Projekt

Tiroler Jungbürgerbuch

Es ist ein seit vielen Jahren unverändertes Rundumwerk über Tirol, beinhaltet die Entstehung, Geschichte, Kunst und Kultur und wird jedem jungen Tiroler zur Volljährigkeit überreicht – das Tiroler Jungbürgerbuch. Es war an der Zeit eine umfangreiche Überarbeitung des Sachbuches durchzuführen – Struktur schaffen, Zielgruppen gerechte Gestaltung und bessere Lesbarkeit wurden zum Ausgangspunkt meines Konzeptes.

Um die Konkurrenz zwischen der großen Menge an Bildern und dem Text aufzuheben und gleichzeitig die Lesbarkeit zu verbessern, wurden die beiden Komponenten getrennt und ein Orientierungssystem geschaffen, welches die beiden Abschnitte wieder miteinander verbindet. Dazu wurden die alten Wappen der Dörfer und Städte Tirols überarbeitet.

Detaillierte Landkarten wurden gezeichnet und den jeweiligen Informationen zugeordnet, um die beschriebenen regionalen Besonderheiten zu unterstreichen und sich schneller orientieren zu können.

Für die Abstraktion des gesamten Werks, sind die Städtewappen in alle einzelnen Segmente aufgegliedert und an einer Linie positioniert worden. Dies schafft einen zur Stimmung passenden Einstieg, welcher neugierig macht.
Für das Cover werden diese Segmente zur einer Landkarte von Tirol geformt und somit ein abstrakter Beginn geschaffen, der in konkrete Seiten übergeht.

Hochschule München
Wintersemester 2013/14
3. Semester

Kommunikationsdesign
Petra Ritzer

Betreuung
Prof. Xuyen Dam