404

Design made in Germany

Deutsches Design

lebensprognose.com! Teil 3. (Aktuell)


Design Magazin Design Agenturen Designer Design Weblogs Design Magazine Design Portale Design Communities Design Hochschulen Design Organisationen Design Ressourcen Design Shops Grafikdesigner Schriftdesigner Webdesigner Interfacedesigner Flashdesigner Motiondesigner Sounddesigner Fotodesigner 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Also, Kampzwerg, diese Mail mit der Abgabe ans Inkasso kommt wohl immer dann, wenn denen nun gar nichts mehr einfällt. Dumm nur für die, dass die deinen Fall ja längst an DIS Inkasso abgegeben haben, und so bleibt denen bei ihrer letzten Mail nur noch der verzweifelte Versuch, an DIS Inkasso zu verweisen.

Bei mir war das ja damals bei der Mail-Serie nach der Strafanzeige ja sehr ähnlich. Nach der Mail von denen mit dem Verweis auf DIS Inkasso habe ich dann die genervt, denen mein Aktezeichen mitgeteilt, und danach war Ruhe. Und so ist das bis heute, und so wird das auch wohl bleiben.

Außerdem zeigt ein Blick ins Impressum von denen eine kleine Änderung:
http://www.lebensprognose.com/impressum.htm
Da heißt es jetzt: "lebens-prognose.net ist ein Projekt von: Internet Service AG …" Man beachte den Bindestrich, den gab es sonst nicht.

Die gleiche Änderung ist bei dem E-Mail von denen im Impressum: service@lebens-prognose.net - jetzt also auch mit Bindestrich...


Deutsches Design: lebensprognose.com! Teil 3. (Aktuell)

leider ist es nicht mehr möglich, auf dieser Seite hier http://www.talkingermany.de/2046/
weiterzuschreiben. Also mach ich mal einen auf, wo gleich aus der Überschrift
draus hervorgeht, daß dieses er aktuellste ist.


Dieses hier könnte interessant sein für unseren Spezi M B:

Thema auf der Seite ist: Steuerschlupflöcher in der Schweiz:

http://www.steuernetz.de/topthema/TT738.html

So, dann will ich mal hoffen, daß alle hierher finden...


Hi Sandra..also ich hab den Weg hierher gefunden..dank dir, hast ja ne E-Mail geschrieben..
war super. Hast MB auch benachrichtigt?


schon als erstes, wir haben das abgesprochen :-)


Ja super..:-) ich hoffe mal, dass die anderen den Weg hier her auch finden...


Ich habe den Weg Gott sei Dank auch gefunden!!!! Und das ohne Hilfe...ui :)


Es scheint als hätten unsere Freunde die Lust an mir verloren :(

DIE MÖGEN MIR NICHT MEHR SCHREIBEN*heul*

Hmmm...dann muss ich mir jetzt was neues einfallen lassen, vielleicht haben die ja einen Job für mich *g*

Ich frag einfach mal ganz höflich nach, was die mir geben, wenn ich meinen Namen hergebe *g*


Hallo,


leider hatte ich schon ganz viel geschrieben und zu spät erst gemerkt, dass es nicht mehr
passt, also nochmal!

Ich hab heute die Anzeige gemacht. Gegen die in der Schweiz und die Inkassos. Leider hat
der Polizeibeamte den GG nicht mit dazugenommen, da mir die Beweismittel fehlen
(Haben noch keine Post von ihm). Den ganzen Email Schriftverkehr hat er sich fotokopiert.
Die Anzeige wird weitergeleitet an die zuständige Stelle.
Von da werden sowohl ich, als auch mein Sohn eine Vorladung kriegen.

Bekommen hab ich das Aktenzeichen, meine Waffe im Kampf gegen den ganzen Haufen.

Sollte man jetzt direkt weitermachen, oder erst auf die Vorladung bei der Polizei warten?

Übrigens mit so einem richtigen Hochgefühl bin ich da nicht wieder rausmarschiert. Hab
auch vorher noch nie ne Anzeige gemacht.Der Beamte hat sehr penibel nachgefragt, wie
das denn mit den AGB war und so. Er war erst bereit, die Sache aufzunehmen, als ich
erklärte, mein Sohn konnte den Link zum Öffnen der "Urkunde" nicht klicken. Und ob ich das
denn auch nochmal probiert hätte...
Haha!

Es scheint auf jeden Fall für die Anzeige wichtig zu sein, Beweise vorher gesammelt zu
haben. Bei der online Anzeige werden sie halt im Nachhinein verlangt, schätze ich.
Einen Screenshot von der Seite, wie sie Anfang November aussah, hab ich leider nicht.

Kann mir da vielleicht jemand helfen???

Hoffentlich seid ihr bald alle hier!!!!!!!!!!!!!!

LG,
Venus


Hallo zusammen!
Auch ich konnte euch wiederfinden-juhuuu.
Das ist jetzt bereits das zweite Mal, dass in einem Thread zu Lepro keine Beiträge mehr
geschrieben werden können.Gibts denn ne maximale Anzahl an Postings in
einem Thread?!
Aber zurück zum Thema:
Hab hier nen interessanten Link: Scheinbar gibt es bereits ein erstes Urteil zu
verdeckten Preisangaben auf Homepages von Lebenstests Allerdings geht es wohl
um lebenserwartung.de
Kann nicht mehr lange dauern, bis unsere Freunde lebens*rognose.com auch den Arsch
voll kriegen!

http://www.teltarif.de/arch/2007/kw08/s24978.html

Gruß Paul


Hallo allerseits,
Ich bin neu hier!
anfang des monats (Februar 2007) bin ich auch auf die lebensprognose reingefallen. Promt danach bekam ich
natürlich die Anmeldebestätigung mit lauter links, die ich übrigens nie geöffnet habe, dann ein
angebliches Resultat (für einen Test, den ich nie gemacht habe) und dann die Rechnung
über 59 Euro. ich habe gleich zurückgeschriben, dass ich sie nicht kenne und keinen
Gebrauch machen will von Ihren Diensten... Leider wollen sie das nicht richtig hören.
Ich habe Anzeige erstattet und die ganze Post mitgegeben. Die Polizei will sich jetzt an die
fraude Abteilung des Providers von lebensprognose.com melden, um heruaszufinden, ob
sich mehr Leute beklagt h♪2tte über diese Art von SPAM.
Ich habe ein paar Fragen:Haben die eure Postadresse?
die haben meine Postadresse nicht? Habt ihr je eine
"Urkunde" oder irgendetwas anderes von denen per Post bekommen?
und
vielen Dank für diese Forum, es ist schon beruhigend, um zu sehen, dass man nicht
verrückt ist!
ich hoffe bald eine Reaktion von euch zu lesen
Adrenalina


hi@all *auch neu bin*

ich hab gedacht, ich muß mich jetzt auch mal melden! und wollte einfach mal DANKE sagen! hab zufällig dieses forum gefunden (die suchangabe hat ja garnicht hierher gepasst) und ich bin superfroh, dass ich es gefunden hab!

auch ich hab einfach einmal nicht aufgepasst (11.02.07) und saß in der patsche, "was tun sprach zeus", dann hab ich euch gefunden und nach etwa 3 stunden des lesens war mein herz doch gleich viel beruhigter! mittlerweile mach ich mir den sport draus, sie ein bißchen aus der reserve zu locken!
ich hab verschiedene dinge getestet und bei unsinnigen mails wie "rumbarumba täterä" kam dann tatsächlich, dass sie meine mail zur kenntnis genommen hätten!

dann hab ich mal getestet, was passiert, wenn ich ihnen einen musterbrief schicke und hoppla, auf einmal werde ich sogar persönlich angesprochen!
mir egal, habe keine richtige adresse angegeben, das einzige was sie haben ist eine handynr. sowie eine e-mail-adresse...

ach ja, dass hier habe ich auch geschrieben:

> ist ihnen eigentlich schon aufgefallen, dass sie mir ihre "belästigungen"
> doppelt senden und meine fragen nie korrekt beantworten?
>
> liest sich überhaupt irgendwer diese beschwerden durch?
>
> schätze nicht! ich werde eine polizeistation mit diesem fall beauftragen, die
> werden sich sicherlich mit freuden bei ihnen melden!
>
> hochachtungsvoll, XXX

DAS KAM ZURÜCK:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team

es ist wirklich zum schiessen...

jetzt habe ich sogar noch eine antwort bekommen... schaut mal:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir können ihre beschwerden nicht bearbeiten, da keine auf unseren e-mails zu
ersehen sind-
Wir bitten Sie um eine neue mail mit ihren beschwerden um diese zu
beantworten.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Hallo Leute,

es ist zwischenzeitlich zu meinem allabendlichen Hobby geworden Eure Beiträge zu lesen.
Es ist toll, wie Ihr Euch gegen unsere Freunde wehrt. Hat eigentlich jemand schon ein
Antwortschreiben von GG?

Ich habe ihm letzte Woche eine E-Mail geschickt, aber bis heute noch keine Antwort. Bin
mal gespannt, ob er sich meldet. Habe ihm eine Frist bis Ende des Monats gesetzt.

Liebe Grüße Jürgen


hi...
also ich hab da jetz ma ne frage...
ich habe mein widerrufsrecht verpasst und jetz bin ich halt verunsichert....
soll ich die mahnungen die sie mir schicken immer noch ignorieren oder soll ich jetz doch etwas unternehmen und wenn ja wie????

LG chrissi


Hallo Chrissi,

schreib denen trotzdem ein Widerspruchschreiben und verbitte Dir weitere Belästigungen.

LG Jürgen


hi, ich nochmal ;-)

mag ja sein, dass ich blind bin, aber ich habe da noch eine kleine frage...

hat irgendjemand eigentlich schon mal in den agb´s von denen einen hinweis gesehen, dass man beim start des testes zahlen muß?

ich hab nur gesehen, dass bei einem download die widerrufsfrist vorzeitig abläuft!

grüße, blacksoul


ja ok danke
das werd ich mal machen

werd dann mal schauen was zurück kommt....

LG


Habe was gefunde




















19.2.2007 - VitaActive Ltd., das Amtsgericht München entschied, Rechnungen dieser Firma müssen nicht bezahlt werden !




Pressemitteilung



Überraschung bei der Berechnung der Lebenserwartung übers Internet
Nicht alles wird kostenlos angeboten - nicht alles muss aber auch bezahlt werden.



Versteckt sich die Zahlungspflicht in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann diese Klausel ungewöhnlich und überraschend und damit unwirksam sein, wenn nach dem Erscheinungsbild der Website mit einer kostenpflichtigen Leistung nicht gerechnet werden musste.


Die Klägerin betreibt diverse Internetprojekte und bietet auf Ihren Internetseiten verschie-denste Dienstleistungen an. Auf einer Webseite bot sie bis zum Oktober letzten Jahres die Möglichkeit, die eigene Lebenserwartung berechnen zu lassen. Nach Beantwortung be-stimmter Fragen wurden diese Informationen unter Heranziehung wissenschaftlicher Statis-tiken ausgewertet und das Ergebnis in Form einer Urkunde zum Download bereitgehalten.

Bei Aufruf der Seite gelangte der Internetnutzer zunächst auf die Startseite. Dort wurde die Dienstleistung beschrieben und auf Gewinnspiele hingewiesen. Auf der Anmeldeseite wurden die Leistungen und Werbemittel (Gewinne und Gutscheine) nochmals dargestellt und ein Registrierungsformular bereitgehalten. Unter der Eingabemaske für die Nutzerda-ten befand sich ein Link zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen, darunter befand sich der Anmeldebutton. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen mussten zunächst durch extra Anklicken akzeptiert werden, dann war eine Anmeldung möglich. Etwas unterhalb des Anmeldebuttons befand sich ein mehrzeiliger Text, indem unter anderem auch auf den Nutzerpreis in Höhe von 30 Euro hingewiesen wurde. Die genaue Regelung dazu befand sich innerhalb der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Beklagte ließ sich ihre Lebenserwartung berechnen. Als sie jedoch eine Rechnung über 30 Euro bekam, verweigerte sie die Zahlung mit der Begründung, sie habe nicht erkennen können, dass die angebotene Leistung auch etwas koste. Die Klägerin war der Ansicht, durch die Erklärung, die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, sei der Preis wirksam vereinbart worden.

Das AG München, vor dem die Klage erhoben wurde, wies diese ab.

Die Richterin nahm die betreffende Internetseite selbst in Augenschein und kam zu dem Ergebnis, dass dem Besucher zunächst bewusst vorenthalten wird, dass es um eine kos-tenpflichtige Leistung gehe. Er würde mit einem Gewinnspiel und einem Gutschein gelockt, ohne dass auf die Kosten hingewiesen würde. Ein Hinweis auf einen „kommerziellen“ Zweck allein reiche dafür nicht aus. Damit könnten auch Werbepartner gemeint sein, die durch die Adressensammlung aus dem Gewinnspiel profitieren. Eine Anmeldung sei ohne weiteres möglich, ohne die Mitteilung über den Preis, die sich unterhalb des Anmeldebut-tons befand, gesehen zu haben. Beim Anklicken und Bestätigen der allgemeinen Ge-schäftsbedingungen müsse nicht damit gerechnet werden, dass gerade hier sich versteckt die Zahlungspflicht befindet. Zwar können grundsätzlich auch Zahlungspflichten in allge-meinen Geschäftsbedingungen geregelt werden, aber in diesem konkreten Fall werde in den allgemeinen Geschäftsbedingungen die Vereinbarung erstmals als kostenpflichtiger Vertrag dargestellt. Insgesamt sei die Regelung in den allgemeinen Geschäftsbedingungen nach den gesamten Umständen, dem Aufbau und dem äußeren Erscheinungsbild der Webseite der Klägerin so ungewöhnlich und daher überraschend, dass sie unwirksam sei.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Urteil des AG München vom 16.1.07, AZ 161 C 23695/06




< Zurück zur Übersicht | Seiteninhalt drucken






n,bin nämlich auch bei iqfight reingefallen


...weg ebenfalls gefunden ;-)


Aloha,

so eben zeigte mir meine Schwester (12 Jahre) eine Email von Lebensprognose.
Deren Inhalt war die allseits bekannte 1. Mahnung.

Die Rechnung von Anfang Februar hatte sie einfach ignoriert und gelöscht, da sie auf
solche Seiten dank der Kindersicherung nicht zugreifen kann.

Der Rechnungsempfänger ist aber weder meine Schwester noch jemand anderes aus
unserer Familie, sondern eine vielleicht fiktive Adresse.

Kann mir jemand hier einen Rat erteilen? Wir können das doch einfach ignorieren, oder?
Sie haben ja schließlich keinen "Vertrag" mit uns, oder?
Wie sind eure Erfahrungen?

Für eure Mithilfe danke ich schon jetzt.

Auf dass die bösen Lebensprognoser kein Geld bekommen!

Gruß mit Apfelmus


*wegauchgefundenhab* =)

Aaaalso, für alle Neuankömmlinge:

Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen.

Die 3 Regeln für den Umgang mit unseren Freunden. Und - ganz, ganz wichtig! -

NICHT EINSCHÜCHTERN LASSEN und vor allem NICHT ZAHLEN!

So, das war das Wichtigste *grins*

Lg
Katrin


@ Katja Voss

Vertrag haben die NIE einen. Schreib denen halt einmal, dass ihr da nie drauf ward, das wird die zwar nicht interessieren und du wirst ne Standartmail bekommen, aber dann hast du wenigstens denen das mal gesagt.

Gruß mit Apfelmus zurück =)
Katrin


Aloha Katrin,

besten dank für deine schnelle Antwort.

Wenn ich widerrufe: in welchem Namen soll ich das denn tun?
Der Rechnungsempfänger ist uns unbekannt....mh...Verwirrung.


Idee:

Ich lösche einfach den Email Account und basta!

Gute Idee?

Gruß mit Pampelmusenmus :-)


hallo katja,

wenn sie deine hausadresse nicht haben, sondern nur deine mailaddi...dann einfach löschen,
genauso habe ich das auch gemacht.

sollten sie deine handynummer haben, kommen dann aber auch nur kleckerweise
sms mit dem hinweis auf deiner mailaddi wäre eine mahnung, etc.
da du die dann aber ja nicht mehr lesen kannst, kann dich das ja nun auch nicht mehr aufregen.
über die ip werden die nichts rausbekommen, denn dann müßten sie ja einen "trifftigen" grund haben damit der provider sowas
überhaupt erledigt, das geht nur mit anweisung eines staatsanwaltes.

wenn du einen widerspruch schon gemacht hast, wars dann dann auch....
einfach aussitzen....garnicht mehr drum kümmern....

wie wir ja alle sehen, wird inzwischen auch das gericht und die ordnenden organe rebellisch, ein urteil gegen soch einen "betrüber" gibt es ja bereits und das urteil ist rechtskräftig.
die haben da noch nichtmal berufung eingelegt, da sieht man mal wie unsicher und wauf wacheligen
füssen ihr geschäft steht.

viel glück
lg gesine


Hi zusammen.....
Sie haben zwar meine Hausadresse, aber trotzdem werd ich nie bezahlen!
(Das war für die Neuankömmlinge)!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin immer nur kurz anwesend, da ich zurzeit in meiner 2. Heimat weile und mich
noch immer ärgere, dass mich der Bauing. im stich gelassen hat.
Mal sehen, ob sie mir auch dann noch Rechnungen schreiben, wenn ich dann
umgezogen bin????
Ich sag nur: Und irgendwann bleib i dann durt!
Gruss aus Silata


So wie ich das sehe, ist das Angebot der "in die Gesundheit brechenden"
Leute, dort etwas höher und billiger als hier.
;-)))))))))))))))


Heute will ich eigentlich erst mal nur was wegen dem alten Forum und dem neuen Forum sagen. Aber da muss ich erst mal den Betreibern von "unserem Forum", vor allem dem Martin Rack (der in dem ersten Teil ja auch schon mal selbst was geschrieben hat), ein riesengroßes DANKE sagen für die geniale Idee mit den Überschriften!! Formal gehört ein Forum ja dem Betreiber, aber einem reinen "Forum des Betreibers" fehlt irgendwie das Leben. In diesem Forum hier ist aber immer ganz viel Leben, wahrscheinlich soviel Leben, dass wir es doch geschafft haben, die technische Grenze zu erreichen. So haben wir dann jetzt eben 3 Teile.

Das sind die beiden alten Foren:
http://www.talkingermany.de/1202/ - jetzt: lebensprognose.com! Teil 1.
http://www.talkingermany.de/2046/ - jetzt: lebensprognose.com! Teil 2.

Und das neue Forum hier bei http://www.talkingermany.de/2317/ heißt jetzt lebensprognose.com! Teil 3. (Aktuell) - also, einfacher geht es nicht mehr!! Nun scheint es so zu sein, dass hier bei talkingermany immer "nur" so um die 1000 Beiträge gehen, und die haben wir wieder mal erreicht. Aber was soll's, dann machen wir eben jetzt hier im dritten Teil weiter. Jetzt werden auch alle den aktuellen Teil ziemlich bald finden.

Letzten meinte mal Daniela: "ICH LIEBE DIESES FORUM...:-)))" - und da habe ich nur gesagt: Ich liebe dieses Forum ganz genauso!! Ich mag dieses Forum nämlich genauso wie es ist. Zugegeben, man kann "nur" normale Texte schreiben ohne großartige Formatierungen und so, aber gerade das finde ich so gut. Hier kommt es auf den Inhalt an!!

Und wahrscheinlich ist bei so etwa 1000 Beiträgen wirklich eine technische Grenze erreicht, dass ein neuer Teil her muss. Das ist dann halt eine Eigenart hier, also noch nicht mal ein Nachteil. Wahrscheinlich hätte am Anfang wohl keiner gedacht, wie viel in diesem Forum geschrieben wird und welche Bedeutung dieses Forum für alle hat, vor allem für die Neuen. Ich staune immer wieder, wie viele hier, bevor sie was schreiben, erst mal Danke sagen. Aber dieses Forum habe ich damals im November zuerst gefunden, und hier waren (und sind) immer so viele liebe Menschen, die etwas Hilfe gebraucht haben, und so bleibe ich auch weiter hier.

Die Statistik im Impressum bei talkingermany ist im Moment so:
04.2006 - 88.936 09.2006 - 114.371
05.2006 - 82.167 10.2006 - 137.059
06.2006 - 102.823 11.2006 - 145.202
07.2006 - 97.360 12.2006 - 160.455
08.2006 - 93.548 01.2007 - 179.365
Da haben wir mit der Serie lebensprognose.com! Teil 1. bis Teil 3. bestimmt auch einen größeren Beitrag geleistet. Ende August ist der 1. Teil eröffnet worden.

Bevor Sandra diesen Thread hier gemacht hat, war Gesine schon schneller in einem anderen Thread bei http://www.talkingermany.de/2316/ - und auch dieser weitere Thread von Gesine hat seine Berechtigung. Wenn jetzt mal wieder was sein sollte, dann ist der nämlich bestens geeignet, um da reinzuschreiben, wo und wie es weitergeht.

Eigentlich wäre ich der Meinung gewesen, den ersten (also den von Gesine) zu nehmen, nur war der bei talkingermany unter "Nachrichten" und nicht unter "Recht". Und weil die ersten beiden Teile unter "Recht" waren, war ich der Meinung, dass es besser hier unter "Recht" weitergehen sollte. Allerdings will ich damit Gesine ganz und gar nicht kritisieren (ich hätte mir dabei bestimmt noch viel mehr einen abgebrochen und wäre wohl auch mit den Thread nicht da gelandet wo ich hin wollte).

Aber trotzdem sollten wir, wenn bei einem Forum mal wieder was sein sollte (z.B. weil man da nichts mehr schreiben kann), immer auch bei http://www.talkingermany.de/2316/ was reinsetzen. Wenn nämlich doch mal einer bei "Nachrichten" sucht, dann findet auch der uns wieder...


soo ich bin auch wieder mit dabei =)


Soo, jetzt machen wir eben den Dritten auf =)

Mal gucken, wie viele es noch werden............^^

lg
Katrin

P.S.: MB, Sie haben Post! *gg*


Wollt mich auch mal kurz hier in Teil III melden.

Leider gibt es bei mir heute nix zu schreiben.

Aber es wird sicherlich schon bald der Tag kommen, wo ich wieder meinen Senf dazugebe.

Nur soviel: Wie unsere Freunde versuchen Katrin zu drohen (eine der letzten Postings in Teil II)
ist einfach nur noch beschämend. Vor allem, nachdem sie denen zum wiederholten Male
mitteilte, dass sie noch minderjährig sei.

LG
Ralf


Aber jetzt auch noch was zu so einigen Beiträgen hier, zumal ich auch zu "meinem Kind" noch was sagen muss. Katrin, bevor ich meine Mail an dich fertig habe, hast du das neue Forum ja schon selbst gefunden. Wieder mal ist das "Kind" ein Vorbild für alle. Und Katrin, eine Mail kriegst du gleich auch noch!!

Katrin hat auch völlig recht, wenn sie zu Katja ganz kurz sagt: "Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen"!! Genauso ist es. Ich werde jetzt in der nächsten Zeit mal die Beiträge von mir durchsehen und in einem der vielen schon vorhandenen Threads zu diesem Thema die mal alle neu reinsetzen. Ist vielleicht etwas übersichtlicher als jetzt so verteilt.

Ralf, die sollen es nur wagen, Katrin anzugreifen. Ich bin ja mit dem Fall von der Freundin von mir aus dem Sauerland jetzt eigentlich fertig - was aber nicht heißt, dass ich mit Internet Service fertig bin. Wenn die Katrin den Krieg erklären, dann haben die mich wieder am Hals, sobald mir Katrin da was sagt!! Also, ihr lieben Freunde aus der Schweiz, macht mal schnell so schöne Mails an alle, dass jetzt Ruhe ist, sonst lernen wir uns nämlich vor Gericht noch kennen!!

Katja, schau die mal in Teil 1. an, was ich am 02.01.2007 abends geschrieben habe. Den Absender von der Mail bei dir würde ich z.B. so machen: "Ich alias X.X.". Mail das einmal dahin, warte die Antwort ab (dann ist deine Mail quasi wie eine Eingangsbestätigung dabei), druck dir dann die Mail von denen aus, dann hast du das erledigt, was Katrin mit "Widerrufen" meint. "Strafanzeige machen" und "Aussitzen" dürften klar sein. Übrigens fällt den meisten das Aussitzen mit Strafanzeige deutlich leichter.

Jenny, denk vielleicht noch mal über die Strafanzeige nach. Wenn du denen das mitteilst, dann antworten die normal wieder und versuchen, dich mit allen Mitteln unter Druck zu setzen. Bei mir sind die aber "zweiter Sieger in einem Zweikampf" geblieben, die haben nämlich ziemlich bald gekniffen. Unf dabei hatte ich mir schon ein paar schöne Mails für die vorbereitet!!

Wer wie Venus Beweismittel braucht, einfach hier kurz fragen. Irgendwer hat hier immer was, auch ich habe einiges. Die AGB's habe ich von Ende Oktober als Word-Datei, wenn du sie brauchst, mach mir eine E-Mail.

Paul, das Urteil hatten wir zuletzt im 2. teil zwar schon, hier aber noch nicht. Allerdings waren das alles nur Presseinformationen über das Urteil, das eigentliche Urteil selbst habe ich (noch) nicht. Wenn das mal einer/r findet, bitte unbedingt hier im Forum was schreiben. Shoert hat mal den kompletten Text der Pressemitteilung hier reingesetzt, nur leider auch nicht das komplette Urteil. Aber erfahrungsgemäß ist es auch nicht so einfach, ein Urteil vom Amtsgericht irgendwo zu finden.

Alice, bleib mal ganz ruhig. Einige hier haben die richtige Anschrift angegeben. Manche davon haben eine letzte Zahlungserinnerung per Post bekommen, viele haben auch lustige Briefe von DIS Inkasso und zuletzt auch von einem ziemlich hilflos wirkenden Rechtsanwalt G.G. aus Berlin. Lies dir die ersten beiden Teile von dem Forum hier mal etwas durch, dann wirst auch du keine Angst mehr haben. Übrigens finde ich es gut, dass du die Anzeige durchgezogen hast. Spätestens nächste Woche schreibe ich mal etwas genauer, wie ich die klein gekriegt habe.

Auch das Beispiel von Blacksoul zeigt, wie arm die sind. Über die Mail von denen mit den Beschwerden kann man ja nun wirklich nur lachen. Und so einfach kann das Widerrufsrecht schon mal nicht erlöschen. Wenn die da recht hätten, dann würde es praktisch gar kein Widerrufsrecht mehr geben, und schon allein deshalb kann das so nicht richtig sein.

Chrissi, wie willst du denn die Widerrufsfrist verpasst haben?? Das kann nämlich erst passieren, wenn du eine korrekte Widerrufsbelehrung hast, und die habe ich bis jetzt noch nirgendwo gesehen. Schau auch mal bei Teil 1. am 02.01.2007 nach, dann kennst du meine Meinung zu deiner Situation. Alles ignorieren würde ich jedenfalls nicht.

Jürgen, die ersten Antworten sind im Teil 2. schon drin gewesen, unter anderem von Sandra. Aber ich denke, da kommt noch mal was.

Alex Megalos, irgendwie wäre das auch wieder schade, denn es gibt immer was zu lachen, wenn man von denen was hört. Meinen Freund Alex Megalos können die garantiert nicht mehr beunruhigen, und "mein Kind" Katrin auch nicht. Wer die Briefe von DIS Inkasso und von Herrn G.G. mal gesehen hat, der erkennt sofort das niedrige Niveau von denen. Da ist also wirklich nichts, wovor man Angst haben müsste!!


Hallo MB und alle hier,
bin total froh, dass wir uns aufs Neue hier finden!!
Die Anzeige heute zu machen war sehr
augfregend und eine ganz neue Erfahrung für mich!
MB und / oder alle hier
ich brauche die Screenscots von Anfang Nov. 2006 und wenns geht die AGB zum
Nachschieben für die Anzeige!!
Wär supertoll, wenn ihr mir helfen könnt!
Meine Emailadresse für diesen Fall

venusb60@web.de

Soll ich jetzt direkt weitermachen und das Akmtenzeichen als "Waffe" benutzen, oder erst
mal abwarten auf die Vorladung und das weitere Procedere bei der Polizei?

Hab den Stein ins Rollen gebracht, aber es muss dann irgendwie auch weitergehn!
LG, Venus


Ich hab noch mehr lustige Beispiele! Für alle die, die ein wenig Erheiterung gebrauchen können...

Ich habe nachgefragt, wo denn GENAU steht, dass ich mit Starten des Testes mein Widerrufsrecht verliere und die 59€ zahlen muß... Hab mir ja extra die AGB´s durchgelesen...

wollt ihr die antwort sehen?
Bitte! ACHTUNG! das war die 1.(!!!!!) Antwort! -kicher-

Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
GESTARTET wurde.

Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

Ein Auszug aus unseren AGB:
6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
€ verpflichtet.
Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
Überweisung nach Rechnungsstellung.

(wem kommt das noch bekannt vor?)

Dann hab ich spaßeshalber noch eine 2. mail geschrieben, den Wortlaut hab ich geringfühgig verändert (um genau zu sein hab ich geschrieben, das ich mir die AGB´s NOCH EINMAL angesehen habe, der Rest blieb gleich...), dann kam das hier:

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Kosten stehen in den AGB´s unter Punkt 6.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team

hmmmmm,ob denen der Atem ausgeht? -big evel grin-


@MB

Könntest Du mir mal Deine Mail-Adresse auf meine Adresse schicken. Ich weiß zwar, dass
Du schon desöfteren Deine Mail-Add veröffentlicht hast, aber ich hab sie leider nicht mehr
gefunden.

Im Moment benötige ich zwar noch keine Hilfe von Dir, aber wenn ich die Strafanzeige mache,
dann würde ich mich schon gerne ein wenig von Dir beraten lassen, obwohl Du dies hier ja
schon perfekt gemacht hast.

Sicherlich fragst Du Dich, warum ich noch keine Strafanzeige gemacht habe!!! Ich habe es mir
lange überlegt und bin zu dem Entschluss gekommen, dies erst zu machen, wenn ich auch mal
Post von einem Anwalt, oder zumindest von der DIS bekomme. Bislang sitze ich immernoch
auf meiner letzten Zahlungserinnerung, obwohl dieses Schreiben schon fast 6 Wochen her ist.

Danach zwar noch ne Standardmail Anfang Feb 07, mit der Bitte um Zahlung im angegebenen
Zeitraum, der ja damals schon längst abgelaufen war.

Ich hab denen danach noch 3-4 böse Mails geschickt, bislang aber ohne Rückantwort.

Ich weiss aber auch, dass ich damit noch lange nicht aus dem Schneider bin.

Aber wenn ich zur Polizei gehe, dann möchte ich schon gerne einen vollen Ordner mit Beweisen
mitnehmen und dazu gehört für mich pers. auch eine Benachrichtigung von der DIS und
oder dem Gunni bwz. dem Micha Böhnschen.

Also nur wenn ich Dich mal anmailen dürfte in naher Zukunft, ich bräuchte nochmals Deine
Mail-Adresse.

Wenn möglich, dann schick sie mir doch bitte auf nougatkugel123@gmx.de
was natürlich auch nur eine Pseudo-Adresse von mir ist.

Gruss
Ralf


Leute, ich glaube, die haben mittlerweile ganz gewaltige Probleme! Wenn haufenweise Post verschicken, immer neue Leute dazuholen und dann solche Mails auf einmal haben, wie Blacksoul sie bekommen hat... Und, ich weiß nicht, ob die das früher auch schon gemacht haben, schrecken die wirklich vor nichts zurück! Die schicken mir die schönsten Drohungen (vgl. altes Forum), obwohl die wissen, dass ich noch minderjährig bin... Ich glaube, das alles spricht echt für sich.....

Lg
Katrin


Venus, du hast gerade eine Mail gekriegt - Katrin natürlich auch, aber die ist halt ein ganz besonderer Fall. Die hat meine Gedanken um die Strafanzeige doch sehr viel konkreter werden lassen. Übrigens musst du den Fall von ihr so sehen, dass sie das alles ganz alleine macht, umso größer ist mein Respekt vor diesem Kind.

Katrin, du hast die wirklich voll durchschaut!! Die werden bestimmt von so einigen jetzt ganz heftig fertig gemacht. Ich möchte jedenfalls nicht mich bei denen mit den ganzen Mails von uns beschäftigen müssen. Ehrlich gesagt, ich könnte das auch gar nicht, denn wenn jemand recht hat, dann kriegt er/sie bei mir auch recht. Aber die sind ja so was von unbelehrbar, denen ist nicht mehr zu helfen - außer wenn die durch Polizei und Staatsanwaltschaft aus dem Verkehr gezogen werden.

Und Ralf, die E-Mail von mir für solche Zwecke ist m-b.anti-lepro@freenet.de - wenn was ist, dann meld dich ruhig. Nur ist das Postfach auch schon mal schnell voll, ich hätte nie gedacht, wie viele Mails das so gibt...


@ MB,

hast du schon auf meine Email geantwortet? Weil da hab ich dir ein Muster geschrieben, welches ich denen schicken würde; und deine Meinung würde mich sehr interessieren! Und natürlich will ich dass so schnell wie möglich an die schicken....

Lg
Katrin


Hatte ich noch nicht, aber gut, dass ich noch nicht Schluss für heute gemacht hab. Aber jetzt, ein paar Kleinigkeiten solltest du ändern, aber deine Mail ist echt klasse. Wenn dein Fall mal geklärt ist und du hochamtlich Ruhe hast, dann dürfen deine Mails auch ruhig hier ins Forum. Solche Sachen schreiben kannst du bald wirklich schon so gut wie ich!!

Du kriegst gleich noch eine Mail, aber dann muss ich ins Bett - muss immer noch vor 5 Uhr aufstehen, bin aber schon mal öfter länger auf...


Ach ja, wir hatten es zum Schluss des 2. Forums von dem Thema "Screenshots"! Kann mal jemand bitte einen Screenshot von der Seite, wie sie jetzt ist, machen, und mir zukommen lassen?? Wäre voll nett!!

everybodys.darling91@web.de

Danke schon mal im Vorraus, wer auch immer das vllt machen wird!

Lg
Katrin


@Katrinlein...

ich hoffe, dass die endlich auf granit beissen, bis ihnen die zähne ausfallen!!!

mich kriegen die auf jeden fall nicht mehr klein!!
nach allem was ich gelesen und gesehen habe, in eurem forum, im BIZZ und den ganzen andren seiten, bin ich mir sicher, dass ihnen langsam der ar*** auf´s grundeis geht!
wenn sie mir 3x(!!!!!!!!) dieselbe e-mail schicken, selber wortlaut nur verschiedene zeiten, dann kann ja irgendwas nicht stimmen!

außerdem finde ich es interessant, dass sie mir auf ein und dieselbe mail 2x antworten...

und dann wäre da noch zu erwähnen, dass unter position 6 nicht steht, dass mit dem STARTEN des testes, die ganze chose beginnt! zumindest stand das da noch nicht, als ich es gelesen habe...


@ Blacksoul

Da sieht man's doch mal: Die kennen sich nicht einmal in ihrem eigenen Zeug aus!! Wenn ich in der Schule so arbeiten würde, würden meine Zeugnisse aber miserabel ausfallen!

Die sollten GAR KEINEN mehr kleinkriegen! Das ist der ganze Mist, dass es immer noch Leute gibt, die erst zahlen und dann googeln und die immernoch Geld verdienen mit ihrem Sche**!

Aber ich glaube, das wird sich auch nicht ändern....

LG und gute Nacht,
Katrin


@Katrinlein

tja, wenn man seine eignen AGB´s nicht kennt...traurig, traurig... aber in solchen fällen betreibe ich dann etwas, was gemeinhin als "schräubchenkunde" genannt wird!

ja, aber wenn wir nur ein paar hundert "retten", dann haben wir trotzdem was erreicht und das beruhigt mich...

wäre ja auch nie bei euch gelandet, wenn ich nicht hätte wissen wollen, was man mit meiner IP und handynr. so alles anfangen kann! eigentlich blödsinnig, aber ich bin trotzdem froh, dass ich euch gefunden habe!
ehrlich!!!!

in diesem sinne,
eine gute nacht an alle und einen noch bessren morgen!:-)


@ M B

wie konnten denn die Überschriften geändert werden? Das war bestimmt der Betrieber oder?
Ich wollte es auch noch ändern, als ich sah, daß die Überschrift so lang ist, daß man sie nicht
komplett angezeigt bekommt. Hab aber nix gefunden, wo ich das machen konnte. Vielen
Dank an denjenigen, der es geändert hat!


Guten morgen meine Lieben..:-))

also nachdem ich den Herrschaften von der Inkasso und unseren "Freunden" zum zweiten
Mal auf Ihren dämlichen 2. Inkassobrief geantwortet habe, kam ja von der Inkasso nichts
zurück, aber dafür von den Freunden eine übliche Standardmail....daraufhin ist mir mal wieder
der Kragen geplatzt und hab eine sehr, sehr böse Mail zurück geschrieben...hab ihnen auch gesagt,
dass ich sie angezeigt habe etc..(obwohl ich da erst grad dabei bin, ist noch nicht komplett
durchgeführt, aber im Laufe der Woche)....bis jetzt haben die mir komischerweise noch nicht
geantwortet....nicht einmal eine Standardmail....bin ja mal gespannt, was diesmal kommt..

LG Daniela und @M B.....du hast Recht, dieses Forum liebe ich immer mehr...umso mehr ich
drin lese..:-)))


Wie arm kann man eigentlich sein?? Also unseren Freunden muss es schon sehr schlecht gehn... Jetzt dachte ich, ich hab die jetzt schon so weit gereizt, und zusammen mit MB hab ich ihnen gestern noch eine schöne E-Mail geschrieben (u.a. auch, ob die nicht auch finden, dass es die eine Sache ist, Mahnungen, Inkassoschreiben etc. zu schicken, und eine andere, minderjährige Kinder mit Drohungen zu überhäufen) und was bekomme ich?! Eine gaaaaaanz tolle Standartmail:

"wir werden nach wie vor nicht von dem Vertragsverhältnis zurücktreten, da Sie
unser Dienst in Anspruch genommen haben."

Und, ich glaube, irgendjemand hat das im alten Forum schon mal gesagt, aber mit der Rechschreibung haben die es wirklich nicht *lautlach*...

Die begreifen das immer noch nicht, dass ich gar keinen Vertrag mit denen habe... schon traurig...

LG
Katrin


Eigentlich heißt es ja "wer nichts wird, wird Wirt", ich finde, man sollte das Ganze mal so
umbenennen:

"Wer nichts wird, wird Angestellter bei IS oder DIS"!


Hallo Ihr Lieben, wollte mich mal für all Eure Beiträge bedanken,
bin auch auf die reingefallen, hab schon 2 Inkassobriefe
bekommen, hab nicht gezahlt, werd auch nicht zahlen.
Hab einen Anwalt angeheuert, solang ich keinen Mahnbescheid
bekomme brauch ich keine Angst haben und außerdem er hatt mit
diesen Halunken schon zu tun gehabt. Laß mich nicht unterkriegen.
Übrigens ich bin auch aus Österreich.
lg Dlee


Hallo Dlee....willkommen in unserem Forum..:-))


@ Sandra

Das ist mal ne gute Idee! Müsste man denen mal schreiben! *grins*


hi@all

mich würde mal interessieren, wie die das machen, dass man bestimmte standard-mails zurückbekommt! kennt sich da jemand aus? filtern die die mails vielleicht nach bestimmten worten?
immerhin kann man ja mehr als nur eine mail bekommen, allerdings fangen ja doch so ziemlich alle mit "sehr geehrte damen und herren" an.

werd die noch ein bißchen ärgern, vielleicht bekomm ich ja dann doch noch die information, die ich haben will!

lg, ich!


Hallo "LePro-Fangemeinde" :o)

Es wird immer mysteriöser....
Nun habe ich eine Mail erhalten, die erst einmal nicht viel mit LePro zutun hat....

TEXT:
Internetabzocke! Achtung!

Im Internet abgezockt worden? Dubiose Rechnung oder Mahnung bekommen?

Wir helfen ohne hohe Kosten: www.mediator-team.de
in Zusammenarbeit mit ZDF-WISO und dem Verbraucherschutz.

Aktuelles Thema: Lebensprognose http://www.mediator-team.de/Internet.html

Diese Mail erhalten Sie, da uns Ihr Bekannter, den wir hier aus
datenschutzrechtlichem Grund nicht nennen, dazu aufforderte.
-----------------------------------------------------------------------
Merkwürdigerweise habe ich keinem Bekannten etwas davon erzählt - lediglich meiner Frau.. und die hat niemanden informiert....

So habe ich mir gedacht, ich frage "den Verein" mal, woher sie meine Mail haben.. und siehe da:

Mail delivery failed: returning message to sender


This message was created automatically by mail delivery software.

A message that you sent could not be delivered to one or more of
its recipients. The following addresses failed:

<mediator-team@01019freenet.de>

SMTP error from remote server after RCPT command:
host mx.freenet.de[194.97.50.144]:
550 unrouteable address


Grüße an Euch alle!!!


Ich beschäftige mich gerade mal wieder mit Gunnarchen:

Das habe ich gerade im Internet gelesen:

"Habe nun auch ein Brief von einem Rechtsanwalt Gunnar Gels bekommen. Habe dann bei der Rechtsanwaltskammer Berlin angerufen. Diesen Rechtsanwalt Gunnar Gels scheint es nicht zu geben.
Die Anwaltskammer Berlin hat mich gebeten, ihnen eine Mail über den Sachverhalt zu schicken. Jeden den es von euch auch betrifft sollte dieses tun. die vermeintliche Telefonnummer des Rechtsanwaltes Gunnar Gels ist nun auch tot. Ich denke das die Zeit für die Internet Service AG (Xentria AG) langsam zum Schluss kommt. Also behaltet eure Kohle! "

Daraufhin habe ich die 01805-Nr. mal angerufen, erst kommt lange Zeit gar nichts, kein
Freizeichen, einfach nix, dann kommt Freizeichen und es nimmt keiner ab. Mag er etwa
schon nicht mehr ans Telefon gehen???

und das hier ist auch interessant:

http://www.pc-special.net/index.php?option=com_forum&Itemid=26453&page=viewtopic&p=66047&sid=3f7512b57902ac40fc7ec98be698692d

Auszug daraus:
"Ich habe mit der Rechtsanwaltskammer Berlin gesprochen. Hier ist dieser Anwalt nicht gemeldet. Er hat somit keine Zulassung. Die Aktivitäten dieses Herrn sind dort schon bekannt. Man sammelt momentan Material und wird dann gegen ihn vorgehen. Auch ich habe auf Bitte der Anwaltskammer eine Kopie des Schreibens von Gunnar Gels dahingeschickt."


http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=Download%7CRechtsthemen%7CAbzocke+im+Internet%7C80_IT-Recht_Kanzlei_bezieht_Stellung_gegen%FCber_Lock-Domain-Betreiberin.txt

http://www.heise.de/newsticker/meldung/85609


@ Martin

schau mal hier:
http://www.mediator-team.de/Spam.html

Da hat Dich wohl jemand ärgern wollen.


Hallo Sandra!!
Hab´s auch gerade entdeckt.... Wird dann wohl auch von LePro gesteuert sein - Niemand anderes wusste, dass ich da mitgemacht habe....

Gruß


@ all
Habe euch gestern auch gefunden :-))


So langsam wird es echt albern mit der Spinnern aus der Schweiz.
Bei dem was die da schreiben merkt man wirklich das denen der Ar.... auf Grundeis geht.
Ich warte immer noch darauf das mein Sohn ein Brief von der DIS bekommt.
Ich sollte denen mal schreiben ,das se mir das schicken damit ich endlich zur Polizei gehen kann um Anzeige zu erstatten..
Da er ja schon am 22,01 zahlen sollte wird da bestimmt bald was kommen

LG
Susann


Hi Susann...

also bei mir war auch acht Wochen Ruhe, bis der 01. Brief von der Inkasso
eingetrudelt ist...also da kommt bestimmt noch was..keine Sorge..:-))


Hi Daniela

Na denn ist ja gut.Habe Verwandtschaft bei der Polizei und der meinte ich brauch ein wenig mehr als "nur" die Letzte Zahlungserinnerung.
Vielleicht sind die dann aber schon Pleite oder die Staatsanwaltschaft hat die platt gemacht.
oder
die werden deutlich schneller mit ihren Schreiben weil keiner mehr zahlt.

Leider hat BIZZ sich noch nicht wieder gemeldet ,obwohl ich denen fast jeden Tag das neuste schreibe.
Es muss einfach noch mehr passieren damit nicht noch mehr darauf reinfallen

Also hier noch mal mein Aufruf,

Schreibt doch bitte alle noch mal an die Fernsehsender.
emailadressen liefere ich gleich noch nach


LG
Susann


Hallo zusammen...

irgendwie haben "die freunde" ein problem!

ich hab eine e-mail geschrieben, in der ich um die genaue angabe des textes bitte, der mich verpflichtet beim start des testes zu zahlen...

die 1. antwort war mal wieder die geschichte mit dem auszug aus den agb´s.
die 2. antwort bestand aus den gesamten agb´s...

dass ich sie mit "fass ohne boden" (laut BIZZ) gegrüßt habe, ist wohl garnicht aufgefallen und das ich "verachtungsvoll" geschrieben habe auch nicht!

das bestätigt meine "filtertheorie", außerdem haben sie auf eine 2. mail, in der ich ebenfalls nach dem WO frage, aber gleichzeitig erwähne, dass ich einen widerruf gestartet hab, nur mit der typischen mail "sie haben aber gestartet... blablabla..." geantwortet...


Hey Leute...die sind echt der Witz..nachdem ich sie gestern morgen mit ner richtig bösen
Mail bombadiert habe, kommt doch heut tatsächlich wieder so ne scheiß Standardmail
zurück...obwohl ich ausdrücklich in der Mail geschrieben habe, dass sie es ja nicht wagen
sollen, mir nochmal eine Standardmail zu schicken. Hat die wohl nicht interessiert...-)))

@all.....seht euch mal den Absender an....die haben doch tatsächlich wieder ihre Hausanschrift
geändert, oder täusch ich mich...bis vor kurzen hieß die Straße doch anders oder??? Das
letzte Mal haben sie mich wenigstens persönlich angesprochen, diesmal wars wohl wieder
nix..:-)) sowas!!!

Das war die Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben sich von uns eine Lebensprognose erstellen lassen, und das kostet,
wie Sie auf der Website und in den AGB lesen können, 59 ¤. Da Sie den Test
gestartet und beendet haben, ist die Widerrufsfrist automatisch erloschen.

Wir werden Sie weiterhin anmahnen.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

Email: service@lebensprognose.com
Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
- 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.


@Daniela

ich kenn die nur unter der adresse...


Hallo an alle,

Anfang Dezember letzten Jahres habe ich diesen Test gemacht. Daraufhin kam recht
schnell eine SMS und kurze Zeit darauf, dass ich doch bitte die mir bis dahin nicht
bekannten 59 Euro bezahlen soll. Sofort habe ich Widerspruch eingelegt. Auf diesen
Widerspruch wurde nicht reagiert und vor ein paar Tagen kam die erste Mahnung.

Heute bin ich auf dieses Forum gestoßen und es ist doch recht beruhigend, dass auch
andere betroffen sind. Leider fehlt mir die Zeit alles hier ganz genau durchzulesen.
Die ersten Beiträge las ich sehr aufmerksam. NICHT ZAHLEN, das habe ich verstanden!

Hier nun meine Fragen... (und bitte verzeiht, falls diese in vorangegangen Beiträgen schon
beantwortet wurden)

Ich habe mich blöderweise mit meiner richtigen Adresse registriert, die Mahnung hat ja
auch zu mir gefunden. Demnächst ziehe ich um, als wäre das dann geklärt und zur Not
ändere ich auch meine Mail-Adresse (ist das wirklich nötig). Was mir noch Sorgen bereitet
ist, dass die ja die IP des Rechners kennen, von dem ich diesen netten Test gemacht
habe. Es ist nicht mein PC. Können die darüber irgendwie an mich oder den Besitzer
des PC`s rankommen? Und soll ich jetzt gegen die erste Mahnung auch schon
Widerspruch einlegen? Worauf soll ich mich berufen?

Ich meine im Radio gehört zu haben, dass es in dieser Sache mittlerweile ein Urteil gibt...
Weiß jemand darüber Bescheid?

Für aufschlussreiche, freundliche Antworten wäre ich dankbar...

Liebe Grüße... Jules


@Blacksoul:
Hab jetzt grad nochmal nachgeschaut...im November 2006 waren sie noch unter folgender
Adresse bekannt:

Internet Service AG
Boesch 63
6331 Huenenberg
Schweiz..


@ Hi Jules...

willkommen im Forum..also dieses Forum ist schon der 3. Teil bezüglich der Internet Service AG...
Falls du genügend Zeit hast, les dir doch mal das
Forum Teil 1 unter: www.talkingermany.de/1202/ und
Forum Teil 2 unter: www. talkingermany.de/2046/ durch...Da stehen viele aufschlussreiche Dinge
drin....

Was die IP Adresse angeht, in diesem Forum hat Gesine auch kurz was dazu gesagt. Les
dir das Posting vom 21.02.07 um 21:47 Uhr durch...mehr kann ich dir leider auch nicht sagen.

Über das Urteil findest du im alten Forum, Teil 2 was....da hat "Lebensp Geschäedigte" am
20.02.2007 um 18:07 Uhr einen Link gepostet...das ist das Urteil

Ach ja, meine richtige Adresse haben die auch...halb so wild!


Hallo Ihr!

Dieses tolle Urteil hier: http://streitsache.blogspot.com/2007/02/urteil-gegen-lebenserwartungde.html gefällt mir sehr gut!

Kann mir aber eine/r von den Experten hier erklären, was es genau für die Betroffenen heißt? Die AGB's sind nun ungültig, und jetzt? Heißt es, die ganzen Forderungen kann man getrost ignorieren, sprich auch ohne Widerspruch einzulegen?


@Daniela

Du meinst also, dass die ihre Adresse wechseln, wie andere Leute ihre Unterhosen?

Dann kann das schon 3x nichts gescheites sein! Ich hoffe echt, dass die Drecks*** endlich mal nicht nur eins, sondern gleich 25x auf die Flossen kriegen! Die müßte man eigentlich wegen allem, was nur geht verklagen und wenn es noch so "lächerliche" Gründe sind!
Ich könnt sowas nicht mit meinem Gewissen vereinbaren!

@Jules

Wegen der IP... ich hab den Post gelesen und auch mit meinem großen Bruder gesprochen...
Dazu soviel, man kann theoretisch anhand deiner IP feststellen, wer du bist und jetzt kommt das große ABER, dazu müßen sie deinen Provider fragen und der darf die zur IP gehörende Adresse nicht einfach rausgeben, da müßtest du schon mehr verbrochen haben, als so eine "Mogelpackung" nicht zu zahlen. Nur weil du denen "ans Bein gepinkelt" hast, wird dein Provider die Adresse nicht rausgeben... SWelbiges gilt übrigens auch für deine Handynummer!!!
Über deine e-mail-addi würde ich mir auch keine Sorgen machen, in der Regel haben die Dinger doch einen Spamschutz, damit kannst du doch einfach dafür sorgen, dass die e-mails garnicht erst bei dir auf dem Bildschirm landen!
Ich werde meiner Adresse auch noch sagen, dass sie alle mails von denen in den Ordner "Unerwünscht" schiebt und die Dinger automatisch nach 10 Tagen löscht!


Habe unsere Freunde nach der Adresse von unserem Herrn Bohn gefragt, habe eine sehr tolle Mail zurück bekommen:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bitte setzen Sie sich mit dem Inkassobüro in Verbindung. Die können Ihnen die
Anschrift vom Herrn Bohn durchgeben.

Tel. Inkasso: 01805 - 857100

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Mal sehen, was ich noch so heraus bekommen kann über den netten Herrn!
Hat zufällig jemand eine Mail-Adresse von der DIS?

Lieben Gruß

Jenny


Hallo Jenny!

service@deutsche-inkassostelle.de

Gruß
Martin


Jetzt werd ich aber langsam sauer auf die!! Die schreiben mir doch:

"es ist Ihr verschulden wenn Sie die kosten auf unserer Startseite nicht
angeschaut haben, sowie auch unsere Allgmeine Geschäftsbedinungen. Zudem haben
wir Ihnen bei Anmeldebestätigung nochmals unsere AGB hinzugefügt."

Aaaahja! Es ist mein Verschulden, wenn solche Dreck*ker*e den Preis im kleingedruckten und in den AGB's verstecken?

Lg
Katrin


@Jenny...

hey, das grenzt ja nahezu an ein Wunder, dass du nicht eine Standardmail erhalten hast..
:-)) hier ist die Mailadresse der Inkassostelle:

service@deutsche-inkassostelle.de

LG


@Katrin

wie will man sich agb´s ansehen, wenn einem der zugriff verweigert wird?


Hi Katrin, immer schön ruhig bleiben..:-)) kann dich beruhigen, mir platzt auch bald der
Kragen..aber sei froh, du bist ein Schritt weiter, ich bekomme immer noch ständing diese
dummen Standardmails, bei dir scheinen sie ja schon etwas näher einzugehen oder täusch #
ich mich da???

LG


@ Martin und Daniela, herzlichen Dank...werde die gleich mal fragen und dann wissen wir endlich, was es mit unserem lieben Herrn Bohn auf sich hat!

Und @ Daniela:

Ich hab unsere Freunde eben im Griff ;)

Gruß

Jenny


@ Daniela
Vielleicht, aber bei mir sind die auch ein bisschen fieser. Schau dir mal im alten Forum noch ziemlich am Schluss an, wo ich mal ein paar Mails von denen an mich reingesetzt habe, nachdem ich die auf meine Minderjährigkeit aufmerksam gemacht habe. Die haben da ja richtige Drohungen an mich geschickt! Naja, auf die Mail hab ich mich jetzt blöd gestellt und mal ganz unschuldig gefragt, wieso dann gegen die ermittelt wird, sie bereits abgemahnt wurden von Verbraucherzentralen und wieso sie dann das "Fass ohne Boden" bekommen haben, wenn wir doch an allem Schuld sind? Ich bin gespannt auf die Antwort... ^^
Ob ich weiter bin weiß ich nicht, was hast du von denen denn schon alles bekommen? Ich bisher nur eine Rechnung... Naja, ich hab denen halt auch schon mal ein paar bitterböse Mails geschrieben und auch gemeint, dass sie wohl nicht in der Lage wären, persönliche Mails zu verfassen, da ihnen die Argumente fehlen würden...^^

@ Blacksoul
Ließen sich bei dir die AGB's bei der Anmeldung wohl auch nicht öffnen? war bei mir nämlich auch so...

LG
Katrin


@Katrin

auf der seite ansich konnte ich sie nicht öffnen...

und dann hätte ich drei möglichkeiten gehabt, die agb´s zu öffnen. (hab das zeug auch als e-mail bekommen)

1. als link und 2.+3. als pdf bzw. öhm (das andre format hab ich vergessen)
problem...
den link durfte ich nicht öffnen, da mir der zugriff verweigert wurde, aber nur auf diese seite, die anderen seiten (bis auf 1 andere) hatten bei mir alle kein problem. und die beiden anderen möglichkeiten wurden mir als anhang gesendet und offensichtlich mochte mein virenscanner diese anhänge nicht und hat beschloßen sie zu sperren, was er bei mir übrigens automatisch macht! sie werden dann zwar noch angezeigt, aber zugreifen konnte und wollte ich auch nicht! wer weiß, ob da nicht doch noch irgendwas fieses gelauert hätte!

also konnte ich die agb´s erst später lesen und hab dann natürlich widerspruch eingelegt, dann kamen die standard mail, die alle kennen!

lg, blacksoul


Also zum Thema IP-Speicherung sind das ganz interessante Links, wer da noch ängstlich ist, sollte sich da mal durchkämpfen:

http://www.daten-speicherung.de/index.php/datenspeicherung/unternehmen/

http://www.heise.de/tp/r4/artikel/24/24446/1.html

Liebe Grüße Penelope


Sagen wir's mal kurz zur IP:

Die wird zwar gespeichert und die können sie bei dem Anbieter auch fordern, bloß darf der die ohne einen Beschluss von einer bestimmten Behörde nicht einfach so herausgeben, das muss erst von der Behörde entschieden werden, und zwar nur, wenn ein dringender Verdacht einer Straftat gegen dich vorliegt. Also kriegt die IS AG niemals die Daten, die hinter der IP stecken!

Ach ja, und für solche, die Flatrate haben, wird die IP sowieso monatlich geändert! Und, so weit ich weiß, vom Betreiber auch nur noch den daraufflogenden Monat gespeichert, da die da ja gar kein Interesse dran haben. So weit ich jetzt mal weiß...

LG
Katrin

PS: ich z.b. hab Flatrate, und die haben mir eine Email mit meiner bei ihnen gespeicherten IP gegeben und die stimmt gar nicht mehr *hehe*

http://www.wieistmeineip.de

da könnt ihr mal eure IP nachgucken, wenn die euch die IP-Nummer schicken, die die gespeichert haben...


@Katrin

demzufolge ist also eine Speicherung der IP völlig sinnlos... da ja mittlerweile fast alle Anbieter nach sehr kurzer Zeit die IP-Daten wieder löschen...

wenn ich also XXX Tage überstehe, dann hab ich gewonnen?!
so ein Blödsinn... Naja, ich hab auch erstmal einen halben Herzinfarkt bekommen, als ich das gelesen habe, aber dank meinem großen Bruder und diesem Forum geht es meinem Herzen wieder sehr gut, so gut, dass ich schöne böse bis bitterböse Mails versenden kann... :-)

Also: "Never ever give up"
Die kriegen euch nicht!


Hallo Leute,
nachdem ich nun schon einige Zeit in Eurem Forum mitgelesen habe musste ich mich
hier einfach mal anmelden, auch wenn es nur ist, um meine Solidarität zu bekunden.

Bei mir läuft die ganze Chose seit Anfang Oktober 06 und ich bin inzwischen bei der
2. Mahnung durch die DIS angekommen. Habe disen Vollhorsts gestern ne entsprechend
böse Mail geschrieben und bin gespannt wie es weiter geht...es wird ja scheinbar immer
amüsanter wenn ich hier lese was sie sich alles einfallen lassen..muuhaha!

Falls hier jemand von IS oder DIS mitliest: Meine Kohle kriegt ihr nicht!
Ein kräftiges F**k off an Euch! Schönen Abend noch!


Tony,
danke erst mal für deinen screenshot von Aug.06 ! Es ist so toll, wie hilfsbereit ihr alle seid!
Jetzt frag ich aber doch nochmal in die Runde
Wer hat einen screenshot, der im Nov 06 aktuell war? Oder war die Seite im Nov genauso
wie jetzt??
Ich hab "mein Aktenzeichen" noch nicht an die geschickt, da morgen die Frist für den
1. Inkassobrief abläuft! Jetzt freu ich mich auf No. 2 - ja ,es geht voran!
LG,
Venus


@ Blacksoul

Du hast bereits jetzt schon gewonnen! Wenn die nur die Email-Addy von dir haben, geb ich dir nen Tip: Lösch die (wenn du sie entbehren kannst), mach trotz allem ne Strafanzeige und dann vergess die einfach!

Von vielen von uns haben die ja die richtige Adresse, da ist's dann ein bisschen langwieriger aber es geht alles zu Ende =)!

Übrigens: Auf meine schöne Email, wieso dann gegen sie ermittlet wird, wenn wir doch Schuld sind, hab ich noch keine Antwort... Ich bin gespannt!

LG
Katrin


@Katrin

Ich weiß ja, dass ich da ein bißchen mehr Glück hatte...
Frag mich aber bloß nicht, warum ich keine korrekten Daten eingegeben habe, wahrscheinlich war das noch im Unterbewußtsein verankert.

Ach, warum denn löschen? Ich will sie noch ein bißchen pisacken, für den Schock, den sie mir versetzt haben! Außerdem kann ich sie ja einfach als Spam markieren, dann landet der Mist spätestens nach 14 Tagen im Papierkorb und wart nie mehr gesehen! Ich freu mich einfach tierisch auf ihre Antworten. Bei solchen Sachen kann ich echt eklig werden, wie hat meine Freundin mal trefflich formuliert:
"Dich zu Freund haben ist eine super Sache, dich zum Feind haben ist eine super dumme Sache!

Das mit der Anzeige werde ich vielleicht mal mit meinem Dad besprechen oder noch besser mit meiner "großen Schwester", die weiß nämlich, dass ich Bockmist gebaut/nicht aufgepasst habe! Und da ich von Zoll, Grenzpolizei und Polizei nur so umgeben bin, werde ich da mal einen Stein ins Rollen bringen!
Außerdem habe ich bis jetzt noch fast e-mails im Ordner, die die nicht im Ordner liegen (weil gelöscht) habe ich mir ausgedruckt... Hat mir mein "Schwesterherz" vorgeschlagen...

Ich frag mich ja echt, was die machen wollen, wenn sie nur eine e-mail und eine handynr haben... -beg-
hab das spaßeshalber mit der IP überprüft... tja... jeden Tag eine andere... schick!

Auf die Antwort auf deine Mail bin ich aber auch mal gespannt!


grüß euch,

einige fragten ja nach einem screen, dieser hier scheint aus dem september 06 zu sein:


http://cnmuc.de/weblog/2006/09/12/warnung-lebensprognose/

lg gesine


Liebe Leute, ich weiß nicht, was IHR hier NOCH RUMDISKUTIERT?!?!?!?!?!?!

>>>>> http://www.dialerschutz.de/aktuelles.php?action=output&id=417 <<<<<<
LEST DOCH EINFACH IN DEN ALTEN SEITEN NACH UND KLICKT mal auf ein paar links, dann wirds euch vielleicht bald besser gehen!


Es geht aber vielen nicht nur darum, nicht zu bezahlen. Man will die quasi ausschalten . Jetzt im Moment geht es ja um den Anwalt da.


Julia K,
schön, dass du unser gemeinsames Ziel nochmal formulierst!
Den "Neuen" muss hier natürlich erst mal die Angst genommen werden, bevor sie sich
uns anschließen können, denen endgültig den Garaus zu machen!

An Alle

Ich kann nur euch allen raten, die Anzeige zu machen, auch wenn ihr noch nicht so weit
seid, denn wie MB so schön sagt, man kann jederzeit "nachlegen" und die Anzeige
erweitern! Wir sind ja auch erst beim 1. Inkassobriefchen, sodass Gunni bis jetzt leider
noch nicht dabei sein durfte!

Aber Gunni, du kommst schon auch noch dran, sei unbesorgt!

Ich glaube übrigens, dass man den Prozess zwischen den einzelnen Schreiben abkürzen
kann, wenn man denen immer wieder was schreibt, sie ärgert, sonst gerät man vielleicht
länger in Vergessenheit, und das wollen wir doch nicht, da fehlt einem doch richtig was!
Jedenfalls war das bei uns so. Ich hab nach den ersten Widerrufen, 2 oder 3 Stück an der
Zahl, entnervt abgewartet wegen der dummen Standardmails. Und dann war geschlagene
8 Wochen langweilige Pause!


Ich hab lang gebraucht, mich dazu durchzuringen, und ohne das Mutmachen
von MB hätte ich mich wahrscheinlich nicht getraut...
Aber glaubt mir, man fühlt sich besser danach!!!

Also: erst lesen hier, dann mitschreiben, und dann aktiv werden!!!

LG,
Venus


Nach einem Gerichtsurteil müssen versteckte Kosten auf Internetseiten nicht bezahlt werden. Damit wird einen gängigen Geschäftsmodell von Abzockern die Basis entzogen.

Nach einem Urteil des Amtsgerichts München im Fall einer Website, die vorgeblich die Berechnung der Lebenserwartung anbot, müssen Internet-Nutzer die Rechnungen solcher Anbieter nicht begleichen. Wenn die Kosten etwa nur in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) oder anderen Nutzungsbedingungen geregelt werden, kann eine solche Klausel unwirksam sein.


Dies berichtet die Verbraucherschutz-Website Dialerschutz.de in dieser Woche. Eine Frau war auf das plakative Angebot herein gefallen und hatte bei der Anmeldung auch bestätigt, die AGB gelesen zu haben. Damit sah der Anbieter die Grundlage gegeben ihr eine Rechnung über 30 Euro zu schicken, zumal die Kosten im Kleingedruckten auf der Anmeldeseite erwähnt wurden.

Das Amtsgericht München schloss sich dieser Sichtweise jedoch nicht an. Es verneinte eine Zahlungspflicht, da es nach der vom Gericht in Augenschein genommenen Gestaltung der Website mit Gewinnspiel und Gutschein für Besucher "ungewöhnlich und überraschend" sei, dass sich hier ein kostenpflichtiges Leistungsangebot präsentiere.

Das Urteil des AG München vom 16. Januar 2007 (Az. 161 C 23695/06) ist bereits rechtskräftig. Es dürfte das Geschäftsmodell diverser Abzocker-Seiten im Web zumindest in Frage stellen, obwohl es sich lediglich um eine Einzelfallentscheidung eines Amtsgerichts handelt. Hätte der Anbieter Berufung eingelegt und in der nächsten Instanz ebenfalls eine Niederlage kassiert, wäre die Bedeutung weitaus schwerwiegender für die ganze Branche. Dies mag auch ein Grund sein, warum auf eine Revision verzichtet wurde.

Quelle: PCwelt.de/news


Hallo,

auch ich bin auf die Lebensprognose hereingefallen, habe mich allerdings nicht mit meinem richtigen Namen angemeldet.

Was muss ich jetzt tun??

Auf die Rechnung habe ich geantwortet, dass ich keinen Grund sehe 59 EUR zu überweisen. Darauf erhielt ich keine Antwort.

In der ersten Mahnung stand dann, dass ich einen "rechtsgütigen Vertrag" eingegangen bin und durch eine "Handynummer-Verzierung" eine Bestellung abgeschickt habe. Darauf antwortete ich: Welche Vertrag??? usw.

Als Anwort kam dann folgendes:

Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
GESTARTET wurde.

Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

Ein Auszug aus unseren AGB:
6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
¤ verpflichtet.
Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
Überweisung nach Rechnungsstellung.


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team

Ich würde mich sehr freuen, wenn ich in diesem Forum etwas Hilfe bekommen würde. Leider habe ich kein Rechtschutzversicherung und kann deswegen zu keinem Anwalt.

Herzlichen Dank im Vorraus

Nina

PS: ***Ich kann auf jeden Fall besser schlafen***


hallo nina, anna und auch H.D , über dir die post. bitte als erstes lesen!

es ging hier ganz vielen leuten so, bitte lies auch du mal die anderen foren, zu finden hier
unter "recht" teil I. und II., ich weiß es ist ein wenig zeit zu investieren, aber wenn du etwas gelesen hast,
merkst du sehr schnell, DU mußt nicht zahlen.

du brauchst keine rechtsschutzversicherung, keinen anwalt.... das hier nun zum x-tenmal hier wieder zu schreiben, macht die sache hier nicht wirklich einfacher.

wenn du also nervenruhe brauchst, dann mußt du dir zeit nehmen, aber eins kann ich dir garantieren:
du schläfst ruhiger.

bitte nicht böse sein, wenn wir hier nicht immer und immer wieder die selben fragen beantworten möchten.
es ist schon mehr als 10 X alles beschrieben worden.

aber schön ist es, dieses forum gefunden zu haben, es lohnt sich für dich auf jeden fall.

also nach deiner rechnung natürlich das widerspruchsschreiben und ab dann kannst du die sache eigentlich aussitzen, zumal du ja eh keine gültige adresse von dir angegeben hast, wenn du mehr ruhe brauchst, lösch deine mailadresse einfach!

Auf keinen FAll weichklopfen lassen und NICHT bezahlen, ein posting über dir kannst du den link mit dem gültigen urteil von münchen nachlesen.
das wird dir auch die erste angst dann wohl nehmen.

vielleicht meldest du dich ja nochmal, nach getaner "lesearbeit" :-))

lg gesine


Hallo Nina,
um dir die Lesearbeit etwas zu erleichtern, zitiere ich mal MB:
"die wichtigsten Beiträge zu meinen Mustern für Internet Service findest du im alten Forum
bei http://www.talkingermany.de/1202/ (02.01.2007 - 21:41 h und 04.01.2007 - 20:49 h) "
Lies dort mal nach!
Einen ordentlichen Widerruf solltest du schon machen. Einen Anwalt oder gar eine
Rechtschutzversicherung brauchst du m.E. nicht!
LG,
Venus


@Julia K
Ich glaube eigentlich nicht das wir sie ausschalten können!
Meiner Ansicht nach können wir wahrscheinlich nur max. erreichen, das die Seite gesperrt wird. Dann zahlen die ne kleine Strafe und machen ne neue Seite mit altem Muster auf! Ich denke das Netzwerk von diesen ehrlichen Leuten ist zu groß für uns. Da müsste eine Sonderkommission gebildet werden die eine nach der anderen Abzo**erseiten gesperren.
Mich kotzt das auch tierisch an und am liebsten würde ich mal zu denen fahren und mal das Büro aufräumen.
Zur Zeit bombadiere ich die erst mal mit Mails trotz das ich denke das es jeder zweite hier auch macht aber bessere Waffen habe ich z.Z. nicht gegen diesen Karnevalsverein! Wenn ich einen Virus progammieren könnte, hätten die schon längst ein kleines Geschenk von mir bekommen.


@Kampfzwerg

das mit dem virus gefällt mir ;-)
am besten so einer, der alle 20 minuten ein morzmäßig nervendes musikstück abspielt... a la "ein bißchen spaß muß sein"
naja, aber da würde man sich auf ihr niveau runterlassen und daß hat keiner nötig!
auch die sonderkomission ist ´ne tolle idee, das problem besteht allerdings im aufwand... zu wenig polizisten, du verstehst, was ich meine?

ich wär dem büro wahrscheinlich am nächsten... etwa 2km entfernt liegt die grenze...

hab da mal noch ´ne frage... an diejenigen, die schon eine anzeige geschaltet haben. was für eine strafanzeige habt ihr denn gemacht? belästigung, erpressung, falsch aussagen...??? ich will da nicht ganz unvorbereitet reinstolpern, falls da mal wieder so ein jungspund rumgurkt!


Blacksoul geschrieben:

das mit dem virus gefällt mir ;-)
am besten so einer, der alle 20 minuten ein morzmäßig nervendes musikstück abspielt... a la "ein bißchen spaß muß sein"
___________________

Ein bißchen Spass muss sein, das Lied wäre wirklich witzig. Oder wie wäre es mit dem
aktuellen Nummer 1 Hit der Kölner Band De Höhner, die sie für die Handballer geschrieben
haben....

Wenn nicht jetzt, wann dann, wenn nicht hier, sag mir wo und wann..................


Ich glaube,dass wäre für unsere eidgenösischen Freunde auch ein absoluter Top-Hit :-)))


Zu Deiner Frage: Schau am Besten nochmal im II Teil des Forums nach, dort hat MB noch
vor einigen Tagen (sprich relativ weit unten) vieles zu geschrieben. Vielleicht hilft Dir das
schon weiter!

Gruss
Ralf, der immernoch auf sein erstes Inkassoschreiben wartet :-((((


Heute sage ich mal nicht ganz so viel, auch wenn wieder einiges zu sagen ist. Aber ich möchte halt morgen noch abwarten, denn dann bin ich wegen meiner Strafanzeige bei der Polizei zur Zeugenvernehmung. Danach schreibe ich meinen Teil II. zum Thema Strafanzeige. Ich werde auch mal versuchen, so einige Fragen dazu mal mit denen durchzusprechen. Am meisten interessiert mich das Verfahren bei der Polizei, wenn jemand Name, Anschrift bzw. Geburtsdatum falsch angegeben hat - und ist vor allem wegen dem Geburtsdatum will ich etwas mehr wissen, denn das betrifft am meisten die Kinder.

Gerade der Fall von "meinem Kind", der lieben Katrin also, zeigt deutlich, wie weit die gerade bei Kindern gehen, und ein Fall wie Katrin sollte da eigentlich einen größeren Stellenwert haben. Wenn es da jetzt nicht die total mutige Katrin wäre, dann müsste man sich doch wirklich Sorgen um sie machen. Aber trotzdem will Katrin die Sache geklärt und auf Dauer ihre Ruhe haben, und deshalb geht sie denen auch so auf den Zeiger. Sie macht eigentlich genau das gleiche wie das, was ich auch gemacht habe. Ich kann mir bei Katrin gut vorstellen, dass sie die irgendwann im März zum Aufgeben gezwungen hat. Ihren Weg halte ich jedenfalls für gut und richtig.

Bei den Strafanzeigen interessiert mich noch, ob man die Anzeige in bestimmten Fällen auch direkt nach Frankfurt schicken kann - und wie Online-Anzeigen in Nordrhein-Westfalen behandelt werden, wenn da jemand aus einem anderen Bundesland eine Strafanzeige macht.

Zu einigen Beiträgen hier sage ich spätestens übers Wochenende auch noch mehr. Aber Julia kommt sofort dran: "Es geht aber vielen nicht nur darum, nicht zu bezahlen. Man will die quasi ausschalten." Da hat sie völlig recht.

Und wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Ich habe ja mal was zu "Dem Rad in die Speichen fallen" geschrieben, und das gleiche meint Julia jetzt. Es ist schon klar, man kann dieses Rad nicht mal eben so anhalten, aber ich möchte nicht wissen, wie viele Leute hier mitgelesen und uns verstanden haben. So manche/r hat deshalb nicht bezahlt und macht was gegen die. So gesehen dreht sich das Rad schon etwas langsamer. Und es würde mich nicht wundern, wenn wir mit unseren Strafanzeigen (da läuft ja im Moment echt einiges!!) der Polizei und der Staatsanwaltschaft in Frankfurt schon ein bisschen behilflich sind. Und genau das meine ich mit "Dem Rad in die Speichen fallen", und genau das meint auch Julia...


RB schrieb

Ein bißchen Spass muss sein, das Lied wäre wirklich witzig. Oder wie wäre es mit dem
aktuellen Nummer 1 Hit der Kölner Band De Höhner, die sie für die Handballer geschrieben
haben....

Wenn nicht jetzt, wann dann, wenn nicht hier, sag mir wo und wann..................

Ich glaube,dass wäre für unsere eidgenösischen Freunde auch ein absoluter Top-Hit :-)))
__________________________________________________

wie wär es denn, wenn sie mal wieder eine mail rausschicken wollen, mit ihren agb´s und dann kommt sowas wie "ahahaaha, du hast das zauberwort nicht gesagt" (jurassic park)
bei allen andren kommt dann "des derfsch du itte" :-))))

danke, werde deinen tipp beherzigen und nochmal ins andre forum schauen! vielleicht find ich, was ich brauche, ansonsten komm ich wieder!!!
muaaahhahahaha!
ich für meinen teil verabschiede mich für heute! noch ´n schönen abend allerseits!
lg, steffi


http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=24#comments

So, der Bohnen Mischa hat wohl eine Adresse:

Jemand schrieb dort:

-----die adresse des guten herrn michael bohn ist:
Am Alten Friedhof 16
35394 Gießen
fon:0180 50 100 44
fax: 0180 52 220 51
eMail: rabodis@online.de
-----------------

Speziell für MB. Hoffentlich liest Du das noch hier, bevor Du morgen bei der Polizei
vorstellig wirst.

Ich werde das Wochenende mal nutzen, um ein wenig nach unserem Gunnar II zu
recherchieren!!!

Die Adresse sagt doch schon alles. Am Alten Friedhof :-) Vielleicht haben sich unsere
Freunde dort bereits Gräber angemietet, für den Fall................. (ok mehr schreib ich dazu
lieber nicht, sonst könnte es ja zensiert werden :-) )))


Für heute erstmal Gutes Nächtle Difo!!!


Hallo an alle,
auch ich war so dumm mich dort anzumelden,
und zwar 2 fach,
einmal im Sommer 2006,bei lebensprognose,
mit Mail Addi unter anderem Namen,
dann das nächste Mal mit genauer Adresse,
(war wohl geistig umnachtet oder besonders blond an dem Tag)smile,
bei lebenserwartung,
denn ich dachte mir,
mal sehen ob bei den 2 Tests das selbe Alter heraus kommt,
na wie gut das ich diese Seite hier entdeckt habe,
nach den diversen Zahlungsaufforderungen und Drohungen von wegen Mahnbescheid
habe ich mich eigentlich nur auf "tod" gestellt,
was soll ich sagen,
der letzte "Aufruf" oder "Heuler" war per Inkasso zu zahlen bis dem 24.12.2006 an mich gesendet worden,
nönö,da war gerade deas Fest der Liebe,da konnte ich mich echt nicht überwinden zu zahlen,
so ist es mir bis jetzt ergangen,ich bin dafür überhaupt nicht zu reagieren,
aber das muß natürlich jeder für sich entscheiden,
viel Glück & :::nicht zahlen!!!!!
Bis bald und lG an alle


R:B.

den link postete ich bereits im forum vorgestern, also im vorangegangenen vom "rechtsverdreher"
M: BOHN

[url=http://72.14.221.104/search?q=cache:Po7OYm_bbtEJ:www.ipsm-giessen.de/aktuell.htm+michael+bohn+Am+Alten+Friedhof+16+giessen&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de]http://72.14.221.104/search?q=cache:Po7OYm_bbtEJ:[url=http://www.ipsm-giessen.de/aktuell.htm+michael+bohn+Am+Alten+Friedhof+16+giessen&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de]www.ipsm-giessen.de/aktuell.htm+michael+bohn+Am+Alten+Friedhof+16+giessen&hl=de&ct=clnk&cd=1&gl=de


@GEsine

Uups, da hab ich wohl den Absprung von Teil II zu Teil III nicht ganz mitbekommen.

Naja kann ja mal passieren, oder :--)))))

Trotzdem danke für den Hinweis, normalerweise lese ich alle Postings hier, aber
wie gesagt, dass ist mir irgendwie entgangen. Lag wohl an der Foren-Umstellung.


@Andrealustig

Ich kann ja leider nicht aus eigener Erfahrung schreiben, da ich noch bei der letzten
Zahlungserinnerung bin und daher noch keine Post von der DIS erhalten habe.

Aber im alten Forum haben schon einige Difosis hier geschrieben, dass sie Monate
lang Ruhe vor unseren Freunden hatten. Leider kam dann ur-plötzlich was von einem
sog. Advokat namens Gunnar Gels, der in seinem Schreiben damit drohte, ein gerichtliches
Mahnverfahren zu erzwingen, falls nicht gezahlt wird.

Ich möchte Dir zwar keine Angst machen, wie auch, Du bist eine von zig-Leuten hier, die nie
zahlen werden, aber gehe einfach nicht davon aus, dass Du von denen nichts mehr hören wirst.

24.12.06 Heiligabend, also gerade mal knapp 2 Monate her, da kommt sicherlich noch was,
es sei denn, denen würde die Justiz wirklich mal die Segel streichen.


Tja, dann ist das hier wohl doch das Bild zu unserem neuen Anwalt Micha:
http://www.ipsm-giessen.de/mitarbeiter.html

Frage mich nur, warum ein so erfolgreicher Mobbing-Anwalt nun um so unseriöse
Forderungseintreibungen kümmert. Vielleicht ist an dem wirklich alles vorbei gegangen und er
weiß gar nicht, für was für Leute er da eintreibt. Ich glaube, dem sollten wir alle mal ein paar Links
schicken von den Berichten und Filmchen (WISO, BIZZ), dann shcreibt er vielleicht ganz schnell,
daß er das Mandat niederlegt :-) Ich werde mal alles sammeln :-)


Achso, hier hat noch keiner Post von dem bekommen oder?


Ich war gestern hier vor Ort bei der Polizei (aber um einen lautstarken Spinner anzuzeigen,
der im Bus ständig erzählt, daß und wo er Drogen vertickt), da habe ich doch einfach mal
nachgefragt, wie es mit meiner Online-Anzeige weitergeht. Sie meinte, da das LKA den Fall
von mir erhalten hat und es etwas dauert, wird es ein paar Wochen dauern können, bis ich
Post erhalte. Da ich den gesamten Vorgang gemailt habe (Emails, Briefe an mich, etc.),
kann es sein, daß ich nur noch was zum Unterschreiben bekomme, was ich zurück schicken
muß und dann geht das Ganze seinen Gang. Bin ich ja mal gespannt.


@ Anna Vink

Wir diskutieren hier ncoh rum, weil wir wollen, daß die IS und DIS auch einen reingewürgt kriegen,
denn das Urteil ist für VitaActive gewesen und es war ein Einzelurteil. Das kann bei anderen
Gerichten und anderen Gaunern wie IS immer noch anders ausgehen (wovon ich mal nicht
ausgehe, aber es steht noch kein Urteil fest). Deshalb kämpfen wir hier weiter, um die ein
bißchen fertig zu machen. Und es macht uns langsam auch Spaß :-) DIe haben es ja nicht
anders verdient :-)


"... es sei denn, denen würde die Justiz wirklich mal die Segel streichen" - genau das ist das Thema für den heutigen Tag!! Wahrscheinlich werde ich irgendwann am späten Abend zumindest mal kurz was hier reinsetzen.

Interessant wird auch sein, was sich heute bei der lieben Kathrin tut, denn da könnte sich weitere schöne Beweise gegen Internet Service u.a. ergeben.

Ralf, natürlich gehe ich erst mal ins Forum, bevor ich zur Polizei fahre!! Dummerweise ergibt sich aus dem Forum bei Verbraucherrechtliches nicht sicher genug, ob die Adresse aus einem Schreiben von dem Typen stammt (dann ist er dran, sobald ich das Schreiben von ihm gesehen habe) - oder ob man da einfach nur bei Google gesucht und möglicherweise auch einen unschuldigen Rechtsanwalt gefunden haben, der seriös arbeitet.

Für eine Strafanzeige gegen den reicht mir das im Moment (noch) nicht. Aber trotzdem werde ich den mal erwähnen und darauf hinweisen, dass "ein Rechtsanwalt mit Namen Michael Bohn" da wohl auch sein Unwesen treibt. Ob das der Rechtsanwalt aus Gießen ist, das glaube ich noch nicht wirklich. Anders als Herr G.G. kann der nämlich schon so einiges vorweisen, warum sollte er das für unsere "Freunde" aufs Spiel setzen. Aber wie immer - möglich ist hier alles, nur für eine Strafanzeige ist das noch nicht sicher genug.

Naja, ist aber auch nicht weiter schlimm. Denn Strafanzeigen kann man ja jederzeit erweitern und ergänzen...


Hier jetzt mal ein paar Links für die Neuen unter uns, zusammengefasst:

dieser erste Link ist auch an Daniela Weber gerichtet:
http://www.moneyhouse.ch/u/pub/is_internet_service_ag_CH-170.3.029.535-2.htm

http://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Presseberichte/302-TA-eberle_09-06.htm#dis

dieser Herr wohl der oberste Fädenzieher, siehe voriger Link
http://lebenslauf.faustus-eberle.de/

http://ralf-eisenreich.de/blog/index.php/2006/09/23/internet-abzocke-xentria-ag/

http://www.tagi.ch/dyn/digital/internet/661863.html

http://www.ombudsmann.at/ombudsmann.php/cat/41/aid/521/title/Internet+Service+AG+%28fr%FCher+Xentria%29

Ich glaube, das Schreiben des Anwaltes Wiesner an Ombudsmann ist nicht mehr zu finden,
auf Wunsch kann ich es Euch aber zumailen, habe es als pdf abgespeichert.

Das ist der junge Mann, der bei BIZZ immer das Fass ohne Boden in Empfang nimmt:
hier bitte nicht anmelden, da wird man ewig mit emails bombardiert:
http://www.xing.com/profile/Ralph_Absalon/
___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___

Nun zu den TV-Berichten:

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/inhalt/5/0,4070,4361925-6,00.html

http://www.myvideo.de/watch/668379

http://www.myvideo.de/watch/431435

http://www.myvideo.de/watch/733938

den kannte ich auch noch nicht:
http://www.myvideo.de/watch/288061

http://www.myvideo.de/watch/789069

Das Urteil über VitaActive (lebenserwartung.de):

http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm

http://www.dialerschutz.de/teure-tests-im-internet.php

http://www.golem.de/0702/50613.html

http://www.call-magazin.de/internetzugang-isdn-modem/internet-nachrichten/versteckte-kosten-auf-webseiten-sind-haeufig-unwirksam_20639.html
___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ __ ___ ___ __

Zu Gunnar Gels:

http://www.anwaltauskunft.de/AVAnwal.jsp?s=0&a=0

http://forum.boocompany.com/viewtopic.php?p=12035&sid=307e56ce72f5578c4ee022d058d2a68c

hier war Gunnar Gels mal tätig, man ist aber zu keiner Auskunft bereit:
http://www.leinen-derichs.de/

Gunnar hat eine Zulassung in Nauen, aber noch nicht in Berlin, ob er die noch bekommt, steht
noch in den Sternen.

Die private Nummer von Gunnar und seiner Freundin:

Mein Außendienstler war am 13.02. vor Ort bei Gunnar (steht in Teil 2):

"Also, habe gerade mit meinem Aussendienstler gesprochen, er stand gerade vor dem Haus
in der Blankenburger Str. 76 in Berlin/Pankow:

Jalousinen sind runter gelassen, es brennt im ganzen Haus kein Licht, es ist eine alte Stadtvilla,
in der 2-3 Mietparteien sind, vor der Tür stehen keine Autos, da dort leider Halteverbot ist.

Und: der Briefkasten ist voller Werbung!!! Heißt, der kommt wohl nicht sehr oft dahin...
Kommentar meines Kollegen:"Den gibt es hier wohl schon einige Zeit nicht mehr". Ich glaube
eher, den gab es da noch nieeeeeeeeeeee!!! Da gab es von Anfang an nur den Briefkasten und
das Schild mit seinem Namen!

Leider war niemand in der Nähe, den er wegen Gunnar fragen konnte."
__ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___

Hierzu geht der Link leider nicht mehr:

Abzockerfirma ist dem Seco bestens bekannt

Die IS Internet Service AG mit Sitz in Rotkreuz versucht mit vermeintlichen Gratis-Angeboten, Jugendliche abzuzocken (20 Minuten berichtete).

Beim Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) ist die Firma bestens bekannt: «Wir haben Beschwerden aus dem In- und Ausland vorliegen», sagt Guido Sutter vom Seco. Im Forum des «Kassensturzes» wollen sich geschädigte Kunden sogar gegen die Firma verbünden: «Wir sind bereits am Vorbereiten einer Sammelklage gegen die IS Internet Service AG», heisst es etwa in einem Eintrag.


Hintergrund – Mittwoch, 24. Januar 2007 Artikel: » drucken » mailen


Nepp im Web: «Ermittlungsverfahren läuft seit Monaten»
Gewinnversprechen und «Gratis»-Angebote im Internet: Der Bund warnt, die Zuger Justiz untersucht.

Von Christian Bütikofer
Immer häufiger fallen Konsumenten auf vermeintliche Gratis- und Probeangebote oder Gewinnversprechen im Internet herein, die sich später als teure Abonnemente entpuppen. Die deutschen Hintermänner dieser Tricks stammen aus dem Raum Frankfurt am Main und sitzen heute mehrheitlich in Zug; von dort beackern sie die Schweiz, Deutschland und Österreich.
Nicht nur das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) warnt nun offiziell vor diesen Geschäften, auch die Zuger Kriminalpolizei nimmt sich auf Grund zahlreicher Beschwerden des Firmengeflechts an. Petra Lehmann vom Dienst für Wirtschaftsdelikte der Kriminalpolizei Zug bestätigte, dass gegen die Firma IFK Holding AG (früher IFK Institut für Konsumforschung AG) seit Monaten ein Ermittlungsverfahren läuft.
Weitere Strafanzeige in Zug
Diese Firma wurde im Juli 2004 vom 26-jährigen Faustus Eberle gegründet. Er ist auch Verwaltungsrat der Europe Holding AG; in Frankfurt existiert ein Firmenzwilling namens Europe Media AG. Mit der Zuger Holding werden in der Schweiz neue Unternehmen gegründet, so auch die Saleshouse AG mit Robert Juric als Verwaltungsrat. Sowohl er wie auch Eberle benutzten die gleiche Zuger Wohnadresse; beide sassen im Frankfurter Firmenzwilling Europe Media.
Eine weitere durch Eberles Zuger Holding gegründete Firma, die Xentria AG, bietet auf der Webseite Sportexperten.com Wetten an. Dort wird behauptet, man sei bloss «Vermittler» der Wetten – Reto Brand vom Bundesamt für Justiz sieht das anders: «Das dürfte gegen das schweizerische Lotteriegesetz verstossen.» Er wird die Strafverfolgungsbehörden informieren.
Ein dem TA vorliegendes Dokument zeigt: Auch in Österreich interessiert sich die Polizei für die Gewinnversprechen-Masche. Dort sorgt zurzeit die Winterthurer Firma Joto Marketing GmbH des 33-jährigen Tobias Schweizer mit Massentelefonaten für Furore – genau die gleiche Aktion zog er dieses Jahr bereits in Deutschland mit seiner Top Tel Telemarketing durch: Zur Anforderung eines «sicheren Gewinns» wird auf eine teure Mehrwertnummer verwiesen. Fordert der Konsument den Gewinn an, wird er lange an der Leitung gehalten und erfährt erst am Ende des Gesprächs einen «Gewinncode». Mit diesem Code kann er dann seinen «sicheren Gewinn» schriftlich anfordern. Wie bei Tobias Schweizers Top Tel in Deutschland, so wurden auch seiner Joto Marketing in Österreich die Mehrwertnummern entzogen. Laut dem Winterthurer «Landboten» stellte die Polizeidirektion München in der Schweiz wegen der Top Tel ein Rechtshilfegesuch.
Tobias Schweizer unterhielt mit einer Eberle-Firma Geschäftsbeziehungen, und wie Eberles, so reicht auch sein Radius bis nach Frankfurt: Dort ist er Geschäftsführer der Merkur Telecomservices GmbH.
www.seco.admin.ch/news/00842/index.html [TA | 09.10.2006]

___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___ ___

ZU DIS (Deutsche Inkassostelle):

">>> Keine Angst vor der DIS <<<

Dass die DIS Deutsche Inkassostelle genauso wie die IS Internet Service AG (Vorher Xentria AG) zum Firmenverbund des Frankfurters Faustus Eberle gehört, ist ja zwischenzeitlich hinlänglich bekannt.

Da die DIS im Wesentlichen mit dem Mittel der Einschüchterung arbeitet, halte ich es für wichtig, mit Fakten aufzuklären und aufzuzeigen wer und was hinter der DIS Deutsche Inkassostelle steckt. Um es kurz zu machen: außer einem Webauftritt nur wenig.

http://www.deutsche-inkassostelle.de/

Im Januar 2007 hat die DIS in der Rossertstrasse x im Frankfurter Westend nicht viel mehr als einen Briefkasten bei der xxx xxx Service GmbH, einem Büroservice. Dort teilt sie sich den zugegeben großen Briefkasten mit 16 anderen Firmen. Die Namen auf dem Briefkasten der xxx:

xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx

Um nicht falsch verstanden zu werden: es besteht kein Anlass anzunehmen, bei der xxxx handele es sich nicht um ein seriöses Unternehmen.

Besucht doch die DIS und spart Euch die Gebühren für das Einschreiben mit Rückschein wenn Ihr in der Nähe von Frankfurt wohnt. Das lässt sich prima mit einem Besuch des Frankfurter Palmengartens kombinieren. Der Haupteingang des Palmengartens befindet sich keine 80 Meter entfernt. DIS und Palmengarten sind über die U-Bahn-Station Westend mit den Linien U6 und U7 in 3 Minuten von der Hauptwache zu erreichen. Ab dort sind es nur noch etwa 600 Meter.

Es steht auch nicht zu erwarten, dort gefährliche Schläger anzutreffen. Allenfalls das Sekretariat des Büroservices, das gerne den Eingang des Widerspruchs quittiert und sich Eure Klagen über die DIS anhört. Vielleicht hören wir dann demnächst, dass die DIS erneut umgezogen ist...

Den Geschäftsführer Sebastian Komarek werdet Ihr wohl nicht zu sehen bekommen. Der "Assessor der Rechtswissenschaften" wohnt bei Mama Monika und Papa Gustav in Klein-Umstadt in der Nähe von Darmstadt, wo er auch eifrig die Mahnbriefe einwirft (Poststempel 64295).

Vielleicht trefft Ihr aber Frau Daniela Koch, die in 2006 als Sachbearbeiterin für die DIS eingestellt wurde. Sie ist als administrativer Ansprechpartner der Domäne eingetragen und wohnt in Frankfurt Seckbach. Frau Koch hat diese Stellenwahl zwischenzeitlich sicher schon bereut."


Es ist der nette Herr aus Gießen!


Michael Bohn
Rechtsanwalt
Am Alten Friedhof 16
35394 Gießen

Tel: 0180-50 100 44
Fax 0180-52 220 51


Dann habe ich noch eine 2. Adresse, der scheint ein Doppelleben zu führen:

http://web2.cylex.de/firma-home/bohn-michael-1393594.html

das Foto:

http://www.ipsm-giessen.de/mitarbeiter.html

http://www.ipsm-giessen.de/start.htm

"Jeden letzten Mittwoch im Monat, von 16:00-18:00 Uhr, bieten wir einen "Runden Tisch" in 35392 Gießen Ludwigstr. 61 in der Räumen der Beratungsstelle/Kanzlei Bohn an."

Die Einträge im telefonbuch.de (beide mit Festnetznummer!!!):

http://www2.dastelefonbuch.de/?bi=58&kw=bohn&fn=michael&ci=giessen&ciid=258&cil=c258%2C&cilist=1&kw=bohn&s=a20000&taoid=00001010000016607022308533300001016601&ort_ok=1&vert_ok=1&buab=641001&cx=&cy=&mdest=s1.www2&cmd=detail&recSelected=0&searchid=162111_10301259_20070223085333882_50931069250820_0166&tid=*%3A%ADq%E3%F0%B0%A6%8C%C8P*8%E3%E4%24l%FF%86%5E%DC%10%21%D0%FB%9B%5E%12d%28%DF%1CV%BB%7B%97%08%A1X%D1&sp=51&aktion=38

http://www2.dastelefonbuch.de/?bi=58&kw=bohn&fn=michael&ci=giessen&ciid=258&cil=c258%2C&cilist=1&kw=bohn&s=a20000&taoid=00001010000016607022308533300001016601&ort_ok=1&vert_ok=1&buab=641001&cx=&cy=&mdest=s1.www2&cmd=detail&recSelected=1&searchid=162111_10301259_20070223085333882_50931069250820_0166&tid=%8A%E9%8Cm%AB%8A%E6U%E8%0Ay%60%3Ea%9E%1BZ%BE%86V%DAdoo%89%5ES%87%0A60%FE%FFf%22%96%DF%5B%8Ec&sp=51&aktion=38


Was mir eben noch aufgefallen ist: bei http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=24#comments ist eine Telefonnummer genannt, die wir bis jetzt noch nicht gefunden haben. In den anderen Links waren jeweils Festnetznummern drin. Das E-Mail ist mir auch neu. Das scheint also wohl wirklich aus einem Schreiben von ihm zu sein. Mit der Anschrift kann man das vielleicht so erklären, dass der ja umgezogen ist, vorher in der Ludwigstraße und seit September 2006 an dem alten Friedhof.

Also spricht wieder etwas mehr dafür, dass es wirklich "der nette Herr aus Gießen" ist - dabei hatte ich eigentlich gedacht, dass der das nicht nötig gehabt hätte!!

So, in so etwa einer halben Stunde werde ich auf dem Weg zur Polizei sein. Ich werde berichten...


moin moin :-)

so, für alle die, die immer noch angst wegen ihrer IP-Nummer haben, gibt es auch entwarnung.
die T-mobil speichert nur noch 7 Tage, das ist Fakt!

http://www.augsblog.de/index.php/2007/02/20/t-com-ip-adresse-nur-noch-sieben-tage-gespeichert/

und VOSICHT bei unseren freunden mit ihrem "neuen Millionen-Spiel!!!!

http://www.augsblog.de/index.php/2007/02/22/quizkandidatcom-gespielt-und-schon-verloren/


Guten morgen an alle....

@Sandra H...erst einmal ein großes Lob an dich, dass du dir die Mühe gemacht hast, alles
Links, die wichtig sind, hier nochmal zu posten..SUPER! Ist auch sehr hilfreich für unsere
"Neuankömmlinge"....und auch für uns "alte Hasen"..:-)))

Jetzt zu unseren Freunden...hatte denen doch gestern nochmal geschrieben, und das ziemlich
wütend....überlegt mal, ich bin schon beim zweiten Inkassobrief. Und wißt ihr, was als Antwort
kam? Die sind doch richtige Witzfiguren, lest euch das mal durch!


Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, bestehen jedoch weiterhin auf
unsere Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
ein Inkassounternehmen zu übergeben.

------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

Email: service@lebensprognose.com
Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
- 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.


Habe die Info über Herrn B. aus G. von der DIS, also ist er es tatsächlich. Werde ihm aber mal mailen und nachfragen, ob er davon überhaupt etwas weiß, dass er für die IS arbeitet. Denn vielleicht versucht die IS einfach nur seriös zu wirken, mit einem seriösen Anwalt, der gar nichts von seinem Glück weiß!
Im Internet habe ich gelesen, dass die Briefe von Herrn B. aus G. nicht original unterschrieben sind, sondern mit einer kopierten Unterschrift, das würde zum Beispiel darauf hinweisen, dass es nicht wissentlich von Herrn B. aus G. ist.


Achso....guten morgen wünsche ich allen!

Jenny


Hallo,

ich meld mich als Geschädigte auch mal zu Wort.
Bin letztes Jahr im August auf die LePro reingefallen.
Mahnungen der DIS hab ich schon alles bekommen und letzte Woche das Schreiben von
dem lieben Gunnar Gels.

Das hat mir natürlich schon angst eingejagt und ich hatte ehrlich drüber nachgedacht zu
bezahlen. Da stießen mein Freund und ich auf dieses Forum und nachdem ich mich mal
durchgelesen habe, sehe ich es ABSOLUT NICHT ein zu bezahlen.
Auch von mir werden die keinen Cent sehen!!!!

Will nächste Woche noch zur Verbraucherzentrale und mich beraten lassen.
Mal sehen was die meinen.

Liebe Grüße an euch alle


@ Jenny

Interessant wäre mal, wo der Briefumschlag abgestempelt wurde. Denn die Post von IS (welche
ja angeblich in der Schweiz sitzen) und DIS (welche ja angeblich in Frankfurt sitzen) wurden all
in Darmstadt von der Post gestempelt.

Die Unterschrift vom Inkassobüro (war von dem damaligen GF Sebastian Komarek) war auch
nur raufkopiert. Ich vermute gerade ein bißchen, daß die DIS vielleicht den Namen von Bohn
mißbraucht und der weiß nix davon. Obwohl, jetzt, wo Bohn umgezogen ist und auch eine
01805-Nr. hat, riecht das doch irgendwie danach, daß er das gleiche macht wie Gels, der ja
auch eine 01805-Nr. hat. Das scheint mir schon sehr verdächtig.


@ Sandra H.
auch ich sage Danke schön ,das du die Links alle zusammen gefast hast.Dann braucht man nicht so viel zu suchen.

Da sich bei uns ja immer noch nichts getan hat mache ich jetzt bei ganz vielen Gewinnspielen mit und beschäftige unsere "Freunde " mal auf ihre Art .Sie stehen ja wohl auf so etwas :-))
Dann können sie sich selber Rechnungen und Standartsmails schicken

LG
Susann


@ Sandra H.

auf der Page von B. aus G. gibt es eine andere Nummer. Es ist durchaus möglich, dass die 01805er Nummer woanders hingeht und nicht zum Bohn!
Anrufen und ausprobieren möchte ich es jedenfalls nicht, da ich für die kein Geld ausgeben möchte.
Es existieren auch 2 verschiedene EMail-Adressen. Habe mal eine Mail geschrieben und nachgehakt, ob er davon weiß, aber an die Mail-Adresse von der HP, also die der Gemeinschaft, bin gespannt und werde berichten, wenn es was neues gibt!

Lieben Gruß
Jenny


@ Sandra H
bei diesem Link: http://web2.cylex.de/firma-home/bohn-michael-1393594.html
ist links oben wieder ein Hinweis mit Weiterverknüpfung auf Lepro.... das sagt doch alles oder?
Lg Penelope


Nee, die Verknüpfung kommt ja von dem Branchenbuch! @ Penelope


@ Jenny W

habe mal die 0180 er gewählt.Melden tut sich die Anwaltskanzlei Bohn.Aber das kann ja jeder sagen

LG
Susann


eMail: rabodis@online.de

Mail von Bohni!!!!

Fällt wem was auf?

ra = Rechtsanwalt, is klar
bo = Bohn, auch klar
dis = na???

Die Mailadresse ist bestimmt nicht von dem seriösen Bohn!!!
Der ist so gut im Geschäft und würde bestimmt nicht seinen guten Ruf wegwerfen!
Dafür würde ich meine Hand ins Feuer legen! Oder auch nicht :) Mal abwarten, was die mir auf meine Mail antworten...


@ Susann

ganz genau, die sind bestimmt so schlau jemanden dahin zu setzen, der das sagt beim Abnehmen!

ich kann mich ja auch einfach mit anderem Namen melden...


@ Jenny W

Wahnsinn! Also ich denke fast, du hast mit deiner Vermutung recht! SO viel, wie man über diesen andere RA Bohn im Internet liest (und ja eig nichts negatives), kann der das eig nicht sein...

LG
Katrin

PS: Iwie wissen die von der IS nicht, was sie auf meine Email antworten sollen - hab nix mehr gehört.... Mal schaun wahrscheinlich krieg ich dann so ne Standartmail "Wir haben Ihre E-Mail zur Kenntnis genommen" oder Ähnliche geistreiche Sachen...


@ Katrin

ich denke, dass sein Name grad total durch die Sch**** gezogen wird!

Hoffe, ich bekomme schnell eine Antwort auf meine Mail!


Wirklich interessant, was da so alles ans Tageslicht kommt..bin mal gespannt, was die
auf die Mail von Katrinm oder auch Jenny antworten...dene gehen langsam aber sicher Ihre
Standardmails aus...bald lassen die sich bestimmt neue einfallen..:-)) abwarten!

Nachdem ich dene heut morgen geschrieben hab, ob sies eigentlich gar nicht blicken..wie
können die mir schreiben, sie schalten Inkasso ein, wenn das schon lang passiert ist. Seit
dem bekomm ich schon zwei E-Mails, mit dem Spruch "wir sind nicht mehr für sie zuständig,
wenden Sie sich bitte an unser Inkassounternehmen..." die sind echt total neben der Kappe.


Susann L schrieb:

Da sich bei uns ja immer noch nichts getan hat mache ich jetzt bei ganz vielen Gewinnspielen mit und beschäftige unsere "Freunde " mal auf ihre Art .Sie stehen ja wohl auf so etwas :-))
Dann können sie sich selber Rechnungen und Standartsmails schicken
___________________________________________________

@Susann... das hab ich mir fei auch schon mal überlegt, ob ich den ihre e-mail mal benutzen sollte...:-))))))))


@ Blacksoul

Dann tu es.Dann haben se wenigstens was zu tun !! :-)) und nerven nicht Unschuldige mit nutzlosen Standartmails


Hi zusammen...
Da ich bei XING schon Mitglied bin, habe ich mir mal einige seiner Kontakte
angesehen.
Ist doch sehr Interessant, was ich da gefunden habe!
Vor allem die Griechin in der Dresdner Bank!


Frank Randa
Ingenieurökonom

Inhaber
Inkassobüro "Elephas" e.K.
Warener Str. 5 12683 Berlin, Deutschland
Tel. (geschäftl.): +49-30-56045957


Fotini Sevdas
Beraterin Spezialfinanzierungen
Dresdner Bank AG
60329 Frankfurt, Deutschland


Sandra H,
toll, dass du dir so viel Mühe gemacht hast mit deiner Linksammlung! Wer sich das
durchliest, dürfte auf dem neuesten Stand sein!
LG,
Venus


@ all!
Hi Leute!
Ich bewundere euch wirklich sehr, mit wech einer Kraft ihr euch hier
ranschmeisst!
Ich glaube und hoffe, dass es nicht mehr lange dauert und wir haben diesen
"MILCHBUBI" am Arsc*. haben!( diesmal mit Sternchen)
Durch XING habe ich viele Infos über Ihne herausbekommen, die ich noch
etwas verarbeiten muss, aber dann poe a´poe online stellen werde!
Gruss aus Griechenland
ICH


Hallo Leute,

kennt Ihr schon www.Mein-Alter.com?

scheint ne neue Seite unserer Freunde zu sein

LG Jürgen


Also, jetzt bin ich wieder zu Hause, war heute doch noch länger unterwegs. Der Termin bei der Polizei war sehr interessant. Hauptsächlich wurde die Freundin vernommen, ich wurde danach nur kurz gefragt. Aber es war schon erstaunlich, wie viel der Sachbearbeiter von der Polizei wegen lebensprognose.com wusste. Selbst Herr G.G. war schon im einzelnen bekannt, nur mit dem Herrn Bohn wusste er nicht wirklich was anzufangen. Naja, wir haben bis jetzt ja auch nur einen vagen Verdacht, und irgendwie habe ich auch weiter das Gefühl, dass der Rechtsanwalt Michael Bohn aus Gießen nicht so ganz der richtige ist.

Da ist nämlich der gute Ruf, den er sich für ein paar schnelle Euro ruinieren würde. Und auch dem Bild sieht er ja auch nicht wie so ein gerade mit Mühe fertig gewordener Student aus. Er engagiert sich auch wegen Mobbing, und dazu passt ein Mandat für unsere "Freunde" nun wirklich nicht.

Aber wie immer weiß dieses Forum weiter. Diesmal ist es Jenny, die dem Rechtsanwalt auf die sicher seriöse E-Mail was mailt. "Werde ihm aber mal mailen und nachfragen, ob er davon überhaupt etwas weiß, dass er für die IS arbeitet. Denn vielleicht versucht die IS einfach nur seriös zu wirken, mit einem seriösen Anwalt, der gar nichts von seinem Glück weiß!" - Jenny, da könntest du recht haben!! Da hoffe ich jetzt, dass du am Montag oder spätestens am Dienstag die Antwort hat. Ich habe jetzt nämlich von der Polizei hier die Telefonnummer und das E-Mail, und ich muss Anfang der Woche sowieso einmal noch was mailen.

Da wäre es echt klasse, wenn unsere Jenny bis dahin schon was weiß. Denn mit meiner E-Mail an die Polizei würde ich den Herrn Bohn auf jeden Fall bei der Strafanzeige nachlegen, wenn er sicher selbst mit dahintersteckt. Aber auch wenn nicht ist die Sache interessant, denn man stelle sich nur mal vor, was wohl passieren würde, wenn irgendwelche Gauner meinen Namen für ihre Betrügereien missbrauchen würden!! Dann wäre nämlich eine Strafanzeige von mir einschließlich Einleitung aller möglichen rechtlichen Verfahren gegen die sicher!!! Da hoffe ich fast schon, dass der Herr Bohn wirklich erst heute durch die Mail von Jenny was erfahren hat...


Test test.... heute keiner da?


doch..geht :)


@ Penelope Poe

Das gleiche habe ich vorhin auch schon gedacht.
Anscheinend weiß heute niemand was neues .

Schönes Wochenende

Susann


ja, das wünsche ich auch allen ....:)


Hallo liebe Leute,

ich sehe auch regelmässig in dieses Forum hinein, um auf dem Laufenden zu bleiben,
über wie es euch ergeht mit "unseren Freunden".
ich habe eine Frage: wie wär's wenn wir jetzt auch alle immer standard briefe schicken
würden? immer den gleichen Text, so wie sie es auch tun.
Zum Beispiel, diesen Standardbrief von der Verbraucherzentrale, den ich ein wenig verändert habe.
Was haltet ihr davon? ich habe sowieso das Gefühl, dass wir uns alle so viel Mühe geben, um etwas sinnvolles auf Papier zxu kriegen, und sie lesen es doch nie.

herzlichst,
Adrenalina


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit ihren unzähligen Schreiben vom Monat Februar 2007 machen Sie eine Forderung in Höhe von 59 euro gegen mich geltend. Diese ist unberechtigt.

Zwar habe ich mir Ihre Seite angesehen, jedoch ist kein Vertrag zu den
von Ihnen behaupteten Konditionen zustande gekommen. Auf Ihrer Seite wird völlig
unscheinbar auf die Kostenfolge hingewiesen, so dass sie ohne weiteres übersehen
werden konnte und von mir auch übersehen wurde.
Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine Gratis-Nutzung gewollt war
und keine kostenpflichtige.
Aus den genannten Gründen werde ich keinerlei Zahlung leisten.
Ich bitte um Bestätigung, dass die Angelegenheit erledigt ist.

Mit freundlichen Grüßen


Mannomann,
was für ein Samstag!! Nix los hier! Hat wirklich keiner von euch Post gekriegt von denen?
Also "arbeiten" die doch nur alle 14 Tage mal...

In den anderen Foren tut sich auch seit Tagen nichts!
Ich hab leider auch nichts Neues für euch!
Nichtsdestotrotz wünsch ich euch allen ein schönes Wochenende!
LG,
Venus


"Test test.... heute keiner da?" - naja, bis jetzt wüsste ich keinen Tag, an dem hier gar nichts los war, von Weihnachten mal abgesehen. Aber ein wenig ruhiger darf es nach der letzten Zeit auch ruhig mal sein, denn da waren noch einige Beiträge zu denen ich was sagen will und wo ich noch nicht dazu gekommen bin. Denn ebenso wie für Jürgen ist es auch für mich ein Hobby geworden, hier zu lesen und zu schreiben.

Es gibt hier auch noch einiges zu sagen, wo ich noch nicht dazu gekommen bin. Da ist Jenny, die ein bisschen traurig ist, denn: "DIE MÖGEN MIR NICHT MEHR SCHREIBEN". Jenny, wir wissen ja nun wirklich genug, wie du die zur Verzweiflung getrieben hast. Denen sind jetzt erst die Standardmails und dann auch die eigenen Ideen für Antworten ausgegangen. Aber die kommen wieder auf dich zurück, keine Sorge!! Zwar werden die dann wieder auf Granit beißen, aber hier im Forum gibt es wieder was zum Lachen.

"Kann nicht mehr lange dauern, bis unsere Freunde lebens*rognose.com auch den Arsc* voll kriegen!" - ob Paul mit seiner Vermutung da recht hat, kann jetzt noch keiner sagen. Von dem Fall, wo das Urteil gelaufen ist, hat niemand vorher was mitgekriegt, nicht die Klage, nicht die gerichtliche Verhandlung und auch nicht die Urteilsverkündung. Da ist es schon möglich dass genauso überraschend mal ein Urteil zu lebensprognose.com erfolgt. Aber ich kann eigentlich immer noch nicht glauben, dass diese andere Firma das Urteil haben wollte und dann keine Berufung gewagt hat. Da klagt jetzt wohl kaum jemand noch mal gegen irgendwen (von uns z.B.). Also ist es deutlich wahrscheinlicher, dass der Weg über die Strafanzeigen zum Ziel führt.

