Design made in
Germany
Arbeit
einreichen
459 Agenturen 1.179 Designer 2.473 Jobs 22.235 Arbeiten 276 Artikel -

Internationale Sommerschule der Stiftung Bauhaus Dessau

Internationale Sommerschule der Stiftung Bauhaus Dessau steht in diesem Jahr unter dem Titel „Didactic Home“

Die Stiftung Bauhaus Dessau richtet auch in diesem Jahr wieder eine Internationale Sommerschule aus. Sie findet vom 21. bis 31. Juli 2012 statt und steht unter dem Motto „Didactic Home“. In vier Entwurfsstudios werden die Teilnehmer an den Themen Konsumentenerziehung, gemeinschaftliches Wohnen, Smart Living und Leben als Prosumenten arbeiten. Studioleiter sind jeweils internationale Architekten, Künstler und Designer.

Workshop I: Educating Consumers
Unter Leitung von Evert Ypma (Hochschule Luzern Design & Kunst) wird hier, ausgehend vom Vorbild der Vermark-tung des Direktorenhauses von Walter Gropius, nach neuen Strategien für die Wohnrealitäten des 21. Jahrhunderts gesucht. Es geht um die Bedeutung der Fantasie bei der Definition eines „Zuhauses“. Der Workshop hinterfragt konsumentenerzieherische Ansätze der Moderne ebenso wie die Praxis des Wohnens als Konsumprodukt.

Workshop II: Co-Housing
Dieser Workshop unter Leitung von raumlabor berlin (Matthias Rick – Aalborg Universitet, Christof Mayer) erforscht den extrem standardisierten DDR Massenwohnungsbau am Beispiel des Typs WBS 70 nach neuen Möglichkeiten des Wohnens in Solidargemeinschaften und die Ausstrahlungskraft solcher Modelle.

Workshop III: Dwelling Machine
„Dwelling Machine“ entwickelt unter Leitung von Ben Hooker (Art Center College of Design, Pasadena) das fordistische Wohnmodell der Bauhaus-Siedlung Dessau-Törten weiter zum „Smart Living“. Die gestalterische Bearbeitung solcher Ideen muss sich auf das Verhältnis zwischen modernen Technologien für klimabewusstes Wohnen und individuellen Qualitätsansprüchen beziehen.

Workshop IV: Prosumer
Der vierte Workshop widmet sich unter Leitung von Ton Matton (Werkstatt Wendorf) am Beispiel der Dessauer Modellsiedlung Knarrberg von Leberecht Migge und Leopold Fischer neuen, zeitgemäßen Lebens- und Wohnformen. Als Prosumer sind die Protagonisten Produzenten und Konsumenten ihrer eigenen Wohnumgebung. Ziel des Workshops ist es, über die Gestaltung von Prozessen und Gegenständen einen Pfad zwischen verordneter Sparsamkeit und lustvoller
individueller Lebensgestaltung zu eröffnen.

Anmeldung
http://www.bauhaus-dessau.de/didactichome
Bis zum 15. Mai 2012

Geplant ist, die besten Arbeiten vom 25. bis zum 28. Oktober 2012 zum Designers’ Open Festival „smart technology – new design“ in Leipzig zu präsentieren.