Projekt

Ein inklusives Kinderbuch – Prototyp eines Bilderbuchs für sehende und nicht-sehende Kinder

Aufgabe
Innerhalb des Projekts „Ein inklusives Kinderbuch“ unter der Leitung von Gregor Strutz im Sommersemester 2015 des Studiengangs Kommunikationsdesign an der HTW Berlin sollten experimentelle Lösungen erarbeitet werden, wie eine Ausgabe der Kinderbuchreihe „Die Bunte Bande“ (Autor: Ronald Gutberlet) für Kinder mit und ohne Behinderungen gleichermaßen gestaltet werden kann. Hauptaugenmerk hatte dabei die Erarbeitung eines inklusiven Lösungsansatzes für sehende, sehbehinderte und blinde LeserInnen.

Umsetzung
Auf dem großen Holzfächer kann passend zum Text die Geschichte erfühlt werden. Für den Prototypen wurde im Rahmen des Kurses mit Siebdruck gearbeitet. Für eine markttaugliche Umsetzung müsste die Brailleschrift jedoch (durch Schwelldruck oder eine andere Veredlungsform) normgemäß herausgearbeitet werden. Auf der ersten Innenseite befindet sich eine Legende, um die unterschiedlichen Protagonisten mit Hilfe von Attributen vorzustellen. Dadurch sind den Lesern die Charaktere auf den folgenden Seiten textentsprechend präsent.

Projektleitung
Gregor Strutz

Konzept und Umsetzung
Ann-Marie Groß
Rebecca Kopiecki