Alice, das mit der Strafanzeige hast du richtig so gemacht. Vielleicht weist du die Polizei bei dir vor Ort mal auf diese Daten von der Polizei in Frankfurt hin, denn da läuft ein Sammelverfahren:
Polizeipräsidium Frankfurt
Kriminaldirektion - K324 -
Heike Löprich, KOK'in
Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main
Tel: 069 / 755-53245 // Fax: 069 / 755-53209
email: heike-katja.loeprich@polizei.hessen.de

Übrigens sind hier im Forum Leute mit richtigen Angaben genauso vertreten wie Leute mit falschen Angaben. Die mit richtiger Anschrift kriegen auch schon mal Post. Ebenso haben hier manche den Test zuende gemacht und andere vorher abgebrochen. Das ist auch alles nicht so wichtig. Wichtig ist, dass man denen einmal vernünftig was schreibt und die dann mit bösen Mails zur Aufgabe bringt. Wenn es dann schon eine Strafanzeige gibt, dann ist die Sache etwas einfacher. Wie das genau geht, das schreibe ich noch.

Blacksoul, dir hat Katrin schon eigentlich alles gesagt, da kann ich mich eigentlich nur noch anschließen. Katrin versteht es meisterhaft, anderen klarzumachen, dass man vor denen keine Angst zu haben braucht. Dabei dürfte sie wohl so ziemlich die jüngste sein, die hier schreibt.

Dlee, da hat dein Anwalt schon recht, aber eine Strafanzeige gegen die ist auch in Österreich nie ein Fehler. Wenn der Anwalt schon Erfahrungen mit unseren Freunden hat, dann wird der dir auch geraten haben, am Anfang einmal vernünftig was per Mail oder per Einschrieben mit Rückschein an die hinzuschicken. Ab dann kann man ganz beruhigt alles ignorieren, bis dass dann mal wirklich ein Mahnbescheid kommen sollte.

Sandra, die Überschrift muss wohl der Martin Rack als Betreiber geändert haben. Ich wüsste jedenfalls auch nicht, wie das gehen sollte. Und so wie die Überschriften jetzt in allen 3 Teilen sind, besser geht’s nicht mehr (bis dass wir demnächst den 4. Teil haben).

Total lieb finde ich auch wo Daniela bei Sandra nachfragt: "Hast MB auch benachrichtigt?" – und die Antwort von Sandra "schon als erstes". Ich werde morgen auch mal allen Bescheid sagen, die sich mal per Mail bei mir gemeldet haben. Sind echt ganz schon viele geworden...


Danke danke, habe rausgefunden, die haben noch nicht mal meine richtige
IP. Ich habe auch eine falschen Adresse angegeben und glaub auch bei der Handynr. 2 Zahlen verdreht.Seit ca. 14 Tagen ist nichts mehr gekommen.
Aber wie ich lese, die Schlinge um LPs Hals zieht sich langsam zu.
*freu*


Hallo- bin ganz neu- habe aber durch eine jetzt erst in meinem Spam-Müll
gefundene Inkasso- mail überhaupt erst nach drei Monaten gemerkt, dass
da Lepro was von mir will. Ich hatte das ja in der Überzeugung gemacht der
Lebenserwartungstest wäre kostenfrei. Nun gut. Also bin ich auch im Club.

Finde das hochspannend und journalistisch gesehen auch verfolgenswert.
Dass hier so viele Leute ihre Sorgen zum Ausdruck bringen, zeigt doch , dass die
Masche anscheinend klappt.
Wer will kann ja mal nachfragen bei dieser tollen Lebensberaterin, was sie
sich dabei eigentlich denkt:

Link: http://www.questico.de/berater/astrologie/petra-yvonne-muther/content.do?listing_no=2001075 ACHTUNG- AUCH HIER WIRD KOHLE ABGEZOCKT- deshsalb- unter Vorbehalt dass die auf dem Bild
gezeigte Person auch wirklich unsere Schweizer Verantwortliche ist- nur mal um
nen Eindruck zu bekommen....



Das Mutterschiff!


An MB

Vielen Dank für die Info über das Sammelverfahren in Frankfurt. Ich werde das so schnell
möglich an die hiesige Polizeidienststelle weiterleiten.
Die haben mich schon gefragt, ob ich von anderen Strafanzeigen weiss,
aber zu dem Zeitpunkt hatte ich die Info noch nicht.


an alle
Noch eine Frage an alle, was haltet ihr von der Idee, um auch Stanardbriefe an die zu verschicken?
oder vielleicht sogar Sammelbriefe, einen Brief von allen, dann verstehen sie vielleicht endlich,
dass wir auch stark sind?!
herzlichst,
Adrenalina


An Yvonne Mutterschiff,
Petra Yvonne, die Indiesterneguckerin, gehört nicht hier her. Unsere Freundin heißt Yvonne Elisabeth.
LG,
Venus


An Venus,

Oh danke für den Hinweis- das schien mir so nahe liegend, aber gut- man kann sich
irren- da werde ich mich doch hiermit öffentlich von meinem Verdacht distanzieren.

LG Mutterschiff


All,
das Bild von Y.M. sieht irgendwie wie von handgemacht aus!?


So, jetzt gibt es noch mal einige Hinweise von mir zu den Beiträgen hier im 3. Teil im Forum.

Anna Vink, im Prinzip hast du recht, die allermeisten hier im Forum bräuchten nicht mehr rumzudiskutieren. Wir tun das aber trotzdem noch, und ich kann mich nur Julia und Venus anschließen. "Es geht aber vielen nicht nur darum, nicht zu bezahlen. Man will die quasi ausschalten. Jetzt im Moment geht es ja um den Anwalt da." - exakt das ist auch meine Meinung und nicht nur die von Julia.

Und auch da hat Venus nach meiner Meinung recht: "Ich glaube übrigens, dass man den Prozess zwischen den einzelnen Schreiben abkürzen kann, wenn man denen immer wieder was schreibt, sie ärgert, sonst gerät man vielleicht länger in Vergessenheit, und das wollen wir doch nicht, da fehlt einem doch richtig was! Jedenfalls war das bei uns so. Ich hab nach den ersten Widerrufen, 2 oder 3 Stück an der Zahl, entnervt abgewartet wegen der dummen Standardmails. Und dann war geschlagene 8 Wochen langweilige Pause!"

Ein weiteres Thema ist im Moment die Strafanzeige, und da sagt Venus schon einiges, was ich noch mal etwas genauer sagen werde. Aber insbesondere zu den Themen Strafanzeigen von Kindern und Strafanzeigen von Leuten mit falschen Angaben (Name, Anschrift usw.) will ich mich doch noch mal etwas mehr und etwas genauer schlau machen.

Kampfzwerg, ganz ausschalten werden wir die wohl nicht können. Aber wir sollten es trotzdem versuchen, und gerade mit den Strafanzeigen werden wir auch was erreichen. Zwar werden die ziemlich bald mit einer ähnlichen Seite wieder da sein - wir aber auch!!

Pothead, da hast du aber mehr gekriegt als die Freundin von mir, obwohl das bei ihr auch im Oktober war. Aber bei uns war auch eine Strafanzeige im Spiel. Man scheint die Sache also wirklich mit der Strafanzeige beeinflussen zu können.

Martin, bei dir frage ich mich, ob die WISO-Redaktion beim ZDF schon weiß, was dieses "Mediator-Team" in deren Namen angeblich so treibt. Schreib denen mal was per Mail, denn das sollten die schon wissen. Alles andere hat Sandra schon gesagt. Übrigens wäre das mit dem "Mediator-Team" auch was, was man bei einer Strafanzeige mit angeben könnte.

Blacksoul, wie das mit deren Standard-Mails genau läuft, das wissen die wohl selbst nicht ganz genau. Ich hatte letztens auch mal 3 Antworten von denen (im 2. Teil 07.02.2007 - 19:40 h), eine sinnloser als die andere. Aber ganz sicher gibt es nicht in jedem Fall Standard-Mails zurück. Ebenso wie Katrin hatte auch ich schon mehrfach was, was nicht so ganz Standard ist. Übrigens frage ich mich auch, wie man so was mit seinem Gewissen vereinbaren kann. Ich würde jedenfalls mit von anderen Leuten ergaunertem Geld nicht glücklich, egal wie viel das ist. Deshalb wie du schon sagst: "Never ever give up - Die kriegen euch nicht!"

Und Blacksoul, wenn du mehr zu meiner Anzeige wissen willst, dann schau mal nach im Teil 2. bei http://www.talkingermany.de/2046/ (19.02.2007 - 22:14 h), da gibt es schon mehr von mir zu dem Thema. Oder mail mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de - dann sage ich dir etwas mehr, wie ich die Strafanzeige gemacht habe.

Übrigens, Blacksoul, hast du tatsächlich die kompletten AGB's als E-Mail bekommen oder nur einen Auszug oder nur einen Link dazu? Das hat es bis jetzt nämlich noch nicht so gegeben, jedenfalls nicht soweit ich wüsste. Bis jetzt kenne ich nur die Rechnung und die letzte Zahlungsaufforderung als PDF-Datei, und diese komische Urkunde, aber nichts mit ausdrücklichen AGB's.

Susann, keine Sorge, die haben euch nicht vergessen. Allerdings waren es bei mir keine 4 Wochen nach Ablauf der Frist in der letzten Zahlungserinnerung. Aber egal, du wirst schon sehen. Was deine Strafanzeige angeht, da macht es bei dir jetzt Sinn, das noch abzuwarten, denn der Brief von DIS Inkasso steht ja unmittelbar bevor. Zwingend brauchst du das zwar nicht, die Inkassobriefe sind bei der Polizei schon bekannt. Aber mit Inkassobrief kommt die Anzeige gegen DIS Inkasso doch etwas besser rüber.

Daniela, die alte Anschrift in Hünenberg war bis kurz vor Weihnachten. Seitdem ist die Anschrift in Rotkreuz. Aber ich weiß nicht, ob die noch in Rotkreuz sind, denn da war ja auch das da:
http://www.augsblog.de/index.php/2007/02/10/alt-werden-am-hafen-links/
Übrigens hatte ich die gleiche Drohung mit dem Inkasso auch, obwohl ich längst von DIS Inkasso was hatte. Die wissen nämlich wirklich nicht, was sie tun.

Jules, zum Thema IP haben Penelope und Katrin völlig recht. Außerdem sollte dir dieser Link noch weiterhelfen:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/20/faq-internet-vertragsfallen/
Das mit dem Umzug von dir wird die Sache sehr erleichtern, wenn du keinen Nachsendeauftrag machst. Ebenso empfiehlt sich nach meiner Meinung eine Strafanzeige gegen die auch für dich. Das Urteil gibt es in der Tat, es bezieht sich aber nicht auf lebensprognose.com, sondern auf eine vergleichbare Seite. Einmal vernünftig an die was schreiben solltest du auf jeden Fall. Schau dir auch die Links von Daniela mal an.

Annika, absolute Experten wirst du hier zwar nicht finden, aber ich will dir doch mal was dazu sagen. Zu dem Urteil des Amtsgerichtes München gibt es hier noch mal 2 Links:
http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
http://www.hoeller-trusch.de/infoausg.php?id=82
Das Urteil bezieht sich zwar auf lebenserwartung.de (weil 30 Euro Kosten und nicht 59 Euro) und nicht auf lebensprognose.com, es passt aber ohne weiteres auch für uns. Bei lebenserwartung.de läuft nämlich das gleiche Prinzip. Zwar ist es "nur" die Entscheidung eines Amtsgerichtes, aber die Entscheidung ist aktuell und rechtskräftig. Der Kläger hat also auf die Berufung gegen das Urteil verzichtet, obwohl er gegen das Urteil hätte vorgehen können. Damit haben wir jetzt eigentlich den Beweis, dass an den Forderungen von denen nichts dran ist. Denn wenn der Kläger noch irgendwelche Chancen für sich gesehen hätte, dann wäre die Berufung logisch gewesen - sie ist aber eindeutig nicht erfolgt. Der Artikel, den H.D. hier reingesetzt hat, geht in die gleiche Richtung.

In der Pressemitteilung heißt es noch: "Ein Hinweis auf einen „kommerziellen“ Zweck allein reiche dafür nämlich nicht aus. Damit könnten auch Werbepartner gemeint sein, die durch die Adressensammlung aus dem Gewinnspiel profitieren." Das ist auch der Grund, warum die Bestätigungen zum Datenschutz nach meiner Meinung so wichtig sind.

Übrigens, Annika, ich würde jetzt (genauso wie vorher) sagen, dass etliche Regelungen in den AGB's so nicht gehen. Aber trotzdem halte ich es für gefährlich, alles zu ignorieren. Das Urteil zeigt nämlich, dass die in einem Fall schon mal aufs ganze gegangen sind, und offensichtlich hatte die Betroffene ihre Hausaufgaben gemacht. Und bis jetzt gibt es z.B. die Briefe von Herrn G.G. nur bei Leuten, die viel ignoriert haben. Da werde ich erst dann umdenken müssen, wenn auch Sandra was von ihm bekommt.

Nina, im Teil 1. bei http://www.talkingermany.de/1202/ (02.01.2007 - 21:41 h und 04.01.2007 - 20:49 h) habe ich mal meine Muster reingesetzt, die sich eigentlich ganz gut bewährt haben. Mit denen und mit der Strafanzeige noch dazu habe ich auch jetzt ganz offiziell Ruhe vor denen. Zu DIS Inkasso gibt es im Teil 2. bei http://www.talkingermany.de/2046/ (14.01.2007 - 18:49 h) mehr von mir. Aber es gibt auch woanders gute Muster. Einen Anwalt brauchst du übrigens auch nicht, wenngleich das auch ein Weg ist, wie man endgültig Ruhe kriegen kann. Nach meiner Meinung ist die Strafanzeige besser. Was gerade in so Fällen wie bei dir ist, wenn Name, Anschrift usw. nicht richtig sind, werde ich noch mal genau hier reinsetzen.

Alice, ich bin nicht so ganz für die Idee mit den Standardbriefen. Warum sollen wir wegen denen das Porto bezahlen?? Was die Mails angeht, da sieht das schon anders aus, denn die kosten uns ja nichts. Aber Standardmails von uns sind nicht immer optimal. Die machen übrigens gerade bei dir keinen Sinn, denn du solltest die jetzt richtig angreifen!! Du hast jetzt nämlich die besten Voraussetzungen, auf Dauer vor denen Ruhe zu kriegen, nur klappt das mit einer Standard-Mail nicht. Die Standard-Mails von uns würden vielleicht Sinn machen, wenn es genügend Leute mit vergleichbaren Fällen sind. Nach meiner Meinung ist die Strafanzeige besser, aber den ersten Inkassobrief kann man ruhig abwarten. Und bis dahin wäre dann Zeit für Standard-Mails. Vielleicht ist auch das Beispiel von Jenny besser, die immer wieder schöne Mails an die geschrieben hat - und es erst mal geschafft hat, dass die ihr nichts mehr schicken.

Das Schlusswort kriegt Jenny, die einfach genial ist mit ihren Ideen. Jetzt werden wir ziemlich bald wissen, was es mit dem Herrn Bohn auf sich hat. "Mal sehen, was ich noch so heraus bekommen kann über den netten Herrn!" - da freut sich das ganze Forum schon richtig auf den nächsten Beitrag von Jenny...


Hallo M.B.

Du schreibst oben an Kampfzwerg u.a.: die werden bald mit einer anderen Seite
wieder da sein.

Die sind schon da, ich habe weiter oben schon geschrieben: www.Mein-Alter.com

Das ist dieselbe Seite wie lebensprognose.com, auch unter Punkt 6 der AGB den
Preis von 59,- Euro versteckt.

Liebe Grüße Jürgen


PS: Die erste Bankverbindung war bei der Bodenseesparkasse


Moin @all

hab ganz schön viel verpasst. Wahr im Urlaub.

SoSo die erste Firma wahr vor gericht dann dauert es ja wohl net mehr lange bis unsere Freunde dran sind :-).

Hab doch vor ungefähr zwei drei wochen an unseren Freunden das selbe geschickt ob sie wirklich 58 Jahre alt werden. Hab bis jetzt nix mehr bekommen. Es ist auch schon seit 3 Wochen Ruhe bei mir.


Schau mal hier





http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/72647/index.html


Bei V, die Verbrauchershow (oder wie auch immer) kam grade als Vorschau für nächste Woche, dass da auch was über LePro und Co. kommt. Habs nur bilkdlich gesehen, also keinen Ton gehabt, aber es war halt da die Seite von iqfight oder so zu sehen und das letzte an Ton, was ich dann doch mitbekommen hab war so ungefähr" [...]und wie man sie bekämpfen kann..."


Die Medien bringen ja immer mehr :D


Hi....
...Also, der letzte Satz gefällt mir am besten!!!!
Weiss vielleicht irgendwer mehr über den Termin und das Programm???
Ich bin zurzeit etwas abgeschnitten und möchte eh in den
nächsten Tagen meine SAT-Schüssel in Position bringen!
Vielen DAnk!


19.05 Uhr , 04.03.2007
RTL
ist der Termin...


Vielen Dank Julia!


Alex Megalos,
So, 04.03.2007,
19:05 - 20:15 Uhr
V - Die Verbrauchershow bei RTL
Das muss der nächste Termin sein, über die geplanten Themen hab ich nichts gefunden.

LG nach Griechenland!
Venus


Hallo an alle,
wenn ihr das anklickt
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/09/26/xentria-ag-heist-jetzt-internet-service-ag/

dann könnt ihr lesen, dass susanne post von dem neuen anwalt Bo*n hat. Ich hab da mal
folgendes hingeschrieben und hoffe auf Antwort entweder per mail an mich oder sogar
direkt an uns alle ins Forum:

"Hallo Susanne,
ich bin auch geschädigt von der gleichen Seite! Ich lese und schreibe bei http://www.talkingermany.de/2317/
Uns interressiert brennend die genaue Post-, email adresse und homepage von diesem Herrn Bohn! Von uns hat noch keiner Post von dem bekommen!
Wenn du mir die Daten mal an meine Mail adresse venusb60@eb.de schicken könntest,
wären dir ganz viele Leute bei talkingermany sehr dankbar!
LG,"


Bin gespannt, ob wir über diese Schiene was Konkretes rauskriegen können, solange von
uns noch keiner Post von ihm hat!

LG an alle,
Venus


Mist, jetzt kann ich meinen eigenen post dorthin nicht mehr finden, ich weiß auch nicht.
Meine mailadresse war beim 1.x falsch, jetzt seh ich nur noch die Korrektur.
Wenn ihr die Idee, ein anderes Forum um Hilfe zu bitten auch gut findet, dann kann
vielleicht jemand helfen?
Susanne dort muss jedenfalls die Daten haben...
LG,
Venus


Nochmal ich,
ich glaub, jetzt ist es doch "dort" angekommen...???
Jetzt mach ich aber doch mal Schluss,
allen eine gute Nacht!

Und davor aber schicke ich mal wieder GANZ BITTERBÖSE GRÜßE in die Schweiz, nach
Frankfurt, nach Berlin, vielleicht auch nach Gießen (?) und natürlich auch nach Tortooola!!
Ralphi, Gunni, Michi,Fausti und Polski oder wie ihr alle heißt, WIR kriegen euch!!!!!!!!!!

Venus


Unter der besagten Adresse es Rechtsanwaltes Gunnar Gels befand sich mal ein Restaurant mit dem Namen "Hofstall Restaurantion & Cocktailbar". unter http://www.berlin.city-map.de/city/db/070108000000/50510/Berlin/106520/1/Blankenburger_Stra%DFe.html ist es zwar noch auf geführt. Auf www.berlin.de ist es allerdings nicht mehr aufgeführt. Ich denke mal dass der eigentliche Telefonanschluss zwar schon geschaltet worden ist und aber noch nicht im Branchen- und Telefonbuch steht.


Ich rede im allgemeinen nicht die Leute/Personen/Geschädigten etc. an, die diese Wichte kleinkriegen wollen, sondern die Jenigen, die fragen"soll ich zahlen? was passiert nun? ich weiß nicht was ich machen soll" usw... die wollen (anscheinend) jeden Tag hören: Nein, es passiert NICHTS... NICHT ZAHLEN...... Ich mein, dass man sich zerst erkundigen sollte, bevor man irgendwo einen *lödsinn hineinpostet!!!!


Genau, Frau Oberschlau!!! "Lödsinn" sollte man wirklich nicht irgendwo hineinposten, und hier schon gar nicht!
Aber Menschen, die in Not geraten sind durch solch "linke" Seiten, denen sollte man jede Frage gestatten, auch wenn hier schon alles hundertmal gepostet wurde. Bei der "Übersichtlichkeit" dieses Forums verstehe ich jeden, der in seiner Panik nicht erst 5 Stunden lesen will, sondern gleich nach einer Antwort schreit!!!
Gruß
Peter


Anna Vink, den Zusammenhang zwischen der Strafanzeige und der Ruhe im eigenen Fall wirst du kennen. Und natürlich gilt immer: ERST LESEN, DANN SCHREIBEN!! Wir sagen hier auch immer: "Widerrufen, Strafanzeige machen, Aussitzen". Das Zitat ist übrigens von Katrin, und die ist noch lange nicht volljährig, aber die weiß, warum die Strafanzeige wichtig ist. "Widerrufen" meint, denen einmal vernünftig was zu schreiben (kein Vertrag und keine Zahlung an die, Widerruf, Anfechtung, Datenschutz usw.). "Strafanzeige machen" ist klar - wenn dann aber so umfassend wie eben möglich. Und das "Aussitzen" kann sich schnell erübrigen, wenn man die nach erfolgter Strafanzeige systematisch unter Druck setzt. Ich habe es selbst so gemacht und jetzt ist Ruhe vor denen. Also sind "die Leute/Personen/Geschädigten etc., die diese Wichte kleinkriegen wollen", gleichzeitig diejenigen, die im eigenen Fall ihre Ruhe haben wollen.

Und "Nein, es passiert NICHTS... NICHT ZAHLEN......" - naja, nicht zahlen ist klar. Und diejenigen mit falscher Anschrift können recht bald ignorieren, wenn sie das wollen. Die können aber natürlich auch den Weg über die Strafanzeige gehen, das ist nämlich immer richtig. "Allmählich nerven die nur noch. Angst hab ich echt keine mehr vor denen, aber die sind so nervtötend!" - das schreibt mir die liebe Katrin ("mein Kind") in einer ihrer Mails. Sie weiß ganz genau, dass sie nicht zahlen muss und dass sie keine Angst zu haben braucht, aber irgendwie lässt sie doch einige Nerven dabei. Deswegen stimmt das "Nein, es passiert NICHTS..." nach meiner Meinung nicht so ganz.

Übrigens, du warst doch aus Österreich: Hat sich eigentlich bei der Polizei in Salzburg schon was getan?


Also das, was Jenny aus der Emailadresse herausgefiltert hat, ist klasse! Das paßt wie die
Faust aus Auge! Ich bin ja mal gespannt, ob es wirklich der Mobbing-Anwalt ist oder nicht.

Hat eigentlich irgendjemand von Euch schon mal (besonders in letzter Zeit) Post von Euro-Pro
bekommen???


@ Venus

Dass es der Herr in Gießen ist, steht schon fest! Ließ einfach mal meine Beiträge. Fest steht nur noch nicht, ob der Herr B. aus G. das auch weiß.
Leider habe ich noch keine Antwort auf meine Mail bekommen, von der Anwaltskanzlei oder der Gemeinschaft, die die da mit dem Bohn haben.

Dafür habe ich aber am Samstag meine erste Mahnung bekommen. Unsere Freunde beschäftigen sich also zeitweise auch am Wochenende mit uns, oder es war ein Computer, der die Mahnung raus geschickt hat, man weiß es nicht so genau!

Werde schon richtig ungeduldig, wegen der Antwort bezüglich Herrn B. aus G.!


Schönen guten Morgen an alle!

Jenny


Da ich immernoch keine Antwort bekommen habe, habe ich nochmal recherchirt und eine neue Mailadresse gefunden:

ra-bohn-giessen@t-online.de


Habe nochmal die selbe Mail geschickt, wie am Freitag, vielleicht antwortet er ja persönlich!


betrfitt zwar nichtt die Lepro, aber so ähnlich und daher recht interessant:

http://www.neue-oz.de/information/_aktuelles/bezirke/26_noz_3.html?SID=6686b0ff7589b1ebc23d11a4514e5fea


@ Jenny

ich meinte das ja auch so, daß es interesant wäre, zu erfahren, ob er davon weiß, also ob er
derjenige ist, der bewußt dieses Mandat angenommen hat oder ob nur sein Name benutzt
wird :-) bin etwas im Streß mit dem hinterherlesen seit Freitag :-)


@ Jenny

ach, ich sehe gerade, Du hast ja Venus gemeint :-) ist ja auch egal :-)


Und jetzt gibt es erst mal einige weitere Hinweise von mir zu den Beiträgen hier im 3. Teil vom Forum. In den letzten Tagen war doch ganz extrem viel los, da war ein etwas ruhigeres Wochenende mal ganz gut zu gebrauchen.

Sandra, an dich erst mal ein dickes Danke für die ganzen guten Beiträge von dir!! Da kann ich mich Daniela, Susann, Venus und einigen anderen einfach nur anschließen, denn da ist auch für mich immer wieder was interessantes bei. Das Schreiben von dem Wiesner wüsste ich auch nicht mehr im Internet, aber ich habe das auch abgespeichert und schon mehrfach gebraucht. Und deinen Link von heute zur Osnabrücker Zeitung finde ich sehr interessant.

Übrigens habe ich von "Euro-Pro" bis jetzt noch nichts gehört und auch keine Post von denen gekriegt. Hängen die auch irgendwie mit Internet Service zusammen?

Andrealustig, bei dem 1. Fall von dir mit den falschen Angaben sollte eigentlich nichts mehr passieren - wie denn auch, die können dir ja nicht schreiben. Bei dem 2. Fall von dir müsste Herr G.G. eigentlich jetzt bald sein Schreiben schicken, das sehe ich genauso wie Ralf. Nun bin ich nicht unbedingt dafür, alles zu ignorieren, aber auch meiner Meinung nach wird die Rechnung mit dem Ignorieren mit einer höheren Wahrscheinlichkeit aufgehen. Übrigens macht es auch bei dir Sinn, mal über die Strafanzeige nachzudenken.

Isabel, bei dir wird nicht mehr viel passieren. Die IP nützt denen eh nichts. Ohne richtige Anschrift können die dir nicht schreiben. Denen zur Sicherheit einmal vernünftig was geschrieben wirst du wohl gemacht haben. Naja, eine Strafanzeige gegen die ist nach meiner Meinung nie ein Fehler, aber du kannst auch alles weitere ignorieren, irgendwann wird auch so Ruhe sein.

Yvonne, hier haben wohl alle gedacht, dass der Lebenserwartungstest kostenfrei wäre. Aber bezahlt wird von uns trotzdem nicht. Auch wenn bei dir schon 3 Monate um sind, für ein vernünftiges Schreiben an die ist es immer noch früh genug, und für eine Strafanzeige natürlich auch.

DocPsycho, da bin ich mal gespannt, wie lange du Ruhe hast. Wenn die deine Anschrift haben, dann werden die Inkassobriefe nicht mehr weit sein. Aber auch bei dir könnte eine Strafanzeige gegen die Sinn machen.

Michaela, es ist bestimmt kein Fehler, zur Verbraucherzentrale zu gehen, die werden dich garantiert beruhigen können. Aber auch bei dir wird es möglich sein, mit einer Strafanzeige die aus der Schweiz (oder wo auch immer) mit so ganz bestimmten bösen Mails so unter Druck zu setzen, dass ganz offiziell Ruhe ist.

Daniela, diese Mail von denen "wir sind nicht mehr für sie zuständig, wenden Sie sich bitte an unser Inkassounternehmen..." die hatte ich auch - aber nachdem die Strafanzeige gelaufen war. Bei mir lautete die so: "Wir haben Ihre E-Mail erhalten. Wir haben Ihre Akte geschlossen und es einem Inkassobüro weitergeleitet. Bitte wenden Sie sich an die Inkassofirma." Also ging die nächste Mail von mir an DIS Inkasso. An deiner Stelle würde ich jetzt immer beide (Internet Service und DIS Inkasso) mit Mails versorgen.

Susann und Blacksoul, wenn ihr die da immer wieder bei sich selbst anmeldet, dann sind die mit sich selbst beschäftigt und richten so erst mal keinen Schaden an. Andererseits geht man damit natürlich auch auf deren Niveau hinab, aber ihr trefft schon die richtigen.

Nibo1978, da war also mal ein Restaurant. Naja, in den Räumen eines ehemaligen Restaurants kann man schnell eine Anwaltskanzlei unterbringen - oder auch nur das Schild und den Briefkasten aufstellen und dann so tun, als wäre die Anwaltskanzlei da drin?!

Peter, "Frau Oberschlau" ist Anna Vink nach meiner Meinung nicht. Ihre Ansicht halte ich schon für vertretbar. Ich verstehe zwar auch jeden, der hier schon mal etwas unüberlegt was postet, aber es gilt immer ERST LESEN, DANN SCHREIBEN!! Trotzdem haben auch diejenigen, die vielleicht etwas zu schnell hier was geschrieben haben, hier im Forum immer eine Antwort erhalten. Aber das Lesen muss schon sein.

Jürgen, mein-alter.com ist bekannt, eine der vielen Abwandlungen von lebensprognose.com durch unsere "Freunde". Zum Teil gibt es die Abwandlungen auch schon länger.

Und was die Bankverbindungen von denen angeht, angefangen haben sie bei der Sparkasse Bodensee, dann war die Volksbank Jestetten, dann die Commerzbank in Konstanz und jetzt die Postbank Stuttgart. Zwischendurch sollten die Zahlungen auch mal über die DGS Payment AG mit Konto bei der Kreissparkasse Köln laufen. Wer kommt da noch mit bei so vielen Konten??

Venus, die scheinen dein Posting aus irgendwelchen Gründen nicht freigeschaltet zu haben. Naja, bis auf die Homepage von dem Anwalt haben wir ja auch die Daten zusammen, da war Jenny doch sehr gründlich. Aber die Homepage von der Anwaltskanzlei wäre bestimmt noch interessant. Aber vielleicht kriegen wir die ja auch noch raus. Oder Jenny, weißt du da schon was? Ist das E-Mail ra-bohn-giessen@t-online.de vielleicht von der Homepage des Anwalts?

Jenny, schön, dass du jetzt auch die Mahnung hast, dann kannst du die ja wieder mit deinen Mails ärgern. Ich denke eher, dass das ein Computer war, der die Mail von denen an dich veranlasst hat. Naja, die werden sich eh an dir die Zähne ausbeißen.

Und Julia, Danke für den Hinweis auf die Sendung bei RTL. Diesmal wissen wir früh genug vorher Bescheid. Und "[...]und wie man sie bekämpfen kann..." " sowie "Die Medien bringen ja immer mehr :D" - das gefällt nicht nur dem Alex Megalos, sondern mir ganz genauso!!

Man beachte auch Alex Megalos: "Ich glaube und hoffe, dass es nicht mehr lange dauert und wir haben diesen "MILCHBUBI" am Arsc*. haben!" - hoffentlich hat er da recht!! Und "Durch XING habe ich viele Infos über Ihne herausbekommen, die ich noch etwas verarbeiten muss, aber dann poe a´poe online stellen werde!" - das wird also noch richtig interessant hier...


MB schrieb:

Übrigens, Blacksoul, hast du tatsächlich die kompletten AGB's als E-Mail bekommen oder nur einen Auszug oder nur einen Link dazu? Das hat es bis jetzt nämlich noch nicht so gegeben, jedenfalls nicht soweit ich wüsste. Bis jetzt kenne ich nur die Rechnung und die letzte Zahlungsaufforderung als PDF-Datei, und diese komische Urkunde, aber nichts mit ausdrücklichen AGB's.
___________________________________

morgen/mittag/tag, was auch immer! :-)

also, ich hab extra nochmal nachgeschaut... ich hab des öfteren den Auszug (ich nenn´s mal §6) bekommen, einmal nur den Verweis auf diesen §6 und einmal tatsächlich die kopletten AGB´s, nicht als Anhhang (pdf/sonst was), sondern als ganz normale e-mail! Ist das wichtig? Denen ist bestimmt nur langweilig...
was mich aber stutzig macht... kann das sein dass die keinen §3 haben? muß ich echt nochmal nachschauen! *mal schnell schau*
merkwürdig, es gibt echt keinen §3... hmm, sollte uns das zu denken geben?
Im übrigen, seit der letzten "unfreundlichen, penetranten und pedantischen Anfrage, hab ich keine Antwort mehr bekommen! Vielleicht sollt ich sie mal noch mit ein bißchen Unsinn beschäftigen... :D

@mb post vor mir...:-D
In diesem Fall werde ich außnahmsweise gerne Niveaulos!

Pfui! Das sich Konstanz auf sowas einläßt!!!!


Jenny weiß natürlich bescheid!


Die Homepage von denen ist diese:

http://www.ipsm-giessen.de


Habe ich allerdings nicht heraus gefunden, hat schonmal jemand hier gepostet, als alle gesucht haben, wer das sein könnte!


Also irgendwas ist bei der Kanzlei auch komisch...entweder können die sich nicht entscheiden, wo sie nun wohnen, oder die haben einfach einen schlechten Webmaster!?!

Es gibt 3 Adressen auf der Page:

IPSM e.V.
Am Stock 14
65597 Hünfelden-Heringen
Tel.: 06438/83 50 29 Fax: 06438/83 50 85
Mobilfunk: 0177/8012967
Mobilfunk: 0178/6385505
E-mail: ipsmgiessen@aol.com



IPSM e.V.
Ludwigstr. 61
35392 Gießen (DE)



Umzug

Ab 01.09.2006 ist die Kanzlei Bohn sowie die Geschäftstelle-/Beratungsstelle der IPSM e.V. in 35394 Gießen, Am Alten Friedhof 16.

Termine unter 0641/78064, 0641/966 189 75 und 06438/835029.



Hä? Ich raff jetzt gar nichts mehr!!!!


Hmmm...ich glaube die haben einfach nur keine Ahnung, wie man eine Page gestaltet und sind in diesem Fall einfach nicht Up to Date :)


Ich habe auch einen Brief von Herrn Bohn bekommen, und hier ist die adresse des guten herrn
Michael Bohn:
Am Alten Friedhof 16
35394 Gießen
fon:0180 50 100 44
fax: 0180 52 220 51
eMail: rabodis@online.de
Er hat nicht mal sein Schreiben unterschrieben !! Hat er keine Zeit ?
Seine Unterschrift wurde nur gescannt...............


@ Dani

Das klingt sehr nach DIS, denn die haben die Unterschrift von dem vorigen Geschäftsführer
Sebastian Komarek auch nur raufgescannt bzw. kopiert. Der Gunnar ist bisher der einzige,
der handschriftlich mit einem Kuli unterschrieben hat.


zu den verschiedenen Adressen würde ich sagen: die haben verschiedene Beratungsstellen
http://www.ipsm-giessen.de/start.htm

http://www.ipsm-giessen.de/aktuell.htm

"Ab sofort sind wir unter der Rufnummer 06438 / 83 50 29 für Sie zu erreichen.
Die Geschäftsstelle, sowie die Beratungsstelle Gießen der IPSM e.V. ist ab 01.04.2006 in der Kanzlei Bohn. Das Büro, zwecks Terminabsprachen der IPSM e.V. befindet sich in der Beratungsstelle Hünfelden. (06438 / 83 50 29)"


Ich habe der IPSM einfach mal ein freundliche Anfrage nach seiner Email-Adresse geschickt,
unter dem Vorwand, daß ich ihm dringend Unterlagen mailen müßte. Mal sehen, was die mir
für eine Adresse senden. Und an die Adresse werde ich dann meine Anfrage stellen, ob er
diese Schreiben für DIS verschickt.


@ Dani

soll es wirklich @online sein, was Du geschrieben hast oder vielleicht @t-online.de???


Ich habe Antwort!!!!

@ MB, kann ich dir das per Mail schicken, weiß nicht, ob ich es einfach so posten darf, bevor ich Ärger bekomme, würde ich es lieber dir schicken, sodass du etwas dazu schreibst, ist das ok????


Jenny


Jenny, mail mir das mal rüber auf m-b.anti-lepro@freenet.de - wollte zwar eigentlich jetzt was anderes machen, aber DAS will ich jetzt natürlich sofort wissen. Außerdem bereite ich zu diesem Thema auch einen Beitrag von mir vor, also bleibe ich jetzt doch noch am Computer!!

Und spätestens heute abend weiß auch das ganze Forum Bescheid...

Übrigens: erst mal ein ganz dickes DANKE an Jenny!!!


Habe die Mail zu dir weitergeleitet. Bin mal gespannt, ob du es genauso verstehst, wie ich!

Ist schon sehr krass!!!
Bin etwas geschockt!


Grrr...Mail ist zurück gekommen :( Weiß aber nicht warum???


Jenny, versuch es jetzt bitte nochmal!!

Ich habe das m-b.anti-lepro@freenet.de gerade in ein anderes Postfach umgeleitet, vielleicht hat es ja daran gelegen...


@ Jenny: Das Postfach von M B ist meistens so proppevoll, da kann das mal passieren,
hatte ich auch schon :-) magst Du mir das auch schicken an jerrycat2004@freenet.de?

An welche Adresse hattest du denn nun gemailt? an ra-bohn-giessen oder rabodis?

!!!!!!!!!!!! M B mach mal Platz in Deinem Postfach für die Jenny! :-) !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Ach, hast schon :-) hat sich überschnitten :-)


Mail ist jetzt raus, MB müsste Sie haben.

@ Sandra, lass dir die von MB schicken, muss jetzt erstmal ein bisschen Arbeiten ;)
Kann ja nicht immer den ganzen Tag im Net rumhängen *g*

Habe an Ipsmgiessen@aol.com gemailt und die haben an Bohni weitergeleitet!


Bis später mal

jenny


OK :-) dann arbeite mal fleißig, mach ich auch nebenbei :-)

M B, magst Du das von Jenny denn bitte mal weiterleiten? Danke!


Also, jetzt muss ich erst mal nachdenken, jetzt versteh ich überhaupt nichts mehr!!! Ich habe ja mit einigem gerechnet, aber das??? Ich weiß noch nicht so recht, aber ich denke mir gleich was aus.

Jenny, du hörst von mir!!

Die Polizei kriegt übrigens auch noch eine Mail von mir, und da kommt das jetz gleich mit dazu...


M B vergiss mich nicht :-)


moin:-)

die spannung wächst...aber dennoch würde ich auch gerne wissen, was da nun passiert ist!

danke
gesine....neugierig :-))


@ M B

Übrigens ist die Euro-Pro das hier:

http://www.europro.de/

scheinen auch nicht so astrein zu sein... mein Schatz hat von denen Post bekommen, und er
ist ja der einzige von uns dreien, der auch Post von Gunnar gekommen hat.

http://www.bluestack.org/EuroPro

http://www.journalismus.com/_talk/archive/index.php/t-19505.html

Nun weiß ich aber nicht, ob die Sache damit zusammen hängt. Hat das hier noch jemand
gekriegt???


Hilfe... ich platze!!! Könntest du uns bitte mal grob informieren MB was nun so krass und schockierend ist??? Ich lade die Seite hier gerade alle 2 Minuten neu....!!! DANKEEE....


ich auch :-) ich lade schon alle paar Sekunden neu :-) M B! Lass uns nicht dumm sterben!!!


@ MB

Ich warte auch auf dein posting Bin fürchterlich gespannt was dich so geschockt hat.

und das ganze mit den "Freunden "beschäftigen mache ich nur damit die mal merken wie niveaulos Sie sind :-))
Muss jetzt erst mal mit meiner Kurzen zum turnen .Freue mich schon auf das neuste heute Abend
Noch mal vielen Dank an unsere fleißigen Leute

LG
Susann


@ Jenny

also ich würde ihm an Deiner Stelle jetzt mal folgende Links senden, daraus geht
meiner Meinung nach, ganz gut hervor, daß IS AG dun DIS GmbH die gleichen sind:

http://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Presseberichte/302-TA-eberle_09-06.htm#dis

http://tages-anzeiger.ch/dyn/digital/internet/661863.html

http://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

http://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Netzwerke/302-kramer-xentria.htm

http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-32644-IPS-3.html

http://www.pcwelt.de/news/sicherheit/72647/index.html

http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm

Nun zu den TV-Berichten:

http://www.myvideo.de/watch/668379

http://www.myvideo.de/watch/431435

http://www.myvideo.de/watch/733938


Jenny,
kannst Du mir das auch mal schicken ??
dreamland_1st@yahoo.de

Bin neugierig!


@ Sandra
hast du noch mehr Beweise, dass DIS und IS zusammen gehören? Die sind mir nicht eindeutig genug!

@ Toni,
warte bitte, bis MB etwas dazu schreibt, kann jetzt nicht jedem das Schreiben schicken, außerdem ist mir die Sache zu heiß, weiß nicht, ob man mir deswegen an den Kragen könnte...


Nein, Sandra, du stirbst nicht dumm, du solltest das Schreiben jetzt eigentlich haben. Aber geh bitte vertraulich damit um, denn die Sache ist wirklich heiß. Mir fehlen echt die Worte, und ich werde gemeinsam mit Jenny wahrscheinlich noch mal was machen. Bevor ich hier jetzt sicher was sage, will ich erst mal ganz sicher sein, was da läuft.

Er vertritt angeblich DIS Inkasso. Also was ist mit Herrn G.G. aus Berlin?? Hat jemand nach Mitte Februar noch mal was von ihm gehört? Wenn hier eine/r ist, der/die noch dem nichts geschrieben hat, dann mailt dem doch mal was!! Vielleicht teilt der ja mit, dass er das Mandat von DIS Inkasso nicht mehr hat (weil er sonst keine Zulassung in Berlin kriegt!?).

Ebenfalls ist jetzt interessant, ob jemand ab Mitte Februar was von DIS Inkasso gehört hat. Wenn es da jemanden geben sollte, der denen mal eben was mailen kann, dann macht das bitte. Spontan denke ich da z.B. mal an Daniela - denn die haben Daniela ja gebeten: "Bitte wenden Sie sich an die Inkassofirma."

Und was wisst ihr noch so über die Konten von DIS Inkasso? Ich weiß bis jetzt von der Taunussparkasse Hofheim und von der Postbank Dortmund, aber da war doch letztens noch was mit der SEB-Bank, oder war das nicht bei DIS Inkasso??

So, das sind jetzt mal die ersten spontanen Fragen von mir. Aber jetzt werde ich mal versuchen, das alles ein bisschen aufzuschreiben. Ich kann aber immer noch nicht wieder richtig klar denken...


Hallo,
ich lese jetzt seit etwa zwei Wochen hier mit, da ich da meine Rechnung bekommen habe. Bisher habe ich nur gelesen. Jetzt habe ich gerade Jennys Frage gelesen ob es noch weitere Beweise gibt, dass IS und DIS zusammen gehören.
Ich denke es gibt noch einen weiteren. Auf der Webseite der DIS unter dem Punkt Leistungen( http://deutsche-inkassostelle.de/?id=leistungen ), kann man ein Bild mit einer Frau sehen. Auf der effili Seite ( http://www.effili.com ) sieht man genau das gleiche Bild. Da die DIS in ihrem Impressum ihre Bilder und Inhalte eindeutig schützt, denke ich dass das ein Beweis für die Zusammenghörigkeit sein könnte.
Was denkt ihr?
lg
Katti


So, verabschiede mich für heute!

Melde mich morgen während der Arbeit wieder!

Schönen Tag noch allen

Jenny


hi,

katti, wenn es nachdem geht , finde ich hast du RECHT!, es sind identische bilder!

lg
gesine


Kurzer Nachtrag zu eben: Hat eigentlich jemand eine Vollmacht von Internet Service und DIS Inkasso? In meinem Inkassoschreiben (im Teil 2. am 14.01.) hatte ich ja eine angefordert, habe aber selbst keine gekriegt.

Und Dani, du hattest doch heute gegen Mittag geschrieben, dass du so ein Schreiben hast. Kannst du mir das mal auf m-b.anti-lepro@freenet.de zumailen? Und kannst du mal ein bisschen zu deinem Fall sagen, damit man vielleicht sehen kann, warum du Post von Herrn Bohn kriegst und nicht von Herrn Gels.

Was mein Postfach angeht, noch ist da Platz, aber wenn das so weitergeht brauche ich bald wirklich mal ein größeres Postfach.

Katti - in der Tat, das Bild ist gleich (bzw. das Bild von DIS Inkasso zeigt einen Teil von dem Gesamtbild). Das ist ein weiteres Indiz für die Zusammenhang von Internet Service und DIS Inkasso. Wer noch weitere nachweisbare Zusammenhänge weiß, schreibt hier bitte was rein!!

Alle, die mich um das Schreiben gebeten haben, bitte ich noch um etwas Geduld. Ich denke, ich werde das Schreiben etwas zensieren (z.B. die Namen der Leute von dem Verein gegen Mobbing, die mit der Sache nichts zu tun haben). Vielleicht warte ich aber auch erst noch ab, bis dass ich das etwas sicherer vermuten kann, was ich jetzt denke...


MB,
unsere letzte Post von der Inkasso war vom 7.02.
Bankverbindung SEB Bank
LG,
Venus


Die Polizei hat die Strafanzeige laufen, als ich vor einem Monat das letzte Mal mit dem netten "Herrn" sprach, meinte er, dass sie immernoch auf der Suche nach mehr Geschädigten seien...

Das Problem ist: sie suchen dieJenigen, die Screenshots geschossen haben sollen, wo NIRGENDWO auf der seite ein Preis zu sehen war!... Ich gehör da nicht hinein.. LEIDER!


MB,
du schreibst weiter oben, dass Bohni die DIS vertritt.
Wenn du hier liest
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=23#comments
dann findest du einen Brief von dem Herrn, wo er behauptet, für die Internet Service AG
zu arbeiten.Der weiß wohl selber nicht genau, was er tut. Und dort droht er auch
schon gerichtliche Schritte an. Das beweist doch, dass IS AG und DIS
zusammengehören.
LG,
Venus


Anna Vink, ich fürchte fast, den wird es bei lebensprognose.com nicht geben. Ich habe ganz frühe Sccreenshots vom 19.08.2006 hier, da standen die Kosten auch drin, wenn auch äußerst gut versteckt.

Ich verstehe aber nicht, warum das entscheidend sein soll, denn nach meiner Meinung ist der extrem versteckte Kostenhinweis genauso zu werten, wie wenn da gar nichts von den Kosten steht. Ich habe heute aus gegebenem Anlass mal hier vor Ort und auch in Frankfurt telefoniert, gegen Internet Service und ähnliche Firmen (z.B. die VitaActice Ltd., die mit dem Urteil) gibt es schon so 1000 oder 2000 Strafanzeigen - allerdings trotzdem bitten die weiter darum, neue Anzeigen zu machen!!

Vielleicht fragst du so Anfang bis Mitte März, bevor es Ostern wird, mal wieder nach. Vielleicht verweist du die auch mal ganz einfach an ihre Kollegen von der Polizei in Deutschland, da gibt es ja das Sammelermittlungsverfahren in Frankfurt, die Angaben dazu sind ja hier im Forum. Und vielleicht lässt du dir mal erklären, warum das nur dann eine Straftat sein soll, wenn der Kostenhinweis vollkommen fehlt. Ich habe mal als mögliche Straftaten Betrug, Nötigung, Wucher, Datenmissbrauch und Steuerhinterziehung angegeben, und da bin ich der Meinung, dass das nicht alles nur von dem Kostenhinweis abhängen kann.

Trotzdem mal die Frage an das Forum: Hat hier jemand Screenshots, die Anna helfen können? Wenn ja, dann meldet euch bitte unbedingt hier im Forum!!

Eigentlich wollte ich ja heute was zur Strafanzeige schreiben, aber jetzt ist erst mal das Thema Bohn dran. Die Schreiben von dem gibt es morgen per E-Mail an diejenigen, die mich gefagt haben. Ich möchte da Jenny nicht einfach übergehen...


Hallo an alle.

Meinst du M B, das die Hand des Staates uns da allen hilft die auf die Arsch...
reingefallen sind!? Ich hab bis jetzt mein erstes Inkasso bekommen und hab mich auch noch
nicht weiter bei denen gemeldet.

SOll ich das lieber mal machen? Hab LEIDER alles richtig eingegeben.

Ich hoffe echt das solchen Leuten/ Gaunern der Hahn abgedreht wird.
Und das alle wieder beruhigt schlafen können.

Ihr macht das echt super hier!!!

Kompliment an alle!! HUT AB

Würde mich mal so ein wenig interessieren was ihr so beruflich macht.
Weil nach dem was ich hier lese ist das alles ziemlich gesetzlich geschrieben.

MAcht weiter so!!


Mathias, nur ganz kurz, weil ich mich gerade mit diesem Anwalt aus Gießen beschäftige, zu dem es jetzt doch einige Fragen gibt.

Ich persönlich kann nur allen raten, eine Strafanzeige gegen die durchzuziehen. Ich habe auf diese Weise auch hochoffiziell Ruhe gekriegt. Gerade dann, wenn du deine Daten richtig angegebenen hast und dir die Inkassobriefe und die Schreiben von den Anwälten noch bevorstehen, würde ich da überhaupt nicht zögern. Denk mal darüber nach...


Tag

@MB

Ich hab schon zwei inkassobriefe bekommen. es geht jatzt schon in die vierte Woche wo ruhe bei mir ist


@ Mathias Endter

ich will dir wohl verraten was ich bin.
Mutter und Hausfrau.
Bin aber lange nicht so fleißig wie die anderen.
@ Doc Pyscho

Mein Sohn hat erst die Letzte Zahlungserinnerung aber das ist schon 6 Wochen her

Hier aber noch mal mein Aufruf an alle

Bitte hört nicht auf an die Medien zu schreiben.An BIZZ schreibe ich immer noch das neuste .Hoffe einfach das die noch mal mit ihrem Fass ohne Boden Richtung Frankfurt,Berlin und evt.auch Giessen fahren

LG
Susann


hi@all

also... wenn ich die letzten beiträge hier lese, dann muß ich mich langsam fragen, ob es einen grund gibt, sich sorgen zu machen...???
ich meine jetzt die posts von jenny w. usw...
ich schätze, ich werde mich doch mal tatsächlich im bekanntenkreis über klagen und ähnliches informieren müßen!
ich weiß zwar nicht, was da genau gelaufen ist, aber es hört sich nicht unbedingt prickelnd an!
eigentlich habe ich gesetze immer gehasst, aber wenn das so weitergeht, werde ich mir doch noch überlegen, ob ich jura studiere...

lg, blacksoul


Erst mal ein ganz ganz diches Dankeschön an das Forum! Bin im letzten Jahr auch
auf die "Lebensprogrnose" reingefallen. (Falscher Name + Adresse, als sie am Ende
meine Handynummer wollten, kam es mir doch ein wenig komisch vor, so dass ich
abgebrochen und wiederrufen habe, ohne jemals die wunderbare "urkunde" abzurufen.
Wiederruf wurde mit automatischen Emails nicht akzeptiert, ich bin darauf zur
Polizei (München), die wollten meine Fall jedoch nicht annehmen, sondern rieten mir zu zahlen,
da es sich nicht um Betrug handele, da ja auf die Kosten hingewiesen wurde.
Ich habe mir dann noch ein wenig juristischen Rat eingeholt und bin zum Glück
auf dieses Forum gestoßen, das mir sämtliche Angst vor Inkassobüro etc nahm.
Hierfür bin ich euch, vor allem den besodners aktiven, sehr dankbar!

Wisst ihr übrigens schon, dass die Firma nun eine ganz neue Masche hat:
http://genealogie.de/index.php?w=42Ilandingn17&ac=anmelden
Jetzt geht es um Familienforschung, und auf diese Weise verhindern die wohl die vielen
Anmeldungen unter falschem Namen!
Und die ersten Opfer gibt es übrigens auch schon:

http://www.talkingermany.de/1844/

Viele Grüße und nocheinmal Danke an alle
Georg


@Mathias
ich habe im wg (wirtschaftgymnasium) mit gesetzen jonglieren dürfen und in meinem bekannten- und verwandtenkreis habe ich zoll, bundesgrenzschutz, urkundenfälschung und ich glaub auch ein paar polizisten... dewegen hab ich alles, was mit gesetzbüchern zu tun hatte gehasst... aber wenn man das hier so betrachtet...
hmm, ich glaub, ich muß mal schauen, ob ich mein "gesetzbuch" noch habe...

@georg

die polizisten haben dir geraten zu zahlen??? ischa ma was ganz neues...

ich weiß ja nicht, wie du auf der seite gelandet bist, aber mir wurde der test als KOSTENLOS auf einem werbebanner im internet angeboten...
ergo: warum soll ich für einen kostenlosen test geld zahlen?
das ist doch bescheuert!

lg, blacksoul


Um einer zu großen Unruhe vorzubeugen, sage noch mal kurz was zu dem Schreiben: Sollte sich das bestätigen, was ich im Moment so sehe, dann haben so einige Leute ein größeres Problem!! Aber das ist für uns kein Grund zur Sorge, sondern zur Freude - denn das Problem haben nicht wir, sondern DIE!!!

Das ist auch der Grund, warum ich zusammen mit Jenny entscheiden möchte, wie weit sich das Schreiben verbreitet. Ich habe in dem Schreiben aber mal alle persönlichen Angaben der nicht betroffenen Leute (Jenny und zwei aus dem Vorstand der Initiative gegen psychosozialen Stress und Mobbing e.V. - IPSM), damit kann von denen schon mal keiner was sagen. Jenny hat garantiert nichts dagegen, aber ich möchte trotzdem, dass sie das mitentscheidet.

Ich möchte hier auch nochmal ein GANZ BESONDERES DANKE AN JENNY sagen!!!

Also Blacksoul, du hast keinen Grund, um dir Sorgen zu machen. Dir droht keine Gefahr, aber hier deutet sich was an, was ich gestern nie geglaubt hätte!! Etwas schreibe ich gleich schon mal, aber manches muss auch noch etwas mehr bestätigt sein, ehe ich das ins Forum setzen möchte.

Übrigens. Blacksoul, du hattest geschrieben "@mb post vor mir...:-D" - nur habe ich nichts gekriegt von dir (oder es ist bei den vielen Mails heute schlicht untergegangen). Naja, wird wenn wahrscheinlich an meinem Postfach gelegen haben. Gestern hatte ich in dem einen jede Menge Platz, als Jenny dann mailen wollte, war das schon voll. Heute gegen Mittag habe ich ein anderes Postfach genommen, das nachher kaum noch reicht, wenn ich an die Polizei was mailen will...


Hallo , vielen Dank für den fleißigen M.B, der hier immer alles so schön
zusammenfasst. ich habe wie gesagt diese Inkasso- Warn- mail
schon viel länger bekommen, mit zahlungsaufforderung 9. januar. Das ist jetzt ne
Weile her. Außerdem hatte ich dem Braten ganz zu Anfang nicht getraut und
mich mit einem fake angemeldet- nur um mal zu sehen,
was die da eigentlich für einen firlefanz mit ihrer Lebensprognose veranstalten. Es war für mich nur ein unbedachtes Spiel. und dann sowas!
Daher habe ich die mail jetzt neulich auch mit dem ersten Schreck gelöscht.
Nach dem Urteil http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/02/19/erstes-streitiges-urteil-in-sachen-internet-vertragsfallen/

bin ich da ganz sicher, dass diese Abzocker den Kürzeren ziehen werden. Leid
tun mir nur die leute, die - wie oben beschrieben- sogar von der Polizei
beraten wurden zu zahlen- also das ist doch echt ne Nische in die dubiose
Geschäftemacher immer wieder versuchen hineinzustoßen...
Grüße, Yvonne


@mb
ich halte es momentan mit einer spielkarte... aus dem kartenspiel "mad"
WAS SOLL ICH MIR SORGEN MACHEN? MACH DU DIR SORGEN!

ich brauch mir ja nicht wirklich sorgen machen, da von mir nichts vorhanden ist außer einer ip und einer handynr. ich mach mir eher sorgen um die anderen... und deswegen hoffe ich, dass ihr/alle anderen eine antwort auf jede beschi*** mail findet und wir ihnen so den gar außmachen können...

das andere... ich meinte nicht, dass du eine mail von mir bekommen hast, sondern den eintrag (post), den du vor meinem geschrieben hattest! von wegen banane " auf ihr niveau herab lassen... aber das ist nicht weiter wichtig!

wenn ich mich melden würde, dann würdest du es an der e-mail-adresse merken ;-) da ich 3 besitze, kann ich mir natürlich auch entsprechend meine korrespondenzen auf die jeweiligen adressen verteilen! ;-)

ich werde mich aber auch nochmal genau informieren, was die strafanzeigen betrifft und recherchieren, vielleicht krieg ich dann noch was raus, was nützlich sein kann! ich werd mal jeder kleinigkeit hinterhergeisten, wenn die einen auf "korinthenkacker" machen, dann kann ich das schon lange!!!!!
lg!

ps:
-seufz-
an solchen fällen kann man leider wiedereinmal feststellen, dass das ansich tolle internet doch immer wieder für bösartige zwecke missbraucht wird!


Mit solchen Posts, dass manche ein ernstes Problem haben, wird ja aber nochmehr Angst verbreitet. So geht es mir jedenfalls, da ich minderjährig bin, ist sowas für mich ein grösseres Porblem, als für andere Leute, die ja theoretisch zahlen könnten, und für ein 14jähriges Mädchen ist das dann doch ein Grund sich Sorgen zu machen...
Erst ist alles in dem Anschein, dass keiner einem etwas kann und jetzt...hmmz...


@all

Hi Leute, habt ihr schon gewusst, dass unser "MILCHBUBI" ne neue Seite macht??
Ist zwar anscheinend noch im Aufbau, wird aber sicher wieder so ne
Abzocke sein!

http://www.denic.de/de/transit-info.html


Unser Freund!

Webtro Media
z. Hd. Ralph Absalon
Rebecca-Hanf-Strasse 20
58454 Witten
Telefon: 0230222222
EMail: Kontaktformular
Homepage: http://www.gratis-win.de

http://www.axxus.de/k__Freizeit_und_Unterhaltung__Freizeitgestaltung:Spiele_und_Casinos/sn__4/fi__24729/


hi zusammen!

dieser link ist vl für den einen oder anderen aus österreich ganz interessant!!

http://help.orf.at/?story=5897


@ Alex Megalos

Hallo Alex, wohne ganz in der Nähe dieser Firma DENIC, fahre morgen mal hin um zu gucken und berichte dann wieder! Sollte ich dort jemanden antreffen, frage ich mal, warum man die Site www.gratis-win.de nicht aufrufen kann!

mfg

Paul


Soll ich dir noch schnell nen Baseballschläger schicken???
Wenn möglich, Film seinen Aufprall! ;-)


Das steht unter seinem Profil!


Status Unternehmer
Ich suche Kapital, fähige Leute für Zusammenarbeit, neue Ideen
Ich biete Erfahrung in Programmierung, Optimierung und Planung
Firma Webtro Media: Firmenleitung Web
Branche Internet Dienstleistung
Vorherige Firmen ---
Interessen Sport, Programmierung, Optimierung von laufenden Prozessen
Bestätigte Kontakte (nicht freigegeben)
Premium-Gruppen ---
Gruppen Absolventen – Gesuche und Angebote - Praktika - Nebenjobs - Diplomarbeiten - Berufseinstieg, Internet-Marketing
Sprachkenntnisse Deutsch, Englisch, Polnisch


Also, so wie es aussieht, kommen wir dem Typen immer näher!
Ich würde mich an seiner Stelle jetzt öfters umdrehen! ;-)
Wer weiss, wer weiss?
Die Welt kann ja so schlecht sein!


@ Georg

Hallo Georg,

genealogie.de gibt es schon seit Mitte vergangenen Jahres. Bin auf der Namenssuche auf diese Bande hereingefallen. Du kannst ja meine Postings in Lebensprognose.com! Teil 2. (.2.) nachlesen. Die Be*t*üg*r sitzen alle im selben Boot. Der Obermaker von all diesen dubiosen Seiten ist der Fa*st*s Eber*e! Geh mal auf seine Homepage und lies seinen Lebenslauf, ab der 3. Seite kommst Du nicht mehr weiter, da brauchst Du ein kostenpflichtiges Codewort zum einloggen! Aber wer würde für den Schwindel auch noch bezahlen!
mfg

Paul


@Julia K.

keine angst! panik soll nicht verbreitet werden, es wird "nur" merkwürdiges verhalten publik gemacht...
...nur wenn man halt mal wieder so ´ne merkwürdige mail oder ´n brief kriegt, dann lohnt es sich doch mal zu fragen, wer noch so komisches zeug gekriegt hat... (hört sich vielleicht zum teil erschreckend an)
es hat ja nicht jeder nerven wie drahtseile ;-)
manche machen sich schneller sorgen. als andere...
einen grund zur sorge hat man erst dann, wenn mal tatsächlich ein mahnbescheid bei irgendwem landet!
und da stimme ich allen anderen zu, dass das mit gößter wahrscheinlichkeit NIE eintreffen wird! und bis jetzt hat ja auch bei keiner hier einen bekommen!

ich bin ja schon relativ abgehärtet, was das leben betrifft, aber trotzdem hab ich im ersten augenblick panik geschoben und wenn wir alle zusammen anpacken, dann kriegen wir die vielleicht echt mal am ars***
das wir sie "ausschalten" können,wie du weiter oben gemeint hast, glaub ich nicht, aber man kann sie ja jedesmal "erwischen" und anzeigen... und wie schonmal erwähnt, ich könnte sowas nicht mit meinem gewissen vereinbaren, dazu bin ich zu ehrlich! und deswegen muß man die erwischen!


ACHTUNG:::::::::::::::::NÄCHSTE VERBRAUCHERSHOW___RTL

anschauen.Habe auf unser Problem geschrieben und es wird ein Artikel gesendet.
Mit lieben Gruss DAnni


@ Alex Megalos

Hallo Alex, ist ja gut von Dir gemeint, aber ich möchte mir die Finger nicht schmutzig machen. Außerdem könnte es ja sein, daß die nur für die Vergabe oder die Freigabe der Website zuständig sind. Die Firma DENIC e.G. Support wurde bereits 1996 gegründet. Aber morgen abend wissen wir mehr. Sollten die wirklich zu diesem Verein gehören, wäre sicher eine Kugelspritze angebrachter.
mfg
Paul


@daniela

kannst du mir verraten, wann die nächste verbrauchershow kommt?


Sie haben mir geschrieben, dass sich schon einige gemeldet haben,
sie aber rechlich nicht viel machen können.
Zum nächsten Termin ,Sonntag 19uhr im RTL wollen sie das Problem
aufgreifen. Würde dir das gerne zusenden ,diese Nachricht,
weiss aber nicht wie,,,gruss danni
robertlina@web.de


wurde oben schonmal angesprochen:
19.05 Uhr , 04.03.2007
RTL


@Daniela und Julia...

danke, habe ich wahrscheinlich gealzheimert! :-)


@ Julia K

Hallo Julia,
mach Dich nicht verrückt, oder besser laß Dich nicht verrückt machen.
Du brauchst überhaupt keine Angst haben oder irgendwelche Befürchtungen, daß "Die" Dir etwas anhaben könnten. Du bist noch minderjährig und kannst somit ohne Zustimmung Deiner Erziehungsberechtigten keine rechtsgültigen Verträge abschließen. Also was solls. Denke an das kürzlich in München von einem Amtsgericht ergangene Urteil. Ich nehme an, Du hast das im Forum auch gelesen! Mach Dir das Leben nicht schwerer als es schon ist und halte Dir immer vor Augen, "Die" können mir überhaupt nichts anhaben.

mfg

Paul


So, jetzt werde ich - auch im Namen von Jenny, die eindeutig die wichtigste Person hier im Forum am heutigen Tag ist - endlich etwas mehr zu Herrn Bohn aus Gießen sagen. Wie schon gesagt, ich habe das Schreiben von Jenny hier, ein Schreiben von ihm im Auftrag von Internet Service und/oder DIS Inkasso habe ich leider noch nicht. In dem Schreiben von Jenny ist die Anschrift in Gießen (Straße und Postfach), sein E-Mail und diverse Konten, also leider keine Homepage. Da stehen auch die Festnetznummern für Telefon und Fax drin, also nicht die Nummern mit 01805. Aber das sind alles nur Formalien, der Inhalt ist der Hammer.

Ich habe bei http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=25#comments was reingesetzt, und jetzt wird es richtig spannend. In dem Schreiben von Jenny schreibt er, dass er sich "weder unwissentlich noch wissentlich" für die IS Internet Service AG einsetzt, sondern "ausschließlich für die DIS GmbH". Beim Verbraucherrechtlichen heißt es aber: "hier der Text des Schreibens von Herrn Bohn. Er sagt ganz eindeutig, dass er die Interessen der Firma Internet Service vertritt." Also werden wir ihn noch mal fragen müssen. Wenn das aber nachgewiesen ist, dass er tatsächlich Internet Service vertritt, dann ergibt sich das besagte Problem für ihn. Denn ziemlich sicher ist, dass er irgendwo nicht die Wahrheit sagt. Und wenn er tatsächlich Internet Service vertritt, dann ergeben sich aus seinem Schreiben noch weitere Probleme für ihn.

Er will die Forderungen nämlich auf ihre Berechtigung hin geprüft haben. Da trifft es sich gut, dass es jetzt ganz aktuell das Urteil vom Amtsgericht München gibt, dazu werden wir ihn mal fragen. Abschließend versichert er noch, dass er "mit Sicherheit keine Forderungen für Mandanten geltend machen" wird, die er "für nicht berechtigt" hält. Da wird er wohl mal sagen müssen, was an dem Urteil falsch sein soll, zumal es ja keine Berufung gegen das Urteil gegeben hat.

Außerdem schreibt er dann noch was, was für die Minderjährigen von euch wichtig ist. Er gibt nämlich zu, dass "Verträge" durch Minderjährige geschlossen sein können und schreibt dann über DIS Inkasso, seine Mandantin: "In diesen Fällen verfolgt meine Mandantin die entsprechende Forderung bei entsprechendem Nachweis jedoch nicht weiter." Die Anführungszeichen bei "Verträge" sind von mir, denn ich bleibe bei meiner Meinung, dass es hier bei keinem von uns einen Vertrag gibt. Dazu müsste man nämlich gewusst haben, dass das kostenpflichtig ist, und das ist soweit ich weiß bei keinem so!!

Also, ich finde das hochinteressant und ziemlich brisant noch dazu - wenn sich nämlich gleichzeitig herausstellt, dass ein wesentlicher Teil des Schreibens nicht stimmt!! Sobald ich ein Schreiben von ihm habe, wo er eindeutig Internet Service vertritt, ist da Schluss mit lustig!! Deshalb bin ich mal gespannt, wie das weitergeht.

Ich bin mir auch weiterhin noch nicht so sicher, ob er wirklich bewusst "unsere Freunde" und deren bekannte Machenschaften unterstützt oder ob er letztlich genauso ein unschuldiges Opfer ist, wie die vielen von uns. Eben deshalb werden wir noch mal in geeigneter Weise nachfragen, da werde ich Jenny noch was mailen, aber wahrscheinlich erst morgen früh.

Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass der irgendwie ein Doppelleben führt. Nur wieso sollte er ein Doppelleben führen? Andererseits: wieso nicht? - aber diese Frage bleibt noch offen. Wir sollten erst mal noch abwarten, was Jenny so für weitere Antworten kriegt auf ihre Mails.

Ob hinter dem E-Mail rabodis@online.de der echte Bohn steckt, glaube ich irgendwie immer noch nicht richtig. Die Analyse der Mailadresse von Jenny ist aber aufschlussreich. Das DIS am Ende erinnert nicht nur etwas an DIS Inkasso, obwohl die ja von Herrn G.G. aus Berlin vertreten werden und sich Herr Bohn angeblich um Internet Service kümmert, wie ich bis jetzt dachte. Auch dazu werden wir schlauer sein, wenn Jenny noch mal was wegen ihm hört.

Das mit den 3 Anschriften kann ich erklären. Die in 65597 Hünfelden-Heringen gehört der Initiative gegen Mobbing, die beiden anderen gehören wohl zu dem Rechtsanwalt. Die Ludwigstraße ist wohl die alte Adresse und die am alten Friedhof die neue. Der Rechtsanwalt scheint wohl gleichzeitig die Geschäftsstelle von der Initiative zu machen.

Ich habe den Bohn bei der Polizei ja erst mal nur erwähnt, aber (noch) nicht angezeigt. Die Seite http://www.ipsm-giessen.de/ ist von der Initiative gegen psychosozialen Stress und Mobbing e.V., und da ist der 3. Vorsitzende und wohl "unser" Rechtsanwalt. Wenn also der Anwalt, den man hier bei http://www.ipsm-giessen.de/mitarbeiter.html sieht, gleichzeitig Internet Service und/oder DIS Inkasso vertritt, dann ruiniert der seinen Ruf, den er wohl eindeutig hat, und das unterscheidet ihn von Herrn G.G. aus Berlin. Aber bevor ich jetzt wirklich auch gegen den noch eine Anzeige mache, möchte ich erst mal sicher wissen, dass der über die ganzen Hintergründe schon Bescheid weiß. Da wird der sich in Kürze nicht mehr rausreden können.

Wenn der Brief "von dem Bohn" im Auftrag von Internet Service (oder der, den man "ihm untergeschoben" hat) tatsächlich in Darmstadt abgestempelt ist, dann wäre das ein weiteres Indiz. Aber bei der Freundin von mir war irgendein privater Postdienst beauftragt, da konnte man nicht sehen, wo der Brief abgegeben ist. Zwingend ist der Stempel aus Darmstadt also nicht.

Sollte die Unterschrift von dem Bohn in dem Schreiben für Internet Service tatsächlich nur draufkopiert sein, dann kann es ja tatsächlich sein, dass der gute Herr davon noch wenig weiß. Ich gebe Jenny auch recht, dass die 01805-Nummer noch lange nicht zu dem echten Bohn gehen muss, zumal die Nummer in dem Schreiben von Jenny nicht drin ist, sondern nur die Festnetznummern. Möglich ist hier alles, auch wenn sich bei Susann eine Anwaltskanzlei Bohn gemeldet haben will.

Übrigens: Falls jemand hier Post von dem bekommt, bitte unbedingt sofort hier was reinsetzen. Das interessiert uns natürlich alle brennend!!

Ebenso wie Penelope irritiert mich bei http://web2.cylex.de/firma-home/bohn-michael-1393594.html der Link nach mein-alter.com, wo auch unsere "Freunde" von Internet Service hinterstecken. Jenny hat zwar recht: "Nee, die Verknüpfung kommt ja von dem Branchenbuch!", aber wenn wir Internet Service und einige weitere jetzt angezeigt haben, dann unterstützt das Branchenbuch ja deren Machenschaften, und das sollte man besser nicht tun. Vielleicht bringt es ja was, die vom Branchenbuch mal freundlich darauf hinzuweisen.

Kurz zusammengefasst - für uns besteht kein Grund zur Panik, obwohl ich das heute alles sehr aufregend fand. Wenn sich heute hier Probleme ergeben haben, dann jedenfalls nicht für uns. Gerade diejenigen, die minderjährig sind, werden sich auf das Schreiben von Jenny berufen können, und das gilt z.B. für Julia, die noch keine 18 ist!!

Tony, Venus, Susann, Gesine, Alex Megalos und vielleicht noch einige weitere habe ich bis jetzt auf der Liste, die morgen das Schreiben kriegen werden. Wer es sonst noch braucht, bitte melden, allerdings muss zugesichert werden, dass das Schreiben absolut vertraulich behandelt wird...


@mb

wow... das finde ich jetzt irgendwie verwirrend, ich hab da mal ´ne ganz "blöde" idee! ich mein, es liegt ja im bereich des möglichen, dass es zwei "bohns" gibt...
damit kein missverständnis aufkommt, ich meine folgendes:
kann es denn sein, dass es einen echten und einen "abklatsch" gibt?
oder das zufällig (haha) eine namensgleichheit gibt?


Ehrlich gesagt, ich glaube einfach nicht, dass sich dieser Rechtsanwalt gleichzeitig um Opfer bei Mobbing und um "unsere Freunde" von Internet Service oder auch nur um die von DIS Inkasso kümmert. Aber die Sache sieht ja im Moment wirklich ganz so aus. Es scheint jedenfalls ganz eindeutig jeweils die gleiche Person zu sein.

Deshalb möchte ich auch das ganze noch ein bisschen überprüft haben, und deshalb werden wir hier aus dem Forum garantiert da noch mal nachhaken.

Übrigens habe ich soeben gesehen, dass ich Post habe - ein Brief vom Bohn, wo er eindeutig Internet Service vertritt - da wird es morgen einiges zu klären geben...


@mb

Das kann ich mir nun wirklich auch nicht vorstellen! Einerseits jemand, der Leuten hilft, die gemobbt werden und andererseits sich für so eine schlechte Aktion einsetzen... das geht auf keine Kuhhaut!

Deswegen mein ich ja auch, ob es nicht möglich wäre, dass das Schreiben von der IS garnicht von ihm stammt, sondern das er nur angeblich ihr Anwalt ist! Und dass das ganze ein rieger Schwindel ist?
Wenn dem so wäre, dann müßte es ihn ja brennend interessieren, was da in "seinem Namen" geschieht!


Also, das Schreiben, das ich eben gekriegt habe (wo der Bohn wohl wirklich ganz eindeutig Internet Service vertritt), ist mit dem gleichen Kopfbogen, aber mit der 01805-Nummer, E-Mail ist diesmal rabodis@online.de - in Darmstadt aufgegeben (!!), und die Kontonummer ist anders.

Wenn der jetzt mal irgendwann was an DIS Inkasso geschrieben hat, und die seinen Kopfbogen nachgemacht, die 01805-Nummer und das E-Mail sonst wohin geleitet haben, dann wäre der Bohn tatsächlich unschuldig. Dann hätten die ohne sein Wissen einfach eine "zweite Anwaltskanzlei Bohn" aufgemacht und würden mit dem Namen des ahnungslosen Rechtsanwalts ihr Unwesen treiben. Möglich ist hier alles...


@mb

ich habe mir die Einträge im Telefonbuch angesehen und mir ist aufgefallen, dass da noch eine andere e-mail-addi existiert oder existierte... da steht ja noch was von der hier:

RA_Bohn-Giessen@online.de

aber ob die noch in Betrieb ist, weiß ich natürlich nicht! Werde mich aber gegen später darum kümmern, schließlich ist "morgen" ja schon heute!

diese 0180er-Nummer gibt mir auch zu denken!
Schließlich sind ja ansonsten immer "normale" Telefonnummern angegeben!


In dem Schreiben von Jenny ist das E-Mail ra-bohn-giessen@online.de - da ist also nur der Strich nach dem "ra" anders. Naja, wahrscheinlich werden wir heute mehr erfahren.

Nun habe ich diese Woche Urlaub und wollte eigentlich nicht den ganzen Tag am PC sitzen, aber jetzt, wo hier so viel offen ist und wo vielleicht ein weiterer Schritt zum Ende von Internet Service getan ist, da interessiert mich diese Sache natürlich ganz besonders!!

Sobald sich Jenny meldet, werde ich mit ihr mal was überlegen...


@ M B

Ich hatte das die Tage ausprobiert mit der 0180 Nummer.
Ging eine Frau dran und meldetet sich mit Rechtsanwaltskanzlei Bohn.
Aber ich kann ja auch sagen Kanzlei L. hier .Da gibt es auch einen Anwalt mit dem Namen :-))

LG
Susann


@ Katti

genial mit den Bildern! Das habe ich noch gar nicht gesehen!

@ M B

mir ist nicht bekannt, daß überhaupt schon jemand eine Vollmacht zugeschickt bekommen hat.

wenn ich den Link http://web2.cylex.de/firma-home/bohn-michael-1393594.html jetzt anklicke,
steht das nichts mehr von mein-alter.com, aber gestern stand es da noch. Aber da würde ich
keine Wert drauf legen, denn die Werbebanner tauchen überall auf, auch bei web.de und pc-welt.
Bei pc-welt kam z. B. das, was ich Dir letzte Woche mit dem Friedhofsbild geschickt hatte.

@ Mathias Endter

ich bin Sachbearbeiterin in der Debitoren-Buchhaltung, daß heißt, ich befasse mich mit den
Kontoauszügen, den Zahlungseingängen und Differenzen unserer Kunden, dem Mahnwesen
und letztendlich mit der Übergabe der offenen Forderungen an ein seriöses (!!!) Inkassobüro.
Nur geht es bei uns nicht um Beschiss im Internet sondern wir stellen Tabak und Zigaretten
her. Daher kann cih ein bißchen was dazu sagen, alles andere sind Recherchen im Netz.

Also meine Meinung zu dem Böhnchen: Ich glaube irgendwie auch nicht, daß der Mobbing-Bohn
seinen Ruf auf´s Spiel setzt, wie wäre es denn hiermit: der echte Bohn vertritt die DIS, weiß aber
nichts davon, was IS AG für ein Haufen ist und denkt "Deutsche Inkassostelle ist ein seriöser
Name, das wird schon OK sein", versucht also für DIS das Geld einzutreiben, schickt natürlci,
wie es ein guter Anwalt eben macht, alles, was er an die Schulder (also uns) per Post sendet,
auch in Kopie an DIS. DIS ersetzt dann die Telefonnummer, die Email-Adresse und ändert
dann den Text in sofern, daß er plötzlich nicht mehr DIS sondern IS vertritt. Und dann sendet
DIS/IS das als angebliches Schreiben von Bohn raus. Das ist das, was ich glaube. Und ich
vermute, wenn M B mit nachher das Schreiben weiterleitet, was er gestern abend noch
bekommen hat, wird sich meine Vermutung bestärken. Vielleicht sollte M B das Schreiben von
gestern abend einfach mal an die Email-Adresse RA-BOHN-GIESSEN@online.de weiterleiten, wo Jenny mit dem echten Bohn
Kontakt aufgenommen hat. Ich vermute mal, der wird vom Stuhl fallen.


Habe gerade mal die Festnetznummer und die 01805-Nr. angerufen, weil ich sehen wollte,
ob es einen Unterschied gibt. Bisher nur diesen: Festnetz Freizeichen, es geht keiner ran,
01805-Nr. besetzt, auf dem Display erscheint "nicht erreichbar". Ich werde es aber nochmals
später versuchen, ist ja erst 07:38...


@ Jenny

noch mehr Beweise? Hm, wie ist das denn: Die Briefe von der IS und der DIS werden in
Darmstadt abgestempelt (obwohl IS ja in der Schweiz und DIS in Frankfurt sitzen soll), mir
liegt leider nur noch der Umschlag von der DIS vor mit dem Stempel aus Darmstadt, vielleicht
hat hier noch jemand einen Umschlag von der IS oder sogar noch Xentria???

vielleicht hilft Dir das hier noch weiter:

http://www.antispam.de/forum/showthread.php?p=69604

vielleicht solltest Du bei der mal die Schreiben anfordern:
"nur komisch die deutsche inkassostelle hat den selben Geschäftführer wie die xentria"
http://www.juracafe.de/cgi-bin/forum5/main_config.pl?noframes;read=36403

und deshalb kam die Post von der DIS damals (keine Ahnung, ob es jetzt noch so ist) aus
Darmstadt, als der Komarek noch Geschäftsführer bei der DIS war:
http://www.jobscout24.de/StellenAngebote/Design/FR8623/233161.htm?ID=233161&SAID=233161&SUCH=&FROM

hier noch einiges, was ich in Teil 1 mal geschrieben habe:

Unter diesen links gibt es die anzeigen leider nicht mehr, aber das suchergebnis wird ja noch angezeigt… da sind wir doch wieder in darmstadt, wo die ganze post abgestempelt wird…

Sekretär/in - www.sekretaerin.de
Sebastian Komarek. Unternehmen :, PERSONAL SPRINGER Dienstleistungs GmbH. Adresse :, Rheinstraße 29 64283 Darmstadt Tel . : 06151 - 2701 - 12 ...
www.sekretaerin.de/main?sid&get=2.000009845&pos=620 - 12k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten

Call Center Agent Outbound (m/w) -
Kontaktperson :, Sebastian Komarek. Abteilung :, Office & Management. Unternehmen :, PERSONAL SPRINGER Dienstleistungs GmbH. Adresse :, Rheinstraße 29 ...
www4.jobomat.de/main?sid&get=2.9880&more=54022222 - Zusätzliches Ergebnis - Ähnliche Seiten
[ Weitere Ergebnisse von www4.jobomat.de ]

Steuerfachangestellte/r -
Kontaktperson :, Herr Sebastian Komarek. Unternehmen :, PERSONAL SPRINGER Dienstleistungs GmbH. Adresse :, Rheinstraße 29 64283 Darmstadt ...
www4.jobomat.de/main?sid&get=2.9539&more=54082222 - Zusätzliches Ergebnis - Ähnliche Seiten

Stellenangebot Personal Springer (Steuerfachangestellte/r)
Herr Sebastian Komarek Fon 06151 / 2701 -12 E-Mail sebastian.komarek@personal-springer.de. Weitere Stellenangebote finden Sie unter ...
www.personal-springer.de/stellenangebote/3418.html - 7k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten

Stellenangebot: Geschäftsführer Inkassounternehmen, Job, Jobs ...
Sebastian Komarek 069 71915020 komarek@deutsche-inkassostelle.de · Weitere Informationen zum Unternehmen. Datum der letzten Aktualisierung: 10.11.2006 ...
jobs.rekruter.de/jobs/job~Geschäftsführer%20Inkassounternehmen~D96E03331b00e29958YLGjU1ABA2.htm - 17k - Im Cache - Ähnliche Seiten

komisch, alles führt nach darmstadt... und so viele stellengebote, die DIS schafft es wohl
nicht mehr, die ganzen opfern zu betreuen...

DAS NACHFOLGENDE HAB ICH AUS EINEM ANDEREN FORUM KOPIERT:

Das Inkassobüro ist tatsächlich unter HRB 77296 im Handelsregister Frankfurt/Main eingetragen:
Zitat:
HRB 77296:02.06.2006 DIS Deutsche Inkassostelle GmbH Frankfurt am Main (Colmarer Str. 5
60528 Frankfurt am Main). Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom
31.03.2006. Gegenstand: Betreiben eines Inkassobüros, der Aufbau und die Pflege einer
Schuldnerdatenbak sowie die Erbringung aller Dienstleistungen, die der Betrieb eines
Inkassobüros üblicherweise mit sich bringt. Stammkapital 25.000,00 EUR. Allgemeine
Vertretungsregelung: Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein.
Sind mehrere Geschaftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer
oder durch einen Geschfäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten.
Geschäftsführerin: K***, D***, Frankfurt am Main, *xx.xx.1967, mit der Befugnis, im Namen
der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter deines Dritten Rechtsgeschäfte
abzuschließen



Nun ist auch eine Nachricht des Handelsregisteramtes des Kantons Zürich eingetroffen:
Zitat:
Zu Ihrer Anfrage teilen wir Ihnen mit, dass obgenannte Gesellschaft im Handelsregister des Kantons Thurgau eingetragen ist und damit das dortige Amt für Auskünfte und die Eintragung allfälliger Änderungen oder Massnahmen bei einem Domizilverlust der Gesellschaft zuständig ist.

Laut Gesellschafterliste, die mir heute das AG Frankfurt am Main zugestellt hat, ist eine europe holding AG, CH-6300 Zug, Stammeinlage 25.000 Euro, alleinige Gesellschafterin der DIS Deutsche Inkassostelle GmbH. Unterzeichnet: Frankfurt am Main, den 31. März 2006, D. [Krickelkrackel], mutmaßlich D. K***.

Die dort erwähnte Telefonnummer (069) 800853* gehört whois:http://www.mc-communication.de/index.php?&id=impressum:
Zitat:
mc mobile communication GmbH
Colmarer Str. 5
60528 Frankfurt am Main
Tel. 069 / 80 08 53 *
Fax: 069 / 80 08 53 ***
Geschäftsführer: Christos G***
— gleicher Sitz wie whois:http://www.deutsche-inkassostelle.de/index.php?&id=impressum:
Zitat:
DIS Deutsche Inkassostelle GmbH
Colmarer Straße 5
60528 Frankfurt am Main
Tel. 0180 - 5 85 71 00
Fax: 0180 - 5 01 92 22
service@deutsche-inkassostelle.de
Geschäftsführung: Daniela K***
Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 77296
Laut Gesellschafterliste (HRB 76345) ist eine Matrix AG, CH-6300 Zug, Stammeinlage 25.000 Euro, alleinige Gesellschafterin der mc mobile communication GmbH. Unterzeichnet: Frankfurt am Main, den 01. März 2006, [Krickelkrackel].

Die Suche nach Matrix AG verläuft beim zuständigen Handelsregisteramt des Kantons Zug allerdings ergebnislos. Könnte es bei der gesuchten Firma um die hier erwähnte handeln?


in Teil 1 findest Du auf jeden Fall noch mehr Infos zu DIS so um den 24.11.06


@ Jenny

Gib mir mal bitte Deine Email, dann schicke cih Dir noch ien paar alte Daten aus 2006 als Dateien


@Jenny

M B hat mir gerade geschrieben, daß der Brief von Bohn mit der 01805-Nr. in Darmstadt
abgestempelt wurde. Dann kommt es also doch von der DIS. Ich würde an Deiner Stelle
mal ein solches Schreiben an den Bohn senden, der Dir aus Giessen geschrieben hat!


http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/39617-ifpf-ifk-institut-fuer-produktforschung-ag-ch-6300-zug.html


">>> Keine Angst vor der DIS <<<

Dass die DIS Deutsche Inkassostelle genauso wie die IS Internet Service AG (Vorher Xentria AG) zum Firmenverbund des Frankfurters Faustus Eberle gehört, ist ja zwischenzeitlich hinlänglich bekannt.

Da die DIS im Wesentlichen mit dem Mittel der Einschüchterung arbeitet, halte ich es für wichtig, mit Fakten aufzuklären und aufzuzeigen wer und was hinter der DIS Deutsche Inkassostelle steckt. Um es kurz zu machen: außer einem Webauftritt nur wenig.

http://www.deutsche-inkassostelle.de/

Im Januar 2007 hat die DIS in der Rossertstrasse x im Frankfurter Westend nicht viel mehr als einen Briefkasten bei der xxx xxx Service GmbH, einem Büroservice. Dort teilt sie sich den zugegeben großen Briefkasten mit 16 anderen Firmen. Die Namen auf dem Briefkasten der xxx:

xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx
xxx

Um nicht falsch verstanden zu werden: es besteht kein Anlass anzunehmen, bei der xxx handele es sich nicht um ein seriöses Unternehmen.

Besucht doch die DIS und spart Euch die Gebühren für das Einschreiben mit Rückschein wenn Ihr in der Nähe von Frankfurt wohnt. Das lässt sich prima mit einem Besuch des Frankfurter Palmengartens kombinieren. Der Haupteingang des Palmengartens befindet sich keine 80 Meter entfernt. DIS und Palmengarten sind über die U-Bahn-Station Westend mit den Linien U6 und U7 in 3 Minuten von der Hauptwache zu erreichen. Ab dort sind es nur noch etwa 600 Meter.

Es steht auch nicht zu erwarten, dort gefährliche Schläger anzutreffen. Allenfalls das Sekretariat des Büroservices, das gerne den Eingang des Widerspruchs quittiert und sich Eure Klagen über die DIS anhört. Vielleicht hören wir dann demnächst, dass die DIS erneut umgezogen ist...

Den Geschäftsführer Sebastian Komarek werdet Ihr wohl nicht zu sehen bekommen. Der "Assessor der Rechtswissenschaften" wohnt bei Mama Monika und Papa Gustav in Klein-Umstadt in der Nähe von Darmstadt, wo er auch eifrig die Mahnbriefe einwirft (Poststempel 64295).

Vielleicht trefft Ihr aber Frau Daniela Koch, die in 2006 als Sachbearbeiterin für die DIS eingestellt wurde. Sie ist als administrativer Ansprechpartner der Domäne eingetragen und wohnt in Frankfurt Seckbach. Frau Koch hat diese Stellenwahl zwischenzeitlich sicher schon bereut."

http://www3.dastelefonbuch.de/?kw=komarek&ort=klein-umstadt&ciid=13302&cmd=search&orderby=&cx=&cy=&cifav=0&mdest=s2.www3&vert_ok=1&ort_ok=1&mergerid=&cilist=0&sp=0&aktion=23&vert_ok=1

Immer wieder Darmstadt...


und wie sollte es anders sein, der neue Geschäftsführer der DIS wohnt auch in Darmstadt...

http://www3.dastelefonbuch.de/?bi=30&kw=polzin&fn=udo&kw=polzin&s=a20000&taoid=00001010000012207022708592000001012201&vert_ok=1&buab=234001&cx=&cy=&mdest=s2.www3%2Cs1.www4%2Cs1.www3%2Cs4.www1%2Cs1.www2%2Cs2.www1%2Cs5.www1%2Cs1.www1%2Cs3.www1&cmd=detail&recSelected=3&searchid=162111_10301259_20070227085921036_91344504675323_0122&mergerid=&tid=%3E%14%C0%F3%0B%EAZ%B7V%06%3Cw%9E%DB%3AA%D7%5B1%05H%7B%5C%95%039%F3M%DE%40%BDZ%96yhk%C8l%C6%0D&sp=51&aktion=38

also sitzt der gute Polzin nun auch zuhause in Darmstadt und verschickt die Post für
die DIS und vermutlich auch gleich die 01805-Bohn-Briefe...

Das klingt langsam alles extrem kriminell...


erneuter Versuch, die beiden Telefonnummer abzugleichen:

Festnetz: es hat sich eine Dame mit "Anwaltsbüro ..." gemeldet (habe die Namen nicht
verstanden), habe nochmals nachgefragt, wer da ist, da fragte sie "achso, wollen Sie
IPSM sprechen?"

01805: dauernd besetzt


01805: es hat sich ebenfalls eine Dame gemeldet: "Anwaltskanzlei Bohn, Müller, guten Tag"


Schönen guten Morgen, :-))

wenn man die letzten postings hier liest, kommt man sich vor als wäre hier lauter detektive
am werk, vermutungen werden geäussert.
wäre es nicht einfacher, den kurzen weg zu nehmen und den werten anwalt M.Böhnchen
mal anzuschreiben?, wie er DAS ALLES sieht?
ich gebe zu bedenken, hier werden ja REALNAMEN genannt, das könnte Irritationen auslösen.

ich kann mir nicht helfen, ist , sind diese vorgänge, die es ja gibt, durch user zu klären?

und wenn sich bei der tel-nummer 01805 das anwaltsbüro meldet, ist es schon merkwürdig wenn sich da ausgerechnet ein "allerweltname"
"MÜLLER" dazu meldet.

also, ich habe den eindruck, hier wird eine menge vermutet, was ja stimmen mag, oder auch nicht.

Das, dass Ganze ziemlich unduchsichtig ist, bemerken wir ja alle hier. ich denke aber auch,
die MACHER haben das genau drauf angelegt.
Entwirren müssten das alles die Aufsichtsorgane, wie Polizei und Staatsanwaltschaft.

das sind gedanken von mir

lg gesine


@ Sandra H

Ich habe noch den Umschlag von IS der ist auch in Darmstadt abgestempelt

LG
Susann


morgen!

@Sandra H.

meine Güte, warst Du heute schon fleißig!
Nachdem ich deine Beiträge gelesen habe, werde ich das Gefühl nicht los, dass da was an der Sache ganz mächtig stinkt!

jetzt mal noch eine Kleinigkeit an alle...
ich habe da gestern was in dem einen Link von MB gelesen un würde ganz gern mal was überprüfen. Da ich aber niemandem ein Grab schaufeln möchte, muß ich das auf Umwegen machen...
Wer von euch hat den Test tatsächlich beendet und sein angeblich maximales Lebensalter erfahren? Seid doch so nett und schickt mir die Zahl an nachfolgende e-mail-addi! Mit dem kleinen Hinweis, ob Raucher, Nichtraucher oder "Wenig-Raucher"! Danke! Und keine Sorge, die Mails werden nicht allzu lange in meinem Postfach liegen bleiben!

Blacksoul-in-Fire@web.de

LG, Steffi!


@ gesine

natürlich sind das alles Dinge, die eigentlich die Polizei herauskriegen müsste, aber die nehmen
das erst gar nicht ernst, wenn man nicht gleich die ganzen Beweise und Hinweise liefert. Deshalb
ist das hier schon recht sinnvoll, alles an Vermutungen reinzustellen. Kann dann jeder
rausfiltern, was er bei seiner Anzeige angeben möchte. ich habe ja auch schon heute morgen
überlegt, ob wir nicht alle zusammenlegen sollten und einen richtigen Detektiv beauftragen
sollten :-) aber das Geld wäre es mir dann doch nicht wert.

Daß das alles so verwirrend ist, ist pure Absicht, damit man denen nicht an den Wagen pinkeln
kann. Aber das kriegen wir trotzdem hin :-)

@ Susann

Kannst Du den einscannen und mir an jerrycat2004@freenet.de schicken??? Der würde meine
Sammlung vervollständigen! Das wäre echt superlieb!

@ blacksoul

ich schicke Dir gleich mal meine Urkunde, habe ich gerade über den Link von damals,
abgerufen, mal sehen, vielleicht meldet die IS sich jetzt wieder bei mir und fängt das
ganze Spielchen geht wieder von vorne los :-) ich rauche übrigens ca. 20 am Tag, das habe
ich auch so angegeben.


So meine lieben Freunde,

ich habe nochmal eine Mail an Herrn B. aus G. gesendet und ich hoffe ich bekomme schnell
Antwort!

Habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er nicht nur mit der DIS, sondern auch mit der IS zusammen arbeitet, bin mal gespannt, was er dazu zu sagen hat!

Denke, dass Herr Bohn von denen tierisch verarscht wird!!!

Er würde seinen guten Ruf nicht aufs Spiel setzen, wegen ein paar Mark...ähm Euro


Schönen guten Morgen an alle!

Jenny


Hallo an alle.

Mich würde mal interessieren was ihr schon so alles gegen die gemacht habt?
Habt ihr alle schon Strafanzeige oder so was gestellt? Weil ich kenn mich damit garnicht aus.
Ich hab auch eigentlich keine beweise, außer die letzte Mahnung und das erste schreiben
der DIS. Mehr nicht. Kann man da nicht eine sammel strafanzeige machen wo sich alle betroffenen
melden sollten. Da haben dann die leute auch mal eine vorstellung von dem ganzen außmaß
der sache. Weil wenn jeder woanders zur Polizei geht ist das wie ein ganz großes Puzzle.
So denke ich, ich weis auch nicht ob das überhaupt geht.

Vielleicht schreibt ihr eure meinung mal dazu.

Lg Mathias


@ Sandra H

Ich habe noch alle Umschläge: 1x Xentria und 2x DIS – alles mit dem gleichen netten Stempelchen aus Darmstadt.


@ Mathias

Anzeige ist auf jeden Fall gut. Falls Du viel Zeit hast, lies mal hier:

http://www.talkingermany.de/1202/
http://www.talkingermany.de/2046/

ich hab leider zu viel Arbeit auf dem Tisch um heute noch mal so viel zu schreiben. Die meisten
Infos findest Du in den Beiträgen von M B. Dort auch seine Email-Adresse. Er hat da auch ein
bißchen mehr Anung von, Musterbriefe etc. parat. Darfst Dich vertrauensvoll an ihn wenden :-)

@ Katuschki

magst Du mir die einscannen und an jerrycat2004@freenet.de schicken?


Hallo an Alle

ich bin auch ein Opfer dieser dubiosen Firma geworden. Da denkt man sich immer, sowas kann mir doch nicht passieren
und schwups hängt man selber in so einer Sache drinnen.

Aber ich finde es super hilfreich, dass es diese Seite hier gibt. Jetzt weiß ich wenigstens was ich am
besten machen soll.

Zur Polizei gehen und ansonsten aussitzen. Oder was meint ihr?

LG
Perry


@ Katuschki

danke für die Umschläge :-) wegen screenshot schau mal hier:

http://ralf-eisenreich.de/blog/index.php/2006/09/23/internet-abzocke-xentria-ag/

http://cnmuc.de/weblog/2006/09/12/warnung-lebensprognose/

ansonsten schau mal bei netzwelt.de bzw. frag mal M B, er war auch bei netzwelt.de,
er findet es bestimmt schneller. Ich habe noch einen Zeitungsartikel, wo das abgebildet ist,
maile ich DIr gleich rüber.


@ Perry 75

genau so :-) und uns mit Infos versorgen, wenn es was neues gibt :-)


Hallo zusammen,
so sieht das Schreibens von Herrn Bohn aus. Er sagt ganz eindeutig, daß er die Interessen der Firma Internet Service vertritt. Hier ist der Text : (Wort wortlich)

Sehr geehrter Herr ……
in der vorbezeichneten Angelegenheit zeige ich an, dass ich die rechtlichen Interessen der FIRMA INTERNET SERVICE AG anwaltlich vertrete. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung wird anwaltlich versichert und
kann ggf. schriftlich nachgereicht werden.
Künftige Korrespondenz richten sie bitte fortan an meine Kanzlei.
Es konnte bislang kein Zahlungseingang bezüglich der oben genannten Forderung verbucht werden,
obwohl Sie nach Erhalt der Rechnung bereits wiederholt,
und zwar mit Schreiben vom 11.08.2006 und mit Schreiben vom 08.09.2006, aufgefordert wurden, die weiterhin offene Forderung auszugleichen.

Ich fordere sie auf den Bertag unverzüglich zu begleichen.

Da sie sich inzwischen im Zahlungsverzug befinden, haben Sie auch die Kosten meiner Beauftragung als Verzugsschaden auszugleichen.

Forderungsaufstellung:
Forderung (Hauptforderung einschliesslich Kosten und Zinsen) XXX
RA-Gebühr (1,3 gem, §§2, 13, 14 RVG i.V.m Nr. 2400 VV RVG) XXX
Auslagenpauchaschale (gern. Nr. 7002 VV RVG) XXX
------------------------------------------------------------------------------------------------------
Gesamtforderung XXX

Sofern sie der Zahlung nicht oder nicht rechtzeitig erfolgen sollte,
sind wir bereits beauftragt, ohne weitere Ankündikung Klage zu erheben.
Die enstehenden Kosten werden die Forderung gegen Sie erhöhen.

Mit freundlichen grüssen

@ Jenny
die email-adresse ist: rabodis@online.de und nicht t-online.de.

so sieht aus das Aktenzichen: DIS GmbH / 123456
Die letzte Nummer ist auch das Aktenzeichen von DIS !!!!


In meiner ersten Mahnung vom 24.02.2007 ist mir heute aufgefallen, dass die die Bank schon wieder gewechselt haben:

Zahlungsempfänger: Internet Service AG
Kontonummer: 659 533 073
Bankleitzahl: 700 202 70
Kreditinstitut: Hypovereinsbank


Also so langsam würde ich die als Bank-Nu**en bezeichnen....


@ Katuschki

oder hier unten bei Kommentare:
http://ra-melchior.blog.de/2006/08/11/xentria_ag_zockt_ab~1031636?comment_ID=2101297&nosubc=1&rtc=1

http://www.xonio.com/artikel/x_artikelunterseite_22698928.html


Übrigens Jenny,

ich habe jetzt mal die beiden Schreiben verglichen:

es sind durchweg unterschiedliche Schriftarten, unterschiedliche Telefonnummern, Faxnummern,
Email-Adressen und vor allem UNTERSCHEIDLICHE BANKKONTEN, wenn auch bei der selben
Bank.... und es fehlen auf dem 01805-Schreiben unten die Postbank und die Volksbank.
Mehr habe ich auf Anhieb jetzt nicht gesehen und muß jetzt leider wieder arbeiten :-(


Hallo,

melde mich auch mal wieder zu wort.

Habe gestern mit der Verbraucherzentrale telefoniert, habe einen Termin für nächsten
Montag. Muss erst mal noch die ganzen Schreiben raussuchen.

Die E-Mails habe ich leider nicht mehr, da gmx.net nur 30 Tage Vorhaltezeit hat und ich
daran gar nicht mehr gedacht hab :-(.

Aber die SMS habe ich noch.

Desweiteren ja von der IS die Rechnungen (irgendwo) und die Schreiben von der DIS und
jetzt auch noch das Anwaltschreiben vom Gunnar Gels.

Das mit dem Mediator ist mir auch passiert, haben von denen eine Email auf der Arbeit
bekommen. Bin dann mal auf die Homepage und da hat sich die Frage eigentlich schon
fast geklärt.

So meine Frist vom Gunnarchen wäre am 19.02.2007 abgelaufen.
Mal sehen was kommt, abgesehen davon, dass ich ja seit 4 Wochen ne neue Anschrift
habe und der Brief vom Gunnar auch nur vom neuen Bewohner unserer Wohnung bei mir
abgeben wurde.

Mal abwarten...


@ Jenny

Na, dann hat die Postbank die IS wohl endlich verabschiedet :-) habe bis heute nix von der Postbank gehört.
Ich hatte denen ja alles geschickt. Und der SEB wegen DIS auch, da werde ich gleich mal nachfragen.


@ Sandra H

Habe dir ein Bild von dem Umschlag geschicht

LG
Susann


@ Dani

Jenny hat nie behauptet, dass die Mailadresse bei T-online ist!


So, jetzt gleich gibt’s Mails von mir. Erst ist Jenny dran, dann der Rest. Es war jetzt auch gut, dass ich erst noch etwas gewartet habe, denn ich weiß jetzt auch, um was für Fälle es bei dem Bohn geht. Es haben sich nämlich 2 Leute bei mir gemeldet, und bei beiden ging es um 1sms, auch von unseren "Freunden", aber eben nicht lebensprognose.com!! Nur zieht sich die Sache da schon so etwa 1 Jahr hin - und das zeigt mir, dass es sehr viel Sinn macht, die Strafanzeige durchzuziehen.

Also, nach allem, was ich jetzt weiß, braucht niemand wegen lebensprognose.com in absehbarer Zeit mit Briefen von dem Bohn rechnen. Ich sehe erst mal nichts, weshalb ich irgendwas befürchten müsste!!

Wir wissen ja, der Feind liest mit. Und ich möchte auf jeden Fall vermeiden, dass das Schreiben von Jenny an unsere "Freunde" gerät. Die Mails mache ich deshalb nur an Leute, die schon länger hier im Forum sind oder wo ich sonstwie sicher weiß, dass da nichts passieren kann.

Und wer das Schreiben sonst noch haben will, darf sich bei mir melden, muss aber absolute Vertraulichkeit zusichern...


Also ich bin froh das ich das Forum hier gefunden habe, sonst hätte ich nach dem
Schreiben von Herrn Gels bezahlt. Das hat mir richtig Angst eingejagt.

Aber hier hab ich dann wieder Fuss gefasst.
Und wie gesagt ich werde nicht bezahlen und mal schauen was die von
der Verbraucherzentrale nächste Woche zu mir meinen.


Von "uns Gunnar" haben wir wohl alle den gleichen "End"termin genannt bekommen. Da sollte er eigentlich langsam mal wieder seinen Briefkasten leeren oder anderweitig aktiv werden. Aber vielleicht kommt ja dann (außer oder neben Bohni) bald jemand anderes ins Spiel. War auch für ein paar Tage in Griechenland - hallo Alex Megalos - und hatte verdammt viel zu lesen. Echt spannend, was hier in den letzten Tagen so los ist.

Gruß, Katuschki


@ M B

hm, das kommt mir alles sehr merkwürdig vor, aber cih denke mal, Du wirst mir gleich alles
mailen, was mich interessiert ;-) na, ein Jahr schaffen wir auch bald, ich beschäftige
mich damit ja schon ein halbes Jahr, oh man, wie die Zeit vergeht...

hat eigentlich in den letzten 2 Wochen noch irgend jemand eine Zahlungsaufforderung von
Gunnarchen bekommen??? Bei meinem Schatz hat er sich nicht mehr gemeldet.


MB,
der Brief von Jenny wuerde mich interessieren, aber Du hast ja ohnehin erwaehnt, ihn
mir zu schicken.

Sandra H.,
keine Antwort mehr von GG !

Habe auch nie Antwort von der DIS erhalten! Die mail, die ich DIS geschrieben habe,
wurden laut outlook noch nicht einmal geoeffnet/gelesen?!


Ja mal abwarten ob überhaupt noch was kommt.

Der Weg war eh komisch.
Warum beauftragt ein Inkassobüro einen Anwalt zur Forderungseintreibung???
Ich dachte sowas läuft über ein Inkassobüro bei Forderungen und nicht das quasi ein
Anwalt dann die Interessen des Inkassobüros vertritt.

Ist ja eigentlich Schwachsinn oder???


@Michaela

http://de.wikipedia.org/wiki/Inkassob%C3%BCro


@ Michaela:

Doch das ist normal. Unser Inkassobüro hat auch einen hauseigenen Anwalt, kannst ja mal
schauen auf http://www.real-solution.de/ das ist das Inkassobüro, das für unsere Firma das
Mahnwesen weiterführt, weil ich auch nur bis einschließlich 2. Mahnung versende.

@ Tony

Also von der DIS hatte ich eine Lesebstätigung erhalten, aber nie eine Antwort, es kam dann
noch das 2. Inkassoschreiben. Dann nix mehr. Nur mein Schatz hat dann noch Post von Gunnar
gekriegt, aber das war am 09.02., am 16.02. kam Antwort (steht alles hier in Teil 2 drin am
09.02. und 16.02.). Danach kam nix mehr. Er wollte sich ja melden, wenn er weiter eintreiben
will.


@ Sandra und Jenny

und wieder was dazu gelernt.
Ich war mir da auch nicht mehr so sicher. Gut das ich mich jetzt aufgeklärt habt.

Jetzt heißt es halt nur noch abwarten was als nächstes kommt (hoffentlich nichts mehr *g).


Meine Mail an Bohni wurde weitergeleitet, habe soeben die Bestätigungsmail bekommen.
Bohni war das letze Mal auch sehr fix, also denke ich, dass wir morgen wieder mehr wissen!

Werde meinen Arbeitsplatz nun langsam verlassen und wünsche allen schonmal einen schönen Resttag!

Bis Morgen!

Jenny


Hallo Detetive ;-)
ist ja der Hammer was in letzter Zeit hier abgeht-Hut ab!

Habe noch einen Nachtrag zur WISO-Sendung von gestern abend. Wie ihr alle wisst, wurde
das Thema Internet-Abzocke kürzlich durchgenommen bei denen. Gestern nun haben
sie ein erstes Ergebnis gebracht: Und zwar hat das Amtsgericht München entschieden, dass
der Betrag von 30 € nicht bezahlt werden muß, wenn er nur im kleingedruckten steht. Hier
ging es zwar um lebenserwartung.de und nicht um unsere Freunde. Dennoch gibt es da doch
keinerlei generelle Unterschiede und wir können uns doch auch auf dieses Urteil berufen,oder?
Was meint ihr dazu?
Gruß Paul


@ Paul

Denk ich auch; ob der Preis jetzt nur in den AGB's (wie's bei denen glaub ich der Fall war) oder nur in AGB's und Kleingedrucktem unter der Anmeldung ist, dürfte eigentlich keinen Unterschied machen. Tatsache ist, dass die Betreiber von Internetseiten dazu verpflichtet sind, auf die Kosten deutlich hinzuweisen, was unsere lieben Freunde in der Schweiz versäumt haben...

LG
Katrin


Also, ich werd langsam nicht mehr!
Jetzt schicken mir die schon zum 3 mal den Link, dass ich meinen
Test abholen kann! (komisch, jedesmal ein anderer!)
Die werden es wohl nie merken, dass ich diesen nicht abholen werde,
weil nicht abgeschlossen und weil ich ja sonst vielleicht etwas von ihnen
Angenommen hätte, dass vielleicht zu Bezahlen wäre!
Also mich kostet das ganze nur mehr ein LAchen!
Bin schon ganz gespannt auf die MAIL von MB!


@ Alex

ich hab den Link zweimal bekommen, am selben Tag, mit einer Minute Abstand -grins-
Die sind doch echt nicht ganz knusper!


Das ist doch alles nur Standart, ich denke mal, per Zufallsgenerator (oder so) werden einfach mal Mails verschickt. Wenn man denen schreibt, dann nichts bekommt und noch ne Mail schreibt, schreiben die auf die alte Mail zurrück. Na irgendwas kann da ja nicht stimmen.

wenn die doch schon seriös wirken wollen, dann sollen die wenigstens mal ne neue Mail-Zrrückschreib-Anlage einbauen. Wer glaubt denn noch sowas?!


@Julia

viel lustiger ist, wenn du auf ihre mail antwortest im "re-Verfahren"... damit können die garnichts anfangen...
zumindest bei mir kamen sie da in schwulitäten...


Sandra,
du schreibst weiter oben, ihr habt Post von http://www.europro.de/
Ich glaube, hier geht es darum, die Daten nochmal zu überprüfen bzw zu vervollständigen.
Ich denke schon, dass die DIS auch so eine Firma durchaus bemüht, um einfach die
Postadresse nochmal zu "verifizieren", wie die sich so gerne ausdrücken. Und dann kann
man ja einmal "verifizierte" Daten ja auch wunderbar verkaufen und austauschen...
Ich hab mich mal weiter damit beschäftigt, es ist tatsächlich so, dass solche Firmen
Auskünfte beim Einwohnermeldeamt erhalten können, es sei denn, man widerspricht dem.
Ich war daher heute auf dem Amt hier und habe der Datenübermittlung für unsere gesamte
Familie widersprochen.
Die können bei Erwachsenen natürlich übers Telefonbuch gehen, es sei denn, man löscht
den Eintrag. Bei uns ist es so, dass unser Sohn, (alles richtig angegeben),obwohl volljährig,
natürlich zu Hause wohnt und keinen eigenen Eintrag im Telefonbuch hat. Eine
"Verifizierung" klappt auf dieser Schiene jedenfalls hier nicht mehr.
Vielleicht denkt ihr auch mal über einen Gang zum Einwohnermeldeamt nach...

LG,
Venus


@Venus

ich hab mir mal den Link angesehen und ich muß sagen, dass ich das irgendwie ungeheuerlich finde! Eigentlich ist man doch nicht viel mehr als ein gläserner Kunde! Wenn sie mich über den "normalen" Weg nicht finden, machen sie es so!
Ich finde, dass sowas schon fast wieder verboten gehört...
Wenn du das nicht geschrieben hättest, hätte ich vielleicht nie erfahren, dass es möglich ist, solche Auskünfte zu unterbinden! Ist doch echt zum Kot*en


An alle

Habt ihr DAS schon gesehen???

http://www.menshealth.de/news/tech/online_fahnder_negativpreis_fuer_internetbetrueger.56314.htm

LG,
Venus


@Venus

DAS ist ja mal echt super!!!! Vielleicht sollten wir den Link mal an unsere Freunde schicken!

Übrigen: Juhuuuuuuuu!!!!!!!!! Ich habe meine 1. Mahnung bekommen und die dazugehörige SMS...
Jetzt werde ich sie mit der immer gleichen mail "quälen", die Antwort landet natürlich im Papierkorb!!

LG, Steffi


kleiner Nachtrag:

@Jenny W

geschrieben:
In meiner ersten Mahnung vom 24.02.2007 ist mir heute aufgefallen, dass die die Bank schon wieder gewechselt haben:
Hypovereinsbank
________________________________________

das hab ich auf meiner heutigen (1.) Mahnung auch gesehen!
Aber auch die Service-Addi hat sich geringfühgig verändert... da steht nicht mehr ".com" sondern ".ch"
War das bei euch auch so?

oh, und noch was... ist es eigentlich nicht vorgeschrieben, dass erst eine "Zahlungserinnerung" kommen muß, bevor die 1. Mahnung kommt?

schönen Abend noch!
LG, Steffi


So, die Mails von mir sind alle weg, ich habe auch mal einige weitere beantwortet, die auf die Schnelle gehen. Einige umfassendere Sachen kommen jetzt in den nächsten Tagen dran. Es ist auch kaum zu glauben, in welchem Umfang hier Mails auflaufen. ich hatte ja ein leeres Postfach angeschlossen, und das ist nach so etwa 2 Tagen und so etwa 60 (!) Mails schon wieder zu 2/3 voll!! Aber trotzdem kriegt jeder eine Antwort von mir, nur geht das in dem Umfang natürlich nicht sofort, denn ich mache das Forum hier ja als Hobby nebenbei.

