Projekt

Corporate Design – Architekturmuseum Frankfurt

Branding für das deutsche Architekturmuseum in Frankfurt

Das Haus, oder das zuHause – der Schutz des Menschen vor Feinden. Ich habe während meines Designprozesses festgestellt, dass der Name verändert werden muss. Der Architekt Ungers hat s viel Leidenschaft in dieses Projekt gesteckt, das Museum zu etwas ganz besonderem gemacht. Hier entstand der Name „Haus im Haus“. Für die Findung des Logos sinnbildlich das „Haus im Haus“, vereinfacht, das Quadrat im Rechteck. Das Museum glänz durch schlichte Eleganz, pure Komplexität & ist bis ins kleinste Detail geplant & durchdacht – so auch das Logo: weiß, dunkelgrau und ein helles blau ergeben Eleganz und Reinheit. Auch die Schrift ist konstruiert & klar, somit bewusst gewählt.

Der Mensch ist geschützt in seinem Haus, also beschloss ich gewisse Besonderheiten auf den Anwendungen & Werbemitteln auch zu schützen. Bewusst dezent gewählte Rahmen heben die Besonderheiten auf der jeweiligen Anwendung nochmals hervor.

Der Architekt Ungers verbindet bei diesem Museum die Gestalt des Bauwerks mit dem Inhalt! Genau das Gleiche machen auch die Werbemittel! Was ich damit meine? Der Rahmen in einem Bushaltestellen Citylight beispielsweise gibt dem Inhalt des Plakates selbst einen Rahmen & schützt diesen wie ein Haus.

Sabrina Hunn
DHBW Ravensburg, 5. Semester, Designkonzeption
Betreuung durch Sonja Frick