Projekt

Zwischenzeiten

Zwischenzeiten visualisiert die Unterschiede in der kulturellen Zeitwahrnehmung.

Basierend auf den Studien von Robert Levine und Edward Hall, gestalteten wir zwei Bücher zu zwei Formen der Zeitwahrnehmung. Der Inhalt ist nahezu identisch, die Gestaltung an das jeweilige Zeitempfinden angepasst.

Die erste Version zeigt das Zeitempfinden monochroner Kulturen, in denen sich die Menschen nach der Uhrzeit richten, Termine wörtlich nehmen und Pünktlichkeit sehr wichtig ist. Zeit wird linear wahrgenommen und Vergangenheit und Zukunft spielen eine wichtige Rolle. Die Gestaltung ist monoton, eine Linie zieht sich als Zeitstrahl über alle Seiten und dominiert die Platzierung der übrigen Gestaltungselemente.

Die zweite Version zeigt das Zeitempfinden polychroner Kulturen, in denen Ereignisse das Leben der Menschen bestimmen. Ein Ereignis beginnt, wenn das Vorherige endet. Zwischenmenschlichkeit hat einen hohen Stellenwert, so kann ein Gespräch mit einem Bekannten wichtiger sein, als der pünktliche Arbeitsbeginn. Das Hier und Jetzt zählt. Die Gestaltung ist lebhaft, bunt und folgt keinen dominanten Regeln.

Die Seiten wurden – wie bei einer japanischen Bindung – in Schlaufen gebunden, auf die Innenseiten wurden Elemente der jeweils anderen Version gedruckt. Besonders im Gegenlicht zeigen sich diese inneren Elemente schemenhaft an der Oberfläche. Die Wahrnehmungsformen sind als Stilisierung anzusehen und tauchen in Reinform fast nie auf, wir legten deshalb einen besonderen Fokus auf das Zusammenspiel beider Versionen, auf den Kontrast – eben auf den Raum zwischen den Zeiten.

Bachelorarbeit von Annika Brentrup (FH Dortmund) und Henning Trenkamp (FH Münster), betreut durch Prof. Lars Harmsen (FH Dortmund) und Prof. Rüdiger Quass von Deyen (FH Münster).

Vom Blatt auf die Haut – die Kunst des Tattoodesigns Endlich mehr Freiheit in den eigenen vier Wänden Die Besonderheiten von saisonalen Werbemitteln Modedesign- Trends für 2019/20 Wie Food-Design den Konsum beeinflusst Einrichtungstrends im Herbst – aktuelle Farben und Muster Sicherheit und Design – zwei Dinge, die sich nicht ausschließen Webdesign für verschiedene Usergruppen erstellen Schlaf Design für eine rastlose Gesellschaft – Eindrücke von Querdenkern und Kreativen Fenster – Abstand von bisherigen Standards Nähschule – verschiedene Sticharten ermöglichen unterschiedliche Designmerkmale Offline- versus Onlinemarketing Erlebt das DDR-Design ein Revival? Toilette wird durch neue Technik zum Designprodukt Design als visuelle Sprache Mit Ätztechnik zu perfekten Werbeartikeln Made in Germany – deutsche Hersteller präsentieren Produkte mit Top-Design Design von Werbeartikel – darauf kommt es an Möbeltrends 2019: Spagat zwischen Naturmaterialien und alten Bekannten Wie der Einstieg zum Modedesign gelingen kann Texte in einem Unternehmen perfektionieren: Wie geht das? Wie Sie Ihr Eigenheim aufhübschen Fünf Tipps, wie Freelancer ihre Kreditchancen verbessern können 7 Ideen für ein gemütliches Wohnzimmer Design-Highlights für zu Hause Wie der 3D-Drucker unser Leben verändert Die Visitenkarte ist tot, es lebe die Visitenkarte! Marketing: Klassische Print-Werbung oder Online-Werbung? Fast Fashion vs. Slow Fashion 5 Geschenkideen mit Individualität