Bei dem Bohn sage ich mal voraus, dass er das Mandat von DIS Inkasso bzw. Internet Service nicht mehr lange haben wird. Der wird sich freiwillig zurückkommen, weil ihm ein blaues Auge und einige dicke Kratzer an seinem Ruf garantiert reichen. Vielleicht wird der uns sogar noch dankbar sein.

Dani, du hattest doch auch ein Schreiben von dem Bohn. War das auch wegen 1sms von unseren Freunden oder wegen was anderem? Wenn es wegen was anderem war, dann mach mir bitte eine Mail auf m-b.anti-lepro@freenet.de - denn dann ist das mal wieder interessant für mich.

Außerdem interessieren mich Schreiben von DIS Inkasso, die aus Mitte Februar 2007 oder nicht weit davor sind. Ich denke da insbesondere an die beiden Inkassobriefe, besonders an den zweiten mit der Ratenzahlungsvereinbarung. Mails von unseren "Inkasso-Freunden" sind auch zu gebrauchen. Mich interessiert jetzt alles, was da existiert, denn vielleicht ist da noch was, was den Zusammenhang von Internet Service und DIS Inkasso für die Initiative gegen psychosozialen Stress und Mobbing e.V. in Gießen noch etwas deutlicher macht, so dass wir gleich was in der Hand haben, wenn die immer noch glauben, das sei ein seriöses Inkassounternehmen. Schickt das alles mal auf m-b.anti-lepro@freenet.de - da wird bestimmt einiges von zu gebrauchen sein.

Außerdem werde ich mich jetzt demnächst mich mal damit beschäftigen, was man so alles machen kann, um ein Inkassounternehmen legal zu ärgern und möglichst auch aus dem Verkehr zu ziehen. Naja, vorher ist aber noch mal das Thema Strafanzeige dran und eine Zusammenfassung der Geschichte um Herrn Rechtsanwalt B. aus Gießen und eine genaue Beschreibung des Verfahrens nach M.B., wie ich die zum Schweigen gekriegt habe - also, da habe ich mir noch einiges vorgenommen.

zusammen mit dem schwarzen Schaf, das Venus hier gefunden hat:
http://www.menshealth.de/news/tech/online_fahnder_negativpreis_fuer_internetbetrueger.56314.htm
verabschiedet sich für heute mit einem lauten määhhh in Richtung Schweiz
- M.B.


@Mb
Wäre super wenn du mir das Schreiben auch mal schickst!
Danke im Vorraus!
*Kampfzwerg83@online.de*

@all
Find ich echt kras wie ihr das hier so macht. Würde auch gerne mithelfen wenn es geht aber ich weis nicht wie! Wenn jemand was hat worum ich mich kümmern kann dann sollte er es bitte sagen! Kann diese Woche nur Abends hier reinsehen und da ist aber der ganze Trubbel wieder vorbei!

Gruß Kampfzwerg!


gruss an alle..
bin kein computerexperte
hätte nur mal ne frage ist es möglich an hand meiner e-mailadresse das die leute
mein wohnort herauszufinden..frage daher nach weil ich falsche eingaben bei der lebens-
prognose anmeldung sprich andresse gemacht habe..ausserdem haben die meine handy
nr. den riccola-leuten gegeben.


http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/2/0,1872,4394210,00.html

Ich finde, das klingt, als wenn es auch definitiv für unseren Fall gilt.


Ich habe gerade von einem Bekannten, der ebenfalls ein Geschädigter ist, erfahren, dass er
gehört haben will, dass in Frankfurt eine Sammelklage gegen unsere lieben Schweizer Freunde läuft.
Weiß davon jemand was genaueres?

Greetinx
Perry


@ Alex Megalos

Hallo Alex,
nun wie versprochen bin ich heute zu der Firma Denic e.G. Support gefahren und habe mir von der Seriosiät dieser Firma überzeugt. Von einer Mitarbeiterin habe ich mich über die Geschäfte dieser Firmas informieren lassen. Danach stellt sich die Angelegenheit mit der WebSite der Denic, die beim Aufruf der Site www.gratis-win.de, folgendermaßen dar.
Von der Firma Denic werden alle Webseiten, die auf "de" enden verwaltet. Wenn Du die Mitgliederliste dieser Firma aufrufst, dann kannst Du die Provider, die Mitglied in dieser Genossenschaft sind, aufgelistet finden.
Wenn nun ein Kunde bei einen Provider nicht bezahlt, die Website noch n icht fertiggestellt ist oder duiese gersperrrt wurde und man ruft eine solche Site auf, erscheint automatisch die Website der Denic.


Hallo Leute!

Ich bin auch auf die Lebensprognose reingefallen!
Ich habe mich mit falschen Namen angemeldet, aber da sie ja anscheinend die IP-Addressen kennen, und demnach auch die richtige Addresse zurückverfolgen können hab ich diesen Text hier verfasst. Sagt mir bitte was ihr davon haltet und man ggf. editieren sollte.:

-------------

Sehr geehrte Damen und Herrn,

Sie berühmen sich Zahlungsansprüche gegenüber mir. Sie geben an, ich hätte mit ihnen einen Vertrag geschlossen, wonach ich zur Zahlung von € 59,00 verpflichtet wäre.

Dies ist nicht der Fall, es entstehen keine Zahlungsansprüche gegen mich.
Ein Vertrag zwischen Ihnen und mir kam nicht zustande!

Vorsorglich widerrufe ich ein etwaig bestehendes Vertragsverhältnis.
Ihre Widerrufsbelehrung ist fehlerhaft, so dass die Widerrufsfrist
nicht in Lauf gesetzt wurde. Unter anderem ist Ihre Widerrufsbelehrung
nicht textlich gesondert gekennzeichnet oder hervorgehoben.

Höchst vorsorglich wird ein zustande gekommener Vertrag wegen
arglistiger Täuschung angefochten. Mir war nicht
bewusst, ein Vertragsverhältnis zu begründen. Die Art und Weise
Ihres Internetauftritts hat dies absichtlich verschleiert. Ich berufe mich insoweit auch auf das aktuelle rechtskräftige Urteil des Amtsgerichts München (Urteil vom 16.01.2007, Az.: 161 C 23695/06): „Versteckt sich die Zahlungspflicht
in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann diese Klausel ungewöhnlich und
überraschend und damit unwirksam sein, wenn nach dem Erscheinungsbild der Website mit
einer kostenpflichtigen Leistung nicht gerechnet werden musste.“


Des Weiteren bin ich minderjährig und dadurch noch nicht Geschäftsfähig.
Für eine Gültigkeit hätte es im Übrigen einer Einwilligung meiner Erziehungsberechtigten als gesetzlichen Vertreters bedurft, die weder damals vorlag noch nachträglich erteilt wird (§
107, § 108 BGB).
Auch der Taschengeldparagraph (§ 110 BGB) ist hier nicht einschlägig, da
ich keinerlei Leistung im Sinne der Vorschrift bewirkt habe.

Rein vorsorglich weise ich darauf hin, dass Daten wie IP-Adressen nicht dazu geeignet sind,
den Inhalt von tatsächlichen oder vermeintlichen Willenserklärungen im Detail wirksam zu
dokumentieren.

Das von Ihnen in Rechnung gestellte Entgelt bin ich daher nicht bereit zu begleichen, da
nach meiner Auffassung kein rechtsverbindlicher Vertrag vorliegt.

Aus den obigen Ausführungen ergibt sich, dass keinerlei Ansprüche gegen mich
bestehen.
Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit damit erledigt ist und erwarte eine
entsprechende Bestätigung bis zum 19.03.2007.
Sollte dies nicht erfolgen behalte ich mir vor, rechtliche Schritte einzugehen.
Bei Drohungen mit einer Strafanzeige ihrerseits, werde ich meinerseits Strafanzeige wegen Nötigung erstatten.

Mit freundlichen Grüßen

Julian B**** aka Reiner Bernd

----------------------------------------


hallo lebensprognose fans,

ich habe letztens eine mail bekommen, worin ich mit meinem
vollständgen Namen angesprochen wurde. Die bisherigen mails ware
alle an den Namen gerichtet, den ich auf der site gebraucht habe...
Also scheinbar können die doch an daten kommen, die sie nicht bei uns
erhalten haben...
Trotzdem werde ich nicht bezahlen und weiterihn den Forum folgen.
Danke euch allen für alles.

Van: lebensprognose Support <service@lebensprognose.com>
Verzonden: donderdag 22 februari 2007 8:22:01
Aan: "Alice van Raam Moldoveanu" <alice13220@hotmail.com>
Onderwerp: Re: [Ticket#2007022110042961] anfechtung

| | | Postvak IN

MIME-Version: 1.0
Received: from serv2.devcast.cc ([80.86.200.246]) by bay0-mc5-f19.bay0.hotmail.com with Microsoft SMTPSVC(6.0.3790.2444); Thu, 22 Feb 2007 00:34:03 -0800
Received: by serv2.devcast.cc (Postfix, from userid 65534)id 01AB413C997; Thu, 22 Feb 2007 09:34:06 +0100 (CET)
Received: from localhost.localdomain (unknown [195.242.210.48])by serv2.devcast.cc (Postfix) with ESMTP id 37B2613F12Afor <alice13220@hotmail.com>; Thu, 22 Feb 2007 09:34:06 +0100 (CET)
X-Message-Info: LsUYwwHHNt3lgEf1Tlw0G4VYC0Cv5C9vadOFqfgKnkI=
X-Spam-Checker-Version: SpamAssassin 3.1.6 (2006-10-03) on server1
X-Spam-Level:
X-Spam-Status: No, score=-1.5 required=4.0 tests=AWL,BAYES_00,MAILTO_TO_SPAM_ADDR autolearn=no version=3.1.6
X-Powered-BY: OTRS - Open Ticket Request System (http://otrs.org/)
X-Mailer: OTRS Mail Service (2.1.3)
Return-Path: service@lebensprognose.com
X-OriginalArrivalTime: 22 Feb 2007 08:34:03.0937 (UTC) FILETIME=[35964910:01C7565C]

Sehr geehrte Frau van Raam Moldoveanu,

bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
GESTARTET wurde.

Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

Ein Auszug aus unseren AGB:
6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
¤ verpflichtet.
Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
Überweisung nach Rechnungsstellung.


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

Email: service@lebensprognose.com
Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10
- 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
------------------------------------

"Alice van Raam Moldoveanu" <alice13220@hotmail.com> wrote:

>
> Sehr geehrte Damen und Herren,
>
>
> mit Ihrem Schreiben vom 8.2. 2007 machen Sie eine Forderung in Höhe von 59
> Euro gegen mich
> geltend. Wie ich ihnen auch in anderen Schreiben mitgeteilt habe, isr diese
> unberechtigt.
>
> Zwar habe ich mir Ihre Seite lebenserwartung.com angesehen, jedoch ist kein
> Vertrag zu den von Ihnen behaupteten Konditionen zustande gekommen. Ich habe
> weiterhin keinen Test gemacht und keine links aktiviert.
> Auf Ihrer Seite wird völlig unscheinbar auf die Kostenfolge hingewiesen, so
> dass sie ohne weiteres übersehen werden konnte und von mir auch übersehen
> wurde.
> ich den Test den sie mir zugeschickt haben nie gemacht. Ich habe auch nie
> ein link, den sie mir geschickt haben geöffnet.
> Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine Gratis-Nutzung
> gewollt war
> und keine kostenpflichtige.
> Aus den genannten Gründen werde ich keinerlei Zahlung leisten.
> Ich bitte um Bestätigung, dass die Angelegenheit erledigt ist.
>
> Mit freundlichen Grüßen
>
> alice13220@hotmail.com
>


Also es scheint, daß unsere Freunde nicht immer gleich agieren, mir hatten die eine Mahnung geschickt mit dem üblichen Unsinn, dann hatte ich denen eine Rechtsbelehrung über unsere Kanzlei zurückgesandt, danach schickten die nnochmal ein Einschreiben, wessen Annahme ich verweigert hatte, da ich denen die Nutzung meiner Daten untersagt hatte, danach habe ich nie wieder etwas von denen gehört oder gesehen, nix von der DIS, auch nix von diesem zwielichtigen Anwalt.


@ Alex Megalos

Hallo Alex,
nun wie versprochen bin ich heute zu der Firma Denic e.G. Support, Wiesenhüttenplatz 26, 60329 Frankfurt am Main gefahren und habe mich von der Seriosiät dieser Firma überzeugt. Von einer Mitarbeiterin habe ich mich über die Geschäfte dieser Firmas informieren lassen. Danach stellt sich die Angelegenheit mit der WebSite der Denic, die beim Aufruf der Site www.gratis-win.de erscheint, folgendermaßen dar.
Von der Firma Denic werden alle Webseiten, die auf "de" enden verwaltet. Wenn Du die Mitgliederliste dieser Firma aufrufst, dann kannst Du die Provider, die Mitglied in dieser Genossenschaft sind, aufgelistet finden, unter anderem Arcor AG, Deutsche Telekom AG, Tiscali GmbH, Claranet GmbH usw.
Wenn nun ein Kunde bei einen Provider nicht bezahlt, die Website noch nicht fertiggestellt ist oder diese gesperrrt wurde und man ruft eine solche Site auf, erscheint automatisch die Website der Denic.
Die Firma Denic e. G. (eingetragene Genossenschaft) ist ein absolut seriöses Unternehmen, welches mit den Inhalten von Websites überhaupt nicht zu tun hat, sie stellt lediglich die Server zur Verfügung.
Die Mitarbeiterin sagte mir auch, daß die Firma Denic keine Kontrollbehörde ist, die über den Inhalt von Websites zu befinden hat. Lediglich der einzelne Provider bei dem die Website geschaltet ist, ist für die Site verantwortlich und kann entsprechende Schritte einleite.


@Alice van Raam

ich würde mir da keine Sorgen machen! Als ich Ihnen die "vorgefertigte", amtliche Widerrufs-mail geschrieben habe, haben sie mich auch auf einmal mit meinem korrekten Nachnamen angeschrieben, was mich nicht weiter verwundert, ich geh nämlich davon aus, das gefiltert wird und wenn da bestimmte Worte drin vorkommen, schauen sie sich vielleicht die Absenderadresse/"Unterschrift" genauer an...

Die können nicht an Daten kommen, wenn Du sie nicht benutzt!!!
Schau doch selber mal, vielleicht fällt Dir was auf!

Ich gebe Dir einen Tip:
Deine Absender-Adresse ist interessant ;-)
Das kann man aber umstellen!!!
LG, Steffi!

Übrigens, dass ist mir bei meiner Adresse auch erstmal nicht aufgefallen!

@Benbum

Auch Du solltest Dir mal Deine e-Mail-Adresse genauer ansehen. Insbesondere, wenn Du eine e-mail abschickst.

Was meinst du denn mit "die haben meine Handynr. an die Riccolaleute gegeben"?


Unsere Freunde mit was Neuem:

Soeben Spam-Mail erhalten:

Subject: Proben stehen für sie bereit!


>
> -----------------------------------------------
> Proben warten auf sie!
> -----------------------------------------------
> Unternehmen überlassen nichts dem Zufall.
> Alle ihre Produkte werden zunächst getestet.
> Wir möchten, das sie an diesen Tests teilhaben:
> http://www.probendeluxe.com
>
> Sie erhalten ausgewählte Produktproben und müssen nichts tun, ausser unseren
> Fragebogen ausfüllen.
> http://www.probendeluxe.com
>
> Vielen Dank für ihre Mitarbeit.
>
>
>
> ========
> Sie erhalten diese Email, weil sie sich auf einem unserer Portale angemeldet haben.
> Sollten sie unsere Neuigkeiten nicht mehr bekommen wollen, können sie sich hier austragen:


@ Cel

sowas haben die schonmal laufen gehabt:

http://gegenjustizunrecht.ru/adressbetrug/6-Online/Trickbetrug-weitere/Presseberichte/302-TA-eberle_09-06.htm#dis

Auszug daraus:

Firmengeflecht in Frankfurt und Zug

Mit einer weiteren Eberle-Firma, dem IFPF Institut für Produktforschung, wurden per Telefon Personen angegangen, die «hochwertige» Produkte testen sollten – für 20 Euro pro Monat. Nicht lange, und er sorgte mit dieser Firma für Negativschlagzeilen. Die Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main (IHK) äusserte sich ebenfalls kritisch zur IFPF.
In Deutschland sass Eberle auch für die Europe Media AG im Vorstand. Bald entstand in Zug ein Firmenzwilling; er nennt sich heute Europe Holding AG. Mit ihm gründete Eberle die Xentria AG – ebenfalls in Zug. Sie macht nach dem gleichen Modell Geschäfte wie Beat Alder. Man darf sich für Ferrari-Autofahrten («Testcars – jetzt Autotester werden») oder SMS («125 SMS gratis verschicken») anmelden.
Durch die Europe Holding zeigen sich Geschäftsbeziehungen zur Top Tel von Alders Geschäftspartner Tobias Schweizer. Mit der Holding wurden in Deutschland die Firmen Mymovies Online GmbH («DVD gratis – Hol Dir jetzt Deine DVD») und auch das Inkassobüro DIS Deutsche Inkassostelle GmbH gegründet. Diese Inkassofirma versucht heute für die Top Tel Geld bei Geneppten einzutreiben. Auf die Top Tel lauten noch immer Webseiten, für die sie früher selbst zeichnete, die heute aber offiziell der Xentria gehören.


Ja hallöchen ;)
Ich hab den selben Bockmist wie die meisten hier und such etz auch nach einer Antwort.
nachdem ich bisher alles gut ingoriert habe ist jetzt ein Schreiben von einem herrn Rechtsanwalt gunnar gels reingeschneit.
Bisher habe ich noch nichts weiter unternommen.
Weiss jemand wie jetzt zu handeln ist?
das alles kann doch langsam net wahr sein.
Hat noch jemand diesen Brief bekommen?
Danke schon mal im Voraus.
mfg
daniela


@Kleinegoettin

sofern ich mich recht entsinne hatten noch ein paar andere diesen Brief, allerdings hatten sie auch festgestellt, dass der gute Mann garnicht zugelassen ist, d.h. für Nauen war er zugelassen, für Berlin nicht und man sammelt Material um ihn an der Karren fahren zu können.

Wenn du genaueres wissen möchtest, schau Dir einfach mal die Beiträge von ziemlich weit oben an.
Kannst ja einfach mal die Suchfunktion über die Seite laufen lassen, dann kommst Du schneller ans Ziel! Vorrausgesetzt Du weißt wie das geht! :-)

LG, Steffi!


@ Blacksoul

ja hab schon die ganzen Threads zu diesem Thema überflogen.

Man ist sich anscheinend eben nicht sicher ob er zugelassen ist oder nicht.
War schon jemand bei der Verbraucherzentrale/beratung oder kann man sich einer Sammelklage anschließen?
Denn irgendwie muss man da ja wieder rauskommen.
Aber danke Dir Steffi ;)
Grüße


moin
ich bin auch in diese falle getappt...
bin über ein link auf dem draufstand dass der test umsonst währe raufgegangen...
ja...die folgen kennt ihr ja...
würdet ihr mir vieleicht empfehlen was ich tun muss damit sie mich in ruhe lassen?


@Kleinegoettin

Michaela H. hatte geschrieben, dass sie nächste Woche zur Verbraucherzentrale will, mal sehen, was sie uns dann sagen kann. Mehr weiß ich momentan aber auch nicht, fest steht nur, dass alle Schreiben voll für´n Ars*** sind, solange keine gerichtlicher Mahnbescheid bei Dir reinflattert und dem mußt Du ja dann "nur" widersprechen! Und wie ja schon überall erwähnt, bis jetzt hat ja keiner einen bekommen und selbst wenn mal einer auftauchen sollte, dann weiß man ja, wo man suchen muß, wenn man Informationen und Hilfe braucht!

Aber warte mal am besten bis heute Abend, da ist meistens M B da und der hat da wohl einen bessern durchblick, als ich!
Aber ich glaube ehrlich nicht, dass Du Dich wegen des Wisches sorgen mußt!

LG, Steffi!
Ps: Ich bin zwar ein Frischling, aber ich helf gern, wenn ich kann!

@P D

Haben sie Deine richtige Adresse? Oder nur ein "Fake", aber e-mail-addi und Handynr.?


hi BlackSoul,

ja zur Verbraucherberatung wollte ich heute eigentlich auch.
Find das ja lustig das die hier in Nbg 10 Euro für eine Beratung verlangen, deshalb dacht ich eben mal ich schau hier nach.
Vorallem weil die Rechtsanwaltsschreiben so nach Massenabfertigung aussehen ;)
Meine richtige Adresse und email haben se ja, naja man ist nur einmal dumm und dann nie wieder *LOL* ;)
Bisher hab ich eben nix unternommen, weil des alles nur Widersprüche gegen sich selbst sind.
Und nachdem der Rechtsanwaltsbrief kam, wurden die Augen meiner Eltern eben immer größer.
Na dann wart ich mal heute Abend ab.


Blacksoul

sie haben nur e-mail und handynummer...
die e-mail habe ich aber gelöscht und mir ne neue addy angebracht....


@Kleinegoettin

Darf ich fragen, wie alt Du bist?

@P D

Dann gilt für Dich, das gleiche, wie für mich!

Widerruf-Anzeige-Warten-Lachen... wenn Du kannst!

e-mails kannst Du keine mehr bekommen und was sie Dir auf´s Handy schicken braucht Dich ja nicht zu interessieren. Ich hab nur noch meine e-mail, weil ich sie ärgern will... Getreu dem Motto: "Wie Du mir, so ich DIR"
Außerdem mag ich die Adresse! :-)
Hast Du eigentlich wenigsten einen Widerruf eingesandt oder hast Du garnix gemacht?


@ BlackSoul

Bin 22 ;)


@Kleinegoettin...

Willkommen im Club...naja, ich habe noch ein en knappen Monat!
Aber das fällt definitiv nicht mehr unter "Minderjährig" -lach-


@ BlackSoul

lach ;) Ja.
Ich hab damals auch nen Widerruf geschrieben aber dooferweise nicht als Kopie behalten. grml.
Naja wart ich jetzt bis die Michaela nächste Woche geht oder geh ich heute? *g*
Gott da macht man einmal was falsch und man hat nur noch ärger damit.


@Blacksoul

erst garnix...
meine mutter will erstmal zur Verbraucherzentrale und da fragen was wir tun sollen...
könntest du mir erklären wohin ich den Wiederruf schicken soll und was so ungefähr drinnen stehen soll?
passiert mir das erste mal...


@Kleinegoettin

Wenn Du willst, kannst Du zur Sicherheit noch einen Widerruf schicken, aber ich glaube nicht, dass das sinnvoll ist, da Du wahrscheinlich einen Standart Brief zurückbekommst, mit dem man sich noch nicht mal den Hintern abwischen möchte...
Michaela wollte am Montag gehen!
Mußt Du wissen, ob Du auch stöbern möchtest...

@P D

Wenn die nur eine e-mail-adresse haben und Du sie gelöscht hast, würde ich an Deiner Stelle garnix machen! Sie kommen nicht an Deine Daten ran. Um über Deine IP an Deinen Namen zu kommen, muß erstmal der Staatsanwalt ran, selbiges gilt für Deine Handynr. Und der Staatsanwalt wird nur antanzen, wenn Du einen schriftlich Mahnbescheid vom Gericht bekommst, dass ist aber bis jetzt hier bei keinem passiert.
Lehn Dich zurück, wenn Du Dir immernoch unsicher bist, dann schau einfach mal in die beiden anderen Teile dieses Threads rein, da finden sich auch ein paar Muster um Thema Widerruf, Du brauchst nur schauen, Was "M B" geschrieben hat! Es gibt keinen Grund zur Sorgen!

Solltest Du minderjährig sein, kann Dir sowieso alles wurscht sein.
Mein Fazit ist aber, wenn Du jetzt ruhig bleibst, dann werden die sich wahrscheinlich bald nicht mehr melden. Wenn Du aber von Deiner normalen Adresse schreibst, haben sie einen Anhaltspunkt, wo Du bist. Und dann werden sie Dich mit Mahnungen und was-weiß-ich-noch-allem-für-einen-mist bomardieren.
Also laß es einfach sein! Dürfte einfacher sein!

LG, Steffi!


§ 305 c BGB

Überraschende und mehrdeutige Klauseln

(1) Bestimmungen in AGBs, die nach den Umständen, insbesondere nach den äußeren
Erscheinungsbild (!) des Vertrages, so ungewöhnlich sind, dass der Vertragspartner
des Verwenders mit ihnen nicht zu rechnen braucht werden NICHT Vertragsbestandteil.
(2) Zweifel bei der Auslegung AGBs gehen zu Lasten des Verwenders. (!)


na dann bin ich ja beruhigt...)
danke)
ja..ich bin minderjährig und wenn du sagst das es mir wuscht ist dann bin ich wirklich beruhigt...naja...sie haben zwar meinen namen....-.-
ABER!!...dat handy gehört meiner mutter und ihr nachname ist anders als meiner...also können sie quasi an mich net rankommen?


hi,

kleinegöttin und pd und alle die es neuerlich nun auch erwischt habt:

lest hier und auch in teil I nach http://www.talkingermany.de/2046/

wenn iihr auf "Recht" links oben klickt, seht ihr die gesamten "lebensprognose - Thread" wir sind hier bereits in teil III
und über 2.500 Postings :-)

Aber mal ganz kurz das wichtigste in aller kürze!

Nicht machen, außer einen "widerruf" schicken, muster findet ihr in den vorangegangenen postings, meistens
von M:B: geschrieben.

Bitte macht euch die Mühe und lest mal eine Weile nach, erklärt ist alles schon zig-fach!

Wenn fakedaten gemacht wurden, mein Rat: mailaddy löschen, handy-sms ignorieren....

kommt ein Brief von einem Anwalt Gels oder Bohn, ebenfalls vernachlässigen....

mails an die besagte Firma: internet Service, einmal win Widerspruchsschreiben machen, dann aussitzen oder die weiter ärgern....ganz nach belieben.

Auf KEINEN FALL ZAHLEN! DAs Geld für die Verbraucherzentrale kann man sich letzendlich auch sparen,
im Internet kann man von denen alles nachlesen, was anderes bekommt man auch gegen Geld nicht ....
Anwalt braucht keiner nehmen.

Wenn ihr Daten und schreiben genügend gesammelt habt, Anzeige machen, geht auch online....
aber auch darüber ist alles sehr sehr ausführlich bereits hier geschrieben worden.

Es wird hier nicht übersichtlicher wenn alle paar posting das gleiche geschrieben wird...

Nochmal die Bitte an ALLE NEUEN: Nehmt euch ein wenig Zeit und lest nach, danach erübrigst
sich dann mit Sicherheit vieles.
Ihr könnt dann ganz beruhigt in euren verdienten Feierabend gehen.

Es lohnt die Nerven nicht. Ausserdem ist bereits am 16.2.07 wenn ich nicht irre, ein rechtkräftiges Urteil deswegen in München gesprochen worden. Auch das könnt ihr ergooglen!

ERst wenn ein "gerichtlicher" Mahnbescheid " käme, muß dann fristgerecht Widerspruch eingelegt werden.

Aber soweit ich bisher mitbekommen habe, ist das noch niemandem hier über den Weg gelaufen.

Abwarten und Tee trinken.......

lg gesine


Versteckte Kosten auf Internetseiten müssen nicht gezahlt werden

Amtsgericht München veröffentlicht entsprechendes Urteil 19.02.2007 09:27


Wenn auf Internetseiten die Zahlungspflicht für dort angebotene Leistungen versteckt ist,
kann der Kunde mit Erfolg dagegen vorgehen. Das Amtsgericht München wies in
einem heute veröffentlichten Urteil die Klage der Betreiberin einer solchen Internetseite
zurück (AZ: 161 C 23695/06). Eine Frau hatte dort ihre Lebenserwartung berechnen lassen
und war davon ausgegangen, dass der Service über Werbung finanziert wird.
Der Hinweis, dass die Erstellung der Analyse 30 Euro kostet, stand erst unterhalb des
Anmeldebuttons und konnte so nach Ansicht des Gerichts übersehen werden. Auch
genüge es nicht, die Zahlungspflicht in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen
anzusprechen. Die Kundin hatte zwar angeklickt, dass sie die Geschäftsbedingungen
akzeptiere. Doch die Richterin entschied, dass man nicht damit rechnen müsse, dass
hier versteckt auf die Zahlungspflicht hingewiesen wird. Das Urteil ist rechtskräftig.


@P D

definitiv nicht! Du bist eigentlich aus dem Schneider!

@Ich

Das ist ja mal ein interessanter Parapraph! Den muß ich mir merken...

@Gesine

Ich hab mal eins von M B´s "Musterbriefen" genommen, jetzt bin ich mal gespannt, was zurückkommt.
Bei dem vom Verbrauerschutz habe ich mal wieder den "§6" bekommen.
Und vorallem gleich 2x! Meine Güte, sind die do*f! Der Tee ist eine super Idee... ich mach mir jetzt mal einen!

@all
danke, an diejenigen, die mir schonmal die gewünschten Daten geschickt haben. Es könnten aber noch ein paar mehr sein. Und deswegen nochmal ein kleiner Aufruf, wer hat den Test zu Ende geführt? Bitte die Altersdaten an folgende Addi schicken, damit Niemand Ärger kriegt: Blacksoul-in-Fire@web.de DANKE!


Für unsere Minderjährigen:

§ 108 Absatz 1 BGB (Abschnitt 3)

Vertragsabschluß ohne Einwilligung

Schließt der Minderjährige einen Vertrag ohne die erforderliche (!) Einwilligung des
gesetzlichen Vertreters, so hängt die Wirksamkeit des Vertrages von der Genehmigung
des Vertreters ab.


Sprich: stimmen deine Eltern nicht zu, ist der "angebliche" Vertrag ungültig !


@Ich


geil!...dat muss ich mir merken)))!!

@Blacksoul

dann is ja jut)...thx


@Gesine

jo))...thx)...
naja ich finde wenn sie schon links machen auf denen groß draufsteht...KOSTENLOS...dann sollen sie nicht 59 euro verlangen...das ist doch nit normal!)))


an blacksoul

ja, du hast recht, was meine absender adresse betrifft. Die einstellung habe ich inzwischen
wieder geändert. Aber leider zu spät. ich schätze, wenn sie einen namen und ein land
haben, können sie auch eine adresse finden...

Die Polizei hatte mich gefragt, die einstellungen so zu ändern, dass man alles sieht von
denen. Die wollten das so ausführlich möglich haben...
Naja, ich habe jetzt seid einer Woche keine mails von denen mehr bekommen, ich weiss
nicht, ob es die ruhe vor dem sturm ist, oder vielleicht sind sie mit "wichtigeren"
sachen beschäftigt.
ich habe das gefühl, dass es nur noch eine frage von stunden ist, bis
die entgültig mit der lebensprognose terror aufhören. leider haben sie ja sehr viele andere sites,
auf denen man reinfallen kann. ich bin jetzt inzwischen so skeptisch,
dass ich mich nicht mehr traue, im internet meinen urlaub zu buchen.


herzlichst, adrenalina


@Alice

mach Dir mal keine Gedanken
Ich habe das auch umgestellt und seid dem bekomme ich wieder nur die "Sehr geehrte Damen und Herren"-mails!
Also... Ich glaub nicht, dass sie sich sowas merken...

jaaaa, ich bin auch vorsichtig geworden, mittlerweile dreh ich jede seite 3x um! :-) lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig gelesen!


:-) adrenalina,

dein letzter satz stimmt auch so für mich, vor allem skeptisch bin ich geworden, egal
wer das ist.
meinen urlaub werde ich nach wie vor bei bekannten anbietern mit hintergrund buchen, vor
allem wenn es verschlüsselt gesendet wird.
ausserdem wird da ja mehrmals gemailt, bis bezahlt werden muß...*gg*

aber seiten mit preisausschreiben oder einfach nur so zum jux, gibt ja genügend davon, meine realen daten werde ich sooo schnell
nicht mehr weitergeben.
wenn man mal in ruhe überlegt, kommt man zu dem schluß, zu verschenken hat niemand was,
warum soll mir firma xy. kostenlos einen urlaub im wert von xxx.--€ einfach so schenken?????

das ist alles nur um seinen kundenkreis zu erweitern oder auch nur adressen sammeln, um sie wieder einzusetzen
oder sogar zu verkaufen????

also, ich bin vorsichtig geworden, ich lese inzwischen sehr deutlich nach, s o w a s passiert
mir mit größter wahrscheinlichkeit nie wieder! mir sind die augen aber sehr weit geöffnet worden.

hatte bis dato noch nie kontakt mit solchen seiten, sie flog mir auch wohl einfach mal so zu,
g e s uc h t habe ich die mit sicherheit nicht!!!! löschte bis dahin auch immer mails mit mir unbekannten absender.

das muß man doch als jux auffassen, denn wer maßt sich an, ein lebensalter bzw. lebensende
zu prophezeihen!!!??, da gibt es eine Höhere Macht, die das nicht vorher großartig ankündigt.

lasst euch nicht mehr zum narren machen, solche "banditen" gehören vor den Richter und
der sollte für solche Fälle "gnadenlos"! sein.

lg
gesine


Macht euch keinen Kopf !

Bei erster Zahlungsaufforderung vom Widerrufsrecht Gebrauch machen.
Ein kurzes Schreiben mit ggf. Auszug aus der AGBs und ggf. Gesetzestext langt da dicke.

Dadurch hast du alle deine Pflichten erfüllt.

Alle weiteren Schreiben können getrost ignoriert werden.

Hier auch nochmal der Link was die Verbraucherzentrale empfiehlt mit entsprechendem
Muster-Schreiben. Dieses Schreiben langt auf alle Fälle auch (Alternativ s.o.) als Reaktion.

http://www.verbraucherzentrale-berlin.de/vz/html/modules/xfsection/article.php?page=1&articleid=538

Mal davon abgesehen, dass das Gesetz (§ 305 c BGB) auf der Verbraucher Seite steht.

Zumal lt. der AGBs:

"Laut Widerrufsrecht, kann innerhalb von 14 Tagen vom Widerruf gebrauch gemacht werden.
Ein vorzeitiges Erlischen ist nur rechtens mit ausdrücklicher Zustimmung seitens des
Verbrauchers (dies wird bei uns allen nicht der Fall sein) bzw. selbst veranlasst wurde
(z.b. downloads, hat nichts mit der Urkunde bzw. der Prognose zu tun. Durch die Anmeldung
können ja auch noch andere Leistungen bei denen in Anspruch genommen werden)

Daher ist vom rechtlichen Standpunkt der Widerruf wirksam und rechtzeitig (wenn
innerhalb 14 Tage nach Belehrung, die aber anscheinend auch nicht jeder bekommen
hat) abgegeben."

Somit ist es bei uns allem zu keinem rechtswirksamen Zustande kommen eines
Vertrages gekommen.


Sehr geehrte Damen und Herren, alle Antworten auf einige ihren Fragen zu Tema:"Lebensprognose.com" finden sie hier: http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ117268071529634/link291042A.html
Mit freundlichen Gruß
Alexey Burak


@ MB
Ich habe am 25.01.2007 vom DIS auf Anfrage meiner Mail (Standard laut Forum)
einen Kurzbrief von DIS erhalten.

Anbei übersende (ohne N) wir Ihnen die geforderte Vollmacht der Internet Service AG.

Leider war im Brief nix zu finden von einer Vollmacht...hm....sehr komisch oder!

Mein Name war im Übrigen auch total falsch geschrieben.
Also soviel zu dieser Firma.
Mein letztes Mahnschreiben vom DIS kam am 05.01.2007, seitdem habe ich bis auf
den Kurzbrief nix mehr gehört.


Hallo leute

Ich habe leider aus zeitlichen gründen nicht alles was hier und in den vorherigen teilen
steht lesen können, wollte aber trotzdem mal meine Geschichte posten und eure meinung
dazu hören.

Ich hab mich am 6.1.07 auf lebensprognose.com registriert und habe diese prognose
durch geführt bin allerdings auch nicht auf die kostenfalle aufmerksam geworden.
darauf hin habe ich 2 emails erhalten( wilkommen und eine das ich die prognose
erfolgreich abgeschlossen habe) sonst hab ich nichts mehr von denen gehört bis heute,
den heute hab ich die mahnung bekommen in der steht das ich schon per email auf die
Kosten aufmerksam gemacht worden sei und ich ahbe jetzt bis zum 5.3.07 zeit den betrag
zu überweisen.

Die Firma die mir die mahnung geschickt hat heißt allerding anderst als die oben bzw im
1. teil von dem thema(lebensprognose teil1)

Name und Anschrift: Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

Soll ich wie in den meisten Posts beschrieben gar nicht machen und die mahnung
schreiben lassen bis sie schwarz werden oda soll ich anderst vor gehen?

Danke im vorraus

MFG


@AndyK

Die gleiche Adresse steht bei mir auch! Ist aber der gleiche Laden.
Schau mal bei dem vorletzten Eintrag von Gesine rein! (15 Uhr quetsch)
Da steht alles drin, was Du wissen mußt!


Hallo zusammen....

mein Name ist Andreas und ich bin hier gelandet...nun,eigentlich über Google.
habe lediglich Lebensprognose eingegeben weil ich doch mal
Hintergrundinformationen sammeln wollte, bezüglich der Lebensprognose.com

also ich glaube,ich habe wie viele Andere ein Problem damit.
und hoffe hier betroffene Menschen anzutreffen,die genau wie ich dieses Problem haben oder auch hatten
denn eure Hilfe in Sachen Lebensprognose,eure Erfahrungen bisher sind mir sehr hilfreich.

ich halte das für "reine Abzocke"...wie auch immer...ich habe folgenden Wortlaut an das Unternehmen
: Internet Service AG
Blegistrasse 1
6343 Rotkreuz
Schweiz

gesendet und sie drohen Mir....weil ich NICHT im Leben bereit bin,für so einen
Scheiss(sorry) zu zahlen...
vieles passt doch da gar nicht und ist reinste Betrügerei...

einen Link den man NICHT öffnen konnte usw.

und solchen Wortlaut von diesem Unternehmen....->>>

Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
GESTARTET wurde.

Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
gut lesen, dass 59 Euro einmalig zu leisten sind.

Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

Ein Auszug aus unseren AGB:
6. Pflichten des Nutzers, Preise, Zahlungsbedingungen
Der Nutzer ist zur Entrichtung des einmaligen Nutzungsentgelts von 59,00
€ verpflichtet.
Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter
Abbedingung von §614, BGB, sofort mit Vertragsschluss fällig.
Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt.
Als Zahlungsbedingung besteht ohne besondere Vereinbarung die Möglichkeit der
Überweisung nach Rechnungsstellung.


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr lebensprognose.com Support-Team


Sagt mal,wer wurde schon von Euch angemahnt,wer hat einen Inkasso vorliegen,wer hat Anzeige erstatte?
gegen diese Unternehmen...

weiss Jemand aus zuverlässiger Quelle,was man da genau machen kann und soll...???

ich würde mich über Hilfe von euch Allen sehr freuen...

ihr könnt mich auch ruhig per e-mail kontaktieren...

schotte32@web.de

Wir sollten diesem Unternehmen den Garaus machen,oder sonst was....

mfg Andreas W. ( Schotte32)


@ gesine

ja, und leider sind wir alle zu gutgläubig, wie du siehst, kommen trotz aller Warnungen immer
mehr "Opfer" hinzu.

Einen Vorteil hat es, ich lese jetzt immer erst die agb's, auch auf sites, die "normal" aussehen,
denn mal ehrlich, diese prognose sites und all die anderen von denen, sehen wirklich
komisch künstlich aus. Hoffentlich wird's keine paranoia,
denn ich habe nach wie vor spass beim surfen.



@andy K.
hast du bisher nie reagiert?
wenn nicht, siehe unter diesem link:

http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ1172680715296 ...

und schicke ihnen vorsichtsheitshalber eine mail. Muster findest du auch auf dem
link der Verbraucherzentrale.
lass dich bloss nicht einschüchtern, und bezahle auf keinen fall.
seh dir mal ein paar links an im Forum, das beruhigt und gibt dir mehr sicherheit.

herzlichst, adrenalina


@ Alice van Raam

Hallo Adrenalina, habe eben versucht Deinen Link von oben zu Öffnen, funktioniert leider nicht.
Könntest Du die Adresse nochmals checken, ob nicht ein Fehler drin steckt!

mfg und danke im voraus

Paul Hörhammer


Hallo Opfer von LEPRO....

nur mal das zum Thema AGBs und wo stehen die 59,00 Euro.....


=>>>>> 6. Preise, Zahlungsbedingungen, Vertragslaufzeit und sonstige Pflichten des Nutzenden

Der Nutzende ist zur Entrichtung des Nutzungsentgelts von einmalig 59.00 Euro verpflichtet. Dieser Betrag wird in Rechnung gestellt. und ist mit rechtswirksamen Zustande kommen des Vertrages fällig.

Das Nutzungsentgelt umfasst ggf. Mehrwertsteuer nach der auf den Umsatz jeweilig anwendbaren Steuerjurisdiktion, über das dem Nutzenden eine Rechnung gestellt wird.

Der Nutzende ist verpflichtet die Bestätigung seiner Registrierung unverzüglich auf evidente Schreibfehler zu prüfen und zu korrigieren. Dies gilt auch in Bezug auf seine Anschrift und Adresse. Der Unternehmer haftet nicht für die Richtigkeit der durch den Nutzer zur Verfügung gestellten Informationen. Schadensersatzansprüche des Unternehmers gegen den Nutzer wegen schuldhaft unrichtiger Registrierungsangaben, bleiben vorbehalten.

Dem Nutzenden ist es untersagt die Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben oder öffentlich zu machen. Er hat die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Gleiches gilt für die Korrespondenz zwischen dem Nutzer und dem Unternehmen.

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass technische Sicherheitsvorrichtungen (z.B. Virenschutz, Virenscanner) vorhanden sein sollen. Die Internet Service AG übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die durch den zumutbaren Einsatz solcher Antivireneinrichtungen in der Einflusssphäre des Nutzenden hätten vermieden werden können.



also,was machen....????
mal ehrlich....wer hat und musste schon alles zahlen ???

am liebsten würd ich da mal hinfahren und die Bude abfa.......!!!


Kleine Göttin,

ich habe bereits am 06.02.07 den Brief von GG bekommen und habe Widerspruch
nach dem Musterbrief von MB gesendet mit einer Frist von heute. Habe aber bis jetzt
nichts von ihm gehört. Warte auch noch auf ein Antwortschreiben der Anwaltskammer
Berlin, denen ich auch ein Schreiben geschickt habe.

mfg Jürgen


@ all....
Hi alle....
Ich möchte nicht vorgreifen, aber wie schon MB verlautbarte müssen wirklich,
aber WIRKLICH, die wenigsten hier Angst haben! Möchte nicht unbedingt sagen keiner
denn so sicher bin ich auch noch nicht, aber ich bin fast sicher, dass sich hier
keiner SORGEN muss!
So, wie ich das gesehen und verglichen habe, haben unsere Freunde jetzt ein
rießen Problem am Hals und ich ich möchte nicht in Ihrer Haut stecken!
Ich werde in bälde mit MB korrespondieren und ihm meinen Standpunkt erklären.
Zurzeit ist es noch etwas schwierig für mich länger im WEB zu sein, aber
macht euch keine SORGEN!
Sorry MB, dass ich dir nicht direkt schreibe, habe aber leider zuwenig guthaben
auf dem Schleppi!
Gruss aus Nea-Silata


@ Andreas Weir

Hallo Andreas,

bezahlen mußte bisher noch keiner, der sich von dieser Brut nicht verrückt machen ließ!
Wichtig ist, einmal einen ordentlichen Widerspruch schreiben, daß kein Vertrag zustande gekommen ist usw.
Hier im Forum gibt es unzählige Musterbriefe! Ansonsten abwarten, bis eventuell etwas Offizielles vom Gericht kommt, dann auf alle Fälle Einspruch erheben. Aber keine Sorge, nach dem Urteil des Amtsgerichtes in München werden "die" so etwas nicht nochmals versuchen.

mfg

Paul


@Andreas

nananananaa... wer wird denn gleich...??? :-)
Mach Dir doch nicht die Finger schmutzig! ;-)

Es ist ja schön und gut, dass das in den AGB´s steht, aber um das zu lesen, muß man die erstmal aufmachen können. Außerdem wurde dieser Test als KOSTENLOS deklariert! also!! Was soll ich mir Sorgen machen?

was machen???
Nix!
Lach sie dreckig aus, wenn Du magst!
Bastel Voodoo-Puppen und jag Nadeln rein.
Bombadier sie mit unsinnigen e-mails.
Bombadier sie mit sinnigen mails.
Schick ihnen 25.000x ein und dieselbe mail.
Schick ihnen ein Paket mit.......äh nö! Das laß besser sein! :-)
Programmier einen Virus, der dafür sorgt, dass sie alle 10 Minuten ein total bescheuertes Lied hören müßen!... oh, neee, das nicht, dass ist gegen das Gesetz!
Hol Dir einen Kaffee und laß alles auf Dich wirken!
Und dann... Lach einfach! Lach sie für ihre Dummheit aus... Lach Dich selbst aus und gelobe Besserung! (Hört sich vielleicht doof an)
ABER MACH DIR BLOß KEINE SORGEN!
Wie singt Grönemeyer: "LACH, WENN ES ZUM WEINEN NICHT REICHT!!!"
LG, Steffi!!!!


Wie meinst du das mit 25000 Mails???
Mail-Bomber????
Funkt mit Outlook leider nicht mehr, dass sie verwenden! ;-)
Hab ich mir auch schon gedacht!
Schreib grad an einem kleinem Proggy!


@Alex
Mei, ich wollt doch nur ein bißchen aufbauen ;-)
dass das mit den 25.000 mails so nicht geht ist mir auch klar.... leider!
wieso funktioniert das eigentlich nicht? kannst du mir das erläutern?

mach bloß keinen blödsinn, den du später bereuen wirst!
laß dich aber auch nicht erwischen! hörst du!


@ Alex Megalos

Hallo Alex,

hast Du meinen Bericht über meinen Besuch bei der Denic e. G. Support gelesen?
Ist eine absolut seriöse Firma.
Habe zweimal mit meinem Bericht begonnen, aber das Editieren auf dieser Forum-Seite ist sehr problematisch! Das Nächstemal werde ich mein Posting einfach auf die Seite kopieren!

Gruß Paul.H.


Also, ich muss ehrlich sagen, da wo ich jetzt bin, erwischt mich keiner,
sollte es mal so sein!
Aber es ist eigentlich ganz einfach, mit UNIX (nicht mit LINUX)
das Outlook zu überlisten!
Es gibt da einige offene, sagen wir mal Türchen!
Aber sowas mach ich doch nicht! (jetzt noch nicht!!!!!)


@ Paul.....
geht ja eigentlich um die DIS, oder???
Ich habe es gelesen und bin immer noch Stutzig wegen der Adressensangabe!


@ Alex Megalos

Hallo Alex, nein es ging um eine neue Seite von Webtro Media ......Absal.. usw.
Homepage: http://www.gratis-win.de
Du warst der Meinung, einer unserer Freunde wollte eine neue Seite aufmachen.
Aber beim Aufruf dieser Seite erscheint die Seite von Denic e.G.

mfg

Paul H.


...ja, paul ,

die seite ist : Die aufgerufene Domain ist derzeit nicht erreichbar, da es administrative Probleme gibt.

~räusper~ zufall?

:-))


Sorry!!!!
Da hab ich wohl etwas andere Infos vom XING...!
Kann ich zurzeit leider nicht hiereinstellen, da mir etwas die
möglichkeiten fehlen!
Kommt aber nach!!!!
Vor 2 oder 3 Tagen war sie noch erreichbar (mehr oder weniger(noch
nicht fertig)), aber sie war schon da.
Hätte vielleicht ne Kopie machen sollen!
Schade!
Bin noch etwas im Urlaubs(abfahrts)stress.


Webtro Media
z. Hd. Ralph Absalon
Rebecca-Hanf-Strasse 20
58454 Witten

Habe bei der angegebenen Tel. Nummer angerufen (meine
Handyrechnung steigt ins unermessliche) und die Kennen den Ralph Absalon nicht!
Seltsam irgendwie!
Ich setze die Nummer nur deswegen hier nicht rein, da mir die Eigentümer
der Nummer Leid tun, dessen Nummer unser Freund sich anscheinend bedient!
(ist schon bald wie ne Sucht!!!!)


Alex, Paul, Gesine,

ich denk mal, der Kleine arbeitet halt noch dran, er hat die Seite da angemeldet, aber ist
halt noch nicht ganz fertig damit! Er will zwar gern "selbständiger Unternehmer" sein, aber
er merkt, dass das ganz so einfach doch nicht ist, bei deem Gegenwind, den sein Noch-
Arbeitgeber z.Zt. kriegt. Wahre Kreativität schlummert häufig erst mal im Verborgenen! Er ist
ja noch so blutjung - und formbar! Lassen wir uns doch von ihm überraschen, behalten wir
den Link im Auge! Und dann sucht er ja auch noch nach Kapital, wie wir wissen...
Bei der Strafanzeige, wenn 1 mal gemacht, können wir ja jeeederzeit nachlegen!!! Ist das
nicht lustig? Und vollkommen kostenlos!

LG,
Venus


Und noch was, ich glaub, der versucht z.Zt., sein Negativimage im Internet reinzuwaschen.
Wo noch vor Tagen sein Photo zu sehen war, find ich jetzt nur noch das
Geburtsdatum:
10.05.1985
Alter:
21
Benutzer-Kategorie:
Affiliate
Ort:
Witten
Beruf:
Affili


Venus,

na das ist doch sehr erfolgreich, für uns, die wir alle im internet, in den foren schreiben.
das geht auch an einen 21 jährigen nicht so vorbei. er bekommt kräftigen wind von vorne zu spüren,
so ungestört wie bisher kann er nun seine "arbeit" nicht mehr fortführen.
er ist bekannt wie ein bunter hund, das hat er bereits geschafft, das fernsehen hat da ganze arbeit geleistet, tja

seine (zukünftigen) vielleicht - geld geber werden sich hüten ihre harten €uronen in ein
pleiteunternehmen zu investieren.

es freut mich, es zeigt also wirkung.
und das mit dem "reinwaschen" ist dann viel arbeit, es bleibt immer was hängen!

:-) gesine


Gesine,
ich denke auch, dass unser Schreiben hier was bewirkt bei DENEN, besonders wenn wir die
hier so richtig lächerlich machen, mannomann, wenn die das lesen, wie mies und armselig
müssen die sich fühlen!!!
Für eine ordentlichen Scherz in deren Richtung bin ich immer zu haben! Deshalb find ich
auch MB`s määääh in Richtung Schweiz gestern Abend hats nochmal so richtig krachen
lassen!!
Für alle,
die den Lacher noch nicht gesehen haben, hier nochmal

http://www.menshealth.de/news/tech/online_fahnder_negat ...

LG,
Venus


Venus :-)

dein link funktioniert bei mir auf jeden fall nicht!

" 404-Fehler

Seite nicht gefunden"

:-)


den link habe ich von Alexey Burak, 28.02.07 - 17:53

Sehr geehrte Damen und Herren, alle Antworten auf einige ihren Fragen zu Tema:"Lebensprognose.com" finden sie hier:

http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ1172680715296 ...



wenn er nicht funktiniert, musst du nach oben scrollen auf dieser seite und bei der
oben angegebenen Zeit gucken.
adrenalina


Alice Van Raam schrieb:

http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ1172680715296 ...



wenn er nicht funktiniert, musst du nach oben scrollen auf dieser seite und bei der
oben angegebenen Zeit gucken.

____________
???????? Verstehe ich jetzt nicht wirklich???

LG
Ralf


adrenalina,

er funktoniert überhaupt nicht, lässt man nach dem flash alles weg kommst du auf die hauptseite und da kann man dann den artikel auch finden:


http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ117269847400648/link291042A.html

ich hoffe der funzt nun :-)

gesine

hier nochmal ein musterbrief, wer noch nicht widerrufen hat:
======================================================================================================================================================================================
Absender


Einschreiben mit Rückschein !!!!!!(ich würde es nur per mail machen, das geld kann man sich echt sparen)

Adresse des Anbieters

Ort, Datum

Unberechtigte Forderung

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom .........................., in dem Sie einen Betrag von ............ Euro für die angebliche Inanspruchnahme eine Internet-Serviceleistung verlangen.

(Formulierungsvorschlag bei Verträgen mit Minderjährigen):
Der angeblich mit Ihnen abgeschlossene Vertrag wurde von meinem minderjährigen Sohn/ meiner minderjährigen Tochter abgeschlossen. Ich habe weder in einen Vertragsabschluss eingewilligt, noch genehmige ich einen Vertrag.

(Formulierungsvorschlag bei unberechtigten Zahlungsaufforderungen):
Nach meiner Überzeugung habe ich keinen Vertrag mit Ihnen abgeschlossen.
Sollten Sie anderer Meinung sein, so weisen Sie mir bitte nach, wann und wie es zu einer übereinstimmenden Willenserklärung kam, wie Sie mich gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zum Fernabsatz belehrt haben und mich u. a. gemäß § 312e BGB, bzw. § 1 der BGB-Info VO informiert haben.

Vorsorglich fechte ich den angeblich abgeschlossenen Vertrag wegen arglistiger Täuschung an. Daneben widerrufe ich den geschlossenen Vertrag nach den maßgeblichen Vorschriften über Fernabsatzverträge. Außerdem erkläre ich auch vorsorglich die Anfechtung wegen eines Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen.

Mit freundlichen Grüßen


(Unterschrift)


OK OK habs jetzt nach dem 5 Lesen verstanden :-)

Ich nehm alles zurück!!!!


danke für die tips.
ich weiss nicht, warum es nicht funktioniert, ich habe ihn einfach von ""oben" kopiert.
auf jeden fall, auf dieser seite ist ALLES, was man als lebensprognose fan braucht.
einfach ein wenig lesen, und schon findet man Musterbriefe, gerichtsurteile, fernsehsendungen etc.

und es ist auch noch super spannend.


Was mich jetzt mal brennend interessieren würde, ob schon jemand nach der letzten Zahlungserinnerung sofort
Post von einem Rechtsanwalt, in unserem Falle wohl Gunni Gels, bekommen hat. Also kein einziges Inkasso-Schreiben?

Warum mich das so sehr interessiert, liegt ganz simpel daran, dass ich noch immer auf meiner Zahlungserinnerung vom Januar sitze.
Seitdem nix mehr. Mir ist schon bewußt, dass ich da noch nicht raus bin, andere hier haben ja mehrfach davon berichtet, dass sie Wochen oder gar Monate
nichts mehr geschickt bekamen und plötzlich war dann wieder die Mail oder gar der Brief.

Ich hatte vor einigen Tagen schon geschrieben, dass sich für mich wohl erst eine Anzeige lohnt, wenn ich persönlich mehr Material von unseren Freunden
geschickt bekommen habe. Nun warte ich täglich, aber es passiert nix!

Also nochmals: Gibts hier Leute, die gar kein INkasso-Schreiben erhalten haben, stattdessen aber Post aus Berlin oder Nauen?


Für meine Information an die Polizei habe ich jetzt die ganzen Links in Sachen Bohn hier mal zusammengestellt, die wir alle hier mal gefunden haben. In diesen hier ist die Anschrift aktuell:
http://www.ipsm-giessen.de/start.htm
http://www.ipsm-giessen.de/mitarbeiter.html
http://www.ipsm-giessen.de/aktuell.htm
http://www.klickinfo.de/ra-bohn
http://www2.dastelefonbuch.de/?bi=58&kw=bohn&fn=michael&ci=giessen&ciid=258&cil=c258%2C&cilist=1&kw=bohn&s=a20000&taoid=00001010000016607022308533300001016601&ort_ok=1&vert_ok=1&buab=641001&cx=&cy=&mdest=s1.www2&cmd=detail&recSelected=0&searchid=162111_10301259_20070223085333882_50931069250820_0166&tid=*%3A%ADq%E3%F0%B0%A6%8C%C8P*8%E3%E4%24l%FF%86%5E%DC%10%21%D0%FB%9B%5E%12d%28%DF%1CV%BB%7B%97%08%A1X%D1&sp=51&aktion=38
Und in diesen ist noch die alte Anschrift drin:
http://www.anwalt24.de/profil/721641/michael_bohn
http://www.anwaltauskunft.de/AVEForm.jsp?n=x (ihn bei Namensangaben eintragen)
http://web2.cylex.de/firma-home/bohn-michael-1393594.html
http://www2.dastelefonbuch.de/?bi=58&kw=bohn&fn=michael&ci=giessen&ciid=258&cil=c258%2C&cilist=1&kw=bohn&s=a20000&taoid=00001010000016607022308533300001016601&ort_ok=1&vert_ok=1&buab=641001&cx=&cy=&mdest=s1.www2&cmd=detail&recSelected=1&searchid=162111_10301259_20070223085333882_50931069250820_0166&tid=%8A%E9%8Cm%AB%8A%E6U%E8%0Ay%60%3Ea%9E%1BZ%BE%86V%DAdoo%89%5ES%87%0A60%FE%FFf%22%96%DF%5B%8Ec&sp=51&aktion=38
Interessanterweise scheint es wirklich keine eigene Homepage von ihm zu geben, das einzige was sich findet ist http://www.ipsm-giessen.de - aber das gehört der Initiative gegen Mobbing.

Wer von den schon länger bekannten Leuten hier aus dem Forum das Schreiben noch haben will (bzw. die Schreiben, eine Datei mit einem Schreiben von ihm, das eindeutig im Auftrag von Internet Service ist, gibt’s gleich mit dazu), der darf mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de ruhig mailen oder sein E-Mail hier ins Forum setzen. Alle anderen dürfen auch mailen, sie müssen aber etwas mehr schreiben wer sie sind und wofür sie das haben wollen. Sobald ich JEDES Risiko ausschließe, dass das vertrauliche Schreiben da in falsche Hände geraten kann, gebe ich es weiter. Aber ich sage gleich dazu, dass ich da sehr penibel bin und manchmal auch noch nachfrage.

Bei Anfragen von welchen, die keine 18 sind, gibt's das Schreiben nicht sofort. Das eine Schreiben ist so geschrieben, dass man es als Kind nicht sofort versteht, und das andere macht einfach nur Angst. Wenn ich das jetzt einfach rübermaile, dann verbreite ich damit letztlich Angst. Ich frage dann in solchen Fällen immer erst mal einiges, damit ich über den Menschen etwas mehr weiß, schreibe dann das Nötige dazu - und dann gibt's das Schreiben als Anhang. Ich finde das auf jeden Fall besser so.

Naja, bei den ganzen Mails hier geht nicht alles sofort, und manchmal muss auch ich erst mal recherchieren, das Einverständnis von den Betroffenen haben, denn die werden auf keinen Fall übergangen. Diesmal war ich der Meinung, das bringt nur dann was, wenn ein Schreiben im Auftrag von Internet Service dazukommt, und das habe ich auch ziemlich bald gekriegt. Ganz bestimmt kann ich Gesine, Penelope, Sandra, Susann und Tony verstehen, die am liebsten sofort was wissen wollten. Diejenigen, von denen ich ein E-Mail habe, sind ja jetzt auch versorgt, und der Rest braucht nur nachzufragen. Aber die Vertraulichkeit bei dem Schreiben muss halt sein.

Wir haben es ganz eindeutig Jenny zu verdanken, dass wir in Sachen Bohn schon so weit gekommen sind. Der Weg, den sie eingeschlagen hat, ist einfach genial!! Ich kann mir gut vorstellen, dass da jetzt einige Unruhe im Umfeld von Herrn Bohn ist und dass der so langsam merkt, auf was der sich eingelassen hat. Ich sehe das nämlich ganz genauso wie Jenny und auch Sandra, dass der DIS Inkasso wohl für ein seriöses Inkassobüro hält und nicht für eine Firma, die untrennbar mit Internet Service zusammenhängt.

Sandra, die Vermutung, dass da irgendein Zusammenhang zwischen Euro-Pro und Internet Service usw. besteht, liegt nahe. Wahrscheinlich verkauft der eine Adressen an den anderen. Ich an deiner Stelle würde die Bestätigungen zum Datenschutz aus meinem langen Schreiben von Euro-Pro fordern, dann wird hoffentlich Ruhe sein. Sonst würde ich noch dem Datenschutzbeauftragten was schreiben. Denn wer weiß, wohin die das sonst noch verkaufen werden...


Gesine,
ich weiß auch nich warum der link nich geht...
aber schau nochmal dort nach
27.02.07 - 22:33
da geht er bei mir!
LG, Venus


@MB

Ich bin jetzt seit gut 2 Monaten in diesem Forum schriftlich dabei. Sicherlich würde mich das Schreiben von Bohn auch irgendwie interessieren. Allerdings möchte ich Deinen netten Service (noch) nicht in Anspruch nehmen, da ich, wie etwas
weiter oben beschrieben, noch nichtmal ein Schreiben der DIS bekommen habe. Wenn ich dann auch beim Rechtsanwaltsschreiben bin, um somit auch Anzeige bei der Polizei zu erstatten, dann komme ich sehr gerne auf Dein
Angebot zurück (würde dieses Schreiben dann auch gerne (sofern erlaubt) mit zur Polizei nehmen). Momentan hilft es mir persönlich nicht unbedingt weiter um zu wissen, was das Böhnchen unserer Jenny da gemailt hat.

Ich denke auch, dass viele andere hier im Forum genau so denken, und Dich nicht mit E-Mails zu-bomben werden. Meiner Meinung nach ist dieses Schreiben wirklich nur für DIE wichtig, die
a. selber recherchieren und uns immer auf dem Laufenden halten
b. diejenigen, die schon Post von GG oder zumindest den 2 Inkassobrief vorliegen haben.

Alle anderen, so wie ich auch, sollten sich da erstmal hintenanstellen und abwarten, was in den nächsten Tagen noch so alles per Post oder Mail kommt.

In diesem Sinne

Liebe Grüsse aus dem Schönen Rheinland, da wo der Karneval noch jedes Schweizer Loch gestopft hat :-)

Ralf


venus,

danke ich habs ja gefunden und oben auch schon beschrieben, de musterbrief ist auch von der seite und dem beiträgen!

ich bekam halt die meldung, server kann nicht gefunden werden, klickt man dann auf dieser hinweisseite auf "verbraucher.....de"
öffnet sich dann auch deine site..

danke dir, lieb von dir.

gute nacht wünsche ich allen
gesine

ps.: huch, die seite hier wird ja nun ganz breit wenn man schreibt. auch gut, dann sieht man besser seinen text und schreibt nicht ins "nirvana"
danke Admin von dieser genialen seite, der sich so unglaublich ruhig verhält, nie meckert, nichts löscht, keine massregelungen wie in anderen foren oft zu lesen sind.

sehr sehr angenehm. :-))


@Venus
Mit deinem Link habe ich keine Probleme- da wirst du sicherlich auch keinen Fehler gemacht haben!

@MB
Ich würde mir da mal gern das Schreiben von Jenny ansehen!
an: Kampfzwerg83@online.de
Danke schon mal im Vorraus!

@all
Kann mal jemand der noch die Übersicht hat hier grob zusammenfassen was zur Zeit alles unternommen wird! Ich verliere hier langsam aber sicher den Überblick! Sorry!

Lg Kampfzwerg


@ Daniela

Wann hast Du den Brief von Gunnar Geld bekommen?

@ Andreas Weir

Wir haben hier fast alle schon 2 Inkassoschreiben und teilweise auch schon Post von mysteriösen Anwälten,
da wird also noch mehr Post für Dich kommen :-) Aber keine Angst, es kann eigentlich nichts passieren. Widersprechen und dann abwarten und uns auf dem Laufenden halten :-)

Ansonsten schau mal hier, aber nimm Dir Zeit:

http://www.talkingermany.de/1202/
http://www.talkingermany.de/2046/

Für alle neuen hatte ich hier oben schon einmal die wichtigsten Links zusammen gefasst, schaut mal am 23.02. um 08:50 auf dieser Seite, da steht eigentlcih alles drin, glaube ich.
Ansonsten gibt es auch schöne Zusammenfassungen von M B :-)

@ RB

also eigentlich läuft es so ab: 2 Inkasosschreiben, dann Post vom Anwalt. Ich habe vom Anwalt noch gar nichts bekommen, ich habe die letzte Post vom Inkasso und das war Mitte November. Nur mein Schatz hat im Februar noch Post
vom Anwalt bekommen, weil er aber auch seine Inkassobriefe ignoriert hat. Ich kann allen nur raten, bei der IS AG, der DIS der Forderung zu widersprechen, entsprechende Musterbrriefe hat M B schon einige Male hier in allen 3 Teilen
reingesetzt. Ansonsten einfach noch mal nachfragen bei M B, gibt er Euch bestimmt gerne :-) Und wer Post vom Anwalt bekommt: ebenfalls widersprechen. Ob es was bringt, weiß ich noch nicht, bisher hat sich jedenfalls nichts mehr getan.


@ den Administrator:

Vielen Dank für die Erweiterung des Textfeldes! Super Idee! :-)


Also, jetzt muss ich mich auch mal wieder melden.
Ich habe versucht, diesen Absalon zu finden und habe inzuge dessen, ein
sehr interessantes Telefongespräch mit seiner Oma gehabt.
Die lebt auch in Witten!
Also, über Sie kommt man an ihn vielleicht heran!
Also Ralph, wenn du das liest, mach dich wirklich dünn und denk daran, dass du nicht sicher bist!
Du hast dir ne Menge Feinde gemacht, die auch nicht davor zurückschrecken, dich
zu finden.
Du kannst dir aber die 30 persönlich holen, aber ich kann dir versprechen,
dass diese 30 keine € sein werden!


Also, gestern war ich mal etwas mehr unterwegs und habe nicht ganz so viel Zeit gehabt. Daher stehen einige Antworten von mir auf Mails noch aus, aber ihr kriegt schon alle noch das, was ihr haben wollt (natürlich soweit die Vertraulichkeit sicher ist, aber davon gehe ich mal aus). Wenn ich es jemandem nicht geben würde, dann würde ich das auch ausdrücklich sagen. Aber jetzt will ich mich auch erst mal wieder ganz durch das Forum lesen.

Was das erweiterte Textfeld angeht, war das aus meiner Sicht des Guten etwas zu viel. Bei mir reicht der Bildschirm jetzt nicht mehr aus, aber dann kopiere ich mir halt die neuen Beiträge in eine Textdatei. Ich hoffe mal, dass es bei den meisten anderen auf den Bildschirm passt, sonst mache ich nächstens Zeilenschaltungen und nicht so wie bisher Endloszeilen mit automatischem Zeilenumbruch.

Bei einigem, was wir hier so rausgekriegt haben, bin ich so langsam der Meinung, dass wir so manches wirklich zusammenfassen und an die Polizei in Frankfurt schicken sollten. Da ist das, was Alex Megalos so alles festgestellt hat, vielleicht auch für die interessant. Meine Zusammenfassung in Sachen Bohn wird vielleicht auch in der Vielzahl der Anzeigen untergehen. Die Verbindungen nach Darmstadt, die Sandra bemerkt hat, sind auch eindeutig, das sollte man vielleicht auch mal weiterleiten. Ich habe jetzt da mal angerufen und mit dem zuständigen Sachbearbeiter gesprochen. Er meinte nur: "Was ich nicht weiß, danach kann ich nicht ermitteln." Natürlich kann er nicht alle Internetforen beobachten, denn das wäre allein schon ein Vollzeit-Job.

Wenn dann bittet er um Schreiben, nicht um Mails. Der Grund ist auch verständlich, denn sonst wird er mit Mails bombardiert und kommt zu nichts mehr. Bei den Schreiben braucht man kein Aktenzeichen, das Stichwort "IS Internet Service AG" oder "lebensprognose.com" reicht. Die Anschrift dafür haben wir ja von Alex Megalos: Polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion - K324, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main. Die Frau Löprich, die Alex Megalos genannt hat, ist aber wohl nicht zuständig.

Gesine, du hast recht, diese Vorgänge hier können von uns nist abschließend geklärt werden. Vieles kann stimmen oder vielleicht auch nicht, und letztlich ist das Aufgabe von Polizei und Staatsanwaltschaft. Aber genau deshalb habe ich auch mal den Gedanken gehabt, hier so einiges mal für die zusammenzufassen und an die weiterzuleiten. Ich denke auch, dass die Verwirrung pure Absicht ist, finde aber, dass wir so langsam etwas konkreter ahnen, was da abgeht.

Interessant finde ich auch, dass es jetzt schon 5 Banken von denen sind!! Erst die Sparkasse Bodensee, dann die Volksbank Jestetten, dann die Commerzbank in Konstanz, dann die Postbank in Stuttgart und jetzt die Hypovereinsbank in München. Zwischendurch war ja auch mal diese DGS Payment AG im Spiel mit Konto bei der Kreissparkasse Köln. Diesmal also München, sonst waren die Banken von Internet Service ja immer sehr nahe an der Grenze zur Schweiz. Da bleibt abzuwarten, wie lange die Hypovereinsbank ihren Spaß an ihrem neuen Kunden hat. Vielleicht haben wir ja Glück, dass hier jemand aus dem Forum da ein Konto hat. dann sollte de/diejenige die Bank doch mal bitte informieren. Aber auch alle anderen sollten die Bank mal anmailen, hat ja bis jetzt wohl immer geklappt!!

Sandra, was ist eigentlich Stand der Dinge mit dem Konto von DIS Inkasso bei der SEB-Bank?

Venus, Danke für den Hinweis mit dem Einwohnermeldeamt!! Ich habe sofort da angerufen und mir so ein Formular zuschicken lassen. Nun kenne ich mich mit Behörden zwar etwas aus, aber das wusste ich noch nicht. Ebenso wie Blacksoul war mir gar nicht klar, was da alles so möglich ist.Das schicke ich dann nächste Woche an die Stadtverwaltung hier, und dann kann mir auch nichts passieren. Im Telefonbuch bin ich bewusst nicht drin, über das Einwohnermeldeamt läuft dann auch nichts mehr, dann werden sich solche Stellen an mir die Zähne ausbeißen - und wenn dann weiß ich eh, wie ich da reagieren kann. Dann verlange ich einfach die Erklärungen zum Datenschutz und sorge so für Ruhe...


Hi MB...
Du hast recht!
Frau Löpprich ist für Vita-Active zuständig.
Habe von ihr nun zumindest ein paar Daten bekommen, was die IS angeht.
Dienststelle K (Kommisariat)31
Tel: 06975553108 und dort nach den Sachbearbeiter in Sachen IS fragen.
Leider konnte mir Frau Löpprich keine Mail nennen.
Aber die Auskunft bekommt man dort!


@ M B

Ich hatte Anfang der Woche mal mit unserer Kundenbetreuerin bei der SEB gesprochen, ob sie schon was von ihrem Kollegen gehört hat. Leider nicht, aber sie hat es auf Wiedervorlage und hält mich auf dem Laufenden. Sobald ich
dann was weiß, werde ich es sofort hier reinsetzen.

Ich habe ja schon meinen ganzen Vorgang zur Polizei geschickt, soll jetzt beim LKA Schleswig-Hostein liegen, aber ich glaube, ich schicke das ganze auch nochmals nach Frankfurt, kann ja nicht schaden. Habe vom LKA auch noch
nichts gehört, aber mir wurde ja auch hier auf der Wache gesagt, das kann dauern.

Was nur ein bißchen schade ist, daß ich ja nur meinen Vorgang komplett habe und noch kein Schreiben von Gunnar bekommen habe, der Vorgang von meinem Schatz existiert nicht, da habe ich nur noch ein Inkassoschreiben und
den Brief von Gunnar. So kann ich Gunnar da wohl bei mir nicht mit ins Spiel bringen :-( Ich hatte ja Anfang der Woche bei ihm per Email nachgehakt, wie der Stand der Dinge ist, aber leider habe ich bis heute keine Antwort. Und ich
warte ja noch darauf, wieder was von IS zu hören, da ich ja meine Urkunde nochmals abgerufen habe. Aber bis jetzt kam noch nichts.

Ich werde mir im März mal ne Woche Urlaub nehmen, da werde ich dann auch bei uns zum Einwohnermeldeamt und das mit dem Datenschutz für uns beide durchziehen. Schaden kann es nicht, wer weiß, was wir sonst noch in
Zukunft an Post bekommen.


Hi zusammen.

Habe heute erstmalig eine Email mit Betreff: "Einleitung rechtlicher Schritte - Abgabe an Inkasso" erhalten.
Die meisten hier haben diese Email wahrscheinlich auch schon bekommen.

Eigentlich hatte ich erwartet, dass die so langsam das Interesse an mir verlieren, denn klarer konnte ich es nicht formulieren, dass ich nicht zahlen werde und auch eine gerichtliche Auseinandersetzung nicht scheue.
Naja, jetzt nerven sie weiter.

Neu war mir die Domain "lebensprognose.ch", mit der die jetzt unterschreiben.

Macht weiter so!
Gruß,
Peter


Ich habe gerade mit dem Einwohnermeldeamt telefoniert wegen einer Übermittlungssperre. Die Dame hat mir erzählt,
dass diese Übermittlungssperre nur für Privatpersonen gilt und wenn beispielsweise ein Rechtsanwalt anfragt
und meine Daten haben will, werden diese unter Angabe von stichhaltigen Gründen herausgegeben. Der muss z.B. nur
glaubhaft versichern, dass jemand drittes finanzielle Forderungen an mich hat. Ja toll, dann bringt mir ja diese ganze
Übermittlungssperre nicht wirklich viel, oder?

Grüße
Perry


Na, heute haben unsere Freunde wohl einen "Arbeitstag" .. die "Einleitung rechtlicher Schritte" habe ich heute auch aufs Handy bekommen. Leider schicken sie die angekündigten Emails immernoch an eine nicht mehr existierende Email-Addy (wie übrigens alle Mahnungen davor auch schon). Jetzt wirds interessant... finden sie mich oder nicht? Ausser der Handynummer haben sie nichts - ach und übrigens, man kann bei seinem Provider die Löschung seiner gepeicherten IP-Nummer beantragen. Geht ohne Probleme. Da ich weder eine Rechnung noch eine Mahnung bekommen habe - ging ja alles ins Leere - , muss ich für einen Widerspruch oder eine Strafanzeige leider warten, ob ich jemals etwas aus Papier im Briefkasten finde.... *gespanntabwart*
LG Penelope


@Sewil...
Es ist sicher hilfreich für dich, wenn du dir die Beiträge
weiter oben mal durchlesen würdest!

(wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten!)


moin :-)

sewil, auch für dich gilt mal als erstes ein wenig nachzulesen in:

Das sind die beiden alten Foren:
http://www.talkingermany.de/1202/ - jetzt: lebensprognose.com! Teil 1.
http://www.talkingermany.de/2046/ - jetzt: lebensprognose.com! Teil 2.

Und das neue Forum hier bei http://www.talkingermany.de/2317/

wenn du das ein wenig gemacht hast, wirst du wissen, NICHT ZAHLEN!

mach dir keine gedanken, schon deine nerven!

lies bitte ein wenig, das beruhigt und du weißt sehr viel mehr, alle 3 posting kommt genau die gleiche anfrage, wir wiederholen das mindestens jeden 2ten tag, der thread wird dadurch nicht viel übersichtlicher!

DU brauchst keinen Anwalt!

viel glück und schönen tag wünscht
gesine


Hatte gerade ne Spam-Mail mit folgendem Link http://www.genlogie.com/?kennung=1011857020

Also das Design erinnert mich an uns wohl bekannte Freunde...

Hab auch mal in die AGBs geschaut. Wer steht da?!? Die IS...

Perry


@Sewil

Ganz locker bleiben.
Da werden noch einige Emails folgen, die immer "bedrohlicher" werden. *uuuhhhuuu*
Aber wie schon erwähnt, die haben wir alle hier bekommen.

Wenn du den ersten Schreck überwunden hast, dann wird es dir sicherlich auch Spaß machen, "die" mit Widerrufen und bösen Emails zu bombadieren.

Also...
- Die Situation als vollkommen harmlos einstufen
- NIEMALS ZAHLEN, am besten nicht mal dran denken
- Musterbriefe aus diesem Forum kopieren und denen zuschicken
- Alles weitere ignorieren
- Aussitzen

@ Perry75 Diese Zecken stecken leider überall mit drin.

Peter


So, jetzt kommt ne andere Masche. Man machts jetzt mit monatlichen Beiträgen...

6. Preise, Zahlungsbedingungen, Vertragslaufzeit und sonstige Pflichten des Nutzenden

Der Nutzende ist zur Entrichtung des Nutzungsentgelts von 5,00 € monatlich verpflichtet. Dieser Betrag wird jährlich im Voraus in Rechnung gestellt. und ist mit rechtswirksamen Zustande kommen des Vertrages fällig.



Das Nutzungsentgelt umfasst ggf. Mehrwertsteuer nach der auf den Umsatz jeweilig anwendbaren Steuerjurisdiktion, über das dem Nutzenden eine Rechnung gestellt wird.

Der Nutzende ist verpflichtet die Bestätigung seiner Registrierung unverzüglich auf evidente Schreibfehler zu prüfen und zu korrigieren. Dies gilt auch in Bezug auf seine Anschrift und Adresse. Der Unternehmer haftet nicht für die Richtigkeit der durch den Nutzer zur Verfügung gestellten Informationen. Schadensersatzansprüche des Unternehmers gegen den Nutzer wegen schuldhaft unrichtiger Registrierungsangaben, bleiben vorbehalten.

Dem Nutzenden ist es untersagt die Zugangsdaten an Dritte weiterzugeben oder öffentlich zu machen. Er hat die Zugangsdaten vertraulich zu behandeln. Gleiches gilt für die Korrespondenz zwischen dem Nutzer und dem Unternehmen.

Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass technische Sicherheitsvorrichtungen (z.B. Virenschutz, Virenscanner Die Internet Service AG übernimmt daher keine Haftung für Schäden, die durch den zumutbaren Einsatz solcher Antivireneinrichtungen in der Einflusssphäre des Nutzenden hätten vermieden werden können.

Die Vertragslaufzeit beträgt 12 Monate. Sofern der Nutzende das Vertragsverhältnis kündigen will, muss er dies spätestens 3 Monate vor Vertragsende schriftlich, per Fax oder per E-Mail kündigen. Falls dies nicht geschieht verlängert sich der Vertrag automatisch um weitere 12 Monate.


Na, vielleicht ists ja auch ein alter Hut, aber mir war das neu...

Grüße Perry


Perry75,
seh Dir das Impressum, dann siehst Du ja, das es IS ist !


http://hometown.aol.de/_ht_a/ageorgruf/genealogie.html


das ist ein link hier von dieser seite, der eröffner hat diese seite gestaltet und gibt auch sehr informative tipps dazu.


lg


Hallo @ All

Habe mal ne frage .Ein Bekannter hatte neulich ein Pop up von unseren Freunden.Er hat dann auf X gedrückt und es kam "Vielen Dank für Ihre Anmeldung"
Hat einer von euch auch schon so ein Mist gehabt ?

LG
Susann


Wenn er keine E-mail oder sonstige Daten angegeben hat, denke ich nicht, dass die ihm schreiben können. Aber es kann auch nur eine Masche sein, dass die Leute denken, sie seien jetzt angemeldet und geben dann die Daten an,w eil sie ja eigendlich schon angemeldet sind, und das vielleicht nur als Information gilt. Ist aber nur eine Theorie, aber ohne Angaben können die einem ja kaum eine Rechnung schicken.


@ Penelope Poe
die IP kannst du selbst andauernd selbst erneuern.
Bei mir ist es so, Laptop Wireless klicke ich einfach beim "Status von Drahlose Netzwerkverbindung"
auf Reparieren, finden tut er keinen Fehler, aber die IP wird erneuert bzw. geändert.

Ich persönlich habe mir jetzt 2 Screenshots gespeichert, einmal wie man ganz unten der Page
sieht das die 59 EUR klein in der letzen Zeile stehen und einmal wie man die Seite sieht sobald man
sie aufruft.
wer weiss ob das nicht bald geändert wird, um dem "Erscheinungsbild" nach § 305c BGB zu entsprechen.

Sind die Ikassobriefe eigentlich bei euch alle auf dem Postweg gekommen ?
Habe bisher nur meine Anmahnung.


hallo !

ich glaube die haben eine neue adresse!

http://www.wie-alt-wirst-du-wirklich.com/

lg. willi


!!! JETZT TESTEN !!! wie-alt-wirst-du-wirklich.com
Meld dich jetzt an und hol' dir deine persönliche Analyse!

Du wurdest von uns mit der E-Mail-Adresse juergen.simon1@freenet.de ausgewählt unsere neue Lebensanaylse zu testen!

Du hast Dich doch sicher schon einmal gefragt, wie lange Du leben wirst oder?
Auf wie-alt-wirst-du-wirklich.com hast Du nun die Möglichkeit, genau dieses berechnen zu lassen.

Das erfahrene Team hinter dieser Website hat mehrere Tausend Todesfälle statistisch ausgewertet und kann anhand dieser Daten errechnen, wie lange Du leben wirst.

Meld dich jetzt in nur 1 Minute an und lass dir diese tolle Aktion nicht entgehen!


Probier es einfach selbst aus und schick den Link gleich an Deine Freunde!

Klick hier: www.wie-alt-wirst-du-wirklich.com


.Diese E-Mail erhielt ich vor wenigen Minuten von unseren Freunden

LG Jürgen


@ Julia K

Ich glaube nicht das er was angegeben hat.Habe ihn vor ein paar Tagen grad wegen diesen Seiten unserer "Freunde" gewarnt.
Er war ein wenig verschreckt das kam vielen Dank das sie die Prognose mitgemacht haben und wir melden uns in ein paar Tagen bei ihnen.
Ist doch echt der Hammer was die Treiben.
Habe ihm aber gleich gesagt wenn was kommen sollte ,soll er sofort hier was schreiben.

LG
Susanne


@ Blacksoul


Hallo auch...

na,du bist ja gut drauf....
Du hast Recht,lass sie doch schmooooooren....
ich find sowas NUR Abzocke....

und unsere Gesetzesgebung iss eh unter aller S..
sorry,doch das wirklich so....
hier darf und kann Jeder machen was ER will...

oder etwa nicht ???

lg an Blacksoul und allen Anderen....

Gruss Schotte ( A.Weir ).....


nabend,

wenn das stimmt und die seite sieht in der tat so aus, sollten wir einen neuen thread aufmachen ,mit der geeigneten überschrift:

Klick hier: www.wie-alt-wirst-du-wirklich.com


wie-alt-wirst-du-wirklich ehemals lebensprognose oder so? überlegt mal, denn dann würden uns auch die allerneuesten "reingefallenen" schneller finden.

schönen abend noch

lg gesine


Hi zusammen....
bin (leider) schon in Budapest und habe, oh Wunder, ein Internetcafe gefunden!
Ist im Hotel! ;-))
Wie wäre es mit der Überschrift: "Altersberechnung und Abzocke" ???
Gruss aus Budapest


Hallo,

@Gesine

Die Seite stammt von IS, steht im Impressum. Die AGBs sind genau die gleichen wie bei lebensprognose und unter Punkt 6 ist auch der Preis von 59,- Euro angegeben.
Der einzige Unterschied besteht in der Preisangabe auf der Startseite.

LG Jürgen


Die Email heißt dort Service@lebensprognose.ch
Nicht dass die unsere mails jetzt gar nicht mehr kriegen?? Vieleicht sollten wir da mal anfragen, für welche Email Adresse sie sich nun entschieden haben,
nicht dass wir auf einmal NOCH ein Kommunikationsproblem mit denen kriegen...Kein Wunder, dass die immer mehr durcheinander kommen!
Bei uns ist die Frist des 1. Inkassobriefes am 23.2. abgelaufen. Ich glaub, die hatten seitdem keinen "Arbeitstag", oder hat inzwischen jemand was
gehört aus Frankfurt, äh Darmstadt ?

Das mit dem neuen thread ist ne gute Idee, aber schwierig, glaub ich. Wir kriegen dauernd solche mails wie die hier:

Betreff: Rechnung
Von: " Meadows" <zdosebnap@online.ie> ins Adressbuch
An: fXXX@XX.de
Datum: 26.02.07 06:10:22 Uhr


Betreff: Rechnung
Von: " Meadows" <zdosebnap@online.ie> ins Adressbuch

26.02.07 06:10

Hallo,
Testen Sie heute Ihre Lebenserwartung nach einer statistischen Auswertung!

Innerhalb weniger Minuten wissen Sie, wie alt Sie werden und das Beste:

Sie erhalten zusätzlich eine Urkunde sowie Ihre Auswertung in pdf Form.

www.supertipps.info/live


Schöne gesunde Feiertage wünscht das Team von
Newshinweis

Wenn man den link öffnet, na??? Keine Rechnung...nö, die neue "freundliche Einladung". Ich weiß gar nicht, was da für schöne gesunde Feiertage waren
am 26.2.07 , und um 06:10 sollen die schon "gearbeitet" haben???
Wenn sowas kommt, weiß man erst mal wirklich nicht woher!!
Kriegt ihr sonen Mist auch??

LG, Venus


Ich weiß, der link funktioniert hier nicht, nur aus der Original mail, lässt sich als
funktionierender link nicht hier reinkopieren...
Und die Seite, die sich öffnet, ist original die lebensprognose, aber mit dem neuen
Impressum und der mail Service@lebensprognose.ch

Auch wieder ein Trick??

LG, Venus


trick hin , trick her,

ich meine, die grenzen das nun ein wenig ab, damit sie die "alten" fälle besser bearbeiten können und die neuen "fälle" besser im griff haben mit neuer adresse und mail.
denn das outfit der seite hat sich meines erachtens nicht geändert, die gleichen bilder und farbgebung. die neuen "reingefallenen" sind also ein neuer ordner (bildlich gesehen)

nur so eine idee von mir

lg gesine


Ja Gesine,
da hast du bestimmt Recht, das Outfit ist das Alte, der neue Ordner ist angelegt, das wird so sein, aber ob die das noch schnallen??
Ich meine, wer von uns wo hingehört?? Oder haben die das gemacht, weil ihr Email account überlastet ist, und wenn ja, dann von wem? Von uns vielen
NichtZahlern und Ärgermailern??? Da kann man ja jetzt richtig Verwirrung stiften, indem man mal da und mal dort hinmailt...Da kommt unser Milchbubi
noch richtig ins Schwitzen, da kommt er bald nicht mehr mit 2 oder 4 "Arbeitstagen" im Monat hin, dabei will er sich doch selbständig machen...
Und Jenny, ich oder nein wir alle glaub ich, vermissen dich heute! Was macht unser Kumpel in Gießen??
LG,
Venus


Kurze Frage:

Die RTL V-Verbrauchershow will ja angeblich am Sonntag einen Bericht darüber senden (habe dies hier irgendwo im Forum gelesen, kann es bei den vielen Postings
leider nicht mehr finden :-((( )

Ich bin auf die RTL-Seite gegangen, aber irgendwie kann ich nirgendwo die Themen finden, nur die schon gesendeten Themen.

Kann mir vlleicht jemand den LINK dazu hier reinstellen, bzw. mir das Datum und die Uhrzeit nennen, von demjenigen, der es hier vor einigen Tagen veröffentlich hat.

Wäre wirklich dankbar dafür.

LG
Ralf


Hallo Ralf,
So, 04.03.2007,
19:05 - 20:15 Uhr
V - Die Verbrauchershow bei RTL
LG,
Venus


@Venus

Danke, aber das meinte ich nicht, ich habe ja auch eine Fernseh-Zeitung, außerdem habe ich diese Sendung schon 2-3mal geschaut ;-)))))

Nein ich meinte, wo kann ich genau lesen, ob es sich allgemein um Internetabzocke, oder speziell um unsere Freunde, handelt???

Ich mach da zwar keine Unterschiede, aber meine Vorfreude auf die Sendung ist leider so gross, dass ich diese Info nicht mehr erwarten kann.

Daher nochmals meine Frage:

Geht es in dem Bericht um die Internet Service AG, oder einfach nur allgemein um Internetabzocke?


"Jenny weiß natürlich Bescheid!" - das hat sie hier letztens mal so behauptet, aber jetzt wissen alle hier, dass sie recht hat.

Yvonne, auch wenn du falsche Angaben gemacht hast, solltest du einmal vernünftig was schreiben. schau mal im Teil 1. bei http://www.talkingermany.de/1202/ - (02.01.2007 - 21:41 h), da habe ich das mal genau erklärt, du da ist auch ein Muster von mir. Danach kannst du dich eigentlich bequem zurücklehnen und brauchst gar nichts mehr zu machen, denn die können dir ja keine Briefe schicken. Andererseits, das gleiche könnte Jenny auch, und ich kann nur staunen über das, was sie hier alles mal eben so nachfragt und rauskriegt. Jenny zeigt uns ganz deutlich, dass man auch dann was machen kann, wenn man eigentlich gar nichts machen muss. Und genau deshalb ist Jenny auch so wichtig für dieses Forum.

Julian, an dem Schreiben von dir ist das meiste zu gebrauchen. Schau dir aber im Teil 1. bei http://www.talkingermany.de/1202/ - (02.01.2007 - 21:41 h) noch mal an, was ich dazu geschrieben habe. Bei dir fehlt nämlich was zum Datenschutz, das mit der Strafanzeige würde ich anders machen, und die Anzeige würde ich vor allem nicht auf Nötigung beschränken.

P.D., du scheinst noch ganz am Anfang zu stehen. Mach einmal ein vernünftiges Schreiben an die, Muster gibt es hier im Forum und auch woanders im Internet mehr als genug. Meine Meinung dazu kannst du sehen, wenn du dir den Beitrag von mir im Teil 1. vom Forum anschaust, den ich Yvonne und Julian genannt habe.

Michaela, es ist sicherlich interessant, was die Verbraucherzentrale so sagt. Eine Auskunft von denen wegen "Rechtsanwalt" G.G. aus Berlin wüsste ich bis jetzt nicht. Trotzdem kann ich dir ziemlich sicher vorhersagen, was du da erfahren wirst: nämlich dass sich dadurch an der Sache nichts geändert hat!! Oder wie soll es durch Herrn G.G. jetzt gelungen sein, einen Vertrag herbeizuzaubern?? Da reicht sein erstes Schreiben nach meiner Meinung garantiert nicht - und er kann auch schreiben was er will, er wird die Fakten nicht ändern können.

Und Michaela, wenn du möchtest, kannst du den neuen Bewohner deiner alten Wohnung auch bitten, den nächsten Brief von G.G. mit dem Vermerk "Unbekannt verzogen" zurückzuschicken, wenn er denn kommt. Auf diese Weise hat Birgit hier aus dem Forum ja auch ihre Ruhe vor denen gekriegt.

Katuschki, was Herrn G.G. aus Berlin angeht - da denke ich mal, dass der viele Wort für Wort identische Schreiben so ziemlich am gleichen Tag abgeschickt hat. Jetzt ist März, also wäre bald das nächste Schreiben von ihm zu erwarten, wenn ihn die Rechtsanwaltskammer in Berlin, wo er ja seine Zulassung beantragt haben will, nicht schon aus dem Verkehr gezogen hat. Vielleicht sollte da mal wieder jemand nachfragen. Vielleicht kann auch jemand noch rauskriegen, ob (und wenn bei welchem) Berliner Gericht er einen Antrag auf Zulassung gestellt hat. Wenn das Gericht dann nämlich mal so ein Schreiben sieht und über die Hintergründe informiert wird, dann wird es mit der Zulassung für Herrn G.G. schon deutlich schwieriger.

Kleinegöttin, du hast also bis jetzt wirklich alles total ignoriert. Naja, der Weg von dir ist sicherlich etwas riskanter, und ich habe auch etwas mehr nachgedacht, was ich dir schreibe. Mein erster Gedanke war die Strafanzeige, und dabei bin ich auch geblieben. Ob und wenn ja was ich an deiner Stelle schreiben würde weiß ich nicht, da bin ich noch etwas überfragt. Aber bis jetzt ist mir nach so einiger Zeit für jeden Fall immer was eingefallen.

Außerdem solltest du mal an die Rechtsanwaltskammer in Berlin schreiben und deine Schreiben denen mal zuschicken. Die haben zwar schon einige getan, aber je mehr je besser. Aber am besten rufst du da vorher mal an, denn bestimmt hat sich in der letzen Zeit was getan. Vielleicht kann man dir ja sagen, bei welchem Gericht Herr G.G. in Berlin zugelassen werden soll. Vielleicht hat man seinen Antrag auf Zulassung ja auch inzwischen abgelehnt, weil man mehr als genug gute Gründe für die Ablehnung hatte.

Naja, der G.G. (soll Gustav Gans oder Gunarsch Geldgeil heißen, habe ich mal wo gelesen) hat leider doch eine Zulassung, nur nicht in Berlin, wo er sie braucht, sondern beim Amtsgericht Potsdam. Aber seine Zulassung in Berlin wird nicht so einfach gehen, hoffe ich mal. Wir sind da wohl zu viele für ihn.

Eine Sammelklage ist hier in Deutschland nicht so einfach, schon allein wegen der Zuständigkeit der Gerichte. Wenn dann muss eine/r (mit guter Rechtsschutzversicherung) mal eine Musterklage machen. Aber bis jetzt haben die Anwälte meistens einmal was geschrieben und dann zum Ignorieren geraten, also im Prinzip das gleiche was wir hier auch immer sagen. Damit machen sie natürlich nur was für den eigenen betroffenen Fall, allen anderen nützt das eigentlich nichts. Da wäre die Klage (auf Feststellung, dass die Forderung nicht besteht) für die Allgemeinheit schon besser zu gebrauchen.

Steffi (Blacksoul), du brauchst nun wirklich nicht darüber nachzudenken, ob es da eine Klage gibt. Dieses Bohn-Drama wird sich mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit demnächst in Luft auflösen. Und auch alle anderen brauchen sich keine Sorgen zu machen. Es kann nach meiner festen Überzeugung überhaupt nur dann Probleme geben, wenn sich da jemand anmeldet, der über die 59 Euro VORHER GENAU Bescheid wusste. Aber so jemanden haben wir hier ja nicht. Bei allen, die erst durch die Rechnung was von den Kosten erfahren haben, gibt es nach meiner Meinung keinen Vertrag, und ohne Vertrag braucht man auch nichts zu bezahlen. So einfach sehe ich das. Zahlungserinnerung und Mahnung ist übrigens eigentlich das gleiche.

Übrigens, Steffi, einen Grund zur Sorge hat man auch bei dem Mahnbescheid von unseren "Freunden" nicht. Man muss dann zwar unbedingt der Forderung in dem Mahnbescheid widersprechen (geht ganz einfach, da ist nur was anzukreuzen), und dann lässt man die mit dem größten Vergnügen auf den Kosten des Verfahrens sitzen!! Ehrlich gesagt, ich hätte mich über so einen Mahnbescheid richtig gefreut, aber ich glaube auch nicht, dass da jetzt noch was passiert, wo es schon das erste eindeutige Urteil gibt.

Und Steffi, jetzt ist mir auch klar, wie du das letztens mit den AGB's meintest. Diese Ziffer 6. aus den AGB kommt in etlichen von den Standard-Mails von denen vor, aber das ist nun gar nicht eine Bekanntgabe der AGB's, so wie das rechtlich erforderlich wäre, Also hast du genauso wie alle anderen die AGB's von denen nicht vernünftig gekriegt. Und ein § 3 ist da tatsächlich nicht drin, dafür aber gleich zweimal § 2. Zählen will halt gelernt sein!!

Immer noch Steffi, du hast auch recht, das Email von denen ist neu, jetzt nicht mehr .com, sondern service@lebensprognose.ch!! Im Impressum steht außerdem: lebensprognose.ch ist ein Projekt von: Internet Service AG - also auch da nicht mehr .com!! Die Seite lebensprognose.com gibt es aber auch weiter. Allerdings sind die zumindest bei lebensprognose.com wohl immer noch in der Schweiz und nicht in der Karibik, wie wir das bei einigen anderen Seiten von denen schon gesehen haben...


Ralf,
sorry, Julia K hat am 25.02.07 - 20:19 was dazu reingesetzt, da sie die Vorschau gesehen hat.
Auf der RTL Seite gibts keine Vorschau, soviel ich gesehen hab. Mehr weiß ich leider auch nicht.
LG,
Venus


Hey, hab heute in meinem heise.de - Newsticker einen Interessanten Beitrag mit einem Gerichtsurteil gefunden:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/85798/from/atom10

Schaut euch den mal an...


@Venus

nein nein, Du brauchst Dich nicht zu entschuldigen. Um Gottes Willen ;-)

Aber genau das, was Du von Julia geschrieben hast, habe ich gesucht, daher nochmals Danke an Dich.

Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, war ich auch auf der RTL Seite und konnte nichts finden.

Eigentlich schade, dass die Verbrauchershow keine Links über zukünftige Themen veröffentlicht!


@MB

MB hat unter anderem geschrieben:

Es kann nach meiner festen Überzeugung überhaupt nur dann Probleme geben, wenn sich da jemand anmeldet, der über die 59 Euro VORHER GENAU Bescheid wusste
__________________________

Jetzt mal plump nachgefragt:

Selbst wenn ich es gewußt hätte (was natürlich nicht der Wahrheit entspricht), aber wie wollen DIE mir das nachweisen?

Ich meine wir alle sind doch darauf reingefallen, dass DIE den Betrag nicht hervorgehoben haben. Können die eventuell einen Screen-Shot erstellen, der was anderes besagt?

Also eine angebliche Seite, die uns irgendwie in Bedrängnis bringen könnte, in dem DIE vor Gericht zeigen können, dass der Kunde am besagten Tag um die besagte Uhrzeit
folgende Seite mit einer hervorgerufenen Summe ersehen konnte?

Ich komme jetzt nicht direkt aus der IT-Branche und kann mir die Frage nicht selbst beantworten.

Ich möchte ja auch keine schlafenden Hunde wecken und bellen hören, aber interessieren würde mich das schon (die Frage ist übrigens nicht speziell an MB gestellt, sondern
vielmehr an andere User hier, die sich mit Informatik bzw. IT gut auskennen)


@Der Schotte :-)

Wie ich drauf bin?
Seit dem ich das Forum gefunden habe, geht es mir richtig gut!!!
Die sollen mir nur blöd kommen! Ich habe genug erlebt um denen so richtig in den Ars*** zu treten!
Außerdem habe ich ein paar sehr lustige Dinge "herausgefunden". Das erklär ich aber später! Damit alle mal wieder was zum Lachen haben!

@M B

Ich kann Dich beruhigen! Ich mache mir keine Sorgen! Im Gegenteil, ich freue mich! Und ich bin mal gespannt, was ich für eine Antwort auf einen Deiner Musterbriefe erhalte!

Wie war das doch gleich? 1, 2, viele???!!! :-))))

Ich habe mir heute/gestern :-) meine E-Mails nochmal angesehen...
Und ich habe festgestellt, dass ich die Mahnung von ".ch" bekommen habe, aber die Antworten auf meinen Widerspruch habe ich wieder von ".com" bekommen. Ich gehe also davon aus, dass beide Adressen aktiv sind und das vielleicht Mahnungen u.ä über ".ch" laufen und der ganze andere schmuh über ".com"

@R B

Die Frage hab ich mir auch mal gestellt und hab sie einfach an meinen Bruder weitergeleitet, er hat mir erklärt, dass es THEORETISCH
möglich wäre, zu ersehen, wann Du wo auf welcher Seite warst... und jetzt kommt das große ABER, da sich die IP ständig ändert und viele Provider die Daten nicht allzu lange halten/speichern, ist es wieder fast unmöglich, da ja ein Staatsanwalt meckern müßte, damit man überhaupt an Deinen IP kommt... ---> ich hoffe, dass ich das noch korrekt im Hinterkopf hatte! Sollte es falsch gewesen sein, dann nehm ich alles zurück und behaupte das Gegenteil! ;-)
LG, Steffi!


@MG

Danke für den Link.

Allerdings ist uns dieses Urteil schon seit gut 10 Tagen bekannt! Trotzdem, und vor allem für alle Neuen hier,
hoffentlich ein Link, der die meisten sofort beruhigen wird.


"Es geht aber vielen nicht nur darum, nicht zu bezahlen. Man will die quasi ausschalten." Übrigens finde ich die Einstellung von Julia richtig, da hat sie völlig recht. Julia ist zwar noch sehr jung, aber trotzdem sehr vorbildlich. "Man WILL die quasi ausschalten" - auf den Willen kommt es an!! Am Beispiel von dem neu aufgetauchten Herrn Bohn sieht man, wie das geht, Jenny hat uns da einiges gezeigt. Außerdem können wir mit immer mehr Strafanzeigen der Polizei und der Staatsanwaltschaft die ganze Dimension dieser Sache deutlich machen. Wir sind also keinesfalls so klein und machtlos wie hier so mancher glaubt.

Julia weist mich auf ein Problem hin, das ich noch gar nicht gesehen habe, als sie letztens sagt: "... da ich minderjährig bin, ist sowas für mich ein größeres Problem, als für andere Leute, die ja theoretisch zahlen könnten, und für ein 14jähriges Mädchen ist das dann doch ein Grund sich Sorgen zu machen..." - "Erst ist alles in dem Anschein, dass keiner einem etwas kann und jetzt...hmmz...". Da kommen mir so einige der ersten Mails von "meinem Kind" Katrin an mich wieder in Erinnerung, und inzwischen bin ich der Meinung, dass ein Forum nur dann gut ist, wenn es auch ganz jungen Menschen hilft, die irgendwo reingefallen sind. Ich werde jetzt mal versuchen, etwas mehr darauf zu achten. Ich bin Julia jedenfalls dankbar für den Hinweis.

Und wie das mit den Antworten von denen läuft, das frage ich mich ganz genauso wie Julia. Ich hatte mal 3 Antworten, auf eine habe ich normal beantwortet, einmal habe ich nur geschrieben, dass ich nicht zahle, und einmal habe ich "Alle meine Entlein..." geschrieben. Ein System gibt es da wohl nicht. Erst wenn man die (nachdem man die angezeigt hat) etwas heftiger auffordert, ihre Drohungen endlich wahrzumachen, dann gibt es keine Standardmails mehr. Als ich denen mal "Frohe Weihnachten" gewünscht habe (mit einem bösen Spruch dazu natürlich), da kam auch keine Standardmail zurück. Und Katrin hat in letzter Zeit auch einige Mails erhalten, die keine Standardmails sind. Es gibt also schon einige Fälle, wo die selbst eine Antwort versuchen (der "Erfolg" sei einmal dahingestellt).

Kleckso, der Link http://help.orf.at/?story=5897 ist nicht nur für Österreicher interessant, sondern auch für alle anderen. Es gibt zwar einige Unterschiede im Detail zwischen Deutschland und Österreich, aber nach meiner Meinung sind diese Unterschiede hier nicht wirklich wichtig.

Danni K., ebenso wie du freue ich mich auch immer, wenn die Medien was zu unserem Thema bringen, denn jede Aufklärung ist wichtig. Ich denke, über die Sendung bei RTL weiß jetzt jeder Bescheid. Ich möchte auch noch mal darauf hinweisen, dass wir immer mal wieder die Medien mit Informationen versorgen sollten, denn das ist auch ein Weg, damit sich weniger Leute finden, die nichts von den Kosten gesehen haben. Da ist Susann das absolute Vorbild, vielleicht könnten ihr da noch einige helfen. Es ist schon klar, dass die Fernsehsender rechtlich kaum was machen können. Aber die Sendungen helfen bei der Aufklärung und bei der Warnung vor der Kostenfalle, und auch das hat seinen Wert.

Paul Hörhammer, du bist ja auf genealogie.de reingefallen, das nicht von Internet Servise ist. Das was wir hier zu lebensprognose.com sagen, gilt aber eigentlich für andere Seiten im Netz von Internet Service ganz genauso!! Ein Beispiel ist probendeluxe.com - also cel: das, was du gefunden hast. Ebenso ist es bei anderen Firmen als Internet Service, z.B. die Genealogie Ltd. oder die hier: http://www.hoeller-trusch.de/infoausg.php?id=82 - die betrifft übrigens das Urteil. Nur sind bei anderen Firmen als Internet Service in der Regel auch andere Stellen im Spiel, da gibt es dann kein DIS Inkasso und kein Herr G.G. aus Berlin oder Herr IS-M.B. aus Gießen. Dafür gibt es dann z.B. einen gewissen Rechtsanwalt, mit dem der Steuerberater Heinz Höller immer wieder verwechselt wird. Aber auch dabei ist das Prinzip immer gleich.

Paul B., genau genommen gilt das Urteil nur zwischen dem Kläger und dem Beklagten, und zwar für die Sache, die Gegenstand in dem Klageverfahren war. Aber wie Katrin schon sagt, das Prinzip ist immer gleich. Wenn die jetzt 100 Leute verklagen vor 100 verschiedenen Gerichten, dann müssen die Urteile nicht zwingend identisch sein. Allerdings sehe ich nichts, weshalb ein Urteil, wonach die 59 Euro zu bezahlen sind, rechtlich zu halten wäre - und wenn, dann wäre immer noch die Berufung möglich. Im Ergebnis ist das Urteil vom Amtsgericht München also ein Problem für alle Firmen mit den Methoden von Internet Service, denn das Urteil scheint gut begründet zu sein, so wie es die Pressemitteilung andeutet.

Benbum, mit deiner E-Mail-Adresse kommen die nicht weit, es sei denn, die lautet z.B. benbum.koeln@irgendwas.de - dann wüssten die nämlich, dass du wahrscheinlich in Köln wohnst, aber die Anschrift hätten sie immer noch nicht!! Ansonsten wird dir auch dieser Link noch etwas helfen: http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/20/faq-internet-vertragsfallen/

H.D., bekanntlich ist der Weg über den Anwalt eine Alternative zu der Strafanzeige. Nur kostet der Anwalt meist Geld, und mir waren die das nicht wert. Aber schreib mal, wie lange du jetzt Ruhe hast, denn das mit dem Anwalt hat auch schon mal nur eine längere Pause ausgelöst.

Alice, kann es sein, dass der Name von dir aus einer E-Mail irgendwie ersichtlich ist? Ich sehe das schon mal bei so manchen Mails, die ich hier kriege, dass da ein Name dabeisteht, der meistens stimmt. Ich denke, dass die so an den Namen gekommen sind. Das nützt ihnen aber nichts, wenn sie nicht gleichzeitig die Anschrift haben, und selbst wenn ändert das nichts an der Sache, dass da keine Gefahr droht. Ich bin und bleibe der Meinung, dass jede/r, der denen einmal vernünftig was geschrieben hat, nichts befürchten muss!!

Und Ralf, die Beweispflicht trifft immer den Kläger, der die Ansprüche durchsetzten will. Wenn du zwar von Anfang an von den Kosten gewusst hast, die dir das aber nicht nachweisen können, dann werden sie ihre Forderung nicht durchsetzen können, und das war's dann!! Es ist gar nicht so selten, dass jemand zwar einen Anspruch hat, aber die nötigen Beweise nicht bringen kann.

Und jetzt noch mal Steffi, für dich kommen eigentlich nur die beiden langen Muster aus Teil 1. vom Forum und die Kurzmails bzw. Mails wie "Alle meine Entlein..." in Frage. Die haben ja auch keine Anschrift von dir, da können die eh nicht viel ausrichten!! Was das E-Mail von denen angeht, da werden wir spätestens dann sicher Bescheid wissen, wenn ich denen "Frohe Ostern" wünsche, natürlich wieder mit bösem Spruch dazu!! Das mache ich dann einmal für das E-Mail mit .com und einmal für das mit .ch!! Dann werden wir sehen, was die mir schicken oder auch nicht. Vielleicht sind die ja auch so lieb und schicken mir ja auch eine Rechnung über 59 Euro, aber dann lernen die mich kennen, und dann ärgere ich die richtig!!!

Weil ich heute doch wieder mehr unterwegs war als geplant, ist es mit den ganzen Mails, die ich eigentlich machen wollte, noch nichts geworden. Aber ihr seid nicht vergessen, ganz bestimmt nicht...


@ R B

Noch was:

mal ganz ehrlich...
selbst wenn sie so einen Screen-Shot erstellen könnten, wie wollen sie dann erklären, dass (fiktive Zahl) 5.000 Leute (wahrscheinlicher sind mehr!) auf diese Seite hereingefallen sind und auf einmal etwas bezahlen sollen, was sie SO nicht haben wollten!
Jeder halbwegs intelligente Mensch würde doch erkennen, dass da was faul ist!

@M B

Ich hab keinen Plan mehr, welches Muster ich benutzt hab... Ich weiß nur noch, dass ich es passend zu mir abgeändert habe! Ich wollte einfach mal auf die erste Mahnung reagieren!
Ich hab nur mal "Rumba, rumba tätärä..." geschickt! :-)
"Wir haben ihre e-mail zur Kenntnis genommen! Muahhhahahaa... *räusper*

In diesem Sinne:

Guten Abend liebe Sorgen,
leckt mich am Ar***, bis morgen!

Vielleicht hab ich dann neue Post!
LG, Steffi!


Jetzt muß ich aber noch mal einen Spruch loswerden, der mir grad dazu eingefallen ist... bzw. eigentlich 3

MB wrote:
Wir sind also keinesfalls so klein und machtlos wie hier so mancher glaubt.
_______________________________________

DURCH EINTRACHT WÄCHST DAS KLEINE, DURCH ZWIETRACHT ZERFÄLLT DAS GROßE.

KLEINVIEH MACHT AUCH MIST.

und:

WENIG UND WENIG GIBT AUCH VIEL... TROPFEN UM TROPFEM EINE FLUT!

Ich glaube das passt ganz gut hierhin!
Na dann mal ein guets Nächtle und an scheenen Morgen!
LG, Steffi!


@Blacksoul

Genauso sehe ich das auch!

Damit kein falscher Eindruck entsteht, sorgen mache ich mir keine! Alles was ich hier nach all dem Lesen der III Foren frage, basiert einfach nur auf meiner pers.
Neugierde.

Ich wünsche Dir auch eine gute Nacht. Morgen bzw. heute werde ich wohl nicht ins Forum schauen können.

Aber Samstag Abend lese ich alle neuen Postings hier, bis auf die Knochen :-)))

Man(n) will ja immer up-to-date sein.

Darauf genehmige ich mir noch eben eine Schnitte mit einer Scheibe Schweizer Käse, löchrig natürlich :-))))))


Für Blacksoul und alle fleißigen Bienchen hier habe ich auch noch einen schönen Spruch den wir uns auf Arbeit zum Feierabend immer sagen:
Machts gut ihr Sorgen, leckt mich am Ar*** bis morgen und morgen mit dem selben Fleiße gehts wieder an die selbe Sch**se!


Hallo Forum!!

Ich habe mal wieder so manche Gedanken, wie einige ganz bestimmte Fälle von euch zum Abschluss gebracht werden können, um das Drama ganz zu beenden. Ich denke da an so einige Kinder, die ihre Angaben richtig gemacht haben und Briefe befürchten müssen. Aus diversen Mails weiß ich, dass einige mir nachvollziehbare Gründe haben, weshalb die Eltern nichts davon wissen sollen.

