Projekt

HTW Werkschau 2013

Am 12. und 13. Juli 2013 findet an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin die Werkschau des Fachbereichs Gestaltung statt. Als eine der ersten Schnittstellen zwischen digitaler und analoger Welt ist die Lochkarte eine Metapher für die vertretenen Studiengänge. Sie diente als Inspiration für die Entwicklung der Identität. Die Relationen Mensch – Maschine, Design – Technik, Analog – Digital finden sich in der Umsetzung der unterschiedlichen Medien wieder. Passend zum Konzept der Werkschau bieten auch die gestanzten Löcher in allen Kommunikationsmitteln Einblicke in Projekte und Arbeiten.

Die aufwändige Produktion von hunderten Plakaten und Einladungskarten sowie tausenden von Flyern realisierten die Studierenden in Kooperation mit der Druckerei Motiv Offset und mit Fräsmaschinen, Locheisen und Stanzwerkzeugen.

Das Ergebnis ist ein konsistentes Erscheinungsbild, welches die Identität des Fachbereichs auf den Punkt bringt und der Unterschiedlichkeit der vertretenen Studiengänge Raum gibt.

Idee
Manuel Federl, David Jacob

Konzept/Umsetzung
Manuel Federl

Video
Felix Kapolka

Web
Philipp Kühn

Dozentin
Rose Epple

Entstanden im Kurs “Kommunikationskonzept Werkschau 2013”

7 Ideen für ein gemütliches Wohnzimmer Die perfekte Webseite — Die Kraft liegt im Design Agentur Dreikon zum dritten Mal in Folge prämiert Langweilige Werbegeschenke waren gestern Herausforderungen einer E-Commerce Agentur Karten online bestellen — Mein Erfahrungsbericht Die neusten Jeanstrends Verwandlungskünstler LED – von Fluter bis Medientechnik Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Open-Space-Büros für Kreative Ohne Marketing geht nichts mehr Kunst aus Stahl – Möglichkeiten einer Szene Ursprung der Kreativität: Der neue Ideenkatalog Wohnen im Einfamilienhaus – Zwischen Design und Funktionalität Flexible Personaleinsatzplanung für moderne Unternehmen Wie der 3D-Drucker unser Leben verändert Fast Fashion vs. Slow Fashion Aufnäher selbst gestalten – Das sollten Sie beachten Fahrräder und Co. – Unser Design Check für 2018 Printmedien in Unternehmen Woran man einen guten Tresor erkennt Mit Designhüllen Geld verdienen Responsive Web Design – ein Segen und ein Fluch Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40