Projekt

Spurensuche

Jeder Mensch hinterlässt im Laufe seines Lebens Spuren auf dieser Welt. Diese geben Aufschluss darüber, wie wir gelebt haben, was uns wichtig war – und wer wir sind. Auf dem Gelände eines ehemaligen Studentenwohnheims in Berlin-Karlshorst fand sich eine Vielzahl faszinierender Spuren, sowohl von Mensch als auch von Tier und Natur. Durch die Neugestaltung des Areals verschwinden diese Spuren. Also schrieb die HOWOGE Wohnungsbaugesellschaft die Dokumentation des faszinierenden Ortes aus und entschied sich für das studentische Design-Netzwerk “sehen und ernten”.

Fünf Studierende der HTW Berlin fotografierten die Räumlichkeiten und führten ehemalige Bewohner an den Ort ihrer Jugend zurück. Aus dem Bild- und Textmaterial ist nun der Bildband “Spurensuche” entstanden, der die Vergangenheit in ihrer Lebendigkeit, Einmaligkeit und Vergänglichkeit festhält.

Sehen und Ernten wurde an der HTW Berlin gegründet und bietet allen Studierenden die Möglichkeit, während des Studiums die spätere Arbeitswelt kennenzulernen. Der Verein hat es sich darüber hinaus zur Aufgabe gemacht, Wissen zu sammeln und Erfahrungen weiterzugeben.

Fotografie, Konzeption und Gestaltung
Josefine Seifert
Sven Gelhaus
Viola von Zadow
Regina Loy
Abken Hofmann