In solchen Fällen schreibe ich immer etwas mehr zurück und will auch ganz viel wissen. Denn eigentlich bin ich der Meinung, dass es IMMER besser ist, wenn in der Familie offen über so was geredet wird. Aber wenn mir dann ein Kind ganz genau sagt, warum da kein Vertrauen in der Familie besteht, dann versuche ich das, was möglich ist. Manchmal reicht es. Aber eigentlich bin ich der Meinung, dass die Elissa von netzwelt ein Beispiel ist, wie das laufen sollte. Schaut mal hier, ab 27.02.2007, 20:00 h, wird es interessant:
http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/42446-lebensprognose-co-15.html#post413237

Bei Elissa hat ebenso wie bei einigen hier aus dem Forum ein Elternteil die Sache in die Hand genommen. Aber gar nicht so selten ist der umgekehrte Fall, wo das Kind erst zwar erst Angst hat, die dann aber im Forum verliert, wo dann aber die Eltern meinen, Rechnungen müssen immer bezahlt werden und glauben allwissend zu sein - und nicht auf das Kind hören und bezahlen. Die letzte Sendung von BIZZ zu unserem Thema fing ja mit so einem Fall an.

Es gibt aber auch Fälle, wo ich die Eltern echt nicht verstehen kann. Da hatte letztens mal ein Mädchen (sie hatte ihre Anschrift falsch angegeben) mir öfter gemailt und "unsere Freunde" bestens im Griff. Ich habe ihr immer wieder gesagt, sie soll doch mal mit ihren Eltern reden. Letztens habe ich ihr wegen dem Teil 3. vom Forum was gemailt, und da schrieb sie nach längerer Pause zurück:

"Als du mir gesagt hast, dass die Sache so gut wie vorbei ist, hab ich mir gedacht dann kannste mal locker davon erzählen. Meine Eltern dagegen fanden das überhaupt nicht locker und haben sich das erst mal angeschaut - dann gab's richtigen Stress. Wie vorher gesehen..." Dann kam der Gang zum Anwalt usw., aber der kann da nur zum Ignorieren geraten und sich über das Honorar gefreut haben. "Naja aber Augen zu und durch..." - das schreibt sie noch, und "Naja und jetzt ist komplette Ruhe und ich hab gelernt, dass ich mich NIE WIEDER irgendwo anmelden werde."

Vertrauen zerstört man immer nur ein einziges Mal, und das sollten Eltern eigentlich wissen. Ich kann verstehen, dass sie jetzt unbedingt 18 werden will, damit ihr die Eltern nichts mehr können. Ich habe ihr ja ebenso wie die anderen aus dem Forum dazu geraten, mit den Eltern darüber zu reden. Ich weiß jetzt nicht mehr, ob dieser Rat wirklich gut war. Die komplette Ruhe bei ihr scheint wie auf dem Friedhof zu sein, wo alles tot ist.

Ich habe ihr doch noch mal was zurückgeschrieben, weil ich den Eindruck hatte, dass sie eine falsche Meinung über sich selbst gekriegt hat. "Denk mal daran, was du wegen denen von Lebensprognose erst für eine Angst hattest und wie wenig davon später übrig geblieben ist." - und "Du hast auch dein ganzes Leben noch vor dir, und bald bist du 18, und dann bist du längst nicht mehr so auf die Eltern angewiesen wie bisher." - das sind so einige Sätze aus meiner Antwort für sie. Es wird für sie nicht leicht sein, mit dieser Situation zu Hause umzugehen. Aber sie sollte und muss da drüber stehen.

Ich werde sie als ein Kind in Erinnerung behalten, das alles schaffen kann, wenn man ihr ein bisschen Mut macht. Es tut mir sehr leid, dass die Lebensprognose jetzt doch solche Folgen für sie gehabt hat. "Liebe XXX, pass gut auf DICH auf..." - so habe ich mich verabschiedet.

Um solche Fälle geht es mir jetzt. Ich weiß inzwischen, dass es äußerst schwierig ist, wenn Kinder eine Strafanzeige ohne das Wissen ihrer Eltern machen wollen. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der Trick mit der Strafanzeige auch anders funktionieren müsste, und ich weiß auch schon wie. Da muss eine ganz bestimmte böse Mail her, die auf viele echte Strafverfahren gegen die hinweist. Nur brauche ich dafür real existierende Aktenzeichen von Strafanzeigen (und von welcher Polizeibehörde das ist), die sich zumindest gegen Internet Service richten, je mehr je besser!! Absolute Vertraulichkeit sichere ich natürlich zu.

Außerdem brauche ich für eine andere Sache noch den 1. und den 2. Brief von DIS Inkasso, möglichst von Mitte Februar 2007. Mails von denen können auch helfen. Denn es kann sein, dass die nächste Woche mal ganz schnell da sein müssen, und da ist es besser, wenn ich die jetzt schon habe. Eine schöne Mail von denen ist ich schon hier, ich weiß aber natürlich nicht, ob es da noch mehr gibt. Im Zweifel ist mir zu viel lieber als zu wenig.

Wenn ihr mir da was auf m-b.anti-lepro@freenet.de zumailen könntet, dann wäre das echt lieb. Ich melde mich im Forum, wenn ich genug habe.

Und in Sachen Bohn bin ich jetzt mal richtig gespannt, was sich da heute tut. Ich kann mir aber auch gut vorstellen, dass sch da heute noch nichts tut und wir erst Anfang nächster Woche was davon hören werden. Der wird nämlich einiges zu klären haben...


@All

Guten Morgen
liebe Sorgen,
seid ihr auch schon wieder da,
habt ihr auch so gut geschlafen?
Na dann ist ja alles klar! (J. Von der Lippe)

@R B

So hatte ich das eigentlich aufgefasst, dass Du Deine persönliche Neugierde "befriedigen" wolltest...
Ich hoffe, es war Emmentaler... :-)

@Kampfzwerg

Den Spruch kenne ich auch, allerdings mit "alte" Sche***e am Ende! ;-)

@ M B

Leider ist das Vertrauen zwischen Eltern und Kindern eine Geschichte für sich! Ich brauch ja nur mich und meinen Bruder anschauen! Meiner Mom hätte ich alles erzählen können, aber meinem Vater brauch ich es nicht erzählen wollen!
Mein Vater würde nur rummeckern...
Und meine Mom hätte wahrscheinlich dreckig gelacht und ihnen dann mit mir zusammen die Hölle heißgemacht... naja, dann Ärger ich die halt allein...

Ich werde mal ihren Filter testen... Trick 17 3/4 mit Selbstüberlistung!
Mal sehen, was passiert, wenn ich spezielle "ein-Wort-mails" schicke!
Werde dann berichten!


Einen wunderschönen stressfreien guten Morgen wünsche ich allen!

Leider habe ich noch keine Neuigkeiten, was Herrn B. aus G. angeht, werde aber sofort berichten, wenn etwas von ihm gekommen ist!!!

Lieben Gruß,
Jenny


Hallo Ihr Lieben,
zum Thema "Vertrauen Eltern - Kinder" möchte ich mal kurz anmerken.. Jedes Elternteil eines pupertierenden Jugendlichen - und jeder Jugendliche (pupertierend oder nicht mehr) hat da sicher so seine eigene Story und Meinung. Tatsache ist, dass es eine Zeitlang zwischen Eltern und Kindern äußerst schwierig "sein kann". Ich habe 2 Töchter im diesem Alter und ich weiß wovon ich rede. Tatsache ist aber auch, dass meckernde Eltern nicht unbedingt vertrauensunwürdig sind. Es liegt vielleicht auch ein bisschen am "Temperament" der Eltern, Frust und Ängste abzubauen, letztendlich will jedes Elternteil nur das "Beste" für sein Kind und wenn jemand Mist baut, muss er halt mal kurz den Kopf einziehn und das Donnerwetter über sich ergehen lassen. In den meisten Fällen versuchen Eltern dann trotzdem zu helfen wo immer es auch geht (siehe Gang zum Anwalt etc) ...
und @MB: "Vertrauen zerstört man immer nur ein einziges Mal, und das sollten Eltern eigentlich wissen.".. das gilt leider auch in 2 Richtungen und es wäre schlimm, wenn Eltern ihren Kindern nie mehr vertrauen würden, weil viele Dinge nicht so laufen, wie sie laufen sollten. Den Satz fand ich jetzt ein bisschen arg heftig.
Nichtsdestotrotz kann ich viele Jugendliche verstehen, die sich scheuen, ihren Eltern das ganze hier zu beichten (meine Töchter würden es wohl auch erst tun, wenn es gar nicht mehr anders geht) mir selbst war es ja peinlich ohne Ende es meinem Mann zu beichten. Und auch ich musste mal eben den *Kopf einziehn" und mir anhören, was für einen Mist ich denn gebaut habe.
Dieses Forum ist für alle hier ein große Hilfe ob minder- oder volljährig. Und Hut ab vor allen Jugendlichen, die ihre ersten erwachsenen Schritte in dieser Sache allein versuchen. Das ist sehr mutig von euch! Aber wenn ihr glaubt, das nicht allein zu schaffen - ich denke nicht, dass eure Eltern euch zur Adoption frei geben, nur weil euch sowas passiert ist - auch wenn sie erstmal eine Weile meckern!
LG Penelope


Penelope wrote:

"ich denke nicht, dass eure Eltern euch zur Adoption frei geben"
____________________________________________

entschuldige, aber ich mußte über den Satz grad so lachen! Bin fast vom Stuhl gefallen!

@all

ich hab mal wieder einen lustigen Brief geschrieben und habe sogar eine "einigermaßen" sinnvolle Antwort bekommen!

Blacksoul wrote:
> Nach wiederholten rechtsgültigen Widerrufen und denen von Ihnen zugesandten
> UNGÜLTIGEN Forderungen, können sie nun warten bis sie schwarz werden!
> Von mir erhalten sie kein Geld! Wenn sie sich weiterhin mit mir streiten
> wollen, so können wir das gern vor Gericht tun!
> Hochachtungsvoll, s.l

die Antwort:
Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, bestehen jedoch weiterhin auf
unserer Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.

Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an
ein Inkassounternehmen zu übergeben.
___________________
macht ihr mal! ich warte!!!
Mag ja sein, dass ich mich irre, aber heißt das nicht eigentlich ABMAHNEN??? Naja, egal!


@ Penelope Poe

Deinen Satz das die Eltern die Kinder nicht gleich zur Adoption frei geben fand ich toll.
Aber sei mal ehrlich denk man als Eltern nicht manchmal so.Genauso wie unsere Kinder überlegen wie man die Eltern los wird.
Wir waren doch auch nicht besser :-))
Mein Sohn ist schon 22 und er kommt heute mit allen Sorgen zu mir .Ich mache auch erst Theater und er bekommt symbolisch auch was an die Ohren .Aber es gibt nichts was man nicht lösen kann.Darum denke ich genau wie du.
Darum sollten die Kids ruhig versuchen mit den Eltern zu reden und wenn das nicht geht vielleicht mit den großen Geschwistern,Tanten oder den Omas.
Darum gebe ich auch vor meinen Kindern zu das wir auch mist gemacht haben (es ist halt so,keiner ist perfekt und aus Fehlern lernt man )

LG
Susann


Ein ganz liebes Hallo an alle...da ich eine ganze Woche krank war, komm ich leider erst jetzt dazu, mein Lieblingsforum mal wieder zu besuchen....und siehe da, ich musste eine ganze Stunde lesen, bis ich alle neuen Beiträge der
Woche durchgeackert habe...:-)) hier war ja einiges los! Sehr interessant!

Im Moment bin ich noch auf folgendem Stand: Im 2.Inkassobrief stand, dass ich bis zum 07.02.2007 zahlen soll...obwohl ich nach diesem Schreiben heftige Mails an Inkasso sowie unseren Freunden geschickt habe, kamen nur sinnlose Standardmail von
unseren Freunden zurück. Weder Inkasso noch ein Rechtsanwalt namens GUNNAR GELS oder BOHN haben regiert...obwohl ich schon fast ein Monat überfällig bin....

@MB, natürlich würd mich der Brief von Jenny auch brennend interessieren, wäre nett, wenn du ihn mir zukommen lassen könntest...latinavonkwick@web.de....das ist meine "Pseudo-E-Mail"..meine richtige möchte ich hier nicht
einetzten, weil die ja bekanntlich unsere Freunde haben..nicht das die zum Schluss noch wissen, wer ich bin...-))) aber unter dieser bin ich auch Tag- und Nacht erreichbar..
Danke schon mal im Voraus!

@all...wünsche euch jetzt schon mal allen ein schönes Wo-ende..lasse wir uns von der Verbrauchershow auf RTL überraschen..bin ja mal gespannt was dabei raus kommt!

LG Daniela


@Susan L:

"Aber sei mal ehrlich denkt man als Eltern nicht manchmal so.Genauso wie unsere Kinder überlegen wie man die Eltern los wird.
Wir waren doch auch nicht besser :-)) "

Aber 100 pro...!!! Eltern zu sein ist manchmal ein verdammt schwerer Job!! (ok, Kind zu sein ist auch nicht leichter... aber glaubt mir, ihr verzeiht euren Eltern viel, wenn ihr selbst mal welche habt...:) )

LG Penelope


@ MB

Ich kann mir auch schon denken, was die von der Verbraucherzentrale sagen werden, allein schon
weil ich hier im Forum ja auch viel nachgelesen habe.

Wollte es nur machen, damit ich quasi sagen kann das ich dort war und mich informiert habe.
Ich bin auch Mitglied in der Arbeitskammer von daher ist es für mich kostenlos.

Ein Schreiben an die habe ich bislang noch nicht gemacht.
Ich frage mich ob das jetzt nicht zu spät ist? Mir ist es ja schon im August letzten Jahres passiert.

Was meint ihr?


@ Blacksoul

Hallo Steffi, ich sehe eigentlich keinen Widerspruch. Unsere Freunde können eine Zahlung "anmahnen" bis sie schwarz und wieder weiß werden, ein Inkasso-Unternehmen kann Dich abmahnen.
Da aber die ganze Bande zusammengehört (Fa*s*us Eber** und Genossen) dürfen die meinetwegen abmahnen bis sie ebenfalls schwarz werden!!
Ich jedenfalls würde mich freuen, wenn ich bald eine Abmahnung oder noch besser einen gerichtlichen Mahnbescheid erhalten würde.
Ein schöneres Geschenk könnten die mir gar nicht machen, ich bin ganz heiß darauf.
Ich warte noch immer!

mfg

Paul


*


Guten Abend,

@MB,

genlogie.com ist auch eine Seite von Internet Service. Kosten 108 Euro im Jahr.

LG Jürgen


Hallo Zusammen,

kann mir nochmal jemand sagen, welche Anschreiben auf dem
Postweg kommen ??

LG


Hallo DU,
bei uns kam die LETZTE ZAHLUNGSERINNERUNG von der IS und das 1. Inkassoschreiben von der DIS per Post.
Da ich auf die Post dann per mail zurückgeschrieben habe, kamen die Antworten dann jeweils per Email.
LG,
Venus


@Paul

naja, ich hab immer gedacht, dass das "korrekt" (Amtsdeutsch) Abmahnen heißen würde, aber es wäre auch keine Überraschung, wenn sie mal wieder einen Käse zusammenschreiben würden! Aber in dem Fall gibt es wohl einen Unterschied zwischen An- bzw. Abmahnen!

Außerdem bin ich ja grad am testen, wie ihr "Filter" funktioniert. Zumindest weiß ich schon mal, dass es nicht mit dem Betreff zusammenhängt!
Da der Betreff "Widerruf" und der Text "alle meine Entchen" nur die übliche Antwort zur Folge hatte "Wir haben ihre e-mail zur Kenntnis genommen".

@All

kann mir jemand von euch verraten, ob ich die Reihenfolge von "Zahlungserinnerungen" richtig im Kopf habe?
1. Rechnung, 2. Zahlungserinnerung (ohne Aufschlag), 3. die 1. Mahnung (+Mahngebühren), 4. die 2. Mahnung (+Mahngebühren) und dann das 1. + 2. Inkassoschreiben...
Richtig oder falsch?
LG, Steffi!


@RB,
natürlich machst Du mir keine Angst,smile,
aber bis heute habe ich von den Brüdern nichts mehr gehört,
ich hoffe das bleibt auch so....schauen wir mal,

an alle Mitstreiter hier:
erstmal ein schönes WE für Euch,


ich hatte am 23.2 gepostet das ich mich bei lebensprognose & bei lebenserwartung umgesehen hatte,
dachte das wäre kostenfrei und wollte das Ergebnis meiner "Lebenserwartung"vergleichen,
na ja,
ich stelle mich dumm und tod,
bis jetzt habe ich nichts mehr gelesen von den Pfeifen,
ich habe mir auch schon mal überlegt das die Brut eventuell denjenigen auf den Keks geht die reagieren,mit Mails,Briefen,usw,weil die meinen da geht noch was mit der abzocke,
aber das ist nur eine Vermutung,nichts weiter,
mfG und alle Daumen drück für uns,
Andrealustig
ist aber nur eine Vermutung von mir,
vielleicht bekomme ich morgen schon wieder eine Zahlungsaufforderung,


Hallo Steffi,
ich glaub, das ist bei jedem anders, je nachdem, wie oft man denen zurückmailt. Wir hatten die 1. Rechnung gleich 4 x, immer als Antwort auf den Widerruf,
keine Zahlungserinnerung ohne Aufschlag.
Dann kam die LETZTE ZAHLUNGSERINNERUNG per Post mit Aufschlag von 3,50€. Dann kam schon das 1. Inkassoschreiben mit Forderung von 91,67€.
LG,
Venus


@Venus

das hab ich mir ja schon fast gedacht, dass sie das drehen und wenden, wie´s ihnen grade passt.

ich meinte aber eigentlich, den "amtlich korrekten" Weg. Macht aber nix, bin ja mal gespannt, was ich noch so bekomme!
____________________________________

@All, die schon immer mal interessiert hat, wie solche Tests ausgehen...

Ich hatte doch um Ergebnisse aus dem Test gebeten! Ein paar habe ich ja auch bekommen, aber das was ich da so gelesen habe, fand ich sehr spannend! Ich weiß wirklich nicht, was die da für´n Schrott zusammenrechenen!

Mein Anfangsverdacht, dass alle gleich alt werden, hat sich zumindest nicht bestätigt. Also so blöd scheinen noch nicht einmal die zu sein! -lach-

ABER...
Das hab ich mal rausgefunden und ich muß sagen...!
Es kann mir keiner erzählen, dass ein Raucher und ein Nichtraucher, die ansonsten identische Angaben haben (laut Auswertung), gleich alt werden...
Oder das ein Nichtraucher, der fast identische Angaben hat, wie ein Raucher (1 Angabe war anders!), nur 2 Jahre älter werden soll (90) wie der Raucher...
Oder das ein Nichtraucher nur 62 werden soll! hmmm...
Ein starker Raucher, der 68 werden soll, ist hingegen "relativ" annehmbar! das könnte noch hinhauen!
Dann kann ich noch behaupten, dass die Zahlen 88 und 90 ein sehr beliebtes Ergebnis sind!...
Trotzdem ist das ganze nichts als ein Fake (und so ziemlich jeder hier hat es ja als solchen aufgenommen, oder?)
Statistiken sagen ja bekanntlich garnix aus, denn wenn ein dicker und ein dünner zusammenstehen, dann hat man statistisch gesehen zwei normale Menschen!! *prust*
Außerdem können die doch die ganzen Variablen nicht miteinbeziehen... Was sagt es denn schon aus, wenn Vorfahren unter 60 gestorben sind? Wenn der doch jetzt einfach mal (grob gesagt) von einem Auto zusammen gemöhrt worden ist, dann hat das mit MIR überhaupt nix zu tun!
Naja, ich denk mir meinen Teil, ihr könnt es ja auch tun! -smile-
Auf jeden Fall danke ich denen nochmal, die mir ihre Ergebnisse gemailt haben! Es war sehr amüsant! Vielleicht mach ich auch mal so eine Berechnungsstelle auf! Dann müßt ihr auch alle zahlen! *muahahahahahaaaaa* Nagut, ihr kriegt Sonderkonditionen!! Ihr dürft doppelt soviel zahlen! :-))))))))))))))))))))))))))

Ich hoffe, ich konnte die Neugierde einigermaßen befriedigen...


Tach,

wie könnte es anders sein, ich bin auch auf diesen Laden reingefallen und habe aber, da mir vieles Spanisch vorkam, natürlich nicht gezahlt und bin dann in diesem Forum gelandet.

Was vielleicht neu bei mir ist, dass ich bei dem Laden mal angerufen habe, weil mir diese stereotypen Antwortmails auf den Senkel gingen.

Nachdem sich da irgendeine Tante gemeldet hatte, hab ich barsch entgegnet, dass ich mich nicht mit irgendwelchem Fussvolk unterhalten möchte und einen der massgeblichen Personen verlangt.
Daraufhin wurde ich mich einem Hr. Prinz verbunden, von dem ich aber nicht sagen kann, in welcher Position er bei dieser tollen AG tätig ist.

Meine Hinweise auf eine unvollständige und vorzeitigen Abbruch der Anmeldung wurden freundlich, aber bestimmt und gewissenhaft ignoriert.

Ganz vorbei war es dann, als man mir auf einmal Ratenzahlung vorschlug und lakonisch meinte, im Falle von Nichtbezahlung würde man die hausinterne Rechtsabteilung einschalten.

Auf meine Entgegnung, dass ich durchaus zahlungsfähig wäre, aber für nix zahlen würde, was ich nie bekommen hätte, wurde dann wieder mit der stereotypen Leier geantwortet, ich hätte ja
mir die AGB´s durchgelesen und wüsste somit, dass es sich um ein kostenpflichtiges Angebot handeln würde und ich ja widersprechen hätte können.

Jo, meinte ich, super, selbst wenn ich es getan habe, setzen wir das jetzt mal so voraus, wenn ich eine Anmeldung abbreche, dann kann ich ja wohl davon ausgehen, nix widerrufen zu müssen, weil
jeder halbwegs seriöse Laden nachvollziehen kann, dass man ja nix bekommen hat (welche Tips, tollen Ergebnisse oder PDF-Urkunde auch immer man da versäumt hat).
Das wäre wohl eine Schwachstelle in diesem ganzen Programmablauf bei ihnen, und er würde sich wohl im nächsten Jahr mal drum kümmern, dass das geändert werden würde.
Schön, meinte ich, aber unter solchen Schwachstellen kann ich ja jetzt nicht leiden, nur weil ich jetzt mal auf diesen Mist reingefluddert bin. Hm, mag sein, aber ich hätte ja einen Vertrag abgeschlossen
und überhaupt würde man, wenn ich nicht bezahlen würde, sich das Geld holen.

Spätestens da wurde mir klar, dass man bei dem Verein absolut kein Gehör für die Wünsche und Nöte des Kunden hat und ich bin wirklich die ganze Zeit, wenn´s auch mühsam war, recht freundlich geblieben.
Aber da wurde es mir dann zu bunt und ich habe einfach aufgelegt.

Jetzt bin ich auf dem Weg, demnächst nette Post vom Inkassobüro DIS oder was auch immer zu bekommen. Würde mich ja mal interessieren, ob die an meine Anschrift kommen. Ich kann es mir ehrlich gesagt,
nicht so wirklich vorstellen, dass die so clever sind und sich die Mühe machen.

Ein Anruf bei der Hotline von web.de, wo ich eine (Neben)-E-mail-Addy habe, ergab, dass man dort nur auf richterlichen Beschluss seitens der Staatsanwaltschaft Accountdaten herausgibt. Solange also keine
Anzeige und ein begründeter Betrugsverdacht etc. vorliegt, scheren sich alle seriösen Provider auf Deutsch gesagt "einen feuchten Dreck" um die Sorgen und Nöte der Internet Service AG, deren Kunden alle nicht
die popeligen 59 Euro, 108 Euro oder wieviel Euro auch immer bezahlen wollen. Armes Tuktuk. Es ist doch furchtbar, wie diese von S*T*R* und M*D*A-M*R*T geprägte Geiz-ist-Geil-Mentality sich auf die Zahlungsmoral
der Leute im Web niederschlägt, die meinen, durch unvollständige Angaben und dubiose betrügerische Absichten eine seriöse und nahmhate Aktiengesellschaft in die Pleite treiben zu wollen. Armes Deutschland !

Ich für meinen Teil hab jetzt mit dem Laden auch meinen Spass und kann auch nur JEDEM raten, sich nicht einschüchtern zu lassen.

Ansonsten wie schon in einer privaten Mail an MB erwähnt, mein Kompliment, was der Junge sich hier für eine Arbeit macht und wie er seine Freizeit darauf verwendet, viele junge Leute, die vielleicht aus ein wenig Unachtsamkeit,
mit der dieser "tolle" Laden ja beabsichtigterweise herumspekuliert, in die Falle tappern, davor zu bewahren, ihr Taschengeld für´s nächste Quartal an diese Betrüger loszuwerden !

Und an die Teens and Twens in dieser Runde sei kurz gesagt, dass das auch solchen Typen passiert, die langsam auf die 40 zurauschen (so wie ich).

In diesem Sinne: Keine Macht und vor allem kein Geld der Internet Service AG !

Einen schönen Abend und ein schönes Wochenende euch allen !


Steffi,
bei uns war es ja so, dass der Link zur "Urkunde" gar nicht zu öffnen war! Mein Sohn weiß immer noch nicht, wie alt er mal werden wird!!
Ich werd aber nen Teufel tun und nochmal versuchen, den Link, der ja immer wieder gesendet wurde, zu öffnen!! Diese Sch**** will doch auch nun
wirklich keiner mehr wissen!
An alle!
Ich hoffe, dass die "lebensprognose" jetzt bald endlich mal ausgelutscht ist! Das Schlimme ist, dass die sich immer mehr neue eyecatcher ausdenken, wie z.B.
check deinen sex. com, gratis dvd ,condome. tv und wie sie alle heißen...Die korrekten links waren hier alle schonmal drin, kann ich aber jetzt auf die
Schnelle nicht finden. Zielgruppe sind m.A. nach eindeutig Kinder bzw. Jugendliche!
Und ein Problem ist der von denen total negierte Datenschutz! Das ist für die ein Fremdwort! Sonst kämen bei uns nicht fast täglich irgendwelche mails an mit
Betreff "Rechnung", und dann statt Rechnung, die man ja sehen will, weil längst sensibilisiert, wieder die "Einladung" zu einer ihrer Seiten!
Ich hab denen X mal was dazu geschrieben, wir verlangen die Löschung und verbieten die Weitergabe der Daten. Darauf reagieren die gar nicht wirklich!
Das war für mich der ausschlaggebende Punkt, die STRAFANZEIGE zu machen - und - beim Einwohnermeldeamt die Weitergabe unserer Daten zu stoppen!
Das kann ich nur jedem von euch ans Herz legen!
Also nochmal an alle, besonders die Neuen:
Erst lesen, dann mitschreiben-ihr kriegt alle geholfen hier-, ("dumme" Fragen gibt es nicht! Jeder war mal neu hier!),den Widerruf machen, dann Strafanzeige, und
meiner Meinung nach der Gang zum Einwohnermeldeamt!
UND NIEMALS ZAHLEN!!!!!!!!!
Wenn ihr das alles gemacht habt, dann haben wir hier locker gemeinsam Spaß mit denen! Und wir können den Neureingefallenen helfen! Ihre Angst nehmen, beim
Recherchieren helfen und und und.
Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende euch allen, bleibt locker, und frei nach MB "Ein fröhliches Määääh in Richtung Schweiz!!!!!!!!!!"

Venus


"Aber warte mal am besten bis heute Abend, da ist meistens M B da und der hat da wohl einen bessern Durchblick, als ich!" - also Steffi, ich find das einfach nur lieb. Aber alle anderen hier im Forum, angefangen bei den "Kindern" hier bis hin zu den älteren (übrigens auch du, Steffi) sind auch nicht schlecht mit den Beiträgen hier. Ich bin da nur einer von vielen. Übrigens - manchmal ist es auch sehr viel, was ich schreiben will, dann kommt auch mal einige Tage später noch was von mir.

Aber wie Gesine völlig zu recht öfter sagt: ERST LESEN, DANN SCHREIBEN. Ich weiß, das es viel ist mit dem Lesen, aber anders geht es nicht. Völlig richtig ist auch das hier bei Gesine: "Auf KEINEN FALL ZAHLEN! Das Geld für die Verbraucherzentrale kann man sich letztendlich auch sparen, im Internet kann man von denen alles nachlesen, was anderes bekommt man auch gegen Geld nicht.... Anwalt braucht keiner nehmen." "Wenn ihr Daten und Schreiben genügend gesammelt habt, Anzeige machen, geht auch online.... aber auch darüber ist alles sehr sehr ausführlich bereits hier geschrieben worden."

Kleinegöttin/Daniela (du bist jetzt die 3. Daniela hier, wenn ich noch den Überblick habe), es ist schon etwas schwieriger, dir was zu sagen, weil ich das mit dem Ignorieren so nicht gemacht hätte und deshalb jetzt nicht so wirklich weiß, was ich da machen würde. Aber ich bin schon etwas weiter. Und so ganz total ignoriert hast du ja auch nicht, nur dummerweise hast du die Mail nicht mehr. Weißt du vielleicht noch, wann und nach welchem Muster du damals was geschrieben hast? Hast du dir das vielleicht auch erst auf dem PC geschrieben und die Datei abgespeichert (dann ist das Datum der Datei nämlich wohl auch das Datum der Mail)?

Und Daniela, was die Verbraucherzentrale angeht, da warte erst mal ab, was Michaela dazu sagt. Ich meine inzwischen fast, es wird das beste sein, wenn du erst die Strafanzeige machst, dann z.B. so was wie das Schreiben vom mir aus Teil 1. (02.01.2007) an Internet Service, so was wie das Schreiben von mir aus Teil 2. an DIS Inkasso (14.01.2007) und so was wie das Schreiben von mir aus Teil 2. an Herrn G.G. aus Berlin (14.02.2007). In dem Schreiben an Internet Service verweist du auf dein erstes Schreiben an die, das du jetzt nicht mehr hast. Aber das musst du denen ja nicht sagen.

Steffi und P.D., ihr braucht aus derzeitiger Sicht nicht damit zu rechnen, dass bei euch mehr kommt als irgendwelche Mails von Internet Service. Es würde denen auch nichts bringen, denn spätestens dann, wenn die einen Mahnbescheid haben wollen, dann läuft ohne Anschrift nichts. Wenn die dann noch nicht mal mehr ihre E-Mails loswerden können, dann ist das noch etwas besser. Eine Strafanzeige ist bei euch beiden nicht so nötig wie bei denen, die richtige Angaben gemacht haben, aber bestimmt auch kein Fehler!!

Steffi, der Staatsanwalt kümmert sich aber nur um das Strafverfahren, dem sind irgendwelche Mahnbescheide, mit denen die an die 59 Euro kommen wollen, ziemlich egal. Der Mahnbescheid kommt vom Zivilgericht. Aber wenn sich der Staatsanwalt hier kümmert, dann um unsere "Freunde" und nicht um uns!! Also droht auch über die IP usw. keine Gefahr für irgendwen hier.

P.D., ich würde mir an deiner Stelle mal kurz ein E-Mail einrichten, was ich wenig später wieder löschen würde. Davon würde ich erstmal ein vernünftiges Schreiben machen (siehe z.B. bei mir am 02.01.2007), dann würde ich die Antwort abwarten und mir beides ausdrucken, und dann würde ich die E-Mail-Adresse wieder löschen. Dann bist du für alle Fälle abgesichert, und das ist vielleicht besser so. Auch und gerade wenn du minderjährig bist, dann solltest du was schreiben bzw. deine Eltern was schreiben lassen. Aber im Ergebnis hat Steffi recht, dir wird kaum was passieren können. Aber denk trotzdem mal über eine Mail an die über ein Kurzzeit-E-Mail nach.

Andy K, mit Sicherheit steht hier nicht in den meisten Postings, dass man gar nichts machen sollte, ganz im Gegenteil. Wir sind uns hier weitgehend einig, dass wir immer erst einmal vernünftig was schreiben. Wenn du das gemacht hast, dann kannst du ignorieren. Vorher solltest du das aber nicht tun, das ist nur ein unnötiges Risiko.

Andreas, von uns haben schon viele eine Strafanzeige gemacht, ich übrigens auch. Für mich (bzw. für die Freundin von mir, die da reingefallen ist) ist das Drama jetzt auch beendet. Das, was du aus den AGBs hier reingesetzt hast, sind Auszüge aus irgendwelchen Standard-Mails, die auch heute noch genauso sinnlos sind wie damals, als sie entstanden sind. Mach einmal ein vernünftiges Schreiben an die, damit du alles Nötige gesagt hast, und denk dann mal über die Tipps von Steffi nach: "Und dann... Lach einfach! Lach sie für ihre Dummheit aus... Lach Dich selbst aus und gelobe Besserung!" Hört sich vielleicht wirklich etwas blöd an, da ist aber bestimmt was dran.

Angemahnt werden eigentlich alle. Von DIS Inkasso und Herrn "Rechtsanwalt" G.G. aus Berlin gibt es aber immer erst Briefe, und die krieget man natürlich nur dann, wenn man seine Anschrift angegeben hat. Einige Beiträge von mir mit dem, was ich für wichtig halte, sind vom 02.01.2007 und vom 04.01.2007 im Teil 1. in Sachen Internet Service, vom 14.01.2007 im Teil 2. in Sachen DIS Inkasso und vom 14.02.2007 im Teil 2. in Sachen Herr G.G. aus Berlin. Bezahlt hat übrigens bis jetzt noch niemand, der uns hier rechtzeitig gefunden hat, kann ich mir jedenfalls nicht anders vorstellen.

Paul Hörhammer, ich glaube auch nicht, dass die es noch mal versuchen, über einen Mahnbescheid und/oder eine Klage vor Gericht an die 59 Euro zu kommen. Das Urteil des Amtsgerichts München ist eigentlich zu eindeutig.

Alex Megalos hat übrigens recht, dass sich hier eigentlich keiner Sorgen machen muss, am wenigsten diejenigen, die einmal vernünftig was geschrieben haben und die Strafanzeige durchgezogen haben. Unsere "Freunde" haben in der Tat ein größeres Problem am Hals, denn wer "Lebensprognose" bei Google eingibt, findet unseren Teil 1. so ziemlich unter der Seite von denen. Und wer bei uns reinschaut wird wohl kaum was an die zahlen!!

Übrigens ist die Denic unzweifelhaft seriös, nicht aber unbedingt jede Seite im Internet, wo ein Bild von der Denic drauf ist. Wenn man z.B. den Link von Paul http://www.gratis-win.de anklickt, dann landet man hier: http://www.denic.de/de/transit-info.html - und die Denic-Transit-Informationsseite ist mir schon viel lieber mit den Hinweisen "Die aufgerufene Domain ist derzeit nicht erreichbar, da es administrative Probleme gibt." - "Der administrative Ansprechpartner bzw. Domaininhaber sollte inzwischen über die Probleme informiert sein. Wir rechnen daher in Kürze mit ihrer Behebung." Wegen mir dürfen die sich da ruhig ganz viel Zeit lassen, denn wer hinter der Seite steckt ist ja bekannt. Allerdings habe ich die Seite letztens auch noch gesehen.

Und was diesen Milchbubi angeht, da ist Venus nichts hinzuzufügen: "Er will zwar gern "selbständiger Unternehmer" sein, aber er merkt, dass das ganz so einfach doch nicht ist, bei deem Gegenwind, den sein Noch-Arbeitgeber z.Zt. kriegt" - "Und dann sucht er ja auch noch nach Kapital, wie wir wissen..." - "Bei der Strafanzeige, wenn 1 mal gemacht, können wir ja jeeederzeit nachlegen!!! Ist das nicht lustig? Und vollkommen kostenlos!" Da kann ich nur sagen: So ist es!! Und auf die Art wie der möchte ich nun wirklich nicht berühmt werden. Da kann ich nur noch mal wieder auf das schwarze Schaf hinweisen und määhhh sagen:
http://www.menshealth.de/news/tech/online_fahnder_negativpreis_fuer_internetbetrueger.56314.htm

Wie Gesine schon sagt, wenn "unser Milchbubi" zukünftig Geldgeber sucht, dann bürgt sein Name schon sehr für Qualität. Aber er ist ja erst 21, vielleicht sollte er sich noch mal ganz neu orientieren, vielleicht ist da noch was zu retten. Aber daran glaube ich nicht wirklich. Auch Geri zeigt uns, dass man seine Spur aufnehmen kann. Vielleicht sollte man das der Polizei in Frankfurt mal sagen.

Alice, eine Woche Ruhe heißt nichts, da kommt noch was. Nicht unbedingt ein Sturm, aber etwas Unruhe gibt es doch. Muss aber eigentlich nicht sein. "Widerrufen, Strafanzeige machen, Aussitzen" - das hat Katrin letztens mal gesagt. Davon hast du jetzt eigentlich alles gemacht, denke ich mal.

Und Vorsicht ist immer gut, aber keine übertriebene Angst. Wenn ich was im Internet buche, dann schaue ich immer ins Impressum, stecke die Firma bei Google rein (wenn ich sie nicht eh kenne), lese die AGBs etwas genauer, und wenn ich dann von einem seriösen Angebot überzeugt bin, dann habe ich da keine Bedenken. Das "Nie Wieder" ist richtig bei dem lieben Mädchen, von der ich heute morgen was geschrieben habe, aber doch nicht für erwachsene Leute!!

Natürlich kann und muss man aus der Sache lernen. Man darf Fehler machen, aber den gleichen möglichst nur einmal. Die Frage nach dem Sinn darf auch mal gestellt werden: "Das muss man doch als Jux auffassen, denn wer maßt sich an, ein Lebensalter bzw. Lebensende zu prophezeien!!!??, da gibt es eine Höhere Macht, die das nicht vorher großartig ankündigt." Wieder mal hat Gesine völlig recht.

"Ich", wir sind uns hier alle einig, dass es in Sachen lebensprognose.com keinen Vertrag gibt und dass wir auch nicht zahlen werden. Die Paragraphen sind übrigens bekannt, die waren ja auch Grundlage für das Urteil vom Amtsgericht München, das wir hier auch kennen. Trotzdem verzichte ich in meinen Schreiben an die immer ganz bewusst auf die Paragraphen. Vollkommen klar ist auch, dass die mit Minderjährigen ohne Eltern keinen Vertrag schließen können - nur hilft der Hinweis in den Fällen nicht, wo jemand aus gutem Grund nicht mit den Eltern reden will.

Die Diskussion mit dem kurzen und dem langen Schreiben hatten wir zuletzt bei Ralf etwas intensiver. Letztlich ist es Geschmackssache, ob man einen der vielen Gründe aussucht und die anderen weglässt oder ob man alle möglichen Gründe gleichzeitig nennt. Ich schreibe da lieber etwas mehr und habe auch dann garantiert noch alles nötige gesagt, wenn mal einer der Gründe nicht passt. Wenn mir das natürlich bei dem einzigen passiert, den ich im Schreiben habe, dann habe ich ein Problem.

Übrigens gibt es auch einige Muster im Internet, die ich so nicht nehmen würde. In dem Link von Alexey Burak http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/UNIQ117286066627557/link291042A.html steht z.B. nichts zum Datenschutz, und das gibt es bei mir nicht. Unbedingt drin sein muss bei mir die Feststellung, dass es keinen Vertrag gibt und auch keine Zahlung erfolgt, Widerruf, Anfechtung und die Bestätigungen zum Datenschutz. Wie ihr wisst, mache ich auch noch eine Begründung dazu und setze noch einige weitere schöne Absätze in mein Schreiben.

Gerade die Bestätigungen zum Datenschutz dürfen in so einem Schreiben auf gar keinen Fall fehlen. Durch diese Lepro-Sache, die mich ja eigentlich nur am Rande betrifft, habe ich erst gemerkt, wie viele Möglichkeiten es gibt, über das Einwohnermeldeamt bei der Stadtverwaltung an meine persönlichen Daten zu kommen. Naja, ganz verhindern kann man das nicht, aber doch erheblich einschränken, nämlich mit einem Antrag auf Einrichtung von Übermittlungssperren, wie sich das genau nennt. Den Vordruck habe ich hier, am Montag schicke ich das Ding weg. Venus, an dich noch ein Danke für den Hinweis!!

Ralf, bis jetzt ist es wohl noch nicht vorgekommen, dass wer von Herrn G.G. was gekriegt hat, ohne jemals mit DIS Inkasso zu tun gehabt zu haben. Das geht auch schlecht, denn Herr G.G. vertritt ja DIS Inkasso, und die kann er nur dann vertreten, wenn die auch beteiligt sind.

Und Ralf, bei dir müsste sich eigentlich wirklich bald was tun. Ich denke mal, nächste Woche darfst du dich freuen über deinen Inkassobrief - es sei denn, da passiert was, was möglich ist, nämlich es knallt zwischen DIS Inkasso und dem Herrn Mobbing-Anwalt B. aus Gießen. Aber da müssen wir uns noch etwas gedulden, aber Jenny wird schon dafür sorgen, dass wir da weiterkommen. Ich werde ab Montag doch öfter mal nachsehen müssen, was sich da so im Forum tut, denn das mit dem Bohn wüsste ich am liebsten jetzt und sofort!!

Kampfzwerg, deine Idee mit der Übersicht ist gut. Nur werde ich da so schnell nicht zu kommen, denn diese Woche habe ich doch zu anderen Bereichen was gesagt als ich eigentlich vorhatte. Das nächste größere Thema ist zu der Strafanzeige und wie man die durch fertig macht, und dann kommen Maßnahmen zu DIS Inkasso dran. Aber wenn so was passiert wie jetzt mit dem Bohn, dann ist das natürlich erst mal wichtiger. Meine Mail hast du ja bestimmt gekriegt, dann wirst du auch wissen, warum ich mich um das Schreiben an Jenny mal etwas mehr gekümmert habe. Irgendwie ist das auch total spannend mit dem Bohn.

Sibbo, hochinteressant mit der Vollmacht!! Da haben die dir doch tatsächlich einen leeren Briefumschlag geschickt. Das heißt also, wer mit DIS Inkasso zu tun hat und die richtig ärgern will, der kann das mit der Vollmacht bestens. Wenn einer wirklich mal eine haben sollte, dann würde ich mich übrigens sehr darüber freuen, wenn ich die auf m-b.anti-lepro@freenet.de kriegen würde...


M B wrote:

"Aber warte mal am besten bis heute Abend, da ist meistens M B da und der hat da wohl einen bessern Durchblick, als ich!" - also Steffi, ich find das einfach nur lieb. Aber alle anderen hier im Forum, angefangen bei den "Kindern" hier bis hin zu den älteren (übrigens auch du, Steffi) sind auch nicht schlecht mit den Beiträgen hier. Ich bin da nur einer von vielen.
_______________________________________

Was denn? Ist doch wahr!
Sach sowas nich... zum Glück kann mich keiner sehen... Sonst bräuchtet ihr jetzt kein Licht mehr! -lach-

älteren? Ich werde in einem knappen Monat 22! Da bin ich doch schon asbachuralt... ;-)

Ja, Du bist vielleicht einer von vielen, aber im Endeffekt könnte man Dich doch super als Anwalt engagieren...
Ich muß immer erstmal Fußfassen, und dann tu ich, was ich kann und da ich eher ein Clown bin, werde ich diese Tatsache auch kräftig ausnutzen um möglichst viel gute Laune zu verbreiten. DIe Infos dürfen natürlich auch nicht zu kurz kommen!
Außerdem bin ich ein berühmter "Schräubchenkundler" mit dem Hang zu kleinen Boshaftigkeiten! Und das werde ich ausnutzen, um unseren lieben "Freunden" zu zeigen, wo der Hammer hängt...
Wenn ich meine Mom nicht anders erzogen hätte, hätte ich denen schon längst geschrieben, dass sie sich ihr mails sonstwohin schieben können!

ABER ich sinne auf RACHE! Wenn die mir schon ein paar Jahre meines Lebens klauen wollen (halber Herzinfarkt ;-)), dann kann ich denen auch die Zeit stehlen... und Sobald ich weiß, wie der Filter funktioniert, werde ich die zumüllen, dass sie nicht mehr ein noch aus wissen! Die werden sich über meine mails noch freuen und sich als dann bald wünschen, sie hätten mich nie angeschrieben!

Übrigens, der Tip mit dem selber auslachen ist wesentlich eleganter, als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen! ;-))))) Ich spreche aus Erfahrung!

achdumeinegüteistdasspätgeworden...
ich wurde gerade zum Matratzenhorchdienst abberufen!
Na dann eine gute Nacht!
LG, Steffi!


mal was anderes....
ich habs ja nicht für möglich gehalten :-((





Absender enthält 'freesms-gutschein@ausgewaehlte-tester.com' E-Mail sofort löschen

Absender enthält 'gewinn-zentrale@emarketing-base.net' E-Mail sofort löschen

Absender enthält 'lebens-erwartung@wie-alt-wirst-du-wirklich.com' E-Mail sofort löschen

Absender enthält 'Frauke.Gerbershagen@automatisch-gewinnen.com'

'weihnachts-sms@surfinio.com' E-Mail sofort löschen

Absender ist 'w.t.norwild@web.de' E-Mail in den Papierkorb verschieben

Absender enthält 'winter-gewinnspiel@freeee-sms.com' E-Mail sofort löschen

und......

Absender enthält 'gewinn-zentrale@schlank-ohne-dieat.com' E-Mail sofort löschen

Absender enthält 'gewinner@restposten-kiste.com'
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
schönen guten morgen, Alle!

obenstehende adressen, bei mir wie man sehen kann als "SPAM"! markiert, trudelten in den letzten wochen bei mir ein!

obewohl ich mit dieser mailadresse nur einmal hier was gepostet habe, weil "matt" was brauchte!

Ich würde euch raten, nur "pseudoadresse, die auf jeden fall ohne schmez gelöscht werden können hier reinzustellen, sonst geht das Spam theater richtig los.

es sind absender die in den allermeisten fällen zu unseren "freunden" passen und sind.

wer also ruhe haben will, muß zwangsläufig irgendwann löschen, denn meine, diese adresse ist sonst noch nie zugespamt worden.
die mails habe ich allerdings gelöscht!

Also Vorsicht!

lg gesine


Hallo alle zusammen!

Hier gehts ja immernoch heftigst zur Sache!
Meine Herrn!
Also:
Ich war bei der Verbraucherzentrale und die
haben mir geraten: NICHT ZAHLEN!
Bloß nicht!!!!

Ausserdem ist bisher noch kein Fall bekannt,
daß sie wirklich vor Gericht gegangen sind....
alles bisher nur leere Drohungen!
Eigentlich auch klar, denn dann kämen all ihr
gesetzeswiedrigen Machenschaften
ans tageslicht!

Also....ich habe fpr mich entschieden:
KEINE PANIK! - ES WIRD NIX GEZAHLT!

Und käme tatsächlich ein gerichtlicher
Mahnbescheid, lege ich eben Wiederspruch ein!

Also allen hier einen herzlichen dank
für all die Infos, Hilfen und
aufbauenden Worte!

ich werds weiter verfolgen!
Übrigens....von unserm Gunnar Gels
habe ich bisher nichts mehr gehört! :0)

Lieben gruß an Alle!
Michaela Heun


Hi@all ich dacht ich hätte ruhe aber nein schonwider ne mail -.-

Sehr geehrter Herr .....mein echter name*g*

Sie haben unseren Service lebensprognose.ch bestellt. Trotz der Rechnung vom
04.12.2006, der 1. Mahnung vom 12.12.2006 und der 2. Mahnung vom 05.02.2007
wurde der noch offene Betrag von Ihnen nicht beglichen.

Da Sie mit Ihrer Bestellung / Registrierung vom 15.11.2006 19:03:52 mit der IP
.... einen rechtsgültigen Vertrag mit uns eingegangen sind, sind wir
berechtigt, die Forderung unter Umständen gerichtlich geltend zu machen.


Bei einer gerichtlichen Auseinandersetzung werden wir folgende gespeicherte
Daten vorlegen:

- Anmeldung am 15.11.2006 19:03:52 mit der IP ......

- Anmeldung verifizert am 15.11.2006 19:04:11 mit der IP .....in
Verbindung mit der Email-Adresse: meine*g*

- Anzahl Logins auf lebensprognose.ch: 1, letzter Login am 15.11.2006 19:04:11
mit der IP ....

-------------------------------------------------------------------------------------------

Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere
Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die
Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage
einzuzahlen:

Betrag: 59,00 Euro - Rechnung vom 04.12.2006
Mahngebühr: 3,50 Euro - 2. Mahnung vom 05.02.2007
Bereits bezahlt: 0,00 Euro

Zahlungsempfänger: Internet Service AG
Kontonummer: 659 533 073
Bankleitzahl: 700 202 70
Kreditinstitut: Hypovereinsbank
Verwendungszweck: LEPRO-514588/523386

Restbetrag: 62,50 Euro

------------------------------------------------
IBAN: DE40 7002 0270 0659 5330 73
SWIFT-BIC: HYVEDEMMXXX
------------------------------------------------

Sollte die Zahlung nicht fristgemäß bei uns eingehen, werden wir Ihren Fall für
weitere Schritte an ein Inkassobüro weitergeben.


Wichtiger Hinweis:
Können Sie mit absoluter Sicherheit sagen, dass Sie Ihre Daten niemals auf oben
genannter Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend
mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als hinfällig
betrachtet, jedoch bitten wir Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe
der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

Sollte sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellen, dass doch
Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, so haben Sie mit
strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall
selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen.

Haben Sie den Betrag bereits angewiesen, betrachten Sie dieses Schreiben als
gegenstandslos.


Guten Tag;

Wollte mich mal als neues Opfer hier bekannt machen.

Habe unglücklicherweise, wie viele andere hier , eine Lebensprognose erstellen lassen. Natürlich auch ohne die Kenntniss darüber, dass mich der Spaß angebliche 59 € kosten soll. Nach meheren E Mails von der o.g Firma - die ich
direkt ignorierte - bekam ich heute unerwarteterweise Post. Hätte nämlich nicht gedacht, dass Sie meine Adresse raus bekommen. Wurde mit diesem Schreiben doch ein wenig skeptisch über die Rechtslage. An dieser Stelle ein
dickes D A N K E. Nun fühl ich mich ( nach ausführlichem Nachlesen der Infos hier) recht sicher, dass da nichts kommen wird. Zumindest nichts, was Bedeutung hätte.
Ansonsten sammel ich mal die wahrscheinlich nun folgenden Mahnungen und Drohungen. Habe der o.g. Firma nur eine sachliche Mail geschrieben, dass ich diese Rechnung nicht begleichen werde, da es keinen rechtswirksamen
Vertrag zu den von Ihnen genannten Konditionen gab.
Sollte denke ich reichen.

Würde die folgenden Schreiben einfach ignorieren. Sollte denke ich passen.


Danke nochmal


@ Ugur

Hast du eine Ahnung, wie die an deine Adresse gekommen sind? Was hattest du denn angegeben?
Lg Penelope


Hi

Eigentlich so gar nichts außer meiner Handynummer;

Deshalb war ich ja auch erstaunt, dass ich einen Brief erhielt.


@Ugur
hmmm, hast du denen mal einen brief geschrieben oder eine mail geschickt?

hmm, aber andererseits könnte es auch purer zufall sein...

ansonsten ist das eine merkwürdige geschichte, bei der es sich lohnt ein bißchen nachzuforschen. sollten da nämlich einfach irgendwelche daten weitergegeben worden sein, sollte man die "lücke" suchen und mal ordentlich feuer unterm hintern machen!


Ich denke die haben über die Handynummer ( hatte meine Nummer nicht fürs Telefonbuch sperren lassen) die Adresse rausbekommen.

Hatte bis heute ( also bis zum Brief ) keine Reaktion gezeigt.


@Ugur

Deine Handynr steht im Telefonbuch?
Wow...
Du hast nur Deine Handynr und eine E-mail-Adresse angegeben, richtig?
hmm, das ist trotzdem irgendwie komisch!

Naja, eigentlich kann es Dir ja wurscht sein! Den Widerruf hast Du zwar erst jetzt gemacht, aber Du hast ihn wenigstens gemacht und damit kannst Du die Sache sowieso etwas ruhiger angehen. Schade nur, dass es für den normalen Briefkasten keinen "Spamfilter" gibt! :-)
Aber wenn Du magst, kannst Du sie ein bißchen nerven...
Es gibt da so schicke Aufkleber... "Zurück an Absender" dann haben sie auch mal was zu tun! Du kannst Dir die "Bäppa" auch selber machen! Da reicht ein weißer Klebestreifen und da schreibst Du einfach "zurück an Absender" auf den Brief "bapen" und ab dafür in den nächsten Briefkasten!
Das mach ich immer mit den blöden Katalogen, die kommen obwohl ich sie abbestellt habe!


Ugur und Blacksoul,

da können ja z.B. die hinterstecken
http://www.europro.de/
http://www.bluestack.org/EuroPro
Sandra hatte doch schon mal Post von denen!
Ich hatte weiter oben mal am 27.02.07 - 20:58 was dazu erzählt, mein Gang zum Einwohnermeldeamt.

LG,
Venus


@Venus

Stimmt, hab ich schon wieder gealzheimert...
Meine Güte, mein Gedächnis gleicht einem Nudelsieb, dass nur ein Loch hat, aber das ist verdammt groß!

Werde mich da nochmal mit meinem Vater und ein paar anderen Leuten unterhalten müßen, ich kann mir bei besten Willen nicht vorstellen, dass das nicht irgendwie Verfassungswidrig ist!
LG, Steffi!


@ Blacksoul

Meine Handynummer steht im Telefonbuch und die dazugehörige Adresse dann leider auch;
Aber auch die variante die Venus beschreibt ist recht plausibel.
Aber wird denen nichts bringen.
Sollen sie mich mal vor Gericht bringen ich glaub mein Anwalt würd sich freunen und mal richtig Spaß an seiner Arbeit haben.

;-)


hi,
die lieben meine mailaddi :-)

http://die-produktpruefer.com/ sieht man die seite wenn man vorher dies geöffnet hat:

Karla Zimmer <Karla.Zimmer@die-produktpruefer.com>

>>>>>>Werden Sie Produktprüfer!
Sie wurden mit Ihrer xxxyy.depp.de ausgewählt um Produktprüfer zu werden!

Melden Sie sich jetzt schnell an und erhalten Sie jeden Monat von uns min. 10 Produkte zum Testen.
Helfen Sie jetzt unserem Forschungsteam! Selbstverständlich können Sie alle Produkte kostenfrei behalten!
Sie erhalten ausgewählte Produkte und müssen nichts tun, außer den Fragebogen ausfüllen.

Klicken Sie hier und melden Sie sich an, Ihr Päckchen wartet schon auf Sie!

klickt man auf diesen letzen aufruf, sieht man obige seite, hier als link reingestellt!

die seite kommt einen ja nicht ganz unbekannt vor, layout, farbe einfach alles deutet auf "unsere Freunde hin"!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse xxxxxxxxxxx bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: p508BBFD0.dip0.t-ipconnect.de identifizierbar.

Durch Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars nehmen Sie an Produktprüfer.com teil. Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie hier. Nach Anmeldung bei Produktprüfer.com erhalten Sie monatlich 1 Paket mit mindestens 10 Produkten zum prüfen. Sie können innerhalb von 14 Tagen widerrufen. Der Preis von 5,00 € wöchentlich bei einer Laufzeit von 19 Wochen wird Ihnen mit einer Gesamtsumme in Höhe von 95,00 € im Voraus in Rechnung gestellt. Weitere Informationen finden Sie in den AGB, den Kundeninfos/Widerrufsbelehrung sowie den Datenschutzinfos.

und das ist der betreiber dieser seiten:

Produktprüfer.com
Verbraucherbund AG
Alte Steinhauserstrasse 21
CH-6330 Cham

Fax: 0042 366 390 0495
Email: service@produktpruefer.com


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

NICHT in ANSPRUCH NEHMEN, es wird auf jeden Fall sehr sehr teuer, ich antworte nichtmal auf diese mail, das hätten die ja gerne :-))


@ Gesine

Hallo Gesine,
habe mir mal das Impressum angesehen. Die sind mittlerweile so reich durch die bereits Hereingefallenen und die immer noch Hereinfallenden geworden, daß sie jetzt sogar eine Aktiengesellschaft mit einem Stammkapital von 100 000.- Schweizer Franken aufgemacht haben!
Ich bin gespannt wie viele denen wieder auf den Leim gehen!
Es ist ja schon toll, was für "wertvollen" Schrott man für den Preis von 95.- Euros erhält!

LG Paul


@ Gesine

Hallo Gesine,

die angegebene Vorwahlnummer 0042 führt nicht in die Schweiz, sondern nach Tschechien!!
Siehe diesen Link: http://www.ausland-telefonieren.de/Vorwahl/Vorwahlnummer/guenstiger_Tarif/Tschechien.html
Befürchte nur, daß hinter den weiteren Zahlen 366 ein kostenpflichtiger Service steckt!
Mfg

Paul


Gesine,

und was ist mit dem Datenschutz???
Das kommt ja nicht exakt von "unseren Freunden", sondern von den ganz besonderen Kumpels "unserer Freunde"!
Wie könen wir denn noch wirksamer gegen die Datenweitergabe vorgehen? Ich hab ja auch schon mehrmals erzählt, dass das Postfach meines Sohnes mit
diesem ganzen Schei** vollgemüllt wird! Löschen der Email geht- noch- nicht, weil die Sache noch nicht zu Ende ist!
MB,
sollte man jetzt jede Seite, die da ankommt, in die Strafanzeige mit aufnehmen? (Da hätt ich schon jede Menge!!) Und wenn ja, wie kann man das bei der Polizei
formulieren?
Ich hatte ja mal neulich erzählt, dass die Strafanzeige hier zwar letztendlich aufgenommen wurde, aber bis es soweit war, nicht ganz so einfach
vonstatten ging, wie ich mir das so vorgestellt hatte!

Wir haben uns ja echt viel vorgenommen hier!!!

Erst mal natürlich wollen wir allen Neureingefallenen hier helfen und sie auf "unsere Linie bringen", nämlich NIX ZAHLEN !!!!!!!
Dann recherchieren wir und informieren die Medien!
Wir wollen möglichst vielen den Mut zur Strafanzeige machen!
Die Kinder und Jugendlichen sollen bestärkt werden, sich ihren Eltern gegenüber zu outen, um dann mit Rückenwind aktiv werden zu können!
Die Rechtsanwälte, oder die, die es gerne sein würden, und die mit unseren "Freunden" cooperieren, wollen wir stoppen!
Andere, die vielleicht (?) zu naiv sind, um zu checken, mit wem sie es zu tun haben, wollen wir aufklären!--
Ich persönlich hab mir vorgenommen, hier nicht einfach auszusteigen, wenn unser Problem mal gelöst sein sollte, dafür steckt zu viel
"Herzblut" drin!

Um einer Überschreitung der Datenschutzbedingungen vorzubeugen, haben wir bisher MB`s Musterschreiben benutzen können.
Bei uns persönlich hat das bis jetzt nichts gebracht, weil die sind echt total stur!!

Sollten wir vielleicht denen, die unsere Daten weitergereicht BEKAMEN, auch noch unseren gemeinsamen Kampf ansagen?
Was meint Ihr?

LG,
Venus


Guten Abend allerseits,

Eine weitere Geschaedigte meldet sich zu Wort - habe mich am 4.12.2006 auf dieser netten Seite "verlaufen".
Keine Sorge, ich werde jetzt nicht alte Kamellen bis ins Detaille aufwaermen - wozu auch - es laeuft sowieso alles nach dem 08/15 Prinzip...
...bis, ja bis auf die Tatsache, dass ich - obwohl mit richtigen Daten angemeldet - von den Damen und Herren nicht weiter pere-mail belaestigt worden bin - es kamen genau 3 e-mails rein.
Danach folgte eine Mahnung per Post im Januar sowie jetzt ein Schreiben von der Deutschen Inkassostelle, die mittlerweile 91 Euro einfordern wollen.
Dazu muss ich sagen, dass ich auf jeglichen Schriftverkehr mit denen verzichtet habe. Habe lediglich das Musterschreiben des Verbraucherschutzverbandes als Widerruf abgeschickt und mich ab da in absolutes Schweigen gehuellt...
und natuerlich habe ich - wie empfohlen - NICHT GEZAHLT!

An dieser Stelle auch von mir ein dickes Dankeschoen an die Betreiber und Mitglieder dieses Forums.

Nun aber doch eine Frage von mir:
Ist es wirklich noetig einen Strafantrag bei der Polizei zu stellen? Reicht es nicht aus, das ganze einfach auszusitzen und sich weiter in Schweigen zu huellen?
Ich frage aus dem Grunde, da ich selbst im Ausland lebe, als Adresse aber meine deutsche Zweitanschrift angegeben habe. Es waere bei mir also keine Sache von "mal eben" eine Strafanzeige zu stellen - if you know what I mean ;0)

waere Euch fuer eine erteuchtende Antwort sehr dankbar.
Liebe Gruesse
Caro


Hallo Caro,
du hast einen Widerruf geschickt, das sollte normalerweise ausreichen! Hier im Forum heißt es allgemein:
1 x vernünftig was schreiben, dann ignorieren, bis der gerichtliche Mahnbescheid kommt ( ist aber hier keinem bekannt, dass es dazu kommt),
Sollte der gerichtliche Mahnbescheid aber trotzdem kommen ist es wichtig, fristgerecht zu widerrufen!!
Dann kann eigentlich nichts mehr passieren!
Die Strafanzeige muss man nicht machen, kann aber hilfreich sein, um schneller Ruhe zu kriegen! Das geht auch online, lies einfach mal weiter oben durch,
es wurden mehrmals Links gepostet, wie und wo man das machen kann!
LG, Venus


Caro wrote:

Nun aber doch eine Frage von mir:
Ist es wirklich noetig einen Strafantrag bei der Polizei zu stellen? Reicht es nicht aus, das ganze einfach auszusitzen und sich weiter in Schweigen zu huellen?
_______________________________

Also, natürlich ist es nicht "nötig" eine Strafanzeige zu machen, aber wenn es alle so machen würden, dann würden die Jungs ganz mächtig absahnen und keiner würde ihnen auf die Finger klopfen und sagen :
"so geht´s fei nicht! Sollten wir euch in die Finger kriegen, dann gibt´s Ärger!"
Außerdem würde niemand auf diese Aktionen aufmerksam gemacht werden.

In Deinem Fall sieht das wohl anders aus, wenn Du nur eine Zweit-Adresse angegeben hast und hier gar nicht wohnhaft bist, dann würde ich vermutlich auch auf den ganzen "Amtskram" verzichten wollen...
Aber Du kannst es Dir ja immernoch überlegen... Jede Stimme zählt!

Fazit:
Müßen mußt Du garnichts, aber dürfen darfst Du ;-) Und wollen darfst Du auch!
LG, Steffi!


Steffi,
ja das hast du wirklich gut auf den Punkt gebracht!! Genauso isses!!
LG,
Venus


hallo paul,

ja ich habs gelesen, beim anklicken auf ihre seite wurde auch sofort meine ip genannt mit der ich zur zeit unterwegs bin.

ich denke auch, dass die "betrüber" eine menge kohle bereits gemacht haben, für NICHTS!

Venus, ja finde ich auch merkwürdig, alles nur weil ich hier einmal im forum die mailaddy nannte, schon kömisch!
ich benutze die sonst eigentlich nicht. mein name ist dort auch völlig fiktiv, gottseidank auch in den persönlichen angaben bei web.de

wir müssen abwarten was in nächster nähe passiert. von datenschutz haben die mit sicherheit noch nie was gehört und die diversen schreiben aus diesem forum gemacht, wurden bisher auch nicht erhört.
die löschen garnichts an persönlichen daten, die werden das auch niemanden bestätigen.

ich denke, den gemeinsamen kampf gegen die "kumpels" von unseren "freunden" anzusagen, bringt mit großer wahrscheinlichkeit nicht besonders viel.

ich meine aber, wenn hier mailadressen gepostet werden, sollten die "eintagsfliegen" sein, also nach dem ganzen gedöns, wenn überstanden, schmerzlos gelöscht werden können!
ich für mein teil verhalte mich mich ganz ruhig, die zeit spielt gegen die da in der schweiz mit einertelefonnummer aus Tschechien, ist doch exakt die gleiche wie von internet sevice!

der krug geht solange zum brunnen................darauf können wir sicher warten.

es ärgert mich nur, wieviel €uronen die breits damit gescheffelt haben. dafür muß eine oma lange stricken :-))

lg gesine


Gesine,
ja da hast du recht mit der oma...
und die Kohle, die die einstreichen, die ist bestimmt erheblich, da muss man sich nur mal die Rechnungsnummer auf der DIS
Drohung ansehen... die geht in den 6 stelligen Bereich!!!!
Umso wichtiger ist unser Widerstand!
LG,
Venus


@Paul Hoerhammer
@ Gesine

Hallo zusammen,
eigentlich wollte ich mich nicht melden, denn ich bin in eine tiefe Depression und eine traumatische Phase gefallen, nachden ich dummerweise anfang November auch in die Falle unserer Freunde gegangen bin. Jetzt geht es mir langsam besser und ich werde auch NICHT zahlen.

Paul, diese Telefonnummer gehören nicht unbedingt Tschechien. Damals hatte ich angerufen und danach kam auf meiner Rechnung, dass die Handynummer aus Liechtenstein war.

Beachtet:

Vorwahl 0042 Slowakische Republik /Tschechische Republik
Vorwahl 00423 Liechtenstein
Vorwahl 004236 Liechtenstein Mobilfunk

hg (Herzliche Grüße)


@Charly

Dies mag zwar stimmen, aber mir hat man z. B. eine SMS geschickt, mit einer Vorwahl aus Kasachstan, Usbekistan oder Kirgistan (heißt das Land so???)

Ich weiß es gar nicht mehr so genau, ich weiß aber 100% das die Vorwahl aus einem der drei Länder war.

Die haben scheinbar ein großes Telekommunikationsnetzwerk und genügend Leute, die für DIE etwas Drecksarbeit verrichten.

@MB

Du hast gestern Abend geschrieben, dass ich wohl diese Woche den DIS bekommen werde!
Lieber MB, ich hoffe es inständig, damit ich endlich mehr Material gegen DIE sammeln kann. Aber auch bei mir müssen sie sich beeilen, denn ich habe gestern einen neuen Mietvertrag
über eine neue Wohnung abgeschlossen. Was ich damit sagen möchte: Am 1. Okt diesen Jahres ist meine Adresse nicht mehr aktuell.

Also liebe Schweizer Jungs und Mädels, knapp 7 Monate habt Ihr noch, um mich vor Gericht zu ziehen, danach bin ich nur noch ein Phantom für Euch ;-))))))


Gesine,
bei uns war das ne ca. und was mehr 200.000 er Rechnungsnummer 007
Endziffer, nimm das ma mal ca 100€, was die haben wollen, ganz grob gerechnet, da sind wir doch
bei ca. 20 Millionen € offener Forderungen, bei DIS, (ohne die, die vorher bei IS schon gelöhnt haben!)
oder hab ich mich da verrechnet?????????? Und wenn nur 1% bezahlt, dann sind das doch immer noch 200.000 €, oddder?
Korrigiert mich bitte, war in Mathe immer schwach...
Rechengenies, wacht mal auf!
LG,
Venus


:-) venus ,

haast recht wenn ich das überschlage,,,*gg* aber eben offen!, wird das allermeiste wohl sein, hoffentlich
bleibt es für immer offen, der zenit ist längst erreicht!
venus widerstand ist ja gut und schön, der gegner ist mir dazu nicht geeignet, weil zu dumm!
wie wir ja alle wissen, sind die ja nichtmal in der lage, ihren laden aufzuräumen, da weiß die linke nicht was die recht hand macht.
zahlungen, mahnungen, sis-schreiben oder rechtsverdreherbriefe gehen wahllos raus, ohne zu schecken, wer bezahlt, wer ne richtige adresse oder mailaddi hat.
die bringen das nicht auf die reihe. eigentlich viel zu schade, die ganze zeit die man dadurch verplempert.
vor dieser zeit habe ich doch auch was gemacht?...*gg*

charly, schön das du dich hier wieder meldest, es tut mir sehr leid, sowas darf nicht passieren, nimm es dir nicht so sehr zu herzen.
das sind die un-menschen nicht wert. zeig die zähne, duck dich nicht, du bist mit sicherheit der stärkere. lass dich auf nichts garnichts mehr ein.

versuch den mist zu vergessen, natürlich nie und nimmer zahlen!

letzendlich auch egal voher die mist-tel-nummern stammen, eine der sms die ich hatte war auch: +996502592222

es tangiert mich nicht, solange ich dafür nicht zahlen muß, die können mir soviel sms schicken wie sie wollen, ich bind da wie "tot"!:-))

lieber gruß
gesine


"Und Jenny, ich oder nein wir alle glaub ich, vermissen dich heute! Was macht unser Kumpel in Gießen??" - da kann ich Venus nur recht geben!! Denn wenn Jenny hier mal eine Weile nicht schreibt, dann fehlt sie wirklich. Und zumindest einen kurzen Beitrag von ihr gibt es doch eigentlich fast jeden Tag. Und wenn was ganz wichtiges ist, dann ist Jenny sofort da.

Außerdem hat auch Daniela Weber gefehlt (jetzt mal lieber mit Nachnamen wegen der anderen Danielas hier), aber die ist ja auch wieder da, sie war halt nur krank.

Und unserem Kumpel in Gießen haben wir wahrscheinlich doch das Wochenende so etwas versaut. Mal eben so auf die Schnelle antworten wie beim ersten Schreiben konnte er nicht. Er scheint also wirklich ein größeres Problem zu haben!! Das wird nächste Woche noch spannend, denke ich mal.

Venus, ich fürchte mal, dass die mit lebensprognose.com und ähnlich auch weiterhin genügend Leute finden, die darauf hereinfallen. Aber eigentlich ist das auch gut so. Denn wer darauf hereinfällt, der kriegt wegen der 59 Euro für nichts und wieder nichts den totalen Schock. Da ist es sogar gut, dass die so unverschämt sind, denn sowas bezahlt man nicht so einfach. Ich habe damals, als das Problem bei der Freundin von mir war, mal "Lebensprognose" bei Google eingegeben und dieses Forum hier gefunden. Wer das heute genauso macht, der findet uns noch etwas schneller als das damals bei mir war. Und wer dann einmal auf sowas reingefallen ist, der/die passt beim nächsten Mal besser auf, und damit ist man auch ein bisschen mehr vor anderen Fallen geschützt.

Das gilt auch und gerade für Kinder, denn erstens können die das mit ihrem Taschengeld meist nicht mal einfach so bezahlen, und zweitens sind die zwar natürlich etwas unerfahren, aber meistens nicht dumm!! Und was sie nicht verstehen, das fragen sie, und das sollen und dürfen sie auch. Dumme Fragen gibt es für mich nicht. Aber lesen müssen Kinder natürlich auch.

Und Venus, was den Datenschutz angeht, da habe ich bei denen auch noch eine Rechnung offen. Die Bestätigungen, die ich haben wollte, die habe ich nämlich auch noch nicht gekriegt. Ich überlege ernsthaft, ob ich deshalb noch mal böse Mails machen sollte, denn wer weiß, was die sonst noch für ein Unheil anrichten. Deshalb kann ich auch nicht verstehen, dass in manchen Mustern für Schreiben an Internet Service, die man im Internet findet, nun so gar nichts zum Datenschutz drin ist.

Und immer noch Venus, die Sache mit dem Einwohnermeldeamt mache ich jetzt auch, und zwar soweit wie das eben geht. Ich werde jetzt sehr darauf achten, dass meine Anschrift möglichst nirgendwo genannt ist, so dass mich unerwünschte Post verschont. Übrigens wundert es mich, dass sich der Spam bei meinem E-Mail m-b.anti-lepro@freenet.de sehr in Grenzen hält. Gesine, deshalb glaube ich auch nicht wirklich, dass es bei dir daran liegt, dass dein E-Mail einmal hier dringestanden hat, denn dann müsste bei mir alles wegen Spam zusammenbrechen. Das tut es aber nicht. Hin und wieder kriege ich Mails von irgendwelchen Banken, ich müsste da irgendeine Software bei mir installieren (obwohl ich gar kein Homebanking mache und bei einigen Banken mit den Mails gar kein Konto habe), sonst gelegentlich mal von irgendwem irgendein Blödsinn, aber das wars. Naja, vielleicht ist das "anti-lepro" bei dem E-Mail aber auch überdeutlich.

Wenn demnächst mal wieder nicht ganz soviel im Forum los ist, dann beantworte ich die nächsten Dinger von den Banken mal und nehme den Teil zum Datenschutz von meinem ersten Schreiben an Internet Service. Ich denke mal, dass das reicht, um Ruhe zu kriegen. Ich hatte letztens mal auf ein anderes E-Mail fast täglich was: "Hallo Herr Michael B.! ..." (obwohl ich gar nicht Michael heiße). Das hat auch erst dann aufgehört, nachdem ich denen zum wiederholten Mal ganz böse geantwortet und eine Strafanzeige angedroht habe. Seitdem ist wieder Ruhe. Sollte bei mir auf dem anti-lepro-Mail mal so was sein, dann mache ich das genauso. Andererseits wissen die Absender da vielleicht auch gar nicht, dass es mich gibt, und das gebe ich natürlich zu, wenn ich antworte. Eine immer richtige Lösung gibt es da wohl nicht.

Aber ich denke mal, wenn ich hier jetzt in der Sache eh einmal eine Strafanzeige mache, dann würde ich das gleich mit dabei packen und alles anzeigen, was mich da nervt. Eine Strafanzeige macht man ja bekanntlich wegen dem Verdacht einer Straftat und nicht erst dann, wenn alles erwiesen ist. Ich habe das bei meiner Strafanzeige mal auf die Schnelle Datenmissbrauch genannt, aber dafür gibt es bestimmt auch noch ein besseres Wort. Venus, bei dir würde ich die Strafanzeige, die du schon gemacht hast, durch eine Online-Strafanzeige ergänzen, dabei musst du allerdings das Aktenzeichen von der Polizei bei der Ergänzung angeben.

Peter Quabeck, eine totale Auskunftssperre beim Einwohnermeldeamt ist in der Tat nur bei besonderen Gründen möglich (Gefahr für Leben, Gesundheit und persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Belange). Aber man kann mit dem Antrag auf Einrichtung von Übermittlungssperren doch einiges erreichen, wenn ich mir so das Formular ansehe. Vor allem die Übermittlungssperre an Adressbuchverlage finde ich sehr sinnvoll.

Und Peter, eine böse Mail reicht meistens nicht. Da musst du es schon so machen wie Katrin, "mein Kind", die kriegt inzwischen keine Standardmails mehr, und ich bin mal gespannt, wie das nächste Woche bei ihr weitergeht. Übrigens zeigen gerade "mein Kind" Katrin - und auch Julia, die ist noch jünger - dass Kinder vor denen keine Angst mehr haben!! Die beiden können echt auch für einige Erwachsene hier ein Beispiel sein, denn da sind manche ihre Angst doch noch nicht ganz los.

Sewil, die haben jetzt das 5. Konto in noch nicht mal einem Jahr. Deshalb glaube ich auch nicht, dass die Hypovereinsbank allzu viel Freude an ihrem neuen Kunden hat. Und was du jetzt tun sollst: LESEN!!! Da haben Geri und Gesine schon ganz recht. Dann wirst du viele Beiträge finden, wo steht, was du machen sollst. Im ersten Teil wirst du vom 02.01.2007 etwas mehr von mir dazu finden, wie man einmal vernünftig was an die schreibt. Einen Anwalt brauchst du dafür nicht unbedingt, mit denen sind hier auch Kinder schon ohne Anwalt fertig geworden.

Joker XD, die scheinen deine Anschrift nicht zu haben, sonst wäre DIS Inkasso langst im Spiel. Wenn ich mich recht erinnere, dann hattest du damals mal das erste Schreiben von mir genommen und an die gemailt. Wenn das bei dir so ist, wie ich das in Erinnerung habe, dann musst du jetzt eigentlich nicht mehr unbedingt was machen und kannst alles ignorieren. Wenn du möchtest, dann kannst du aber auch über eine Strafanzeige nachdenken, das macht eigentlich bei allen Sinn.

Ugur, die Muster hier für so ein Schreiben an die wirst du gefunden haben, ebenso wie meinen Beitrag vom 02.01.2007 im Teil 1., wo ich meine Meinung dazu genau gesagt habe. Der Vorschlag von Steffi mit dem Vermerk "Unbekannt - Zurück an Absender" wäre übrigens auch eine Möglichkeit. Es ist mir aber absolut ein Rätsel, wie die an deine Anschrift gekommen sind, wenn du nicht doch durch irgendein Versehen denen das selbst mitgeteilt hast.

Ich glaube nicht wirklich, dass die sich die Arbeit mit dem Telefonbuch gemacht haben. Wenn allerdings doch, dann werden wir in Kürze mehr solche Fälle haben und die bitte ich ausdrücklich, hier was reinzusetzen!! Wenn nämlich wirklich diese Firma Euro-Pro usw. dahintersteckt, dann wäre das neu, aber dann wäre Ugur nur ein Fall von vielen, und dann müssten wir nächste Woche einige weitere ähnliche Fälle hier im Forum haben. Hier komme ich mal wieder auf die Idee von Venus zurück, denn ab nächste Woche gibt das Einwohnermeldeamt keine Daten mehr von mir an Adressbuchverlage usw. heraus.

Ollieh1968, "Alter" schützt vor Torheit nicht: "Und an die Teens and Twens in dieser Runde sei kurz gesagt, dass das auch solchen Typen passiert, die langsam auf die 40 zurauschen (so wie ich)" - also "Kinder", glaubt ja nicht, dass die Erwachsenen da besser sind. Ollieh, übrigens kann ich dich beruhigen, allzu viele Anschriften haben die bis jetzt noch nicht rausgekriegt, und bis jetzt ist ohne Anschrift auch noch nichts von DIS Inkasso gekommen.

Und wenn es noch eines Beweises der Kunden(un)freundlichkeit von diesem Laden bedurft hätte dann haben wir den jetzt durch dein Telefongespräch. "Das wäre wohl eine Schwachstelle in diesem ganzen Programmablauf bei ihnen, und er würde sich wohl im nächsten Jahr mal drum kümmern, dass das geändert werden würde." - im nächsten Jahr (2008), vielleicht aber auch erst im überübernächsten oder was?? Ich würde mal sagen, die sind selber die eigentliche "Schwachstelle in diesem ganzen Programmablauf"!!

Michaela, das hört sich bei dir so an, als wenn du aus Österreich bist. Da gilt die Widerrufsfrist (glaube ich, weiß ich aber nicht genau!) 3 Monate, und die wäre vorbei. Aber immer noch würde es bei dir genauso wie bei allen anderen keinen Vertrag geben, und anfechten könntest du das auch noch. Ehrlich gesagt würde ich dir auch jetzt noch raten, ein Schreiben zu machen. Vielleicht hilft dir das schon, was ich Daniela/Kleinegöttin letztens geschrieben habe.

Michaela, sag aber mal, ob das bei dir mit Österreich stimmt, ob du da auch den üblichen Ablauf hattest (Mails und letzte Zahlungserinnerung von Internet Service, 2 Inkassobriefe von DIS Inkasso, Schreiben von Herrn G.G. aus Berlin). Und auch in Österreich läuft was bei der Polizei, eine Strafanzeige wäre also auch für dich zu überlegen. "Außerdem ist bisher noch kein Fall bekannt, dass sie wirklich vor Gericht gegangen sind.... alles bisher nur leere Drohungen!" - das stimmt aber nur bezogen auf lebensprognose.com, denn in einer anderen Sache gibt es ja ein Urteil, und ein Urteil kommt nur dann zustande, wenn die eben doch vor Gericht gegangen sind. Deshalb bleibe ich auch weiter bei meiner Meinung, dass das Ignorieren nicht der beste Weg ist, auch wenn Anwälte und Verbraucherzentralen das schon mal empfehlen.

Andrealustig, für mich ist es eigentlich nur eine Frage der Zeit, wann sich Herr G.G. bei dir meldet. Bei denjenigen, die alles ignoriert haben wenn der erste Brief von Herrn G.G. kommt, macht aus meiner Sicht die Strafanzeige unbedingt Sinn. Danach würde ich allen 3 (Internet Service, DIS Inkasso, Herr G.G.) böse Mails schicken und so für mich für Ruhe sorgen. Ich denke, ohne Strafanzeige wird das schwierig mit der Ruhe. Aber eigentlich hat das mit Strafanzeige bis jetzt immer geklappt.

Penelope, die werden dich eher nicht finden. Übrigens geht eine Strafanzeige auch bei dir, denn dazu reicht es eigentlich schon, wenn man da reingefallen ist und die Rechnung hat. Klar ist es nicht schlecht, wenn man mehr hat - und wenn man weiß, dass noch was kommt, dann sollte man den 1. Inkassobrief auch abwarten - aber bei dir würde ich jetzt mit einem bösen Määhhh in Richtung Schweiz die Online-Anzeige machen, dann der Polizei in der Vernehmung alles sagen, was wichtig ist, und das wäre dann meine Rache an die, die mich geärgert haben!!

Übrigens finde ich eure Meinungen zum Thema Vertrauen, Eltern und Kinder sehr interessant. Sicherlich, die Sache muss man von beiden Seiten sehen, und bestimmt war das auch ein etwas extremer Fall von dem Mädchen, über das ich geschrieben habe. Einfach war die bestimmt nicht, gerade am Anfang. Aber als sie mit den Eltern geredet hat, war ihr Problem am Ende, und das wusste sie auch, und ganz bestimmt hat sie den Eltern das Forum hier gezeigt. Umso weniger verstehe die Reaktion ihrer Eltern und den Stress wegen der LePro-Sache dann noch. Penelope, daher kommt auch der Satz "Vertrauen zerstört man immer nur ein einziges Mal, und das sollten Eltern eigentlich wissen". Für dieses Mädchen ist das Vertrauen nämlich erst mal länger weg.

Und das hier finde ich bei Penelope besonders wichtig: "Und Hut ab vor allen Jugendlichen, die ihre ersten erwachsenen Schritte in dieser Sache allein versuchen. Das ist sehr mutig von euch!" Ich weiß aus einigen Mails, dass gar nicht so wenige Kinder und Jugendliche von dieser Sorte hier mitlesen. Und auch das stimmt bei Penelope: "Aber wenn ihr glaubt, das nicht allein zu schaffen - ich denke nicht, dass eure Eltern euch zur Adoption frei geben, nur weil euch sowas passiert ist - auch wenn sie erstmal eine Weile meckern!" Und ganz bestimmt hat auch Susann recht: "Aber sei mal ehrlich denkt man als Eltern nicht manchmal so. Genauso wie unsere Kinder überlegen wie man die Eltern los wird" - " Darum sollten die Kids ruhig versuchen mit den Eltern zu reden und wenn das nicht geht vielleicht mit den großen Geschwistern, Tanten oder den Omas".

Ein Beispiel, wie man es gemeinsam angeht, hatte ich von netzwelt genannt:
http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/post413237
Aber eigentlich kann ich auch hier bleiben. Denn Susann ist wohl auch so ein Beispiel, und da sind auch noch etliche weitere positive Beispiele hier im Forum.

Susann, die Geschichte von deinem Bekannten ist kaum zu glauben - aber wie ich immer sage, denen ist alles zuzutrauen. Ich war auch schon mal öfter auf so einer Seite, aber ein "Vielen Dank für Ihre Anmeldung" haben die mir noch nicht gesagt – obwohl ich mich darüber riesig freuen würde!! Am besten tragen die dann auch gleich das E-Mail von mir hier aus dem Forum ein, dann sehen die auch gleich, was ich über die denke!! Was deinen Bekannten angeht, würde ich das genauso sehen wie Julia, eine Anschrift sollten die jedenfalls nicht haben. Allerdings sollte auch er erst mal ein bisschen lesen und erst dann was schreiben.

M.G., dass es das Urteil gibt, ist bekannt. Über die Pressemitteilung vom Amtsgericht München wurde schon viel berichtet. Solltest du aber mal das komplette Urteil da sehen, das würde mich sehr interessieren. Ich hoffe mal, dass das Gericht bzw. der Rechtsanwalt von der Beklagten das mal irgendwann demnächst ins Internet stellt. Wenn das jemand mal findet, dann schreibt hier unbedingt was rein!!

"Ich", die InkassoBRIEFE - wie der Name schon sagt - gibt es als Brief und per Post. Und mit der "Abmahnung" wirst du die übliche Mahnmail von denen meinen - die nur insoweit interessant ist, als dass man dadurch immer weiß, wo die im Moment ihr Konto haben.

Und Steffi, naja, du gehörst zwar nicht zu den ganz Jungen hier, aber so "asbachuralt" sind deine fast 22 Jahre nun auch wieder nicht. Übrigens haben wir den "Hang zu kleinen Boshaftigkeiten" gemeinsam!! Du hast recht, mit dem Kopf durch die Wand bringt nichts, und man muss auch über sich selbst lachen können. Meine Rache an denen ist es, dass ich hier jedem erkläre, wie man mit denen umzugehen hat und was man tun muss, um die fertig zu machen. Da gehören so einige böse Mails an die unbedingt dazu, und die mache ich immer wieder gerne. Da ist es wirklich schade, dass ich das selbst nicht mehr machen kann (die lassen die Freundin von mir ja jetzt in Ruhe). Aber wenn ich mich auch weiter etwas um das Forum hier kümmere, dann hat das auch was. Dann macht ihr jetzt halt da weiter, wo ich aufgehört habe!!

Steffi, wenn du die soweit kriegen willst, dass die keine Standardmails mehr schicken, da hilft eine Strafanzeige schon sehr. Auf die erste Mail nach meiner Strafanzeige (da hatte ich das aber noch nicht erwähnt) kriegte ich gleich 3 Mails von denen, die ich hier auch mal reingesetzt hatte. In einer schrieben die was von Anzeige und so. Die habe ich dann auf meine Art richtig böse beantwortet. Und siehe da, es war Schluss mit Standard-Mails!! Es ist also immer gut, die richtig heftig aufzufordern, ihre Drohungen jetzt endlich wahrzumachen, wenn man keine sinnosen Standard-Mails mehr haben will.

Immer noch Steffi, die Reihenfolge läuft soweit ich weiß so: a) Rechnung als Mail - b) "Mahnung" als Mail - c) letzte Zahlungserinnerung als Mail - d) letzte Zahlungserinnerung als Brief [nicht immer] - e) erster Inkassobrief - f) zweiter Inkassobrief - g) erster Brief von Herrn G.G. aus Berlin - h) ??? usw.??? Aber ich denke, so hast du deine Aufstellung auch gemeint. Übrigens ist ohne richtige Anschrift nach c) Schluss, denn ohne Anschrift kein Brief. Dafür kommt c) wohl öfter.

Und tatsächlich immer noch Steffi, über deine Auswertung musste ich (wie schon öfter über deine Beiträge) richtig lachen!! Normalerweise sollten sehr ähnliche Angaben doch zu sehr ähnlichen Ergebnissen führen, das scheint aber nicht so zu sein. Wenn ich mal die Zahlen 88 und 90 als Alter so sehe, dann liegt das gerade bei Männern doch sehr über dem Durchschnitt. Wenn das wenigstens im Ansatz nachvollziehbar sein soll, dann müssten zwischen Frauen und Männern so etwas mehr als 5 Jahre liegen, aber auch das scheint nicht so zu sein. Du hast schon recht, statistischen Wert hat deine kleine Analyse nicht, aber sie ist schon ein Indiz, dass die "Lebenserwartungstests" von denen mehr oder weniger willkürlich ausgewertet werden.

Hast du eigentlich die Fragen von dem Test da? Wenn ja, dann mach doch mal eine Mail an mich auf m-b.anti-lepro@freenet.de - denn bis jetzt habe ich gar keine Ahnung, was nach dem Button "Analyse starten" kommt. Würde mich jetzt aber doch interessieren.

Was das Mahnen angeht, es gibt Anmahnen und Abmahnen. Umgangssprachlich ist das eigentlich das gleiche. Anmahnen sagt man eher bei Forderungen, und Abmahnen kann auch eine Bestrafung sein. Aber irgendwie hat Paul H. recht, einen echten Widerspruch sehe ich auch nicht.

Paul, ich kann dich voll verstehen, wie gerne hätte ich den Mahnbescheid gehabt!! Und wie gerne hätte ich dann der Forderung widersprochen und die auf den Kosten des Verfahrens sitzen lassen!!! Eigentlich schade, denn da hätte auch ich dieses Geschenk gern gehabt.

Übrigens, Paul, was die Vorwahl angeht, da scheint das Tschechien und die Slowakei zu sein:
http://www.ausland-telefonieren.de/Vorwahl/Vorwahlnummer/guenstiger_Tarif/Tschechien.html
http://www.ausland-telefonieren.de/Vorwahl/Vorwahlnummer/guenstiger_Tarif/Slowakei.html
Ob man an den weiteren Ziffern sehen kann, ob die Nummer nun nach Tschechien oder in die Slowakei führt, das weiß ich nicht, das halte ich aber für gut möglich.

Und noch Ralf, deine Einstellung wegen der beiden Schreiben in Sachen Bohn finde ich in Ordnung. Klar würdest du zu denen gehören, die das ohne Probleme kriegen könnten, und wenn du das brauchst, dann mach einfach ne Mail. Aber im Moment ist das wirklich (noch) nicht so wichtig für dich. Aber das kann sich schnell ändern, denn dein Inkassobrief wird dich wohl nicht mehr lange warten lassen...


@R B

Das Land heißt korrekt "Kirgisistan" (Land der Kirgisen), aber geläufig ist "Kirgistan"(Land der Kirgen). Ist also wurscht wie Du´s sagst/schreibst!
Ein bißchen Klugschei*en...

@Venus
Zum 1. Da bin ich ja froh, dass ich etwas auf einen Punkt bringen konnte.

Zum 2. Deine Rechnung ist korrekt... relativ einfach wäre ja, wenn du 1% von 100€ nimmst (1€) und das dann mit der Rechnungszahl multiplizierst!
Dann kommst Du auch auf Deine 200.000€.
Ich gehe aber stark davon aus, dass es wesentlich mehr sind. Leider :-((

Mal was nebenbei... Falls es wen interessiert, der keine Wolken am Himmel hat!
Juhu... wir haben eine Mondfinsternis!
LG, Steffi!

Mal schnell editieren...
@M B

Die genauen Fragen weiß ich nicht mehr, aber ich kann versuchen sie anhand der Urkunde zu rekonstruieren... Versprechen kann ich nix!


Blacksoul

Jetzt bin ich aber wirklich böse über Deine Klugschei*erei :-))))

Nein quatsch, aber Du hast natürlich recht. Obwohl ich in Erdkunde nicht wirlklich eine Null bin, habe ich mir nie alle ehem. sowjetisch. Staaten merken können.
(Oder liegt das Land gar wo anders???)
Dies ist aber wirklich nicht relevant für unser Forum.

Fakt ist nur, dass ich vor gut 6 Wochen eine SMS bekam, mit Hinweis der Zahlungsaufforderung.

Hier nochmal der O-Text, den ich aber damals schonmal im Forum Teil 2 geschrieben habe:

Sehr geehrter Kunde, wir haben Ihnen eine Mahnung zugestellt (an: xxxxxx@xxxx.xxx). Wir bitten um Ausgleich der offenen Forderungen.
Von: +996502592222

Ein Schelm, der darauf reinfällt ;-) Oder warum sollte ich so eine SMS ernstnehmen? Nicht, dass ich alle SMS komplett ignorieren würde, aber warum kommt dann so eine SMS aus einem entfernten Land, wenn diese Leute
ihre Wurzeln doch in Deutschland bzw. Schweiz haben???


@ R B

ich --> Erdkunde 6 setzen... aber wozu gibt es das Internet!
Hab mal geschaut... Extra für Dich! -schleim-
Das gurkt bei China, Usbekistan und Kasachstan rum... Wenn Du es genau wissen willst schau mal bei Wiki rein... soviel dazu!

Ich frage mich ja, warum sie die SMS von da schicken, dass dürfte doch wesentlich teurer sein, als sie aus D. oder CH. zu schicken!
Naja, aber damit wäre doch auch geklärt, warum der Test so teuer ist...
-lach- bei den Kosten, die die haben müßen...
Da kann man sich ja eigentlich nur krumm, schief und bucklig lachen!


@Blacksoul

Du bist ne ... :-)))))))

Ich finde Deine Kommentare wirklich klasse und lesenswert!

Zum Thema, weshalb DIE mir und wahrscheinlich vielen anderen von so weit sms'en kann ich auch nicht genau sagen.
Es ist für mich nur noch ein weiterer Mosaikstein im ganzen Puzzle. In diesem Puzzle sehe ich aber kein Bild. Und genau das bestätigt meine/unsere Meinung, dass
wir absolut auf der sicheren Seite sind und deshalb nie was zu befürchten müssen.

Auch wenn ich erst ein schriftliches Dokument von DENEN habe, so habe ich zumindest schon genügend Material im Internet gespeichert, um DENEN an den Karren zu piss**.
Vorausgesetzt sie wagen es, mich wirklich mal vor Gericht zu ziehen.

Aber ich muss jetzt auch nochmal was anderes loswerden. Ist zwar auch schon von anderen hier geschrieben worden, ich möchte es aber auch nochmals erwähnen:
Ich bin inzwischen schon fast froh, auf DIE reingefallen zu sein. Immerhin habe ich in diesem Forum soviele neue nette (wenn auch nur virtuell) Menschen kennenlernen dürfen.
Eine Erfahrung, die ich nie mehr missen möchte.

Und ich hoffe inständig, dass wenn dieser ganze Spuk mal vorbei ist, einige von uns ihre wahre Mail-Adresse preisgeben werden, damit man chat-mäßig in Kontakt bleibt.
Ich fänd es wirklich schade, wenn dieses Forum geschlossen wird, nachdem wir UNSERE FREUNDE hoppsgenommen haben.

Gute Nacht, hab morgen früh ein wichtiges Fussballspiel

LG
Ralf


@R B /Ralf

Ich weiß, dass ich ein Spezi bin :-)
Hab ich von meiner Mama!

hach, mein Gott (nicht Du!), schon wieder ein Komliment! *schon-wieder-ganz-rot-werd*

Vielleicht sollte ich endlich mal meine wahre Identität auf den Tisch legen! Ihr glaubt alle nur, dass ich lieb und nett bin!
"Aber ich bin auch fies und gemein
und wenn ich will kann ich ein echter Kotzbrocken sein!
Ja ich stänker und ich mecker und ich hau voll auf die Kacke!
ich bin der Abschaum, das Letzte, ´ne schlimme Schweinebacke! ...
(Reinhard Mey-Das Etikett)"

hmmm, ein Puzzle! Da bin ich dabei... eines meiner Leidenschaften, nur leider ist der Platz zum Aufhängen begrenzt!

Ich bin immernoch gespannt, was auf meine Mails kommt... Bis jetzt haben sie mich ja nur zur Kenntnis genommen, aber das "zur Kenntnis genommen" wird sich hoffentlich noch zum "Hilfe, die läßt uns nicht mehr in Ruhe" verändern! oder noch besser "Ich will zu meiner Mamaaaaaaaaaaaaa!" -schluchz-

Deine Ansicht über dieses Forum und den Menschen, die hier drinnen schreiben kann ich nur teilen...
Irgendwann gibt es dann ein großes "Wir-haben-Lepro-platt-gemacht"-Treffen!! -lach-

Ich werde mich nun auch verabschieden. Mein Bett ruft auch schon:
"Komm zu mir! Zzzzzz, Du bist bei mir gut aufgehoben!"
Außerdem läßt meine Fähigkeit grammatikalisch korrekte Sätze zu schreiben langsam nach!
Dann noch viel Glück bei Deinem Fußball-Spiel!
LG, Steffi!


ok diese strafanzeige muss ich das machen und wenn ja wie geht dass???


@ MB

Gebe mal bei Google das Aktenzeichen Az: 161 C 23695/06 ein und dann bei jurablog.com /meldung nachsehen.Da steht ein wenig mehr über das Urteil.
Das 3te von oben von Kanzlei Kremer und dann vollständigen Artikel lesen


Mit dem Freund von meinem Sohn habe ich noch mal gesprochen.Er wird sich hier nur melden wenn er wirklich was bekommt.(was ich nicht glaube).
Das mit dem" vielen Dank für ihre Anmeldung "war nicht wörtlich gemeint.Er wußte nicht mehr genau was da stand.Aber halt so etwas in der art

LG
Susann


Moin

alle wach????

http://hrazg.ch/webservices/HRG/HRG.asmx/getHRGHTML?chnr=1703029535&amt=170&toBeModified=0&validOnly=0&lang=1&sort=0

http://de.nntp2http.com/admin/net-abuse/mail/2006/07/6731bd355450ee7ccc24b6b501a64b27.html

http://www.betrug.tk-team.net/Int-Ser-AG.pdf


Bei so etwa 1000 Beiträgen ist ein talkingermany-Forum ja voll. Da haben wir ja bald "Halbzeit", die 500 ist schon in Sicht, wir liegen jetzt schon bei über 460. Aber das zeigt auch, wie notwendig dieses Forum auch weiter ist, auch wenn wir bestimmt schon alles mehr als einmal gesagt haben.

Venus, deine kleine Rechnung zeigt, in welchem Bereich sich die Sache hier bewegt. Naja, sichere Aussagen können wir nicht machen, aber ich denke auch, dass das hier 100.000 € und mehr sind, wenn nicht sogar über die Million hinaus. Man weiß natürlich nicht, bei wie vielen die Geld gesehen haben. Und Gesine, auch wenn die Seite Lebensprognose.com vielleicht ihr Zenit überschritten hat, für ein "nettes Zubrot an unsere Freunde" wird es immer noch reichen, fürchte ich. So gesehen sind die ganz schön dreist und nicht nur dumm. Ernst nehmen muss man die schon, denn die sind dadurch an ganz schön viel Geld gekommen.

"Von Datenschutz haben die mit Sicherheit noch nie was gehört und die diversen Schreiben aus diesem Forum gemacht, wurden bisher auch nicht erhört. die löschen garnichts an persönlichen Daten, die werden das auch niemanden bestätigen." Leider hat Gesine da recht. Naja, klar kann man versuchen, dagegen anzugehen - notfalls über den Datenschutzbeauftragten oder so - aber ich weiß nicht, ob man das Problem gelöst kriegt, ohne dass man das E-Mail löscht. Nur wie gesagt, es wundert mich selbst, dass ich das Problem eigentlich kaum habe, obwohl mein E-Mail wie oft hier drinsteht.

Carola Malta, das nötigste hast du sicherlich gemacht. Deshalb kannst du jetzt das weitere ignorieren, wenn du willst. Aber eine Strafanzeige macht auch bei dir Sinn, denn so kannst du das Drama abkürzen. Eigentlich sagt Steffi hier alles: "Müssen musst Du gar nichts, aber dürfen darfst Du ;-) Und wollen darfst Du auch!"

Aber seid ein bisschen vorsichtig mit den Wörtern "Widerruf" und "Widerspruch", denn da ist ein wichtiger Unterschied. Der Widerruf gehört in das erste Schreiben, wenn man (hilfsweise) den behaupteten "Vertrag" rückgängig macht. Der Widerspruch kommt erst dann, wenn der Mahnbescheid da ist und man dann der Forderung in dem Bescheid eben widerspricht.

Deshalb habe ich auch in meinem ersten langen Schreiben auch ganz bewusst das Wort "Widerspruch" nicht drin, denn das gehört eigentlich zum Mahnbescheid. Vom Inhalt her könnte man zwar auch sagen "Ich widerspreche der von Ihnen geltend gemachten Forderung", aber das führt leicht zu Missverständnissen, und es ist auch so schon alles kompliziert genug hier. Ich sage deshalb lieber: "Es ist kein Vertrag zustande gekommen, und es wird auch nicht gezahlt".

Charly, Danke für den Hinweis mit der Vorwahl. Also doch nicht Tschechien oder Slowakei, sondern Liechtenstein!! Aber er hat eindeutig recht, denn die Vorwahl 004236 ist für Liechtenstein (Mobilfunk). Hier kann man das testen:
http://www.ausschreibungsportal.com/tarife/telefonvorwahlen.php?phpurl=vorwahlsuche.php
Gesine, bei der Nr. 00996502 592222 steht die Vorwahl für Kirgistan (Mobilfunk). Da scheinen die sich wohl ganz weit in Richtung Osten zu orientieren. Aber hatten die nicht ihre Firma in die Karibik verlegt? Also das versteh wer will. Übrigens würde ich irgendwelche SMS von denen auch nicht wirklich ernst nehmen.

Gesine, die-produktpruefer.com ist zwar nicht ganz unsere "Freunde", aber sehr nah dran. Man achte z.B. mal auf die Bezeichnung "Verwaltungsrat" im Impressum. Übrigens finde ich den Preis da noch besser versteckt als bei lebensprognose.com!!

Perry75, so ganz monatlich ist das bei genlogie.com nicht. Erst sind es 5 Euro im Monat, die werden aber jährlich im Voraus fällig, und so sind es dann 60 Euro, die man bezahlen soll. Aber die sind da noch dreister, denn sie behaupten einen (nach meiner Meinung eindeutig nicht gegebenen) "Vertrag" mit einer bestimmten Laufzeit, die sich dann automatisch verlängert!! Wer das also mal einfach so bezahlt, der darf sich ein Jahr später erneut über die Rechnung "freuen"!! Bei sowas würde ich übrigens nie direkt was von "Kündigung" schreiben, denn man kann nur Verträge kündigen, die es auch gibt. Wenn dann würde ich z.B. dazu sagen: "Höchst vorsorglich und hilfsweise kündige ich den meines Erachtens ohnehin nicht gegebenen Vertrag".

Die Seite genlogie.com gehört übrigens auch zu Internet Service, die Seite genealogie.de aber nicht (wobei das Prinzip bei genealogie.de aber das gleiche ist). Jürgen, das sind 2 ähnliche Seiten von unterschiedlichen Firmen, die aber doch irgendwie gleich sind. Perry, beide Seiten sind nicht so ganz neu. Gesine, da geht es aber wieder um genealogie.de bei dem Link:
http://hometown.aol.de/_ht_a/ageorgruf/genealogie.html

Willi Hofer, die Seite wie-alt-wirst-du-wirklich.com ist exakt identisch mit lebensprognose.com, das es auch weiter gibt. Ganz so neu ist wie-alt-wirst-du-wirklich.com übrigens nicht, und das ist auch längst nicht die einzige Abwandlung von lebensprognose.com, denn supertipps.info/live, von denen Venus irgendwelchen Mist gekriegt hat, ist gleich ein weiteres Beispiel. Die Überschrift von unserem Forum brauchen wir also nicht zu ändern, zumal wir das ja eh nicht so eng sehen, wenn hier auch mal andere Seiten vorkommen. Allerdings würde mir der Vorschlag von Alex Megalos "Altersberechnung und Abzocke" irgendwie sehr gut gefallen!!

Die Seiten sind in der Tat exakt identisch. Und die Idee von Venus, denen abwechselnd auf die verschiedenen Mail-Adressen was zu schicken, finde ich gut. Das würde ich auch machen, wenn ich die nicht schon kleingekriegt hatte!!

Die Mail von wie-alt-wirst-du-wirklich.com an Jürgen macht mich nachdenklich, denn da ist schon sein richtiges E-Mail drin. Dann wäre es also auch bei dem Bekannten von Susann vielleicht nicht ganz unmöglich, dass wer wirklich von denen eine Rechnung per Mail kriegt. Obwohl - ich wüsste da nicht, wie die an die E-Mail-Adresse kommen sollten. Aber da kann ich nicht sicher sagen, ob das nicht doch irgendwie möglich sein kann.

Susann, die Seite bei jurablog.com /meldung habe ich zwar schon mal gesehen, aber die scheinen das schon wieder aktualisiert zu haben. Da ist es also gut möglich, dass die demnächst auch mal das ganze Urteil haben. Wenn ich das Urteil mal hier hätte, dann würde ich bei Gelegenheit nämlich mal meine Schreiben aktualisieren.

Ralf, das mit der neuen Wohnung trifft sich bei dir gut. Spätestens nach dem Umzug wird Ruhe sein, das hat bei Birgit hier aus dem Forum ja auch geklappt. Ich würde dir aber raten, mal sicherheitshalber auf Venus zu hören und einen Antrag auf Einrichtung von Übermittlungssperren beim Einwohnermeldeamt zu machen, und das würde ich bei deiner neuen Wohnung wieder so tun. Und dann werden nur noch die SMS von denen übrig bleiben, und die lassen sich ja bestens ignorieren. Da ist Gesine das beste Beispiel!!

Und Ralf, da kann ich dich voll verstehen: "Ich bin inzwischen schon fast froh, auf DIE reingefallen zu sein. Immerhin habe ich in diesem Forum soviele neue nette (wenn auch nur virtuell) Menschen kennenlernen dürfen." - "Eine Erfahrung, die ich nie mehr missen möchte." Ich denke, hier sind doch einige (ich übrigens auch) über einen gewissen Punkt hinausgegangen, wo man mal irgendwo was schreibt und es einen etwas später dann egal ist, wie das alles weitergegangen ist.

Dieses Forum wird nicht geschlossen (na ja, schon allein deshalb nicht, weil es wohl spätestens Ostern voll ist und dann der Teil 4. dran ist)!! Und wie viele Teile es noch werden ist eigentlich egal, so dann und wann werde ich immer mal reinschauen. Sicherlich geht das nicht mehr allzu lange so intensiv wie jetzt, schon allein wegen der Zeit, aber ganz ohne dieses Forum kann ich mir nicht wirklich vorstellen.

Ich sehe das Thema hier auch nicht so eng, dass hier jedes Wort mit lebensprognose.com zu tun haben muss, denn da hätte ich schon so manchmal nicht über was Lustiges lachen dürfen, wenn ich da jetzt nur mal beispielhaft an die Beiträge von Steffi denke. Und außerdem möchte ich mal ganz deutlich sagen, dass gerade das auch ganz wichtig ist und nicht nur die Informationen hier im Forum. Wer noch richtig Angst hat, der versteht bestimmt nicht das, was wir ihm sagen wollen. Aber diejenigen müssen eigentlich nur mal was von Steffi lesen, dann bleibt ihnen nichts anderes übrig als zu lachen - und wer lacht, der hat keine Angst!!

Das Schlusswort für jetzt kriegt Steffi, die spätabends immer bestens in Form zu sein scheint. "Da kann man sich ja eigentlich nur krumm, schief und bucklig lachen!" - " Irgendwann gibt es dann ein großes "Wir-haben-Lepro-platt-gemacht"-Treffen!!" Und dann noch: " Außerdem lässt meine Fähigkeit grammatikalisch korrekte Sätze zu schreiben langsam nach!" - zu der späten Stunde ist das verständlich, aber Steffi, was zum Lachen kriegst du trotzdem noch hin...


Morgen/Mittag/Tach auch... oder so!

@M B

Na, da kann ich ja mal richtig stolz auf mich sein! (Eigenlob stinkt-Puh hier sollte sich mal wer waschen...) Ich gehe nur meinem Naturell nach und fasel/schreib, was mir grad in den Sinn kommt und ich kann noch Menschen damit glücklich machen!
Jetzt weiß ich wieder, warum man sich gern mit mir unterhält... Es gibt kaum einen der mehr Blödsinn daher labert, als wie ich! ;-)

Aber scheinbar haben "unsere Freunde" vorerst ihr interesse an mir verloren. Hab schon länger nichts mehr gehört!
Also! Wenn hier ein "Spitzel" mitliest: "Ich warte!!!! Mich seid ihr noch nicht los!"
Ich hoffe doch sehr, dass dieser Aufruf reicht, um mal wieder eine Antwort von euch zu bekommen, allerdings hätte ich gern mal eine vernünftige! DANKE!

Gestern hatte ich ein Link zu Genealogie in meinem Postfach... "Mit welchen Schtar sind Sie verwandt?"
Wos weiß denn ich! Und wissen will ich´s a net!
Allerdings kam der Link von einer mir bekannten Seite, auf der ich angemeldet bin. Jaja, dann scrollt man da runter und BINGO!
Ei, da sind ja die Kosten... "Nur" 60 Kröten! (Und ein hübsches Abo)
Wie M B schon sagt, diese Seite gehört nicht zu unseren Freunden, aber sie ist gleich aufgebaut und im Endeffekt ist es genau der gleiche Rotz!

Ich begreif das nicht. Ich mein, wenn DIE doch einfach mal einen Betrag von, sagen wir mal 3€ verlangen würden, dann würden doch viele sagen: "Ach komm schei* drauf, das möchte ich gern wissen... die 3€ sind es mir wert!"
Naja, mit 30/59/60/90€ kommt man natürlich "schneller" ans Ziel, wenn da nicht so´n paar miese Patenten auftauchen wie wir, aber bei dem Preis ist doch der Widerstand eine logische Folge!
Wie gesagt, bei 3€ -pffft-, was soll´s! Aber die Preise stehen in keiner Relation zur Leistung...
Aber ich hab da grad eine Idee... Ich hab doch noch irgendwo eine 2. Handynr. -beg-


@ MB

Mehr gibt es zur zeit nicht stelle es aber hier mal rein Pressemitteilung

vom Amtsgericht München

Überraschung bei der Berechnung der Lebenserwartung übers Internet
Nicht alles wird kostenlos angeboten - nicht alles muss aber auch bezahlt werden.



Versteckt sich die Zahlungspflicht in den allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann diese Klausel ungewöhnlich und überraschend und damit unwirksam sein, wenn nach dem Erscheinungsbild der Website mit einer kostenpflichtigen Leistung nicht gerechnet werden musste.


Die Klägerin betreibt diverse Internetprojekte und bietet auf Ihren Internetseiten verschie-denste Dienstleistungen an. Auf einer Webseite bot sie bis zum Oktober letzten Jahres die Möglichkeit, die eigene Lebenserwartung berechnen zu lassen. Nach Beantwortung be-stimmter Fragen wurden diese Informationen unter Heranziehung wissenschaftlicher Statis-tiken ausgewertet und das Ergebnis in Form einer Urkunde zum Download bereitgehalten.

Bei Aufruf der Seite gelangte der Internetnutzer zunächst auf die Startseite. Dort wurde die Dienstleistung beschrieben und auf Gewinnspiele hingewiesen. Auf der Anmeldeseite wurden die Leistungen und Werbemittel (Gewinne und Gutscheine) nochmals dargestellt und ein Registrierungsformular bereitgehalten. Unter der Eingabemaske für die Nutzerda-ten befand sich ein Link zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen, darunter befand sich der Anmeldebutton. Die allgemeinen Geschäftsbedingungen mussten zunächst durch extra Anklicken akzeptiert werden, dann war eine Anmeldung möglich. Etwas unterhalb des Anmeldebuttons befand sich ein mehrzeiliger Text, indem unter anderem auch auf den Nutzerpreis in Höhe von 30 Euro hingewiesen wurde. Die genaue Regelung dazu befand sich innerhalb der Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Die Beklagte ließ sich ihre Lebenserwartung berechnen. Als sie jedoch eine Rechnung über 30 Euro bekam, verweigerte sie die Zahlung mit der Begründung, sie habe nicht erkennen können, dass die angebotene Leistung auch etwas koste. Die Klägerin war der Ansicht, durch die Erklärung, die allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben, sei der Preis wirksam vereinbart worden.

Das AG München, vor dem die Klage erhoben wurde, wies diese ab.

