Aktuell 17.02.2015

Quo vadis Editorial Design? International Editorial Design Conference

Die dritte Konferenz QVED – Quo vadis Editorial Design? – knüpft an den Erfolg der letzten Jahre an und verspricht im Rahmen der MCBW drei spannende Tage voll tiefer Einblicke in das Editorial Design von heute. Im Zusammenspiel von Sprache und Bild, Gestaltung und Technik entstehen Welten, die aus Content wieder Inhalt machen.

Große und kleine, Corporate- und Independent-Magazine. Print, digital und crossmedial. Für Nischenmärkte gestaltet oder für den Mainstream … auf der QVED präsentieren Macher weltweite Trends genauso wie überraschende Gegenbewegungen und immer wieder überzeugende Transformationen ins Heute.

Zusätzlich machen Sessions über Magazinfotografie, Illustration und Infografik das Spektrum des Geschichtenerzählens besonders deutlich. Ein eigener Schwerpunkt zu CityMags untersucht, inwieweit Stadtmagazine Urbanität zukunftsweisend mitgestalten: »Metropolitan Ideas«.

Die QVED ist mehr als eine Konferenz von und für Blattmacher: Hier berichten Gestalter, Journalisten und Verleger über ihre aktuelle Arbeit, geben Einblicke in gelungene und gescheiterte Projekte und zeigen Beispiele von anderen, die sie begeistern. Was steckt hinter dem Konzept? Warum ist das Layout genau so und nicht anders? Wie wurde das Heft zu dem, was es heute ist? Die neue Generation crossmedialer Gestalter bringt zusammen, was heute Alltag ist: Bild und Schrift, App und Print, Lust und Leidenschaft.

Kuratiert und moderiert von Boris Kochan, Mike Koedinger, Jeremy Leslie und Horst Moser.

Die gesamte Konferenz wird sowohl Deutsch – Englisch als auch Englisch – Deutsch simultan gedolmetscht.

Vorträge

Roger Black, Steven Heller, John D. Berry – drei Magazinlegenden berichten aus ihrer umfangreichen Arbeit für z.B. die New York Times oder das legendäre Typografie Magazin U&lc., genauso wie über das Redesign von Magazinen im asiatischen Markt.
Herlinde Koelbl, weltberühmte Journalistin und Fotografin stellt ihr internationales Kunstprojekt Targets und die dabei entstandenen Fotografien vor, die in einen Zeitraum von sechs Jahren in fast 30 Ländern entstanden.

Sessions

Magazinfotografie

Kuratiert und moderiert von Sven Ehmann, Creativ Director vom Gestaltenverlag, u.a. ein absoluter Spezialist für angewandte und theoretische Fotografie.
Referenten: Nicole Bachmann, Nicolo Degiorgis, Heiner Müller-Elsner, Martin Kollar, Muir Vidler, Aisha Zeijpveld, Sylwana Zybura

Illustration

Kuratiert und moderiert von Raban Ruddigkeit, der bereits im letzten Jahr mit seiner Auswahl für große Begeisterung gesorgt hat und mit seiner Publikation Freistil das Standardwerk über Illustrationen und Illustratoren in Deutschland herausgibt.
Referenten: Lea Brousse, Jörg Dommel, Cynthia Kittler, Juliane Pieper, Oliver Sperl,

Infografik

Kuratiert und moderiert von Michael Stoll, der regelmäßig auf allen Infografikkonferenzen dieser Welt vertreten ist und mit Sicherheit über die umfangreichste Sammlung historischer Infografiken verfügt.
Special Guest und Keynote Speaker ist einer der herausragendsten deutschen Infografiker, Jan Schwochow.
Weitere Referenten: Lisa Borgenheimer, Marina Bräm, Haika Hinze, Sebastian Huber, Max Nertinger

CityMags

Mike Koedinger, Verleger des vielfach ausgezeichneten Magazins Paperjam, hat sich auf eine weltweite Recherche über Stadtmagazine begeben. Damit befördert er den MCBW Schwerpunkt 2015, »Metropolitan Ideas«, in besonderer Weise.

Mit einer weiteren Interpretation dieses Themas knüpft der Fachjournalist Herbert Lechner in seinem Vortrag über die Geschichte der Zeitungskioske an – genauso wie Patrick Roessler, Professor für Kommunikationsforschung in Erfurt, wenn er über Urbanität in den Illustrierten der 1920er-Jahre spricht.

http://2015.qved.de

Wir verlosen zwei Tickets für die Konferenz. Sagt uns dazu im Kommentarfeld bis zum 19. Februar warum ihr gerne dorthin gehen möchtet. Gewinner: Isa