Advice

Fontshop

Selekkt

Codingpeople

Rukzuk

F1online

Bölling. Druckveredelung. Prägedruck. Stahlstich.

Programm für die Hauptbühne der NEXT Service Design steht fest
Blog

Spannende Neuigkeiten gibt es von der NEXT Service Design: Heute haben sie das Programm der Hauptbühne offiziell angekündigt. Außerdem konnten sie auch Birgit Mager als Keynote-Sprecherin für die Konferenz gewinnen. Sie hat sich als eine der ersten mit Service Design wissenschaftlich auseinandergesetzt und leitet bereits seit 1995 das entsprechende Lehrgebiet der Köln International School of Design.

Auf der Hauptbühne wird das Thema Service Design in fünf Sessions aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet. Im Anschluss an jeden Vortrag wird es ein kurzes Q&A geben, sodass das Publikum Fragen direkt an die Sprecher richten kann.

Grundlegende Einblicke in die Disziplin geben zunächst Blundstone Osterberger (SinnerSchrader), Birgit Mager, Chris Downs (Method) und Pedro Custódio (Experience Designers). Aus einer Designperspektive diskutieren anschließend Lisa Lindström (Doberman) und Sami Niemelä (Nordkapp) das Thema. Sie werden darüber referieren, welche Möglichkeiten Design bietet – und wo die Grenzen liegen, sofern es diese denn gibt.

Alexander Baumgart (Systemic Partners) und Paul Sims (Made by Many) beleuchten das Thema aus einem anderen Blickwinkel, nämlich dem von Unternehmen und Management. Sie gehen den Fragen nach, was Firmen vom Service Design lernen können und wie das Lean-Prinzip auf Dienste ausgeweitet werden kann.

NEXT wäre nicht NEXT, wenn es auf der Konferenz nicht auch um zukünftige Entwicklungen gehen würde. Diesem Thema widmen sich Louisa Heinrich (Fjord), Andy Hobsbawm (Evrythng) und David Bausola (Philter Phactory). Sie werden Trends diskutieren, die nicht nur das Service Design, sondern die Kreativ- und Digitalbranche allgemein beeinflussen können.

Inspirierend soll die Konferenz schließlich auch enden. Dazu haben unsere Kuratoren Blundstone und Peter ein besonderes Format geplant: Ignite Talks. Jeder Teilnehmer, der eine spannende Idee hat, kann diese in kurzen, spontanen Vorträge mit dem Publikum teilen. Und vielleicht springt ja der Funke über und es ergeben sich daraus neue spannende Projekte für noch bessere Services und Produkte.

Das klingt interessant? Ticket gibt’s unter nextberlin.eu/tickets. Early Birds sind nur noch bis zum 10. September erhältlich!