Die Richterin nahm die betreffende Internetseite selbst in Augenschein und kam zu dem Ergebnis, dass dem Besucher zunächst bewusst vorenthalten wird, dass es um eine kos-tenpflichtige Leistung gehe. Er würde mit einem Gewinnspiel und einem Gutschein gelockt, ohne dass auf die Kosten hingewiesen würde. Ein Hinweis auf einen „kommerziellen“ Zweck allein reiche dafür nicht aus. Damit könnten auch Werbepartner gemeint sein, die durch die Adressensammlung aus dem Gewinnspiel profitieren. Eine Anmeldung sei ohne weiteres möglich, ohne die Mitteilung über den Preis, die sich unterhalb des Anmeldebut-tons befand, gesehen zu haben. Beim Anklicken und Bestätigen der allgemeinen Ge-schäftsbedingungen müsse nicht damit gerechnet werden, dass gerade hier sich versteckt die Zahlungspflicht befindet. Zwar können grundsätzlich auch Zahlungspflichten in allge-meinen Geschäftsbedingungen geregelt werden, aber in diesem konkreten Fall werde in den allgemeinen Geschäftsbedingungen die Vereinbarung erstmals als kostenpflichtiger Vertrag dargestellt. Insgesamt sei die Regelung in den allgemeinen Geschäftsbedingungen nach den gesamten Umständen, dem Aufbau und dem äußeren Erscheinungsbild der Webseite der Klägerin so ungewöhnlich und daher überraschend, dass sie unwirksam sei.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Urteil des AG München vom 16.1.07, AZ 161 C 23695/06


Hallo liebe Freunde,

heute möchte ich mich mal mit ein paar Fakten meiner fatalen Geschichte melden. Bin sehr wahrscheinlich der dümmste, gggg, dieses Forums.

Ich, bzw. meine Familie, habe mich im August 06 gleich 3mal mit richtiger Adresse und E-Mail angemeldet. Zweimal haben wir nach dem Inkasso-
schreiben bezahlt. Nur bei der 3. Rechnung habe ich Widerspruch eingelegt, da ich den Code nicht erhalten habe. Also konnte ich auch das Ergebnis
nicht offiziell abrufen. Trotzdem schickten unsere Freunde ein interessantes, sinnloses Ergebnis nebst Urkunde. Zwischenzeitlich bin ich natürlich
bereits beim Brief des netten GG angelangt, und warte sehnsüchtig auf den gerichtlichen Mahnbescheid. Was mich zur Zeit stört ist die Tatsache, daß
ich weder von GG, noch von der Anwaltskammer Berlin Antwort auf meine Schreiben bekomme. Mit einer Anzeige wollte ich eigentlich warten, bis GG
geantwortet hat. Da sich bei mir aber in letzter Zeit das Postfach mit Abzockermails überfüllt, werde ich nun doch diese Woche noch Anzeige erstatten.

Nun noch kurz zum Alter der Hereingefallenen, es scheint mir so, als ob viel junges Gemüse, lach, angeschmiert wurde und ich alter Esel, der mit
Riesenschritten auf die 60 zugeht, die Ausnahme ist. Für meinen Teil hoffe ich nur, daß unsere Schweizer mit ihrer Prognose nicht recht behalten,
denn sonst hätte ich nur noch 8 Jahre auf dieser schönen Welt.

Hoffentlich können wir bald, wie schon oben geschrieben, im Laufe des Jahres die Antilepro Party feiern.

Liebe Grüße Jürgen


@ All

Hallo Ihr Lieben,
vergeßt bitte nicht heute um 19:05 in RTL die Verbrauchershow anzusehen!
Unter anderem: "Internetabzocke"
Experte Markus Saller von der Verbraucherzentrale Bayern berichtet und warnt vor unglaublichen "Kostenfallen" und "Abzockseiten" im Internet.
Viel Spaß und Freude bei der Sendung wünscht Euch allen

Paul


@ all

Himmel S... Zement ,Warum bringen die immer nur von Lebenserwartung.
Die sollten auch mal die anderen Firmen nennen
Wir müßen einfach weiter an die Sender schreiben,damit auch mal darüber berichtet wird.

LG
Susann


Hall ihr alle,

ihr wart bestimmt alle dabei eben bei dem Beitrag in der Verbrauchershow?! Der kleine Film ging über die lebensprognose.de
mit Forderung 30€. Dann der Kommentar von Herrn Saller von der VZ, da hat er von 59 € gesprochen!!! Das heißt, es war vielleicht ein Versprecher, aber für die VZ
ist das alles eins!
Das Urteil des LG München zu lebensprognose.de lässt sich also sehrwohl auch auf unsere Freunde mit lebensprognose.com übertragen!!! Es ist ein
Präzedenzurteil!
Interessant für uns nochmal, es genügt also, wie wir hier auch meinen, die Widerrufsmail, man kann locker auf die Kosten für den Einschreibebrief verzichten!!
Wenn jetzt noch wer Angst hat, tja, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen!
Wenn es in den nächsten Tagen mal einen link zu dieser Sendung gibt bei youtube, wenn den jemand findet, bitte sofort hier reinsetzen!
Dann ham wer wieder was womit wir sie ALLE ärgern können!!

LG, Venus


Hallo Jürgen Simon,

um himmelswillen 3X gemacht...*gg* 2X bezahlt?, ist nicht wahr :-))
für eine derartige leistung geld zu bezahlen?!!
da muß dich der teufel geritten haben, oder?

ich muß ja auch zugeben, mein alter ist deinem sogar noch überlegen, aber auf die idee, zu zahlen, wäre ich im leben nicht gekommen.
ich habe sofort ,nach erhalt einer mail-rechnung, gegoogelt und habe diverse foren gefunden, es hat mich sehr beruhigt, das geht nun auch schon seit ende november so.

aber ich war so "schlau" nicht meine richtigen daten, sprich adresse, anzugeben, damit habe ich mir ne menge ärger erspart.

ich habe dann noch vor weihnachten meine mailaddy gelöscht, schweren herzens, aber notwendig.

das einzige was "unsere netten freunde" von mir hatten war eine gültige handy - nummer. die sms hielten sich in grenzen, denn sie kündigten dort immer ihre neuen mails an.

am anfang machte ich das wohl nötige widerspruchs-schreiben und es kamen nur die altbekannten standart-mails.

ich bin froh hier menschen getroffen zu haben, denen es genauso geht, ging wie mir, es regt am anfang, ohne wissen, doch sehr auf.... ich wollte das nun auch nicht gerade meinem mann auf die nase binden, muß ja nicht sein, oder?:-)

Paul, wenn du hier dir ein wenig zeit nimmst, lies ein wenig und du wirst bald merken, alle aufregung war ziemlich umsonst, vor allem aber dein "Geld", einfach nur ärgerlich.
ich bin sehr sehr vorsichtig geworden, was internet und "test" hier "test" da machen angeht.
ich benütze nun mein scroll einmal mehr. es lohnt auf jeden fall.

aber wenn du schon dabei bist, dann mach eine anzeige, ob du allerdings dein geld wieder bekommst, wage ich zu bezweifeln.

du wirst sehen, es wird dir dann etwas besser gehen. Fühl dich einfach nur wohl hier und melde dich einfach immer, wenn du nicht so recht weiterweißt.



V e n us , ja den bericht habe ich auch angesehen, ich denke auch, der herr von der verbraucherzentrale meinte auch damit die "lebensprognose", wegen der genannten 59.--€

ist doch alles der gleiche "mist"!
andere sendungen im fernsehen sahen sicher so ähnlich aus, sieht man dich das von BIZZ und "you tube" an.
ich muß sagen, es ist gut wenn die sender sowas oft zeigen, damit es viele menschen mitbekommen.

Nochmal: Wenn reingefallen, erstmal "google"
hier viel lesen und ein widerspruchsschreiben an die senden, es geht auch per mail, spart euch euer geld!
dann in ruhe aussitzen
hier und in den beiden anderen teilen talkingermany mit jeweils über 1.000 postings wenigstens stichwortartig durchkämmen.

M.B., ein ganz fleissiger und geduldiger poster hat diverse schreiben als muster hier reingestellt.

so, nun wünsche ich einen schönen rest-sonntag-abend :-)
lg gesine


@ Jürgen Simon

Hallo Jürgen,
daß Du auf diese Abzocker hereingefallen bist, da brauchst Du Dir wegen Deines Alters keine Vorwürfe machen. Mit 60 fängt das Leben an, singt doch Udo!
Weißt Du, ich bin ein noch viel größerer Esel, ich bin mit 72 Jahren auf Genealogie.de hereingefallen! Also, Du kannst wiedereinmal sehen, Alter schützt vor Thorheit nicht! Ich wollte nur über meinen Namen eventuell etwas Neues erfahren und bin denen auf den Leim gegangen.
Zuerst war ich natürlich geschockt, als die Email-Rechnungen eintrudelten, da ich die ganze Angelegenheit bereits vergessen hatte und fiel wie jeder andere auch aus allen Wolken. Dann das Übliche, Verbraucherschutz, befreundete Rechtsanwälte befragt, bei der Kripo Strafanzeige erstattet und schließlich hier auf dieser tollen Forumseite gelandet. Seitdem habe ich keine Probleme mehr mit diesen Geschäftemachern. Ich würde mich jedenfalls über ein gerichtliches Mahnschreiben sehr freuen. Vieleicht machen die mir ja wirklich diese Freude!

Also nimms gelassen!

In diesem Sinne mit den besten Grüßen

Paul


@ Gesine

Hallo Gesine,
mit "Paul, wenn Du Dir hier ein wenig Zeit nimmst.............." in Deinem Posting meintest Du doch bestimmt Jürgen Simon und nicht mich, den ältesten Esel in diesem Forum!

LG Paul


@ paul :-)

ja, ich fing ja richtig an, driftete dann aber , ich weiß auch nicht warum, auf P a u l um, das war natürlich nicht ganz richtig, gemeint habe ich natürlich jürgen S i m o n:-)

lach, jaja das alter, aber....ich fühl mich überhaupt nicht alt und wer hier unterwegs ist, der ist nicht A l t :-)

in diesem sinne

lg gesine


Hallo Paul,

ich möchte jetzt mal nichts zu unseren Freunden schreiben (hab auch derzeit nix wichtiges).

Vielmehr möchte ich Dir ein Kompliment machen, dass Du, trotz des nicht mehr ganz so jungen Alters, hier bei uns im Forum mitschreibst.

Leider gibt es immernoch zu viele ältere Menschen, die sich mit der Materie World Wide Web überhaupt nicht beschäftigen.

Das Du dadurch zwar auf diese Schweizer Deppen hereingefallen bist, tut mir leid, andererseits sieht man daran, dass es doch nicht nur die junge naive unwissende
Generation ist, die sorglos irgendwo draufklickt.

Mach weiter so, mit Dir, mir und all den anderen im Forum werden wir uns schon durchsetzen.

Grüsse

Ralf


Hi liebe Leute ,

habt ihr heute auf RTL die Verbrauchershow gesehen? Ging zwar um eine andere Lebenserwartung und um
Kindern. Aber man kann auch bei RTL Verbrauchershow nachlesen. Wenn man einmal Einspruch eingelegt
hat muss es danach genügen. Ich hatte se ja auch bei der ehemaligen Xentria und der Inkassostelle per Einschreiben
gemacht. Mußte aber lange warten auf Antwort.
Es kam auch ein Brief vom Anwalt ,aber ich sage es mir jetzt, es ist nur noch eine
Frage der Zeit und ich hoffe der Spuk ist vorbei.....grins Ich habe alle Schreiben kopiert
und Mails ausgedruckt. Was wollen sie dann noch machen?

LG
Christa


@ all

Hallo hier sind die Links zu den 3 Musterbriefe der Verbraucherzentrale Bayern, betreffend die Sendung Verbrauchershow in RTL heute abend!.

http://www.rtl.de/ratgeber/download/Musterbrief_1.pdf

http://www.rtl.de/ratgeber/download/Musterbrief_2.pdf

http://www.rtl.de/ratgeber/download/Musterbrief_3.pdf

Für meine Begriffe sind dies die besten Musterbriefe, da auch ein Bezug auf das Münchner Urteil aufgenommen wurde.

mfg Paul


Hallo Forum!!

Bevor ich jetzt was zu der RTL-Sendung sage, kommen erst mal Jürgen und Paul dran. Jürgen, du kannst dir vorstellen, dass ich mir das Lachen nicht ganz verkneifen konnte. Alter schützt vor Dummheit nicht. Aber zugegebenermaßen, Menschen sind nun mal so, egal wie alt. Öfter frage ich mich auch, wie ich selbst irgendwo so dumm sein konnte. Jürgen und Paul, in der Tat seid ihr wohl so ziemlich die Ältesten hier im Forum. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass auch etliche Ältere auf die reinfallen, nur gehen die nicht dagegen an und bezahlen - und kommen so auch nicht ins Forum!!

Ihr habt es immerhin noch nicht verlernt, euch diesen Machenschaften entgegenzustellen - wenn man denn erst mal merkt, was los ist. Zugegeben, Jürgen hat eine Weile gebraucht, um das zu begreifen. Aber wenn man schon einiges erlebt hat, dann muss man wirklich erst mal auf die Idee kommen. Und vor allem - ihr seid so ehrlich, euren Fehler zuzugeben, was längst nicht jede/r kann. Und außerdem könnt ihr beide so wunderbar über eich selbst lachen, was für mich ein Zeichen der Stärke ist.

Also, liebe Kinder, Jugendliche und so grade Erwachsene, das kann wirklich jedem und jeder passieren. Wenn ich selbst so was in der Richtung gesucht hätte, dann wäre vielleicht auch ich da reingefallen, denn wer rechtet denn schon mit so was!! Deshalb sage ich Jürgen und Paul hier auch mal ganz besonders Danke, denn ihr zeigt vielen jungen Menschen, dass sie nicht allein sind. Und Jürgen, das erste "Lebensprognose-Besieger-Fässchen" Bier habe ich mir schon schmecken lassen, nachdem die Freundin jetzt Ruhe hat, immer mit bösen Grüßen in Richtung Schweiz!!

Aber jetzt zu der Fernsehsendung, war zwar lebenserwartung.de und nicht lebensprognose.com, aber die Seiten haben exakt das gleiche Prinzip. Die Anwaltskanzlei sind die, mit der man den Steuerberater Heinz Höller immer wieder verwechselt:
http://www.hoeller-trusch.de/infoausg.php?id=81

In der Sache haben die von RTL exakt die gleiche Meinung vertreten,die wir hier auch haben. Interessant fand ich, dass der Herr von der Verbraucherzentrale Mails als ausreichen abgesehen hat (sonst haben die immer nur ein Einschreiben mit Rückschein empfohlen). Und gerade wegen lebensprognose.com funktioniert das bestens, denn die Standard-Mail, die zurückkommt mit eigenem Text noch dabei ist eigentlich die beste Eingangsbestätigung.

Was die Schreiben angeht, ist das mit Abstand das Beste, was ich bis jetzt von den Verbraucherzentralen gesehen habe. Es fehlt aber was zum Datenschutz. Da kann ich nur jedem raten, die Muster mal mit meiner Meinung dazu zu vergleichen (siehe vom 02.01.2007 im Teil 1.) und dann das zu tun, was man selbst für richtig hält. Ich werde jetzt bei Gelegenheit mal mein Muster überarbeiten und hier wieder reinstellen, denn das was vor 2 Monaten sehr gut war beginnt so langsam alt zu werden.

Allerdings fand ich den Teil der Gegenmaßnahmen in der RTL-Sendung etwas dürftig. Einmal was schreiben und dann alles ignorieren führt ja bekanntlich dazu, dass man bis hin zu Herrn G.G. aus Berlin das ganze Drama durchmachen muss. Leider haben die im Fernsehn nicht mal gesagt, dass man mit einer Strafanzeige gegen Internet Service (bzw. VitaActive Ltd. wegen lebenserwartung.de) was erreichen kann. Und auch was maln sonst noch so machen kann, um die aus dem Verkehr zu ziehen, das hätte mich sehr interessiert. Naja, hat sicherlich was gebracht, aber die Gegenmaßnahmen hätten besser sein können. Dann warten wir jetzt mal ab, was die nächsten Sendungen im Fernsehen so bringen.

Steffi, ehrlich gesagt glaube ich auch, dass die mit einem geringeren Preis als die 59 Euro mehr Geld machen könnten. Aber 59 Euro - das ist schon eine Summe, die ich nicht mal eben so für nichts ausgebe, da schaue ich doch etwas mehr nach und mache mich bei Google schlau. Mich würde mal interessieren, ob bei lebenserwartung.de mehr rauskommt, denn das kostet ja nur 30 Euro, und da zahlen vielleicht mehr "freiwillig" - oder vielleicht auch nicht!?

Venus, wer jetzt noch Angst hat, der schreibt ganz einfach mal genau hier rein, warum und wovor noch Angst da ist. Ich bin sicher, wir werden die passenden Antworten dafür haben...

Als Schlusswort gehen heute liebe Grüße an das Forum - und mal besonders an die beiden lieben älteren Herren, bei denen ich ja eigentlich fragen müsste, ob ich Du sagen darf.
Jürgen mit seiner unglaublichen (aber lustigen) "fatalen Geschichte", und Paul, der sich einfach mal so den "ältesten Esel in diesem Forum" nennt, seid herzlich gegrüßt von - M.B.


@Jürgen...

1x ist kein mal
2x ist 1x und 1x ist kein mal
3x ist mindestens 1x zuviel! ;-)
und 2x ist 1x und 1x ist kein mal!
-lach-

@Paul

Nur ein Esel weigert sich die Distel Unkraut zu nennen!
-grins-

An euch beide...
Fehler sind da, um sie zu machen und aus ihnen zu lernen!
Denn wer keine Fehler macht, hat nie gelebt!

Neugier tötet die Katze, aber die Befriedigung erweckt sie wieder zum Leben!!!

@M B

Schau mal in Dein Postfach... Ich hab Dir was Schickes dagelassen...
Bin mal gespannt, was Du davon hältst.
Vielleicht kann man das benutzen!

LG, Steffi!


Hallo, bin ich der Erste?


Ging ja leichter als ich dachte.

Also Old Man ist an Bord.


Hi zusammen!
Ich auch!


Hallo an Alle,

hab mich auch soeben wieder her gefunden.


Hallo an alle! Habe mir eben auch erstmal alle 3 Teile komplett kopiert und abgespeichert, sicher ist sicher!


Also, aktueller Stand bei mir:

letztes Schreiben (also das 2.) vom Inkasso Mitte November 2006, danach nichts mehr. Mitte Februar Anzeige erstattet, nichts mehr gehört.
bei meinem Schatz: Schreiben von Gunnar Gels Mitte Februar, er wollte sich dann wieder melden, hat er bis heute nicht getan.


Hier die aktuelle Übersicht der Konten von IS und DIS:

Xentria AG/Internet Service AG
Xentria AG Rechnung 17.08.06: Sparkasse Bodensee, BLZ 690 500 01, Kto. 24138513
Xentria AG Mahnung 30.08.06: siehe 17.08.06
Xentria AG Letzte Zahlungserinnerung 26.09.06: Volksbank, BLZ 684 915 00, Kto. 623008
Internet Service AG (ehem. Xentria AG) 11.01.07: Postbank, BLZ 600 100 70, Kto. 20607704 (am 25.01.07 ging Schreiben mit Bitte um Sperre an die Postbank)
Zentrale Abrechnung/Internet Service bis vor ein paar Tagen: SEB Bank, BLZ 500 101 11, Kto. 1593377501
Zentrale Abrechnung /Internet Service aktuell: Volksbank, BLZ 505 922 00, Kto. 104713621

Deutsche Inkassostelle GmbH:

DIS 13.10.06: Taunussparkasse Hofheim, BLZ 512 500 00, Kto. 42304425
DIS 15.11.06: Postbank Dortmund, BLZ 440 100 46, Kto. 951752463 (am 25.01.07 ging Schreiben mit Bitte um Sperre an die Postbank)
DIS (soll inzwischen ebenfalls geschlossen sein): SEB Bank AG, BLZ 505 101 11, Kto. 1573365405


Wer kann eine neue Bankverbindung von DIS liefern?


Hallo an alle!
Na das nen ich doch mal geil! Hab schon nicht mehr dran geglaubt!

An alle die noch nicht hier registriert sind ein lautes HALLO!

Nun kann der Kampf ja weiter gehen!Die stärkte Waffe haben wir ja nun wieder, und zwar unser geliebtes Forum!

Mein Stand: 2. Inkasso seid Ende April!


Lg Kampfzwerg


Hi @ all!
Bin auch wieder da!
Habe leider meine zugangsdaten verschmissen, aber fast den gleichen
Nick wie vorher!
Neuer Stand, habe eben am Telefon erfahren, dass ich anscheinend auch Post vom Anwalt habe.
Habs aber noch nicht gesehen, da ich noch im Büro sitze.
Aber so wie es aussieht, gehöre ich nun auch zum Club!


Muss mal wieder alles durchlesen, damit ich weiss, was ihr beim Anwalt gemacht habt!

HIIIIIEEEEEELFEEEEE!

Ich muss mir das Leben nehmen, da ich Anwaltspost bekommen habe!!!!!!!!!!!
:-))))))))))))))))))))))))))))))
Auf in den KAmpf!!!!!!!!!!!!!


Hi an euch alle!

Was für ne prima Nachricht..Forum funkt wieder...-))) die Freude ist groß...bin allerdings erst wieder am Montag hier, da ich jetzt erstmal paar Tage frei hab..aber eins ist sicher, wenn ich
am Montag komme, hab ich bestimmt wieder ne Menge zu lesen....:-)) SUPER!

P.S. Damit unser Forum kein zweites Mal geschlossen wird, sollten wir viell. mit gewissen Beiträgen bzw. mit gewissen Daten etwas diskreter umgehen...bestimmte Dinge sollten wir hier einfach nicht posten, dafür haben wir ja
unseren E-Mail Kontakt...soweit so gut. In diesem Sinne verabschiede ich mich schon mal in mein verlängertes Wo-ende...

Liebe Grüße an alle Daniela


Hallo alle zusammen


JUHU es geht wieder

Liebe Grüße

Susann


Hallo zusammen!

Auch ich hab seit einiger Zeit Ärger mit unseren Freunden von der Lepro.
In der letzten Mail drohten sie schon mit der Staatsanwaltschaft.
Auf Musterbriefe die man schickt oder Widersprüche reagieren die gar nicht.
Mir kommt das vor als wenn die alle paar Wochen Drohungen verschicken und gar nicht
registrieren was man schreibt. Ich hab jetzt die Schnauze voll und werde nicht mehr reagieren.
Denen könnte man wortwörtlich schreiben, daß sie einen am A.... lecken können, dann würde
auch nur so eine Standartmail kommen.
Mal gucken was als nächstes kommt, werde ich dann hier posten.
Und ich hoffe ihr kommt mich besuchen wenn die angebliche Staatsanwaltschaft mich wegen
Betruges einsperrt *lach*


Habe doch noch meine Daten gefunden!
Also, wie ich schon erwartet habe, war das vorhin angekündigte Schreiben wirklich von
der anwaltskanzlei Höller!
Das wird Spannend!


Achja, habe ich vergessen!
Ich glaube, diese Seite wurde hier noch nicht erwähn!
www.inkassodezernat.de

.....ist die Seite vom Höller!


Halloooooooooo miteinander!
HA!!!! Ich habe Post bekommen... Sie wollen mir ans Bein pinkeln, weil sie mir a)keine Post zustellen können und ich werde mich hüten die korrekten Daten mitzuteilen!
und b) ich angeblich von Anfang an eine Betrug geplant hätte... aha... wer besch***t hier wen?

Hier das (etwas veränderte/kommentierte) Orginal

Sehr geehrte Frau XYZ,

Sie haben sich am 2007-02-11 mit der eMail-Adresse Schnickschnack@ützelgrützel und Ihrer IP-Adresse *zungerausstreck* im Internet auf der Webseite lebensprognose.net (stimmt ja garnicht! war .com) angemeldet und haben die Allgemeinen Geschäftsbestimmungen akzeptiert. Aus dem dadurch zustande gekommenen Vertrag ergibt sich eine Forderung in Höhe von 59,00 Euro.

Eine Postzustellung haben wir aufgrund Ihrer falschen Angaben vom 2007-03-28 (Hä? hab denen garnicht geschrieben) nicht erwirken können, weshalb Ihnen diese Mahnung per eMail zugestellt wird. Da bis heute keine Korrektur dieser Angaben und auch keine Zahlung erfolgte, ist zu vermuten, dass bereits zum Zeitpunkt der Anmeldung die Absicht bestand, sich den Zugang zur kostenpflichtigen Dienstleistung zu verschaffen, ohne deren Entgelt bezahlen zu wollen. (Dazu muß man erstmal wissen, dass das überhaupt kostenpflichtig ist/war)
Nach § 263 StGB stellt dies einen Betrugstatbestand dar und ist strafbar!
(na da freuen wir uns doch, dass die Gesetzbücher auch anderen bekannt sind...)

Ihnen wird hiermit letztmalig Gelegenheit gegeben, den offenen Gesamtbetrag von 62,50 Euro bis spätestens zum 25.04.2007 zu entrichten. (da können sie warten bis sie abwechselnd schwarz, blau, grün, rot, violett und wieder schwarz werden...

Sollte diese Zahlung nicht, nicht fristgerecht oder nicht vollständig eingehen, werden wir ein Ermittlungsverfahren einleiten und den Vorgang umgehend der zuständigen Staatsanwaltschaft übermitteln. (ja, bitte bitte bitte!!!)
Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass hierdurch weitere Kosten entstehen werden, die Ihnen in Rechnung gestellt werden.
(Mal sehen wie lang die Herrschaften brauchen!)

Abschließend bleibt noch zu sagen, dass sie sich offensichtlich diesmal mit der Rechtschreibung Mühe gegeben haben... Immerhin ein Fortschritt. Ich hoffe, ich hab es vertretbar rausge"X"t, sodass hier kein Schaden entsteht...


Wir haben das gleiche Schreiben erhalten - bereits vor ca. 2 Wochen.
Viel Mühe mit individuellen Schreiben geben sie sich offensichtlich noch immer nicht :-)

Wir warten dann mal auf die Strafanzeige *däumchendreh*


@Blacksoul and all other user

Ich bin der Meinung das wir solche Briefe und andere inoffizielle Briefe/Schreiben per E-Mail verschicken!
Blacksoul- es ist nich bös gemeint aber ich denke ich spreche im Namen aller das wir froh sind das wir Talkingermany wieder haben!

Lg Kampfzwerg


Hallo ihr da draussen,
das große Hauen und Stechen beginnt. Schaut euch mal diese Seite an.

http://www.neue-oz.de/information/noz_print/stadt_osnabrueck/16349167.html?SID=364b01029e0b2b9ab187cefc33198c13


@Kampfzwerg

is scho recht...
ich schreib´s mir hinter die Ohren! :-)

@Old Man

Heidewitzga, da geht´s mal zur Sache!

bevor ich es wieder vergesse, würde ganz gern mal wissen, ob wir nu 2gleisig fahren wollen oder ob wir das weiterhin über Mails abwickeln?


Hi Leute,

schön das das Forum wieder auf ist. Habt ihr die Seite auch schon mal gesehen?

www.dialerdomains.tk Ganz viele Schmidtlein

Ach ja habe wieder eine Seite gefunden mit www.Lebenscheck.com und dort
kann man ein top Handy gewinnen. Stand unter einem Branchenbuchverzeichnis.

Ich habe bis jetzt nichts neues von G. Gels gehört. Letzte Aufforderung war ja bis 19.02.07 den Betrag zu
überweisen.

Ich hoffe sie lassen mich in Ruhe.

LG

Christa


Hallo Forum,
Gut, dass wir wieder da sind!
gruss, adrenalina


Hallo Freunde!!!!!!!!!
Ich bin ja so froh, dass unser Forum wieder online ist!!!
Viele Grüße,
Venus


Auch wenn es schon spät ist, aber einmal kurz melden muss ich mich heute auch noch. Endlich geht unser Forum wieder!! Ich verstehe jetzt auch, warum Martin Rack sich nicht mehr auf die Mail gemeldet hat, denn der wusste nämlich, dass es jetzt sehr bald weitergeht und dass wir das eh mitkriegen.

Es freut mich auch, dass unser lieber Old Man den ersten Beitrag nach der Pause gemacht hat und dass er die Registrierung problemlos geschafft hat!! Auch sonst finde ich schon einige im Forum, die nicht auf unserer Liste mit den Mail-Addys waren.

Sobald ich dazu komme, werde ich allen, von denen ich ein E-Mail gekriegt habe, mal Bescheid geben, dass talkingermany wieder da ist. Naja, sind natürlich wieder ganz schön viele, ein bisschen müssen die sich noch gedulden. Und bei Verbraucherrechtliches.de werde ich auch noch mal was schreiben.

Allerdings möchte ich jetzt schon mal darauf hinweisen, dass wir mit bestimmten Sachen vorsichtiger sein sollten. Außerdem können wir manches ja auch "virtuell auswandern" lassen.

Und wer möchte, darf sich bei mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de melden. Ich sammle dann die Mail-Addys, und wenn mal wieder was sein sollte, dann kriegen die alle Bescheid…

Jetzt aber für heute liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo Forum,
bin wohl heut der letzte der sich meldet (hatte Spätdienst)... Geil, dass das Forum wieder funktioniert!!!

Hier mal ein riesengroßes DANKE an MARTIN RACK!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Möge das Auferstandene uns laaaaange erhalten bleiben und tragen wir bitte alle dazu bei, indem wir bestimmte Daten einfach nicht mehr einstellen und auch NIE WIEDER einen Betrüger einen Betrüger nennen, selbst wenn er wirklich ein Betrüger ist... :-)
Liebe Grüße an alle
Peter


@ Old Man


Diesmal warst du schneller mit dem Beitrag der OZ.Bin da gestern nicht mehr zu gekommen ihn einzustellen.

Schade das dieser Herr nicht für unsere "Freunde" arbeitet ,denn dann wäre ich höchstpersönlich hingefahren und hatte ihn............
Der wohnt bei uns so ca.20 km weit weg


Allen einen besonders schönen Tag

Susann


Hallo ihr da draussen,
hier sind noch mal meine Gedanken zum "neuen" Forum.
An Martin Rack - vielen Dank

Heute will ich Euch mal meine Gedanken zum neuen Forum ( ich hoffe dass es bald sein wird ) mitteilen. Viele werden am Anfang nicht verstehen, was das mit unserem Forum zu tun hat. Aber lest bitte bis zum Ende.

Ich bin ein bekennender „ Montagsdemonstrant „ . Für euch Jüngeren: wir waren die, die montags in Leipzig für eine bessere Zukunft demonstrierten.

Am Anfang waren wir nicht so viele und es kam vor, dass wir auseinander getrieben wurden. Aber wir waren am nächsten Montag wieder da, und wir wurden immer mehr und die Übergriffe immer weniger. Am Ende waren wir so viele, dass man wohl überlegte mit Gewalt dagegen vorzugehen. Es wäre ein Blutbad geworden. Wir hatten es geschafft, und wir konnten friedlich um den Ring in Leipzig ziehen. In den Seitenstraßen standen sie aber immer noch und warteten, dass wir einen Fehler machen. Aber wir machten keinen. Einer unserer Rufe waren „ KEINE GEWALT „, und das war unsere Stärke. Trotzdem hatten wir noch Angst. – Angst um uns – Angst um unsere Familien – und Angst vor dem Morgen. Ja was passiert wenn wir morgen wieder an unserem Arbeitsplatz stehen? Es wurden Spitzel auf uns angesetzt, die der Partei- und Betriebsleitung meldeten wer montags nach der Arbeitszeit in Richtung Leipzig aufbrach. Aber weil wir diszipliniert waren, gab es keine Handhabe gegen uns. Es fiel uns nicht immer leicht unseren Frust unter Kontrolle zu halten, vor allem nicht, wenn wir bei unserer Demonstration an die „ RUNDE ECKE „ kamen. Das war der Sitz der Staatssicherheit. Hier kamen die Emotionen hoch. Auch bei mir (ich habe 1961 für zwei Jahre wegen Kriegsdienstverweigerung und Fahnenflucht im Zuchthaus gesessen). Aber unser Motto war –Keine Gewalt-. So steckten wir unsere Hand zu Faust geballt in die Hosentasche. Die die keine Hosentaschen hatte, hielten brennende Kerzen in ihren Händen. Wir waren uns sicher –ein Steinwurf- und alles wäre aus gewesen. Viele von uns hatten den „ 17.Juni 1953“ den „ Volksaufstand“ in Ungarn und den“ Prager Frühling“ noch gut in Erinnerung. Aber es passierte nichts- Wir hatten gewonnen. Wie es dann endete wisst Ihr alle.

Mit der Einheit kam auch das Internet zu uns.

Und damit sind wir wieder beim Thema. Wir haben es ohne Gewalt geschafft. Das sollten wir auch bei unserem neuen Forum anwenden, das hat nichts mit Angst oder Feigheit zutun. Geben wir unseren „Freunden“ keine Möglichkeit gegen uns und unser Forum vorzugehen. Es schützt uns und vor allen Dingen auch den Betreiber des Forums. Was wir von unseren „Freunden“ zu halten haben wissen wie auch so. Es ist leider so, dass man einen Verbrecher erst dann so bezeichnen darf wenn ein Gericht das so entschieden hat. Das ist der Preis der Demokratie.

Unser Forum sollte unsere Stärke demonstrieren. Wir wollen eine Plattform für alle Geschädigten sein. Wir sollten „ Neuen „ die Angst nehmen (so wie ihr sie mir genommen habt) und zusammenhalten.



Das sind meine Gedanken zum hoffentlich bald in einem neuen Forum


Guten Morgen,

hab gestern meinen 1. Inkassobrief bekommen. Na mal sehen. Meine Mutti meinte gleich na jetzt würde ich
aber mal bezahlen, bevor du irgendwann noch einen Eintrag in die Schufa bekommst.
Aber ich werde nicht bezahlen, ich habe immer noch den längsten Atem.


@ Alex Megalos:

Hast Du denn auch bei Xentria/Internet Service AG den Lebensprognose-Test gemacht oder bei VitaActive die Lebenserwartung oder noch was anderes? Der Höller ist doch für
VitaActive unterwegs gewesen oder?


Ich war bei Vita-Active.....


Hallo alle zusammen!

@Blacksoul und das restliche Forum natürlich:
Blacksoul,net bös sein, bekommst auch nen Lutscher! Nein, jetzt mal im ernst: Ich denke mal solche Schreiben machen wir in Zukunft mal per E-Mail. Das ging ja 1.5 Monate auch und warum soll es denn nun nicht mehr gehen!
Das Forum ist unsere Stärke und jenes dürfen wir uns nicht mehr nehmen lassen!
Was würde passieren wenn wir uns alle bei Lebensprognose auten!
Dann weiter verfahren wie die bekannten Musketiere: Einer für alle und alle für einen! Auch wenn wir uns persönlich nicht kennen! Falls wirklich einer ne Anzeige bekommt was wir mal nicht hoffen wollen, ein, zwei Euros hat doch jeder übrich, oder? Das würde keinem wirklich weh tun!
Und dann sollen sie mal kommen!

@old Man- Ehrlich gesagt würde ich manchmal lieber die Hand AUS der Hosentaschnehmen und .......!Denn Rest kann man sich denken!

LG Kampfzwerg


@ Hallo an alle,

habe gestern einen Brief vom RA B. Hoe**er aus Bonn erhalten. Letzte außergerichtliche Mahnung!!
Er will für Genealogie.de € 90.78!
Absender Inkassodezernat vom Herrn B. Hoe**er aus Bonn.
Ist jemandem von Euch dieser Herr schon mal wegen Inkasso bekannt? Die Bank ist die Postbank Dortmund.
Meines Wissens hat dieser Rechtsverdreher schon einmal unser Forum heftig attakiert!
Bitte um entsprechende Antworten, eventuell auch per Mail!

LG Paul


Wie immer am Abend gibt’s einen Beitrag von M.B. – heute erstmal mit 2 Links:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=87#comments
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=88#comments
Da habe ich mal was geschrieben, was alle beruhigen sollte, die aktuell wieder Mails von unseren "Freunden" gekriegt haben. Und da habe ich auch gleich darauf hingewiesen, dass talkingermany wieder geht, damit uns alle recht bald wiederfinden.

Aber es ist jetzt mal an der Zeit, an Martin Rack, dem Betreiber von "unserem" Forum, ein ganz besonderes Danke zu sagen. Denn eigentlich gehört "unser" Forum ja ihm. Ich hätte nie gedacht, für wie viele dieses Forum wichtig ist. Nun hatte ich öfter mein E-Mail ins Forum gesetzt und bin daher (eigentlich unfreiwillig) immer derjenige gewesen, der von vielen Leuten viele Mails gekriegt hat. Einige Mails haben mich sehr beeindruckt - vor allem wenn sich da jemand gemeldet hat, der nie selbst geschrieben hat. Aber hier mal beispielhaft für ganz viele ein schönes Zitat aus so einer Mail:

"Ganz am Anfang, als ich gemerkt habe, dass ich diesen dämlichen Test bezahlen sollte, habe ich ins Internet gekuckt und bin dann auch relativ schnell auf euer Forum gestoßen. das hat mich auf jeden Fall schon mal sehr beruhigt!! Aber geschrieben habe ich da nichts, nur immer fleißig gelesen ;) und das hat mir eigentlich auch dabei geholfen die ganzen Nachrichten zu ignorieren! Auch das Video von BIZZ hab ich schon gesehen.
Bis jetzt habe ich wirklich gar nichts gemacht wegen der Rechnung, ich hab zwar schon mal überlegt, ob ich denen schreiben soll und hab mir auch deine Vorschläge aus dem Forum kopiert, aber andererseits hab ich mich nicht getraut, weil ich das Gefühl habe, dass ich keine Argumente habe und die doch irgendwie im Recht sind mit ihrer Forderung, es ist zwar nicht fair wie sie mich zu diesem Test gebracht haben aber letztendlich hab ich ihn ja doch gemacht.....
Ich denke schon, dass ich die Nerven habe das auszusitzen und zu warten bis die aufgeben, vor allem weil ich ja jetzt nicht mehr allein dasteh ;)"

"Weil ich ja jetzt nicht mehr allein dasteh" - das sagt wohl alles. Da hat jemand noch etwas Angst und traut sich (noch) nicht so recht, was zu machen, aber vom Verstand her weiß er/sie genau, was zu tun ist. Es ist schon ein eigenartiges und ein schönes Gefühl, wenn da jemand sagt, dass wir da geholfen haben, ohne dass wir diesen konkreten Betroffenen jemals direkt angesprochen haben. Aber gerade solche Leute waren bei unseren Beiträgen im Forum immer mitgemeint, und da kann ich bestimmt für alle sprechen. Und auch hier muss nochmal ein Danke an Martin Rack sein, denn er ohne ihn gäbe es das Forum nicht!! Jetzt, nachdem das Forum zuletzt mal weg war, weiß ich es erst richtig zu schätzen!!!

Ich denke, wie sollten das Thema auch weiterhin nicht so eng sehen. Was wir hier für lebensprognose.com schreiben, gilt auch für alle anderen Seiten mit dem gleichen Prinzip. Und natürlich bleibt Alex Megalo(s) z.B. hier im Forum willkommen, auch wenn es bei ihm wohl um lebenserwartung.de geht und nicht um lebensprognose.com - aber das ist eigentlich egal. Wichtig ist, dass der Stil in diesem Forum so bleibt wie er immer war, und da ist talkingermany einfach optimal!! Wenn ich mal daran denke, wie hier Kinder und Menschen im Rentenalter sich austauschen, das hat schon was!!

Und sollten die es wirklich wagen, jemanden von uns anzugreifen, dann werden wir uns zu wehren wissen. Hier sind doch einige im Forum, die mal eben was in Erfahrung bringen können. Dann laufen die E-Mails mal wieder etwas mehr, bis dass auch das Feuer wieder aus ist - bzw. bis dass der Wind sich dreht...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hi MB....
Vielen Dank für deine aufmunternde Worte!
Bin wirklich erst spät dahintergestiegen, dass ich Lebenserwartung.de und nicht Lebensprognose.de bin.
Aber, wie du sagtest, handelt es sich hier um das gleiche Prinzip!
Bin mal wirklich neugierig, was weiter passiert.
Habe dem Anwalt geschrieben, dass ich sicher weiterhin keine Zahlung leisten werde
und nur auf den ger. Mahnbescheid warte, dem ich auch widersprechen werde. Habe ihm auch vorgeschlagen,
dass ich ihm diesen ausgefüllt schicke, (wie damals in der Mail) und ihm zur Unterschrift zukomen
lasse.
Habe aber bis jetzt leider keine Antwort.
Also, wenn ich darf, werde ich weiter berichten!


@Kampfzwerg
-erstmal tierisch eingeschnappt bin- *muahahaha*
Krieg ich einen Lollie mit Erdbeer-Sahne-Geschmack? (Dann red ich vielleicht wieder mit Dir) -lach-

Dann schließe ich mich auch mal noch dem allgemeinen "DANKE" an Martin Rack an!
Interessant finde ich ja, das aus ".com" schon ".net" wurde... Scheinbar gehen wir denen auf den Zeiger ;-)

@Alex Megalos
Ob "Lepro" oder "Leber" ist doch wurscht, es kommt doch immer auf´s gleiche raus... ach ja -besser spät als nie! ;-)

@all
Jawohl! Hier ist jeder willkommen, der mit dem Medium "PC" umgehen kann, der der doitschen Schprache einigermaßen mechtig ist und der reingefallen ist! Kommt und sammelt euch! Auf das wir sie PLATT machen!
LG und eine gute Nacht, Blacky (WUFF)/Steffi! ;-)


Kleiner Nachtrag...
Hab mir grad ein paar alte Beiträge durchgelesen und ich muß sagen, dass ich schon ganz gewaltig schmunzeln mußte!
Wer sich hier nicht aufgehoben, beruhigt, bekräftigt und erheitert fühlt, dem ist nicht mehr zu helfen!

In diesem Sinne "TALKINGERMANY" AN DIE MACHT!!!
LG, Steffi!


Guten Morgen!

Also, anscheinend schreibt dat Höllchen nur den "Leber"-Geschädigten bzw. den "Gen"-Geschädigten und nicht den Lepro-Geschädigten. Oder hat hier schon ein Lepro-Opfer
Post von dem Höllchen erhalten?

Übrigens habe ich bei web eine Nachricht bekommen (mit der Adresse hatte ich mich auch damals bei Lepro registriert) mit folgender Überschrift: "Testen Sie wie fit Sie wiklich sind " (man beachte, daß da ein r fehlt!!!), leider hat web
heute morgen ein paar Probleme und ich kann keine Mails alle nicht öffnen, aber ich versuche es nachher nochmal, würde mich ja mal interessieren, auf welche Seite mich das führt und welche Firma da im Impressum steht. Aber
da ich ja dazugelernt habe, werde ich den Test natürlich nicht machen, aber neugierig auf die Seite bin ich schon. Hat hier noch jemand diese Nachricht erhalten?


So, habe nun meine Emails wieder ansehen können und habe Euch das Ergebnis per Email geschickt, seeeeeehr interessant :-)


Hi an alle,

so, ich hab jetzt auch wieder den Weg ins Forum gefunden... Besser spät als nie ;-)

Perry


Hallo Forum!!

Der "Old Man" hat mich auf die Idee gebracht, so einige Mails von mir von der Liste auch hier reinzusetzen. Vielleicht gibt es noch einige, die wegen der Mail von DIS Inkasso etwas beunruhigt sind, aber auch das ist wieder eine der bekannten leeren Drohungen.

Die Mail ist nach 4 Monaten (!) Ruhe bei jemandem gekommen, von dem die keine Anschrift haben. Da teilt DIS Inkasso mit, dass die Zustellung der Mahnung "bislang erfolglos" war und fordern, die "aktuelle Adresse vollständig mitzuteilen". Soweit ist das ja alles schon bekannt, aber jetzt kommt auch noch was Neues, denn die Mail von denen geht so weiter:
"Sofern Sie dies nicht innerhalb von 5 Tagen veranlassen, werden wir eine Anfrage beim zuständigen Internetdienstanbieter bezüglich der von Ihnen bei Vertragsschluss angegebenen Email-Adresse 'XXXX@YYYY.de' tätigen.
Hier besteht der Verdacht einer unerlaubten Handlung durch Angabe falscher Daten (§ 823 BGB). Damit ist Ihr Internetanbieter zur Angabe Ihrer persönlichen Daten verpflichtet. In Kürze ist daher Ihre Identität und Adresse ermittelt! Die zusätzlichen Kosten dieser Recherche werden sich auf 18,80 € belaufen."

Danach drohen die wieder wie üblich und fordern, sofort das Geld zu bezahlen - aus den 59 Euro sind inzwischen etwas über 91 Euro geworden. Allerdings kommt dann wieder was relativ Neues, denn da heißt es in deren Mail:
"Außerdem werden im Falle der Nichtzahlung Ihre ermittelten Adressdaten sowie Daten über die mangelnde Vertragsdurchführung im Verzeichnis www.schuldnerverzeichnis.de gespeichert. Bedenken Sie nochmals die nachteiligen Folgen für Ihre Bonität, welche mit einem derartigen Eintrag verbunden sind!"

Naja, bis jetzt hat DIS Inkasso immer erst per Brief angefangen, und bis jetzt gab es noch nie was von DIS Inkasso nur per Mail, d.h. ganz ohne Brief. Wer also falsche Angaben gemacht hat, hatte bisher nur mit Internet Service zu tun. Nach der Ruhephase von 4 Monaten habe ich übrigens auch schon geglaubt, dass die den Fall vergessen haben. Aber man weiß hier nie was passiert. Und trotzdem, egal was passiert, vor denen braucht niemand Angst zu haben - denn auch das Amtsgericht München sieht bei denen keinen Vertrag:
http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
http://www.medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=572
http://www.medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=585

Nach meiner Meinung können die wegen Datenschutz keine Chance haben, über die Mail-Addy an die Anschrift zu kommen. Ich bin mir ganz sicher, dass der Mail-Anbieter nicht verpflichtet ist, irgendwas rauszugeben, denn wenn das gehen würde, dann hätte der Mail-Anbieter mit solchen Anfragen gut zu tun und käme zu nichts anderem. Und dann müsste es irgendwo eine rechtliche Grundlage dafür geben, dass die so an die Anschrift kommen - und die sehe ich nicht, zumal das wohl kaum in dem Vertrag mit dem Mail-Anbieter so geregelt ist. Wer aber ganz sicher gehen will, macht mal eine Mail an den Anbieter und fragt den mal.

Der Hinweis auf § 823 BGB ist nach meiner Meinung auch voll daneben. Der Wortlaut von § 823 BGB ist so:
"(1) Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.
(2) Die gleiche Verpflichtung trifft denjenigen, welcher gegen ein den Schutz eines anderen bezweckendes Gesetz verstößt. Ist nach dem Inhalt des Gesetzes ein Verstoß gegen dieses auch ohne Verschulden möglich, so tritt die Ersatzpflicht nur im Falle des Verschuldens ein."

Ich frage mich da nur, was da "widerrechtlich verletzt" sein soll - Leben, Körper, Gesundheit und Freiheit jedenfalls nicht. Eigentum kann auch nicht sein, weil dann müssten die eine berechtigte Forderung haben, und dazu hat das Amtsgericht München in dem Urteil ja gerade erst was gesagt. Also möchte ich auch da mal ganz spontan Entwarnung geben.

Und was www.schuldnerverzeichnis.de angeht, die Seite gibt’s zu meiner Überraschung tatsächlich. Aber schaut mal ins Impressum:
http://www.schuldnerverzeichnis.de/impressum.php
Das ist doch DIS Inkasso selber!! Übrigens sind die da komischerweise noch mit der alten Anschrift in Frankfurt und nicht in Eschborn. Gibt es DIS Inkasso jetzt sowohl in Frankfurt als auch in Eschborn? Und in Frankfurt kümmert man sich jetzt um schuldnerverzeichnis.de, wogegen in Eschborn die bisherigen Aktivitäten weiterlaufen? Auf jeden Fall ist das Impressum bei DIS Inkasso jetzt mit einer Anschrift in Eschborn:
http://www.deutsche-inkassostelle.de/?id=impressum

Naja, wenn hier im talkingermany-Forum auch wer betroffen ist, dann wisst ihr jedenfalls meine Meinung dazu. Und wer einmal vernünftig was geschrieben hat, dem kann nach meiner Meinung sowieso nichts passieren!!

Die Mail von DIS Inkasso zeigt mir übrigens, dass es immer besser ist, nicht alles total zu ignorieren. Ich würde auch auf diese Mail was schreiben, und zwar so ähnlich wie ich das am 02.01.2007 - 21:41 h im Teil 1. bei http://www.talkingermany.de/1202/ und am 14.02.2007 - 23:25 h im Teil 2. bei http://www.talkingermany.de/2046/ mal geschrieben habe...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


In der Zeit, als talkingermany nicht online war, gab es mal längere Zeit Ruhe vor denen. Vielleicht war das aber auch nur deshalb so, weil DIS Inkasso umgezogen ist, wie man hier sieht:
http://www.deutsche-inkassostelle.de/index.php?id=impressum
Naja. vielleicht waren die ganz einfach länger mit dem Umzug beschäftigt.

Aber auch jetzt sind es längst nicht so viele Inkassobriefe wie ich erwartet hätte. Möglicherweise sortieren die jetzt die zu offensichtlichen Widerständler aus und versuchen ihr Glück nur noch bei dem Rest. Schon länger gibt es die Vermutung, dass diejenigen, die sich energisch wehren, leichter ihre Ruhe kriegen als diejenigen, die ignorieren. Die Briefe von Herrn G.G. aus Berlin im Februar waren ja auch nicht an die gegangen, die denen immer wieder was geschrieben haben. Und diejenigen mit Strafanzeige haben bis jetzt wohl noch am besten ihre Ruhe gekriegt.

Ab so Ende März gab es eine Mail wegen lebensprognose.com an Leute mit richtiger Anschrift, in der es heißt:
"Da wir Sie als Kunden sehr schätzen, haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten. Aus diesem Grund geben wir Ihnen nun letztmalig die Möglichkeit, den offenen Rechnungsbetrag innerhalb der nächsten 5 Tage einzuzahlen: ..."
Dann kommt das Konto von denen, damals noch bei der SEB-Bank.

Und dann schreiben die noch einen "wichtigen Hinweis":
"Können Sie mit absoluter Sicherheit sagen, dass Sie Ihre Daten niemals auf oben genannter Internetseite eingetragen haben, teilen Sie uns dies bitte umgehend mit. Die gegen Sie geltend gemachte Forderung wird in diesem Fall als hinfällig betrachtet, jedoch bitten wir Sie eine Strafanzeige gegen Unbekannt, mit Hilfe der bei der Anmeldung übermittelten IP-Adresse, zu erstatten.

Sollte sich im Laufe der strafrechtlichen Ermittlungen herausstellen, dass doch Sie der Nutzer oben genannter IP-Adresse waren, so haben Sie mit strafrechtlichen Konsequenzen zu rechnen. Zudem werden wir in einem solchen Fall selbstverständlich weiterhin auf den Ausgleich des Gesamtbetrages bestehen."

Irgendwie gefällt mir dieser Hinweis, denn der kommt allen sehr entgegen, die das mit einer Strafanzeige auskontern können!! Überhaupt ist eine Strafanzeige gegen die immer gut. Ich muss da so grade an "mein Kind" Katrin und ihren ersten Beitrag hier im Teil 3. vom Forum denken. Darin schreibt sie:
"Aaaalso, für alle Neuankömmlinge:
Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen.
Die 3 Regeln für den Umgang mit unseren Freunden. Und - ganz, ganz wichtig! -
NICHT EINSCHÜCHTERN LASSEN und vor allem NICHT ZAHLEN!
So, das war das Wichtigste *grins* "

"Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen" - das meint Katrin dazu, und eigentlich kann das jetzt der Weg für alle sein - zumindest für diejenigen mit richtigen Angaben. Auf jede Mail von denen, wo was mit Strafanzeige drinsteht, kann man nämlich ideal mit einer Strafanzeige kontern!!

Interessant ist noch dieser Link:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/03/22/lebenserwartungde-macht-die-schotten-dicht/
Wenn man die Seiten iqfight.de bzw. lebenserwartung.de aufruft, dann kommen wunderschöne Hinweise, dass derzeit eine Anmeldung nicht möglich ist. Nur wird die Freude dadurch getrübt, dass es jetzt bei lebenstest.de weitergeht (mit Kosten von 59 Euro statt bisher 30 Euro!!), und es gibt eine neue Firma:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/02/online-service-ltd-beerbt-die-vitaactive-ltd/
Da hört sich Online Service für 59 Euro doch genauso an wie Internet Service für ebenfalls 59 Euro!!

Außerdem gibt es jetzt noch einige Links für diejenigen mit lebenserwartung.de oder ähnlich, die mit dem Anwalt aus Bonn zu tun haben, mit dem der Steuerberater Heinz Höller immer verwechselt wird:
Erstmal - das ist der Steuerberater: http://www.hoeller-trusch.de/aktuelles.php
Und das ist der Anwalt: http://hoeller.info/impressum/
Und bei diesen beiden Links geht es auch um den Anwalt (der Steuerberater hat mit dem Inkasso nämlich nichts zu tun):
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/05/verwirrung-bei-zahlungsaufforderungen-der-anwaltskanzlei-hoeller/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/12/rechtsanwalt-hoeller-mahnt-fur-lebenserwartungde/

Das Danke an Martin Rack hatte ich zwar schon, aber hier habe ich noch einen schönen Auszug aus einer Mail von Mitte März, wo jemand von den Jüngeren hier im Forum so denkt:
"Von diesen Foren bei XXXXX etc. halte ich nicht so viel, erstens finde ich die noch unübersichtlicher als unser altes und zweitens gefällt mir in den Foren der Ton nicht so! Bei unserem talkingermany, da wurde auch mal gelacht, Späße gemacht, man hat sich untereinander geholfen und das vermisse ich ein wenig bei den anderen Foren! Denn für mich gehören auch Leute wie Blacksoul (die glaub ich Steffy heißt? Ich blick bei den Namen nicht mehr durch :D) einfach dazu, die wirklich mal lustige Sachen schreiben, es hilft auch, wenn man mal kurzzeitig abgelenkt wird und einfach mal frei heraus lachen kann..."

Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Nach meiner Meinung kann das Forum hier auch so bleiben wie es ist. In meinem ersten Beitrag hier im Teil 3. vom Forum habe ich meine Gedanken dazu mal so gesagt:
"Letztens meinte mal Daniela: "ICH LIEBE DIESES FORUM...:-)))" - und da habe ich nur gesagt: Ich liebe dieses Forum ganz genauso!! Ich mag dieses Forum nämlich genauso wie es ist. Zugegeben, man kann "nur" normale Texte schreiben ohne großartige Formatierungen und so, aber gerade das finde ich so gut. Hier kommt es auf den Inhalt an!!"

Und das, was in anderen Foren andere über Private Nachrichten oder so läuft, das geht hier über Mails bzw. über die Liste mit den Mail-Addys. Eigentlich will ich auch weiter kein anderes Forum haben als unser Forum bei talkingermany...

Liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo ihr da draussen,

irgendwie ist es ein bischen "langweilig" geworden. Wenn ich da an alten Zeiten denke - da waren 15 - 20 Beiträge keine Seltenheit. Und heute? Aber vielleicht ist es so wie M.B. schreibt. Wahrscheinlich haben auch unsere Freunde die Lust an uns verloren. Ich habe gerade mal nachgerechnet, wenn ich wieder mal Post von denen bekommen muss. Zwischen der Rechnung und der letzten Zahlungserinnerung lagen 82 Tage. Von der letzten Zahlungserinnerung zu heute sind es erst 56 Tage, also so ca. in zwei Wochen müsste eigentlich wieder mal was passieren. EMails bekomme ich ja keine, weil die meine EMail Ad nicht haben.
Ich frage mich manchmal, was als all denen geworden ist, die hier auch mal geschrieben haben. Haben die aus Frust bezahlt, oder haben sie die Sch****e voll?
Wäre ganz interessant das mal zu erfahren.

Ein schönes Wochenende wünscht euch

***** der Old Man


Hallo Forum,

ich bins, R B. Leider hatte auch ich mein Paßwort nicht mehr im Kopf, da ich ein sogenannter Dauerlog-In gewesen bin.

Mein aktueller Stand: Seit Ende Jan. 07 nichts mehr von unseren Geiern aus der Schweiz gehört. Eigentlich schade, jetzt wo ein gebrochener Finger fast ausgeheilt ist, macht mir
das schreiben am PC wieder richtig Spass.

@M B

Du hast mir vor gut 6 Wochen per Mail prognostiziert, dass ich in den nächsten Tagen Post vom Inkasso kriegen werde! Wo bleibt die Post???

Kannst Du für mich nicht ein gutes Wort bei denen einlegen? :-))))))))))))))))))) (Achtung Ironie natürlich)

Zur späten Stunde, wünsche ich noch einen schönen Sonntag, Gute Nacht

Ralf B, ehemals R B hier im Forum.


@ Old Man


Wir sind alle da (nehme ich mal an )
Da sich unsere Freunde ja nicht rühren hat niemand etwas zu berichten.Mein Sohn hat am 15.01 seine Letzte Zahlungserinnerung bekommen (per Post).
Dann habe ich denen eine Standartmail von der Verbraucherzentrale geschickt und seit dem nix mehr von denen gehört..

Also können wir nur abwarten und Tee (Kaffee) trinken und hoffen das wir bald wieder etwas zu tun bekommen.

Viele Liebe Grüße und einen schönen Sonntag


Susann


Hallo ihr da draussen,

einen schönen Sonntagmorgen.
Habe gerade eine Seite gefunden für Opfer aus Hessen. Das Fernsehmagazin "defacto" sucht Betroffene aus Hessen. Da sind ja einige bei uns dabei, also folgende Seite anklicken

http://verbraucherrecht.blogg.de/

Einen sonnigen Sonntag wünscht euch
***** der Old Man


Hallo Forum mal wieder!!

Ralf, es wundert mich in der Tat, dass die sich immer noch nicht bei dir gemeldet haben, und ich frage mich nach dem Grund. Ist deine Akte wohl verschwunden oder beim Umzug der Inkasso-"Freunde" von Frankfurt nach Eschborn verlorengegangen? Oder haben die dich als zu widerspenstig eingestuft und lassen dich jetzt in Ruhe? Oder legen die jetzt eine längere Pause ein und schicken dir bald doch noch den Inkassobrief? Naja, wir werden sehen, wenn sich da was tut und du was kriegst.

Und der Old Man hat schon recht, im Moment ist es (noch) etwas ruhig hier. Aber das liegt auch daran, dass unser Forum hier erst einige wenige Tage wieder online ist und bei Google noch nicht so leicht zu finden ist wie vorher. Aber das wird sich bestimmt bald ändern, denke ich. Ich denke auch, dass einige von denen, die sonst hier geschrieben haben, noch nicht wissen, dass talkingermany wieder da ist. Aber auch das wird sich bestimmt bald ändern.

Wir hatten hier ja schon mal den Link zum Bundesverband der Verbraucherzentralen, der einige dieser angeblichen Gratisangebote im Internet hier mal zusammengefasst hat:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
Die Datei ist inzwischen aktualisiert, Stand ist jetzt der 27.03.2007. In einem Fall war am 17.04.2007 ein Verhandlungstermin, also dürfte die Datei demnächst nochmal überarbeitet werden. Einige Kostenfallen (z.B. iqfight.de, lebenserwartung.de und dein-fuehrerschein.com) sind auch inzwischen stillgelegt.

Das Prinzip dieser Seiten ist überall gleich, der Hinweis auf die fälligen Kosten ist bestens versteckt, daher auch die vielen Unterlassungsklagen und Unterlassungserklärungen der Verbraucherzentralen.

Deshalb braucht nach meiner Meinung auch keiner Angst vor irgendwas von denen zu haben. Die üblichen Drohungen sind das Inkasso bzw. der Mahnbescheid - und eben die Strafanzeige wegen Betrug. Inkasso versuchen die schon mal öfter - aber das ändert nichts daran, dass die erst mal eine berechtigte Forderung nachweisen müssen, und da ist das Amtsgericht München ja ziemlich eindeutig. Mahnbescheide gibt es nur in ganz ganz wenigen Einzelfällen - aber bei denen dürfte wohl immer ein Widerspruch gegen die Forderung im Mahnbescheid gelaufen sein. Außer das Verfahren beim Amtsgericht München (zu dem das Urteil ergangen ist) weiß ich auch keinen Fall, wo die vor Gericht gegangen sind. Und eine Strafanzeige von denen gegen die Betroffenen kann ich mir absolut nicht vorstellen, wo doch schon so viele Anzeigen gegen die laufen. Aber dazu habe ich in den letzten Tagen hier schon etwas mehr geschrieben:

Also gibt es nach meiner Meinung wirklich keinen Grund für irgendwelche Angst!! Ich finde, wer denen einmal vernünftig was geschrieben hat, der hat kaum noch was zu befürchten. Ich selbst habe alles per Mail gemacht und auf Einschreiben usw. verzichtet. Eine Strafanzeige gegen die macht in vielen Fällen Sinn, und so ist auch in dem Fall von mir Ruhe eingekehrt. Wer noch mehr von mir dazu wissen will, darf mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de was mailen.

Übrigens habe ich die ganzen Bankverbindungen von Internet Service hier mal aufgelistet:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=88#comments
Das sind immerhin 7 auf einen Streich, und da wird auch schon öfter mal das Konto von denen aufgelöst. Auf diese Weise ist schon so manche Zahlung an die gescheitert, was mich irgendwie freut.

Etwas nachdenklich macht mich diese Pressemitteilung vom Bundesverband der Verbraucherzentralen von Ende März 2006 - inzwischen haben wir April 2007, und die machen immer weiter:
http://www.vzbv.de/go/presse/695/8/36/index.html
Allerdings gibt es auch das hier:
http://www.baden-online.de/news/artikel.phtml?page_id=67&db=news_lokales&table=artikel_ortenau&id=8973
Die Sache ist gelaufen im Jahr 2002 - und erst jetzt Ende 2006 ist das Verfahren soweit, dass Anklage erhoben wurde, und frühestens im Herbst 2007 ist mit einer Entscheidung über die Hauptverhandlung zu rechnen. Wir werden uns also wohl noch etwas gedulden müssen...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


Moin


Wollte mich gerade einlogen aber leider hab ich mein passwort vergessen naja so hab ich mich neue angemeldet. Statt DocPsycho jetzt Psycho :-)

Bei mir ist seit über 2 monaten ruhe nach dem 2 Inkasso schreiben ich glaub die haben es endlich vertstanden. :-)


@ Old Man

Hallo Klaus, besten Dank für den Tipp. Habe mich bei Herrn Geburtig gemeldet, bin gespannt, ob die an meinem Problem Genealogie.de interessiert sind.
Werde Euch Alle auf dem laufenden halten sobald sich in dieser Richtung etwas Positives ergibt.

V.G Paul


Hallo,

habe heute einen Link gfunden, der uns "Reingefallenen zwar nicht mehr viel nützt, aber andere schützt.
Schaut selbst:

http://www.netzwelt.de/software/4388-officer-blue.html


Hallo zusammen!

Habe endlich auch mitbekommen, dass alles funktioniert!

Neues habe ich leider noch nicht zu berichten, wollte nur mal HALLO sagen


Lieben Gruß
Jenny


Hallo Forum!!

Auch wenn Jenny diesmal nichts Neues sagen kann, ist es immer wieder schön, was von ihr zu hören!! Schade, dass der Anwalt B. aus Gießen bzw. dieser Kollege M. von dem immer noch nicht geantwortet haben. Aber vielleicht werde ich mich da bald auch mal bei dem melden, mal sehen.

So, inzwischen habe ich mal allen, von denen ich ein E-Mail hatte, kurz was gemailt. dass talkingermany wieder online ist. Außerdem ist Teil 1. von unserem Forum bei mir schon wieder auf der zweiten Seite bei Google, wenn man einfach nur "Lebensprognose" da eingibt. wird wohl nicht mehr lange dauern, dann ist das Forum wieder auf der ersten Seite bei Google, und dann werden wir auch wieder genauso schnell gefunden wie vorher.

Außerdem fällt mir was auf, wenn ich diese beiden Links mal vergleiche:
http://www.deutsche-inkassostelle.de/index.php?id=impressum
http://www.schuldnerverzeichnis.de/impressum.php
Jetzt ist schuldnerverzeichnis.de auch in Eschborn!! Letztens war die Seite noch in Frankfurt bei der alten Anschrift von DIS Inkasso. Übrigens ist das jetzt auch schon die dritte anschrift von DIS Inkasso in weniger als einem Jahr. Und wenn man die Angaben von den beiden Seiten vergleicht, dann ist vollkommen klar, dass das beides genau das gleiche ist...

Liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo ihr da draussen,

3.Teil auf Seite 5

LG
***** der Old Man


Ich nochmal,

hier könnt ihr die Begründung für die Verleihung des

" Schwarzen Schafes"

nachlesen.

http://www.z-pr.de/index.php?option=com_content&task=view&id=308&Itemid=8&lang=de&bcat=

***** der Old Man


Von mir auch mal ein kurzes RE im Teil 3 :-)

DIS hat uns ja mit Zusendung der Geburtsurkundenkopie "aus dem Programm" genommen. Trotzdem läuft noch die Anzeige, da habe ich
noch nichts weiter von der Kripo/Staatsanwaltschaft gehört.

Schade ist, dass man denen scheinbar noch immer nicht so richtig beikommen kann - ich habe immer mal wieder aufploppende Seiten mit
"wann wirst du sterben"....
Ist halt so, wenn man den linken Arm abschlägt, kommen 2 Neue.


Danke das ich diese Seite gefunden habe.

Hab mir schon gedacht das da nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Hab das gleiche Problem wie alle hier.

Also sollte ich jetzt am besten zur Polizei gehen und gegen die Internet Seite Lebensprognose.net

Anzeige erstatten? Oder wie genau läuft das ab.

Danke schon mal im vorraus


Hallo 'Forum,

welch eine Freude, es gibt "UNS" wieder. Danke an den Macher. :-)
Ich habe bisher nie wieder was gelesen von unseren "Freunden" und das war zuletzt Anfang Februar.

Aber, ich bekam auch mal wieder ein "Spam", hüppen die nun auch schon auf die zahlreichen Kochsendungen auf?
NAtürlich kann man da auch Geld machen, es gibt aber unzählige links mit "kostenlosen" Rezepten, warum also 98.--€
bezahlen?

Kopie:



Kochen wird zum neuen Volkssport in Deutschland.
Überall wird gekocht. Im Fernsehen, auf der Bühne und natürlich bei ihnen zu
Hause.

Möchten Sie auch einmal so kochen wie die Starköche im TV? Es ist
möglich . laden Sie sich hier fast 30.000 kochfertige Rezepte
herunter:

http://www.starkoch-rezepte.com




Viele Grüße,
Ihre Starköche

und auch immer noch einen "Lebenstest" kommt da , von einer Andrea:



Sie möchten wissen wie alt sie werden?
Oder wollen sie erfahren wie sie durch gesünderes Verhalten länger Leben
können?

Das alles erfahren sie unter:
http://www.teste-dein-alter.com

Testen sie wie sich ihr Leben durch Änderungen in ihrem Verhalten verändert.

- einfach Anmelden
- Email bestätigen
und schon kann es mit dem Test losgehen

Mit freundlichen Grüßen
http://www.teste-dein-alter.com

Also alles wie gehabt. Traurig, die machen doch grad was sie wollen und keiner kann die "Ehrenwerten Geschäftsleute" offenbar bremsen! :-(

Einen wunderschönen Vorsommerabend wünscht
Gesine :-)


Hallo ihr!!

So, nachdem ich auch endlich mal wieder meine Emails checken konnte (wahnsinn, wie viele sich in zweieinhalb Wochen ansammeln), musste ich natürlich auch mal wieder hier schreiben!! Klasse, dass es unser Forum wieder gibt!!

Bei mir gibt es nichts Neues, MB weiß ja, was bei mir ein wenig los war mit lebensprognose...

Hab bisher immer noch nicht mehr bekommen als die Letzte Zahlungsaufforderung :)

Liebe Grüße an alle!!


HALLO, welch Freude, ihr seid ja wieder da! Habe mir schon Sorgen gemacht, dass SIE doch gewonnen haben, denn in
anderen Foren/auf anderen Seiten erfährt man nicht wirklich viel, da wird wie oben schon gesagt, rumgestritten oder
die Reinfaller als dumm bezeichnet oder der gute Rat gegeben einfach zu bezahlen...

Ich habe nun vor 3 Wochen eine Mail bekommen, in der mir mitgeteilt wird,
dass SIE ein Ermittlungsverfahren einleiten gegen mich und den Fall der Staatsanwaltschaft übergeben...
Betrug Betrug, da ich nicht meine richtigen Daten angegeben habe :-)
Ich soll auf des Konto bei der SEB überweisen... oh ich sehe gerade bis 10.04. hab ich Frist...

Komischerweise bekomme ich auch an die Mail-Adresse, die ich denen gab, die eigentlich keine wirkliche ist von mir,
andauernd Spam-Werbung... An der letzten Mail hingen noch frech die AGBs mit Datenschutzerklärung dran, dass SIE
niemals die Daten weitergeben... haha...

Macht weiter, hoffentlich bleibt das Forum erhalten (bis zum bitteren Ende)


@ Alle

Es gibt eine neue Seite, die absolut baugleich zu genealogie.de ist - http://www.ahnen-portal.de/ - . Admin C ist die allen bekannte Dame Ma*ina W*gn*r.
Die Dame soll in einer öffentlichen Einrichtung mit Kindern arbeiten und sehr menschenscheu sein. Hat sie ihrem Arbeitgeber gegenüber etwas zu verbergen?
Vielleicht weiß der ja gar nichts von dem lukrativen Nebenjob!!
Ansonsten habe ich nur zu berichten, daß ich Post vom Abmahnanwalt B*r*s Ho*lle* bekommen habe. Zahl-Termin für die letzte außergerichtliche Mahnung ist der 7. Mai 2007, aber da gibt es bestimmt kein Geld,
gegebenenfalls ein Anzeige wegen Beihilfe zum Betrug!

Übrigens vom Ola* T*nk habe ich auch eine Mail mit Anhang erhalten, offensichtlich eine gefälschte. Die habe ich ausgedruckt und dann mit Anhang sofort gelöscht.
In der Mail selbst sind keine Daten aufgeführt, allerdings war die Mail schon 2 1/2 Stunden vor der richtigen Computerzeit eingetroffen, bei mir ging sie um 14:15 Uhr ein und auf der Mail stand 16:41 Uhr. Da hat wohl einer an seiner PC-Zeit gespielt
V.G. Paul


Hallo zusammen!!

So langsam ist wieder mehr los hier im Forum, und das freut mich. Katrinlein, "mein Kind", sagt ganz lieb Hallo, MaHi, Gesine und Paul melden sich mit guten Beiträgen zu Wort - es ist schon fast wieder wie vor der technisch bedingten Pause. Obwohl - "Old Man" liest jetzt nicht nur, sondern schreibt auch. Und bestimmt denken auch so manche andere darüber nach, ob sie nicht auch selbst was Nützliches schreiben können. Auch das würde mich nämlich freuen.

Katrinlein hat die in der Zwischenzeit ganz ordentlich in die Zange genommen, und bei ihr bin ich ebenso wie bei Ralf mal sehr gespannt, ob und wann sich da noch wer meldet. Schon länger habe ich die Vermutung, dass diejenigen, die sich ganz energisch wehren, die zur Ruhe zwingen können. Ich halte es schon für möglich, dass Katrinlein und Ralf jetzt nie wieder was von denen kriegen werden. Noch klarer als es "mein Kind" gemacht hat kann man denen nämlich nicht sagen, dass die kein Geld sehen werden. Und wenn es schon ein Kind schafft, die richtig in die Enge zu treiben, dann sollten das die etwas Älteren eigentlich erst recht können!!

Richard, zum Thema Strafanzeige findest du hier im Teil 3. und auch in Teil 2. und Teil 2. vom Forum mehr als genug. So ziemlich am Ende von Teil 2. habe ich mal ganz genau gesagt, wie ich die Strafanzeige in meinem (Gast-)Fall durchgezogen habe. Die Strafanzeige macht übrigens insbesondere dann Sinn, wenn die eine Anschrift haben und Briefe schreiben können. Ansonsten kann man auch ignorieren. Aber erst sollte man denen nach meiner Meinung unbedingt einmal vernünftig was schreiben. Muster gibt es genug, und die von mir sind auch hier im Forum.

Isabel, wegen der Mail von denen habe ich in der letzten Zeit hier so einiges geschrieben. Die haben auch einige gekriegt, die auf der E-Mail-Liste waren, als talkingermany nicht auf Sendung war. Die Drohungen sind eigentlich immer Inkasso bzw. Mahnbescheid und eben die Strafanzeige von denen. Aber wenn du die Beiträge etwas weiter oben gelesen hast, wist du merken, dass die dir nur Angst machen wollen!!

Und das Konto von Internet-Service bei der SEB-Bank scheint es jetzt nicht mehr zu geben, die sind jetzt wohl bei der Volksbank Dreieich eG in Langen (Hessen). Allerdings scheint DIS Inkasso immer noch bei der SEB-Bank zu sein.

Irgendwie spielt sich jetzt, wo auch das Konto in Hessen ist, wirklich alles in Hessen ab. Die Briefe waren ja auch alle in Darmstadt abgestempelt...

Liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo!

Ich habe gestern Post von der Kripo bekommen, denen fehlen meine ganzen Unterlagen, die wurden nicht mit weitergeleitet von der Stelle, wo ich die Anzeige online gemacht habe.
Ich versuche schon den ganzen Morgen, die Dateien zu mailen, aber die Mails kommen leider immer wieder zurück. Naja, ich warte ja auch erst seit dem 09.02.07 auf eine Bestätigung der Anzeige...


Das ist aber ganz seltsam!
Bei mir wollte die Frau Löprich (KRIPO) auch Unterlagen, da hat
aber alle gefunkt!
Vielleicht ist deren Mailbox schon etwas überlastet???
Wäre kein Wunder, bei dem Mist, was unsere Freunde sich da aufgehalst haben!


Ja, Alex Megalos, ich denke auch mal, dass die Mailbox bei der Polizei schon mal überlastet ist. Vielleicht sollte Sandra aber auch einfach mal statt einer ganz großen Mail zwei nicht ganz so große machen. Das habe ich bei der E-Mail-Liste auch öfter so gemacht, damit nicht gleich alle Postfächer überlaufen.

Es ist schon auch gewaltig, was da alles aufläuft und was die Polizei in Frankfurt alles so kriegt bei den ganzen Strafanzeigen gegen diejenigen, die diese Seiten im Internet betreiben. Leider dauert das alles länger als wir das gerne hätten, aber da müssen wir durch. Aber ich bleibe davon überzeugt, dass es nur eine Frage der Zeit ist, wann die vor Gericht kommen und die Strafanzeigen den Erfolg haben, den wir uns alle wünschen!! Deshalb kann ich auch nur allen raten, über eine Strafanzeige gegen die nachzudenken. Und bei Bedarf kann man eine Strafanzeige auch erweitern und ergänzen. Aber das wisst ihr ja schon, denn das habe ich ja schon öfter geschrieben.

Und inzwischen ist auch hier der Beitrag von mir freigeschaltet:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=39#comments

Übrigens gibt es auch jetzt noch Leute, die gerne auf die E-Mail-Liste möchten, obwohl die Liste jetzt nicht mehr so wichtig ist, wo wir ja das Forum wiederhaben. Aber manche Dinge können noch nicht so öffentlich im Forum geschrieben werden, und so lebt die Liste weiter...

In diesem Sinne für heute liebe Grüße an alle!! - M.B.


Nee, ist ja die Kripo hier bei mir vor Ort, die mich angeschrieben haben und die Dateien haben möchten. Ich habe alles in 5 Teilen geschickt, aber selbst die Ankündigung, daß ich gleich die Dateien schicken werde,
kam zurück. Und das ganz ohne Dateien. Es kommt die Meldung User unknown. Ich habe ihr inzwischen ein Fax geschickt, sie möchte mal bitte prüfen, warum ihre Email-Adresse unbekannt ist. habe aber leider noch keine Antwort.


Moin,
da freue ich mich aber, dass es das Forum wieder gibt.
Zu meinem Stand, ich habe mich gewehrt, immer wieder zurückgeschrieben und seit mitte Januar nichts mehr von denen gehört und hoffe das bleibt auch so.
Ich hatte das volle Programm, alles bis zum zweiten Inkassobrief.
Liebe Grüsse
lynni


Hallo alle zusammen...auch ich lese kräftig mit..:-) dachte mal wieder, dass ich mich kurz zu Wort melden könnte...bei mir hat sich nichts neues getan. Seit 24.01.07 hab ich nichts mehr von unseren Freunden gehört...was mich ehrlich
gesagt auch nicht weiter stört..:-))) in zwei Wochen hab ich sowieso einen anderen Namen und zieh um. Mal sehen ob sie mich da noch finden...-))) Der Grund aber, weshalb ich heute schreibe, ist
folgender...habe soeben online in der Zeitung "Schwäbisches Tagblatt" (Tübinger Kreiszeitung) einen Bericht über unsere Freunde gelesen..da man diesen Bericht nur lesen kann, wenn man Zugangsdaten hierfür hat, sprich ein
Abonnement der Zeitung besitzt, kopier ich den Beitrag einfach, und stell ihn hier rein. Nochmal für die Neuankömmlinge zur Beruhigung..:-)) In diesem Sinne...noch einen sonnigen Tag! LG Daniela

"Abzocken mit Lebensprognosen


Jetzt also noch eine Inkassodrohung. Trudelt da tatsächlich ein Brief von der „Deutschen Inkassostelle“ mit Sitz in Eschborn ein, doch bitteschön 92,13Euro auf ihr unten genanntes Konto zu überweisen. Für was? Für nichts. Die Internet Service AG forderte seit Dezember mit Mahnung und zweiter Mahnung und Drohung insgesamt 59Euro plus Mahngebühren. Weil ich an einem „exklusiven Lebensprognosetest“ über das Internetportal www.lebensprognose.com teilgenommen hätte.

Kurz nachgedacht: Lebensprognosetest? Stimmt, eines dieser ungezählten lästigen Popups im Internet, die dir die Sicht auf den Bildschirm versperren. Hab ich tatsächlich mal reingeschaut. „Wollten Sie immer schon wissen, wie alt Sie werden?“ fragt der Lebensprognose-Popup. Jo, warum nicht? „Rauchen Sie?“ Klick ich schön auf „Nein“. „Wie oft treiben Sie Sport?“ Ein- bis zwei Mal die Woche. Belanglose Fragen. Am Schluss noch die Frage, ob ich eine Auswertung möchte, dann solle ich Bankkonto-Verbindung, Adresse und so weiter angeben. Pfft! Der nächste Klick war das „x“ rechts oben auf der Menüleiste – raus aus dem Ganzen. Den Hausarzt fragen, wie alt ich werde. Und dann kommt nach Wochen tatsächlich eine E-Mail – woher haben die meine Adresse? – von der Internet Service AG mit den Rechnungsforderungen, da ich eine Dienstleistung von ihnen in Anspruch genommen habe. Was denn für eine Dienstleistung?

Was nun? Den Verbraucherschutz fragen! Die von mir geschilderte Problematik sei „aufgrund einer Vielzahl ähnlich gelagerter Verbraucherbeschwerden hinlänglich bekannt“, versichert mir ein Mitarbeiter der Verbraucherzentrale in Berlin und teilt mit „dass wir gegen den verantwortlichen Internetanbieter bereits ein Abmahnverfahren hinsichtlich der irreführenden Gestaltung der Website eingeleitet haben“. Aha! Was tun also? „Nix, die Rechnungsanforderungen einfach ignorieren!“

Eine Anzeige bei der Polizei in Tübingen aufzugeben, bringt nichts, da die Internet Service AG in der Schweiz sitzt und daher nicht gegen sie ermittelt werden kann. Aber trotz Inkassodrohung rät auch die Polizei: Ruhig bleiben, nicht zahlen! Die Betreiber wüssten selber, dass sie gerichtlich keine Chance hätten. Solche Anbieter leben davon, dass sich Kunden einschüchtern lassen und die Rechnung letztendlich doch bezahlen. Ein Inkassobüro kann übrigens jeder aufmachen. "


Es finden sich immer mehr wieder hier ein, und bestimmt weiß auch bald jemand mal wieder was richtig Neues zu berichten. Lyn Lustig könnte ein weiteres Beispiel sein, wo die wegen der heftigen Gegenwehr einsehen werden, dass bei ihr nichts zu holen ist. Unsere "Kampfbestie" Sandra ist ja so ein ähnlicher Fall.

Im großen und ganzen richtig finde ich auch, was das "Schwäbische Tagblatt" so schreibt. In der Tat, man kann ignorieren, aber nach meiner Meinung ist die Gegenwehr besser. Denn diejenigen, die ignoriert haben, haben von Herrn G.G. aus Berlin was gehört. Aber an diejenigen, die sich gewehrt haben, hat sich Herrn G.G. nicht rangetraut - siehe z.B. Sandra!!

Und was die Strafanzeige angeht, da scheint die Zeitung nicht über das Sammelermittlungsverfahren in Frankfurt am Main informiert zu sein. Eine Anzeige bei der Polizei bringt nämlich schon was, da bin ich selbst mit meinem (Gast-)Fall ein gutes Beispiel.

Daniela, vielleicht solltest du der Zeitung mal eine Mail schreiben...


Hallo Ihr Lieben...

freu Mich sehr das die Seite wieder " on " ist....und einen lieben Gruss an alle Geschädigten. !!!!
vieleicht sollten wir einen Anti-Leproclub gründen....grins...
oder einfach mal ne Butterfahrt zu diesem Verein veranstalten...lach...

nun,der Stand der Dinge bei Mir ist....nachdem diese Seite lange nicht on war...hab ich unendlich viele SMS und Mails von dem Haufen bekommen
doch ich werde NIE und NIMMER reagieren....
einen Brief bekam ich vor ein paar Tagen,in dem stand....ich hätte da noch was zu bezahlen...weil ich angeblich bei Lepro was bestellt hätte.

doch,ich hab weder was bestellt,noch sonst etwas....

Gestern bekam ich eine erneute Mail,mit dem Hinweis,Sie wollen eine Anzeige erstatten...(wird ja immer lustiger...?

nun mal ne Frage an Alle Hier....wer von Euch hat bisher da schon Geld hin überwiesen und wer bleibt alles hartnäckig...???

gibt es denn wirklich eine Anlaufstelle,wo man sich erkundigen kann,was NUN wirklich mit diesem Verein passiert ???

hat da wer einen Ansprechpartner,der definitiv genau weiss,was zu tun ist...?

und wie weit gehen diese Brüder ??? ..... ich frage,weil die langsam nerven....
die glauben doch wirklich,daß es Dumme gibt die zahlen,nicht wahr...

also,ich hab im Mai Prüfungen und wenn ich das hinter Mir habe und ich sollte noch mehr von denen bekommen...

dann setz ich mich in den Zug und fahr dort hin...die man ein bisschen wachschütteln...

denn ich mag weder Betrüger noch mag ich anderes Gesocks....und das ja nun mal eine verdammte betrühgerische Art und sollte es ein Mitarbeiter
von diesem Verein lesen...so rate ich Ihm....stellt den ganzen Scheiss ein und lasst unschuldige in Ruhe....seht zu das Ihr euch vernünftige und lukrative Jobs besorgt und
bescheisst NICHT andere Leute...

sonst kann es schnell mal passieren,das aus einer Butterfahrt was enden kann....und Ich euch ne Rentenversicherung anbieten werde,wenn wir mit Euch fertig sind.

auf jeden Fall sollten wir alle stark bleiben...NICHT zahlen lautet die Devise...

und nur durch Zahlungen,stärkt ihr diesen Verein noch mehr....

ich bitte um Zuschriften...denn wir sollten uns endlich mal was einfallen lassen...

mfg an " ALLE ".......der Schotte...


Guten morgen an alle...

@ Schotte..also ich gehöre zu denen, die nicht mal einen Cent überweisen würden...habe ich nicht, und werde ich auch nicht...soweit kommts noch! Bei mir ist definitiv nix zu holen! Also kurzgesagt, ich war hartnäckig...:-) wie viele
ander hier! Und das würd ich auch jedem raten!

@ MB...ja da hast du natürlich Recht, die wissen bei weitem nicht alles..vielleicht sollte ich wirklich dem Schw. Tagblatt mal ne Mail schreiben...wenn ich zeitlich dazu komme, warum nicht.und ich muss sagen, ich hab die ganzen Mails
von dene ja auch nicht ignoriert, bin immer auf die Barikaden gegangen, und hab immer wieder dene geantwortet, dass ich nicht zahle etc...und siehe da, wie Recht du hast, ich hab bis dato nie Post von irgendwelchen Anwälten
bekommen....naja, leider bin ich in der letzten Zeit sehr im Stress, aber bei Gelegenheit schreib ich der Zeitung mal...

LG an alle..Daniela


@ Schotte
Für mich ist es wichtig, dass wir hier keine Gewaltaufrufe - auch nicht verklausuliert abgeben. So gibst du denen nur
Futter, das Forum abschalten zu lassen!

@ All
Das System von denen lohnt sich halt, wenn nur ein kleienr %-Satz der Geschädigten zahlt - leider.
Von uns zahlt zwar keiner - aber wer weiß schon, wieviele Leute genau betroffen sind und sich einschüchtern
lassen.


Andy, bestimmt hast du denen schon einmal vernünftig was geschrieben. Und wer das einmal gemacht hat, der hat eigentlich alles getan, was unbedingt zu tun ist. Aber wie die Beispiele von z.B. Sandra und Daniela zeigen, die Gegenwehr lohnt sich - und die Strafanzeige gegen die nach meiner Meinung auch.

Bezahlt hat von uns noch kaum jemand - höchstens die, wo das Geld schon weg war, ehe die unser Forum gefunden haben. Eine einzige zentrale Anlaufstelle gibt es nicht, dazu sind es zu viele verschiedene Verfahren, die da laufen. Und naja, absolute Sicherheit gibt es nie, für mich ist die Sache um lebensprognose.com aber nach dem Urteil vom Amtsgericht München absolut klar.

MaHi, leider hast du recht, das System von denen wird sich so lange lohnen, bis dass die vor Gericht stehen und da aus dem Verkehr gezogen werden. Denn so wie das da abgeht haben die kaum laufende Kosten, wenn nur einige wenige jeden Tag zahlen, gibt das schon einen guten Gewinn. Aber ich fürchte, dass es mehr sind als diese einigen wenigen.

Und Daniela, die Phase mit dem Stress geht bei dir auch mal vorbei - und dann schreibst du halt mal was an die Zeitung...


Guten tag


Schaut mal hier

Interserv AG FZE
Twin Towers
Baniyas Road, Deira
Dubai - United Arab Emirates
P.O. Box: 4404, Dubai
Telefon: 00 42 36 63 90 39 21
Telefax: 00 42 36 63 90 39 31

http://lebenscheck.com/dunkel/index.php?Site=anmelden.html&kennung=1019349124

is auch billig 99€ :-))))))


hier die original anschrift und telefon/fax nummern des ominösen anwalts aus giessen


Anwaltskanzlei Michael Bohn


Am Alten Friedhof 16
35394 Gießen

Telefon: (06 41) 7 80 64
Telefax: (06 41) 7 49 24

E-Mail: ra-bohn-giessen@online.de
Homepage: www.klickinfo.de/ra-bohn





Branchen Rechtsanwälte
Suchworte Anwaltskanzlei
Arbeitsrecht
Familienrecht
Mobbing
Rechtsanwalt




beste grüsse an alle geschädigten, welcher site auch immer!
erni


Hallo Forum!!

Wie erwartet ist die Datei vom Bundesverband der Verbraucherzentralen jetzt aktualisiert:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Ich will jetzt doch schon mal kurz was sagen wegen so gewisser Regeln, die in einem Forum sein sollten. "Möge das Auferstandene uns laaaaange erhalten bleiben und tragen wir bitte alle dazu bei, indem wir bestimmte Daten einfach nicht mehr einstellen und auch NIE WIEDER einen Betrüger einen Betrüger nennen, selbst wenn er wirklich ein Betrüger ist... :-)" - das meinte Peter Scholz, als das Forum wieder online war. Und wenig später (19.04.2007 - 07:59 h) sind die Gedanken von Old Man, der die frühere DDR noch live erlebt hat, zu finden.

Peter Scholz hat da recht. Diejenigen, die für uns Betrüger sind, dürfen wir erst dann so nennen, wenn sie rechtskräftig dazu verurteilt sind. Es kann auch problematisch sein, Namen und Anschriften usw. einfach so ins Forum zu setzen, vor allem dann, wenn man gleichzeitig auch konkrete - negative - Aussagen damit verknüpft. Da finde ich es gut, dass der Beitrag von (Doc) Psycho oben eigentlich nut die Anschrift nennt.

Etwas weiter geht Erni Kramer, und bei solchen Äußerungen müssen wir sehr vorsichtig sein. Da sehe ich diesmal zwar keine ganz so große Gefahr, aber das Problem wird deutlich: "des ominösen Anwalts aus Gießen" sollte man da besser nicht schreiben. Dann setzt man besser nur den Link ins Forum und hält sich mit der Wertung etwas mehr zurück. Denn sonst wird das Forum angreifbar.

Aber weil der Name Bohn jetzt gefallen ist, möchte ich hier mal kurz andeuten, dass ich mir über den noch kein endgültiges Urteil erlaube. Denn anders als alle anderen der beteiligten Anwälte hat der einen guten Ruf, und der engagiert sich auch nebenbei und ehrenamtlich in der Initiative gegen Mobbing.

Seine Unterschrift in den Schreiben aus Februar war nur aufgedruckt und nicht original. Wenn man über den Hintergrund um DIS Inkasso nicht Bescheid weiß (die Seite von denen im Internet sieht ja auf den ersten Blick doch ziemlich seriös aus), dann kann man schon meinen, dass das ein seriöses Inkassobüro ist. Das ändert sich erst dann, wenn man die Briefe von DIS Inkasso sieht und sich über die zugrunde liegende Firma IS Internet Service AG informiert, aber das muss der Bohn nicht unbedingt sofort wissen.

Er hat ja jetzt Jenny länger nicht geantwortet. Aber nach meiner Meinung könnte der vielleicht mit Gerichtsterminen und seiner Arbeit für die Initiative so viel um die Ohren haben, dass er noch nicht dazu gekommen ist, sich wegen DIS Inkasso vernünftig zu informieren, um dann Jenny vernünftig antworten zu können. Ich kenne das selbst aus den Zeiten der E-Mail-Liste, da sind mir auch manchmal Mails untergegangen bzw. ich wollte mich dafür erst mal selbst schlau machen und bin dann eine ganze Weile nicht dazu gekommen.

Naja, kann vielleicht wirklich sein, dass das so die Wahrheit ist, aber natürlich kann es auch anders sein. Aber da gilt für mich in Sachen Bohn erstmal weiter die Unschuldsvermutung, und deshalb war der Bohn auch nicht auf der Liste derjenigen, gegen die ich eine Strafanzeige durchgezogen habe.

Bevor ich was mache oder Informationen weiterleite, will ich nämlich sicher wissen, was da los ist...

Liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo an alle, hallo MB,
zu der Sache "Bohn", dem zu viel Vertrauensvorschuss zu geben passt zu uns, wir sind einfach alle ehrlich und lieb...
Aber im Gegensatz zu dir, MB, und der ganzen ehrenamtlichen Arbeit hier im Forum und der ganzen Bearbeitung von zig mails hat der Herr RA doch eine oder mehr Sekretärinnen und Mit-anwälte!!!!
Wir sollten da nicht wirklich Mitleid haben ,oder dem immer noch nicht zutrauen, dass er sich nich mal selber oder mit Hilfe von Mitarbeitern ma eben mit einigen wenigen Klicks schlau machen kann, mit wem er es da zu
tun hat!!!
Das schaffen doch unsere "Kinder" hier im Forum auch!! Die Unschuldsvermutung und ihn (noch) nich anzeigen, ok! Aber damit auch genug, er sollte sich jetzt endlich mal outen, sonst macht er sich immer verdächtiger!
Bei uns gibts immer noch nix Neues! Funkstille seit 7.2.07 - 1. Inkassobrief per Post und Androhung der Übergabe an den Rechtsanwalt, danach NULL!
In diesem Sinne wünsch ich euch allen einen schönen sonnigen Sonntag und
LG, Venus


Also, mir ist wichtig, dass wir ab jetzt die Namen usw. nicht voll ausgeschrieben hier reinsetzen und unser Forum so angreifbar machen. Wir sollten da z.B. lieber von Herrn B. aus G. schreiben oder so ähnlich. Aber am Beispiel von ihm wird deutlich, dass auch mal schnell was ins Forum kommen kann, was man besser anders geschrieben hätte. Deshalb sollten wir auch generell auf komplette Namen usw. (und auf Beleidigungen usw. sowieso) verzichten.

"Dem Rad in die Speichen fallen" - das fasst zusammen, warum ich hier weitermache, obwohl der eigene (Gast-)Fall ja längst erledigt ist. Nur wenn ich das mache, dann muss ich darauf achten, dass ich mir auch das richtige Rad aussuche. Da bin ich mir bei allen anderen Beteiligten sicher, nur bei Herrn B. eben nicht.

Aber Venus, du hast recht, da bleiben Fragen offen. Aber die Situation von Herrn B. ist auch nicht so einfach, das muss ich ihm zugestehen. Bei mir wäre sowas übrigens auch "Chefsache". Und bis jetzt gibt es keine Hinweise auf weitere Anwälte in der Kanzlei. Und was man im Internet so alles findet, da scheint der gut beschäftigt zu sein. Er wird auch von seiner Mandantschaft Informationen haben, die bestimmt ganz anders sind als das was wir ihm sagen würden.

Ich weiß noch selbst, wie viele Stunden ich ganz am Anfang gebraucht habe, um halbwegs sicher sagen zu können, wie diese Sache zu sehen ist. Das wird ihm ähnlich gehen, und das kann vielleicht der Grund sein, warum er Jenny noch nichts Vernünftiges geantwortet hat. Allerdings sollte die Antwort von ihm jetzt bald mal kommen.

Natürlich, man kann ihm keinen zu großen Vertrauensvorschuss geben. Denn die Sache kann auch gut so sein, dass er einerseits die Mobbing-Opfer vertritt - und andererseits genau Bescheid weiß wegen Internet Service usw. und trotzdem mit denen zusammenarbeitet. Dieser Verdacht bleibt. Aber warum sollte er für ein paar schnelle Euros seinen guten Ruf aufs Spiel setzen, den er mit Geld nicht bezahlen kann? Das ergibt nämlich kleinen Sinn. Aber die Zeit wird zeigen, was passiert.

Also, was Herrn B. aus G. angeht, sollten wir erstmal noch bei der Unschuldsvermutung bleiben. Und die Namen sollten wir hier auch nicht mehr voll ausschreiben...


Heute gibt’s mal einige Links, erst mal zu rotglut.org, die ich ganz interessant finde. Da geht es zwar nicht um lebensprognose.com, sondern z.B. um die Anwälte Günter Freiherr von G. und Bernhard S. sowie um einige andere, wo ich nicht mehr von der Unschuldsvermutung ausgehen kann:
http://rotglut.org/nachrichten.php?start=1

Hier geht es um genealogie.de:
http://rotglut.org/nachricht,556,Martin+Zaremba+wirbt+fuer+genelaogie.de+%28Marina+Wagner%29
Und hier geht es um lebenserwartung.de:
http://rotglut.org/nachricht,553,Abzockseite+lebenserwartung.de+jetzt+in+der+Hand+von+Michael+Burat
Und das hier ist ganz aktuell von heute:
http://rotglut.org/nachricht,568,Schmidtlein-Anwalt+Tank+kein+Betrug+keine+Beihilfe
Und hier ist noch ein Organigramm über die Zusammenhänge:
http://www.fastix.de/r/Organigramm_Dialermafia.pdf

Und hier ist ganz aktuell was von Stiftung Warentest:
http://www.stiftung-warentest.de/online/computer_telefon/meldung/1532381/1532381.html
http://www.stiftung-warentest.de/online/computer_telefon/meldung/1532381/1532381/1532384.html

Und hier kann man die aktuellen Informationen lesen, die bei einem Forum in Deutschland zu Problemen führen können:
http://www.abzocker.ch.tc/
http://www.kostenfallen.de.ms/
Beide Links führen in das gleiche Forum. Interessant an dem Forum da ist folgendes: "Dieses Forum untersteht nicht der deutschen Gerichtsbarkeit. Der Wohnsitz und Gerichtsstand der 3 Forenmaster ist Sao Paulo in Brasilien." Gegen das Forum da werden "unsere Freunde" bzw. deren Anwälte wohl nichts ausrichten können. Und deshalb brauchen wir das, was in Deutschland angreifbar ist, hier auch nicht unbedingt zu schreiben, denn meistens findet sich da schon was...


Heute gibt’s mal nur einen Link, diesmal nicht zum Anklicken, aber wofür die Sterne Stehen wisst ihr ja:
h**p://www.adressbuchbetrug.net/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

Dann scheinen das bis jetzt wohl alle Konten von Internet Service, DIS Inkasso und der DGS Payment AG zu sein, von denen wir wissen:

Kontoinhaber Internet Service AG
April 2007: Volksbank (Dreieich) BLZ 505 922 00
März 2007: SEB Bank BLZ 500 101 11
Februar 2007: Hypovereinsbank BLZ 700 202 70
Januar 2007: Postbank BLZ 600 100 70
November 2006: Commerzbank BLZ 690 400 45
September 2006: Volksbank (Jestetten), BLZ 684 915 00,
August 2006: Sparkasse Bodensee BLZ 690 500 01

Kontoinhaber DGS AG
Januar 2007 Kreissparkasse Köln BLZ 370 502 99

Kontoinhaber DIS Inkasso
Februar 2007: SEB Bank AG BLZ 505 101 11,
November 2006: Postbank Dortmund BLZ 440 100 46,
Oktober 2006: Taunussparkasse Hofheim BLZ 512 500 00,

Also, bei Internet Service hält so ein Konto nur so etwa ein Monat, und bei DIS Inkasso auch nicht viel länger. Bei den vielen Wechseln wird es wohl keine Bank geben, die denen lange ein Konto zur Verfügung stellt...


Hallo Forum,
heute habe ich mir noch einmal die agb von denen durchgelesen und habe das folgende entdeckt:

ich zitiere aus den Allgemeine Geschäftsbedinungen:

11. Salvatorische Klausel/Rechtswahl

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise ungültig sein, so berührt das
die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht; gleiches gilt für Regelungslücken.
Der Betreiber ist berechtigt, durch einseitige Erklärung einen Dritten an Stelle seiner Person in die sich aus dem Vertrag mit dem Nutzer ergebenden echte und Pflichten eintreten zu lassen. In diesem Fall ist der Nutzer berechtigt, sich von dem Vertrag zu lösen.
Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

2. Anmeldung, Teilnahmeberechtigung, Einsendeschluss
Teilnahmeberechtigt sind Personen die ihren ständigen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich oder Schweiz haben. Ausgenommen von der Teilnahme sind Mitarbeiter, Bevollmächtigte, Rechtsnachfolger der Betreiber sowie alle mit dem Betreiber verbundenen Gesellschaften sowie der jeweiligen Familienmitglieder und die Geschäftsführung.
Die Teilnahme erfolgt durch die – gegebenenfalls kostenpflichtige – Vermittlung Dritter oder kostenlos durch Übersendung einer ausreichend frankierten Postkarte, die Name und Adresse des Teilnehmers sowie den Teilnahmewunsch an der Gewinnverlosung enthält.
Ende Zitat

Es geht mir vor allem über die Sache mit der "Teilnahmeberechtigung"! So ein Pech aber auch! Ich bin ja gar nicht Teilnahmeberechtigt,
weil mein Wohnsitz nicht in einem der oben genannten Ländern ist. Tja, das war's wohl mit mir und dem Streit gegen die Windmühlen der Freunde. Beim nächsten Schreiben werde ich ihnen das wohl mitteilen, dass ich eigentlich
gar kein recht habe, an ihrem wunderbaren Programm teilzunehmen =:( .
In diesem Sinne, seid gegrüßt, Adrenalina


@ MB

Cool, die haben das dieses Mal aber schnell aktualisiert! Hatte denen ja die ganzen Bankverbindungen zugeschickt, sowie einige andere Infos.

Also, wer aktuelle Infos hat, die auf der adressbetrug-Seite noch nicht zu finden sind, schreibt es denen, die tragen es dann mit ein. Den Kontakt kriegt Ihr immer oben rechts über "Kontakt". Ich habe denen bereits 3 Mal geschrieben,
und die Infos werden dankend angenommen und aktualisiert.


Sandra, du hast mich da jetzt auf die Idee gebracht, mal was zum Thema Strafanzeige an die Redaktion Adressbuchbetrug - redaktion@adressbuchbetrug.net - zu mailen:

Strafanzeigen in Deutschland auf der Seite der Polizei NRW mit Links zu einigen anderen Bundesländern:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html

Sammelermittlungsverfahren in Deutschland bei folgender Polizeidienststelle:
Polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main

Außerdem habe ich hier noch 2 Links auch wegen DIS Inkasso:
http://www.tagi.ch/dyn/digital/internet/661863.html
http://www.internetvictims.com/php/news/artikel/07_01_29_internetservice.php
Der erste ist wohl schon etwas älter, aber der zweite ist ein eindeutiger und aktueller Hinweis darauf, dass Internet Service sowie DIS Inkasso auch weiterhin ganz eng zusammenhängen...


Heute gibt es mal nur 2 Links zu Verbraucherrechtliches.de, wo ich mal wieder was geschrieben habe.
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=43#comments
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=89#comments
Insbesondere interessiert mich das aktuelle Konto von Internet Service, denn die Volksbank Dreieich ist vielleicht schon wieder erledigt. Wer dazu was weiß, macht bitte eine Mail auf m-b.anti-lepro@freenet.de an mich...


Hallo @ all,
bekam heute folgende Mail:

Liebes Mitglied von Lebensjournal.com,

auf unserem Portal, Lebensjournal.com erwarten Sie jede Menge kostenfreie Informationen rund um die Themen Fitness, Gesundheit, Diät und Wellness. Stöbern Sie doch einfach einmal in Ruhe durch unsere vielfältigen Informationen, die wir für Sie bereitgestellt haben. Jede Woche sind unsere Redakteure damit beschäftigt, neue und interessante Informationen für Sie aufzuarbeiten. Lassen Sie sich überraschen von den vielfältigen Themenbereichen und erfahren Sie mehr über Ihren Körper und Ihre Seele.

Zusätzlich zu den vielen Informationen rund um Essen, Sport und Wohlfühlen haben wir von Zeit zu Zeit einen interessanten Tipp für Sie, wie Sie noch mehr über sich und Ihren Körper erfahren können – auch kostenfrei:

UNSER TIPP HEUTE:
Check deinen Sex und lass nicht länger die heißen Sommergefühle auf sich warten. Jetzt hier klicken: Check deinen Sex

Haben Sie es drauf im Bett und sind Sie ein heißer Liebhaber oder eine erotische Gespielin?

Testen Sie noch heute, wie gut Sie im Bett sind und was Ihr Sexleben über Sie aussagt. Aus einem großen Fragkatalog können Sie die unterschiedlichen Themenbereiche auswählen und erhalten eine ausführliche Analyse über Ihr Sexleben und Ihren Körper. Zudem stellen wir Ihnen jede Menge tolle Tipps und Möglichkeiten vor, wie Sie Ihren Sexalltag wieder in Schwung bringen und Ihren Partner mit einfachen, aber wirksamen Mitteln noch glücklicher machen können.

Machen Sie noch heute den diskreten und anonymen Test, der Ihnen verrät, was Sie in Ihrem Sexleben noch verändern können oder ob Sie schon der perfekte Sexpartner im Bett sind.

Check deinen Sex

Viel Spaß wünscht Ihnen Ihr
Team von Lebensjournal.com



Also ich wüßte nicht, wieso ich da Mitglied wäre...



Und gehste dann auf die Seite um den - wie oben angekündigten - kostenlosen Test zu machen - was erwartet dich da?????
Richtig!!! KOSTEN!!! :


Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse 84.184.254.185 bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: p54B8FEB9.dip.t-dialin.net identifizierbar.

Durch Ausfüllen und Absenden des Anmeldeformulars nehmen Sie die Möglichkeit Check-deinen-Sex Test zu machen. check-deinen-sex.com wertet ihren Test in Echtzeit aus und stellt Ihnen Daten und Fakten rund um das Thema Sexualität zur Verfügung.Unsere Teilnahmebedingungen finden Sie hier. Nach Anmeldung bei check-deinen-sex.com beauftragen Sie check-deinen-sex.com für Sie den Test bereitzustellen. Für den check-deinen-sex.com Service zahlen Sie einmalig 59.00 Euro Euro.


Übrigens: Wer verrät mir mal, wie ich einen Screenshot oder so ähnlich von der Seite machen kann???

Viele Grüße an alle
Peter


Hallo Peter!

Einen Sceenshot zu machen ist ganz simpel!

Wenn du das Bild(kein Video) siehst dann drücke gleichzeitig "ALT" und "DRUCK"! Das Bild ist nun in deinem Arbeitsspeicher/Zwischenablage und kann z.B. über das Windows Paint oder auch Office eingefügt werden! Dazu machst du ein solches Programm auf und klickst auf Bearbeiten und dann auf Einfügen! Speicherst das ganze und Fertig ist dein ganz persönliches Beweismittel wenn man es so nennen will!

Lg Kampfzwerg


Hallo Peter, hallo Forum!!

Ist schon interessant, ich war nämlich gestern bei der Freundin zu Besuch, wo das mit dem LePro-Drama war. Und da zeigte sie mir genau die gleiche Mail in ihrem Postfach!! Ein Blick ins Impressum verrät wieder unsere "Freunde", die danach wohl doch noch in der Schweiz geblieben sind.

Wir müssen also leider feststellen, dass der die immer weitermachen. Es werden sich wieder welche finden, die bei denen in die Falle gehen. Aber vielleicht ist durch die vielen Berichte in den Medien auch schon etwas erreicht, damit nicht mehr ganz so viele einfach so zahlen. Denn nach dem Urteil des Amtsgerichtes München ist es ja ziemlich eindeutig, dass es bei solchen "vermeintlichen Gratisangeboten" im Internet keine Zahlungspflicht gibt.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Sammelermittlungsverfahren in Frankfurt recht bald Erfolg hat und das Drama so mal ein Ende nimmt...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


Hallo ihr da draußen,

auch bei mir "altem Mann" war diese E-Mail im Briefkasten. ich glaube mit meinem Alter habe ich genug Erfahrung gesammelt um einen Partner im Bett glücklich zu machen - wenn nur das Alter nicht währe!!!. Aber Spass beiseite. Da Internet-Service meine E-Mail eigentlich nicht hat, müssen diese E-Mails wo anders her kommen. Oder hat ein "Maulwurf" denen meine Adresse verraten??? Ist eher unwahrscheinlich, denn dann hätte ich von denen bestimmt auch schon mal Post bekommen.
Ein "fast" kostenloser Tipp von mir:
Nehmt die 59 Euro und geht zu Beate Uhse, da bekommt ihr wenigstens was für euer Geld

Also liebe Grüsse an alle
***** der Old Man


@ Peter Sch.
Die Mail hatte ich auch gestern im Postkorb - ich hab sie einfach gelöscht.
Denke die haben die Mailadresse von Lepro einfach weiter genutzt.

@ All
Ich finde es problematisch, dass auch die Seiten immer "schlauer" gestaltet werden.

Ich war gestern mal - so spaßeshalber - auf einer Seite, die mir sagt, wann ich sterbe....
Der Hinweis auf die 99,-- € Kosten erscheint jetzt OHNE dass man scrollen muss und ist
farblich abgesetzt. Ich denke für die Leute, die da reinfallen wird es doch langsam eng.

Klarer Hinweis auf die Kosten, AGB akzeptiert und weiter geklickt.....hoffen wir mal das Besste für
die Leute, die dort reinfallen.


Hallo Forum,

möchte mich heute auch mal wieder mit neuem Nick melden. Hab meine Zugangsdaten vergessen und mich neu angemeldet.

Die Email von Lebensjournal.com befand sich gestern auch in meinem Postfach, das interessante daran war das Impressum,
Lebensjournal.com sitzt in England und beim Sextest sind unsere Freunde aus der Schweiz angegeben. Haben die jetzt ne neue
Masche?

Sonst gibts bei mir nichts Neues, seit dem Schreiben von GG vom 06.02.07 keine weitere Post, sollten die mich etwa vergessen haben?

Liebe Grüße an alle Juergen Simon


Tja Freunde,

ich melde mich, obwohl es eigentlich nichts zu sagen gibt. Ähnlich lange, wie Tuttilo (Juergen Simon) warte ich auch schon seit Anfang Februar auf weitere Post von denen.

So das wars dann auch schon wieder von mir.

Natürlich schreibe ich wieder, wenn ich was neues erfahren sollte. Ansonsten habe ich mir vorgenommen, nur noch so einmal im Monat eine kurze Mitteilung hier abzugeben.
Es sei denn, es melden sich wieder ganz neue User, die gerade erst frisch reingefallen sind und daher unsere Hilfe benötigen.

Schöne Grüsse und ein schönes Wochenende

Ralf - der täglich hier mitliest.


@ Ralf

Mir geht es genau so .Seit der Letzten Zahlungserinnerung am 15.01 hat mein Sohn auch nichts mehr von unsern "Freunden" gehört.
Lese aber auch täglich die Beiträge hier.
Komisch finde ich es allerdings das noch keine neuen Opfer hier aufgetaucht sind und eigentlich bin ich auch froh drüber.Ich hoffe das die keinen neuen Opfer mehr finden.

Ein schönes sonniges Wochenende an alle

Susann


Heute gibt’s mal einen Link von der Polizei in Rheinland-Pfalz, ganz aktuell vom 04.05.2007:
http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/98e/presse.jsp?uMen=f6a70d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&page=1&pagesize=10&sel_uCon=960600b6-32a5-5211-c5ec-3f1a94839292
Da heißt es insbesondere:
"Zur Zeit kursieren Schreiben einer Schweizer Internetfirma mit Sitz in Rotkreuz/CH.
In der 'letzten Erinnerung' werden angebliche Nutzer einer angebotenen 'Lebensprognose' aufgefordert 62,50 Euro zu bezahlen. Angeboten wird diese 'Leistung' vermutlich in einem großen bekannten Jugend-Chat.
Bei der Polizei sind bereits mehrere Anzeigen betroffener Opfer wegen Betrug erstattet worden"

Aber am besten gefällt mir da der letzte Satz:
"Für Anzeigen steht jede Polizeidienststelle zur Verfügung. "

Der Link auf der Seite zu http://www.polizei-beratung.de/ zeigt noch das hier:
http://www.polizei-beratung.de/vorbeugung/gefahren_im_internet/gratisdienste/
Da sind das die wichtigsten Ratschläge:
"Schauen Sie sich deshalb die Angebote vor dem Download oder einer Registrierung sehr genau an. Dies gilt insbesondere für die sog. AGBs (Allgemeine Geschäftsbedingungen)."
"Sollten Sie dennoch auf ein unseriöses Angebot hereingefallen sein, können Sie gegen eine unberechtigte Forderung Widerspruch einlegen. Entsprechende Musterschreiben finden Sie einfach über Ihre Suchmaschine im Internet" (Naja, mit "Widerspruch" gemeint ist z.B. so ein Schreiben wie ich das hier am 02.01.2007 mal im Teil 1. reingesetzt habe, aber das wisst ihr ja.)
"Lassen Sie sich insbesondere nicht durch Mahnungen oder Drohungen durch ein Inkassobüro aus der Ruhe bringen." (Das weiß hier auch hoffentlich jede/r.)

Und dann findet sich hier noch was:
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=2390
Da sollte man morgen (06.05.2007) ab 18.00 h bis 18.30 h mal aufpassen, was der HR da in seiner Sendung Defacto zu unserem Thema bringt. Datum und Uhrzeit für die Sendung sind da im Internet aber wohl nicht richtig. Der Text im Internet hört sich aber ganz vielversprechend an:

"Vorsicht Internetabzocke – wie arglose Kunden zur Kasse gebeten werden

Seit gut zwei Jahren tauchen im Internet immer mehr Seiten auf, deren Anbieter die Kunden bewusst in die Irre führen. Sie locken mit Gratis-Angeboten und attraktiven Gewinnen. Am Ende entpuppen sich die vermeintlich kostenlosen Angebote als überteuerte Dienstleistungen oder sogar Jahresabos. Solche „Abzockseiten“ bieten alles an: vom Routenplaner über „kostenfreie“-sms bis hin zur Errechnung des IQs und der eigenen Lebenserwartung. Immer mehr Menschen fallen auf die Seiten herein, ohne zu wissen, dass sie einen Kaufvertrag abschließen. Wenn sie sich weigern zu zahlen, flattern ihnen Rechnungen und Mahnungen ins Haus. Die Anzeigenberge bei den Staatsanwaltschaften türmen sich. Rund 22.000 Menschen suchen pro Jahr allein bei Verbraucherzentralen Hilfe. defacto hat einen Betrogenen getroffen."

Und außerdem scheint die Sache um den Anwalt B. aus Gießen jetzt bald aufgeklärt zu sein. Ich bin mal gespannt, ob (und wenn ja wie) es jetzt im Mai mit Inkassobriefen weitergeht.

Wer was ganz aktuelles von DIS Inkasso ab Mai 2007 weiß, der/die meldet sich bitte auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir oder schreibt hier bitte was rein...


Hallo Forum
Mein E- Mail ging jetzt gut 1.5 Wochen nicht wegen neuem Computer. Heute habe ich es wieder hin bekommen und da flatterte doch auch gleich diese besagte E-Mail von "lebensjournal.com" rein! Habe denen mal "noch" eine sehr nett eine Antwort auf ihre E-Mail gegeben! Bin gespannt auf die Antwort!
Lg Kampfzwerg


In Sachen Anwalt B. aus Gießen hat sich in den letzten Tagen einiges getan, ich habe ja gestern schon was angedeutet. Sicher ist auf jeden Fall, dass der im Zusammenhang mit Internet Service nicht mehr auftauchen wird. Es sieht auch ganz danach aus, als wenn DIS Inkasso das Schreiben auf den Namen von Anwalt B. (angeblich versehentlich?!) ohne dessen Wissen und Zustimmung gemacht hat. Irgendwann in den nächsten Tagen schreibe ich dazu mehr.

Wer übrigens die Sendung im HR verpasst hat: das wird morgen, am Montag früh um 9.30 h, wiederholt...


Hallo Paul,

habe die Sendung im HR gesehen. Da hat sich ja mein Tipp "defacto" gelohnt.
Leider scheint das beim MDR nicht so zu klappen.

Die Sendung wird auch heute Nacht um 3.00 Uhr wiederholt. Ist sicher für Rentner, Arbeitslose und Langschläfer gedacht.

Einen schönen Abend noch
***** der Old Man


Hallo, Ich bin neu hier weil ich auch mal reingefallen bin auf LEPRO ... bisher hab ich immer alles ignoriert, nun verfolg ich hier im Forum schon eine kleine Weile das geschehen ...
Mein aktueller Stand ist bei der Email: Übergabe an Inkasso
Jetzt meine Frage ..... Reichen die 3 oder 4 Emails für eine Anzeige?
Was brauch ich noch?

Gruß Samy

btw....von lebensjournal hab ich auch post bekommen


Auch wenn das Forum hier lebensprognose.com! heißt, wir kümmern uns auch um genealogie.de und um lebenserwartung.de und ähnlich. Bei genealogie.de ist übrigens das Impressum neu:
http://www.genealogie.de/index.php?w=&ac=impressum
Gleiches gilt für lebenserwartung.de und iqfight.de. Aber das kann man hier ganz gut nachlesen:
http://rotglut.org/nachricht,570,Abzockprojekte+Genealogie.de+und+Lebenserwartung.de+mit+neuem+Impressum

Und Samy, zum Thema Strafanzeige findest du im Teil 2. bei http://www.talkingermany.de/2046/ etwas mehr von mir dazu, wie ich damals eine Strafanzeige gegen die durchgezogen habe. Eigentlich braucht man dazu nicht wirklich viel. Wenn du so einige Mails von denen hast, dann reicht das schon.

Die Strafanzeige geht übrigens auch online, z-B. hier auf der Seite der Polizei NRW, und da sind auch Links zu einigen anderen Bundesländern:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html
Bei einer Strafanzeige sollte man immer hinweisen auf das Sammelermittlungsverfahren beim Polizeipräsidium Frankfurt, Kriminaldirektion, Adickesallee 70, 60322 Frankfurt am Main.

Samy, ich finde allerdings, dass du denen von lebensprognose.com (oder .ch oder .net oder wie auch immer) vielleicht mal was schreiben solltest - am besten so etwa gleichzeitig wie du die Strafanzeige machst. Muster gibt es genug, hier im aktuellen Teil 3. - und auch ein ganz langes Muster von mir bei http://www.talkingermany.de/1202/ im Teil 1. von dem Forum hier.

Auch wenn ein Einschreiben bestimmt sicherer ist und (nicht ganz zu Unrecht) von vielen empfohlen wird, ich habe immer Mails gemacht. Auf meine ersten Mails an die ist immer eine - sinnlose - Antwort von denen per Mail gekommen, und das ist dann quasi die Eingangsbestätigung.

Als ich dann nach meiner Strafanzeige so eine sinnlose Standard-Mail mit den üblichen Drohungen von denen gekriegt habe, da habe ich noch böser gedroht als die und die aufgefordert, ihre Drohungen endlich wahrzumachen. Aber das haben die sich dann nicht mehr getraut und dann aufgegeben..


Schön das es das hier wieder gibt!
Habe in der Zeit wo das hier down war 2mal post von Ink...o bekommen,sind aber direkt ungeöffnet in den Müll geflogen,ich warte auf Post von Herrn ....
damit ich endlich die Sache vor Gericht austragen kann.

Nur mal so zur Info


MFG


Es gibt schon wieder eine neue derartige Seite.
http://www.lebensuhr.com/

Die sitzen auch in der Schweiz.. Kostet übrigens 99 €. Einen Verweis auf die Kosten habe ich nur in den AGB's gesegen.

Gruss


Ich hab mal an die support-Adresse von http://www.lebensuhr.com/ ne "ganz liebe" Email geschrieben!!!

Grüße


Es scheint um DIS Inkasso jetzt sehr ruhig geworden zu sein. Hat jemand aktuell (ab so ca. Ende April) mal wieder was von denen gekriegt?

Wer dazu was weiß, der/die meldet sich bitte auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir oder schreibt hier bitte was rein.

Ich habe hier jetzt so einige Angaben vorliegen im Zusammenhang mit dem Rechtsanwalt B. aus Gießen, die man auch so verstehen könnte, dass DIS Inkasso jetzt (zumindest auch) was anderes macht. Deshalb würde mich mal interessieren, ob irgendwer ganz aktuell einen Inkassobrief oder sonst was von denen gekriegt hat...


@ Abacus77

Hallo Abacus77, Du musst schon nach unten scrollen, dann siehst Du auch den Hinweis auf dem Anmeldeformular, daß dieser Mist 99.- Euro bzw. 157 Schweizer Franken kostet. Es ist sehr leicht zu übersehen, da erst einige Zentimeter nur der schwarze Untergrung zu sehen ist, aber das ist wie auf allen Abzockseiten auch so gewollt!!! Also Leute passt auf, laßt Euch nicht mehr täuschen!

Gruß Paul


@ MB

,

ich würde Dir gerne helfen, aber noch immer hat sich bei mir nichts mehr getan!

Täglich, wenn ich an den Briefkasten gehe, erwarte ich einen netten Brief unserer ach so seriösen Freunde aus der Schwiiiiiiiiiiiiiiiz, oder von der Inkasso aus dem Äppelwoi-Bundesland :-).

Wer weiß, morgen ist ein neuer Tag, und der Briefträger kommt bestimmt!

Grüsse in die Forenrunde

Ralf, ehemals R B hier in den alten Foren.


Ich habe heute mal wieder einige aktuelle Links.

Erstmal was für alle, die immer noch glauben, dass Inkassokosten immer bezahlt werden müssen:
http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/A2
Dem ist nämlich ziemlich oft nicht so.

Dann weiß man bei Verbraucherrechtliches natürlich auch über die Änderung bei Genealogie.de Bescheid:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/05/04/genealogiede-wechselt-den-betreiber/

Und dann habe ich hier noch was vom Bayerischen Rundfunk:
http://www.br-online.de/bayern3/pc_co/news/artikel/2007/0505-abzock-webseiten/index.xml;jsessionid=5GQLUA4OAIQ0OCSBUKSCM4QKIGRKOJVC
Man beachte da vor allem das Muster von Stiftung Warentest, das auf der Seite enthalten ist. Das lautet nämlich nur:
"Ich bestreite, dass ein Vertrag zustande kam. Gleichzeitig erkläre ich hilfsweise und - da Ihre Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist - fristgerecht den Widerruf. Außerdem erkläre ich hilfsweise die Anfechtung, weil ich nur eine Gratis-Nutzung wollte. Ich werde nicht zahlen."
Da müsste jetzt noch was zum Datenschutz dazu und ein "Hochachtungsvoll" drunter, dann wäre das Wichtigste sicherlich in dem Schreiben drin. Trotzdem gehe ich lieber den anderen Weg und mache am Anfang ein bewusst sehr detailliertes Schreiben, so wie ich das am 02.01.2007 mal bei http://www.talkingermany.de/1202/ im Teil 1. vom Forum geschrieben habe...


Ich muss mich ein wenig korrigieren, denn der erste Link von gestern funktioniert nicht richtig. Aber der hier geht:
http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/erstattungspflicht_inkassokosten.htm#A2

Und dann gibt es hier noch einen neuen Beitrag von mir bei Verbraucherrechtliches:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=43#comments


huhu, ich werde mich in den nächsten Tagen mal mit der Anzeige beschäftigen, da ich im moment mit dem Studium zu tun hab.

Nur eine kleine Frage .... nach der Email: "Übergabe an Inkasso" kommt dann ein brief von Inkasso oder erst noch mails ?

Heute werd ich mal ne "nette" Email schreiben und das erstmal widerrufen, damit ich das wenigstens auch mal gemacht hab :)

Gruß


@Samy

Also im Prinzip kommt dann tatsächlich Post von einem Inkassounternehmen.
Aber das hat ja auch nichts weiter zu sagen - ist nur so, dass dann ein Unternehmen mit
dem Einzug der "Forderungen" betraut wird - nicht mehr und nicht weniger. Um Druck zu erzeugen,
schlägt das Inkassobüro erst mal ordentlich Kosten auf den Betrag auf.

Aber na ja - hier steht ja genug dazu - Ruhe bewahren ist angesagt. Widerspruch kann auf alle
Fälle nie schaden.


Moin@ all

Der satz is ja cool

Bei mir stand dass ich 88 Jahre alt werde………………
Ich warte bis ich 88 werde und wenn ich älter werde könne sie die 59 Euros
vergessen wenn ich 88 werde und sterbe dann zahlen dass meine Kinder

da hat der schon irgendwie recht. Aber ich glaub bis dahin is die firma platt


Samy, der Brief vom Inkasso wäre normal zu erwarten - wenn alles jetzt noch so läuft wie bisher. Ehrlich gesagt bin ich mal gespannt, ob und wann du wirklich was kriegst. Aber selbst wenn du was kriegst, da hat MaHi schon völlig recht, dann ist das immer noch nichts, was dich beunruhigen sollte. Aber meld dich dann bitte, denn das würde mich schon sehr interessieren!!

Und Psycho, über genau den Beitrag bei Verbraucherrechtliches.de habe ich auch herzlich gelacht. Genau steht das übrigens hier:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=89#comments (Nr. 882)

Außerdem findet man manchmal interessante Informationen, wo man sie nicht vermutet. Diese beiden haben nämlich gar nichts mit Kostenfallen im Internet zu tun, sie werden aber immer wieder mit einschlägigen Firmen verwechselt:
http://www.bestellabwicklung.de/index.cfm?site=hinweis
http://www.hoeller-trusch.de/aktuelles.php
Naja, Höller und Trusch haben schon länger nichts mehr zum Thema hier gesagt, aber die alten Beiträge sind teilweise noch auf der Seite. Von denen habe ich auch schon öfter was geschrieben...


Heute war ich sichtlich überrascht, als ich den morgentlichen Weg zum Briefkasten antrat, unter unzähliger Werbung ein unscheinbarer Brief ....

Es liegt TATSÄCHLICH ein Brief von der Deutschen Inkassostelle drin.
Ich hab den mal eingescannt, falls es jemanden Interessiert was genau drin steht.

http://www.samy2000x.de/images/inkasso.jpg

Ich war ehrlich überrascht weil ich auch gedacht hab es wird ruhig irgendwie, aber naja ... we will see


Wenn man vom Teufel tratscht ... kommt er angelatscht ^^


Tja, Samy, Ruhe vor denen gibt es erst dann, wenn man die ganz offiziell zum Aufgeben gezwungen hat - z.B. so wie ich das mit der Strafanzeige gemacht habe.

In der Tat ist das Schreiben anders als sonst. Wie erwartet drohen die mit ihrer Seite schuldnerverzeichnis.de, aber da beruhigt der Blick ins Impressum:
http://www.schuldnerverzeichnis.de/impressum.php
Dieses Schuldnerverzeichnis ist nämlich von denen selber!! Und da wird wohl kaum eine seriöse Firma nachfragen, wenn sie was über die Bonität ihrer Kunden wissen will.

Naja, an die Ruhe vor "unseren Freunden" habe ich eh nicht so recht geglaubt, die werden wohl noch weiter nerven. Bin jetzt mal gespannt, ob Ralf auch so einen schönen Brief gekriegt hat!!

Übrigens hat mich das Schreiben doch sehr interessiert. Sag mal noch, wie das mit der Zahlung durch Login auf schuldnerverzeichnis.de laufen soll, denn da kann ich mir nichts drunter vorstellen. Dazu verweisen die ja auf die Rückseite. Wollen die da etwa ein Anerkenntnis für die Forderung haben, so dass die unberechtigte Forderung dann möglicherweise doch vollstreckbar werden könnte??

Allerdings solltest du in dem Schreiben, was du hier reingesetzt hast, die Rechnungsnummer von Internet Service oben im Betreff besser auch unkenntlich machen...


Danke für den Hinweis mit der Rechnungsnummer M B, diese hab ich sofort unkenntlich gemacht. Ich hab jetzt auch noch die Rückseite gescannt und hochgeladen:

Hier nochmal der komplette Brief:

http://www.samy2000x.de/images/inkasso.jpg
http://www.samy2000x.de/images/inkasso_back.jpg

Gruß


hallo samy, ich gehöre zu den jenigen, die bereits letztes Jahr im august 06 auf die unseriöse masche hereingefallen ist. bis heute habe ich nicht bezahlt. durch einen umzug haben diese auch nicht mehr meine aktuelle adresse. ich habe bis heute auch keine weiteren schreiben bekommen. sie scheinen also auch keine adressen ermitteln.ich habe die gesamten schreiben allesamt ignoriert. ich habe weder widerrufen, noch ein einschreiben geschickt oder irgendetwas in der richtung unternommen. nachdem ich im internet lebensprognose eingegeben habe und diverse hinweise auf eine abzockerei erhielt, war für mich die sache gegessen.
die seite schuldnerverzeichnis ist eine fakeseite. das erkennt man schon an dem layout. die wollen sich so darstellen, als wenn sie wie die schufa arbeiten würden. nur die schufa ist eine unabhängige organisation von diversen banken. nur gegen gebühr kann man dort auskünfte erhalten bzw. kann man mitglied auch sein. auf jeden fall ist die seite so unecht wie deren angebot von lifeprognose, lebensuhr, lebenserwartung etc. und wie sie alle heißen mögen. aber eines muss man ihnen lassen. ausdauer haben diese herren schon, aber auf ehrliche art und weise geld zu verdienen haben sie auch nicht gelernt. und die bereitwillige zahl der zahlungswilligen wird seit dem urteil aus münchen wohl stetig abnehmen. also müssen sie sich etwas neues einfallen lassen und phantasie haben sie auf jeden fall.


Das Schreiben von DIS Inkasso an Samy veranlasst mich noch mal, ausdrücklich davor zu warnen, irgendeine Vereinbarung mit Internet Service bzw. DIS Inkasso abzuschließen, und sei es auch nur per Mail. Dazu auch folgender Link von Verbraucherrechtliches.de:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/01/13/ra-tank-prahlt-mit-gewonnenen-schmidtlein-prozessen/
Was von diesem Rechtsanwalt T. aus Osnabrück zu halten ist, sagt uns der Vorsitzende des Anwaltsvereins Osnabrück hier:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/18/osnabrucker-anwaltsverein-empfiehlt-strafanzeige-in-sachen-schmidtleintank/
Es gibt zwar zwischenzeitlich eine Unterlassungserklärung von dem Vorsitzenden, die aber zu weiteren interessanten Erkenntnissen führt, wie man bei rotglut.org weiß:
ht*p://rotglut.org/nachricht,568
ht*p://rotglut.org/nachricht,558
Die Links sind vorsichtshalber mal entschärft. Aber auf diesen Seiten von rotglut.org finden sich noch einige weitere interessante Links.

Jetzt aber zurück zu den Inkassobriefen - wer da was kriegt, sollte denen immer nur mitteilen, dass die kein Geld kriegen - und der sollte sich NIEMALS in einer Erklärung oder Vereinbarung zu irgendwas verpflichten. Wie man so was schreiben kann, dazu habe ich bei http://www.talkingermany.de/2046/ im Teil 2. am 14.01.2007, 18.49 h, mal was geschrieben. Strafanzeigen halte ich übrigens gerade dann für sinnvoll, wenn es schon so einen Inkassobrief gibt.

Alternativ dazu kann man auch ignorieren, nur wird dann wohl noch mindestens ein weiterer Inkassobrief kommen. Es gibt übrigens tatsächlich auch einen 3. Inkassobrief, darin wird eine Ratenzahlungsvereinbarung von denen einfach mal behauptet. Und vielleicht gibt es auch noch Post von einem Rechtsanwalt, wie im Februar mal von Herrn G.G. aus Berlin (von dem man jetzt auch schon lange nichts mehr gehört hat). Sicherlich kann man auch das alles ignorieren, aber es nervt halt, wenn dann immer wieder mal was kommt. Deshalb bin ich auch weiter der Meinung, dass man denen einmal vernünftig was schreiben sollte.

Oder man muss halt umziehen, dann gibt es auch Ruhe, wie das Beispiel von Birgit (Bmklein) zeigt. Da ist das totale Ignorieren voll aufgegangen. Eigentlich wäre es bei Birgit jetzt logisch, dass die mit Mails weitermachen, aber die scheinen wohl die Mail-Addy vergessen zu haben. Aber wie dem auch sei, da wird eher nichts mehr kommen, denke ich. Auf jeden Fall kommt nichts mehr, was da irgendwie beunruhigen kann....


Moin @ all

wie is das denn sollte man der deutsche-inkassostelle ein wiederufsrecht schicken und den sagen was das für eine firma ist????


Also, Psycho, ich würde mal sagen, dass es bei DIS Inkasso nichts gibt, was du - bei denen - widerrufen kannst. Wer an die was schreiben will, der sollte es so machen wie ich das bei http://www.talkingermany.de/2046/ im Teil 2. vom Forum (am 14.01.2007, 18:49 h) mal geschrieben habe oder zumindest so ähnlich.

Was man von der Firma hält, darf man denen natürlich auch sagen - aber das muss (genauso wie bei den Beiträgen hier im Forum) bei einer Meinungsäußerung bleiben und darf nicht beleidigend sein. Ich würde da z.B. schreiben "Ein solches Vorgehen empfinde ich als Betrug" und nicht "Das ist Betrug". Die Aussage "Das ist Betrug" passt nämlich erst dann, wenn die mal rechtskräftig verurteilt sind, und da werden wir leider noch etwas warten müssen.

Natürlich kann man die Inkassobriefe auch ignorieren. Auch wenn ich selbst das nicht so machen würde, falsch ist das nicht. Birgit ist da ein gutes Beispiel, denn sie hat ja erfolgreich ignoriert. Nur ist dann (wenn nicht noch ein Umzug zur passenden Zeit dazukommt) mit weiterer Post vom Inkasso und vielleicht auch wieder mit Post von Rechtsanwälten wie Herr G.G. zu rechnen. Das ist zwar alles nicht weiter gefährlich, aber es nervt halt doch.

Übrigens gibt es sowohl bei Internet Service als auch bei DIS Inkasso ein neues Konto!! Bei Internet Service ist das jetzt Konto Nr. 8 (!!), und bei DIS Inkasso immerhin Konto Nr. 4. Internet Service ist jetzt bei der Dresdner Bank, und DIS Inkasso bei der Wirecard Bank in 85630 Grasbrunn, BLZ 512 308 00.


Witzig, habt ihr gesehen, wo DIS jetzt Konto hat?
Wirecard Bank - das sagt ja wohl alles.....


Es gibt mal wieder was von mir bei Verbraucherrechtliches.de:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=45#comments

Und meine Beiträge von letzens sind etwas verschoben, weil noch was freigeschaltet wurde:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=43#comments
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=44#comments

Außerdem hat mich mal interessiert, was die Ministerien von Bund und Land so zum Thema Kostenfallen im Internet sagen. Immerhin, es findet sich was - beim Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ist das hier:
http://www.bmelv.de/cln_045/nn_760478/DE/02-Verbraucherschutz/Telekommunikation/KostenfalleInternet.html__nnn=true
Ist zwar etwas allgemein gehalten, aber das Wichtigste ist drin. Interessant finde ich vor allem das hier:
"Verstoßen die Unternehmen gegen diese Vorschriften, können die Verbraucherzentralen und die Wettbewerbszentrale diese Unternehmen abmahnen und auf Unterlassung verklagen. Bei einem Verstoß gegen ein entsprechendes Urteil droht ein Bußgeld bis zu 250.000 Euro."

Unten auf der Seite findet sich noch ein Link zu diesem Faltblatt der Verbraucherzentrale NRW, das mir ganz gut gefällt:
http://www.verbraucherzentrale-nrw.de/mediabig/30612A.pdf

Und im Verbraucherinformationssystem VIS Bayern, das vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz betrieben wird, habe ich noch das hier gefunden.
http://www.vis.bayern.de/recht/handel/vertragsarten/abo-fallen.htm

Also, wer jetzt was sucht wegen "unserer Freunde" oder ähnlichen Firmen, der findet überall was...


So, die aktuellen Konten von Internet Service und DIS Inkasso weiß ich jetzt wieder. Internet Service ist bei der Dresdner Bank in Frankfurt am Main und DIS Inkasso bei der Wirecard Bank in Grasbrunn.

Außerdem habe ich als kleinen Nachtrag zu gestern noch was vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Erstmal wegen Spam:
http://www.bmelv.de/cln_045/nn_760478/DE/02-Verbraucherschutz/Telekommunikation/ElGVG.html__nnn=true
"Obwohl der Großteil der Spam-Mails aus dem Ausland kommt und daher die Verfolgung der Versender schwierig ist, wird mit der neuen Regelung ein wichtiges Signal im Kampf gegen Spam gesetzt" - so heißt es da. Bringt also nicht viel, aber besser als nichts.

Das Ministerium weiß auch was wegen unerbetener Telefonanrufe:
http://www.bmelv.de/cln_045/nn_760478/DE/02-Verbraucherschutz/Telekommunikation/BelaestigendeTelefonwerbung.html__nnn=true
Da findet sich unten dieser Link:
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/mediabig/22192A.pdf

In dieser Broschüre der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz heißt es:

"Ihnen liegt k e i n Einverständnis von mir vor? Dann darf ich Sie darauf hinweisen, dass Ihr Anruf unerwünscht ist. Ich fordere Sie auf, meine von Ihnen gespeicherten persönlichen Daten umgehend zu löschen. Ich werde die Einleitung eines wettbewerbsrechtlichen Verfahrens gegen Ihre Firma veranlassen. Zudem behalte ich mir eine Unterlassungsklage gegen Sie vor. Auf Wiederhören."

"Ihnen liegt m e i n Einverständnis vor? Dann darf ich Sie darauf hinweisen, dass Ihr Anruf unerwünscht ist. Ich fordere Sie auf, meine von Ihnen gespeicherten persönlichen Daten zu löschen, und untersage jegliche weitere Nutzung. Auf Wiederhören."

Genauso würde ich übrigens reagieren, wenn es unsere "Freunde" oder die "Freunde" vom Inkasso mal wagen sollten, diejenigen anzurufen, wo sie eine Handy-Nummer haben!! Naja, ob ich da noch mehr oder weniger freundlich "Auf Wiederhören" sagen würde weiß ich aber nicht...


@ All


So mein Sohn gehört nun auch zu denen die einen Inkassobrief bekommen haben.Letzte Zahlungserinnerung war am 15.01

Er hat dann auch die Liste mit den Gebüren für die Gerichtskosten mitbekommen wenn er nicht eine Ratenzahlung oder gleich das ganze Geld bezahlt
Er kann dann in 3 Raten a 30,00€ und 1 Rate a 12,71 bezahlen.

Das ganze Geld hätten sie dann gerne auf das Konto der W.........Bank

HAHA soll ich mal lachen (das tue ich grad)
Glauben die wirklich das noch einer bezahlt

Also lasst uns alle kräftig lachen

Liebe Grüße

Susann


@ All

Kleiner Nachtrag zu meinem anderen Beitrag
Meine Tochter hat eben entdeckt,das das schon das 2 te Inkasso sein soll.
Toll haben die das Porto für den ersten gespart.Hier ist nämlich nichts 1 tes angekommen.

Allen einen schönen Abend

Susann


@ All

Es geht wieder los mit dem Generve! Jetzt hat man sich doch nochmal auch an uns erinnert! Seit 7.2. hatten wir Ruhe, gestern der 2. Inkassobrief. Gesamt forderung incl. Zinsen und Gebühren 102, 77 € innerhalb von 5 Tagen!
Die Ratenzahlungsvereinbarung sieht 3 x 30 € plus 1 x 12,77 € vor!
Dann natürlich die erneute Androhung rechtlicher Schritte, eine Kostenaufstellung was kommen kann an Kosten, wenn das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet wird, nämlich 203,98 €.
Konto bei der Wirecard Bank. Die Adresse von DIS ist in Eschborn, der Brief kommt aber nach wie vor aus 64295 Darmstadt.
Das ganze Hin- und Hergeschreibe hat also nix genutzt.... Ich denke noch drüber nach, ob die mir die Mühe wert sind, nooochmal was zu mailen, die lesen es ja doch nicht wirklich!
Ja Susann, da lachen wir ganz laut mit!!
Liebe Grüße,
Venus


Wegen dieser Ratenzahlungsvereinbarung will ich jetzt doch mal an einen Beitrag von mir bei netzwelt erinnern:
http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/42446-lebensprognose-co-7.html#post396203

Damals hatte ich auch mal ganz ausführlich was wegen "Das ist Betrug" geschrieben:
http://www.netzwelt.de/forum/vermeintliche-gratisdienste-abofallen/42446-lebensprognose-co-9.html#post396478

Diese beiden Beiträge sind zwar schon ein halbes Jahr alt, sie haben aber nichts von ihrer Bedeutung verloren. Die sollte man sich ruhig nochmal durchlesen - gerade jetzt, wo es wieder so viele aktuelle Inkassobriefe gibt.

Aus dem Beitrag von mir bei netzwelt wegen der Ratenzahlungsvereinbarung sieht man, dass DIS Inkasso auch damals schon Probleme mit dem Konto hatte. Inzwischen haben die das 4. Konto - und bei Internet Service sind es schon doppelt so viele, nämlich 8!! Ich habe die neuen Banken jetzt mal wieder mit Informationen versorgt. Bin mal gespannt, wie lange die ihre neuen Kunden behalten wollen...


Hallo zusammen....

nun,ich muss sagen...MB , MaHi und Daniela Weber...ihr habt Recht mit dem was Ihr sagtet.
der Stand der Dinge bei Mir ist,daß ich schon lange nichts mehr gehört habe von diesem Unternehmen.
die besagte Anzeige ist von deren Seite bisher ausgeblieben,auch ist hier weder eine E-Mail
noch ein Inkassoschreiben aufgetaucht und ich werde alles ignorieren.
ich zahle weder einen Cent noch werde ich sonst etwas unternehmen...

doch eine Sache habe ich da noch...und ich muss sagen,es kommt mir ein wenig suspekt vor....

eine E-Mail die gestern hier reinschneite mit folgendem Wortlaut:

Hallo,
ich brauche Zeugen gegen die Firma, würde mich über Deine Adresse und Telefonnummer freuen!

MfG.: Roland feike


Nun..ich weiss NICHT wer dieser Herr R.Feike ist und sollte es irgend ein Versuch sein an meine Daten zu kommen...

ne Leute,nicht mit mir...kann ja jeder kommen....oder iss da Jemand der zu etwas aufrufen will....???

nun,ich bleibe auf der Ignoreseite und hart....ich reagiere weder auf Mails,auf SMS die sie senden noch auf Inkassoschreiben.

also,ich wünsche allen noch .....haltet durch....und gebt Niemals auf

mfg Schotte68 Andy W


Ich will doch noch mal was zu dieser "Ratenzahlungsvereinbarung (RZV)" sagen, denn das halte ich für sehr wichtig. In meinem Link von gestern könnt ihr das sehen, was ich vor einem halben Jahr dazu gesagt habe. Aber wenn man die damalige Vereinbarung mit der heutigen vergleicht, dann ergeben sich doch einige Unterschiede im Detail. Aber das Prinzip ist unverändert, diese Vereinbarung scheint immer noch der letzte verzweifelte Versuch von denen zu sein, doch noch an Geld zu kommen. Aber es gibt doch einige Änderungen.

In § 1 steht auch weiterhin, dass die Gesamtforderung nebst zukünftigen Zinsen anerkannt wird. Der frühere 2. Satz von § 1 ("Herr/Frau XXX verzichtet hiermit auf Einwendungen jeder Art zu Grund und Höhe dieser Forderung") fehlt jetzt. Dafür wird die Berechnung der Zinsen jetzt eindeutig auf die Hauptforderung in Höhe von 59 Euro bezogen, und die 10 Euro Kostenpauschale für die Ratenzahlungsvereinbarung sind in der Gesamtforderung enthalten, worauf jeweils eindeutig hingewiesen wird.

Zur Höhe der Raten hieß es früher in § 2 lediglich: "Die monatliche Rate wird noch mit DIS vereinbart". Heute findet sich unter § 2 ein genauer Zahlungsplan mit 4 Raten, 3 zu je 30 Euro und die 4. für den Rest. Die Bankverbindung ist jetzt alleiniger Inhalt von § 5, früher stand das auch in § 2.

Die sofortige Fälligkeit der (soeben in § 1 anerkannten) Forderung war früher in § 3 und ist jetzt in § 4 geregelt. Allerdings war die Fälligkeit des Gesamtbetrages früher erst "zum nächsten 1. des darauf folgenden Monats". Heute wollen die nicht mehr so lange warten.

Neu ist in § 3 der Verweis auf § 367 Abs. 1 BGB zur Tilgung der Gesamtforderung. Dafür fehlen die alten §§ 4 bis 6 komplett, wobei sich § 4 auf die Kündigung der Vereinbarung bezogen hat. Und § 5 hat besagt: "Xentria AG [eigentlich hätte es damals schon Internet Service heißen müssen] verpflichtet sich, solange Herr/Frau XXX alle Verpflichtungen aus dieser Vereinbarung in vollem Umfang erfüllt, keine gerichtlichen Schritte einzuleiten". Im alten § 6 stand dann noch, bis wann die Vereinbarung zurückzusenden ist.

Und dann gab es früher noch unten auf dem Formular das Angebot ("Um Ihnen Arbeit zu ersparen, bieten wir Ihnen gerne die Möglichkeit an, uns eine Einzugsermächtigung zu erteilen" - wie freundlich ...). Das war für mich damals der letzte Beweis, was von DIS Inkasso zu halten ist, nämlich gar nichts!! Heute gibt es diese Möglichkeit mit der Einzugsermächtigung nicht mehr. Ob da wohl zu viele Rücklastschriften veranlasst worden sind??

Früher war nur die Unterschrift des unfreiwilligen "Kunden" vorgesehen. Heute ist die Unterschrift des Geschäftsführers P. von DIS Inkasso schon vorgedruckt. Ich habe so meine Bedenken, ob die vorgedruckte Unterschrift so für eine Vereinbarung reicht. Aber genau weiß ich das nicht, da müsste ich mich erst schlau machen, was ich aber nicht vorhabe.

Nach meiner Meinung gilt das, was ich schon vor einem halben Jahr gesagt habe, auch weiterhin:
"Also wer das wirklich unterschreibt ist arm dran. Es möge bitte jede/r diese Warnung verstehen. Niemand braucht vor derartigen Machenschaften Angst zu haben oder Panik zu kriegen und das dann noch zu unterschreiben. Wer sich da bis jetzt nur per Mail zu geäußert und die Vereinbarung noch nicht schriftlich und unterschrieben abgeschickt hat, sollte sich sein Mail noch mal genau durchlesen. Wer aber per Mail geschrieben hat "ich erkläre mich mit der Ratenzahlung einverstanden" oder so was ähnliches - oder wer das Ding unterschrieben abgeschickt hat, der hat sich selbst ein großes Problem gemacht, da kann nur noch ein Experte helfen."

Und ein Experte für diese Frage bin ich nun mal nicht, denn das geht dann doch zu sehr ins Detail...


Hi All,
habe mich schon lange nicht mehr gemeldet!
Nach dem Schreiben von unserem Liebling Rechtsanwalt GG habe ich seit
Anfang Feb nichts mehr gehoert! Weder von Lepro noch von DIS !

Ein schoenes WE


Jetzt will ich zu dem 2. Inkassobrief noch was sagen, denn den Text der aktuellen Fassung sollte man sich mal genauer ansehen. Wenn man das Schreiben jetzt nämlich mal mit einem älteren Exemplar vergleicht, dann fallen so einige kleine Unterschiede auf. Auf der ersten Seite hieß es früher: "Trotz legitimen Vertrags vom XX.XX.200X haben Sie Ihre Rechnung LEPRO-XXXXX in Höhe von 59,00 € nicht bezahlt". Dieser Satz fehlt jetzt - ob die wohl selbst nicht mehr glauben, einen "legitimen Vertrag" zu haben??

Auch oben auf der zweiten Seite ist der Text geändert. Der erste Satz hat aber seinen lustigen Anfang behalten: "Da unsere Mandantin Sie als Kunden sehr schätzt ...". Aber statt "haben wir kein Interesse gegen Sie weitere Schritte einzuleiten" heißt es jetzt "möchten wir die Einleitung eines Gerichtsverfahrens gegen Sie gerne vermeiden". Die Drohung wird also etwas konkreter, bleibt aber inhaltlich genauso leer wie vorher.

Weiter schreibt DIS Inkasso wie bisher: "Sollten wir aber nach Ablauf der oben genannten Frist keinen Ausgleich der offenen Forderung feststellen ...". Dumm ist nur, dass sie die Frist gar nicht mehr auf der ersten Seite haben und es folglich keine "oben genannte Frist" mehr gibt.

Die Aufstellung über die "weiteren Kosten bei einem Gerichtsverfahren" ist auch um mehr als 100 Euro günstiger geworden. Von einstmals über 310 Euro bleiben nur noch gut 200 Euro übrig. Vom Inhalt her ist die Aufstellung völlig neu und nicht mehr mit der alten vergleichbar. Dementsprechend mindert sich die angedrohte Gesamtsumme von etwas über 400 Euro auf knapp 300 Euro. Was davon nun richtig ist, das ist mir ehrlich gesagt egal, weil ich die Forderung von denen ja sowieso und in vollem Umfang für unberechtigt halte.

Der Rest von dem Schreiben ist völlig neu. Zuerst setzen die jetzt eine Frist von 5 Tagen (also kein konkretes Datum mehr), dann fordern die bei der Zahlung nur das Aktenzeichen von denen anzugeben (können die bei weiteren Angaben eine Zahlung wohl nicht mehr verbuchen, wenn denn wirklich mal jemand vor lauter Angst zahlt??). Dann folgt ein "Danke." von denen, was ich nur als Provokation empfinden kann, und dann der Hinweis auf die Seite schuldnerverzeichnis.de von denen. Naja, dass die Seite nur von denen ist und daher nicht so wirklich ernst genommen werden kann, das sagen die natürlich nicht.

Zuletzt kommt noch der Hinweis auf die Ratenzahlungsvereinbarung, wobei die jetzt fordern, diese sofort an die zurückzusenden. Früher waren sie da nicht ganz so deutlich. Zu der Ratenzahlungsvereinbarung habe ich aber schon war hier reingesetzt, da sollten jetzt eigentlich alle Bescheid wissen.

Insgesamt würde ich mal sagen, dass der 2. Inkassobrief jetzt noch etwas unverschämter ist als vorher schon...


Hallo Forum,

ich wollte mich nur mal melden. Nach wie vor lese ich Euch alle hier immer noch.
Bei mir hat sich seit Anfang Februar 07 rein garnichts mehr getan, wie auch.
Meine Handynummer war wohl nicht so sehr ergiebig um da wieder zu mahnen, ich möge bezahlen.
Sonst hatten "Die" auch wenig verwertbares von mir. Das bleibt auch so, von mir aus.
Aber da kann man ja mal sehen, das mit der gespeicherten IP muß man wirklich nicht ernst nehmen, Sie
können letzendlich damit auch rein garnichts ausrichten.

Ich wünsche Euch Allen noch ein schönes Mai Wochenende

liebe Grüße

Gesine :-))


Heute will ich mal nur auf eine Seite aufmerksam machen, die sehr gut über unsere "Freunde" Bescheid weiß. Die Seite wird auch vielen bekannt vorkommen, denn eigentlich gibt es die auch schon länger (zuletzt unter ht*p://w*w.adressbuchbetrug.net/), nur ändert sich immer wieder die Adresse. Diese ist jetzt aktuell:
ht*p://w*w.adressbuchbetrug.info/ (sicherheitshalber mal entschärft)

Alternativ dazu gibt es auch diese Adressen auf die gleiche Seite:
ht*p://w*w.gegenjustizunrecht.ru/
ht*p://w*w.adressbuchbetrug.vu/

Über unsere "Freunde" findet sch z.B. hier was:
ht*p://w*w.gegenjustizunrecht.ru/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

Die Seite adressbuchbetrug.info ist wirklich etwas heiß, deshalb auch die entschärften Links. Offensichtlich wird immer wieder mit allen möglichen Mitteln legal und illegal versucht, dass keiner mehr auf die Seite kommt. Aber man muss denjenigen, die hinter der Seite stecken, wirklich lassen, dass ihnen immer was einfällt, wie sie schnell wieder auf Sendung sind und weitermachen können. Irgendwie mag ich die Seite, denn da leisten so einige Leute Widerstand...


Hallo Forum!

Habe jetzt wieder eine E- Mail von denen bekommen:
wunschgemäß senden wir Ihnen Ihre Kundendaten zu- in dehnen auch die IP Adresse, von welcher die Anmeldung stattgefunden hat, zu sehen ist.
..........
..........
...........
Darauf meine Antwort:
ich habe nie meine Kundendaten bei ihnen angefordert! Was soll also der Blödsinn.
Mit welchem Recht geben sie meine Persönlichen Daten an dritte weiter?
In diesem Fall "Lebensjournal.com"!
Ich habe ihnen mehrmals mitgeteilt das diese *nicht* an dritte
weitergegeben werden dürfen!
Mit dieser Aktion habt ihr euch nun ein neues Ding geleistet und damit habe ich noch mehr, was ich meinem Anwalt geben und gegen euch verwenden kann!

Die Antwort:
wir haben Ihre e-Mail zur Kenntnis genommen, bestehen jedoch weiterhin auf unserer Forderung und werden Sie somit auch künftig anmahnen.
Falls Sie nicht reagieren, sehen wir uns leider gezwungen die Angelegenheit an ein Inkassounternehmen zu übergeben.

wiederum meine Antwort:
eine kurze Frage habe ich noch- Schlaft ihr?
Ich habe schon lange I-status!
Antwortet ihr mal auf meine E-Mail und last mal euren Blödsinn!

und mit der Antwort hatte ich nun nicht gerechnet:
bitte wenden Sie sich ans Inkasso, da wir Ihren Fall bereits ans Inkasso übergeben haben.



Heißt das die sind jetzt nicht mehr für einen zusändig wenn man Inkassostatus besitz? Es will doch eigentlich Lepro mein Geld!
Ist das immer so?

Fragen über Fragen!
Ansonsten nichts neues bei mir!

LG Kampfzwerg


@ Kampfzwerg

Die wollten bestimmt nur sehn ob die Kundin (Kunde) noch lebt.Damit sie ihn weiter nerven können .Oder warum sollten sie sonst sinnlose mails verschicken die keiner angefordert hat

@M B

Die versuchen doch tatsächlich die Leute zu veralbern indem sie einen Bindestrich dazwischen setzten Meinen die das fällt nicht auf das das die selbe Bude ist

Kannst du mir die mails noch schicken,damit ich das fertig bekomme.
Irgendwie weiß ich immer noch nicht so richtig wie ich das beschreiben soll

Liebe Grüße an alle

Susann


So langsam finden sich die ersten Mails mit Bindestrich von denen in den Foren, z.B. hier:
ht*p://powerforen.de/forum/showthread.php?t=199985&page=14

Naja, für Mai scheinen die jetzt wohl bei der Dresdner Bank untergekommen zu sein, bin nur mal gespannt wie lange. Eigentlich sollte die Bank über diese schönen schwarzen Schafe Bescheid wissen:
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/monatsschafe_2007.html
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/jahresschafe.html

Und die Wirecard-Bank sollte wegen DIS Inkasso auch noch mal nachdenken!!

Und Susann, ich melde mich morgen oder so nochmal per Mail bei dir...


Heute will ich mal eine Nachricht hier reinsetzen, die ich heute morgen auf meinem Handy hatte:

"Verbraucherschützer warnen vor der Internetseite 'Millionenquiz.de': Statt eines erhofften Gewinns von einer Million Euro erhalten Teilnehmer an dem Ratespiel Rechnungen der Firma ad2internet zwischen 300 und 500 Euro. Die Verbraucherzentrale Niedersachsen teilt mit, seit einigen Tagen häuften sich die Beschwerden über die Internetseite. Pro Spiel werden ab einer bestimmten Stufe zehn Euro fällig. Die Verbraucherschützer monieren, dass diese Information nicht bereits auf der Startseite zu erkennen ist.

Das Spiel beginnt demnach mit fünf leichten Fragen, mit deren Beantwortung ein Teilnehmer die 'erste Gewinnstufe von einem Euro' erreicht und sich für die Finalrunde qualifiziert hat. Wer weiterspielen will, muss such registrieren lassen und erkannt damit die Teilnahmebedingungen an. Pro Spiel werden dann zehn Euro fällig. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass diese Information nicht auf der Startseite zu erkennen ist. Deshalb könnten Teilnehmer die Zahlung verweigern. Den per Registrierung geschlossenen Vertrag sollten sie schriftlich anfechten und hilfsweise auch widerrufen, rät die Verbraucherzentrale.

Das Schreiben sollten sie aus Beweisgründen per Einschreiben mit Rückschein versenden. Allerdings verweigert die Firma ad2internet die Annahme solcher Einschreiben und schickt sie mit einem Stempelaufdruck versehen zurück, mit dem der Kunde aufgefordert wird, den kostenpflichtigen Kundenservice anzurufen. Die Verbraucherschützer rieten 'dringend' davon ab, diese Nummer anzuwählen."

Ein Blick auf die Seite der Verbraucherzentrale Niedersachsen zeigt ebenfalls eine ähnliche Meldung:
http://www.vzniedersachsen.de/
Millionenquiz.de - statt Gewinn eine Rechnung

Da kommt mir doch sehr viel bekannt vor!! Das ist diesmal eine 0900er Telefonnummer, und die ist nicht billig. Interessanterweise sitzt die Firma in Deutschland, in Berlin. Überhaupt finde ich das Impressum sehr interessant:
http://www.millionenquiz.de/impressum.html
Da heißt es nämlich: "Bitte beachten Sie, dass es bei Anfragen per Post zu längeren Wartezeiten kommen kann." Die sind also an Briefen wohl gar nicht interessiert...


@ All

Hat schon mal jemand was von Minibid gehört.

Die schicken Spams mit ..........du wirst 59 Jahre alt.(Werbemail)

Mein Sohn bekommt seit Tagen diesen Mist.Habe mich aber nicht getraut das ganze mal aufzumachen.

Bekommt er auf die gleiche mail-addy wo der Mist unsere "Freunde" drauf war.


Liebe Grüße

Susann


Es gibt schöne Neuigkeiten bei lebensuhr.com:
ht*p://www.lebensuhr.com/hacked.html

Die Entwicklung von lebensuhr.com kann man ganz gut hier sehen:
ht*p://forum.boocompany.com/viewtopic.php?t=1503

Man beachte da vor allem die Beiträge auf der zweiten Seite. Anfang dieser Woche war auf der Seite wohl ein deutlich sichtbarer Hinweis auf die Kosten, die bei der Seite gleich 99 Euro betragen. Aber heute sieht die Seite ganz anders aus, und so gefällt mir das gleich besser. Dem unbekannten Hacker sage ich hiermit meinen Dank...


Wieder mal weiß mein Handy was über unsere "Freunde". Die Meldung hat diesmal die Überschrift "Wettbewerbszentrale warnt vor Kostenfallen im Internet". Sie lautet:

"Kostenpflichtige Angebote im Internet müssen auch als solche klar zu erkennen sein: Wegen Verstoßes gegen das Verbot irreführender Werbung hat das Landgericht Darmstadt nun ein Unternehmen zu einer Strafe von 24.000 Euro verurteilt. Das teilt die Wettbewerbszentrale in Bad Homburg mit. Die verurteilte Firma hatte auf zahlreichen Internetseiten für die Aufnahme in einer Datenbank geworben, über die der Nutzer Liedertexte, Hausaufgaben oder Gedichte abrufen, Kurzmitteilungen versenden oder Musiktitel tauschen konnten. Nicht zu erkennen war aber, dass dies auch Geld kostete.

Nach Abmahnungen und Unterlassungserklärungen wurde die Firma dafür in zwölf Fällen zu je 2000 Euro Strafe verurteilt. Sie kann dagegen noch Berufung einlegen. Gegen vier weitere Internetanbieter reichte die Wettbewerbszentrale Klagen wegen irreführender Werbung ein. Auf den beanstandeten Seiten können Nutzer ihre persönliche Lebenserwartung abfragen, ihre Intelligenz testen, nach den Ursprüngen ihres Namens forschen oder Kochrezepte abrufen. Zahlreiche weitere Anbieter mahnte die Wettbewerbszentrale wegen irreführender Werbung ab."

Und tatsächlich findet sch bei der Wettbewerbszentrale das hier:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_pressemitteilung/?id=132

Aber auch rotglut.org weiß Bescheid, und den Anmerkungen des Autors kann ich nur zustimmen:
ht*p://rotglut.org/nachricht,577

Interessant ist dazu auch diese Seite von rotglut, vor allem unten "Das Beste zum Schluss":
ht*p://rotglut.org/nachricht,570

Bleibt nur zu hoffen, dass die nicht nur die zwölf Fälle aus dem Urteil, sondern auch alle weiteren 2000 Euro für die kosten. Dann verdient der Betreiber der Kostenfalle nämlich nichts mehr. Sonst - wenn die wirklich nur für die Fälle aus dem Urteil bezahlen müssen und für alle anderen Fälle weiter abkassieren dürfen - sind die 24.000 Euro eher Kleingeld. Allerdings darf man wohl sicher sein, dass auch die Klagen gegen die vier weiteren Internetanbieter genauso ausgehen. Diese Klagen beziehen sich unter anderem auf lebensprognose.com, lebenserwartung.de und genealogie.de, und zu allen diesen Seiten haben wir ja hier Betroffene.

Und übrigens ist das rosafarbene Plüschhäschen auf lebensuhr.com, über das ich gestern was geschrieben habe, immer noch da. Der unbekannte Hacker hat also gute Arbeit geleistet...


@ M B

Der süße Hase ist wirklich die Wucht in Tüten. Auch ich möchte mich deiner Meinung anschließen.Das hat der Macher gut gemacht !

Ich hoffe nur für uns und alle anderen Betroffenen die hier nur mitlesen das die für alle Fälle bezahlen müßen und nicht nur für 12 oder je nach dem für Wie viel die verdonnert werden.

Werde jetzt auf jeden Fall wieder anfangen an BIZZ usw zu schreiben .Die können ja nicht immer alles wissen und überall suchen.Darum werde ich die erst mal auf den neusten Stand bringen.
Vielleicht bringen die ja noch mal einen Bericht

Liebe Grüße an alle und schöne Feiertage

Susann


Hallo ihr da draußen,

ich wünsche euch allen ein sonniges und entspanntes Pfingstfest.
Melde mich für ein paar Tage in den Harz zum Finkenmanöver ab.
Ansonsten - nichts Neues - mein letzter Kontakt ist vom 24.02.07.

Also noch mal viele Grüße

***** der Old Man


So nun ists geschafft aufschnauf. Hab doch meine Anmelde daten verschmissen. lach*
Ich grüsse euch alle mal lieb.
War voriges Jahr schon bei Euch da auch wir auf Lebensprognose reingefallen sind. und bei euch Hilfe gesucht hatten.
Haben uns auch nach die Anweisungen gehalten .
Haben am 27.11.06 vom Inkasso einen Brief bekommen mit der maschinellen Unterschrift von einem Herrn K....
Heute also sechs Monate später bekam ich doch tatsächlich wieder von einem Deutsche Inkassostelle GmbH
Mergenthaler Allee79-81
65760 Eschborn
maschinell unterschrieben Polzin

WIRECARD Bank
soll ich doch bitte 93.40€ Gesamtforderung überweisen( was wir natürlich nicht tun)
Auf der rückseite narürlich gleich den hinweiss wenn nicht gezahlt wir was mich das Gerichtliche kostet mit genauer auflistung in jeglichen Details von Zahlen usw. ( Wie freundlich die doch sind) lach*
Also wie man sieht die geben keine Ruhe.
Wollte euch nur auf dem laufenden halten.
Wünsche Euch weiter viel Ervolg und durchhalte Vermögen. und Danke sag für die Seite . :-)))))
Gruss Navahoo


ja hallo erstmal...
ich weiß ja nicht, ob ihr´s wisst... aber mich gibt´s auch noch...

@MB
If I had a bunny,
A little little pink bunny...
I think it would be funny
to show my little bunny!

Der Hase ist klasse...(auf den 2. Blick zwar ziemlich -räusper- ;-), aber irgendwie knuffig) Diese Seite ist unverzichtbar, zumindest so, wie sie momentan ist!!!!

Also, bei mir ist irgendwie auch immernoch Funkstille seit sie mir ein Verfahren angedroht haben... sie mögen mich nicht mehr... *heul*
sie wollen mir nicht mehr schreiben *schluchz*
und ansimsen tun sie mich auch nicht mehr... *plärr*
Tja, mit Rückenstärkung haben wir hoffentlich den längeren Atem!!!

In diesem Sinne, ein schönes verlängertes WE!
Liebe Grüße, Steffi!


Stimmt, Steffi, auch wenn jetzt Pfingsten ist und der Hase eigentlich zu Ostern gehört - dieses Exemplar von Hase hat was. Naja, etwas mitgenommen sieht er ja schon aus, aber er lebt. Der Hase ist wohl nicht kleinzukriegen. Bei lebensuhr.com haben die es immer noch nicht geschafft, den Hasen loszuwerden.

Navahoo, weiter als bei dir ist es bis jetzt noch bei keinem gekommen, wo es etwas mehr Gegenwehr gegeben hat. Denjenigen, die etwas mehr ignoriert haben, hat Herr G.G. aus Berlin im Februar mal geschrieben, aber seitdem ist auch da Ruhe. Allerdings sagt mir mein Gefühl, dass da noch ein zweiter Brief von Herrn G.G. oder sonst wem kommen wird - was aber eigentlich keinen stören sollte, wenn denn mein Gefühl richtig sein soll.

Und Susann, du hast recht, um die Medien müssen wir uns auch mal wieder etwas mehr kümmern. Auch wenn es bei uns hier relativ ruhig ist mit Briefen oder Mails von denen, gerade jetzt im Mai hat DIS Inkasso doch wieder etliche Briefe geschickt. Für die Medien wird aber auch der rosa Plüschhase mal ganz lustig sein.

Aber bei einigen wundert mich echt, dass nichts von denen gekommen ist, wenn ich da nur mal an Ralf denke. Oder Ralf, hast du jetzt endlich deinen Inkassobrief?

Ansonsten will ich heute mal nicht viel sagen, nur einen kleinen Nachtrag zu gestern:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/05/24/
Auch bei Verbraucherrechtliches.de weiß man bestens Bescheid.

Sobald ich mal mehr Zeit habe, kommt wieder etwas mehr zu dem Anwalt B. aus Gießen. Da hat sich im Laufe des Mai nämlich einiges getan, nur bin ich noch nicht dazu gekommen, das mal alles zusammenzustellen. Allerdings wird einiges davon auch nur über die Liste mit den Mail-Addys gehen...


M B schrieb:
Aber bei einigen wundert mich echt, dass nichts von denen gekommen ist, wenn ich da nur mal an Ralf denke. Oder Ralf, hast du jetzt endlich deinen Inkassobrief?


Hallo Martin,

ich denke mal, mit Ralf bin ich wohl gemeint :-).

Nein, wie versprochen, wenn sich irgendetwas tut ("tut" schreibt man ja eigentlich nicht), dann melde ich mich natürlich hier im Forum.

Ich komme derzeit täglich gegen 18 Uhr aus dem Büro und öffne gespannt meinen Briefkasten. Zu meinem Bedauern :-)))) hat sich bislang kein weiterer Brief von diesen XXXXabschneidern in meinen Briefkasten verirrt.

Aber was nicht ist, kann natürlich noch werden.

Sobald ich meinen ersten Inkasso erhalte, werde ich nochmals an unsere FREUNDE eine Mail schicken. Danach ist auch bei mir Feierabend.

Wenn die dann immernoch was von mir wollen, dann müssen se schon an meiner Haustürklingeln. Ich schenke denen dann einen löchrigen schweizer Käse, ne Kuhglocke aus dem Berner Land und nen kräftigen Tritt in den Hint***.

Wie gesagt, wenn ich was neues bekomme, melde ich mich sofort hier zu Wort.

In diesem Sinne wünsche ich schöne Pfingsttage, bis bald...

Ralf


@ Ralf

Mein Sohn hat auch wochenlang (seit dem 15.01) auf den ersten Inkasso gewartet.

Der kam gar nicht er kam gleich der zweite !!

Bei mir nur mit einem großen Fragezeichen verbunden.denn es gab nie eine Rechnung sondern gleich die Letzte Zahlungserinnerung Bei meinem Sohn scheinen die Porto zu sparen wenn die nur jeden zweiten Brief abschicken.
Er wäre schön wenn denen bald die Luft und das Geld ausgeht

Liebe Grüße

Susann


Wie ich sehe, hat sich die Optik hier jetzt etwas geändert. Sieht ganz gut aus, finde ich. Vor allem gefällt mir, dass (wie bisher) kein überflüssiger Schnickschnack im Forum da ist. Es kommt nämlich auf den Inhalt an.

Ralf, es gab im Mai ganz viele Inkassobriefe, interessanterweise aber nicht bei dir. Nun kann es zwar sein, dass es bei dir genauso läuft wie bei dem Sohn von Susann und dass du irgendwann gleich den 2. Brief von denen kriegst, obwohl du den 1. Brief noch gar nicht hast. Oder aber es stimmt tatsächlich, dass die alle zu offensichtlich aussichtslosen Fälle aussortiert haben. Das wären dann diejenigen mit sehr heftiger Gegenwehr.

Das würde ja sogar Sinn ergeben, denn warum sollen die Zeit und Geld investieren, wenn wir denen überdeutlich gesagt haben, dass wir nicht zahlen und dass wir uns auch durch einen Mahnbescheid nicht beeindrucken lassen?? Für mich ist das jetzt ein weiteres Indiz, dass es Sinn macht, nicht zu schnell zu viel zu ignorieren, denn die "Aktiven" haben wohl wirklich eher ihre Ruhe als die "Ignoranten". Ich selbst war ja auch sehr aktiv, einschließlich der Strafanzeige, und so ist jetzt ganz offiziell Ruhe vor denen...


test


@ All

Hier mal ein test von mir.Sieht ja toll aus die Seite.

Liebe Grüße an alle und danke an Martin Rack

Susann


Der Herr Bura* zieht sich teilweise zurück! Neue Betreiber!
Guckt mal bei www.verbraucherrechtliches.de (Hauptseite)


HI All,
melde mich auch mal wieder!

MB, ich hoffe, das ich es auch geschafft habe?!

Seit mir GG geschrieben hat (auch auf meine diversen emails geantwortet) habe ich seit Anfang Feb. Ruhe !

Ich hoffe es zumindest!


Ist es eigentlich so, dass die Polizei von sich aus auf mich zukommt, was die Strafanzeige angeht?
So kenne ich es zumindest bei Fahrraddiebstahl. Ist ja mittlerweile ein paar Monate her, dass ich die Anzeige aufgegeben habe. Aber bisher noch nichts gehört.

Gruss

MaHi


Wünsche allerseits Frohe Pfingsten gehabt zu haben!!

Und ich kann Susann nur recht geben und muss ein Danke an Martin Rack sagen für die neu gestaltete Seite, die mir wirklich gut gefällt.

Chrissi, in der Tat ist das hier neu:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/05/29/online-content-ltd-ubernimmt-geschafte-der-netcontent-ltd/
Aber die Sache hat eine Vorgeschichte, nämlich die hier:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/02/online-service-ltd-beerbt-die-vitaactive-ltd/

Und wo ich jetzt schon so viel zu Verbraucherrechtliches gesagt habe, hier sind noch 2 Links:
http://verbraucherrechtliches.de/internet-vertragsfallen
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/20/faq-internet-vertragsfallen/

Tony, was nach G.G. aus Berlin kommt, das weiß im Moment keiner. Aber mein Gefühl sagt mir, dass die bei einigen die Hoffnung auf Geld noch nicht aufgegeben haben. Ich denke mal, dass diejenigen, die den Brief von G.G. völlig ignoriert haben, wohl irgendwann nochmal was kriegen werden, aber wohl erst nach einer längeren Pause. Das wird zwar wieder so eine Mischung aus leeren Drohungen und abwegigen Behauptungen sein, aber es nervt halt doch. Deshalb bin ich auch immer der Meinung gewesen, dass das Ignorieren nicht die beste Lösung ist. Naja, wir werden sehen was passiert.

Und MaHi, an deiner Stelle würde ich mal nachfragen, wie der Sachstand um deine Strafanzeige ist. Bei mir kam nämlich recht bald eine Mitteilung, dass die Polizei hier vor Ort das Verfahren nach Frankfurt zu dem Sammelverfahren abgegeben hat, und ab da ist es denke ich mal normal, dass man recht lange nichts hört. Da wird man erst dann wieder was hören, wenn die Polizei in Frankfurt die ersten ganz konkreten Ergebnisse hat.

Und übrigens ist die Seite lebensuhr.com immer noch so schön mit dem rosa Hasen. Der Hacker hat wohl wirklich gute Arbeit geleistet...


Hallo an alle!
Mich gibts auch noch, hab zwar eine zeit lang nicht mitlesen können, aber wenn mir jemand nen kurzen sachstand liefern könnte würde ich mich freuen. Was gibt es neues bei den "freunden"?

Also bei mir gab es wieder was neues!

Ich habe diese Woche meinen zweiten Inkasso Brief bekommen.
Hatte mich am 25.10.06 angemeldet und am 01.02.07 kam der erste Inkasso Brief. Ich hab bis jetzt nichts gemacht außer denen eine e-mail geschrieben den die verbraucherzentrale online gestellt hat.
Nun kommt eine Gesamtforderung von 92,99€ auf mich zu.
Das alles in einem 3 Seitigem Brief mit Informationen wie es aussehen würde wenn wegen mir ein Gerichtsverfahren eröffnet würde.
Das dann alles so 296,97€ kosten soll.
Dies soll ich innerhalb von 5 Tagen auf diese Bank überweisen.
Wirecard Bank
Konto: 5843
BLZ: 512 308 00

So nun an euch alle, was meint ihr sollte ich machen?

Ich hab wirklich schon gedacht die lassen uns in Ruhe, aber jetzt Überlege ich zur Polizei zu gehen. Aber ich hab nur die eine schriftliche Mahnung und die zwei Inkasso Briefe.
Ich hatte schonmal was von einem Aktenzeichen hier gelesen.
Würde es was bringen wenn ich das denen auch geben würde?
Ich würde mich sehr über eure hilfe freuen!!!

MB was meinst DU?

P.S. die seite ist echt super geworden

lg mathias


Matthias, sei bitte etwas vorsichtiger bei den persönlichen Angaben über unsere "Freunde", die Bankverbindung schreib nächstens besser als Mail über die Liste. Aber die Wirecard-Bank ist inzwischen doch schon sehr bekannt, und ich bin mal gespannt, wie lange die DIS Inkasso noch als Kunden haben wollen.

Ich habe letzten noch eine Mail gekriegt, zu der ich heute mal im Forum was schreibe. Die passt auch gut zu der Frage von Tony gestern und zu der Frage von Mathias heute. Die Mail lautet so:

"Hallo M.B.!!
Erstmal ein großes Lob für das tolle Forum, das ihr da aufgebaut habt! Ohne euer Forum würde ich jetzt nicht so locker auf deren Schreiben reagieren;)!
Wollte nur mal kurz fragen, was eigentlich so nach dem 2. Inkassoschreiben noch alles an Schreiben auf mich zukommen kann?! Ich habe auch schon mal einen Brief auf Anraten eines Anwaltes geschrieben, in der ich jegliche in meinen Namen getätigten Aktionen widerrufen habe. Na ja, wie üblich haben sie nicht drauf reagiert und einer ihrer Standardmails zurückgeschrieben!! Also über eine kurze weise Antwort würde ich mich freuen;)!"

Nun hatte ich bekanntlich schon nach dem 1. Inkassobrief von denen "meine" Strafanzeige gemacht und so für Ruhe gesorgt. Aber ich beobachte die Sache weiter, weil es mich irgendwie interessiert. Für mich steht fest, dass diejenigen mit erheblicher Gegenwehr eher ihre Ruhe kriegen als diejenigen, die viel ignorieren. Und für mich steht ebenso fest, dass der einfachste Weg zur Ruhe vor denen über die Strafanzeige geht.

Also Mathias, an deiner Stelle würde ich ganz bestimmt zur Polizei gehen - oder die Strafanzeige online machen, z.B. hier:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html
Auf der Seite gibt es auch Links zu anderen Bundesländern. Und wenn das passende Land nicht dabei ist, dann kann man trotzdem die Seite von NRW nehmen, das wird dann entsprechend weitergeleitet.

Mathias, der Brief von dir wird genauso sein wie der, zu dem ich Anfang Mai mal was geschrieben habe mit der Ratenzahlungsvereinbarung und so. Ich denke mal, von da wissen noch alle, dass man diese Vereinbarung nach meiner Meinung auf gar keinen Fall an die zurückschicken sollte!! Gefährlich ist der Brief sonst nicht - eher nützlich, denn den kann man für die Strafanzeige bestens gebrauchen. Für eine Strafanzeige nimmt man immer alles mit, was man hat. Ob es nun Mails oder Briefe sind ist da nicht so wichtig.

Ein Schreiben an die Bank würde ich übrigens auch machen, damit die über ihre Kundschaft mal richtig Bescheid weiß. Immerhin hat DIS Inkasso auch schon das 4. Konto, von dem ich weiß. Zuerst waren die bei der Taunussparkasse Hofheim, dann bei der Postbank Dortmund, dann bei der SEB-Bank und jetzt eben bei der Wirecard-Bank.

Naja, und dass ich nicht zahlen würde versteht sich wohl von selbst. Ich hoffe mal, dass da niemand mehr einfach so (sozusagen aus Dummheit) zahlt oder sich von denen unter Druck setzen lässt. Ich würde denen aber noch was schreiben und die Vollmacht anfordern, so wie ich es am 14.01.2007 im Teil 2. vom Forum bei http://www.talkingermany.de/2046/ mal reingesetzt habe.

Und damit wäre ich jetzt bei der Frage "Wie geht es weiter?", die in der Mail ganz gut gestellt wird. Bis jetzt weiß ich in einem Fall von einem 3. Inkassobrief, da hat DIS Inkasso einfach so getan, als wenn die eine Ratenzahlungsvereinbarung hätten. Ich weiß aber auch, wie das ausgegangen ist. Nach dem Brief ist eine ganz böse Mail an die gegangen, so etwa nach dem Muster von mir vom 14.01.2007, und danach haben die ganz offiziell aufgegeben. Es gab in dem Fall nämlich gar keine Ratenzahlungsvereinbarung!!

Dann gab es mal im Februar die Briefe von Herrn G.G. aus Berlin, der sich "Rechtsanwalt" nennt. Tony hat ja so einen gekriegt. Ich denke mal, dass auch diejenigen, die jetzt viel ignoriert haben wieder was kriegen von Herrn G.G. oder einer anderen Person, die sich "Rechtsanwalt" oder ähnlich nennt. Vielleicht gibt es bald mal wieder diese schönen Briefe von sogenannten "Rechtsanwälten", denn seit einem Vierteljahr ist damit jetzt Ruhe.

Was nach dem ersten Brief von so einem "Rechtsanwalt" kommt, kann jetzt keiner wissen. Ich habe ja gestern schon mal was dazu gesagt. Ich würde da mal sagen, dass da noch mal was kommt, wenn auch wohl erst nach einer längeren Pause. Das sagt mir jedenfalls mein Gefühl. Aber gefährlich wird das trotzdem nicht...


Heute will ich nur ganz kurz was schreiben: Der rosa Hase lebt immer noch!!
Hier ist er: ht*p://www.lebensuhr.com/hacked.html

Schon seit über einer Woche hält er die Seite von lebensuhr.com einfach besetzt...


Heute habe ich mal 2 Links wegen dem Urteil vom Landgericht Darmstadt:
http://www.telespiegel.de/news/07/2405.html
http://ra-frese.de/category/allgemein/

Das hier ist nochmal die Mitteilung der Wettbewerbszentrale, die ich letztens schon hier reingesetzt habe:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_pressemitteilung/?id=132

Die Seiten der Wettbewerbszentrale werde ich jetzt mal etwas mehr beobachten...


Hallo ihr Lieben,

Ich bin jetzt hier hergekommen als "letzte" Anlaufstelle und ich hoffe ,ihr könnt mir weiterhelfen .Meine Geschichte ist sowohl dumm ,als auch amüsant.

Irgendwann im Frühjahr meldete ich mich anscheinend auf der Seite Genealogie.de an ,beanspruchte aber niemals auch nur eine Dienstleistung von denen .Irgendwie kam im Mai dann doch mal eine Rechnung ,angeblich die letzte Mahnung vor einem gerichtlichen Verfahren .Andere Rechnungen habe ich nicht bekommen ,geschweigedenn Mails .Daraufhin hat sich der Vater meines Freundes mit einem befreundeten Anwalt zusammengesetzt und letztlich kam dabei raus ,dass die mir aus unterschiedlichen Gründen nichts könnten: a) Ich bin Minderjährig und b) dürfen die keine Kosten für Nichts und Wieder Nichts verlangen.
Gut ,das Thema hatte sich geklärt.
Irgendwann im Mai kam es dann dazu ,dass ich aufgrund gehetzter Suche nach einem Ausbildungsplatz mit Händen und Füßen versuchte ,Informationen oder Hilfen zu bekommen .Da kam mir ein Freund ganz recht mit der seite www.berufs-wahl.de
Den Test hatte auch er gemacht.
Ich auch.
Allerdings habe ich irgendwie nie ein Ergebnis bekommen ,und die AGB konnte ich ebenfalls nicht aufrufen ,als ich mich anmeldete .Mit der ersten "Rechnung" per Mail ,die ja als solche garnicht vom Finanzamt anerkannt werden würde ,widerrief ich den Vertrag .Keine Antwort ob der Zustimmung ,lediglich eine weitere Rechnung:
__________________________
[...]
bei der Durchsicht unserer Unterlagen haben wir festgestellt, dass unsere Rechnung RE01-128714
vom 21.05.2007 noch nicht ausgeglichen ist. Wenn Sie dies lediglich Übersehen haben, dann
empfiehlt es sich besonders die Erläuterungen unter den Forderungsposten zu lesen.


Bereitstellung Online-Berufswahl-Test 59,00 Euro
---------------------------------------------------------------
Zahlungsbetrag 59,00 Euro
(Ohne Abzug sofort zahlbar)


Zur Erläuterung:
Beachten Sie bitte die von Ihnen akzeptierten AGB. Dort heißt es: "Der Nutzer ist zur Entrichtung des
einmaligen Nutzungsentgelts von 59 Euro verpflichtet. Die Mehrwertsteuer ist in diesem Betrag enthalten.
Das Nutzungsentgelt ist vorbehaltlich des Widerrufsrechts des Nutzers unter Abbedingung von §614, BGB,
sofort mit Vertragsschluss fällig. Über diesen Betrag wird dem Nutzer eine Rechnung zugesandt."
Mit Zugang dieser Mahnung befinden Sie sich gem. §§ 286ff. BGB im Verzug. Uns steht nunmehr die Erhebung
der Klage auf die Leistung sowie die Zustellung eines Mahnbescheids im Mahnverfahren zu. Sollten Sie die
oben genannte Forderung nicht bis zum 11.06.2007 begleichen, sind Sie daher auch zur
Zahlung der Verzugskosten verpflichtet. Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir auch
betriebswirtschaftlich rationell handeln müssen.
___________________________
Jetzt habe ich den Test hinter mir und die Probleme vor mir ?Ich weiß es nicht.
In vorrausgegangenen Threads habe ich bereits gelesen ,dass man das alles nicht ernst nehmen darf .Wie erwähnt bin ich Minderjährig und daher eigentlich ohne einen Erziehungsberechtigen eigentlich nicht Vertragsfähig .Können die mir dennoch was?
Ich denke ,es ist verständlich ,dass man/Frau sich da in die Hose macht ,wenn mit Anwalt und Gericht gedroht wird.

Ich würde mich freuen ,wenn alsbald eine Antwort kommen würde ,am besten per Mail (Janine@Rimmel-Nachrodt.de) ,da ich Foren nur öffnen kann ,wenn mein Götterguter PC gute Laune hat.

Liebe Grüße,
Janine


Hallo Janine!!

Erst mal will ich dir mal sagen, dass du da längst nicht allein so "dumm" reingefallen bist. Schau mal weiter oben hier im Forum am 04.03.2007, da findest du was von Jürgen und Paul. Bei Paul geht es übrigens auch um genealogie.de, und Paul ist schon viel älter als du.

Bei dir geht es also um genealogie.de und um berufs-wahl.de - also bist du gleich zweimal reingefallen. Aber das ist nicht weiter schlimm, denn beide Seiten haben das gleiche Prinzip. Ich will mal versuchen, dir mit so einigen Links die Angst zu nehmen. Ich nehme mal hauptsächlich Verbraucherrechtliches.de, weil das auch für Minderjährige verständlich ist. Als erstes kriegst du das hier:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/20/faq-internet-vertragsfallen/
Das ist eine der besten Zusammenfassungen wegen Kostenfallen im Internet. Wenn du dazu Fragen hast, dann kannst du die hier im Forum stellen, aber auch bei Verbraucherrechtliches.de:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/08/24/berechnung-der-lebenserwartung-fur-59-euro/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/09/26/xentria-ag-heist-jetzt-internet-service-ag/
Diese beiden Foren finde ich auch ganz nützlich, genauso wie das Forum bei talkingermany mit diesen 3 Teilen:
http://www.talkingermany.de/1202/ (Teil 1.)
http://www.talkingermany.de/2046/ (Teil 2.)
http://www.talkingermany.de/2317/ (Teil 3. - aktuell)

Aber jetzt ganz konkret was zu berufs-wahl.de und genealogie.de: Bei berufs-wahl.de steckt die Online Service Ltd. dahinter:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/02/online-service-ltd-beerbt-die-vitaactive-ltd/

Vor der Online Service Ltd. gab es also die VitaActive Ltd., und zu der ist das hier wichtig:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/03/22/lebenserwartungde-macht-die-schotten-dicht/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/10/30/die-suddeutsche-sucht-die-vitaactive-ltd-lebenserwartungde/

Und das Urteil ist wohl in der Tat wegen der VitaActice Ltd.:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/02/19/erstes-streitiges-urteil-in-sachen-internet-vertragsfallen/
http://www.medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=585
www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
http://www.merkur-online.de/nachrichten/wirtschaft/aktuell/art279,773259.html?fCMS=39d1cc4230d47bd80e7f4f96ecec2d24
Nach meiner Meinung passt das Urteil auch bestens zu berufs-wahl.de und genealogie.de, und deshalb brauchst du auch keine Angst zu haben!!

Außerdem wegen genealogie.de noch ein bisschen was von Verbraucherrechtliches:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/05/04/genealogiede-wechselt-den-betreiber/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/04/05/verwirrung-bei-zahlungsaufforderungen-der-anwaltskanzlei-hoeller/

Interessant ist auch, wenn man das Impressum von berufs-wahl.de und das von genealogie.de miteinander vergleicht:
http://www.genealogie.de/index.php?w=&ac=impressum
http://www.berufs-wahl.de/index.php?w=&ac=impressum
Was fällt da auf??

Ich hoffe mal, du kannst die ganzen Links lesen. Zugegeben, ist jetzt etwas sehr viel auf einmal, aber auch ein minderjähriges "Kind" kann so was ganz gut verstehen. Ich weiß da wirklich viele Beispiele, wo welche das geschafft haben. Bestimmt hast du hier schon was von Katrin gelesen, die irgendwie "mein Kind" geworden ist.

Jetzt kriegst du noch ganz kurz was zu deinen Fragen. Weil du noch minderjährig bist, brauchst du dir eigentlich keine Sorgen zu machen. Das sagt Verbraucherrechtliches.de ja auch. Am 02.01.2007 habe ich mein Musterschreiben im Teil 1. bei http://www.talkingermany.de/1202/ mal reingesetzt, vielleicht hilft das dir auch noch etwas weiter.

Übrigens haben eigentlich alle Betroffenen erst am Anfang ziemliche Angst gehabt und sich in die Hosen gemacht. Aber du musst wissen, dass es bei denen eigentlich nur leere Drohungen gibt, wo nichts hinterstecckt. Also bleib mal ganz ruhig. Ich glaube nicht wirklich, dass du da Probleme vor dir hast.

Und weil dein PC ja öfters spinnt, kriegst du auch noch eine Mail von mir...

Liebe Grüße an dich!! - M.B.

PS: Wenn sonst noch wer meint, nicht mehr weiter zu wissen: mailt mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de - bis jetzt ließ sich da immer mal kurz was machen. Meistens war übrigens gar nicht so viel zu tun...


So, Janine sollte geholfen sein. "Jetzt habe ich den Test hinter mir und die Probleme vor mir? Ich weiß es nicht." - das war Janine gestern. Heute weiß sie es.

Ehrlich gesagt finde ich die Seite berufs-wahl.de noch die fieseste von den ganzen Kostenfallen. Ich weiß von einer ganz lieben Freundin, wie schwer es manchmal ist, einen Ausbildungsplatz zu kriegen. Und sowas auszunutzen ist echt das allerletzte...


Hallo Janine,

MB hat Dir ja alles schon ausführlichst geschrieben, da braucht's von mir keine Kommentare mehr dazu. Hab nur keine Angst! Und um Gotteswillen komm nicht aus Angst - wenn da mal Inkassobriefe oder Rechtsanwaltsschreiben eintrudeln - auf die Idee doch lieber zu zahlen!!! Schade ums Geld!
Aber dazu wollt ich ja nichts weiter schreiben...
Aber einen Tipp von mir: Bitte gib in solch öffentlichen Foren nicht einfach Deine E-Mail-Adresse an! Hier kann jeder lesen und es gibt genug dumme oder auch bösartige Menschen, die das ausnutzen. Ich hatte auch mal leichtfertig meine alte Mail-Addy angegeben in einem Forum - von dem Tag an hatte ich keine Ruhe mehr vor SPAM und sogar Viren-Mails...

Liebe Grüße
Peter


Hier habe ich noch was, wonach die VitaActive Ltd. und die Online Service Ltd. so ziemlich das gleiche ist:
ht*p://www.gegenjustizunrecht.ru/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/Betroffene-Berichte/306-online_service_ltd-Betr.htm

Den Link habe ich sicherheitshalber mal entschärft. Aber auch die Verbraucherzentrale Niedersachsen weiß was:
http://www.deinding.vzniedersachsen.de/viewtopic.php?t=917

In dem ersten (entschärften) Link heißt es:
"Die Online Service Ltd. ist die Nachfolgefirma der berüchtigten VitaActive Ltd.
'Wir weisen Sie darauf hin, dass sämtliche Forderungen der VitaActive LTD. auf die Online Service LTD. durch Abtretung übergegangen sind.' "
Damit ist dann auch klar, wer die Hintermänner der Online Service Ltd. sind...


Heute gibt’s mal wieder was von rotglut.org, sicherheitshalber mit entschärftem Link:
ht*p://rotglut.org/nachricht,585

Interessant finde ich daran vor allem das hier:
"Distanzierender Hinweis: Der Autor macht sich die Bezeichnung der Herren G. und S. als 'Rechtsanwälte' in den Zitaten ausdrücklich nicht zu Eigen. Er besteht darauf die beiden selbst nur 'Anwalt', 'Noch-Anwalt' oder 'Jurist' zu nennen."

Dem kann ich mich nur anschließen. Aus dem gleichen Grund gibt es bei mir für Herrn G.G. aus Berlin (den mit den Briefen vom Februar) den "Rechtsanwalt" auch immer nur - wenn überhaupt - in Anführungszeichen. Bei dem habe ich nämlich immer noch Zweifel, ob das wirklich ein Rechtsanwalt ist...


Hallo! Schaut mal hier, hab ich gerade mit meinem Newsletter von der Verbraucherzentrale bekommen:

http://www.vzbv.de/go/presse/888/index.html?ref_presseinfo=true


Hier habe ich noch was als Nachtrag zu dem Link von Sandra:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Der Link ist altbekannt, aber der Inhalt ist neu. Es sind jetzt 11 Seiten, und es scheint einige neue positive Urteile zu geben.

Aber der Link von Sandra zeigt, dass noch nicht allzu viel gewonnen ist. Es heißt da nämlich:

"Das positive Urteil des Landgerichts Stuttgart zeigt zugleich die eklatanten Schwächen des deutschen Verbraucherschutzrechts auf. Denn es verpflichtet zwar das betroffene Unternehmen, seine Internetseiten künftig zu verändern, konkrete Folgen für bereits geschädigte Verbraucher hat es allerdings nicht. Geschädigte müssen sich gegen unberechtigte Forderungen individuell zur Wehr setzen. Das Urteil stellt auch keine Bestrafung rechtswidrigen Verhaltens dar, da es lediglich beschreibt, wie das Unternehmen sich künftig zu verhalten hat. 'Das ist so effektiv, wie wenn man einen Bankräuber laufen lässt und ein Gericht ihm hinterherruft: 'Mach' das nie wieder.''

'Der Fall Internet Service AG ist ein Paradebeispiel dafür, dass sich unlauterer Wettbewerb in Deutschland immer noch lohnt", kritisiert vzbv-Chefin Edda Müller fehlende Sanktionen im Wettbewerbsrecht. Der vzbv forderte erneut ein energisches Vorgehen des Gesetzgebers: 'Beim Vorgehen gegen systematische Verbrauchertäuschung muss endlich Schluss sein mit dem Hase-und-Igel-Spiel. '"

Trotzdem ist das Urteil vom Landgericht Stuttgart ein Erfolg. Übrigens kann das Urteil schon allein deshalb nicht rechtskräftig sein, weil die Frist für eine mögliche Berufung gegen das Urteil erst noch rum sein muss...


Bei Verbraucherrechtliches.de weiß man auch was wegen dem Urteil vom Landgericht Stuttgart:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/06/08/vzbv-gewinnt-gegen-internet-vertragsfalle/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/06/08/lg-stuttgart-urt-v-15052007-az-17-o-49006-volltext/

Der zweite Link ist der komplette Text von dem Urteil. Da heißt es:

"Die Ausgestaltung der Webseite widerspricht den Grundsätzen von Preisklarheit und Preiswahrheit, da die Beklagte dem Leser der Anzeige die Entgeltpflichtigkeit ihrer Dienstleistung verschleiert.

... Beim Verbraucher, der die Seite nicht bis zum Ende des 'Kleingedruckten' liest, entsteht aufgrund der Aufmachung der Internetseite und der Anordnung der Informationen der falsche Eindruck, die Leistung der Beklagten sei kostenlos. Die Werbung ist entsprechend ihrer Ausgestaltung darauf angelegt, dass der Verbraucher nicht auch die kleingedruckten Erläuterungen zu Ende liest, sondern schon vorher das Anmeldeformular ausfüllt und absendet und damit - entgegen seiner Erwartung - eine vertragliche Bindung eingeht."

Auch wenn sich das Urteil natürlich "nur" auf des Wettbewerbsrecht bezieht - wer jetzt noch glaubt, dass da ein Vertrag mit "unseren Freunden" zustande gekommen ist, dem ist wohl nicht mehr zu helfen...


Danke M B,

immer wieder schön täglich von Dir zu lesen.

Du machst Dir ja wirklich eine Mühe, die man niemals bezahlen kann, obwohl Dir das alles eigentlich egal sein könnte.

Leider, oder doch zu Glück???, habe ich immernoch nichts gehört. Weder per Mail, noch was vom Postboten.

Langsam aber sicher würde ich mich auf weitere Post unserer Freunde freuen. Es wird wirklich langweilig, wenn man DIE nicht mehr ärgern kann :-).

Einen schönen Sonntag wünscht

Ralf B.


Auch von mir mal ein herzliches Dankeschön an Dich M.B.

Ohne Dich wäre im Forum "tote Hose", liegt aber auch ein bisschen an unseren "Freunden", da läuft einfach nichts. Aber das ist auch gut so. Die haben sicher im Moment mit sich zu tun.
An Alle!!!
Ich habe da mal einen Vorschlag:
wer von uns hat denn einen guten Draht zu "Bizz"?
So wie sie das "Fass ohne Boden" verleihen, müsste es doch möglich sein mal eine Anerkennung für "Couragiertes Verhalten im Alltag " zu verleihen. Und wer anderes als "unser M.B." hätte das wohl verdient?
Also denkt mal darüber nach, vielleicht ist das ja möglich.
Einen schönen Sonntag und eine prognosefreie Woche wünscht euch allen

***** der Old Man


Ich habe noch was zu dem Urteil vom Landgericht Stuttgart, nämlich eine Nachricht auf meinem Handy. Als Bild ist da ein junges Mädchen am PC, die mich etwas an "mein Kind" Katrin erinnert. Der Text der Nachricht lautet so:

"Verbraucherschützer: 'Strafen für Abo-Fallen im Internet'

Verbraucherschützer haben wirksame Strafen gegen Abo-Abzocke im Internet gefordert. Internet-Nutzer sollen den Vertrag kündigen und Schadensersatz verlangen können, wenn ihnen unwissentlich ein Abonnement untergeschoben wurde, erklärte der Dachverband der Verbraucherzentralen (vbzv) in Berlin. Darauf solle die Bundesregierung bei der Umsetzung der EU-Richtlinie zu unfairen Handelspraktiken drängen. Außerdem sollten unrechtmäßige Gewinne der Firmen eingezogen werden.

Hintergrund ist ein Urteil des Landgerichts Stuttgart gegen die Internet Service AG. Danach müsse die Firma künftig nur ihre Internetseiten ändern, eine Strafe oder konkrete Folgen für die geschädigten Kunden gebe es aber nicht. Viele Anbieter verdienten laut Verbraucherschützer viel Geld mit Kunden, die dachten, kostenlos SMS, Gewinnspiele, Downloads, Testfahrten oder Ahnenforschung zu bekommen, erklärten die Verbraucherschützer. In Wahrheit würden den Internetnutzern Abonnements untergeschoben, bei denen die Nutzer viel Geld ohne Gegenleistung zahlen müssten.

Die Folge seien Rechnungen, Mahnungen, und Drohungen von Inkassofirmen. Eine wirksame Handhabe gebe es gegen Anbieter bisher nicht, monierten die Verbraucherschützer. Der vbzv riet geprellten Kunden, die Rechnung nicht zu bezahlen und dem Unternehmen den von den Verbraucherzentralen entworfenen Musterbrief zu schicken. 'Uns ist kein Fall bekannt, in dem daraufhin weitere Konsequenzen folgten', sagte vbzv-Sprecher Christian Fronczak. Problematisch sei es jedoch, wenn der Kunde schon bezahlt habe. 'Dann ist es zu spät, dann kommt man nicht mehr zu seinem Geld'."

Inhaltlich ist die Nachricht, die schon am Freitag da war, nicht wirklich neu. Aber es ist schon die dritte Nachricht in kurzer Zeit, und diesmal nicht unter "Wirtschaft", sondern unter "Deutschland", wo sie schon eher auffällt.

Man muss natürlich etwas aufpassen, denn nicht jede Seite der Kostenfallen im Internet ist gleich. Bei genealogie.de geht es z.B. um ein Abo, und da kann man über eine hilfsweise Kündigung des behaupteten "Vertrages" nachdenken. Aber ich bleibe bei meiner Meinung, dass es erst gar keinen Vertrag gibt, und mache daneben noch Widerruf und Anfechtung - und denke mal, dass sich eine Kündigung dann erübrigt. Wenn dann würde ich übrigens auch eine fristlose Kündigung aus wichtigem Grund machen, denn das was hier abgeht sollte dafür eigentlich reichen.

Bei lebensprognose.com geht es aber nicht um ein Abo, da wollen die "nur" einmalig 59 Euro für einen dreist behaupteten Vertrag. Da macht eine Kündigung gar keinen Sinn.

Und was "den Musterbrief" der Verbraucherzentralen angeht, da würde ich mal sagen, dass es da ganz schön viele verschiedene Varianten gibt. Wenn ich denen was geschrieben habe, habe ich allerdings ein anderes Muster genommen bzw. ein eigenes gemacht - aber auch einige Aussagen aus den Mustern der Verbraucherzentralen übernommen. Außerdem fehlt oft was zum Datenschutz, und dazu sollte man nach meiner Meinung unbedingt was sagen. Ich denke, es wird deutlich, dass man nie ein Muster einfach so für sich selbst übernehmen sollte, ohne darüber nachzudenken!! Das gilt übrigens auch für das Muster von mir selbst. Das Denken bleibt euch auch da nicht erspart.

Aber jetzt kommt zu Ralf noch was. Ralf, wir haben jetzt fast Mitte Juni, und es wird von Tag zu Tag wahrscheinlicher, dass da wirklich nichts mehr von denen kommt. Für mich bestätigt das den Zusammenhang mit der heftigen Gegenwehr. Da scheint es für DIS Inkasso wohl überdeutlich zu sein, dass da nichts zu holen ist. Ein ganz ähnlicher Fall ist übrigens Katrin, "mein Kind". Sie hat denen Mails geschrieben, die auch der dümmste von "unseren Freunden" verstehen muss. Noch heftiger als sie kann man sich gar nicht wehren. Sinnvolle Antworten hat sie auf ihre Mails nie bekommen, ziemlich bald ist denen nichts mehr eingefallen, und es kam erst gar keine Antwort mehr. Aber es kam auch kein Inkassobrief, obwohl es in vielen vergleichbaren Fällen mit nicht so viel Gegenwehr gerade im Mai etliche Briefe gegeben hat. Zufall kann das für mich nicht sein!!

Und dann sage ich noch was zu "Old Man". In der Tat kommen im Moment nicht ganz so viele Mails aus der Schweiz. Ich möchte auch behaupten, dass die User aus dem Forum bei Talkingermany relativ schnell ihre Ruhe kriegen - eben wegen dem Zusammenhang mit der Gegenwehr. Hier bei Talkingermany haben bestimmt die meisten nicht ignoriert, bei etlichen weiß ich von Strafanzeigen und bösen Mails, da wäre Ruhe auf Dauer jetzt schon möglich.

Übrigens, Ralf und Old Man, Danke für eure Komplimente. Stimmt, mir könnte das egal sein, ist es aber nicht. Es ist übrigens auch Katrin mit ihren lieben Mails an mich, die mich immer wieder veranlasst. hier weiterzumachen. Für so eine Auszeichnung "Couragiertes Verhalten im Alltag" wäre ich übrigens auch. Ob ich aber selbst ein Kandidat dafür wäre, weiß ich nicht. Letztlich sage ich hier immer nur kurz was, was ich so im Internet finde oder was sich sonst so getan hat, ganz so viel ist das eigentlich nicht.

Ich habe auch noch einiges, wozu ich noch was sagen will, nur ist im Moment die Zeit bei mir etwas knapp. Daher kommen auch die manchmal sehr kurzen Beiträge...


Heute gibt’s mal wieder eine E-Mail mit meiner Antwort. Es geht da um lebenscheck.com, also nicht um lebensprognose.com. Die Mail an mich lautet so:

"Hi,

auch ich bin ein Opfer geworden und habe heute nach dem ich e-mail-technisch eine Woche ruhe vor denen hatte das erste mal einen schriftlichen Brief von denen bekommen wo se halt wieder mal mit Gericht drohen. Zahlen soll ich 102,50€, Mwst. sind natürlich wieder einmal nicht zu zahlen. Überweisen soll man das mittlerweile an

Cronbank
Kontonummer: 541XXX (ist komplett genannt, kann man aber nicht im Forum so schreiben)
Bankleitzahl: 50530000

Komischerweise drohen die oben mit Gericht und unten steht wieder was von der Inkasso

A ich werds genauso machen wie die meisten Leute nicht bezahlen und nicht drauf reagieren und wenn die mir weiter auf den Sack gehen Anzeige stellen.

MfG"

Habe mir die Seite von lebenscheck mal kurz angesehen und das Impressum aufgerufen, um meinem Gedächtnis nachzuhelfen. Klar, die Namen sind etwas anders, aber nicht das Programm. Und das kann man in meiner Antwort auch sehen:

"Hi!!

Nun ist diese Intersev AG auf dem Papier zwar eine andere Firma als die IS Internet Service AG, die lebensprognose.com betreibt. Aber die Hintermänner sind wohl eindeutig die gleichen, die Seiten sind einfach zu ähnlich. Das fällt z.B. auf, wenn man die Werbeeinverständnisse miteinander vergleicht:
http://www.lebensprognose.com/werbeeinverstandnis.html
http://lebenscheck.com/index.php?Site=datenschutz.html

Der Text ist - bis auf die unterschiedlichen Firmennamen, Anschriften und Mail-Addys - Wort für Wort gleicht!! Für mich kann das kein Zufall sein. Aus sonst sehe ich da sehr viel, was bei den beiden Seiten ziemlich ähnlich ist. Nur wollen die bei lebenscheck.com gleich 99 Euro haben, wogegen es bei lebensprognose.com "nur" 59 Euro sind.

Also gilt für lebenscheck.com nach meiner Meinung das gleiche, was du in den Foren von Talkingermany und Verbraucherrechtliches lesen kannst. Hier habe ich die wichtigsten Links:
Talkingermany Teil 1.: http://www.talkingermany.de/1202/
Talkingermany Teil 2.: http://www.talkingermany.de/2046/
Talkingermany Teil 3.: http://www.talkingermany.de/2317/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/08/24/berechnung-der-lebenserwartung-fur-59-euro/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/09/26/xentria-ag-heist-jetzt-internet-service-ag/
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/12/20/faq-internet-vertragsfallen/

Und wenn noch Fragen sind, meld dich bei mir oder schreib was bei Talkingermany ins Forum. Da setze ich eigentlich jeden Tag das rein, was ich wegen Kostenfallen im Internet für wichtig halte....

Viele Grüße - M.B."

Weil ich mal denke, dass das noch mehrere von euch interessieren kann, kommt das auch hier ins Forum. Zu dem Werbeeinverständnis werde ich bald auch noch was sagen - sobald ich dazu mal Zeit habe...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


Ich kann Dir da nur zustimmen, M.B.

Ich würde glatt die 59 Euro darauf setzen, dass diese beiden Seiten (lebenscheck - lebensprognose) von den gleichen Herrschaften geleitet werden.
´
1. Der Seitenaufbau ähnelt sich sehr (besonders dieses bute Zeichen bei lebenscheck ähnelt doch stark dem bunten Zeichen bei der Internet S*rvice AG)

2. Beide angeblichen Firmen haben eine schweizer Adresse.

3. Die angeblichen Testermeinungen auf den Hauptseiten.
Bei lebenscheck meint Melanie aus Freiburg: Die Analyse habe ich heute gebraucht, hatte schon bedenken ....

Bei lebensprognose schreibt Sandra aus Essen: Der Test hat mir Aufschluss gegeben. Danke an das Team!

Wenn man beide sog. Meinungen mal genauer interpretiert, so kommt man sofort auf einen Nenner, nur mit verschiedenen Worten :-)))

4. Schaut man sich mal die Telefonnummern der beiden Seiten an.
lebenscheck: 00 42 36 63 9* 39 21
lebensprogn: 00 42 36 63 9* 39 24

(Ich habe eine Ziffer durch * getauscht, da ich mir nicht so sicher bin, wie das hier im Forum mit dem Datenschutz genau aussieht. Auch wenn es Tel-Nr sind, die man auf den o. gen. Seiten komplett lesen kann. Aber die fehlende Zahl bei * ist in beiden Fällen die identische Ziffer).

Da es sich hier um normale schweizer Nummern handelt (keine Hotline etc), ist es schon merkwürdig, das bis auf die allerletzte Ziffer eine identische Telefonnummer vorliegt.

Man könnte, oder besser sollte, davon ausgehen, dass in deren Callcenter Person A für die Anliegen mit der Endziffer 21, und der Kollege B nebenan, für die Anliegen mit der Endziffer 24 zuständig ist.


Grüsse an Agent 21 und Agent 24 am Schreibtisch gegenüber und natürlich an die zahlreichen Schreiber und Leser hier im Forum, ganz besonders an Old Man und M.B.

Ralf


Hi zusammen....
möchte mich auch wieder mal melden.
Ich war die letzten Wochen (Monate) in Griechenland
und muss melden, dass seit dem Inkassoschreiben im April
nichts geschehen ist.
Vielleicht hat mein böser Brief diesmal etwas genutzt!
Schaumamal wie es weitergeht!
Irgendwie geht mir ja etwas ab!!! :-)))


Heute gibt es mal wieder eine Mail an mich und die Antwort dazu. Die Mail lautet so:

"Schönen guten Abend!

Ich habe heute einen Brief von der Firma Interserv AG erhalten, in dem sie mich auffordern einen Betrag zu überweisen für einen gewissen Lebenscheck, den ich bestellt habe. Dazu muss ich gestehen das ich diesen Lebenscheck angefordert habe, doch in keinster Hinsicht auf irgendeine Art und Weise darauf hingewiesen wurde, dass es kostenpflichtig sei.

Habe Ihren Artikel beim Verbraucherschutz gelesen und dachte, Sie könnten mir ein par Tipps geben.
Vielleicht ein paar Infos über das schreiben.

Die Postanschrift ist aus Dubai, darüber hinaus tauchen in dem Brief zwei verschiedene IP`s auf habe mich aber nur einmal eingelogt und das von meinem Heimrechner.

Werde mich auf jeden Fall auch noch bei der Polizei informieren und sehen was sich machen lässt.
Über eine Antwort würde ich mich trotzdem sehr freuen.

Die neue Anschrift der Firma steht ja auf der Verbraucherschutzseite.

Dank im Voraus"

Ich denke mal, was bei lebensprognose.com passt, wird auch bei lebenscheck.com nicht falsch sein. Ich habe ja gestern schon einiges dazu gesagt, und Ralf hat mich sehr schön ergänzt. Die Telefonnummern und die Faxnummern sind übrigens Mobilfunknummern von Liechtenstein, warum auch immer. Es gab aber schon Fälle, wo die Faxnummer letztlich in Hamburg war, auch wenn man die angegebene Nummer gewählt hat.

Ich habe dann mal das hier geantwortet:

"Hallo Du/Sie Unbekannte/r!

Da hatte ich gestern schon mal eine Mail gekriegt und was bei Talkingermany reingesetzt: Schau dir mal hier die Beiträge von gestern an:
http://www.talkingermany.de/2317/
Da findest du auch einige weitere Links zu Talkingermany und Verbraucherrechtliches.

Nach meiner Meinung sollte man in solchen Fällen der jeweiligen Firma immer einmal vernünftig was schreiben. Muster gibt es genug. Ich selbst habe mein (bewusst sehr langes) Muster am 02.01.2007 bei Talkingermany in den Teil 1. vom Forum gesetzt. Ich habe aber auch eine kürzere Fassung nach dem Schreiben der Verbraucherzentrale Bayern, was ich auch ganz brauchbar finde. Bei Bedarf kann ich das mal zumailen.

Die Idee mit der Polizei ist übrigens immer gut. Da kann man nämlich eine Strafanzeige machen, und das war in meinem (Gast-)Fall der Anfang vom Ende des ganzen Dramas. Die Strafanzeige geht übrigens auch online, z.B. hier:
https://service.polizei.nrw.de/egovernment/service/anzeige.html

Es ist übrigens immer so, dass die alle möglichen Drohungen loslassen, aber bis jetzt waren die Drohungen immer leer. Das Urteil vom Amtsgericht München wird wahrscheinlich bekannt sein:
http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
http://www.merkur-online.de/nachrichten/wirtschaft/aktuell/art279,773259.html?fCMS=39d1cc4230d47bd80e7f4f96ecec2d24
http://www.medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=585

Ich habe mir übrigens ziemlich bald den Spaß gemacht, die Drohungen von denen ganz böse zu erwidern und die aufzufordern, ihre Drohungen endlich wahrzumachen. Trotzdem ist nichts passiert.

Also - nur die Ruhe bewahren, Grund für irgendwelche angst gibt es jedenfalls nicht...

Viele Grüße - M.B."

Übrigens zeigt das Beispiel von Alex Megalo(s), dass es immer Sinn macht, sich gegen die mit bösen Mails zur Wehr zu setzen. Das gilt genauso für Ralf und "mein Kind" Katrin, die haben ja beide bis heute keinen Inkassobrief, obwohl der längst überfällig wäre. Für alle Neuen lasse ich hier nochmal Katrin zu Wort kommen:

"Aaaalso, für alle Neuankömmlinge:

Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen.

Die 3 Regeln für den Umgang mit unseren Freunden. Und - ganz, ganz wichtig! -

NICHT EINSCHÜCHTERN LASSEN und vor allem NICHT ZAHLEN!

So, das war das Wichtigste *grins*

Lg
Katrin"

Das hat Katrin hier ganz oben mal so geschrieben. Und da hat die liebe Katrin nämlich völlig recht...


Nun ja, M.B.

bei mir ist es nur so, dass ich noch nicht mal Strafanzeige gegen DIE gestellt habe, da ich (ich hatte es schon im alten Forum mehrmals geschrieben) erst den Inkassobrief abwarten wollte!


Zu den Telefonnummern: Es sind also Mobilfunk-, sprich, Handynummern?

Dann frage ich mich, gibt es schon andere Ab*ockerseiten im Internet, wo die identische Telefonnummer mit der Endung -26 oder -27 angegeben ist???!!!

Wenn ja, dann kennen wir die Wurzel des Übels :-(

Ich bin wirklich mal gespannt, wie lange DIE ihre Machenschaften noch durchziehen können, ohne dafür strafrechtlich zur Verantwortung gezogen zu werden.

Kommt Zeit, kommt Rat, pflege ich in solchen Fällen immer zu sagen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich Deutsche Gerichte dieses Schauspiel noch sehr lange ansehen werden.

Ralf B.


Hallo Ralf B.

Mit dem Gericht, das ist so eine Sache.
Wie sagt man doch so schön: vor Gericht und auf hoher See ist man in Gottes Hand.
Das letzte Urteil ( ich fand das Beispiel mit dem Bankräuber sehr gut ), zeigt das sehr treffend. Hier kann man nicht immer den Gerichten den schwarzen Peter zuschieben. Schuld daran ist der Gesetzgeber. Mit den Gesetzentwürfen, das geht viel zu langsam. Vielleicht sollte man hier einmal Druck machen und die entsprechenden Ministerien einfach mal anschreiben. Minister Seeh*fer hatte ja Anfang des Jahres so etwas auch schon mal angekündigt. Fragen wir ihn doch als Wähler mal, wie das mit dem Verbraucherschutz weitergehen soll?

M.B. wäre das nicht was für dich?

Eine gute Nacht wünscht euch allen
***** der Old Man


Hallo Old Man,

so wie Du es schreibst, meinte ich es eigentlich auch. Mir ist schon bewußt, dass Gerichte nur so handeln können, wie es der Gesetzgeber vorgibt :-).

Aber jetzt wird/würde es zu politisch. Ich könnte spontan x-Gesetze, inkl. Paragraphen nennen, die ich persönlich ändern würde.

Aber ich bin nur ein kleiner Mitbürger, der brav und pünktlich seine Steuern zahlt.

Aus diesem Grund, habe ich leider keine 59 Euro mehr, für unsere eidgenösischen Freunde, übrig :-))))

Gruss an Dich Old Man

Ralf B.


Ralf, das sind in der Tat alles Handynummern aus Liechtenstein. Steht irgendwo weiter oben im Forum oder im Teil 2., weiß nicht mehr so genau. Und ebenso wie du bin und bleibe ich davon überzeugt, dass die in einiger Zeit vor Gericht stehen werden und dass die dann auch verurteilt werden, Aber leider wird das wohl nicht so ganz schnell gehen.

Es ist immer ein ungleiches Duell, wenn irgendwelche fiesen Tricks mit rechtstaatlichen Methoden bekämpft werden. Aber im Regelfall werden die Täter später doch noch zur Verantwortung gezogen.

Old Man, du hast schon recht, so ein Brief oder eine Mail an das Ministerium wäre bestimmt kein Fehler. Aber ich frage mich, ob das viel bewirkt. Ich denke schon eine Weile nach, ob man da nicht mal eine Petition an den Bundestag oder so was ähnliches machen sollte, denn damit muss sich dann eine größere Anzahl von Stellen beschäftigen, und es wird auch öfter was erreicht bei Petitionen. Aber im Moment muss ich einsehen, dass bei mir die Zeit zu knapp ist, um das mal vernünftig zu machen.

Ebenso wie Ralf bin auch ich der Meinung, dass wir viele sinnlosen Gesetze haben und auch eigentlich viel zu viel per Gesetz geregelt ist. Deshalb möchte ich nicht immer gleich ein neues Gesetz haben. Aber so einige kleinere Präzisierungen im Strafgesetzbuch, um diese Machenschaften leichter verfolgen zu können, würde ich mir schon wünschen. Genauso sollte es viel einfacher sein, dass die Gewinne dieser Firmen abgeschöpft werden. Aber ich will den Rechtstaat schon behalten, und deshalb muss ich zugeben, dass manches mit rechtstaatlichen Methoden nicht so ganz einfach ist. Leider hat der Rechtstaat da seinen Preis...


Guten Morgen und Hallo!

soso... meine-wunderbare-katze... heeeee, Jenny komm mal her, die reden von dir!
Ich hab mir die Seite auch mal angesehen und oh wunder... ich habe 2 "Merkwürdigkeiten" festgestellt...

MB wrote:
Unten auf der Anmeldeseite findet man nach einigem Scrollen im Kleingedruckten:
"Durch Betätigung des Button 'Anmelden' erwerben Sie unter
Einbeziehung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und positiver Kenntnisnahme des verbraucherschutzrechtlichen Widerrufsrechts, ein Internet-Abonnement (Clubmitgliedschaft) beim Anbieter. Der Preis für das Abonnement beträgt 7 Euro incl. Mehrwertsteuer monatlich bei einer Laufzeit von zwölf Monaten mit einer Abrechnung im Voraus (Insgesamt vierundachtzig Euro)."
__________________________________________________

Also, das hab ich auch gefunden, aber wenn man in die FAQ´s geht, dann steht da auch was drin, ich hoffe, daß das in Ordnung ist es hier rein zu setzen...
Ich glaube nämlich, dass das auch für andere, außer unserer "verschworenen" Gemeinschaft, interessant sein dürfte...

Was kostet Meine-wunderbare-Katze.com?
Das erstellen hochwertiger Inhalte ist sehr aufwendig. Deshalb kostet die Clubmitgliedschaft 7 Euro incl. Mehrwertsteuer im Monat. Die Mindestlaufzeit der Clubmitgliedschaft beträgt 12 Monate.
-->Ausrechnen muß man in diesem Fall selber...
Könnte man ja noch hinkriegen! Aber es wird auch nicht erwähnt, daß ich das im Vorraus zahlen muß, komisch...

Neu ist aber das hier:
Kommen zusätzliche (versteckte) Gebühren auf mich zu?
Nein, der bei der Bestellung/Anmeldung aktuell ausgewiesene Preis ist der einzige Preis, der gilt.
Aber da Du über das Internet auf diese Seite zugreifst: Dein Internetzugang wird nach Zeit, Volumen oder als Flatrate abgerechnet. Diese Kosten mußt Du natürlich selbst tragen :-)
--> DAS ist doch jetzt mal interessant... will man sich damit den Kopf aus der Schlinge ziehen?

Übrigens in AGB´s steht (unter Punkt 6 §3) dann 7€, 12 Monate, insgesamt vierundachtzig € und dann in der nächsten Zeile 84€ und zwölfmonatiger Zugang.
Das ist irgendwie verwirrend, wenn das mal ausgeschrieben und mal nur als Zahl dasteht. (Dürfte aber der Zweck sein) und vorallem die Mischung erfordert eigentlich ein hohes Maß an Konzentration... Auch wenn der Text fett und "dunkelgrau" auf weiß steht.

Liebe Grüße und einen schönen Tag, Steffi!

PS: ich mag mich ja irren, aber schreibt man bei "das erstellen von" Erstellen nicht groß? Naja, Rechtschreibung war ja noch nie ihre Stärke... (meine auch nicht *lach*)


Ja, Steffi, dann grüß mal deine "wunderbare Katze" mit dem Namen Jenny von mir. Gesine sei Dank, denn alle Katzenfreunde hier im Forum bleiben jetzt von dieser Seite verschont.

In der Tat, diese FAQ lassen auf einiges schießen. Groß- und Kleinschreibung müssen die nochmal üben - vielleicht ist ja noch was zu retten. Zu der Verwirrungstaktik von denen will ich mal nichts sagen, das hat Steffi schon gut durchschaut.

Mir sind da aber auch so ein paar Sachen aufgefallen. Auf die Frage "Warum kann ich keine Buttons ohne Anmeldung kaufen?" antworten die:
"Wir haben früher an anderer Stelle Buttons einfach nur per Email zum Kauf angeboten und haben dann festgestellt, dass die Namen und Adressen der Käufer oft unabsichtlich nicht stimmten. Das hat dann zu soviel Aufwand bei uns geführt, dass wir uns entschieden haben, dass die Anmeldung im Club auch Voraussetzung für den Buttonkauf ist."
Inwieweit das die Wahrheit ist, sei mal dahingestellt. Wenn man irgendwo so einen Button, der einen interessiert, zu einem vernünftigen Preis kaufen kann, dann sollte man eigentlich keine Probleme haben, denen die richtige Anschrift anzugeben. Ohne richtige Anschrift können die ja kaum was schicken. Spontan würde ich mal sagen, da deutet einiges darauf hin, dass die schon länger Probleme damit haben.

Nach meiner Meinung soll dieser "gratis Button" dazu anleiten, die richtige Anschrift mitzuteilen. Dieser in schweinchenrosa gehaltene Button, wo inhaltlich "I love my cat" draufsteht (das "love" ist ein rotes Herz und das "cat" eine auf mich etwas dusselig wirkende weiße Katze), kostet übrigens die besagten 84 Euro!! Gratis ist der also nicht.

Und dann ist da noch die Frage "Erhalte ich eine Bestätigung der Anmeldung?", die so beantwortet wird.
"Wir bestätigen Deine Anmeldung in der Regel innerhalb von wenigen Stunden. Solltest Du nach 24 Stunden noch nichts von uns gehört haben, meldest Du Dich am Besten neu an. Vielleicht hast Du Deine Email-Adresse nicht korrekt angegeben, so dass wir Dir keine Antwort senden konnten?"
Wenn man diesen Rat befolgt, dann hat man das Risiko, dass man gleich zweimal 84 Euro bezahlen soll und so bei 168 Euro ist. Aber dafür hat man dann auch 2 schweinchenrosafarbene Buttons, die im Buttonshop von denen als "Der kultige Meine-wunderbare-Katze-Button" angepriesen werden. Auf mich wirkt der aber eher kitschig als kultig.

Naja, wirklich wunderbare Katzen sehen anders aus als die "wunderbare Katze" auf dem Button. Und vor allem findet man sie nicht auf den Seiten im Internet, wo die Kosten nun überhaupt nicht wunderbar, sondern eher böswillig versteckt sind...


Der Bundesverband der Verbraucherzentralen hat diese Datei schon wieder aktualisiert:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
Die "wunderbare-Katze"-Falle ist da noch nicht drin, die Besitzer von wirklich wunderbaren Katzen sollten deshalb die Verbraucherzentralen mal informieren und darum bitten, dass das auch auf die Liste der Verbraucherzentralen kommt.

Das Urteil der Verbraucherzentralen gegen Internet Service ist auch weiterhin nicht rechtskräftig, aber da ist wohl nur die Frist noch nicht rum.

Aber mir ist auch aufgefallen, dass die Online Service Ltd. noch gar nicht dabei ist. Nach der Sache von Janine mit berufs-wahl.de bin ich eindeutig der Meinung, dass diese Firma auch was ist, wo die Verbraucherschützer tätig werden sollten!!

Ebenso sollten alle, die mit Kostenfallen im Internet zu tun haben, sich diesen Link mal ansehen, den wir hier schon kennen:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_pressemitteilung/?id=132
Gegen Internet Service läuft da auch schon was. Man kann also sehen, dass es nie ein Fehler ist, die Wettbewerbszentrale zu informieren. Das gilt natürlich auch für die Betroffenen der "wunderbaren Katze"...


Es gibt interessante Neuigkeiten bei Rotglut:
ht*p://rotglut.org/nachricht,594,Wohin+die+Hamburger+Rechtssprechung+fuehrt

Besonders beachtenswert finde ich das hier so ziemlich am Ende von der Seite:
"Gleichzeitig wird damit die wichtige Warnfunktion der Presse ad absurdum geführt, denn wenn eine Betrugswarnung ein unzulässiger Eingriff in das Persönlichkeitsrecht darstellt, dann kann man nicht warnen: das führt dazu, dass Kriminelle ihre Tätigkeit unbehelligt fortsetzen."

Vor einiger Zeit gab es ja schon mal ein Urteil vom Bundesgerichtshof wegen der Haftung bei Foren, aber in der Sache scheint noch Bewegung zu sein. Hoffen wir mal auf den Europäischen Gerichtshof und auf die EU-Kommission...
_________

PS: Alle, die noch auf Mails von mir warten, bitte ich noch um etwas Geduld. In Moment ist zu viel los bei mir...


Ich habe hier was ganz Neues, was DIS Inkasso in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt. Dass die mit Internet Service zusammenarbeiten, das wissen wir ja schon lange. Aber - Alex Megalos aufgepasst - die kümmern sich jetzt auch um Forderungen der VitaActive Ltd. wegen lebenserwartung.de bzw. versuchen das zumindest. Naja, bei Alex Megalos werden die wohl ganz sicher scheitern, wenn die sich überhaupt an ihn rantrauen. Aber er hat ja letztens erst Post vom Inkassodezernat dieses Herrn "Anwalt" H. aus Bonn gekriegt.

Ich habe ein Schreiben von DIS Inkasso in Sachen lebenserwartung.de hier. Angefangen hat alles mit einer Mail an mich. Ich muss zugeben, dass ich erst geglaubt habe, dass sich da wer mit lebensprognose.com und lebenserwartung.de vertan hat, aber dem war nicht so. Inzwischen bin ich absolut sicher, dass die Sache stimmt.

DIS Inkasso hat also einen neuen Kunden. Ihr kennt ja noch alle diese Links:
http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
http://www.merkur-online.de/nachrichten/wirtschaft/aktuell/art279,773259.html?fCMS=39d1cc4230d47bd80e7f4f96ecec2d24
http://medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=585

In den Links geht es auch um die VitaActive Ltd., die haben nämlich das Urteil haben wollen. Genützt hat es denen nichts, die haben voll verloren. Da hat zwar jemand wohl tatsächlich einen Mahnbescheid und eine gerichtliche Klage von denen gekriegt, aber sich trotzdem nicht in Angst machen lassen. Gegen so was kann man sich wehren - wenn es sein muss auch vor Gericht. Deshalb hätte ich auch keine Angst vor dem Gericht, wenn die mich weiter geärgert hätten. Wegen mir hätte ein Mahnbescheid ruhig kommen können, und danach hätten die mich auch verklagen können. Ich hätte mich genauso zur Wehr gesetzt wie der/die Beklagte in dem Urteil. Deshalb habe ich auch immer gesagt, dass man auch vor gerichtlichen Schritten von denen keine Angst zu haben braucht, wenn man denen einmal vernünftig was geschrieben hat.

Das Schreiben von DIS Inkasso wegen der VitaActive Ltd. ist vom 11.06.2007. Es erinnert mich sehr an den altbekannten ersten Inkassobrief. Man behauptet, eine Auftrag zur Einziehung der Forderung zu haben, gibt eine Forderungsaufstellung und droht mit der Seite schuldnerverzeichnis.de (die auch von DIS Inkasso betrieben wird und wohl kaum einen seriösen Kreditgeber interessiert).

Die Bankverbindung von DIS Inkasso in dem Brief ist bei der Volksbank Eisenberg. Man könnte jetzt meinen, dass die bei der Wirecard-Bank das Konto schon verloren haben, aber das muss nicht zwingend sein. Es kann auch sein, dass die ihre Geschäfte wegen Internet Service bei der Wirecard-Bank machen und bei der Volksbank Eisenberg nur das für die VitaActive Ltd. laufen lassen. Aber das werden wir sehen, wenn es die nächsten Inkassobriefe für Internet Service gibt...


Hallo zusammen,
schön das dieses Forum weiterexistiert. Ich habe mal wieder eine Mahnung unserer Freunde erhalten, in dieser wird mir aufgeschlüsselt welche weiteren Kosten auf mich zukommen werden, sollte ich nicht schnellstmöglichst bezahlen. Na ja schade um das schöne Papier von denen:-).
Aber jetzt mal etwas ernstes. In letzter Zeit also seitdem ich dieses Problem mit Internet Service habe, führte ich mit einigen Bekannten, Freunden und anderen Studenten in meinen Kursen in den letzten Monaten Gespräche über diese meiner Meinung nach betrügerischen Internetseiten. Und ich musste leider feststellen, das es mehr Betroffene gibt als ich gedacht hätte! Selbst jemanden den ich über lebensprognose.com berichtet hatte, meldete sich später unachtsam auf generalogie.com(oder so in etwa) an. Und wenn ich persönlich schon einige kennenlernen konnte wieviele Betroffene mag es dann geben?
Ich befüchte das es eine dunkelziffer von Mitmenschen gibt die dieser Masche erliegen und leider bezahlen. Schade das unser Rechtssystem da nicht endlich einen Riegel vorschiebt und diese Strauchdiebe in ihre Schranken verweisst.
Mit freundlichen Grüßen
Alexander
Ein aufmerksamer Leser dieses Forums


Hi all,
nichts zum Thema, nur zu Layout dieser Seite!
Wird ja immer schoener :-) !

Bei mir gibt es nichts neues (seit 07.02.07), ich lese hier nur mit!


@Alexander
Genau darauf habe ich ja auch schon mal hingewiesen. Der Kostenfaktor für diese Firmen im Internet ist sehr gering. Gerade, wenn das Inkasso mit zum Firmenverbund gehört. An sich nur ein wenig Hardware, Papier und Porto.
Möchte nicht wissen, wie viel Leute einfach zahlen - wahrscheinlich lohnt es sich schon, wenn es 100 (=5900 €) im Monat machen.....

Aber bis zum Verbieten ist es sicher lange hin. Denn selbst wenn mal eine Seite abgeschaltet wird. Meist gelten die Verbote dann nicht automatisch für eine kurz danach neu erstellte ähnliche Seite.
Schade, schade


So, heute hat’s mal wieder Mails von mir gegeben. Ist halt im Moment etwas viel los bei mir, da dauert es schon mal länger. Alle hab ich noch nicht geschafft, aber der Rest kommt auch noch dran.

Tony, in der Tat hat man von unserem "Freund", dem "Anwalt" G.G. aus Berlin lange nichts gehört. Traut der sich nicht mehr?? Oder gibt’s den gar nicht mehr?? Oder mag der "unsere Freunde" aus der Schweiz bzw. die von DIS Inkasso nicht mehr??

Dabei hätte er jetzt die Chance, wieder mal was zu tun zu kriegen, denn wenn DIS Inkasso auch für die VitaActive Ltd. (lebenserwartung.de usw.) tätig wird, dann brauchen die ja auch dafür irgendwann einen Anwalt. Ich lasse bei Herrn G.G. das "Anwalt" übrigens bewusst in Anführungszeichen. Nach meiner Meinung darf ein seriöser Anwalt nämlich nicht solche Briefe unterschreiben wie die von ihm damals im Februar!!

Alexander und MaHi, es gab ja in letzter Zeit einige Urteile von den Verbraucherzentralen und von der Wettbewerbszentrale, nur leider läuft die Sache immer noch weiter. Offensichtlich macht es die Rechtslage in Deutschland denen leicht, die im Internet ahnungslose Leute mit unerwarteten Rechnungen "beglücken" wollen. Umso schwerer ist es dann für diejenigen, die diese Machenschaften beenden wollen, insbesondere für Polizei und Staatsanwaltschaft. Aber ich sage immer, gut Ding will Weile haben. Das, was da abgezogen wird, das kann für mich nicht rechtens sein!! Ich sage mal voraus, dass die demnächst vor Gericht sind und auch verurteilt werden. Kann aber sein, dass das noch etwas länger dauert. Manchmal dauert so was wirklich einige Jahre...


An alle - schaut mal hier:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=49#comments
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=50#comments

Haben die wieder den Namen von dem Rechtsanwalt Michael B. aus Gießen verwendet??
Sieht mir fast so aus...


Hallo, jetzt muss ich mich doch endlich mal wieder melden!
Unser 1. Inkassobrief war vom 7.2., der 2. Inkassobrief dann am 14.5.
Darauf hab ich dann nicht mehr reagiert, weil mein Sohn ihn mir erst vorgestern gezeigt hat beim Schreibtischaufräumen...Für ihn ist die Sache abgehakt. Wenn allerdings Post von Herrn B. aus Gießen käme, dann kriegte der von mir auf jeden Fall noch mal was. Ich war ja die ganze Zeit der Meinung, dass der genau weiß, was er da tut! Wenn wir von dem Post kriegen, werde ich den in meiner Anzeige bei der Polizei vom Februar auch noch "nachlegen"!
Allen aus NRW wünsche ich einen schönen Ferienanfang!
Liebe Grüße,
Venus


Die Startseite von lebensprognose.com ist geändert. Kann sein, dass das schon länger ist, aber mir ist das heute erst aufgefallen.

Über der Eingabemaske für die Anmeldung heißt es jetzt: "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 €"

Damit ist der Kostenhinweis jetzt nicht mehr nur im Kleingedruckten. Ich muss aber sagen, dass ich diesen Hinweis nicht auf den ersten Blick gesehen habe. Und daran, dass die 59 Euro in keinem Verhältnis zur Gegenleistung stehen (wenn denn überhaupt eine Gegenleistung da ist), ändert das für mich auch nichts.

Aber ganz so eindeutig wie bisher ist die Sache jetzt nicht mehr. Trotzdem würde ich auch weiterhin meine Muster so nehmen wie sie jetzt sind und dann mal abwarten, was die machen...


M B schrieb:

... Über der Eingabemaske für die Anmeldung heißt es jetzt: "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 €"


_______________

Wobei auch dies nur Alibimäßig dort steht.

Ganz ehrlich, ich mußte 3-4mal schauen, bevor ich diesen Kostenpunkt gefunden habe. Auch nur, weil Du, M B, genauestens erwähnt hast, dass es über der Eingabemaske steht.

Auch wenn unsere Käse-Amigos damit vielleicht juristisch auf der sicheren Seite stehen, so kann man von einem seriösen Unternehmen verlangen, dass die Preisangabe anderweitig hervorgehoben wird. Zum Beispiel durch eine spezielle Farbe, oder einem Fettdruck oder oder oder ....

Lasst uns nur notieren, dass wir diese Seitenveränderung am 21.6.07 entdeckt haben. Kann man sich auch gut merken, es ist ja heute Sommeranfang und der längste Tag des Jahres. Auch wenn diese Veränderung vielleicht schon etwas eher geschehen ist, solange kann es noch nicht her sein, sonst hätte es irgendjemand von uns hier bemerkt.

Schöne Grüsse an M B und Venus und natürlich auch an alle NRW'ler, vor allem die jüngere Generation hier, die nun 6 Wochen Sommerferien vor sich hat.

Kleiner Tipp an Euch: Macht Euch keine Sorge, und erholt Euch erstmal im Urlaub. Der Schweizer Käse ist so löchrig, wie das Geschäftsgebahren dieses Unternehmens. Geld bekommen die von keinem von uns :-)))

Ralf.


@ An alle

Nicht nur bei lebensprognose.com, auch bei lebensprognose.de und lebensprognose.ch wird jetzt auf absolut gleichen Sites sehr unscheinbar über der Eingabemaske auf den Betrag von Euro 50.- hingewiesen. Ich muß zugeben, ich mußte auch erst suchen, um den Betrag zu finden. Für meine Begriffe sind die Sites bewußt so gestaltet, damit wieder Unerfahrene diese Angabe überlesen.
Wenn man auch in anderen Foren liest und sich informiert, dann ist es schon erschreckend, wieviele Leute immer noch auf solche Firmen hereinfallen und vor lauter Angst auch bezahlen, aber trotzdem keine Ruhe bekommen!
Das Ganze ist auch weiterhin eine Bauernfängerei, mit der man viel, viel Geld verdienen kann.
Die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen mir zwar viel zu langsam, aber es wird der Tag kommen, an dem Politik und Gesetzgeber diesem unseriösen Treiben durch Schaffung entsprechender Gesetze ein Ende bereiten. Dazu gehört auch ein Gesetz, welches eine einfachere Gewinnabschöpfung für Unrechtsgewinne möglich macht.
Wir alle müssen auch dazu beitragen, indem wir nicht müde werden, Medien, Justiz und Politik zu informieren. Nur so können wir den Druck auf unseriöse Firmen erhöhen!
In diesem Sinne wüsche ich Euch schönes Wochenende!

Paul


Stimmt schon, Ralf, und ich will auch nicht behaupten, dass das schon eine Weile da ist, ohne dass ich das gemerkt habe. So richtig fällt das nun wirklich nicht auf. Und wenn auch Paul mit seiner Erfahrung länger suchen muss, dann kann das kein eindeutiger Hinweis sein!!

Meine spontane Meinung war ja, dass die Sache jetzt zwar nicht mehr ganz so eindeutig ist, aber dass sich im Ergebnis dann doch nichts ändert. Für mich gibt es da auch weiterhin keinen Vertrag, eine Widerrufsbelehrung in korrekter Form sehe ich auch nicht, und anfechten kann man das auch weiterhin.

Wenn mich jetzt mal wieder jemand fragt, was ich machen würde, dann kann ich eigentlich genau das gleiche sagen wie bisher...


Jetzt will ich doch mal was wegen dem Werbeeinverständnis sagen. Der Text dazu ist hier:
http://www.lebensprognose.com/werbeeinverstandnis.html

Da heißt es:

"Meine Angaben innerhalb des Projektes dürfen bei Zustimmung vom Veranstalter des Projektes (Internet Service AG, [...]) von den Sponsoren der Aktion sowie von den beauftragten Dienstleistern für Marktforschung -für die bessere Zuordnung von bereits zu meiner Person vorhandenen Daten - sowie für interessante und günstige Angebote aus den unten genannten Branchen, die meinen erkennbaren Interessen entgegenkommen, verarbeitet und genutzt werden (Telefonmarketing, SMS Werbung, eMail-Werbung und schriftliche Werbung). ..."

Die dürfen dann also eigentlich fast alles, wenn man das akzeptiert. Umso wichtiger ist es, dass man denen was schreibt und dass man dabei auch zum Datenschutz was sagt. Das habe ich immer in den meinem Mustern dringehabt, obwohl es das Werbeeinverständnis damals noch gar nicht gab. Der letzte Satz von dem Text in diesem Werbeeinverständnis fordert auch fast schon dazu auf, deswegen tätig zu werden:

"Diese Einwilligung kann ich jederzeit mit Wirkung für die Zukunft schriftlich widerrufen (per Fax 00 42 36 63 9X XX 23, Brief oder eMail: ...)."

Das würde ich mir nicht zweimal sagen lassen...


Ich habe hier mal ein eher kurzes Muster. Es ist in etwa der Text der Verbraucherzentrale Bayern, den ich etwas ergänzt habe. Hinzugefügt habe ich den Absatz wegen der Minderjährigkeit (der bei Volljährigen natürlich wegfällt), das mit dem Mahnbescheid und die Aufforderungen zum Datenschutz.

Der Satz mit dem Mahnbescheid ist nicht ganz zwingend, der Absatz mit dem Datenschutz nach meiner Meinung aber schon. Der Absatz für Minderjährige ist vor allem für die Fälle gedacht, wo es jemand ohne Eltern versucht. Davon gibt es nämlich gar nicht so wenige Fälle. Ich halte es aber immer für besser, wenn man mit den Eltern über diese Sache redet, wenn es denn irgendwie geht. Ich gebe aber zu, dass es Fälle gibt, wo das nicht geht oder wo es wirklich besser ist, es selbst zu versuchen.

Für Minderjährige, die mit den Eltern zusammen vorgehen, würden die Muster von mir nach meiner Meinung auch passen. Allerdings können die sich auch kürzer fassen und vom Inhalt her nur den Text über die Minderjährigkeit und den zum Datenschutz schreiben. Dazu gibt es sehr viele Muster im Internet, die man beim Datenschutz aber manchmal ergänzen sollte.

Allerdings bin ich auch weiter der Meinung, dass mein langes Muster (siehe vom 02.01.2007 im Teil 1. vom Forum) gut zu gebrauchen ist. Welches Muster besser ist, darüber kann man sich streiten. Man kann auch beide Muster nehmen, erst das kürzere und wenn die sich dann wieder melden das ganz lange. Wegen dem Urteil vom Amtsgericht München (das es am 02.01.2007 noch nicht gab) habe ich mein langes Muster letztens mal etwas aktualisiert. So hin und wieder muss das halt sein...

So, und hier der von mir ergänzte Text von dem kürzeren Muster für so ein Schreiben:

___________________________________


XXXXX Ort, Datum
(Name, Anschrift)
(oder z.B.: XXX alias M.B.)


Firma
XXXXX


Ihre Zahlungsaufforderung vom XX.XX.2007, Rechnungsnummer XXXXX


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich nehme Bezug auf Ihre Zahlungsaufforderung vom XX.XX.2007 und teile mit, dass ich den geforderten Betrag nicht begleichen werde.

Der von Ihnen geforderte Betrag wird von mir schon deswegen nicht bezahlt wird, weil es insoweit an einem wirksamen Vertragsschluss fehlt. Die Gegenleistung, nämlich das zu zahlende Entgelt taucht nur im Kleingedruckten auf, so dass ich - wie wohl jeder durchschnittliche User - davon ausgehen musste, dass es sich nicht um ein kostenpflichtiges Angebot handelt. Eine entsprechende Klausel ist nach einer Entscheidung des Amtsgerichts München vom 16.01.2007 (Az: 161 C 23695/06) als überraschend anzusehen. Es fehlt somit bereits an zwei übereinstimmenden Willenserklärungen und damit an einem wirksamen Vertrag.

Darüber hinaus wäre ein Vertrag auch wegen Sittenwidrigkeit nichtig, weil die von Ihnen angebotene Leistung offensichtlich in einem krassen Missverhältnis zu dem verlangten Entgelt steht.

Hilfsweise und rein vorsorglich erkläre ich hiermit auch eine Anfechtung wegen Irrtums und arglistiger Täuschung. Ihr Angebot ist von vornherein darauf ausgelegt, den User über die Kostenpflichtigkeit zu täuschen.

Letztlich mache ich hiermit hilfsweise von meinem Widerrufsrecht als Verbraucher Gebrauch. Ihre Widerrufsbelehrung genügt meines Erachtens nicht den gesetzlichen Anforderungen, weswegen ein Widerruf auch weiterhin möglich ist.

Ich weise auch darauf hin, dass ich minderjährig bin. Eine Zustimmungserklärung meiner Eltern liegt nicht vor und wird auch nicht erfolgen. Der sogenannte Taschengeldparagraph kann hier bereits deshalb nicht einschlägig sein, weil von meiner Seite keine vertragsgemäße Leistung bewirkt worden ist. Im übrigen haben Sie in geeigneter Weise dafür zu sorgen, dass sich Minderjährige nicht auf Ihrer Internet-Seite anmelden können; derartige Maßnahmen Ihrerseits werden aber nicht ergriffen.

Ich fordere Sie auf, eine schriftliche Bestätigung darüber abzugeben, dass von Ihrer Seite keine Ansprüche gegen mich bestehen.

Soweit Sie an Ihrer Forderung festhalten, bitte ich, einen gerichtlichen Mahnbescheid zu beantragen. Der darin geltend gemachten Forderung werde ich aber fristgerecht widersprechen.

Weiterhin verlange ich die Löschung sämtlicher bei Ihnen über mich gespeicherter Daten und eine entsprechende schriftliche Bestätigung. Die Weitergabe meiner Daten an Dritte untersage ich Ihnen hiermit ausdrücklich. Außerdem untersage ich Ihnen jede zukünftige Erfassung und Speicherung von Daten über mich ohne meine vorherige ausdrückliche schriftliche Zustimmung.

Bitte teilen Sie mir auch mit, welche mich betreffende Daten von Ihnen gespeichert wurden und aus welchen Quellen sämtliche Ihrer über mich erhobene Daten stammen. Die bereits erfolgten und/oder noch beabsichtigten Verwendungszwecke Ihrer Daten über mich bitte ich ebenfalls anzugeben.

Bitte beachten Sie, dass ich auf weitere Schreiben nicht mehr reagieren werde.

Hochachtungsvoll
(Name wie oben angegeben)


Ich habe hier ein aktuelles Schreiben von DIS Inkasso, was mal kein Inkassobrief ist. Das Schreiben soll die Antwort auf ein Einschreiben mit Rückschein sein. Allerdings ist der Inhalt des Schreibens nicht wirklich neu, es gab da schon sehr ähnliche Mails von denen.

Übrigens ist die Wirecard-Bank noch aktuell bei DIS Inkasso - fragt sich nur wie lange noch...


Schon wieder ist bei mir was los. Eine Freundin von mir ist schon länger bei flirt-fever.de angemeldet, und bei Frauen scheint das wohl auch kostenlos zu sein. Aber dann hat sie ihrem Mann auch angemeldet, und schon gibt es Theater.

Die Vorgehensweise bei flirt-fever.de kommt mir sehr bekannt vor. Mal sehen, vielleicht gibt es bald mal wieder Strafanzeigen von mir...


Hi,

ich weiß ja net, ob ich blind bin, oder ob das wirklich noch nirgendwo steht. Hat irgendwer mal einen Musterbrief für die nette Inkassostelle ????

Aktuelle Daten z. Zt. lt. Schreiben vom 25.06.2007:
DIS Deutsche Inkassostelle GmbH
Mergenthaler Allee 79-81
65760 Eschenborn
Geschäftsführer Udo Polzin
WIRECARD BANK

LG Nicole


@Hallo Nicole,

schau doch mal weiter oben, was Martin (MB) am 24.06.07 20:10 Uhr geschrieben hat. Da hat er einen kompletten Musterbrief ins Forum gestellt.
Du brauchst den nur noch für Deine persönlichen Angaben (volljährig bzw. minderjährig) abändern! Sonst steht schon alles drin, was die Bet*ü*er wissen sollten, wie zum Beispiel, daß es keine Moneten gibt!!

LG

Paul


Naja, Paul, das Muster, das ich hier am 24.06.2007 reingesetzt habe, ist eigentlich für Internet Service oder ähnlich. Aber für DIS Inkasso habe ich auch was. Im Teil 2. bei http://www.talkingermany.de/2046/ am 14.01.2007 findest du einen ausfühleichen Beitrag von mir mit Schreiben.

Damals waren die zwar noch in Frankfurt und nicht in Eschborn, und das Urteil vom Amtsgericht München gabs auch noch nicht. Der 5. Absatz des Schreibens was damals so:
"Für eine Zahlung wäre es nämlich erforderlich, dass durch Vorlage geeigneter Unterlagen nachgewiesen wird, dass ein Vertragsverhältnis besteht und dass kein wirksamer Widerruf und auch keine wirksame Anfechtung erfolgt ist. Diesen Nachweis haben Sie bisher nicht erbracht, und es wird Ihnen auch nicht möglich sein, einen solchen Nachweis zu erbringen. Dazu müsste im übrigen auch die erfolgreiche Durchsetzung einer Forderung der IS Internet Service AG in einem gerichtlichen Verfahren belegt werden."

Diesen Absatz würde ich heute so schreiben:
"Für eine Zahlung wäre es nämlich erforderlich, dass durch Vorlage geeigneter Unterlagen nachgewiesen wird, dass ein Vertragsverhältnis besteht und dass kein wirksamer Widerruf und auch keine wirksame Anfechtung erfolgt ist. Diesen Nachweis haben Sie bisher nicht erbracht, und es wird Ihnen auch nicht möglich sein, einen solchen Nachweis zu erbringen. Dazu müsste im übrigen auch die erfolgreiche Durchsetzung einer Forderung der IS Internet Service AG in einem gerichtlichen Verfahren belegt werden. Statt dessen hat das Amtsgericht München am 16.01.2007, in einem rechtskräftigen Urteil (Aktenzeichen 161 C 23695/06) entschieden, dass in derartigen Fällen kein Vertragsverhältnis zustande gekommen ist."

Also, Nicole, du siehst, ich habe nur den einen Satz ergänzt. Ansonsten finde ich das Schreiben heute noch genauso aktuell wie damals...


WAZ20070628.gif


Schönen guten Morgen,

schmidtlein und kein Ende. Der heute in unserer Zeitung erschienende Artikel mit der Überschrift:

Die Kosten lauern im Kleingedruckten
Vorsicht bei angeblichen Gratis-Angeboten.

Nichts wirklich Neues, sollte aber eben Neulinge, die auf diese Seiten reingefallen sind zur Information dienen.

WAZ20070628.gif diesen Artikel habe ich mal hier als link reingestellt. (Leider konnte ich den nicht als Text hier reinbekommen)

Einen schönen Tag wünscht
Gesine


Irgendwie komme ich mit dem Link von Gesine nicht zurecht. Dummerweise finde ich auch nichts bei der WAZ im Internet. aber hier habe ich was dazu gefunden:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Na klar, die Seite ist altbekannt, aber deutlich ergänzt.

Offensichtlich gab es mal eine Seite ich-liebe-meine-katze.com - die "wunderbare Katze" von letztens ist also auch nicht so ganz neu. Aber die Firma mit der wunderbaren Katze ist noch nicht in der Datei. Aber vielleicht sind auch nur die Namen geändert.

Dafür ist aber berufs-wahl.de und ähnlich jetzt dabei. Das war ja die Sache, wo Janine letztens mit zu tun hatte. Der Text der Verbraucherzentralen dazu endet mit dem Hinweis "Das Unternehmen wurde abgemahnt". Bin mal gespannt, ob die Abmahnung was nützt. Ich denke aber mal, dass die Verbraucherzentralen diese Seite aufmerksam beobachten werden, und das ist auch gut so!!

Und zu den Gebrüdern Schm. (hausaufgaben.heute.com usw., siehe oben bei Gesine) findet sich auch was Schönes: "Am 15.05.06 haben wir - nach dem Versuch der außergerichtlichen Klärung - ein gerichtliches Gewinnabschöpfungsverfahren vor dem Landgericht Darmstadt eingeleitet." Hört sich doch gut an...


Ich danke euch für die Antwort wegen dem Musterbrief. Habe heute einen Brief als Einschreiben mit Rückschein an die DIS geschickt. Bin ja mal gespannt, was ich da für ne Antwort bekommen.

LG Nicole


Nicole, schön dass dir geholfen ist. Meld dich mal, wie die auf dein Einschreiben reagieren. Kann nämlich gut sein, dass die dir eine Antwort per Post schicken. Bestimmt werden die dir keine Angst mehr machen können.

Ansonsten gibts heute mal wieder was von rotglut.org als entschärfter Link :
ht*p://rotglut.org/nachricht,611,Gomopa.+Wir+haben+ein+Problem...

Auf der Seite findet sich dann folgendes:
ht*p://www.gomopa.net/Finanzforum/Banken-Stiftungen-und-Trusts/Kontoeroeffnung-in-Deutschland-Problem.html#185381

Da sucht offensichtlich eine von diesen Firmen eine Bank, die denen nicht gleich das Konto wieder wegnimmt. Bleibt nur zu hoffen, dass die da lange suchen müssen...


Einen beispielhaften Umgang mit fragwürdiger Werbung zeigt rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,615,Werbung+von+Google+fuer+Elitepartner.de

Auf der umworbenen Seite kostet "kostenlos" so zwischen ca. 18 und ca. 75 Euro im Monat. Dazu ist die Meinung des rotglut-Autors eindeutig: "Ich will damit nichts zu tun haben und empfehle den Dienst nicht".

Das sehe ich ganz genauso...


@ MB

Die machen mir schon lange keine Angst mehr. Les hier schon seit Februar immer mal mit.

Bin echt mal gespannt, was die DIS antwortet. Irgendwie müssen die ja reagieren. Vor allem, weil ich ja auch geschrieben habe, dass die mir einen Mahnbescheid vom Gericht schicken sollen, wenn sie ihre Forderungen aufrecht halten. Und da wird garantiert nix kommen ;-)))

LG Nicole


Heute will ich mal wieder was von den Mails hier reinsetzen, die ich so kriege. Da schreibt jemand:

"Hallo MB,

ich hab das gleich Problem wie alle, jetzt aber eine Frage: ich bin umgezogen seit 1 Monat, vor einem Monat hab ich den ersten Brief von der DIS in Frankfurt bekommen über ca. 91 EUR.
Soll ich es jetzt so beruhen lassen, da ich ja nicht mehr dort wohne oder was meinst Du?"

Ich sags mal so: Eine gute Möglichkeit, die loszuwerden, ist wenn man umzieht und keinen Nachsendeauftrag stellt. Das hat bis jetzt auch immer geklappt, soweit ich weiß.

Zum Thema DIS Inkasso kennt hier wohl jeder meine Meinung. Von mir würden Firmen wie Internet Service und DIS Inkasso niemals auch nur einen Cent sehen!! Alles, womit die drohen, sind für mich ziemlich leere Drohungen. Hinter der Seite schuldnerverzeichnis.de, mit der die in den Inkassobriefen Angst machen wollen, steckt DIS Inkasso selber, das braucht man also auch nicht ernst zu nehmen.

Bei der Mail oben weiß ich jetzt nicht, ob da schon mal was geschrieben ist oder nur alles ignoriert wurde. Deshalb habe ich noch so ein paar Anmerkungen gemacht:

"Nun weiß ich nicht, ob du denen schon was geschrieben hast oder nicht. Wenn du noch nichts gemacht hast, dann würde ich sowohl an Internet Service als auch an DIS Inkasso eine Mail schicken. In der Mail solltest du vielleicht einfach so tun, als wäre deine alte Anschrift noch aktuell, denn die neue geht die eigentlich gar nichts an. Meine Muster für solche Schreiben kannst du bei talkingermany in den 3 Teilen vom Forum finden, es gibt aber auch sonst einige gute Muster. Trotzdem musst du immer selbst nachdenken, ob der Text auch so für dich passt.

Wenn die dir dann nicht mehr schreiben können, dann haben die nur noch deine Mail-Addy. Wenn du willst, dann lösch die Addy, dann ist sicher Ruhe. Aber eigentlich brauchen dich die Mails von denen auch nicht weiter zu stören, denn warum solltest du vor den leeren Drohungen von denen noch Angst haben??

Wenn du es noch nicht gemacht hast, dann schick denen mal was per Mail. Und dann denke ich mal, dass da nichts mehr übrig bleibt, weshalb du dir irgendwelche Sorgen machen müsstest..."

Das Beispiel von Nicole zeigt, dass es hier sehr viele gibt, die einfach nur mitlesen. Ich denke mal, vielleicht gibt es da auch einige, denen diese Anmerkungen etwas helfen.

Übrigens, bei Nicole bin ich auch mal sehr gespannt, was da passiert. Und weil sie keine Angst mehr vor denen hat, werden die sich an Nicole wohl genauso die Zähne ausbeißen wie die das bei meinem (Gast-)Fall getan haben...


Es gibt mal wieder was von der Wettbewerbszentrale:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_news/?id=651

Das scheint schon wieder ein neues Urteil zu sein, auch wenn es genauso wie hier wieder das Landgericht Stuttgart ist:
http://www.vzbv.de/go/presse/888/index.html

Gut möglich, dass es deshalb den Hinweis "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 €" seit letztens auf der Seite lebensprognose.com gibt. Ich glaube aber nicht, dass die Wettbewerbszentrale und die Verbraucherzentralen mit diesem eher unauffälligen Hinweis zufrieden sein werden...


Mich würde mal interessieren, ob das Konto von Internet Service bei der Dresdner Bank noch aktuell ist. Wer dazu was weiß, setzt hier bitte was rein oder meldet sich auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir.

Bei DIS Inkasso scheint die Wirecard Bank noch aktuell zu sein - noch...


Hallo zusammen...

nun,mein Stand der Dinge ist: ich habe vor 5 Tagen einen Brief bekommen, von Deutsche Inkassostelle GmbH, Mergenthaler Allee 79-81
in 65760 Eschborn mit einer Forderungsaufstellung worin auch steht,das offen stehende Forderung im Schuldnerverzeichnis eingetragen ist.
und unter www.schuldnerverzeichnis.de als negativer Eintrag geführt wird.
Nun mal ehrlich Leute,muss ich Mir ernsthafte Sorgen machen,gedanken wie ich weiter vorgehen soll oder lass ich alles beim alten ????

Denn langsam nervt das hier ungemein,ich meine...ich zahle NICHT !!!
doch mal Butter bei de Fische,hat Jemand wirklich ne Ahnung was am besten zu tun ist in diesem Fall.

denn ich hab weder Bock auf die,weder Bock auf ein Inkassobüro noch auf sonstigen Shit....

Hat Jemand definitiv nen Plan,oder Erfahrung gesammelt mit diesem Unternehmen und wenn ja,bitte schreibt mir eure Taten.

ich meine,man liest hier sehr viel...doch HILFT es auch,was alle so von sich geben....

ich bitte um eure Mithilfe und bin jedem wirklichen Kontakt der auch was bringt sehr dankbar....

lgruss an Alle Hier .....Schotte68


@ Hallo Andy,

schau doch mal in das Impressum von schuldnerverzeichnis.de! Es wird von der Deutschen Inkassostelle betrieben, von den selben Leuten, die dich ständig mit Zahlungsforderungen belästigen. Wenn diese feinen Herren wirklich etwas gegen dich in der Hand hätten, dann hätten die längst einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragt. Das Schuldnerverzeichnis ist keinesfalls gleichzusetzen mit der Schufa. Kein Mensch kommt je auf den Gedanken ausgerechnet sich bei einem so dub**sen Unternehmen zu erkundigen. Die können ruhig reinschreiben was sie wollen, aber was nützt es ihnen, da sie trotzdem kein Geld von dir bekommen.
Also mach dir keine Sorgen und laß dich vorallem nicht verrückt machen.
Das Ganze gehört zu deren Masche,dich mürbe zu machen, weich zu kochen, bis du die Nerven verlierst und zahlst.
Du kannst natürlich auch auf diesen Brief mit einem Schreiben per Ein****eiben und Rück***ein antworten, daß kein Ver**ag zustande gekommen ist, Da*en gelö***t werden müssen usw.
Dazu kann dir MB eventuell einen entsprechenden Vordruck zukommen lassen.
Ich rate dir aber, spar dir die paar Euro, das ist der Mist überhaupt nicht wert!
In diesem Sinne
vG Paul


Also, ich kann nur sagen, meine Strafanzeige und meine Mail-Serie haben bestens geholfen. Die haben dann ganz offiziell mitgeteilt, dass Ruhe ist. Und so ist es auch bis heute.

Der Weg über die Strafanzeige hat bis jetzt noch immer den gewünschten Erfolg gehabt, soweit ich weiß. Deshalb rate ich auch immer wieder den Betroffenen, doch mal über eine Strafanzeige nachzudenken...


@ Paul Hoerhammer


Erst einmal vielen Dank,klar Du hast Recht,wahrscheinlich alles nur
um den Betroffenen mürbe zu machen.
doch ich bleib da mal hart und werde sowie MB es getan hat eine Strafanzeige erstatten...wenn das NICHT aufhört.
doch in welcher Form sollte sowas ausschauen?
weiss Du es Paul oder MB ???

lGruss Andy


Andy, dazu steht was bei http://www.talkingermany.de/2046/ im Teil 2. vom Forum (19.02.2007 - 22:14 h).

Aber ich habe auch noch was per Mail. Das leite ich dir mal weiter, sobald ich dazu komme. Deine Mail-Addy habe ich ja...


Im Grunde müsste man sogar gegen die Veröffentlichung in diesem Schuldnerverzeichnis vorgehen. Geht ja - da die Ansprüche ja anerkannter Weise nicht rechtens sind - in Richtung einer Rufschädigung für denjenigen, der da mit einmal aufgeführt wird.


Also, bei mir wäre absolut sicher, dass ich dagegen vorgehen würde. Genau deshalb fordere ich auch immer die Bestätigungen zum Datenschutz in meinen Schreiben.

DIS Inkasso hat nochmal Glück gehabt, dass es schuldnerverzeichnis.de von denen damals noch nicht gab, als ich noch mit denen zu tun hatte. Das wäre sonst nämlich garantiert bei meiner Strafanzeige vorgekommen...


Diese Seite hat jetzt den Stand vom 05.07.2007 mit einigen Änderungen im Detail:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Es freut mich, dass die Verbraucherzentralen so aktiv sind und das auch bleiben...


Hallo ihr da draußen,
Old Man meldet sich mal wieder.
Neues gibt es bei mir " leider " nicht.
Habe gerade im Videotext bei N24 Seite 285 einen interessanten Beitrag für alle " Schuldnerverzeichnis " Geschädigten gefunden.
Also einfach mal reinschauen.
Ein schönes Wochenende euch allen.

***** der Old Man


@ Hallo an Alle,
hier ist der Videotext N24 Seite 285

285 N24 Text 07.07.07 18:46:23

N24 GELD & STEUERN

Vorsicht vor Abzock-Verzeichnis

Verbraucherschützer warnen vor ei-
ner Masche, bei der mit einem
"Schuldnerverzeichnis" Druck ausge-
übt werden soll. Die Verbraucherzen-
trale Sachsen berichtet von einem
Inkasso-Unternehmen, das einem Mann
mitgeteilt hatte, er sei in einem
solchen Verzeichnis eingetragen wor-
den. Zuvor hatte der Mann von einem
dubiosen Internetanbieter eine Rech-
nung bekommen, die er auf Anraten
der Verbraucherschützer nicht begli-
chen hatte.
Die Verbraucherzentrale rät, solche
Aufforderungen zu ignorieren.


Wir alle teilen diese Meinung mit der Verbraucherzentrale Sachsen!

Aber insgesamt gesehen wird es langsam etwas langweilig für uns, es nichts mehr los! Offensichtlich bläßt den Betr**ern der Wind jetzt etwas schärfer ins Gesicht oder die haben einfach keine Traute mehr.
Ich finde es schon sehr schade, daß die bei mir irgendwie aufgegeben haben, obwohl ich um einen gerichtlichen Mahnbescheid gebeten hatte.
Aber mein Busenfreund, die borstige Höhle hat wohl die Hosen gestrichen voll, von mir bekommt er jedenfalls nichts.
Euch Allen wünsche ich ein schönes Wochenende.
VG Paul


Old Man, auch wenn es bei dir nichts Neues gibt, ist es immer wieder schön, was von dir zu hören.

Und Paul, du hast schon recht, es ist ruhig geworden. Leider kriegen wir jetzt nicht mehr so leicht mit, wo die ihr Konto haben und ob die Dresdner Bank bei Internet Service noch aktuell ist. Aber mir fällt auch auf, dass hier so manche schon sehr lange Ruhe haben, wo in anderen Fällen längst was gekommen ist. Ich bleibe bei meiner Vermutung, dass diejenigen, die heftige Gegenwehr leisten, schneller und dauerhafter ihre Ruhe kriegen als andere.

Der Druck auf diese Firmen wird immer größer. Die Wettbewerbszentrale und die Verbraucherzentralen geben denen keine Ruhe.

Inzwischen gibt es schon etwas mehr zu dem letzten Urteil von der Wettbewerbszentrale. Hier sind mal zwei Beispiele:
http://www.lampmann-behn.de/blog/2007/07/preiswerbung-von-abo-fallen-untersagt.html
http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=Abzocke_im_Internet+und+Verbraucherschutz%2F20070705_Internet-Lockfallenanbieter_zu_mehr_Transparenz_verurteilt

Übrigens habe ich mich am 02.07.2007 hier im Forum wohl vertan. Das Urteil von der Wettbewerbszentrale ist vom Landgericht Berlin und nicht von dem in Stuttgart...


Bei der IT-Recht-Kanzlei findet sich noch mehr zum Thema:
http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=dl_Abzocke_im_Internet%20und%20Verbraucherschutz

Und auch das ist interessant:
http://www.it-recht-kanzlei.de/index.php?id=Ver%F6ffentlichungen%2F20070706_Rechtsanwalt_Nagel+im_Gespr%E4ch_mit_%22Bayern5_aktuell%22_zum_Thema_Internetlockfallen

Ich kann nur sagen, die IT-Recht-Kanzlei weiß da ganz gut Bescheid...


Wieder mal weiß rotglut.org was:
h*tp://rotglut.org/nachricht,636

Auf der Seite findet sich dieser Link:
http://www.echo-online.de/suedhessen/template_detail.php3?id=481200

Ich muss sagen, dass ich das Gericht da nicht so ganz verstehe, und auch einige Aussagen aus dem gerichtlichen Verfahren irritieren mich. Ich frage mich, ob es richtig sein kann, wenn der Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten" zu solchen Ergebnissen führt...


Grüße Euch Alle,

bei mir gibt es seit Februar 07 nichts neues zu vermelden....3+++ macht:-))

aber: Die nerven nun wieder mit Spam mails, diesmal sollte man sein Führerscheinwissen prüfen..... unverschämt! und das Ganze vaus dem fernen Dubai...*lol*

hier mal den Text dazu:





Betreff: Ihre persönliche Einladung der Prüfungsstelle
Von: Return-path Email-Adresse <service@mein-fuehrerschein.net> ins Adressbuch

09.07.07 06:25






Sehr geehrter Nutzer, sehr geehrte Nutzerin,

wir laden Sie hiermit persönlich zur Fahrprüfung ein! Jeder
Prüfling wird mit einem exklusiven Erste-Hilfe-Set belohnt,
das Sie per Post erhalten.

Jetzt an der Fahrprüfung teilnehmen!

http://www.mein-fuehrerschein.net


Sind Sie noch fit für den Führerschein?

Testen Sie anhand der amtlichen Prüfungsbögen, ob Sie zum
Autofahren geeignet sind. Sie können sich sowohl als
Fahranfänger, als auch als Führerschein-Inhaber testen.

Testen Sie sich jetzt - denn jeder aktive Prüfling wird
von uns mit einem exklusiven Erste-Hilfe-Set fürs Auto
belohnt, das Sie per Post nach Hause erhalten.

http://www.mein-fuehrerschein.net


Lesen Sie außerdem aktuelle Informationen über den Führerschein:
- Wie viel dürfen Sie trinken, um den Führerschein nicht zu gefährden?

- Wie viele Punkte dürfen Sie in Flensburg 'sammeln'?

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Hier klicken und Test jetzt starten:
http://www.mein-fuehrerschein.net


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Prüfungsstelle


und das ganze kostet nur: €89.-- preiswert, gelle?:-)) VORSICHT ist geboten!

Euch einen schönen Abend wünscht

Gesine


Habe heute mal wieder bei lebensprognose.com reingesehen, ob sich da was geändert hat wegen dem Kostenhinweis. Da hat sich bis jetzt nichts getan, mir ist jedenfalls nichts aufgefallen.

Die Überschrift in der Pressemitteilung der Wettbewerbszentrale lautet: "Weiterer Anbieter von Kostenfallen im Internet auf Antrag der Wettbewerbszentrale verurteilt - Anbieter von 'www.lebensprognose.com' und 'www.88sms.ch' muss Preis deutlich angeben" (siehe http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_news/?id=651 - steht auch schon weiter oben). Da reicht der kleine Hinweis "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 €" auf der Seite lebensprognose.com nach meiner Meinung sicher nicht...


Ich weiß mal wieder was aus den vielen Mails an mich, die ich so kriege. Da hat mir jemand die aktuellen Kontodaten übermittelt, und das war zu meiner Überraschung das Konto von denen bei der Volksbank Dreieich, was man auch hier findet:
ht*p://www.adressbuchbetrug.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-xentria.htm

Nun hatte ich gedacht, dass es dieses Konto nicht mehr gibt und war von einer älteren Sache ausgegangen in der Mail, die ich da gekriegt hatte. Im Mai war ja ein neues Konto bei der Dresdner Bank aufgetaucht. Aber dem war nicht so. Ich habe mal nachgefragt, von wann die Zahlungsaufforderung ist - und die Antwort war, dass sie vom 26.06.2007 ist. Dann hat die Volksbank Dreieich denen das Konto noch nicht gekündigt??

Naja, dann werde ich der Volksbank mal eine Mail schreiben über ihren tollen Kunden. Die schwarzen Schafe, mit denen Internet Service "ausgezeichnet" wurde, sind dafür immer gut:
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/monatsschafe_2007.html (siehe Februar 2007)
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/jahresschafe.html

Ich frage mich jetzt nur, ob die jetzt sowohl bei der Dresdner Bank als auch bei der Volksbank Dreieich ein Konto haben oder ob die Konten vielleicht beide schon gekündigt sind und die jetzt ganz woanders ein Konto haben. Naja, wie dem auch sei, wir werden sehen...


Bei Verbraucherrechtliches.de dauert es im Moment leider etwas länger, bis dass die Beiträge freigeschaltet werden. Hier habe ich nämlich schon am 20.06.2007 was geschrieben:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2006/09/26/xentria-ag-heist-jetzt-internet-service-ag/

Naja, ich kann den Betreiber der Seite aber verstehen. Sobald es zuviel wird, was er auf seinen Seiten beobachten muss, da dauert manches eben etwas länger. Ich habe bei mir auch so einige Sachen, wo ich schon länger was machen will, nur immer ist was anderes los und wieder ist die Zeit zu knapp. Da geht es mir öfter ganz genauso wie dem Betreiber bei Verbraucherrechtliches.de - wobei der sich mit solchen Sachen noch deutlich mehr Arbeit macht als ich das tue...


einen wunderschönen guten abend...
ich melde mich nun auch mal wieder! nachdem ich in letzter zeit viel zu tun hatte, bin ich ja doch wieder nicht dazugekommen!

@MB die grüße an meine katz hab ich ausgerichtet, worauf sie mich reichlich dämlich angeschaut hat...:D

ansonsten gibt es bei mir absolut nichts neues, seit dem sie mir angedroht haben mich vor gericht zu ziehen, wegen betruges sind sie ruhig geblieben! ich habe auch keine spam-mails erhalten.
dafür hab ich ihnen schon wieder 3 "geldquellen" abgegraben... dank eurer hilfe konnte ich 3 freunde davor bewahren zu zahlen ;-) -lach-

das wasser können wir ihnen vielleicht nicht abgraben, aber wir können den wasserspiegel senken und ihnen das vorankommen erschweren!
einen geruhsamen abend und liebe grüße, steffi!


Irgendwie haben doch fast alle von uns jetzt ziemlich viel zu tun. Bei mir ist auch keine Ruhe in Sicht. Aber eigentlich bin ich das auch selbst schuld, und ein bisschen will ich das auch so.

Jetzt ist es doch ganz praktisch, dass ich die genervt habe, als ich noch mehr Zeit hatte. Und bei der Freundin von mir ist es genauso wie bei Steffi - die melden sich nicht einfach mehr...


Möchte auch mal wieder ein kurzes Lebenszeichen geben!

Immernoch nix Neues, letzter Kontakt Anfang des Jahres. Noch nichtmal ein Inkassobrief bekommen.

So das war es dann auch schon wieder von mir!

Ein schönes Wochenende wünscht

Ralf


Hallo Ihr da draußen!

Flatterte mir doch heute diese Spam-Mail in den Kasten:

Sehr geehrter Nutzer,
Sehr geehrte Nutzerin,

testen Sie heute Ihre Lebenserwartung nach einer statistischen
Auswertung!

Revolutionäre Neuheit aus den USA - testen Sie jetzt in nur 5 Minuten!

Klicken Sie jetzt und machen Sie mit!
http://www.wie-alt-werden-sie.com

Innerhalb weniger Minuten wissen Sie, wie alt Sie werden und das
Beste:
Sie erhalten zusätzlich eine Urkunde sowie Ihre persönliche
Auswertung.

http://www.wie-alt-werden-sie.com

Zusätzlich haben Sie Zugriff auf nützliche Tipps, mit denen Sie Ihre
Lebenserwartung drastisch erhöhen können.
Die Experten-Ratschläge sind durch statistische Angaben entwickelt
worden und leicht durchführbar.

http://www.wie-alt-werden-sie.com

Melden Sie sich jetzt an und gewinnen Sie ein neues SonyErriccson
Handy!


Und das ganze für NUR 99,00 €!!! Was allerdings erst auf der zweiten Seite steht.
Und natürlich kommt das Angebot aus Dubai... Von Interserve...

Offensichtlich muss es noch immer ein sehr lukratives Geschäft sein, sonst würden unsere Freunde sich die ständige Neueinrichtung von solchen Seiten bestimmt sparen...

Viele Grüße euch allen!
Peter


Ralf, bei dir sieht man, dass es wohl tatsächlich Fälle gibt, wo die sich nicht rantrauen. Zwar kann man nie ausschließen, dass noch was von DIS Inkasso kommt, aber bei dir ich rechne nicht mehr damit. Ich kann nur sagen, die Gegenwehr am Anfang zahlt sich aus, wenn man Ruhe haben will. Außerdem lohnt es sich immer mal wieder, über eine Strafanzeige gegen die nachzudenken.

Und Peter, wie-alt-werden-sie.com ist offensichtlich ein anderer Name für lebenscheck.com - und die Firma, die dahintersteckt, ist eng mit Internet Service verwandt. Wenn man auf der Seite nämlich auf "Partnerprogramm" klickt, dann kommt man auf die Seite effili.com, und da findet man unter "News" vom 15.10.2006 was über genlogie.com, und das gehört bekanntlich zu Internet Service...


Hallo, ich bin auch wieder da!! Allerdings leider nix Neues! Dafür waren wir schon schön in Urlaub, mit dem Cabrio in den Alpen,wo alles blüht, dem Regen entflohen!!Und jetzt scheint in NRW die Sonne!!Wünsche euch allen ein schönes sonniges Wochenende, wo auch immer ihr seid!
LG, Venus


Venus, die scheinen wohl irgendwie zu ahnen, dass du mit der Strafanzeige ernst gemacht hast und dass die sich an dir nur die Finger verbrennen werden.

Und auch bei mir gibt es Spam. Der kommt immer auf meine Mail-Addy m-b.anti-lepro@freenet.de - und die habe ich ja was weiß ich wie oft hier im Forum reingesetzt. Immer wieder versucht man, mir sinnlose Medizin oder dubiose Geldanklagen anzubieten. Dumm nur, dass ich kaum Medizin brauche und auch kein Geld anzulegen habe.

Besonders dreist finde ich Spam-Mails aus den letzten Tagen mit diesen Absendern:
info(@)rak-berlin.de - info(@)vz-bw.de - petra.lehmann(@)polizei.zg.ch
Das sieht doch echt so aus, als wären die Mails von der Rechtsanwaltskammer Berlin, von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und von einer Mitarbeiterin der Polizei in Zug (Schweiz). Ich denke schon darüber nach, die echten Stellen mal zu informieren...


Ich hatte heute auf meinem Handy einen Anruf in Abwesenheit. Es war eine 01805-Nummer. Aus Neugierde habe ich dann diese Nummer mal von meinem Festnetz (analog und ohne Nr-Erkennung) aus zurückgerufen.

Da kam dann eine Stimme vom Band, welche erklärte, dass ich 3000 Euro in bar oder einen Wertgegenstand in dieser Preiskategorie gewonnen hätte. Dafür müßte ich nur Stift und Zettel hervorholen und die Nummer 0900...... usw. zurückrufen.

Diese Art von Abzocke ist mir zwar auch schon sehr sehr lange bekannt, allerdings war es heute das erstemal, dass ich einen solchen Anruf auf meinem Handy, und nicht auf meine Festnetznummer erhalten habe.

Und diese Handynummer ist genau die, die ich damals bei lebensprognose angegeben habe, um den Zugangscode zu erhalten.

Ich glaube jetzt zwar nicht wirklich, dass diese Masche auch von der IS AG kommt, merkwürdig ist es aber schon....!!!

Hat schon jemand anderes hier eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Eine schöne Woche wünscht

Ralf


Bei lebensuhr.com ist der rosa Plüschhase jetzt weg. Der Hase hat sich aber ganz schön lange gehalten.

Trotzdem gefällt mir die Seite auch weiter so. Wenn man die aufruft, wird man nämlich aufgefordert, einen Benutzernamen und ein Kennwort einzugeben. Bin mal gespannt, ob die Seite noch mal so wird wie sie vor dem Hasen war. So ist die Seite nämlich auch weiter entschärft...


Heute gibt’s mal wieder was von rotglut:
h*tp://rotglut.org/nachricht,649

Der Link auf der Seite passt zu dem Autor von rotglut. Da geht es um die Gebrüder Sch., die auch schon eine gewisse Bekanntheit haben. Aber ich weiß nicht, ob ich auf diese Art bekannt werden möchte...


Die Meldung von rotglut.org von gestern hat mich veranlasst, hier mal wieder reinzusehen:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

In der Tat, die Datei ist heute neu gemacht worden, und da weiß man auch was zu den Brüdern. Wegen einem Gewinnabschöpfungsverfahren heißt es da:
"Verhandlungstermin war der 17.04.2007. Verkündungstermin ist der 31.07.2007.
Hinweis: Es handelt sich um eine Stufenklage. Entschieden wird zunächst über den Auskunftsanspruch."

Das steht da glaube ich schon länger, aber der 31.07.2007 ist ja jetzt bald...


Ganz aktuell habe ich hier was für Ralf und der ungebetenen Werbung auf dem Handy:
http://www.zdf.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,5569435,00.html

Zu dem Thema gibt es nämlich ein Urteil vom Bundesgerichtshof (BGH) vom 19.07.2007, also von heute. Man kann sich gegen unerwünschte Werbung auf dem Handy wehren. In dem Urteil I ZR 191/04 vom 19. Juli 2007 geht es um SMS auf dem Handy, aber wegen ungewünschten Werbeanrufen gibt es auch was:
http://www.bmelv.de/cln_045/nn_760478/DE/02-Verbraucherschutz/Telekommunikation/BelaestigendeTelefonwerbung.html__nnn=true

Wenn die ungewünschte Werbung also zu sehr nervt, dann kann man schon was dagegen tun...


Die Seite lebensuhr.com läuft jetzt wieder im Sinn des Betreibers.

Der Name der Betreiber-Firma im Impressum sagt mir nicht allzu viel. Ich würde mich aber wundern, wenn es da nicht einen Zusammenhang mit Internet Service usw. geben würde...


Im Moment ist es so ruhig, dass ich übers Wochenende mal nichts hier reingesetzt habe.

Irgendwie scheinen die sich nicht mehr zu trauen, was gegen uns zu machen...


Hi zusammen...
Muss mich auch wieder mal melden, bevor ich mich
für 6 Wochen nach Greece vertschüsse.
Also, bei mir gibt es seit meinem bösen Mail im April nix neues mehr.
Entweder unsere Freunde haben es aufgegeben oder Sie sinnieren etwas neues aus.
Also, haltet die Ohren steif!


Schon ziemlich lange hält sich das Talkingermany-Forum bei Google oben auf Seite 2. Vielleicht geht es demnächst auch wieder auf die erste Google-Seite.

Übrigens ist in den anderen Foren, die ich so beobachte, im Moment auch nicht so ganz viel los. Aber es ist ja auch Sommerzeit, und vielleicht machen die erstmal Urlaub von dem vielen Geld, das die so gekriegt haben. Aber ehrlich gesagt glaube ich bei einigen Fällen nicht mehr so wirklich, dass da noch irgendwann mal was passiert.

Vielleicht liege ich ja daneben, aber wenn überhaupt dann rechne ich mit so einer Aktion wie die Briefe von Herrn G.G. aus Berlin im Februar. Die hat sich ja so ziemlich nur gegen diejenigen gerichtet, die viel ignoriert haben. Deshalb wage ich hier mal die Vorhersage, dass zumindestens diejenigen mit heftiger Gegenwehr ab jetzt ihre Ruhe haben sollten...


@ MB

Kleine Zwischenmeldung:
Ich hab ja am 27.06. einen Brief von der DIS bekommen und am 28.06. ein Einschreiben mit Rückschein zu denen geschickt (habe denen auch geschrieben, dass die mir einen gerichtlichen Mahnbescheid schicken sollen, falls sie ihre Forderungen aufrecht erhalten, gegen den ich dann termingerecht Widerspruch einlegen werde). Eine Woche später bekam ich den Rückschein wieder (sie haben meinen Brief also angenommen). Seitdem habe ich nix von der DIS oder vom Gericht gehört. Ich warte ganz gespannt, ob da noch was kommt.

LG Nicole


Es gibt ja im Moment einige Urteile, wo wir noch nicht wissen, ob die rechtskräftig sind. Manchmal dauert das schon etwas länger - wie man hier sieht, dann da ist ein Urteil vom OLG Düsseldorf erst nach über einem Jahr rechtskräftig geworden:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_news/?id=668

Und Nicole, bei dir denke ich mal, dass du nie wieder was von denen hören wirst. Man kann denen nämlich kaum deutlicher sagen, dass die kein Geld kriegen werden, als du es gemacht hast. Aber meld dich mal immer so von Zeit zu Zeit, ob es wirklich so kommt. Und bei Bedarf kannst du nochmal über eine Strafanzeige gegen die nachdenken, wenn die sich wieder melden sollten...


Heute habe ich mal nichts Neues, sondern was ganz Altes vom 25.08.2000. Bei adressbetrug.info ist das noch erhalten geblieben, den Link habe ich sicherheitshalber mal wieder entschärft:
ht*p://www.adressbuchbetrug.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Presseberichte/303-ibc-verbraucher_08-00.htm

Man sieht daran, wie lange es solche Sachen schon gibt. Damals haben die es noch per Telefon gemacht und nicht wie heute per Internet.

Ich bin mal gespannt, wie das hier so weitergeht...


Es gibt hier wieder mal was Neues:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Es gibt da eine erfreuliche Neuigkeit zu dem Anbieter von routenplaner-server.com und vorlagen-archiv.com:
"Unterlassungsklage gegen den Geschäftsführer der ... erhoben.
Verhandlungstermin vor dem LG Frankfurt a.M. bzgl. aller vorgenannten Seiten war der 06.06.2007.
Verkündungstermin war der 27.06.2007
Ausgang: positiv (nicht rechtskräftig)"

Nicht so erfreulich ist die Neuigkeit zu den Gebrüdern Schm. wegen hausaufgaben-heute.com:
"Verhandlungstermin war der 17.04.2007.
Der für den 31.07.2007 angesetzte Verkündungstermin wurde erneut aufgehoben und auf ungewisse Zeit verschoben."
Naja, der Verhandlungstermin ist ja nun doch schon ein Vierteljahr her, da sollte der Verkündungstermin jetzt auch irgendwann mal sein...


Huhu!
Ich mal wieder!:D

Damit MB nicht ganz allein ist... -lach-
Bei mir ist immer noch Ruhe, nach ihrem "rumgestänker", dass sie mir keine Post zusenden könnten, weil wegen falscher Adresse (absichtlich so geschrieben -grins-) ist überhaupt nichts mehr gekommen, kein Spam, keine SMS, kein Brief, keine Mail...
So richtig gar NIX... eigentlich fast schade... aber nur fast!
Zumindest bin ich jetzt für alle Eventualitäten gerüstet! MB sei dank!
Naja, jetzt kann ich nur noch mein Umfeld schützen und mich hin und wieder mal melden... aber vermutlich nur, um zu "clownen", ich glaub nämlich nicht, dass da noch mal irgendwas kommt!
Andernfalls werde ich mir doch mal überlegen, ob ich mir einen Lachsack bastle der immer "Ha ha ha" macht... und den verschick ich dann! -lach-
hmm... ansonsten hätte ich och ein paar Abfallprodukte, die kann ich auch verschicken... wobei, nee, das wäre richtig gemein... -richtig böse lach-
Bis dann mal!
Liebe Grüße, Steffi!


Steffi, es ist immer wieder schön, was von dir zu hören. Und auch bei dir ist Ruhe. "Eigentlich fast schade... aber nur fast!" - da denkst du genauso wie ich.

Wirklich was Neues weiß ich heute nicht - bzw. noch nicht ganz. Es sieht mir nämlich fast so aus, als hätten die wieder ein neues Konto.

Aber man liest im Moment einfach von zu wenigen Briefen und Mails von denen im Internet um das sicher sagen zu können...


Hi Steffi,
schön, mal wieder was von dir zu hören!
Hallo MB,
es tut gut, dass du als,fast, Einziger immer weiter dran bleibst!!Du hälst uns zusammen - immer noch!!Danke immer wieder!!
Ich bin immer noch jeden Abend mitlesend hier, aber ich hab - leider- euch allen nix zu berichten, weil, die scheinen richtig faul geworden zu sein!!! Sommerloch? Oder was?
Die Ferien in NRW gehn so langsam zu Ende - schade! Wünsche euch allen noch ein paar schöne Sommertage und
LG,
Venus


Hallo lieber MB und an das Forum,

war ja lange nicht hier und zum Glück hat man mich bis jetzt in Ruhe
gelassen. Mal sehen wenn der Urlaub bei denen vorbei ist was sie dann machen. Wird wohl aus dem Topf gezogen und dann geht es wieder richtig los. Ich hoffe nur das man diese Leute mal endlich stoppen kann.

LG
C.K


Hallo Venus, hallo Christa, hallo Forum!!

Naja, im Moment ist bei mir auch nicht so viel Zeit, aber es reicht immer noch, um abends mal kurz auf einigen Seiten nachzusehen, was sich so getan hat. Heute hat es viel Neues gegeben auf rotglut.org, wo ich immer wieder gern mitlese. Vor allem diese Meldung von heute gefällt mir:
ht*p://rotglut.org/nachricht,665

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg - das sage ich immer wieder, und das hat sich der Autor da wohl auch gedacht und sich nicht über die Entscheidungen der Justiz aufgeregt, sondern gehandelt. Handeln ist nämlich immer gut, wenn man sich vorher so einige Gedanken gemacht hat...

In diesem Sinne liebe Grüße an alle!! - M.B.


och mensch...
ich werd ja ganz rot! -grins-

Heute mal wieder etwas zum Lachen, damit die Gesichtsmuskulatur in Schwung kommt...
Hab ich mal irgendwo gelesen und mir aufgeschrieben! Viel Spaß!

Titel: Ausreden, nichts als Ausreden...

- Das haben wir schon immer so gemacht.
- Das haben wir noch nie so gemacht.
- Das dürfen wir so nicht machen.
- Unsere Abteilung ist dafür nicht zuständig.
- Das hat mir keiner gesagt.
- Ich warte noch auf eine Antwort.
- Das macht bei uns immer Herr Ostermann.
- Da müßen sie den Chef fragen, aber der ist heute nicht da.
- Mein Vorgesetzter hat mir gesagt, daß ich das aber so machen soll.
- So etwas ist uns noch nie passiert.
- Ich dachte, das wäre nicht so wichtig.
- Ich hatte soviel zu tun, daß ich bisher noch nicht dazu gekommen bin.
- Das habe ich ihnen doch gesagt. Das ist nicht mein Job.

also, sollte das nächste mal so eine ausrede auftauchen, dann wissen wir, wo sie die her haben! - lach-
Liebe Grüße... na von wem wohl? -sich scheckig lacht-


Tja Steffi, dann wissen wir ja schon so etwa, wie die sich rauszureden versuchen, wenn da wer merkt, dass die schon so lange Ruhe gegeben haben. Aber eigentlich kann man denen nur raten, dass sie Ruhe geben, denn wenn man mich ärgert, dann entweder ganz oder gar nicht. Und wenn man hier sonst jemanden anderen ärgert, dann kann es immer sein, dass ich da mal sage, was ich so versuchen würde.

Und wenn dann schieße ich ziemlich scharf zurück, so wie ich das damals bei der Freundin hier gemacht habe. Die hat jetzt fast ein halbes Jahr Ruhe.

Aber auch sonst haben schon so manche was von meinen Mustern gebrauchen können...


Huhu von mir!

Wollte nur mal zeigen, dass ich immer noch gerne hier "reinlese" - auch wenn ja bei meiner Tochter nix mehr kommen kann. Wir hatten ja eine offizielle "Einstellung wg. Minderjährigkeit" bekommen :-)

Haltet die Ohren steif ! Wichtig ist ja, dass neue Geschädigte dieses Forum finden.


Aus gegebenem Anlass will ich heute mal was zu lebenstest.de sagen. Mich hat zu dieser Seite jemand per Mail gefragt, und vielleicht interessiert das auch noch andere. Mit lebenstest.de wusste ich bisher noch nicht so viel anzufangen, aber ich habe mir die Seite jetzt mal angesehen, und das kommt mir alles sehr bekannt vor. Im Impressum finde ich zwar nicht Internet Service, sondern die Online Service Ltd., aber die kenne ich auch schon. Mit der Seite berufs-wahl.de war ja schon mal was wegen denen.

Auch wegen diesen Seiten braucht niemand Angst zu haben, ganz bestimmt nicht!! Es gibt ja das Urteil vom Amtsgericht München, wo der Betreiber voll verloren hat. Dieser Link soll jetzt mal reichen:
www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
Das war damals die VitaActive Ltd., die wenig später fast völlig aus dem Netz verschwunden ist. Die waren also vor Gericht und haben jemanden verklagt. Sie haben aber verloren, und zwar so eindeutig, dass sie nichts mehr gegen das Urteil gemacht haben. Aber aus dem alten lebenserwartung.de wurde lebenstest.de, und die neue Firma heißt jetzt Online Service. Und so geht das Drama weiter, solche Seiten sind also weiter im Internet.

Wenn ich mir die Seite lebenstest.de mal eine gewisse Weile anschaue, dann bin ich immer sicherer der Meinung, dass alles das, was ich hier zu lebensprognose.com gesagt habe, da genauso gilt. Allen Betroffenen kann ich nur raten, sich hier in den 3 Teilen bei Talkingermany mal ein wenig schlau zu machen.

Und wer gar nicht weiter weiß, der darf sich bei mir auf m-b.anti-lepro@freenet.de melden...


Hallo liebe Leute,
wollte mal wieder vorbeischauen!
Aber wie ich sehe ist es sehr ruhig geworden!

Bei mir hat sich auf jeden Fall seit 07.02 nichts mehr getan!

Ende Aug. kann ich mein 1-jaehriges feieren (Anmeldung bei Lebensprognose) !

Ich werde mir eine Torte kaufen, oder vielleicht backt mir meine Frau ja eine..?? :-)

lbg. Tony


Hallo alle zusammen.

Wollte mich auch mal wieder melden ,obwohl es bei uns seit dem 14.05 (zweites Inkasso) auch nichts neues mehr gibt.
Schaue auch jeden Tag hier rein ob einer was zu melden hat.
Hoffe wir bleiben weiter in Kontakt und unsere "Freunde" lassen uns in ruh.

@ Tony

Eine gute Idee mit der Torte.Wir sollten alle eine backen und uns zur Lebensparty treffen.


@ MB

Kommen meine mails bei dir nicht an.Hatte dich doch gefragt wegen den Teilen für den 205 .Wenn du Interesse hast melde dich bei mir.


Liebe Grüße an alle

Susann


Bei Verbraucherrechtliches ist die Sommerpause jetzt vorbei:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/08/07/primacall-mahnt-spreeblick-ab/
Der Bericht passt zwar nicht hier zum Thema, aber dazu wird bald auch was kommen.

Tony, in der Tat sind die ersten Fälle von lebensprognose.com jetzt ein Jahr her. Es ist viel passiert - mit Drohungen von denen. Aber was die Taten angeht ist irgendwie wenig oder gar nichts passiert. Die haben auch viel Angst und Schrecken verbreitet. Aber zum Glück gibt es unser Forum, und da sollte doch allen die Angst genommen worden sein, hoffe ich.

Und Susann, ich weiß wegen einiger Formalitäten noch nicht sicher Bescheid - hoffe aber, dass ich das diese Woche erfahre. Ich melde mich...


Huhu!
wie immer schau ich zu später Stunde rein! *grins*

@ Tony
Wie wäre es denn mit einer Schwarzwälder Kirschtorte mit ordentlich Kirschwasser? Dann kannst du dein Leben gleich noch wegen des Alkohols verlängern... *lach* Alkohol konserviert... *zungerausstreck und frechgrins*

@ Susann L.
Och dat gait... *räusper* och das geht...
Außerdem können wir ja noch eine "Spam-Attacke" starten... schließlich gibt es noch die E-Mail-Adressen... *dreckiglach*

@ MB
Manchmal hab ich so das Gefühl, dass da am oberen Ende der "Nahrungskette" eine Firma sitzt, bei der nachher alle Fäden zusammenlaufen... Vielleicht bin ich ja auch nur leicht paranoid oder habe Halluzinationen... Hmm... Vielleicht mal die Drogen absetzen...
Sofern Kaffee und Minzplätzchen seit neustem Drogen sind! -sichscheckiglacht-

Grüße an alle! Steffi!


@ MB

Die DIS hat sich doch nochmal gemeldet. Sie machen mich darauf aufmerksam, dass Sie meinen Hinweis auf das Urteil(Amtsgericht München vom 16.01.2007 (Az: 161 C 23695/06)), welches ich in meinem Schreiben angegeben habe, zur Kenntnis genommen haben und dass es sich hierbei "weder um gefestigte noch höchstrichterliche Rechtsprechung" handelt.

Dann kommt noch folgender Text:

*Zitat DIS Anfang*
"Nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs genügt es zur Verbraucherunterrichtung und Preisinformation gem. § 312 c Abs. 1 S.1 BGB, BGB-InfoV 1 Abs. 1 sowie zur Einbeziehung von AGB, wenn diese durch gut sichtbare Links anzuklicken sind, da vorauszusetzen ist, dass Verbraucher, die sich für ihre Bestellung des Internets bedienen, mit solchen Links ohne weiteres umgehen können (BGH, I ZR 75/03, U. v. 14. Juni 2006; BGH I ZR 228/03, 20.06.2006).

Zahlen Sie daher den Betrag in Höhe von 92,67 € unter Angabe des Aktenzeichens innerhalb von 14 Tagen. Danke. Andernfalls werden wir die Forderung an eine beauftragte Rechtsanwaltskanzlei zwecks Einleitung des gerichtlichen Mahnverfahrens übergeben."
*Zitat DIS Ende*

Und das ganze ohne Unterschrift und dem Vermerk, dass das Schreiben maschinell erstellt wurde und ohne Unterschrift gilt.

Seit meinem letzten Schreiben von denen hat sich die Bank (WIRECARD BANK) übrigens nicht geändert.

Ich werd da jetzt mal nicht drauf reagieren und gespannt darauf warten, von welchem Anwalt ich Post bekomme.

LG Nicole


Also, das Zitat von Nicole hat mich jetzt veranlasst, mir die Urteile vom Bundesgerichtshof (BGH) mal kurz anzusehen, die da genannt sind. Die Urteile gibt es zwar tatsächlich, aber trotzdem kann ich Nicole voll beruhigen (wenn sie denn überhaupt beunruhigt ist).

Das erste Urteil ist das hier:
http://www.jurpc.de/rechtspr/20060104.htm
In dem Fall ist im Dezember 2000 ein wertvolles Paket bei einem Paketdienst verlorengegangen, und man streitet sich da um den Schadensersatz. Aber ich denke mal nicht, dass da jemand auf die Idee gekommen sein mag, dass der Paketdienst mal so eben kostenlos tätig werden könnte. So ganz nebenbei fällt mir auf, dass sich dieses Urteil gar nicht auf § 312c BGB beziehen kann, weil der erst seit dem 01.01.2002 in Kraft ist und der Fall noch im Jahr 2000 gelaufen ist.

Das zweite Urteil findet sich hier:
http://www.jurpc.de/rechtspr/20060123.htm
Da konnte man Bücher und Zeitschriften bestellen, und auch da wäre mir vollkommen klar, dass ich dafür was bezahlen müsste, wenn ich denn was bestellen würde.

Also bin ich mal der Meinung, dass DIS Inkasso mit diesen eher wenig passenden Urteilen wieder nur Druck ausüben will. Das Urteil vom Amtsgericht München trifft die Sache da schon deutlich besser, nur gefällt denen das natürlich gar nicht. Und auch wenn da "nur" ein Amtsgericht entschieden hat, das Urteil ist überzeugend und eindeutig.

Außerdem hat Nicole mit ihrem letzten Schreiben wohl so ziemlich alles gesagt. Da ist das Ignorieren, was sie vorhat, bestimmt nicht falsch. Sie hat denen ja schon einmal vernünftig was geschrieben.

Irgendwie wirkt das ganze auf mich so, als wäre das der letzte verzweifelte Versuch, dass die von Nicole doch noch Geld sehen. Aber da haben sie falsch gedacht, denn bei Nicole beißen die auf Granit.

Also Nicole, wir werden ja sehen, ob sich irgendwann mal ein Anwalt an dich rantraut. Da bin ich mal genauso gespannt wie du selbst...


Heute gibt es nur kurz einen Hinweis zu rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,672,IQ-Fight+dumm+verloren

Von dem Verfahren vor dem Amtsgericht Leipzig wusste ich bis jetzt nichts. Da hat jemand, der bezahlt hat, versucht, sein Geld zurückzukriegen und ist deswegen vor Gericht gegangen. Daraufhin hat die betroffene Firma (es ist die VitaActive Ltd. mit lebenserwartung.de und iqfight.de) auch eine Klage gemacht, und diese Klage hat die Firma jetzt zurückgezogen bzw. zurückziehen müssen.

Naja, das ganze ist noch nicht sicher bestätigt, aber das kommt noch. Die VitaActive Ltd. scheint vor Gericht nicht sehr erfolgreich zu sein. Da kann man schon verstehen, wenn andere Firmen - mit ähnlichen Seiten im Internet - sich erst gar nicht vor Gericht trauen...


Jep, bei mir beissen sie völlig auf Granit!!! Ich bin nicht umsonst im Sternzeichen des Stiers bzw. im chinesischen im Jahr des Drachen geboren ;-)))

Und beunruhigen / einschüchtern lass ich mich von denen bestimmt net. Ich lach da nur noch drüber, wenn ich Post bekomme. Ich freu mich schon richtig auf einen Brief vom Anwalt. Áls Antwort wird er dann folgendes bekommen:

"Sehr geehrter Herr xxx,

um Wiederholungen zu vermeiden, beachten Sie bitte das anliegende Schreiben an die Deutsche Inkassostelle. Weiter werde ich mich nicht mehr zu dieser Geschichte äußern.

MfG"

...oder so ähnlich ;-)))

LG Nicole


Nicole zeigt allen, wie man mit denen umzugehen hat. Ob nun im Jahr des Drachen geboren oder nicht, aber denen gegenüber muss man sich immer so geben wie ein gefährlicher Drache, der Feuer spuckt. Die müssen vor uns Angst haben und nicht umgekehrt.

Nicole, wenn du möchtest, darfst du dich gerne mal auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir melden. Es gibt da so eine Liste mit Mail-Addys, über die schon mal was weitergeleitet wird, was man im Forum wegen irgendwelchen rechtlichen Gründen nicht schreiben kann (vollständige Namen, Bankverbindungen usw.). Die Liste ist entstanden zu der Zeit, als Talkingermany nicht auf Sendung war. Ich habe zwar ein wenig den Überblick verloren, wieviele Addys es jetzt genau sind, aber du könntest sofort dazukommen.

Es gibt demnächst auch mal wieder was über die Mail-Addy-Liste zu unseren Freund, dem Mobbing-Anwalt B. aus Gießen. Ich warte nur noch etwas ab, weil bei Verbraucherrechtliches.de bestimmt noch einiges freigeschaltet wird, was mich interessiert.

Kurz vor der Sommerpause bei Verbraucherrechtliches.de gab es da einige Beiträge, wo wieder Briefe von einem Anwalt gekommen sind, sehr wahrscheinlich wieder von Herrn B. aus Gießen. Naja, die ganzen Beiträge bei Verbraucherrechtliches in der Zwischenzeit müssen jetzt erstmal gesichtet werden. Da läuft das so, dass die Beiträge erst überprüft und dann freigeschaltet werden, und das dauert halt. Ich bin mal gespannt, was da noch so kommt...


Hi Leute,
ich weiss nicht, ob jemand von Euch sich bereits im Juni oder Juli 2006 bei Lebensprognose angemeldet hat?!

Vielleicht kann auch irgendwer mal hier etwas posten!

Ich habe ja bereits erwaehnt, ich feiere das 1 Jaehrige ende Aug.

Einen schoenen Feiertag (Bayern)


Tony, ich glaube, da gibt es hier kaum jemanden, der schon so lange mit denen zu tun hat. Oder doch? Wenn dann meldet euch doch einfach!!

Außerdem haben sich unserer "Freunde" schon wieder was Neues ausgedacht. Schaut mal hier:
http://www.aktuelles-inkassorecht.de./impressum.php

Ehe hier jemand Angst kriegt, das ist nur ein neuer Versuch von DIS Inkasso, an euer Geld zu kommen. Es regt mich schon etwas aus, wie die auf ihrer Startseite die Fakten einseitig darstellen - so als wenn es man da was zahlen müsste. Aber dazu braucht es einen Vertrag, den ich hier auch weiterhin nirgendwo sehe.

Naja, aber wirklich beunruhigen kann mich das nicht. Bei dem ersten Text fällt mir auf, dass die da ein Urteil vom Bundesgerichtshof zitiert haben, das wir von Nicole schon kennen. Bei den nächsten beiden Texten ist erst gar kein Urteil angegeben, und es steht da so einiges, was beim Vertragsabschluss wichtig werden kann. Nur sehe ich den Vertrag da immer noch nicht, also gibt es für mich auch keinen Vertragsabschluss, also kann das alles hier nicht wichtig sein, finde ich. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass es einen Vertrag hier erst gar nicht gibt.

Dann kann man da noch "Aktuelle Verfahren" und "Ermittlungen bei Datenmissbrauch" anklicken. Die aktuellen Verfahren beziehen sich ausschließlich auf Fälle, wo diese Ratenzahlungsvereinbarung zustande gekommen ist. Allerdings sind es nur Klageschriften, wo ich nicht sicher sagen will, ob die überhaupt bei Gericht eingereicht worden sind. Und bei diesen Ratenzahlungsvereinbarungen kann es schon sein, dass dadurch (aber auch nur dadurch) ein Vertrag zustande gekommen ist, den es vorher nicht gegeben hat.

Also, wenn ich davon betroffen wäre, dann würde ich immer noch nicht zahlen, sondern zu einem vernünftigen Rechtsanwalt bzw. zur Verbraucherzentrale gehen und mich da schlau machen. Es kann aber sein, dass ich dann einsehen müsste, dass diese Ratenzahlungsvereinbarung Fakten (und eben auch einen Vertrag) geschaffen hat. Wenn es hier jemanden gibt, der so eine Ratenzahlungsvereinbarung gemacht hat, dann macht der/die sich am besten jetzt schon mal schlau. Sollte ich mal von so einem Fall was mitkriegen, werde ich mir dazu auch

Wenn man auf der Seite aktuelles-inkasso.de unter "Aktuelle Verfahren" mal was anklickt und genau auf den Kopfbogen von dem Anwalt achtet, dann erkennt man für einige Sekunden Herrn Michael B. aus Gießen. Ich kann nicht verstehen, wie man als renommierter Mobbing-Anwalt so was machen kann. Eigentlich sollte er wissen, mit was für einer Firma er sich da eingelassen hat.

Zu den "Ermittlungen bei Datenmissbrauch" lässt sich nicht viel sagen, weil man nicht so recht weiß, aus welchen Verfahren die stammen. Bei einigen könnte ich mir auch vorstellen, dass da eigentlich gegen die ermittelt wird und die das gar nicht gemerkt haben. Bei anderen davon frage ich mich, warum die das nicht nach Frankfurt zu dem Sammelermittlungsverfahren abgegeben haben. Aber es gab immer mal wieder Stellen bei Polizei und Staatsanwaltschaft, die nicht wussten, dass in Frankfurt alles gesammelt wird.

Naja, ich bin zwar immer noch etwas verärgert über diese neue Seite von denen im Internet, hoffe aber mal, dass hier späterstens jetzt alle wissen, dass da nichts hintersteckt, was uns hier beunruhigen kann...


Hey Leute,

ich hab mich im Februar aus diesem Forum ausgeklinkt. Auch ich bin im Oktober 2006 auf die Masche reingefallen. Bis zum Februar 2007 bin ich bis zur Übergabe an das Inkasso Unternehmen gekommen. Seither hab ich überhaupt nichts mehr gehört.
Ich habe zwar bei der Anmeldung meinen richtigen Namen, jedoch eine falsche Adresse angegeben. Doc dank google findet man die Adresse dazu sehr schnell raus. Es hat sich aber keiner der Herrschaften die Mühe gemacht und mir einen Brief geschickt, um mich noch mehr einzuschüchtern...
Ich kann euch nur raten, dass ihr hartnäckig bleiben müsst...
Ist es in der zwischenzeit überhaupt zu einer Gerichtsverhandlung gekommen? Wie gesagt habe ich mich im Februar aus diesem Forum verabschiedet und wollte jetzt mal wieder rein schauen. Aber das alles zu lesen würde mich meinen Sommerurlaub kosten ;)
Auf jeden Fall müsst ihr tapfer bleiben. Das geht vorbei...


MG


M.G., ganz so viel ist das gar nicht, was du lesen musst, wir sind ja schließlich immer noch im Teil 3. vom Forum. Aber trotzdem hat sich einiges getan. Das Urteil vom Amtsgericht München wirst du kennen. Letztens wusste man bei rotglut.org mal was von noch einer Klage, wo die aber auch verloren haben. Hier im Forum habe ich am 10.08.2007 was dazu geschrieben.

Und auch ich weiß keinen Fall, wo die wirklich eine Anschrift rausgekriegt haben. Und selbst wenn, viel gewonnen haben die damit nicht. Ob nun mit oder ohne Anschrift, das Problem mit dem Vertrag (den es nach meiner Meinung nicht gibt) bleibt. Also sage ich wieder mal, dass niemand vor denen Angst zu haben braucht. Nicht nur bei M.G. sind die ganz harmlos.

Übrigens ist die Seite aktuelles-inkassorecht.de von DIS Inkasso seit heute neu aufgebaut, mein Link von gestern funktioniert nicht mehr. Dafür geht jetzt der hier:
http://www.aktuelles-inkassorecht.de./index.php?id=impressum
Aber vom Inhalt her ist die Seite unverändert, nur die Optik ist neu...


Hallo M G,

auch ich habe seit Anfang des Jahres nix mehr gehört oder bekommen!

Bei mir ging es sogar nur bis zur 1. Mahnung.

Zu eventuellen Gerichtsurteilen:

In diesem Forum hat es m. Wissens nach, noch keinen getroffen. Obwohl ich auch nur noch selten schreibe (bei mir gibts ja auch nix zu erzählen), lese ich immernoch täglich hier im Forum mit.

Solltest Du Dir aber doch mal Zeit nehmen, dann lies Dir einfach nur die Postings von M B durch.

Er macht das wirklich klasse und alles was man event. wissen sollte, hat er ausführlich beschrieben bzw. beantwortet.

In diesem Sinne...

Gruß

Ralf


@ M B

Sorry, aber als ich meine Antwort schrieb, stand von Dir noch kein Posting hier drin.

Ich gehe mal davon aus, wenn ich mir die Zeitdifferenz von 9min anschaue, dass wir parallel geantwortet haben :-)

Ralf


Tja Ralf, das passiert schon mal, dass 2 gleichzeitig was sagen und man den Beitrag von dem anderen erst nicht sieht. Ist aber nicht schlimm, denn du hast völlig recht mit dem, was du sagst.

Ralf, ich würde mich echt wundern, wenn die es wagen würden, jemanden aus diesem Forum hier zu verklagen. Nun ja, diejenigen, die mein Muster nehmen, fordern die ja ausdrücklich auf, den Mahnbescheid beim Gericht zu beantragen. Gemacht haben die das bis jetzt in so einem Fall garantiert noch nie. Denn dann haben die keine Chance vor Gericht - und geben Ruhe.

Gerade das Beispiel von Ralf zeigt, dass es geht, dass man von DIS Inkasso erst gar nichts kriegt. Ich hätte das erst auch nicht geglaubt, aber jetzt glaube ich nicht mehr ernsthaft, dass sich da noch was tut bei Ralf. Übrigens ist Katrin ("mein Kind") auch so ein Fall mit heftiger Gegenwehr, wo DIS Inkasso nichts geschickt hat. Deshalb sage ich auch weiter, dass es sich lohnt sich zu wehren. Wer viel ignoriert, hat länger "Spaß" mit denen...


Hallo ihr da draußen,
Old Man meldet sich auch mal wieder.
Ja , MB ich gebe dir Recht. Ich habe seit Februar auch nichts mehr von unseren Freunden gehört. Nach der 1. Mahnung war Schluss.Hoffentlich bleibt das auch so, obwohl ich keine Angst mehr habe. Meinen Brief habe ich euch mal mit reingesetzt, ist vielleicht ganz lustig. Ansonsten geht es mir gut, was ich auch von euch hoffe.
vlg xxxxx der Old Man

xxx
xxx
xxx


Internet Service AG

Blegistrasse 1

CH – 6343 Rotkreuz


Sehr geehrte Damen und Herren,
ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom xxx, in dem Sie einen Betrag von 62,50 € für eine Seviceleistung verlangen.
Sie gehen im o.g. Brief mit keiner Silbe auf meinen Widerruf vom xxx ein. Ich bin auch weiterhin nicht bereit, Ihre Forderungen zu begleichen. Nach meiner Überzeugung habe ich keinen gültigen Vertrag mit Ihnen geschlossen. Wenn Sie in Ihren Unterlagen nachsehen, werden Sie feststellen, dass
- ich mich nicht angemeldet habe,
- ich keinerlei Angaben zu meiner Person gemacht habe,
- ich Ihre AGB nicht akzeptiert habe
- ich keinen Test gestartet habe,
- ich keinerlei Leistung abgerufen habe.
Aus all diesen Gründen ist es mir schleierhaft, wie Sie für mich eine Lebensprognose erstellen wollen oder können. Ich glaube wir sind uns darüber einig, dass das nur der Herrgott im Himmel kann. Aber der will kein Geld dafür.
Ihr Angebot zielt also auf eine Leistung ab, die in der behaupteten Form überhaupt nicht erbracht werden kann. Damit nutzen Sie die geschäftliche Unerfahrenheit Ihrer potentiellen Kunden aus. Eine solche Vereinbarung ist daher gemäß § 138 BGB sittenwidrig und damit der von Ihnen behauptete Vertrag nichtig. In diesem Zusammenhang verweise ich auf ein Urteil des Landgerichtes München I, AZ 30 S 10495/06. Danach ist eine Zahlung nicht zu leisten, wenn die Erbringung einer Leistung objektiv nicht möglich ist. Das trifft auch auf Ihr Angebot zu.
Hilfsweise widerrufe und kündige ich nochmals den Ihrer Meinung nach bestehenden Vertrag und fechte ihn zusätzlich Hilfsweise wegen arglistischer Täuschung gemäß § 123 BGB an. Außerdem erkläre ich auch vorsorglich die Anfechtung wegen Irrtums über den Inhalt der abgegebenen Willenserklärungen.
In Ihrem Schreiben weisen Sie darauf hin mich bereits per Email informiert zu haben. Mir ist nicht bekannt, dass Sie meine Email Adresse besitzen. Oder? Des weiteren bieten Sie mir ( kursiv geschrieben ), eine einmalig günstige Lebensprognose an. Darauf verzichte ich und somit haben Sie keine Leistungen für mich erbracht. Wofür soll ich dann zahlen?
Da Sie nicht auf meinen Widerruf vom xxx reagiert haben, sende ich Ihnen diesen Brief per Einschreiben mit Rückantwort zu. Den Portobetrag in Höhe von 4,55 € bitte ich Sie mir per Postanweisung bis zum xxx zu übersenden.
Ich gehe davon aus, dass die Angelegenheit damit erledigt ist und bitte Sie um eine entsprechende schriftliche Bestätigung.
Ansonsten werde ich auf keinen Ihrer Briefe mehr reagieren, es sei denn Sie schicken mir jeweils 4,55 € für meine Auslagen im Brief mit. Ich werde erst wieder auf einen gerichtlichen Mahnbescheid, natürlich mit Widerspruch, reagieren.
.

Mit freundlichen Grüßen,
xxx



PS. Lesen Sie in der Schweiz eigentlich keine Zeitungen und schauen Sie kein Fernsehen?
Mir wäre an Ihrer Stelle nicht Wohl in meiner Haut.


Old Man, dein Schreiben hat irgendwie was. Wenn ich das so kriegen würde, dann würde ich schon etwas nachdenklich, ob mir da och wohl in meiner Haut sein kann. Ehrlich gesagt, ich denke mal nicht, dass ich solche Rechnungen verschicken und gleichzeitig ruhig schlafen könnte.

In der Tat werden die mal wieder nicht gewusst haben, was die darauf antworten sollen. Wie auch, denn in deiner unendlichen Großzügigkeit hast du ja auf die "einmalig günstige Lebensprognose" verzichtet...


Bei Verbraucherrechtliches.de hat sich was getan. Ab hier gibt es in den beiden Foren, die bei uns zum Thema passen, neue Beiträge, die jetzt freigeschaltet sind:
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=109&cp=91#comments
http://www.verbraucherrechtliches.de/?p=129&cp=49#comments
Aber man ist da noch nicht ganz fertig mit dem Freischalten, so fehlt auch noch ein Beitrag von mir. Aber ich muss zugeben, ich habe auch etwas mehr geschrieben. Und man wird bei den vielen Beiträgen zuerst die überprüfen, wo das schnell geht. So denke ich mal, dass jetzt in beiden Threads noch einige interessante Beiträge fehlen werden, die noch kommen.

Außerdem habe ich mich letzte Woche mal ganz kurz bei forum.kijiji.de eingemischt:
http://forum.kijiji.de/about34667-0-asc-555.html
Da hatte wer Angst und brauchte das eigentlich gar nicht. Ich habe da nur mal gefragt: Warum hast du Angst? Ich hoffe mal, dass man mich auch da verstanden hat...


Hallo! Mich gibt es auch noch! Sorry, habe dieses Jahr ein ziemliches Chaos in meinem Leben, um das ich mich kümmern muß. Aber es gibt bei mir was Neues, was ich Euch mitteilen muß!!!

Ich habe gerade erneut die Rechnung, AGB´s, den Link zu meiner Urkunde etc. per email bekommen, direkt von le-pro (jetzt mit Bindestrich!!!). Und sie fangen wieder bei 59 Euro an... die ganzen Inkassokosten etc. sind nicht mehr dabei... die geben also doch nicht auf... das ist ein jahr her... achja, und gleichzeitig mit der Email kam auch wieder ne SMS an, daß sie mir die Rechnung per Email geschickt haben...

MB, was meinste, soll ich darauf noch reagieren??? Hab ja schon bei denen und beim Inkasso Widerspruch eingelegt letztes Jahr... bin jetzt eher auf dem Trip, nicht mehr zu reagieren, oder was meinste???

LG, Sandra


Tja, was soll ich da zu Sandra sagen, irgendwie bin ich noch sprachlos. Es gibt hier drei Möglichkeiten bei Sandra:
1. Ignorieren
2. kurz per Mail auf die bisherigen Mails verweisen
3. ausführlicher antworten und die unter Druck setzen

Ein Richtig und falsch gibt es da nicht. Es stellt sich nur die Frage, wie es am schnellsten Ruhe gibt, und das war bis jetzt bei den Fällen, wo die jemand richtig unter Druck gesetzt hat.

Sandra hat ja auch eine Strafanzeige gemacht. Deshalb würde ich bei ihr mal sagen, dass sie denen eine böse Mail schreiben sollte - etwa so, wie ich bei meiner kleinen Mailserie nach meiner Strafanzeige angefangen habe. Seitdem ist jedenfalls Ruhe bei der Freundin von mir. Aber naja, da ist das Jahr auch noch nicht rum...


Bei Sandra haben die jetzt wieder Ruhe gegeben. Zu der neuen Rechnung schreiben die jetzt: "Auf Grund eines technischen Fehlers wurde diese versandt. Wir bitten dies zu entschuldigen." Nun denn, so richtig wirklich glaube ich nicht an ein Versehen. Ich denke eher, dass die wohl doch noch auf Geld gehofft haben. Aber zum Glück haben die Pech bei Sandra.

Und ebenso zum Glück haben die uns jetzt ihre aktuelle Bankverbindung verraten. Das neue Konto ist bei der Fortis Bank in Köln, Bankleitzahl 370 106 00. Die näheren Angaben zu der Bank finden sich hier:
http://www.de.fortis.com/impressum.html

Da werde ich doch mal wieder auf das schwarze Schaf zurückkommen und der Bank bald mal was schreiben...


Also, ich will da mal kurz was zu sagen bzw. schreiben. Du hast hier ja schon einiges gelesen, und dann kennst du bestimmt die Muster hier im Forum in allen 3 Teilen. Die Mail von dir kommt mir auch sehr bekannt vor - die gab es schon, als ich denen regelmäßig böse geschrieben habe

In der Tat, die versuchen es mit allen Mitteln, nur haben die nicht allzu viel Erfolg dabei. Wer dieses Forum hier gefunden hat, verliert eigentlich immer schnell die Angst. Und wer keine Angst hat, der lässt sich von denen auch nicht unter Druck setzen, und so sehen die schon mal öfter kein Geld.

An die Angaben von dir sollten die normalerweise dadurch gekommen sein, dass du die bei der Anmeldung so gemacht hast. Wahrscheinlich hast du den Test auch so ziemlich zuende gemacht, denn sonst hätten die deine Handy-Nummer nicht.

Sei aber etwas vorsichtig damit, etwas sensiblere Sachen wie die komplette Kontonummer (die in der Mail drin ist) öffentlich in ein Forum zu setzen. Das kann schon mal problematisch sein.

Was unsere Erfahrungen hier im Forum angeht, da möchte ich mal sagen, dass hier die wenigsten ignoriert haben, die meisten haben einmal vernünftig was geschrieben. Einige haben die dann weiter mit bösen Mails genervt, und so manche haben eine Strafanzeige durchgezogen. Es gibt gar nicht so wenige Fälle, wo die dann nicht mehr weitergemacht haben...


wie,welche Kontonummer?
das ist nicht meine!
das ist die der LEPRO die dürfte doch eigendlich ziemlich bekannt sein Oder?
Recht haste ja,kann mann die im nachfeld noch rausnehmen?


Hallo AMA119

MB meinte die Kontonummer von denen (LePro). Es ist nämlich wirklich ein sensibles Thema, wenn man speziell Kontodaten von Anderen veröffentlicht, ohne deren Eingeständnis zu haben. Die haben Dir ihre Kontodaten gegeben, nicht dem Forum hier :-)))

Ein Beispiel:

Anstatt die Kontonummer: 1234567

solltest Du lieber schreiben: 1234***

So ist zumindest deren Datenschutz gewährleistet, So blöd das Klingen mag, aber auch unsere LePro-Freunde haben bestimmte Rechte, die man einhalten.

Gruß

Ralf B


Danke für die Erklärung.
Kann der Beitrag rausgenommen werden?


Also, der besagte Beitrag ist jetzt weg, wie ich sehe. Aber normalerweise bleibt bei Talkingermany alles wie es reingesetzt wird. Nur wenn man grade was geschrieben hat, kann man das eine kurze Zeit noch ändern.

Meistens ist das auch ganz gut so. Nur ist es dann natürlich wichtig, dass man bestimmte Sachen wie Kontonummern nicht vollständig ins Forum setzt. Allerdings bin ich hier eigentlich der Meinung bin, dass es gereicht hätte, wenn in dem Beitrag die Kontonummer "zensiert" wird.

So ganz bekannt sind die Konten von denen nämlich nicht. Ich selbst habe erst durch Sandra von dem neuen Konto erfahren. Aber jetzt findet man das auch in anderen Foren mit kompletter Kontonummer.

Übrigens, wer die Mail von AMA119 noch sehen will, muss nur z.B. "Lebensprognose" und "Fortis" bei Google eingeben, es finden sich da genug Seiten im Internet. Und erfahrungsgemäß bleiben solche Bankverbindungen eh nicht lange aktuell - und sobald es das Konto bei der Fortis Bank nicht mehr gibt, erübrigt sich das Problem sowieso...


DANKE!
Soll ich das geänderte Schreiben noch einmal reinsetzen!


Naja, ich denke mal, es ist besser, wenn du das jetzt nicht mehr machst. Wie man die Mail im Internet findet, habe ich ja gestern geschrieben.

Und für diejenigen, die in den letzten Tagen nicht mitgelesen haben: der erste (jetzt gelöschte) Beitrag von AMA119 war vor meinem Beitrag vom 23.08.2007, 20:19 h, wo ich dazu was geschrieben habe. Jetzt, wo der Beitrag davor weg ist, versteht nicht mehr so ganz, was ich da sagen will, wenn man das nicht weiß.

Außerdem gibt es interessante neue Berichte bei rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachrichten.php?start=1
Man beachte mal die vom 22.08.2007 und vom 24.08.2007. Angst vor Klagen dieser Rechtsanwälte hat der Autor bei rotglut.org jedenfalls nicht. Das ist längst nicht selbstverständlich...


Heute will ich mal kurz auf diese altbekannte Datei der Verbraucherzentralen hinweisen, die seit letzte Woche wieder neu ist:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Aber da wird sich bald wieder was tun, denn zu genealogie.de heißt es:
"Unterlassungsklage gegen die Geschäftsführerin der Genealogie Ltd erhoben.
Verhandlungstermin vor dem LG Frankfurt a.M. ist der 30.08.2007."

Und der 30.08.2007 ist ja nicht mehr weit...


Im Moment ist rotglut.org richtig interessant zu lesen:
h*tp://rotglut.org/nachricht,692,Offener+Brief+an+Anwaltskammer+Muenchen+und+bayerisches+Justizministerium

Bekanntlich streitet sich der rotglut-Autor schon länger mit dem Anwalt Günter Freiherr von G. vor Gericht. Die Idee mit dem offenen Brief gefällt mir. Auf die Reaktion der Anwaltskammer und des Ministeriums bin ich mal gespannt...


Heute weiß ich mal nichts wirklich Neues. Aber ich weiß nicht, ob hier alle schon das schwarze Schaf kennen, womit die von einer renommierten Jury "ausgezeichnet" worden sind:
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/monatsschafe_2007.html (im Februar 2007)
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/jahresschafe.html

Es ist auch immer wieder interessant, wer da so jeden Monat mit dem schwarzen Schaf "geehrt" wird. Das Schaf im August dürfte bald dazu kommen. Es ist kaum zu glauben, wie viele Fallen es im Internet gibt...


Heute ein intressanter Artikel bei Heise:

Leider für "uns" eher negativ. Eingestellte Verfahren gegen Schmidtxxxx

Auch die IP Adressen der Ankläger waren alle diesen oder deren Verwandten und Freunden zuzuordnen.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/95194


@ MB

Heute war ich persönlich beim Landgericht Frankfurt/Main und wollte der Verhandlung "Unterlassungsklage gegen die Geschäftsführerin der Genealogie Ltd. Verhandlungstermin vor dem LG Frankfurt a.M. heute 30.08.2007 12:00 Uhr" beiwohnen! http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
Leider fand die Verhandlung nicht statt.
Die Verhandlung findet nun am 5. September 2007 um 10:00 Uhr im Saal 304 statt!!
Wenn es mir zeitlich passt, werde ich wieder versuchen dabei zu sein.
Ich bin ja schon sehr gespannt, wer da als Geschäftsführerin auftauchen wird? Vielleicht kommt ja auch nur einer der beiden Rechts*erd*eher aus München!

In diesem Sinne v. G. bis zum 5.9
Paul


Hallo Paul!!

Da brauche ich dann ja gar nicht zu suchen, was es mit der Verhandlung gegeben hat, wenn es direkt aus erster Hand hier im Forum steht. Der 05.09. ist ja gleich nächste Woche Mittwoch, den haben wir dann ja recht schnell. Ich bin dann mal gespannt, was dann passiert und ob es dann zu der Verhandlung kommt.

Auf mich wirkt das so, als wenn die da auf Zeit spielen, und eine gewisse Weile geht so ein Spiel auch mal gut. Aber irgendwann ist das Gericht das auch mal leid und will mit dem Verfahren zum Ende kommen. Also Paul, ich hoffe mal, dass dir der 05.09. irgendwie passt...


betriftt zwar net genau unseren fall, aber interessant:

http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/27/0,3672,7000283,00.html


Heute kurz vorm Wochenende will ich nochmal kurz was zu den beiden Links von MaHi und Sandra sagen. Die haben nämlich beide das gleiche Thema, denn da sind Strafanzeigen gegen die Gebrüder Schm. aus Büttelborn eingestellt worden. Nun denn, für mich bleiben Fragen offen, aber der Autor von rotglut.org hat hier schon alles gesagt, was ich dazu sagen will:
ht*p://rotglut.org/nachricht,699
Dem kann ich mich nur anschließen, und so hätte auch ich noch einige Fragen an die Staatsanwaltschaft.

Naja, dann bleibt nur zu hoffen, dass jemand, der/die eine Strafanzeige durchgezogen hat, jetzt was gegen die Einstellung macht. Und im übrigen heißt die strafrechtliche Sicht des Herrn Staatsanwalt noch lange nicht, dass es auch zivilrechtlich einen Vertrag gibt. Das sind zwei ganz verschiedene Dinge...

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende!! - M.B.


Hallo @ all!
Mal wieder auch von mir eine Meldung: Seit April 07 habe ich weder von Lepro noch von angeschlossenen Inkassounternehmen oder Rechtsanwaltskanzleien irgend etwas gehört. Hoffentlich bleibt es so!!!!!!!!
Aber das aktuelle Urteil zu den Schmi..leins beunruhigt mich doch etwas hinsichtlich von Beweisführungen. Frage an alle älteren Angeschmierten: Wer hat einen Screenshot von Lepro vom Oktober/November 06 ??? Bitte - wenn vorhanden - an meine E-Mail-Adresse senden, die in unser aller Liste steht :)
Danke und viele Grüße an alle!

Peter


Auch bei Verbraucherrechtliches weiß man was wegen den eingestellten Strafverfahren, wo ich nur sagen kann, dass ich da die gleiche Meinung habe:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/08/31/

Auf der Seite finden sich noch diese Links der Verbraucherzentrale Hamburg:
http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteTelekommunikation/AbofallenimInternet.htm
http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteTelekommunikation/AbofalleSchmidtleinUrteil.htm
http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteRecht/Inkassobriefe.htm
Besonders der erste Link gefällt mir, die beiden anderen aber auch.

Und hier ist noch ein Flyer der Verbraucherzentrale Hamburg mit guten Hinweisen zum Thema:
http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteTelekommunikation/HAM_Internetabzocke_web.pdf

Die Verbraucherzentrale Hamburg sieht die Sache genauso wie wir. Man kann ignorieren, aber es ist besser, was zu machen. Muster gibt es bei den Verbraucherzentralen, hier im Forum, in vielen anderen Foren im Internet usw. usw. - da sollten eigentlich alle sich zu helfen wissen...


Für den Fall, dass es hier noch wen gibt, der sich wegen der IP-Adresse Sorgen macht - rotglut.org weiß weiter:
ht*tp://rotglut.org/nachricht,701,Beweislage+bei+Vorlage+einer+IP-Adresse

Man beachte vor allem den Link für ein (theoretisch mögliches) Zivilverfahren...


So, von mir auch mal was neues.

Nachdem ich auf das erste Schreiben der DIS ja schriftlich Widerspruch eigelegt habe und auf das 2. Schreiben nicht reagiert habe, hab ich heute folgende E-Mail von denen bekommen:

Sehr geehrte Frau XXX,

auf unser erstes Inkassoschreiben vom 25.06.2007 haben Sie bis heute nicht reagiert!

Wir fordern Sie letztmalig auf den offenen Betrag in Höhe von 92.91 Euro sofort an uns zu bezahlen.

Bitte überweisen Sie auf folgendes Konto:

Volksbank Eisenberg
Kontonummer: XXXXXX
BLZ: XXXXXX
BIC/Swift: XXX
IBAN: XXX
Verwendungszweck: 007/17/289094

Die Kosten, die durch unsere Inanspruchnahme entstanden sind, machen wir gemäß §§ 280, 286 BGB geltend; Verrechnung gemäß § 367 I BGB.

Sollten Sie nicht zahlen, sind wir gehalten binnen 5 Tagen gerichtliche Schritte gegen Sie einzuleiten. Das gegen Sie persönlich eingeleitete gerichtliche Verfahren ist mit weiteren Kosten verbunden, welche Sie mit der rechtzeitigen Zahlung vermeiden.

Informationen zu Ihrer Zahlschuld finden Sie im Anhang als PDF oder unter www.aktuelles-inkassorecht.de.


Mit freundlichen Grüßen

Deutsche Inkassostelle GmbH

Mergenthaler Allee 79-81
65760 Eschborn

Kontakt:
Tel. 0180 - 5 85 71 00 *
Fax. 0180 - 5 01 92 22 *
* 14 ct. pro Minute (dtms)

Nun werd ich mal abwarten, wieviele Mahnungen ich noch bekomme.

LG Nicole


Also Nicole, ich will mal sagen, dass du dir deswegen auch wirklich keine Sorgen machen musst. Es sind übrigens einige Mails wieder von denen im Umlauf, heute haben sich doch einige bei mir gemeldet. In einem Fall habe ich das hier zurückgeschrieben:

"Hallo XXX!!

In der Tat, da haben die sich diesmal etwas mehr Mühe gegeben als sonst, aber es nützt denen trotzdem nichts. Für dich stellt sich die Frage, ob du jetzt vielleicht mit einer Strafanzeige für Ruhe auf Dauer sorgst, ob du denen mal einige böse Mails schreibst, so dass Ruhe ist - oder ob du das einfach ignorierst.

Ehrlich gesagt, ich an deiner Stelle würde spätestens jetzt die Strafanzeige machen und so auf Dauer für Ruhe sorgen. Oder aber du lässt die halt schreiben bis dass die irgendwann doch mal Ruhe geben. Nur da weiß man natürlich nie, wie lange das Drama noch weitergeht. Da würde ich mal schätzen, dass die auf jeden Fall irgendwann noch einen Versuch machen werden.

Übrigens hat die Sache mit der Mail an dich auch was Gutes: Wir wissen mal wieder die aktuelle Bankverbindung von DIS Inkasso...

In diesem Sinne viele Grüße!! - M.B.

So etwa gilt das auch für Nicole und alle anderen Betroffenen. Ich möchte da nochmal an Katrin erinnern, die ganz oben (21.02.2007 - 21:31 h) geschrieben hat: "Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen." Und da kann ich der lieben Katrin wieder mal nur recht geben...


Ich werd da gar nicht mehr drauf reagieren. Wenn Post kommt, hefte ich das ab und wenn Mails kommen, schieb ich die in den LEPRO-Ordner, falls ich doch irgendwann mal Strafantrag stelle. Momentan wäre das für mich nur reine Zeitverschwendung. Ich hab besseres zu tun, als denen andauernd zu antworten und zu drohen.

LG Nicole


Da hat Nicole schon recht, sie hat ja auch schon alles gemacht und braucht jetzt auch nicht mehr zu reagieren. Aber sie ist schlau und legt sich nicht fest. Sie kann jederzeit reagieren, wenn sie das will. Da sollten die also vorsichtig sein bei Nicole.

Und weil heute der 05.09. ist - meine Frage an Paul: Weißt du was von dem Gerichtstermin in Frankfurt? Wenn ja, dann meld dich mal...


@ MB
Ich war heute bei der Gerichtsverhandlung, konnte allerdings nicht bis zum Schluß bleiben, da die Sitzung wegen einer anderen Sache, die bereits für 11:00 Uhr angesetzt war, unterbrochen werden mußte.
Für 10:00 Uhr waren 2 Verhandlungen angesetzt und zwar gegen Genealogie.de und NetContet. Allerdings ist für den Teil NetContet der Rechtsverdreher Bernhardius S. aus München gar nicht erst angereist. Der Vorsitzende stellte also fest: trotz ordentlich zugestellter Ladung unentschuldigt ferngeblieben!
Zum Teil Genealogie kann ich sagen, daß zunächst der Vorsitzende sehr langatmig die Anträge der Verbraucherzentrale und dann die Gegenanträge der Beklagten vorgelesen und darüber referiert hat, wobei er auch die versteckte Preisangabe, die sich am unteren Ende der Website verbirgt und erst nach dem Scrollen der Seite nach unten sichtbar wird, als Täuschung bezeichnete. Endlich um 10:35 Uhr trug dann der Anwalt der Genealogie seine Darstellung vor, die ungefähr lautete, ein Internetuser müßte wissen, daß im Internet alles kostenpflichtig sei. Bei dem einen Teil von Angeboten, in denen scheinbar keine Kostenpflicht vorliegt, würden die Kosten durch Werbung, Popups und ständige Werbeeinblendungen gedeckt, aber bei Genealogie.de gäbe es keine Werbeeinblendungen usw. und schon deshalb müßte der Internetuser sehen, daß so eine Seite kostenpflichtig sein muß. Der ganze Aufwand mit dem Bereitstellen der Datenbanken könne sicherlich nicht kostenfrei sein! (Ich muß sagen, so einen Schwachsinn habe ich selten gehört!!) Der Vorsitzender und der Anwalt der Verbraucherzentrale ließen dieses Argument aber nicht gelten und sagten, daß es genügend Webseiten gibt, auf denen man trotz Anmeldung auch Leistungen kostenfrei erhält! Der Vorsitzende akzeptierte auch nicht den Hinweis mit dem Sternchen, welches ja den Internetuser auf die Kostenpflicht von Euro 60.- hinweisen würde. Er sagte überraschend klar, kein Internetuser könne erkennen, daß sich hinter dem Sternchen der Hinweis auf Kostenpflicht verbirgt. Nach seiner Meinung müsse schon oben auf der Website neben dem Sternchen stehen, daß dieses zur Kostenpflicht führt.
Dann legte der Anwalt der Beklagten noch eine Fülle von Prospekten dem Gericht zur Ansicht vor, in denen auf Preise und Kosten auch nur mit einem Sternchen, ohne einen besonderen Hinweis auf die Kostenpflicht, hingewiesen wird. Der Anwalt meinte, was z. B. für die Telekom richtig sei, könne auch Genealogie.de für sich in Anspruch nehmen! Dieses Argument ließ der Vorsitzende aber nicht gelten.
Um 11:10 wurde die Verhandlung bis 12:00 Uhr unterbrochen, um die bereits für 11:00 angesetzte Sitzung zu verhandeln.
Leider konnte ich den Ausgang der Genealogie-Verhandlung nicht mehr abwarten, da ich einem anderen Termin wahrnehmen mußte.

Zur Verhandlung war ich als einziger Zuhörer gekommen, aber es war auch die ARD da und die haben mit mir ein Interview gemacht, welches morgen um 21:10 Uhr bei Mex gesendet werden soll! Dann werden wir erfahren wie die Angelegenheit ausgegangen ist!
Ich bin optimistisch und tippe mal, daß der beantragten Abmahnung stattgegeben wird
Also in diesem Sinne wünsche ich uns allen, daß "den Betrübern" baldmöglichst das Handwerk gelegt wird!
LG Paul


Cool wäre hier ein Link zu dem Videobeitrag


@ MB
Die Sendung läuft im HR3 um 21:10 Uhr in "M€X - das marktmagazin"
VG
Paul


Hier findet sich was im Internet zu der Sendung, die Paul meint:
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=2634

Auf der Seite vom HR heißt es:

"Weitere Themen der Sendung am 6. September
Donnerstag, 6. September, 21:10 Uhr
...
Internet-Abzocke: Warum die Justiz nichts tut
..."

Hört sich doch schon mal ganz interessant an...


Hier findet sich was vom HR zu der Sendung von gestern:
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?rubrik=2654&key=standard_document_33049268

Naja, meine Fragen wegen den eingestellten Strafverfahren bleiben weiter offen. Wenn ich selbst mit so einem eingestellten Verfahren betroffen wäre, würde ich dagegen vorgehen und dann abwarten, was noch passiert. Auch gestern in der Sendung bin ich irgendwie das Gefühl nicht losgeworden, als wollte man bei der Staatsanwaltschaft die Sache ganz bequem erledigen.

Aber immerhin, zu dem Verfahren vor dem Landgericht Frankfurt heißt es beim HR: "Das Landgericht urteilt: Die Verbraucher wurden tatsächlich getäuscht". Das ist ja auch schon mal was...


Es scheint wieder ein bisschen Ruhe eingekehrt zu sein - was mir auch sehr entgegen kommt, wo ich im Moment nicht viel Zeit habe. Naja, irgendwie habe ich es trotzdem hingekriegt, auf die Mails zu antworten, wo eine Antwort nötig war. Einige interessante Sachen werde ich mir erst später mal in Ruhe ansehen. So kann der eine oder die andere durchaus noch mit einer Mail von mir rechnen.

Wie immer gilt: wenn wer nicht weiter weiß, dann darf der-/diejenige mich unter m-b.anti-lepro@freenet.de was fragen. Manchmal dauert es etwas mit der Antwort. Aber irgendwann kommt sie..


Guten Morgäääääään!

Wie ich sehe hat sich da noch ein bißchen was getan...
Ich stimm MB jetzt mal zu, dass das schon mal positiv ist, dass die "Verbraucher getäuscht wurden"...
Der Verbraucher ist also doch nciht ausschließlich der Dumme!

Bei mir herrscht immer noch "Schweigen im Grab Teil IV" :-)
Keinen Piep, keinen Ton, keine SMS, keine E-Mail... NIX!
Naja, soll mir auch recht sein, denn wie MB hab ich im Moment auch kaum Zeit!

Liebe Grüße und eine schöne Woche, Steffi!


Hallo Forum,
lange nichts mehr geschrieben. Meine Tochter hat seit einem halben Jahr
Ruhe vor denen. Die Sache verjährt dann mal am 31.12.2008 um 0 Uhr.
So lange warte ich auf einen eventuellen Mahnbescheid.....

Gestern wurde der Abmahnanwalt G. Freiherr von Graven... vom Amtsgericht
Berlin-Tiergarten zu 6 Monaten ohne Bewährung verurteilt. Die Richterin:
"Die Allgemeinheit muss vor Ihnen geschü+tzt werden".

Gruss
der Allgäuer


In der Tat, der Allgäuer hat recht. Der Freiherr von G. scheint bald kein freier Herr mehr zu sein. Er kann zwar noch gegen das Urteil was versuchen - aber da dürften seine Chancen äußerst schlecht stehen, denke ich.

Mehr dazu findet man bei rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,718

Und die taz weiß auch was dazu:
ht*p://www.taz.de/index.php?id=nord-aktuell&art=4521&id=medien-artikel&src=HL&cHash=fffbc36a0d

Unter anderem heißt es bei der taz:
"Das Gericht hielt eine Geldstrafe wegen einer früheren Verurteilung im Jahre 2000 wegen Urkundenfälschung in 60 Fällen nicht mehr für ausreichend.
Die Freiheitsstrafe setzte es nicht zur Bewährung aus: 'Nur weil die taz einen Anwalt hatte, der Ihnen in den Arm gefallen ist, haben Sie die Domain nicht verwertet. Die Allgemeinheit muss vor Ihnen geschützt werden.'"

Da kann ich dem Gericht nur zustimmen...


Hier ist noch was interessantes zu Herrn Günter Freiherr von G. bei rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,721

Da bin ich jetzt aber mal gespannt, was bei Herrn Freiherr von G. mit seiner Zulassung als Anwalt passiert...


Huhu

Hier mal wieder ein Heise Artikel - nächste C'T hat ein volles Kapitel für Abzocke im Internet. Außerdem gibt es eine Umfrage der Verbraucherzentrale.

http://www.heise.de/newsticker/meldung/95972


Also, die Umfrage der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz kann ich nur empfehlen.

Hier mal der direkte Link zu der Umfrage:
http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/UNIQ118978631224848/SES71659278/doc355822A.html?papalinkunid=345592A

Bei einer Frage gibt es die mögliche Antwort "Ich habe nicht bezahlt und Widerspruch eingelegt". Mit dem "Widerspruch" ist aber natürlich so ein Schreiben gemeint, wie das hier wohl die meisten gemacht haben - eben, dass man den von denen behaupteten Vertrag bestreitet, und dass man hilfsweise auch einen Widerruf sowie eine Anfechtung macht...


Hallo ihr da draußen.
Folgender Artikel steht heute in der LVZ.
Internetabzocke Thema einer Online-Aktion
Zu vermeintlichen Gratisangeboten im Internet haben die Verbraucherzentralen jetzt eine
bundesweite Umfrage gestartet. Bis zum 26. Oktober wollen die Verbraucherschützer mit ihrer
Erhebung »Abzocke im Internet" herausbekommen, welche Erfahrungen Betroffene bislang mit
derartigen Angeboten gemacht haben. Die Fragen dazu können auf den Internetseiten der 16
Verbraucherzentralen in Deutschland abgerufen werden.
Hintergrund: Die auf den ersten Blick wie attraktive kostenlose Angebote aussehenden
Internetseiten entpuppten sich bei genauem Hinsehen oft als Vertragsfalle. Surfer erhalten
als „böse Überraschung" Rechnungen, in denen behauptet wird, ein Vertrag sei abgeschlossen
worden. In den meisten Fällen ist jedoch gar kein gültiger Vertrag zustande gekommen.
Mit der jetzt bundesweit gestarteten Aktion versuchen die Verbraucherschützer aber zu
ermitteln, wie viele User tatsächlich bezahlen, anstatt sich gegen die unberechtigten
Forderungen zu wehren, und wie viele Minderjährige von dem Problem betroffen sind. Die
Online-Befragung soll die Defizite beim derzeitigen Verbraucherschutz belegen, um den
Forderungen der Verbraucherzentralen an den Gesetzgeber Nachdruck zu verleihen.
„Was auf den ersten Blick wie ein attraktives kostenloses Angebot aussieht, entpuppt sich
bei genauem Hinsehen oft als Vertragsfalle. Online-Tests, SMS, Gewinnspiele oder
Gratisgeschenke dienen nur als Köder, um Verbraucher in einen kostenpflichtigen Vertrag zu
locken und abzukassieren", bestätigt Katja Henschler, Internetexpertin der
Verbraucherzentrale Sachsen. Der Kostenhinweis -sei bei der Anmeldung oft so gut versteckt,
dass man ihn leicht übersehen könne, so Henschler. Diesen Haken entdecken viele Surfer erst,
wenn sie die Rechnung erhalten. „Doch bei zahlreichen der unseriösen Angebote kommt durch
die Art und Weise der Vertragsanbahnung überhaupt kein gültiger Vertrag zustande, und es
besteht keine Zahlungspflicht", erklärt die Mitarbeiterin der sächsischen
Verbraucherzentrale.
Dennoch lassen unseriöse Anbieter nichts unversucht, um die - oft jungen - Besucher
ihrer Seiten zur Zahlung zu bewegen.
Verbraucher aus Sachsen finden den Link,zur - natürlich - anonymen Online-Umfrage
selbstverständlich auf der Homepage „ihrer" sächsischen Verbraucherzentrale. Dort gibt es
auch Detail-Informationen zur Rechtslage.
www.verbraucherzentrale-sachsen.de

Ein schönes Wochenende
***** der Old Man


Heute weiß ich nicht wirklich was Neues. Aber hier ist eine Ergänzung bei rotglut.org zu dem Urteil gegen den Freiherrn von G.:
ht*p://rotglut.org/nachricht,736

Da schreibt der Herr mit dem adligen Namen in einem Forum: "Ja ja - die Verletzer erklären sich (fast) immer für 'unschuldig'. Die Gerichte sehen es im Regelfall aber ganz anders." Dazu meint der Autor bei rotglut.org dann nur: "Wie recht er doch manchmal hat..."

Stimmt auch so, denn auf den Freiherrn bezogen hatte das Gericht in der Tat eine etwas andere Meinung als der - und so lautet das Urteil auf Haft ohne Bewährung...


Heute habe ich wieder was Interessantes von rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,740

Da gibt’s einen Link zu diesem Interview bei heise.de:
ht*p://www.heise.de/tp/r4/artikel/26/26214/1.html

Das ist zwar etwas mehr zu lesen - aber es ist einfach nur schön, das zu lesen. Von der Gerichtsverhandlung mit dem Freiherrn von G. kriegt man doch so etwa ein Bild...


Es ist wieder Ruhe eingekehrt im Internet, in den meisten Foren hat sich diese Woche wenig getan.

Mir bleibt heute auch nur der Hinweis auf die schwarzen Schafe, die sich hier finden:
http://www.das-schwarze-schaf.com/html/alle_schafe.html

Aber da wird lebensprognose.com nicht mehr auftauchen, denn die haben schon das schwarze Schaf des Jahres 2007 gekriegt, und mit mehr kann man die nicht "auszeichnen". Aber jetzt in Kürze kommt das Monatsschaf für September...


Hier gibt’s kurz was bei Verbraucherrechtliches zum Thema:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/09/20/lebenserwartungstest-fur-einen-toten/

Die versuchen es also weiter. Ich glaube aber nicht, dass die noch allzu viel Erfolg haben.

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende...


Nach längerer Zeit habe ich mal wieder nachgeschaut, wo man unser Talkingermany-Forum bei Google so findet. Und siehe da, inzwischen sind wir wieder auf der ersten Seite, noch vor den meisten anderen.

Wenn also jemand was sucht, dann ist unser Forum schnell gefunden. Ich denke mal, dass inzwischen so ziemlich alles hier in den 3 Teilen drinsteht, auch wenn das ziemlich viel zu lesen ist. Aber natürlich darf auch weiter jeder mal was fragen...

Allen eine schöne Woche!! - wünscht M.B.


....oder wie man bei uns sagt:
Kali ebdomada !
Καλη εβδομαδα !


Im Moment ist es wieder ziemlich ruhig. Bei Verbraucherrechtliches.de findet sich dieser Hinweis auf die Umfrage, die wir aber schon kennen:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/09/24/vertragsfallen-umfrage-der-verbraucherzentralen/

Ansonsten ist wohl wirklich nichts los. Aber das hat auch was Gutes - denn wenn nichts passiert, dann richten die auch kein Unheil an...


Nachdem jetzt doch schon sehr lange kaum was von unseren "Freunden" kommt, wo man sich Sorgen machen müsste, möchte ich mal sagen, dass da auch nicht mehr viel passiert.

Immer wieder interessant ist rotglut.org, auch wenn das diese Woche alles nicht so recht hier zum Thema passt. Nur am Montag hat der Autor von rotglut.org was zu einem Schreiben von ihm an die Anwaltskammer München wegen dem Freiherrn von G. gesagt.

Naja, ganz am Anfang haben hier doch so manche Angst gehabt. da hatte ich auf m-b.anti-lepro@freenet.de immer jede Menge Mails. Aber jetzt wissen wohl hoffentlich alle, dass das immer nur leere Drohungen waren...

Allen ein schönes Wochenende!! - M.B.


Also, was unser Thema angeht, fängt diese Woche genauso ruhig an wie die letzte aufgehört hat. Aber etwas Neues weiß ich doch:
http://www.dasschwarze-schaf.de/html/alle_schafe.html

Das schwarze Schaf des Monats September ist da...


Hier habe ich mal zwei interessante Links zum Thema:
http://www.heise.de/ct/07/20/090/
http://www.heise.de/ct/07/20/098/

Die sind sogar ziemlich aktuell...


Ich wüsste jetzt mal gerne, welche Bankverbindung bei DIS Inkasso jetzt hat. Einerseits weiß ich von einem Schreiben von denen, wo die Wirecard-Bank noch drin ist, andererseits weiß ich auch von einem (neuen?) Konto von denen bei der Volksbank Eisenberg.

Haben die jetzt etwa 2 Konten??

Wenn jemand mal ein Schrieben von DIS Inkasso hat, dann achte man doch bitte mal etwas genauer auf die Bankverbindung...


Hi zusammen....
Ich glaube, es gibt was neues!
Oder habe ich es vielleicht überlesen??
Aber egal, schaut euch mal folgenden Link an und sagt mir bitte,
ob euch etwas bekannt vorkommt!

ht*p://www.lebenserwartung-online.de/?w=35landing3&ac=anmelden&nt=1

Aber bitte ohne Stern! ;-)


Also, diese Seite kannte ich jedenfalls noch nicht, zumindest nicht vom Namen der Seite her. Aber die Firma im Impressum ist schon bestens bekannt. Das ist die gleiche, die auch lebenstest.de und noch so einige ähnliche Seiten macht.

Trotzdem kommt mir die Seite optisch sehr bekannt vor, ich weiß nur nicht woher. Kann sein, dass ich die so oder so ähnlich unter einem anderen Namen und mit einer anderen Firma im Impressum schon mal gesehen habe, zumal man auf der Seite unter "Informationen" und unter "FAQ" was vom 01.03.2007 lesen kann - so lange soll es die Seite schon geben.

Jedenfalls funktioniert die Seite nach dem gleichen Prinzip wie bisher. Also kann ich dazu mal ganz einfach Katrin zitieren, die mal so schön gesagt hat: "Widerrufen, Strafanzeige machen, aussitzen". Alles weitere dazu steht oben schon ganz gut...


Hallihallo...
nach langer (auch geistiger ;D) Abwesenheit muß ich doch mal wieder reinschauen! und wie ich sehe (bzw. nicht sehe) ist absolut nichts los!
Was MB angemerkt hat, nämlich daß auch in anderen Foren Ruhe herrscht, kann ich nur bestätigen. Scheinbar ist die Hochkonjunktur mittlerweile rückläufig! :D
Geschieht ihnen recht (sehr gehässig).

Um das Ganze mal schön zu formulieren (frei nach meiner Mom)
Wer andern eine Grube gräbt, ist selbst ein Schwein! ;-)

In diesem Sinne noch ein schönes "Restwochenende"
Liebe Grüße, Steffi!


Steffi hat recht, es ist so ziemlich überall relativ ruhig und kaum wo wird was geschrieben. Aber hier im Forum ist auch eigentlich alles drin, so dass eigentlich keiner mehr die Panik kriegen muss. Trotzdem darf natürlich jeder was schreiben oder mich auf m-b.anti-lepro@freenet.de was fragen. Aber wie immer gilt: erst lesen und dann fragen, denn der Hinweis auf das Lesen kommt von mir ganz sicher.

Aber etwas Neues von rotglut.org will ich hier doch mal reinsetzen, auch wenn es hier nicht ganz zum Thema passt:
ht*p://rotglut.org/nachricht,769,Staatsanwaltschaft+Kassel+verliert+fragwuerdiges+Verfahren

Ich hatte ja letztens, als einige Strafanzeigen gegen die Gebrüder Schm. aus Büttelborn in Südhessen eingestellt wurden, das nicht so wirklich verstanden - und wäre garantiert dagegen vorgegangen, wenn ich da eine Strafanzeige gegen die gemacht hätte. Da passt der neue Bericht von rotglut.org ganz gut dazu. Denn auch da scheint es so, als habe man es sich da etwas zu einfach gemacht...


Ein Blick ins Impressum bei unseren "Freunden" zeigt, dass die IS Internet Service AG verschwunden ist:
http://www.lebensprognose.com/impressum.htm

Auch die AGB's sind neu:
http://www.lebensprognose.com/agb.htm

Naja, meine Trauer um Internet Service hält sich in engen Grenzen. Und weil jetzt die Interserv AG im Impressum ist, ist für mich erwiesen, dass diese beiden Firmen schon immer irgendwie den gleichen Inhalt hatten...


Hi Leute,
habe seit ca. 8 Monaten nichts mehr von lepro gehoert.
Gestern abend kam diese mail (ist aber nur Infomaterial mit Anhaengen der AGB's, etc.) Anscheinend habe sie meine Daten noch immer nicht geloescht?



Sehr geehrter XXX,

haben Sie auch bei diesem Wetter leichte Beschwerden?

Sehen Sie auch, dass Ihre Umgebung, die Wetterverhältnisse und Ihre Lebensart einen großen Einfluss auf Ihr Wohlbefinden haben?

Ja, wir können das bestätigen. Alles was um Sie geschieht, hat einen direkten Einfluss auf Sie.

Wussten Sie,

• dass das trockene und vielfach freundliche Herbstwetter für gute Laune sorgt?
• dass nach einem erholsamen Schlaf bei den meisten Menschen die Leistungs- und Konzentrationsstärke über dem persönlichen Durchschnitt liegt?
• dass hoher Luftdruck einen erholsamen und tiefen Schlaf begünstigt?
• dass in Nebelgebieten bei wetterfühligen Menschen depressive Verstimmungen auftreten können?

Was bedeutet Wetterfühligkeit?
• Überempfindlichkeit gegenüber Witterungserscheinungen wie z.B. Luftdruckschwankungen, Föhn, Hitzewellen, wechselnde Luftfeuchtigkeit, drückende Luft oder Gewittern.
• wirkt sich auf Allgemeinbefinden, Stimmung und Leistungsfähigkeit aus
• Symptome der Wetterfühligkeit (kleiner Auszug):
o Kopfschmerzen
o Müdigkeit
o Gliederschmerzen
o Übelkeit
o Konzentrationsschwäche
o Depressionen
o Schlafstörungen
o Sehstörungen
• tritt bei etwa 30 Prozent der mitteleuropäischen Bevölkerung auf

Deswegen ist es wichtig, Änderungen und direkte Einflüsse in Ihre Tests bei uns mit einzubringen. Nehmen Sie Ihre Chance wahr, und erneuern Sie jedes halbe Jahr Ihren Test.

Bitte beachten Sie unsere aktuellen AGB im Anhang. Sie können auch über diesen Link die aktuellen AGB auf unserer Website einsehen

http://www.lebensprognose.com/agb,90910,84036.htm


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lebensprognose-Team


Beauftragtes Servicecenter Europe:
Servicecenter/interserv
Via Vorame 98
6612 Ascona
Schweiz
------------------------------------
Email: service@lebens-prognose.net
Web: www.lebens-prognose.net
Telefon: 00 42 36 63 90 39 24
Telefax: 00 42 36 63 90 39 23
Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 10 - 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
------------------------------------
Headquarter:
Interserv AG FZE
Twin Towers
Baniyas Road, Deira
Dubai - United Arab Emirates
P.O. Box: 4404, Dubai


So, heute will ich mich mal wieder melden. Die Mail von denen an Tony zeigt, dass die weitermachen, wenn auch mit einer "neuen" Firma. Naja, so ganz neu ist Interserv ja nun nicht. Ich würde mal so sagen, dass es die schon seit Anfang des Jahres gibt.

Übrigens hat sich bei lebensprognose.com auch der letzte Satz auf der Startseite geändert. Da heißt es jetzt: "Für den lebens-prognose.net Service zahlen Sie einmalig 59,00 Euro pro Test/Halbjahr bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr". Also wollen die ab jetzt für jedes halbe Jahr 59 Euro haben, und die 59 Euro sind auch nicht mehr in Fettschrift wie früher.

Deshalb schreiben die auch in der Mail an Tony: "Nehmen Sie Ihre Chance wahr, und erneuern Sie jedes halbe Jahr Ihren Test". Es geht denen nämlich nicht um das "Wohlbefinden" der Internet-Nutzer. Die wollen ernsthaft jedes halbe Jahr die 59 Euro kassieren. Bei Tony kriegen die das Geld mal ganz sicher nicht. Bleibt nur zu hoffen, dass die auch bei allen anderen vor die Wand rennen und von niemandem irgendwelche Zahlungen kriegen.

Aber ganz tot ist Internet Service (noch) nicht. Hier gibt es sie noch, jedenfalls heute:
http://www.genlogie.com/impressum.html
Ich möchte aber mal voraussagen, dass auch bei genlogie.com das Impressum demnächst geändert wird und da dann auch Interserv reinkommt.

Auf der Seite von genlogie.com ist mir noch aufgefallen, dass es da über den Anmeldedaten nicht so einen Kostenhinweis gibt wie bei lebensprognose.com - da steht nur "Bitte füllen Sie alle Felder vollständig aus". Und der Kostenhinweis ganz ganz unten auf der Seite ist noch unübersichtlicher als bei lebensprognose.com, denn da heißt es im letzten Satz: "für fünf euro im Monat, einen 12 Monats Zugang". Noch besser verstecken kann man die Kosten wohl nicht...


Hallo Freunde, ja mich gibts auch noch, ich lese fleißig mit, hab euch aber rein gar nichts Neues zu berichten, Funkstille bei uns! Wollte euch einfach nur mal wieder ganz liebe Grüße schicken! Schön, dass es euch immer noch gibt!!
Venus


Venus, ist schon klar, dass du nichts Neues hast. Ich bin mir inzwischen sicher, dass da auch so schnell nichts mehr kommt von denen. Ich will aber noch nicht sagen, dass die jetzt endgültig Ruhe geben. Es kann bei dir nämlich auch so sein wie bei Sandra, dass die dich nach ganz langer Zeit doch noch mal nerven. Aber bei Sandra haben die ja nichts erreicht, und mit einigen bösen Mails war dann Ruhe - und das wird auch so bleiben, denke ich.

Bei mir gibt’s auch nicht viel Neues, außer dass ich mal wieder von jemandem gefragt worden bin wegen der Online Service Ltd. - und das von einer meiner besten Freundinnen. Dabei ist sie gar nicht selbst reingefallen, aber sie kümmert sich da auch um einen Fall, und sie wusste mal wieder, dass ich ihr da etwas helfen kann. Sie weiß jetzt bestens Bescheid. Ich habe ihr erst mal mein schönes langes Schreiben gegeben, und auch bei Online Service kam sofort eine Standardmail zurück, genauso wie wir das von Internet Service kennen. Als nächsten Versuch habe ich die Mail von Manu ein wenig abgewandelt. Ich bin mal gespannt, was da jetzt passiert...


Kurze Zwischenmeldung - sozusagen Lesezeichen :-)

Hoffe, wir bleiben bei google auf der Top Seite


Hallo

neue Nachrichten.Habe eigentlich gedacht dass nach der letzten Email vom Januar 2007 endgültig ruhe wäre.... nix gewesen... heute habe ich 2 SMS bekommen dass sie mir eine Email geschrieben hätten ich solle die Forderung ausgleichen.Leider habe ich kein Email gesehen (könnte evtl daran liegen dass ich den Adressat in den Spamordner verbannt habe)

Naja anscheinend brauchen die mal wieder bischen kohle :o)

es ist ja schon erstaunlich dass eine firma erst im januar mit inkasso droht und dann 10 monate nichts mehr von sich hören lässt...

verjährt sowas eigentlich mal?

ich meine es kann ja sein dass ich die handy nummer überhaupt nicht mehr habe oder die email adresse nicht mehr nutze


vielleicht hat ja heute noch jemand ne sms von denen erhalten oder auch 2 ;-)


Grüße Karin


Stimmt, MaHi, wenn man "lebensprognose.com" bei Google eingibt, kommt unser Forum gleich nach der Seite von denen. Und auch wenn man nur "lebensprognose" eingibt, dann sind wir bei Google auch auf der ersten Seite.

Allerdings waren und sind wir nicht auf lebensprognose.com beschränkt. Von Anfang ging es hier auch um lebenserwartung.de, wenn ich da nur mal an Alex Megalos denke. Auf der Seite lebenserwartung.de ist übrigens seit über einem halben Jahr schon keine Anmeldung mehr möglich. Aber auch alle diejenigen, die mit lebenscheck.com, lebenstest.de, lebensuhr.com usw. zu tun haben, sollte hier im Forum geholfen sein. Ebenso wissen wir hier im Forum was über genealogie.de (ich denke da nur mal an Paul) und auch über berufs-wahl.de sowie viele andere Seiten.

Und dann sage ich noch was zu Stefanie Pettinger bzw. Karin, die gestern hier geschrieben hat. Ein bisschen erinnert mich das an Sandra, die letztens ja auch nach ewig langer Zeit wieder was von denen gekriegt hat. Naja, Sandra hatte noch die Mails von denen. Sie hat einige böse Mails zurückgeschrieben, und seitdem hat sie endgültig Ruhe. Interessanterweise kam die Mail genau ein Jahr nach der Anmeldung, und das könnte bei dir genauso sein.

Ich denke mal, dass da schon noch einige hier betroffen sein werden, aber viele hier haben sich auch von Anfang an sehr heftig gewehrt und dann auch sehr schnell wieder Ruhe gekriegt. Bei denen würde ich mich jetzt echt wundern, wenn die noch was hören sollten.

Stefanie/Karin, nach meiner Meinung kannst du das aber auch getrost ignorieren, du musst nicht unbedingt auf die Mail antworten. Auf die SMS würde ich auf jeden Fall nicht reagieren, und eine Reaktion auf die Mails erübrigt sich ja auch, weil du sie nicht mehr hast. Also scheint mir das Ignorieren da echt das Beste zu sein.

Übrigens verjährt das natürlich auch mal, aber noch nicht ganz so schnell...


Hallo ihr da draußen
Ich kann nur sagen: " Kinder wie die Zeit vergeht ".
Ja, heute vor einem Jahr war ich auf der Seite unserer " Freunde ". Man kann es kaum glauben wie schnell doch so ein Jahr vergeht. Von unseren " Freunden " habe ich seit meinem zweiten Brief ( habe ich hier im Forum veröffentlicht ) nichts wieder gehört. Ich hoffe es bleibt auch so. Per E Mail habe ich von denen ja nie etwas gehört, liegt vielleicht daran, dass ich denen nie eine E Mail geschickt habe.
Wenn die Anfangszeit auch mit viel Angst und Unruhe einherging, so möchte ich die Zeit doch nicht missen. Ich habe durch sie viel nette Menschen kennengelernt und das ist einfach wunderbar. Ihr habt mir damals die Angst genommen, was mich auch bewegt hat mich zu wehren. Ich hoffe mit Erfolg. Besonders bei dir MB möchte ich mich bedanken für dein Engagement gegen unsere " Freunde ", und den Rat und die Hinweise die wir alle durch dich erfahren haben. Gut, dass es dich gibt. Mit dir steht und fällt dieses Forum.Ich hoffe einfach, das dieses Forum auch in Zukunft online bleibt und dass damit noch vielen geholfen werden kann. Dass es bisher nicht gelungen ist dieses miese Geschäft zu unterbinden ist schade, aber wir haben es ihnen schwerer gemacht und das ist doch auch schon ein schöner Erfolg.
Ich wünsche mir, dass wir ab und zu mal was voneinander hören und verbleibe mit freundlichen Grüssen und einem schönen Wochenende an alle euer
***** der Old Man


Hallo zusammen!!

Ich weiß aus einigen Mails, dass es ganz ganz viele gibt, die sehr ähnlich denken wie unser lieber Old Man. Ich denke da mal an so einige "Kinder", bei denen ich im Nachhinein gesehen froh bin, dass sie mit dieser Sache zu tun hatten. Da haben so manche so einiges gelernt, was ihnen die Schule nicht beibringt. Viele (auch Erwachsene) haben gemerkt, dass man nicht jede Drohung ernst zu nehmen braucht und gleich Angst kriegen muss. Und viele wissen jetzt auch, was ich mit "Dem Rad in die Speichen fallen" meine. Natürlich muss man berechtigte Forderungen akzeptieren und bezahlen. Aber gegen das, was unberechtigt ist, sollte man sich wehren, egal wie die Gegenseite droht.

Auch bei mir ist es jetzt so etwa ein Jahr, dass ich mit dieser Sache zu tun habe. Ich bebachte auch weiter, was sich wegen Kostenfallen im Internet so tut - und wenn ich was weiß, dann schreibe ich das hier. Zum Glück ist es im Moment eher ruhig, denn ganz so viel Zeit habe ich im Moment noch nicht wieder.

Übrigens war es Old Man, der das gesamte Forum gesichert hatte, als wir mal eine Weile nicht online waren und ich gar nicht mehr wusste, was ich hier so alles geschrieben hatte. Ich muss zugeben, da war er schlauer als ich. Und auch sonst hat er - zusammen mit mir und vielen anderen - mit dafür gesorgt, dass hier niemand Angst haben musste. Da ist es immer wieder schön, von dir zu hören, lieber Old Man...

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende!! - M.B.


Hilfe!
Nachdem ich jetzt monatelang Ruhe vor denen hatte und schon dachte, das hätte sich erledigt, fand ich nun vorhin dies in meinem Postfach:

Sehr geehrte Frau ...,

Sie haben sich am 10.12.2006 mit der eMail-Adresse
... und Ihrer IP-Adresse ... im Internet auf der Webseite
lebens-prognose.net angemeldet und haben die Allgemeinen
Geschäftsbestimmungen akzeptiert. Aus dem dadurch zustande gekommenen Vertrag ergibt sich
eine Forderung in Höhe von 59,00 Euro.

Eine Postzustellung haben wir aufgrund Ihrer falschen Angaben vom
2007-02-07 nicht erwirken können, weshalb Ihnen diese Mahnung per eMail
zugestellt wird. Da bis heute keine Korrektur dieser Angaben und auch keine
Zahlung erfolgte, ist zu vermuten, dass bereits zum Zeitpunkt der
Anmeldung die Absicht bestand, sich den Zugang zur kostenpflichtigen
Dienstleistung zu verschaffen, ohne deren Entgelt bezahlen zu wollen.
Nach § 263 StGB stellt dies einen Betrugstatbestand dar und ist
strafbar!

Ihnen wird hiermit letztmalig Gelegenheit gegeben, den offenen
Gesamtbetrag von 62,50 Euro bis spätestens zum 09.11.2007 zu entrichten.

Bitte überweisen Sie den fälligen Betrag auf das unten stehende Konto:

Zahlungsempfänger: Zentrale Abrechnungsstelle (Nur an diesen
Empfängernamen überweisen!)
Kontonummer:
Bankleitzahl:
Kreditinstitut:

Hab ich jetzt mal rausgenommen, weiß nicht, ob man die veröffentlichen darf

Verwendungszweck: LEPRO-554708/636212

Restbetrag: 62,50 Euro

------------------------------------------------
IBAN: DE55 5209 0000 0050 2106 26
SWIFT-BIC: GENODE51KS1
------------------------------------------------

Sollte diese Zahlung nicht, nicht fristgerecht oder nicht vollständig
eingehen, werden wir ein Ermittlungsverfahren einleiten und den Vorgang
umgehend der zuständigen Staatsanwaltschaft übermitteln.
Es wird bereits jetzt darauf hingewiesen, dass hierdurch weitere Kosten
entstehen werden, die Ihnen in Rechnung gestellt werden.


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lebensprognose-Team


Beauftragtes Servicecenter Europe:
Servicecenter/interserv

Hab ich jetzt mal rausgenommen, weiß nicht, ob man die veröffentlichen darf

------------------------------------
Email: service@lebens-prognose.net
Web: www.lebens-prognose.net
Telefon:
Telefax:

Hab ich jetzt mal rausgenommen, weiß nicht, ob man die veröffentlichen darf


Die telefonische Kundenbetreuung ist von Montag bis Freitag in der Zeit
von 10 - 17 Uhr (ausser feiertags) erreichbar.
------------------------------------
Headquarter:
Interserv AG FZE
Twin Towers

Hab ich jetzt mal rausgenommen, weiß nicht, ob man die veröffentlichen darf


Anhänge#



Dateien: 

agb_LEPRO.pdf (37k)
agb_LEPRO.rtf (31k)


Hallo alle zusammen

Ich lese hier auch noch täglich mit.Da es aber nichts neues gibt habe ich mich noch nicht wieder hier gemeldet.
Ich bin ja mal gespannt ob mein Sohn auch die Tage Post bekommt,denn am 15.11 ist ein Jahr um das mein Sohn den Test gemacht hat.
Zahlen werden wir natürlich auch dieses mal nicht.
Ich habe das dumme Gefühl ,die brauchen Geld .Ist ja bald Weihnachten!
Lassen wir uns jetzt mal überraschen was die noch alles versuchen.

Wünsche allen noch einen schönen Sonntag
Susann


So langsam habe ich die Vermutung, dass diese neuen Mails damit zusammenhängen, dass bei lebensprognose.com jetzt nicht mehr Internet Service m Impressum ist, sondern die Interserv AG. Und die versuchen wohl nochmal ihr Glück - wobei ich mir wünsche, dass die mit den Mails genauso wenig erreichen wie bisher.

Isabel, du brauchst dir nun wirklich keine Sorgen zu machen. Da wollte sich die neue Betreiber-Firma von der Seite, die jetzt im Impressum steht, nur mal vorstellen und sagen, dass die noch Geld von dir wollen. Dumm nur für die, dass es von dir wohl kein Geld dafür gibt. Je nachdem wie du gerade Lust hast, kannst du das ignorieren oder denen eine böse Mail zurückschreiben. Briefe schreiben können die dir ja eh nicht, denn du hast denen ja deine Anschrift nicht gegeben.

Du hast es übrigens richtig gemacht, dass du die Anschrift der Firma hier nicht reingesetzt hast. (wer die wissen will, kann die ja eh bei lebensprognose.com im Impressum nachlesen). Achte beim nächsten Mal noch darauf, dass du auch IBAN und SWIFT-BIC rausnimmst, denn daraus kann man auch die Bankverbindung erkennen.

Es gibt aber auch noch was Neues, nämlich das hier:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Die Datei der Verbraucherzentralen ist deutlich erweitert, jetzt sind es 13 Seiten. Die "wunderbare Katze", die uns hier auch schon beschäftigt hat, ist jetzt mit dabei. Auf meine-wunderbare-katze.com gibt es anders als damals jetzt einen Hinweis auf die Kosten, der gleich neben den Anmeldedaten ist. Der Hinweis ist zwar in so kleiner Schrift geschrieben, dass er so gerade lesbar ist, aber immerhin ist er da. Bei der Seite würde ich jetzt nicht mehr so ganz ohne weiteres sagen, dass da kein Vertrag zustande gekommen ist.

Bei Internet Service gibt es Neuigkeiten zu dem Urteil vom Landgericht Stuttgart, das noch nicht rechtskräftig ist. Dazu heißt es auf der Seite der Verbraucherzentralen:
"Berufung: Termin zur mündlichen Verhandlung vor dem OLG Stuttgart am 10.01.2008."

Auch bei Online Service (berufs-wahl,de, lebenstest.de u.a.) sind die Verbraucherzentralen aktiv:
"Das Unternehmen wurde abgemahnt. Unterlassungsklage wurde eingereicht.
Der Termin vor dem Landgericht Hanau wurde verlegt auf den 02.11.2007.
Bisher konnte jedoch die Klageschrift noch nicht zugestellt werden."

Auch wegen genealogie.de hat sich was getan. Dazu schreiben die Verbraucherzentralen jetzt:
"Unterlassungsklage gegen die Geschäftsführerin der Genealogie Ltd. erhoben. Verhandlungstermin vor dem LG Frankfurt a.M. war am 30.08.2007.
Verkündungstermin ist der 13.09.2007.
Ausgang: positiv (nicht rechtskräftig)"
Also gibt es auch da eine Berufung - wobei ich aber nicht glaube, dass sich das Urteil in der Berufung wesentlich ändert. Übrigens gibt es bei der Ahnenforschung Ltd., die genealogie.de jetzt betreibt, auch schon den Hinweis: "Das Unternehmen wurde abgemahnt".

Und auch hier gibt was Neues:
http://www.wettbewerbszentrale.de/de/home/_pressemitteilung/?id=142

Da heißt es: "Der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität e.V. (DSW) ist jüngst erfolgreich gegen Anbieter von vermeintlich kostenlosen Leistungen gerichtlich vorgegangen". Die Klage hatte Erfolg, es gibt jetzt neue Urteile vom Landgericht Frankfurt/Main (Az. 3-08 O 35/07 und 3-08 O 36/07, beide vom 05.09.2007). Gegen die Urteile ist aber jeweils eine Berufung erfolgt, sie sind also noch nicht rechtskräftig.

Dazu meint Rechtsanwalt Peter Solf, Mitglied der Geschäftsführung des DSW: "Mit den Urteilen werden die derart undurchsichtigen Angebote zugunsten des seriösen Onlinehandels und verunsicherter Internetnutzer unterbunden". Er fügt noch hinzu: "Wir sind davon überzeugt, dass die Entscheidungen Bestand haben werden". Mit dieser Überzeugung ist der Rechtsanwalt Solf vom DSW garantiert nicht allein...


Hallo, ihr Lieben!

Gestern mußte ich doch sehr schmunzeln, ich habe dreimal hintereinander die Gleiche SMS bekommen... -lach-
Mit jeweils einer Minute Abstand...
Leider bin ich noch nicht dazu gekommen, die E-Mails abzurufen, da ich leider ein paar Schwierigkeiten mit meinem herzallerliebsten PC habe...

Eigentlich soll ich ebenfalls die offene Forderung zahlen, ich werde mich hüten das zu tun, ich bin ja schon blöd, aber so behämmert bin noch nicht einmal ich nach all der Zeit!
So, bleibt nur noch zu erwähnen, daß ich "Old Man" noch zustimme! :D

Ich wünsche eine schöne Woche!
Liebe Grüße, Steffi!


Schon interessant, Steffi, dass du wohl auch gleich 3 Mails von denen in deinem PC hast, auch wenn der PC sich erst mal eine Auszeit gönnt. Bei mir hat sich nämlich auch jemand wegen gleich 3 Mails von denen auf m-b.anti-lepro@freenet.de gemeldet. Da war auch wieder etwas Angst im Spiel, aber das konnte ich ändern. Naja, ich habe es bis jetzt für möglich gehalten, dass es da 3 gescheiterte Versuche gegeben hat, sich anzumelden - aber das wird dann wohl wirklich dreimal genau das gleiche sein, genau wie bei Steffi.

Isabel, hast du die Mail auch gleich mehrfach gekriegt? Würde mich jetzt mal interessieren.

Und dann habe ich mal wieder ein aktuelles Schreiben von DIS Inkasso hier. Es geht da zwar um die Interserv AG und führerscheincheck.com - aber wir wissen ja inzwischen, dass Interserv und Internet Service sehr dicht beieinander sind. Die Unterschrift in dem Schreiben ist wieder mal offensichtlich eingescannt. Das Konto ist immer noch bei der Wirecard Bank, wobei mich das etwas wundert, weil die Bank Bescheid wissen muss über die.

Wie immer behaupten die einen Vertrag, den es nach meiner Meinung nicht gibt, und das Amtsgericht München bestätigt mich mit seinem Urteil bei meiner Meinung. Die führen wieder ein Urteil vom Bundesgerichtshof (BGH) und vom Oberlandesgericht (OLG) Hamburg an, wobei diese Urteile vom Sachverhalt nach meiner Meinung nicht so ganz passen. Es ist hier nämlich zu berücksichtigen, dass die Kosten auf den Seiten immer bestens versteckt sind.

Die schreiben da noch: "Die Aktivierung der Vertragsleistung, ausgehend von der Email-Adresse XXX@YYY.ZZ, ist von einer elektronischen Protokolldatei festgehalten". Schon etwas drohend heißt es weiter: "Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass Email-Adressen aufgrund der vorgeschriebenen Hinderlegung bei Email-Portalen jederzeit der betreffenden Person zuzuordnen sind".

Nun mag es zwar sein, dass es theoretisch möglich ist, über die Mail-Addy an irgendwelche Daten zu kommen (wenn sie denn überhaupt dort hinterlegt sind). Aber natürlich kann da nicht jeder nach einer Anschrift fragen und kriegt sie auch. Auch da gilt der Datenschutz, und wenn da so ein "Email-Portal" was rausrückt, dann würde man sich da selbst ein Problem machen, und so dumm wird wohl kaum einer sein.

Ich würde da mal sagen, dass "unsere Freunde" da keine Chance haben, ohne irgendwelche Behörden von Polizei, Justiz usw. an die Daten zu kommen. Und solche Stellen werden immer erst dann tätig, wenn es ein Verfahren mit einem entsprechenden Verdacht gibt. Und so ein Verdacht kann sich da eigentlich nur gegen den Kunden von DIS Inkasso richten und nicht gegen den Betroffenen, der wie viele andere auch von den Kosten erst nichts gewusst hat...


"Isabel, hast du die Mail auch gleich mehrfach gekriegt? Würde mich jetzt mal interessieren."

Nee, nur einmal.
Ich rühre mich nicht... Es hat mich nur ein bissel geschockt, dass nach über nem halben Jahr wieder was kommt.


Hmm, das scheint wohl reiner Zufall zu sein, ob die Mail bei denen nun einmal, zweimal oder gleich dreimal rausgeht. Eben hat sich wieder jemand bei mir gemeldet, diesmal mit 2 Mails von denen - und so ziemlich ohne Angst. Da war auch jetzt ziemlich lange Ruhe - eben bis heute.

Isabel, es ist vielleicht ganz gut, wenn du das jetzt mal einfach ignorierst. Das geht auch genauso wie wenn du da antworten würdest. So wissen wir bald ganz genau, was passiert, wenn man denen was antwortet oder wenn man ignoriert. Meld dich immer wieder mal, ob die sich noch mal bei dir melden oder ob da nichts mehr von denen kommt...


Ich hab heut morgen, nach 7 Monaten Ruhe, dieselbe Mail wie Isabel in meinem Postfach gehabt. Auch nur einmal. Ich finds erstaunlich, dass die sich jetzt wieder melden. Aber zahlen werd ich garantiert nicht.


In diesen Mails, mit denen die jetzt mal wieder einige von euch nerven, drohen die wieder mal mit der Strafanzeige. Vor allem das Betreff in der Mail - es lautet "Anzeige folgt - Bitte E-Mail dazu lesen" - wirkt auf den ersten Blick schon etwas gefährlich. Aber das ist wieder mal nur eine leere Drohung. Wieder mal wollen die nur Angst und Schrecken verbreiten.

Für alle die da jetzt etwas Angst gekriegt haben, sage ich hier nochmal ganz deutlich, dass niemand die Drohung von denen mit der Strafanzeige ernst zu nehmen braucht. Wenn dann müsste man die Polizei bzw. die Staatsanwaltschaft, die dann ermitteln würden (wenn die das nicht von vornherein einstellen würden), nämlich einfach nur darauf hinzuweisen, dass es das Sammelermittlungsverfahren in Frankfurt/Main gibt. Und schon wüssten alle ganz genau, wo der Straftäter zu suchen ist - nämlich bei denen und nicht bei euch!! Nebenbei würde so auch die Interserv AG bei Polizei und Staatsanwaltschaft etwas bekannter, und das können die wohl erst gar nicht riskieren.

Die können euch also gar nichts anhaben. Eigentlich solltet ihr darüber lachen können, so dass die euch auch mit der Strafanzeige keine Angst einjagen können. Umgekehrt sieht das schon anders aus, denn gegen die wird ja ermittelt.

Und dann habe ich hier noch was von rotglut.org, was mich doch etwas nachdenklich macht:
ht*p://rotglut.org/nachricht,772
Wenn der (nach meiner Meinung absolut glaubwürdige) Rotglut-Autor da die Wahrheit schreibt, dann war er wegen falscher Angaben so gewisser bekannter Herren in Haft. Ich habe großen Respekt vor dem Mut, da trotzdem weiter so offen auf seiner Seite zu schreiben.

Unten auf der Seite von rotglut.org ist noch ein Link zu einem Schreiben der Staatsanwaltschaft Krefeld, weil ein gewisser (einschlägig bekannter) Mario D. derzeit nicht zu ermitteln ist. Deshalb möchte ich mal alle hier aus München und Umgebung bitten, ob da nicht mal wer vorbeischauen kann, "wer das Haus in der Franz-Nißl-Straße 24 betritt und verlässt"...


Heute gibt es nur eine kurze Zwischenmeldung von dem Fall, den ich hier vor Ort mit einer Freundin mache. Auf die erste Mail von der Online Service Ltd. kam gleich eine Standard-Mail zurück. Auf die Mail danach kam erst mal nichts wieder. Da warten wir jetzt ganz beruhigt ab.

Angst hatte die Freundin auch überhaupt nicht - da brauchte ich gar nicht viel zu reden...


Wieder mal habe ich einige interessante Mails weitergeleitet bekommen. Eine Antwort von denen auf eine Mail - mit der jemand reagiert hat, nachdem die nach ganz langer Zeit wieder was geschickt haben - lautet so:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

bevor Sie sich anmelden, werden Ihnen unter der Anmeldemaske sowie in den AGB
Ihr Widerrufsrecht und die Kosten erläutert. Genauso werden Sie auch darauf
hingewiesen, dass Ihr Widerrufsrecht von 14 Tagen erlischt, sobald der Test
GESTARTET wurde.

Zudem konnten Sie in den AGB, die Sie ja gelesen und akzeptiert haben, sehr
gut lesen, dass 59 Euro pro Test zu leisten sind.

Daher müssen wir Sie bitten die offene Rechnung zu begleichen.

Ein Auszug aus unseren AGB:
6. Preise, Zahlungsbedingungen, Vertragslaufzeit und sonstige Pflichten des Nutzenden
Der Vertrag ist festgelegt auf ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein
weiteres Jahr, falls die Kündigung nicht einen Monat vor Ablauf des Jahres vorliegt.
Der Nutzende ist zur Entrichtung des Nutzungsentgelts von 59,00 Euro pro Test
verpflichtet. Pro Halbjahr wird ein Test durchgeführt. Dieser Betrag wird in Rechnung
gestellt und ist mit rechtswirksamen Zustande kommen des Vertrages fällig."

Einigen, die schon länger hier mitlesen, sollte das sehr bekannt vorkommen, denn das ist eine alte Standard-Mail von Internet Service, die bei der Interserv AG nur leicht geändert wurde. Neu ist vor allem, dass die jetzt jedes halbe Jahr die 59 Euro haben wollen. Es interessiert die überhaupt nicht, dass die AGB bei der Anmeldung damals im Dezember 2006 noch anders waren. Die haben also nichts gelernt.

Außerdem habe ich noch eine Mail von DIS Inkasso hier, die erst von heute ist. Kann gut sein, dass es hier bald einige gibt, die das so ähnlich von denen auch im Postfach haben. Es geht da wohl vor allem um diejenigen, wo die keine Anschrift haben. Genauer schreibe ich dazu nächste Woche mal was. Ich sage aber jetzt schon mal, dass man darüber viel mehr lachen als Angst kriegen sollte.

Man beachte, dass DIS Inkasso auch mitten in der Nacht die "schönen" Mails verschickt. Und weil die auch in der Mail das Konto bei der Wirecard Bank drin haben, ist das wohl wirklich immer noch aktuell. Bei den Schreiben könnte man ja noch vermuten, dass die nur zu blöd waren, die Bankverbindung anzupassen.

Es fällt auf, dass - egal welche Firma es ist - auf die erste Mail eigentlich immer eine Standard-Mail zurückkommt. So war das auch mit der Online Service Ltd. in dem Fall, den ich hier vor Ort mit einer Freundin mache, wo ich gestern hier was zu geschrieben habe. Auf die erste Mail von uns kam gleich eine Standard-Mail von der Online Service Ltd. zurück (da hatte ich gestern ein bisschen was durcheinander gebracht). Auf die Mail von uns danach kam erst mal nichts wieder.

Uns so warten wir auch weiterhin ganz beruhigt ab...


Hi zusammen....
Ich habe leider nichts neues zu vermelden, muss aber ehrlich sagen, dass ich mich freuen würde, wenn ich so ne Mail bekommen würde, die mit dem Satz beginnt, ich zittiere MB: Anzeige folgt....
Meine Antwort wäre die Mail beginnend:
Anzeige wurde schon längst gemacht, einzusehen unter den Nummern:jhgkjdhkahdlkakldjhkldj5643564354 usw.
Ist ja dann auch nicht gelogen!
Freu mich wirklich schon, hatte jetzt lange genug Zeit, Kraft zu sammeln um wieder etwas auf Tuchfühlung mit unsrern Freunden zu gehen!
Kopf hoch an alle!
Wie wir ja wissen, können die uns nix!!!!!
Höchstens unsere Schuhe aufblasen!


Ja, Alex Megalos, es hat schon was, so eine Mail von denen zu kriegen, wenn man denen ganz cool das Aktenzeichen der eigenen Strafanzeige gegen die nennen kann - um die dann aufzufordern, ihre Drohung endlich wahrzumachen.

Interessant ist auch die Reaktion von denen auf Mails, wenn wir denen jetzt was antworten. In dem Fall, wo sich jemand mit 2 Mails von denen gemeldet hat, habe ich mal vorgeschlagen, beide zu beantworten: eine mit einem bösen Text und eine mit "Alle meine Entlein schwimmen auf dem See...". Anders als bei Internet Service kam diesmal auf die "Entlein-Mail" nichts zurück. Bei der anderen Mail kam die Standard-Mail mit dem groß geschriebenen "GESTARTET", die uns hier schon länger langweilt.

Darauf kriegen die jetzt nochmal eine Antwort, und dann bin ich mal gespannt, ob die sich dann nochmal melden. Nützen wird es denen jedenfalls nichts...

Allen ein schönes Wochenende!! - M.B.


Hi! Wollte mich mal wieder melden hab immer schön mitgelesen. Hab seid 9 monaten nix mehr gehört irgendwie haben die kein bock mehr. naja biss dann


Hallihallo…

Erstmal: „juhu! Mein Pc funktioniert wieder einwandfrei!“ (mal sehen wie lange –lach-)

So, zurück zu meinen 3 SMSen und den dazugehörigen 3 Mails. Jawohl, 3 Mails waren es… mann, mann, mann, wie dämlich muß man eigentlich sein… -koppschüttel-

Und ich musste so schmunzeln, als mich in meinem Postfach 3 Mails mit dem Betreff „Anzeige folgt – Bitte E-Mail dazu lesen“ anschauten…

ich soll bis zum 11.11.07 zahlen, da sag ich nur eins „HO NARRO!“

Als ob mich das kratzt, sollen sie nur kommen, an mir beißen sie sich die Zähne aus!
Außerdem wechseln sie ihre Support-Adressen wie andere Leute ihre Unterhosen… -lach-
Diesmal war es nämlich schon wieder eine andere! *muahahahhaa*
Ich wünsche ein ruhiges und weniger stürmisches Wochenende als ich es grad hab… :D
Grüße, Steffi!


So langsam kehrt hier wieder Ruhe ein, jedenfalls was lebensprognose.com angeht. Das ist auch ganz gut so. Ich bin mal gespannt, wann der nächste (hoffentlich wieder vergebliche) Versuch von denen kommt.

Nur hat sich bei meinen Freunden inzwischen rumgesprochen, dass ich mich mit solchen Sachen etwas auskenne, und so geht es immer weiter bei mir. Diesmal geht es um einen Freund, den jemand wegen genealogie.de gefragt hat, weil die "Anwaltskanzlei Boris H., Inkassoderzernat" jetzt im November einen Brief geschrieben hat. Da war bis jetzt auch ziemlich lange Ruhe.

Mal sehen, wenn ich dazu komme, dann schreibe ich auch zu dem neuen Brief von Boris H. hier mal was rein...


Grüße Euch,

tja ein Jahr ist fast rum. Passiert ist bei mir auch nichts in der ZwischenZeit, GottseiDank.

Wenn ich hier nun wieder lese, einige von euch haben mal wieder eine kleine Erinnerung bekommen, so dürfen das verzweifelte letzte Zuckungen sein um sich nicht in Vergessenheit zu bringen und wohl auch wegen der Verjährung?!

Die CT von September07, M.B. hat ja die Links weiter oben bereits gepostet, zeigt ja auch, es geht so nicht mehr. Ihre "HochZeit"! haben unsere "Freunde" längst überschritten. DAs Geschäft flaut wohl merklich mit dem negativen Bekanntheitsgrad ab!

Meine mail, die ich nicht mehr benutze seit dem, mein Handy vermeldet auch "Ruhe" was diese "Abzocker" betrifft.

Ich wünsche euch allen Gelassenheit, hier lohnt Aufgeregtheit überhaupt nichts.

lieben Gruß, Gesine :-))


Hi All,
ich will Euch mal eine ganz andere Frage stellen.
Hat mit Lepro und etc. ueberhaupt nichts zu tun.

Folgendes:
Meine Frau hat ende Juni d.J. in einem Bekleidungsgeschaeft per EC Karte bezahlt. Leider war zu diesem Zeitpunkt ihr Girokonto nicht zu Genuege gedeckt, das Lastschriftverfahren konnte daher nicht durchgefuehrt werden. Es kam dann anfang Juli eine kurze MItteilung der Bank, dass das Konto keine Deckung aufweisst und meine Frau in Zukunft darauf achten sollte. Leider hat sie es dann versaeumt, ihre Kontoauszuege erneut zu pruefen, ob die oben genannte Lastschrift nun spaeter (nach Deckung des Girokontos) durchgefuehrt wurde.

Jetzt nach 4 Montaten kam ein Inkasso-Brief.
Aus einem Betrag von 10 Euro wurden jetzt 57 Euro.

Frage an Euch (vielleicht kennt sich jemand damit aus??)
Muss man die Inkasso Gebuehren wirklich zahlen ???

Danke Euch fuer eine Antwort im voraus.


Hallo @ all!

Ich lese immer fleißig mit und habe selber seit Februar eigentlich nix mehr von unseren Freunden gehört.
Per Mail kam nichts.
Per Handy kam nichts, weil ich ja keine Nummer angegeben habe.
Und postalisch kam schon gar nix, da ich falsche Daten angegeben habe (mache ich grundsätzlich im Internet, wenn ich nicht weiß, mit wem ich es zu tun habe!).

Und nun kam folgende interessante Mail:


Tue, 13 Nov 2007 15:38:12 +0100
An: xxxxxxxxxxxx.de
Von: "Nachbarschaft24" <info@nachbarkatalog.com>
Betreff: Jemand hat nach dir gesucht

Hallo xxxxx xxxxx,

jemand hat nach dir gesucht und wollte dir eine Nachricht hinterlassen,
um mit dir Kontakt aufzunehmen. Du kannst jetzt sehen, wer sich für
dich interessiert:

***********************************************************************
Klicke auf den Link, um mehr zu erfahren:
http://www.nachbarschaft24.net/?Mail=xxxxxxx.de&Anrede=Herr&Strasse=xxxxx.&hnr=xxxxx&Vorname=xxxxx&Nachname=xxxxx&PLZ=xxxxx&mailid=xxx&xxx=x&x=x
***********************************************************************

Erfahre, was in deiner Nachbarschaft alles passiert. Finde schnell und
einfach heraus, was deine Nachbarn so machen und wer aus deiner
Umgebung angemeldet ist.

Viel Spaß
Das Team von nachbarschaft24


Alle empfindlichen Daten habe ich geixt :-), vielleicht lesen sie hier mit und denken so Hinweise auf Identitäten zu erhalten???!!!
Jedenfalls erinnerte ich mich sofort, schon zweimal vorher von "nachbarschaft24" eine Mail im Spam-Ordner gefunden zu haben, die waren allerdings nie konkret mit Namen und (falscher) Anschrift...
Habe natürlich alle 3 gelöscht ohne den Link angeklickt zu haben!


Also Vorsicht alle!!!
Das ist jetzt wohl die Masche um an Namen und Anschriften zu kommen!!!

Liebe Grüße
Peter


P.S.:

Diese in der Mail erschienenen Daten (Name, Anschrift) habe ich nur einmal bisher bei Lepro verwandt - es ist also ausgeschlossen, dass es von irgend wo anders kommt!!!


Das wollte ich auch gerade schreiben!!!
Hatte gestern so eine Mail von Nachbarschaft24 im Posteingang. Mit diesen Daten, die ich nur bei denen verwandt habe!!!
Oh-Oh, die haben mich auf dem Kiecker :-(

Hab gerade noch mal gegoogelt, scheint auch so eine Seite zu sein, wo Leute sich ahnungslos anmelden und dann aus allen Wolken fallen, weil die Geld haben wollen (was man beim Anmelden nicht sieht). Aaaah! Die sitzen auch in den Zwillingstürmen in D...


Auch bei mir hat sich heute jemand wegen dieser Mail von nachbarschaft24.net gemeldet. Schon interessant, wenn man da auch die Sachen sieht, die man nicht ins Forum setzen kann.

Am meisten ist mir dieser Link zu der Seite nachbarschaft24.net aufgefallen. Über den Link geben die auf der Seite gleich die Daten vor, so dass man wohl nur noch auf "Die Suche starten" klicken muss, und schon fangen die an, mit ihren Mails zu nerven. Da war ja noch nicht mal lebensprognose.com so dreist.

Ich habe mir die Seite nachbarschaft24.net jetzt mal angeschaut. Die Angaben im Impressum kommen mir sehr bekannt vor, nur der Name der Firma ist neu. Das ist fast identisch wie bei der Interserv AG, die jetzt bei lebensprognose.com im Impressum steht. Sowohl die Anschrift in Dubai als auch die Anschrift von dem "Service-Center" in Ascona in der Schweiz sind exakt gleich. Die Telefonnummern haben auch die gleiche Vorwahl, wieder eine aus dem Mobilfunknetz von Liechtenstein. Genau sieht man das hier:
http://www.nachbarschaft24.net/impressum.html

Erst habe ich mich etwas gewundert, dass ganz unten auf der Seite nichts stand, aber nach einiger Zeit des Suchens sind mir dann diese klein gedruckten Texte auf der Seite aufgefallen:

"Finde durch Nachbarschaft24 deinen perfekten Partner. Durch eine ausgeklügelte Matching-Funktion bringen wir zwei Menschen mit den gleichen Interessen zueinander und ermöglichen den direkten Kontakt. Wer am besten zu dir passt, finden wir heraus, indem du ein Profil anlegst, welches Aufschluss über deine Persönlichkeit gibt.

Lerne nette Menschen kennen, melde dich jetzt an und teste unsere Community vierzehn Tage kostenlos. Danach fällt ein 9 Euro Monatsbeitrag an. Die Mitgliedsdauer ist auf zwei Jahre ausgelegt. Erfahre jetzt, was in deiner Nachbarschaft und Umgebung passiert."

In dem zweiten Text stehen die Kosten wieder so versteckt, dass es nach meiner Meinung garantiert keinen Vertrag gibt, der da zustande kommen könnte. Die wollen also 9 Euro für 24 Monate, also insgesamt 216 Euro oder 108 Euro je Jahr. Bescheiden sind die also nicht. Aber noch viel dreister als das finde ich, dass man da ein Profil mit allen möglichen Daten anlegen soll, wobei diese Daten dann für alle möglichen Zwecke missbraucht werden können.

Und Tony, hier habe ich mal 2 Links, die nicht nur für DIS Inkasso, sondern auch zu deinem Inkasso-Fall passen:
http://www.schuldnerberatung-euregio.com/inkassod.htm
http://www.sfz-mainz.de/dateien/abhandlungen/A2

Ich würde da erst mal (möglichst umgehend) die eigentliche Forderung zahlen, aber nicht an das Inkasso, sondern an die eigentliche Firma. Und wenn der Inkassobrief die erste Reaktion nach der Rücklastschrift ist, dann haben die nach meiner Meinung ein Problem mit der Schadensminderungspflicht. Denn selbst bei lebensprognose.com gabs ja erst die Rechnung, dann die Mahnung, dann die letzte Zahlungserinnerung, und bei einigen auch viele lustige Mails zwischendurch. Und erst danach kam DIS Inkasso.

Tony, du hattest Glück, dass ich mich heute hier neu anmelden musste. Mein Passwort von Talkingermany habe ich in einer Datei abgespeichert, wo ich auch einige schöne Links gesichert habe - unter anderem zum Thema Inkasso...


In einer lieben Mail an mich zeigt mir jemand diesen Link:
http://www.augsblog.de/2007/10/27/svens-wird-zwangsmitglied-bei-nachbarschaft24/
Man sieht, die Methoden von denen sind immer noch gleich, auch wenn die Firma jetzt wieder einen neuen Namen hat.

In der lieben Mail an mich heißt es weiter: "Das einzige, was mich etwas 'wurmt' ist ja einfach, dass das quasi 'Neue' sind und man die noch nicht so 'durchschauen' kann, ob die da jetzt ganz neu drangehn oder die Sache genau wie die Vorgänger weiterführen"

Ich weiß schon genau, was da gemeint ist, und ich denke da genauso. Wegen Internet Service sind jetzt alle möglichen Stellen aktiv. Und da machen die Hintermänner jetzt einfach in Dubai neue Firmen auf (erst diese Interserv AG und jetzt gleich die nächste). Die nutzen so die Zeit aus, die man braucht, um mit den Möglichkeiten im Rechtstaat dagegen vorzugehen. Wenn die eine neue Seite machen, dauert es erst eine Weile, bis dass irgendwer was dagegen machen kann. Und bis dahin haben die wohl schon ganz schön viel Geld "verdient"...

In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende!! - M.B.


Hey, Leute!
Lese immer fleißig mit, aber heute muß ich auch mal wieder was mitteilen.
Bei mir war es jetzt auch sehr lange Zeit ruhig, aber letzte Woche erhielt ich auch diese Zeug mit Nachbarschaft 24 (hab natürlich sofort gegooglt) und heute schicken die mir doch tatsächlich eine Mail(Lebens...) und danken mir, das ich den Test gemacht habe und da ich auf meine Gesundheit achte, solle ich ihn doch mal erneuern.
Bodenlose Frechheit.
Habe natürlich nichts geöffnet. Hoffentlich heißt das jetzt nicht wieder abwarten und Tee trinken.
Diesen Streß brauche ich nicht nochmal.
Gruß an alle


News vom 19.11.2007:

"Wir haben versucht Sie per Email zu erreichen.Bitte schauen Sie in Ihr Postfach.Nehmen Sie sich für Ihre Gesundheit die Zeit"

hat noch jemand diese SMS erhalten?


Irgendwie scheinen die jetzt zu glauben, dass wir noch auf die reinfallen würden. Es sind jetzt doch einige, die wohl diese Mail von denen gekriegt haben:

"Sehr geehrte/r Herr/Frau xxx,

wir möchten Ihnen erneut für die Teilnahme an Lebensprognose danken und freuen uns, dass Sie auf Ihre Gesundheit bedacht sind.

Erneuern Sie heute Ihren Test!

Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, wirkt sich der aktuelle Klimawandel auf viele Bereiche Ihres Lebens aus. Der Klimawandel ist nicht mehr aufzuhalten und ist deswegen ein wichtiges Thema. Wir haben für Sie Nachforschungen betrieben und unsere Erkenntnisse in eine Testerweiterung eingebaut. Durch die zusätzlichen Fragen stimmen Sie sich auf den Klimawandel ab und Sie haben alle äußeren Faktoren berücksichtigt.
Machen Sie den aktuellen Test.

Klicken Sie dafür bitte auf folgenden Link:
ht*tp://www.lebensprognose.com/login/login_aaa.bbb@xxx.yy/pw_ab12cd34ef.htm
------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lebensprognose-Team
... "

In der Anrede ist der richtige Name angegeben, also nicht "Sehr geehrte Damen und Herren". Und in dem Link ist wohl die Mail-Addy des/der Betroffenen und das Passwort schon enthalten. Ich denke mal, dass man sich da unfreiwillig anmeldet, wenn man auch nur den Link klickt, und schon geht das Drama mit denen weiter, weil die dann natürlich wieder 59 Euro haben wollen.

Mir fehlen die Worte. Auf mich wirkt der Anfang von der Mail nur zynisch, wie die sich bedanken und sich "freuen". Sicherlich ist der Klimawandel ein wichtiges Thema mit vielen Auswirkungen, aber dass ausgerechnet die dazu "Nachforschungen betrieben" und ihre "Erkenntnisse in eine Testerweiterung eingebaut" haben - das glaubt hier wohl kein Mensch, ich jedenfalls nicht.

Und "Durch die zusätzlichen Fragen stimmen Sie sich auf den Klimawandel ab und Sie haben alle äußeren Faktoren berücksichtigt" - für mich bleibt offen, woher die diese Weisheit haben wollen. Wie will ich mich denn durch einige Fragen von denen "auf den Klimawandel abstimmen" und dann auch noch "ALLE äußeren Faktoren berücksichtigen"??

Ich würde mal sagen, es gibt etliche gute Wissenschaftler, die sich schon lange mit dem Thema beschäftigen. Und jetzt wollen ausgerechnet die von lebensprognose.com durch ihre "zusätzlichen Fragen" die Lösung dazu wissen, und das noch individuell für jeden einzelnen? Für mich versprechen die da was, was ganz einfach unmöglich und damit auch unseriös ist.

Also, diesen Link würde ich sicherheitshalber mal erst gar nicht anklicken. Ich habe nämlich echt so das Gefühl, dass das schon für die Rechnung über 59 Euro reicht. Falls hier aber wer den Link geklickt hat und die Seite dann sofort geschlossen hat, der soll doch bitte mal was ins Forum schreiben, ob und was dann wirklich passiert.

Und Stefanie, wegen der SMS, mit der die zu einem neuen Test "einladen" (für nochmal 59 Euro natürlich), hat sich auch schon wer bei mir gemeldet. Aber letztlich hat die SMS auch keine wirkliche Bedeutung...


also kann ich die SMS getrost unbeachtet lassen. eine email habe ich bis jetzt immer noch nicht erhalten.habe schon vermutet dass es sich hier um irgendeine androhung handelt oder ähnlichem aber so wie ich hier lese ist das wohl wieder ein hinterhalt um wieder auf den mist reinzufallen.gibt es eigentlich irgendeine möglichkeit meine handynummer für sms der firma sperren zu lassen?
btw:lädt die seite bei euch auch so lange?bei mir hängt sich immer der browser auf...


"Wir haben versucht Sie per Email zu erreichen. Bitte schauen Sie in Ihr Postfach. Nehmen Sie sich für Ihre Gesundheit die Zeit" - so lautet die SMS von denen an dich. Das würde ich mal so verstehen, als wenn die dich noch "locken" wollen, nicht aber als wenn die jetzt schon Geld kassieren wollen.

Dass du keine Mail gekriegt hast, liegt vielleicht daran, dass es dein Postfach von damals gar nicht mehr gibt!? Aber ich denke mal, die Mail wird die gleiche sein, die ich eben hier reingesetzt habe.

Ob man eine Handynummer für einen bestimmten anderen sperren kann, weiß ich nicht. Die SMS von denen und auch eventuelle Anrufe brauchen dich aber nicht zu stören. Die SMS kann man löschen, und bei Anrufen kann man ganz einfach auflegen.

Übrigens dauert es auch bei mir immer ewig, bis dass ich das Forum geladen kriege. Bei mir liegt das aber am meinem alten PC...


Ich habe heute um 19:42Uhr die selbe SMS wie Steffi erhalten. Da meine Emailadresse aber schon vor längerem gelöscht wurde, hoffe ich auch tatsächlich meine Ruhe vor denen zu haben...


Schönen guten Morgen,

dann will ich mich auch mal hier einreihen :-)) auch ich bekam eine sms von "Lebro" mit gleichem Text wie schon meine Vorschreiber-u.innen!

Da auch meine mail addi nicht mehr existiert habe ich natürlich die mail nicht lesen können. M.B. hat sie ja hier reingeschrieben, somit weiß ich nun auch um was es mal wieder geht. Vielen Dank :-)

Ich habe ja schon letzte Woche hier geschrieben, die rufen sich in Erinnerung, es ist ein Jahr her und die Verjährung droht sicherlich, also vorher nochmal schnell eine sms und mail, sofern es geht! :-))

Komischerweise regt mich das nun überhaupt nicht mehr auf, wundere mich allerdings über diese Dreistigkeit von denen. Sowas von Hartnäckigkeit habe ich selten erlebt. Das Ganze hat doch nur Sinn wenn sie das gerichtlich wenigstens in die Wege leiten würden, aber so?!

Eins steht fest, ich werde auf sms Nicht reagieren!

Einen schönen Tag wünsche ich Euch Allen

Gesine :-)


Hi Leute,
ich habe von Lepro mitlerweilen das 2te mal die oben genannte email erhalten ...lach...!

SMS bis jetzt noch nicht.

Eigentlich koennten wir doch alle unseren Test wiederholen.
Mal sehen wie alt wir jetzt werden...lach,....lach.....!


Hallo alle zusammen


Dann bin ich ja mal gespannt ob mein Sohn auch noch eine mail bekommt.Seine e-mail Adresse gibt es noch und ich schau täglich nach.
Was er allerdings schon bekommen hat ist,das ihn einer bei Nachbarschaft.de sucht.Da ich aber fast jeden Tag hier lese waren wir schon gemahnt.
Wir sollten aber vielleicht wieder öfter darüber schreiben damit es nicht wieder so viele Betroffene gibt und wir die Leute vielleicht schon vorher warnen können.

Also durchhalten und alle Freunde informieren

L G

Susann


Hallo @ all,

auch ich reihe mich jetzt nach der Nachbarschaft24-Mail in die Reihe derer ein, die die neue Mail erhalten haben mit Klimawandel und Dankes-Rede :-)! Hab ich natürlich nicht angeklickt - gleich gelöscht! Übrigens ist die nicht von Lepro.com sondern von Lepro.net...

Viele amüsierte Grüße ob solcher Idioten und Bauernfänger - schön dass die dafür sorgen, dass wir immer wieder was zu lachen haben!

Peter


War gerade bei RTL-Aktuell die Internetabzocke!
50% aller Betroffenen zahlen, da der Betrag nicht so groß ist... Also lohnt es sich doch für diese Betrüger!


Datum: Tue, 20 Nov 2007 14:22:48 +0100
An: Meine Mail-Addi
Von: "lebens-prognose.net" <service@lebens-prognose.net> Ins Adressbuch
Betreff: Ihr neuer Test wartet auf Sie

Sehr geehrte Frau ...,

wir möchten Ihnen erneut für die Teilnahme an Lebensprognose danken und
freuen uns, dass Sie auf Ihre Gesundheit bedacht sind.

Erneuern Sie heute Ihren Test!

Wie Sie sicherlich mitbekommen haben, wirkt sich der aktuelle
Klimawandel auf viele Bereiche Ihres Lebens aus. Der Klimawandel ist nicht mehr
aufzuhalten und ist deswegen ein wichtiges Thema. Wir haben für Sie
Nachforschungen betrieben und unsere Erkenntnisse in eine Testerweiterung
eingebaut. Durch die zusätzlichen Fragen stimmen Sie sich auf den
Klimawandel ab und Sie haben alle äußeren Faktoren berücksichtigt.
Machen Sie den aktuellen Test.

Klicken Sie dafür bitte auf folgenden Link:

Link auf die Seite mit meiner Mail-Addi drin verwurstet


------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lebensprognose-Team


Beauftragtes Servicecenter Europe:
Servicecenter/interserv
....

Ganz schön dreist... Ich klick bestimmt nicht auf den Link >:-/


Ich habe mal wieder Mails gekriegt, von denen ich hier was schreiben will. Es sind ganz liebe Mails. Da war jemand letztes Jahr auf die reingefallen und hatte (wie fast ale anderen auch) erst ziemliche Angst. Naja, ziemlich bald hatte sich die Angst dann aber gelegt. Aber jetzt kamen zwei SMS von denen. Die erste war die Mahn-SMS von Anfang November, und die zweite SMS war die, wozu ich gestern hier was gesschrieben habe.

Der Fall liegt so ähnlich wie bei Gesine, die Mail-Addy von damals gibt es nicht mehr. Allerdings haben die einmal von einer anderen Mail-Addy ein vernünftiges Schreiben gekriegt, auf das die auch einmal eine Standard-Mail zurückgeschickt haben. Aber ansonsten gibt es keine Mails von denen.

So heißt es dann auch in einer von den lieben Mails:
"Was ich ja besonders lächerlich finde - ich habe ja damals vor lauter Panik erstmal meine Mail-Adresse gelöscht, am gleichen Tag. Dann fingen die SMS an, ich habe dann von einer anderen Adresse aus Widerspruch eingelegt, die haben mir dann 'als Beweis' auch noch 'meine' Einloggdaten geschickt und haben aber seitdem das auch nicht hinbekommen ihre Mahnungen an meine neue Mail-Adresse zu schicken, obwohl die die ja bekommen haben."

Da kann ich nur recht geben. Jetzt weiß ich auch, warum es da nur SMS, aber keine Mails gibt. Offensichtlich sind die tatsächlich nicht in der Lage, um die Mail-Addy zu ändern. Und wenn die keine neue Mail-Addy mehr haben, dann bleiben denen nur noch SMS. Und das ist nichts, was irgendwie ernst zu nehmen ist oder noch irgendwie beunruhigen kann.

Mal abgesehen von vielleicht noch einigen weiteren SMS wird da jetzt Ruhe sein. Ich finde es schon interessant, dass dieser Fall genauso ausgegangen ist wie bei Gesine, obwohl die eigentlich eine gültige Mail-Addy haben.

Zum Schluss habe ich noch das hier geantwortet:
"Ich denke mal, du kannst die LePro-Sache jetzt eigentlich als erledigt ansehen. Aus meiner Sicht hat diese Sache sogar was Gutes für dich. Denn du weißt jetzt, dass man nicht jede Drohung ernst nehmen darf und dass man sich auch mal wehren muss. Und je mehr Angst und Schrecken jemand verbreitet, umso weniger steckt meist dahinter. Wenn man nämlich gute Gründe hat, dann braucht man Angst und Schrecken nicht..."

Ich denke mal, das gilt für viele andere hier, dass sie aus der LePro-Sache was gelernt haben. Man lernt nämlich am besten aus Fehlern. Und wer einmal wegen denen (letztlich ohne Grund) so richtig Angst gehabt hat, der/die weiß beim nächsten Mal, dass Angst vielleicht gar nicht sein muss. Interessant finde ich auch so einige Mails aus der letzen Zeit, wo mir jemand einfach nur sagen will, wie er/sie selbst einem anderen wegen so einer Sache geholfen hat...


Isabel, das ist exakt die Mail, die ich gestern meinte.

Und Peter Scholz, wenn denn wirklich 50 % zahlt, dann möchte ich nicht wissen, wie viel Geld die schon "verdient" haben...


Hier habe ich mal ein Beispiel, wie raffiniert diese Firmen so sind, die diese Seiten im Netz betreiben:
http://www.wdr.de/radio/wdr2/quintessenz/428325.phtml
Ich wusste noch gar nicht, dass unter http://www.berufswahl.de/ eine offizielle Seite von der Bundesagentur für Arbeit zu finden ist. Und unter ht*tp://www.berufs-wahl.de/ gibt es von der Online Service Ltd. eine Seite mit Kosten, wo der Hinweis auf die Kosten bestens versteckt ist.

Die Seite von der Arbeitsagentur und die Seite von Online Service unterscheiden sich also einzig und allein durch den Bindestrich!! Da sind also Verwechslungen kein Zufall, sondern ganz offensichtlich provoziert. Und schon haben die von Online Service wieder neue (unfreiwillige) "Kunden".

Interessant finde ich noch, dass ich heute jedes Mal, wenn ich berufs-wahl.de (mit Bindestrich) öffnen will, eine Fehlermeldung kriege. Die Seite konnte nicht geöffnet werden. Der Internetserver oder Proxy konnte nicht gefunden werden. Wegen mir darf diese Fehlermeldung ruhig bleiben...


Hallo,

ich bin ein neuer ... Nachdem ich nun mittlerweile beim Schuldnerverzeichnis eingetragen bin dachte ich, ich mach mich doch mal schlau. Ich habe eigentlich, bis auf den Musterbrief ganz am Anfang, überhaupt nicht reagiert. Und wie gesagt, nun haben mich die Freunde von Lepro oder wie immer sie auch jetzt heißen, in diese Datenbank eintragen lassen. HAt von Euch schon mal solche Erfahrungen gemacht? Vor allem, wie komme ich da wieder raus???

Ach ja, und die neue SMS habe ich auch bekommen :-)

Dank Euch schon mal!

Thorsten


Hallo an alle...:-)

nachdem ich mich Monate lang nicht mehr gemeldet habe, dachte ich, es wird mal wieder Zeit ein kleines Posting hier herein zu schreiben...für alle, die mich nicht kennen...vor über einem Jahr (September 2006) bin ich ebenfalls auf unsere "Freunde" hereingefallen...nach zig Mails und Briefen von unseren "Bekannten" (unter anderem "Inkassoschreiben"+ "Anwaltsbrief) haben die irgendwann aufgegeben....ich habe das Geld natürlich NIE bezahlt..die haben keinen Cent von mir gesehen...und das war auch gut so...den letzten Brief, den ich von ihnen erhalten habe, war im Januar 2007.....seit dem kam, bis vor einer Woche....rein gar nichts mehr....jetzt schau ich in mein altes E-Mail Konto..und siehe da, es war eine E-Mail von unseren Freundem im Fach....und zwar die genau haar gleiche, wie sie oben schon die Isabell Scheffler eingesetzt hat....

Jetzt frag ich mich natürlich, sind die noch ganz dicht??? Das ist ja wohl mal wieder ein weiterer Beweis dafür, dass die nicht ganz richtig ticken....wie können die jemanden wie mir, dene sie sogar ein sogenanntes "Inkassobüro" und "Anwalt" auf den Hals gehetzt haben, weil er seine Rechnung nicht bezahlt hat, nochmal so ein Angebot schicken...:-)??????? Müßte bei dene nicht der PC rot blinken, wenn sie meinen Namen lesen würden..:-))??????

Also an alle Neuen.....einfach nicht zahlen, evtl. Widerspruch einlegen..aber passieren wird nichts...ich bin ein weiteres Beispiel dafür, dass man einfach die Nerven behalten muß und sich nicht einschüchtern lassen darf.....:-)) in diesem Sinne....

Liebe Grüße an alle....Daniela


Hallo Daniela, hallo Thorsten, hallo Forum!!

Daniela und Thorsten, bei euren Beiträgen sieht man deutlich, wer schon länger bei Talkingermany ist. Wegen schuldnerverzeichnis.de hat sich hier bis jetzt eigentlich noch kaum jemand wirklich Sorgen gemacht. Wie ein Blick ins Impressum von der Seite zeigt, ist das eine von inzwischen mindestens drei Seiten im Netz von DIS Inkasso. Und genau deshalb nehme ich diese Seite überhaupt nicht ernst.

Thorsten, ich denke mal, dass bei schuldnerverzeichnis.de jeder eingetragen wird, der bei DIS Inkasso die Forderung von denen (vernünftigerweise) nicht bezahlt. Wenn man die Bestätigungen zum Datenschutz angefordert hat, die in meinen Schreiben immer drin sind, dann dürfen die das nach meiner Meinung gar nicht speichern. Wenn die das dann nicht löschen, dann könnte man die auch auf Unterlassung verklagen, wenn man will. Die Arbeit hat sich aber bis jetzt noch keiner gemacht, soweit ich weiß.

Nun weiß ich nicht, ob bei schuldnerverzeichnis.de auch diejenigen noch drin sind, die längst ihre Ruhe haben. Ich weiß aber von einigen Fällen, die eine Strafanzeige gegen die gemacht haben, dass die erst gar nicht da reingekommen sind (allerdings gab es schuldnerverzeichnis.de am Anfang auch noch nicht).

Auf jeden Fall kann ich mir nicht vorstellen, dass ausgerechnet DIS Inkasso gefragt wird, wenn man wissen will, ob jemand kreditwürdig ist. Dafür gibt es andere und bessere Möglichkeiten. Wenn gegen jemand ein Mahnbescheid vom Gericht oder ein Vollstreckungsbescheid vom Gericht rechtskräftig zustande kommt, dann kann der natürlich ein Problem mit seiner Kreditwürdigkeit kriegen. Aber wegen DIS Inkasso und schuldnerverzeichnis.de würde ich mir da wirklich keine Sorgen machen.

Daniela, ich habe ja vorgestern was von einem Fall geschrieben, wo die es nicht mal geschafft haben, eine Mail-Addy zu aktualisieren. Wenn man erst seine Mail-Addy löscht und denen dann über eine andere Addy ein schönes böses Schreiben schickt, dann sollte man doch annehmen, dass die ihre nächsten Mails an die andere Addy schicken. Aber noch nicht mal das haben die hingekriegt - und genauso wenig schaffen die es, so einige ganz offensichtlich sinnlose Fälle (wo es nämlich garantiert kein Geld gibt) auszusortieren.

Übrigens gehen die Seiten lebenstest.de und berufs-wahl.de heute leider wieder. Die Fehlermeldung, die ich gestern immer hatte, war mir aber sympathischer...


Hallo M B

Mit deiner Vermutung das die eine neue e-mail addy nicht erkennen hast du bestimmt recht.
Ich hatte denen ja über meine mail Adresse im Namen meines Sohnes den Wiederspuch geschickt
Er hat ja nur 2 mal Post von denen bekommen.Letzte Zahlungserinnerung und 2tes Inkasso Sonst haben wir nichts von denen bekommen.Vor ein paar Tagen kam nur das ihn einer über Nachbarschaft.de sucht und die haben wir sofort gelöscht.
Jetzt werden wir einfach mal abwarten was bei rauskommt.
Das einzigste was ich 100 % weiß ist das hier keine Zahlt !!

Susann


Hier habe ich noch drei Links:
http://www.zeit.de/news/artikel/2007/11/20/2423578.xml
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,518547,00.html
http://www.fr-online.de/in_und_ausland/wirtschaft/aktuell/?em_cnt=1246172

Es geht da wohl um die Umfragen von den Verbraucherzentralen, und ich muss staunen, was da rausgekommen ist. Wie die Grafik der Frankfurter Rundschau zeigt, geht es bei fast jedem vierten Fall um ein Serviceangebot (z.B. Hausaufgabenhilfe, Infos zur Berufswahl). Dann kommen Tests (Führerschein usw.), Ahnenforschung und Lebensprognosen mit 12,8 %, 12,3 % bzw. 11,0 %.

Nach dem Artikel von spiegel.de gab es "in 10 der bundesweit 16 Verbraucherzentralen von Januar bis Ende September dieses Jahres 62.000 Anfragen wegen Internet-Abzocke". Und: "Die Schäden sollen mehrstellige Millionenhöhe erreichen". Ich denke auch, dass die schon sehr viel Geld mit diesen ganzen Kostenfallen "verdient" haben...

Allen ein schönes Wochenende!! - wünscht M.B.


Huhu !

Auch meine Tochter hat wieder eine nette Einladung zum "Test-Update" erhalten. Habe die Mail gelöscht - mehr nicht :-)

Und na ja zum Thema "50% zahlen" - genau zu dem Problem hab ich ja schon mal vor Monaten eine Rechnung auf gemacht. Solange der Firmenwechsel im Ausland ein Klacks ist und auch nur ein Euro mehr als die Anmeldegebühr entstehen werden diese Firmen weiter machen..... Leider.. also Kopf hoch und so viele Leute aufmerksam machen wie möglich.


Letztens hat mich mal jemand gefragt, was ich davon halte, wenn man was mit vielen Paragraphen an die schreibt. Ich habe dann mal meine Meinung dazu so gesagt:

"Grundsätzlich halte ich nichts davon, was mit konkreten Paragraphen zu schreiben. Was die üblichen Sachen wie Widerruf, Anfechtung usw. angeht, sind die eh allgemein bekannt und brauchen nicht noch ausdrücklich erwähnt werden. Ich glaube auch nicht, dass es für die ein Unterschied ist, ob die ein Schreiben mit Paragraphen kriegen oder ohne. Die machen doch eh nur eine Standardmail, wenn denn überhaupt eine Antwort kommt.

Und außerdem sind die in der Beweispflicht, also müssten die ihrerseits erst mal Paragraphen nennen, bevor ich darüber nachdenken würde. Und wieso soll ich ein Risiko eingehen, dass mal ein Paragraph falsch ist, wenn ich das gar nicht muss? Nicht alles passt immer, und auch ich weiß nicht immer ganz genau, welcher Paragraph in jedem Einzelfall genau der richtige ist. Deshalb sind in meinen Mustern die Paragraphen auch bewusst nicht drin."

Man muss nämlich manchmal aufpassen, denn es gibt z.B. auch (gute) Muster aus Österreich und der Schweiz, wo die Paragraphen dann natürlich für Deutschland anders müssen. In meinem langen Schreiben an die habe ich auch vieles von Mustern übernommen, die nichts aus Deutschland waren. Und da hatte ich ganz einfach keine Lust, wegen "unseren Freunden" auch noch die richtigen Paragraphen rauszusuchen...


Heute habe ich mal was von den Verbraucherzentralen:
http://www.vzbv.de/go/presse/946/index.html?ref_presseinfo=true
Es geht da wieder um die Umfrage von letztens und um 2 neue Urteile. Davon bezieht sich ein Urteil auf genealogie.de und ein weiteres auf alphaload.de, wobei diese beiden Urteile wieder mal den Verbraucherzentralen recht geben.

Auf dieser Seite gibt es einen Link zur Verbraucherzentrale Hessen:
http://www.verbraucher-zentrale-hessen.de/telekomm/index.html
Unter der Überschrift "Abzocke im Internet - Die Ergebnisse der Online-Umfrage" finden sich einige interessante Links zu den Ergebnissen der Umfrage. Da sollten jetzt diejenigen, die in Deutschland Verantwortung tragen, mal nachdenken, was man da tun kann.

Und auch diese schon länger bekannte Datei ist mal wieder überarbeitet:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
Da heißt es jetzt zur Online Service Ltd.: "Nachdem die Klageschrift nunmehr zugestellt werden konnte, wurde der Termin zur mündlichen Verhandlung vom Landgericht Hanau für den 07.12.2007 angesetzt." Da hoffe ich mal, dass es da bald das nächste Urteil zugunsten der Verbraucherzentralen gibt...


Heute will ich mal (sicherheitshalber entschärft) auf diese Seite hinweisen:
ht*tp://schreibman.20six.de/schreibman/page/94678/Umfragenscout

Da geht es zwar nicht um lebensprognose.com, allerdings findet sich da ein ziemlich kurzes Schreiben, wo aber doch das wichtigste drin ist und was man nach meiner Meinung ganz gut nehmen kann. Mir hat hier jemand diesen Link geschickt - und das Schreiben dann mal als Antwort auf eine Standard-Mail genommen. Zurück kam dann folgende Standard-Mail:

"Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Anmeldebestätigung sind die AGB nochmals in Form eines Links
dargestellt. Somit stehen diese auch dauerhaft zur Verfügung, da sie ohne
besonderen Aufwand gelesen, gespeichert und ausgedruckt werden können.

Das Widerrufsrecht wird mit Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
eingesehen. Sie haben den Button „Ich akzeptiere die AGB, das
Werbeeinverständnis und bitte um sofortigen Zugriff auf die Inhalte“ mit einem
Haken akzeptiert.

Zudem ist unter der Anmeldemaske zu lesen, dass die Dienstleistung
kostenpflichtig ist.

Wir sind unserer Informationspflicht im Sinne der §§ 126 b, 305, 355 i. V. m.
312c und 312d Abs. 3 Nr. 2 BGB nachgekommen.

Wir bitten Sie daher nochmals, den Forderungsbetrag zu begleichen.
------------------------------------
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Lebensprognose-Team
..."


Da haben die ganzen Paragraphen auch nichts gebracht. Aber egal, da würde ich jetzt gar nichts mehr machen - oder eben nochmal "Alle meine Entlein..." mit einem verärgerten "Hochachtungsvoll" hinschreiben. Es gab nämlich vorher diese "Entlein"-Mail, wo die sich auch nicht mehr gemeldet haben:
"Alle meine Entlein schwimmen auf dem See!
Köpfchen in das Wasser, Schwänzchen in die Höh!
Hochachtungsvoll
XXX"

Übrigens kommt mir die Standard-Mail von denen neu vor. Ich wüsste jedenfalls nicht, dass die sonst schon mal so viele Paragraphen in ihren Texten genannt haben. Vielleicht ist das jetzt die neue Reaktion, wenn das "§"-Zeichen in einer Mail an die öfter enthalten ist oder so.

Schade eigentlich, dass das nicht geklappt hat und wieder eine Standard-Mail gekommen ist. Aber egal, vielleicht klappt es ja jetzt mit den "Entlein". Und wenn nicht, dann schicken die eben irgendwann wieder eine Mail, und dann kann man ja wieder "Alle meine Entlein..." schreiben. Vielleicht wird denen das dann ja irgendwann mal zu dumm.

Auch wenn die behaupten, dass die ihrer Informationspflicht nachgekommen sind, da bin ich anderer Meinung. Da würde ich mehr erwarten als diese gewissen Hinweise, die wohl übersehen werden sollen. Die nochmalige Bitte, den "Forderungsbetrag zu begleichen", wird in dem Fall, um den es hier geht, auch garantiert vergeblich sein...

Grüße an alle und schönes Wochenende!! - M.B.


@ Mb.
Sorry das ich mich erst so spät erst wieder mal melde! Hatte privat ein wenig stress aber nun ist alles wieder ok! Ich sehe du bist immer noch sehr aktiv hier im Forum und freue mich sehr darüber. Möchte mich jetzt versuchen hier wieder einzuklinken(sowie ich Zeit dazu finde) deshalb möchte ich dich bitten mir mal eine grobe Zusammenfassung des aktuellen zu geben! Entweder hier im Forum oder auf mein E-Mail!

@All
Habe seid der Neueröffnung von Talk in Germany nichts mehr von den Brüdern gehört und ich hoffe das bleibt auch so!

Hat schon mal jemand etwas von Lebensjournal.com gehört? Gehören die zu Lebensprognose?
Habe laufend Spam von diesem Verein!

Mfg Kampfzwerg


Hallo Kampfzwerg!!

Gar nicht so einfach, mal kurz zusammenzufassen, was aus der letzten Zeit hier so wichtig ist. Aber es war die letzen Monate auch sehr ruhig, so dass gar nicht ganz so viel seit April im Forum geschrieben wurde. Ich denke, das solltest du dir vielleicht doch mal kurz ansehen.

Auf jeden Fall solltest du wissen, dass sich das Impressum bei lebensprognose.com geändert hat, und die AGB's sind auch neu. Jetzt kostet es 59 Euro je Halbjahr.

Außerdem war da noch die Umfrage der Verbraucherzentralen. Damit du die Ergebnisse verstehen kannst, setze ich hier jetzt mal die Fragen rein, die eich eben eher zufällig noch irgendwo gefunden habe:

"Ihre Meinung ist gefragt: Abzocke im Internet

Sie haben eine Rechnung für die Nutzung eines Internetdienstes bekommen, ohne wissentlich einen Vertrag darüber abgeschlossen zu haben.
Formularbeginn

Handelt es sich um
- die Zahlung eines einmaligen Betrages
- die Zahlung eines Beitrages für ein Abonnement mit einem Jahr Laufzeit
- die Zahlung eines Beitrages für ein Abonnement mit einer Laufzeit von mehr als einem Jahr

Wie hoch war die Grundforderung in etwa?
- unter 50 Euro
- zwischen 50 und 70 Euro
- zwischen 70 und 90 Euro
- mehr als 90 Euro

Wie haben Sie reagiert? (Mehrfachantworten sind möglich.)
- ich habe bezahlt
- ich habe nicht bezahlt und die Rechnung bzw. Mahnungen ignoriert
- ich habe nicht bezahlt und Widerspruch eingelegt
- ich habe mir Rat eingeholt bei der Verbraucherzentrale
- ich war bei einem Rechtsanwalt

Falls Sie nicht bezahlt haben, wie war die Reaktion des Internetanbieters? (Mehrfachantworten sind möglich.)
- die Forderungen wurden eingestellt
- der Anbieter hat eine Mahnung geschickt und mit einer Klage gedroht
- der Anbieter hat ein Inkassobüro eingeschaltet
- der Anbieter hat einen Rechtsanwalt eingeschaltet
- es wurde ein gerichtliches Mahnverfahren (Mahnbescheid) eingeleitet
- ich wurde verklagt

Um welche Art von Internetdienst handelte es sich? (Falls Sie Rechnungen von mehreren Anbietern bekommen haben, können Sie gerne weitere Fragebögen ausfüllen.)
- Prognose des Lebensalters
- Nutzung von „Gratis“-SMS
- Downloads von Musik und Filmen
- Serviceangebote (z.B. Hausaufgabenhilfe, Berufswahl, Routenplanung, Gedichte, Kochrezepte, Sudoku,...)
- Gewinnspiel, Quiz (z. B. Wer wird Millionär?)
- Ahnenforschung
- Tests (IQ-Test, Produkttest, Führerscheintest…)
- Tauschbörsen
- andere

Wissen Sie noch, wo der Anbieter seinen Firmensitz hat?
- Anbieter hat seinen Sitz in Deutschland
- Anbieter hat seinen Sitz im Ausland
- weiß ich nicht

Können Sie uns die Adresse der Internetseite nennen (www. ...)?
...
Wie wurden Sie auf die Internetseite aufmerksam?
- Werbemail
- Empfehlung von Freunden
- über die Schule durch den Lehrer
- über eine Suchmaschine
- zufällig beim Surfen
- andere

Wie alt sind Sie bzw. Ihr Kind, das den Internetdienst in Anspruch genommen hat?
- jünger als 14 Jahre
- zwischen 14 und 17 Jahren
- zwischen 18 und 40 Jahren
- zwischen 41 und 60 Jahren
- älter als 60 Jahre

Möchten Sie uns noch etwas mitteilen zu Ihren Erfahrungen mit Internetangeboten? Haben Sie Forderungen an den Gesetzgeber zum besseren Schutz vor unseriösen Anbietern? (Beratungsanfragen können auf diesem Weg nicht beantwortet werden.)
..."

Zu den Ergebnissen hatte ich am 29.11.2007 was geschrieben. Am meisten sagt dieser Link:
http://www.verbraucher-zentrale-hessen.de/telekomm/index.html

So, ich denke mal, dass du jetzt wieder so etwa mitreden kannst. Aber nimm dir bei Gelegenheit mal die Zeit, dir das Forum seit April mal durchzulesen, denn ganz so viel ist es wirklich nicht...


Heute will ich mich mal wieder kurz melden. Wegen DIS Inkasso gibt es hier was Neues:
http://www.verbraucherrechtliches.de/2007/12/01/deutsche-inkassostelle-droht-mit-nichtssagendem-urteil/

Nun habe ich das Urteil vom Amtsgericht Lübeck hier noch nicht vorliegen, aber trotzdem will ich schon mal sagen, dass man sich da keine Sorgen zu machen braucht. Ich vermute mal, dass es da um einen Fall geht, wo jemand diese Ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben hat. Da stand nämlich drin, dass man die Forderung anerkennt, und dann (und nach meiner Meinung auch nur dann!!) können die vor Gericht eine Chance haben.

Allerdings scheint es in dem Fall von dem Urteil auch so zu sein, dass sich der/die Betroffene da kaum gewehrt hat. Ich hätte da durchaus Möglichkeiten gesehen, was man der Forderung auch vor Gericht entgegenhalten kann.

Naja, das mit diesem Urteil vom Amtsgericht Lübeck ist mit Sicherheit nichts, das hier jemandem passieren kann. Hier bei Talkingermany wehrt man sich nämlich fast immer heftig gegen die. Und so eine Ratenzahlungsvereinbarung von denen unterschreibt man schon mal gar nicht...


Passend zur Jahreszeit versucht die Online Service Ltd. ihr Glück mit einem Adventskalender:
http://www.my-adventskalender.de/index.php?ac=impressum&w=&lay=default

Wie immer muss man ziemlich lange suchen, um auf my-adventskalender.de den Hinweis auf die Kosten zu finden. Diesmal heißt es ganz unten auf der Anmeldeseite: "Der einmalige Preis für die Teilnahme beträgt 59 Euro inkl. gesetzlicher Mehrwertssteuer".

Da frage ich mich nur, ob die noch Geld für ihre Weihnachtsgeschenke brauchen...

In diesem Sinne allen einen schönen 2. Advent! - M.B.


Halloo ich bin auch mal wieder da!

Wollt nur mal hören, was es so Neues gibt?
Bei mir haben sich diese Leute seit ca. März nicht mehr gemeldet, vor ca. einer Woche habe ich jetzt die Email-adresse gelöscht mit der ich immer in Kontankt mit denen stand. Wenn jetzt noch was kommen sollte, dann über den Postweg.
Ansonsten, irgendetwas Neues? Von DIS, den Rechtsanwälten usw? Bringt mich mal bitte auf den neuesten Stand, hab schon lange keien Zeit mehr gehabt, hier rein zu gucken bzw MB zu schreiben und des jetzt alles zu lesen... puuuuh...

LG und einen schönen 2. Advent!
Katrin


Ich bin dafür, du liest selber :-)

Ansonsten glaub ich Kurzversion..... Neue, ähnliche Seiten mit gleichen Absichten, aber ansonsten noch immer nichts wirklich Neues. Hier mal ne Unterlassungsgeschichte dort mal was von der Verbraucherzentrale.
Problem für die Ermittlungsbehörden sind die regelmäßigen Umfirmierungen der "Freunde".


Also, ich bin auch dafür, dass Katrin selbst liest. Aber so wie ich sie kenne, hat sie das auch schon kurz getan. Ansonsten sagt MaHi mit seiner kurzen Zusammenfassung eigentlich schon alles, was wichtig ist.

Aber wenn Katrin schon so nachfragt, dann will ich jetzt mal was zu einem Brief von DIS Inkasso aus November 2007 schreiben, den ich noch hier habe. Da geht es um jemanden, wo die keine richtige Anschrift haben und wo der Brief dann auch per Mail gekommen ist - und das nachts um 3 Uhr (!!).

Die Mail von DIS Inkasso ist wegen fuehrerscheincheck.de und der Firma Interserv AG. In der Mail teilen die mit, dass die bis jetzt nichts zustellen konnten - und fordern auf, die " aktuelle Anschrift vollständig mitzuteilen". Auf mich wirkt diese Aufforderung irgendwie etwas hilflos.

Und dann drohen die so weiter, um an die Anschrift zu kommen: "Sofern dies nicht innerhalb von 5 Tagen geschieht, werden wir eine Anfrage bei dem von Ihnen genutzten Internetportal zu der bei Vertragsschluss angegebenen Email-Adresse "xxxx.xxxx@xxx.xx" veranlassen". Auf welche Weise die berechtigt sein wollen, an die Angaben zu kommen, sagen die natürlich nicht. Der Internet-Provider wird sich jedenfalls hüten, Daten rauszugeben, die er nicht rausgeben darf.

Weiter geht es in der Mail von denen mit der Drohung mit der Strafanzeige:
"Hier besteht der Verdacht einer Betrugsstraftat gemäß §§ 263 ff. StGB wegen des Erschleichens von Leistungen. Damit sind sowohl Ihr Internetportal als auch Ihr Internetanbieter zur Angabe der Anschrift bzw. der gespeicherten IP-Adresse verpflichtet. In Kürze ist daher Ihre Identität und Adresse ermittelt! Der hierdurch unserem Auftraggeber entstandene Verwaltungsaufwand wird Ihnen mit zusätzlich 18,80 EUR in Rechnung gestellt."

Dass es sich hier so gut wie nie um eine Straftat der Nutzer handelt, sollte allen klar sein. Wer von einem Gratisangebot ausgeht, will sich keinen Vermögensvorteil verschaffen, und dann kann das auch kein Betrug sein. So einfach ist das. Trotzdem drohen die so weiter: "Erwägen Sie bitte nochmals die Nachteile, die Ihnen aus einer Verurteilung wegen Betruges gemäß §§ 263 StGB entstehen könnten". Bis jetzt weiß ich aber nicht, dass die überhaupt schon mal wen angezeigt haben. Und aus meiner Sicht würden die da auch nicht weit kommen - und ganz am Rande würden die der Staatsanwaltschaft interessante Angaben liefern. Denn bekanntlich läuft gegen diese ganzen Firmen ja schon einiges bei der Staatsanwaltschaft.

Das Schreiben von DIS Inkasso, was bei der Mail dabei ist, erhält dann nur noch eine Forderungsaufstellung, wie sie in den Inkassobriefen immer drin ist, und eben eine Zahlungsaufforderung und die üblichen Drohungen - und natürlich auch den Hinweis auf die Seite aktuelles-inkassorecht.de, die auch von DIS Inkasso ist.

Erstaunlicherweise ist das Urteil des Amtsgerichtes Lübeck vom 28.09.2007 (Az. 23 C 2423/07) bei aktuelles-inkassorecht.de noch nicht drin, obwohl DIS Inkasso sich neuerdings auf dieses Urteil beruft. Aber dazu habe ich letztens schon was geschrieben. Mehr zu dem Urteil habe ich bis jetzt nur hier gefunden:
ht*p://forum.boocompany.com/viewtopic.php?p=17853&sid=c2cc0ce322b8def4bd6580bf8020c916

Aber jetzt sage ich noch was zu "meinem Kind" Katrin. Sie ist nämlich das beste Beispiel, wie man sich richtig gegen die wehrt. Sie hat es auch als eine von ganz ganz wenigen geschafft, dass sich DIS Inkasso erst gar nicht an sie rangetraut hat. Sie hat denen jede Menge böse Mails geschrieben, und irgendwann wussten die nicht mehr, was sie antworten sollten. Bei ihr gibt es nur die letzte Zahlungsaufforderung von Internet Service als Brief. Immer wieder hat Katrin die aufgefordert, ihre Drohungen mit der Strafanzeige und mit dem Mahnbescheid endlich wahrzumachen. Aber das wollten die dann doch nicht und haben vor einem "Kind" Angst gekriegt. Deshalb kann ich auch alles anderen nur raten, sich zu wehren, eben so wie Katrin.

Katrin, ansonsten würde ich mal sagen, dass du schon ganz gut auf dem aktuellen Stand bist, wenn du die (eher wenigen) Beiträge aus den letzten Wochen hier mal etwas gelesen hast. Und du darfst ruhig mal wieder eine Mail an mich schreiben...

Liebe Grüße an alle, besonders an "mein Kind" Katrin!! - M.B.


@M B

Macht es Sinn schon jetzt einen neuen Thread hier aufzumachen, damit wir es endlich mal schaffen noch hier den Link dorthin zu posten?
Nicht, dass der Thread voll ist und du uns allen wieder ne Mail schreiben musst, wie der neue heißt. Denke dieser ist schon wieder relativ voll.


MaHi, da habe ich auch schon drüber nachgedacht. Ich denke mal, bei so etwa 1000 Beiträgen wird auch hier wieder Schluss sein, und dann passen noch so gut 100 Beiträge in diesen Teil vom Forum. Wir sollten im neuen Jahr wirklich mal vorsorglich einen vierten Teil aufmachen - den man dann nehmen kann, wenn der dritte Teil hier voll ist.

Es gibt auch mal wieder was Neues, nämlich das hier:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf
Der Link ist altbekannt, aber die Datei der Verbraucherzentralen ist überarbeitet und ergänzt. Wirklich was getan hat sich bei der Online Service Ltd., wie man auch hier sehen kann:
http://www.vzbv.de/go/presse/953/index.html
In dem Artikel vom 07.12.2007 heißt es: "Das heute entschiedene Verfahren hatte der vzbv bereits im April 2007 wegen intransparenter Preiswerbung eingeleitet. Es betrifft die Seiten lebenstest.de, iqfieber.de, berufs-wahl.de und online-flirten.de". Und diese Entscheidung sieht so aus: "Die angegriffene Gestaltung der Webseiten wurde heute vom Landgericht Hanau per Urteil untersagt". Wegen my-adventskalender.de sind die Verbraucherzentralen übrigens auch schon tätig geworden.

Das neue Urteil gefällt mir. Aber ich habe das Urteil auch nicht anders erwartet...


Hi All,
bevor ich es vergesse.

Ich wuensche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins 2008.

P.S. bei mir hat sich nichts mehr, in Sachen Lepro/DIS und oder etc.,
getan.

lbg.
Tony


Ja dank schön auch Tony!
Und natürlich schließe ich mich diesen guten Wünschen an!
Also allen schöne Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute im Neuen Jahr!

Peter


Hallo ihr da draußen.
Ja, nun ist schon wieder Weihnachten. Wie schnell doch die Zeit vergeht.
Ich möchte euch allen noch eine schöne Weihnachtszeit, ein frohes und gesundes Fest und einen guten Rutsch ins Jahr 2008 wünschen.
Seit meiner " letzten Aufforderung" habe ich von "unseren Freunden" nichts wieder gehört.Doch halt - irgendwie haben sie meine EMail Adresse rausbekommen.Ich habe eine EMail erhalten, wie auch andere von euch. Habe sie gleich auf dem Server löschen lassen. Ansonsten ist Ruhe. Ich hoffe das bleibt auch so - und wenn - Angst vor denen habe ich nicht mehr.
Mein erstes Weihnachtsgeschenk habe ich gestern schon erhalten. Es kam vom Landesgericht Chemnitz - und was soll ich euch sagen?
Meine Opferrente ist bewilligt !!!
Sicher könnt ihr euch vorstellen, wie groß meine Freude war.

Das soll es von mir gewesen sein. Ich melde mich über die Feiertage nach Bayern zu meiner Tochter ab.
Nochmals viele liebe Grüße an euch alle.
Euer
***** der Old Man


Hallo Ihr Lieben


Auch ich wünsche euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Bei uns auch nix neues und ich hoffe es bleibt auch so :-))


Liebe Grüße an alle

Susann


Heute will ich mich auch mal wieder melden.

Wirklich was Neues habe ich aber nicht - außer eine Mail an mich von "meinem Kind" Katrin, die sich immer mal wieder etwas hier einliest. Zu der Änderung bei lebensprognose.com, dass die jetzt 59 Euro je Halbjahr haben wollen, meint sie:
"Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit, dass die jetzt so anfangen! Als ich auf die reingefallen bin, wars ja zum Glück noch kein Abo sondern eine einmalige Sache..."

So ist sie nun mal, die liebe Katrin. Sie regt sich natürlich wieder gleich auf über die, dass die jetzt noch mehr Geld haben wollen als vorher. Da ist es ihr egal, dass sie selbst gar nicht mehr betroffen ist. An sie hat sich DIS Inkasso nämlich erst gar nicht rangetraut. Es war schon ein interessantes Duell damals, ein "Kind" gegen die von lebensprognose.com - und hat Katrin klar gewonnen.

"Ich finde es eine bodenlose Unverschämtheit" - da hat sie völlig recht. Und auch das, was sie mit dem Abo meint, ist auch irgendwie richtig. Bei lebensprognose.com heißt es: "Für den lebens-prognose.net Service zahlen Sie einmalig 59,00 Euro pro Test/Halbjahr bei einer Vertragslaufzeit von einem Jahr". Ein ausdrückliches Abo ist es also nicht. Aber ich denke mal, dass da wohl pünktlich jedes halbe Jahr Mails von denen kommen, doch bitte wieder den Test zu machen, damit die wieder kassieren können. Günstigstenfalls geht es jetzt um insgesamt 118 Euro, was die haben wollen. Aber dass die das haben wollen, heißt noch lange nicht, dass die das auch kriegen.

Die Seite aktuelles-inkassorecht.de von DIS Inkasso macht ihrem Namen übrigens keine Ehre. Aktuell ist da gar nichts - denn nicht mal das Urteil vom Amtsgericht Lübeck, mit dem die letztens mal gedroht haben, ist da drin. Ich frage mich, ob die sich nicht trauen, darüber mal was zu veröffentlichen...


Ich muss jetzt doch noch was zum Thema sagen - und wieder mal war es Katrin, der was aufgefallen ist. Bekanntlich steht ja seit einiger Zeit auf lebensprognose.com der Satz "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 €". Dieser Hinweis war auch so richtig, als die noch nicht 59 Euro je Halbjahr haben wollten.

Katrin meint jetzt in ihrer Mail an mich: "Ich hab mir das noch mal angeschaut; immerhin steht jetzt über dem Anmeldebogen, dass eine Anmeldung 59 Euro kostet - allerdings verschweigen die eben schön nebenbei, dass man ein Abo eingeht und halbjährlich 59 Euro zahlen muss...". Weil die im Kleingedruckten eine "Vertragslaufzeit von einem Jahr" bei lebensprognose.com stehen haben, scheint es auf den ersten Blick kein Abo zu sein. Aber in den AGB's heißt es unter Ziffer 6.: "Der Vertrag ist festgelegt auf ein Jahr und verlängert sich automatisch um ein weiteres Jahr, falls die Kündigung nicht einen Monat vor Ablauf des Jahres vorliegt". Damit ist es aus deren Sicht jetzt wohl doch ein Abo - aus meiner Sicht aber nicht, weil der Vertrag, der sich da automatisch verlängern soll, nämlich gar nicht zustande gekommen ist. Deshalb macht es aus meiner Sicht keinen Sinn, da was zu kündigen, was es nicht gibt.

Aber vor allem verschweigen die mit dem Hinweis bei der Anmeldung, dass man halbjährlich 59 Euro zahlen muss. Und damit stimmt gar nicht mehr, was da in dem Hinweis steht. Der Hinweis müsste jetzt z.B. so sein: "Für die Auswertung bezahlen Sie 59 € je Halbjahr bei einer Laufzeit von mindestens 1 Jahr" Außerdem sollten die den Hinweis so langsam auch mal so gestalten, dass er etwas auffällt.

Der falsche Hinweis von denen hat aber auch seine Vorteile. Nach meiner Meinung ist es jetzt nämlich wieder genauso wie ganz am Anfang, als da noch nichts stand. Die (ohnehin schon minimalen) Chancen, dass die mit einer Forderung mal durchkommen könnten, sind damit noch tiefer gesunken. Wenn die es jetzt vor Gericht versuchen würden, dann würde das Urteil wohl sehr ähnlich sein, wie das vom Amtsgericht München von Anfang diesen Jahres.

Offensichtlich haben die auch selbst gemerkt, dass es keinen Sinn macht, es bei uns weiter zu versuchen, und so ist es vor Weihnachten schön ruhig geblieben mit denen...


Ich wünsche Dir zur Weihnachtszeit
Momente voller Heiterkeit.
Dass manche Menschen an dich denken,
Dir Frieden, Wärme, Liebe schenken.
Dass Deine Gedanken sind nicht schwer
und noch so vieles mehr...

Jetzt wird es auch für mich Zeit, hier allen Frohe Weihnachten zu wünschen. Mit dem "Du" in dem Text meine ich alle, die hier aktiv waren und sind. Stellvertretend für noch ganz viele andere nenne ich hier mal Sandra, Alex Megalos, Old Man, Paul, Jürgen, Gesine, Susann, Venus, Daniela, Katti, Schnattchen, Steffi (Blacksoul), Alice (Adrenalina), Christa, Peter Scholz, MaHi, Kampfzwerg, Tony, Ralf und Charly. Das sind jetzt zwar schon 20 Namen, aber die Liste ist längst noch nicht vollständig.

Ganz besonders denke ich an die Jüngsten, die hier dabei sind - Julia und Katrin. Beide melden sich immer mal per Mail bei mir. Diese beiden sind bestimmt nicht zu jung, um das hier alles zu verstehen. Katrin, die irgendwie schon ein bisschen "mein Kind" ist, zeigt uns, dass man sich auch dann gegen die wehren kann, wenn man noch keine 18 ist. So ist sie eine von ganz wenigen, wo DIS Inkasso sich nicht getraut hat.

Aber auch Manu, die Anfang des Jahres mal gezeigt hat, dass man gegen die gewinnen kann, ist mir in Erinnerung geblieben. Und natürlich darf ich Jenny nicht vergessen, die hier im Forum eine entscheidende Rolle gespielt hat. Ich denke aber auch an diejenigen, die hier nur mitlesen bzw. wenn nur was gefragt haben, denn denen wollen wir hier ja alle helfen...

In diesem Sinne wünsche ich allen ein besinnliche, fröhliche und zufriedene Weihnachten!!
M.B.


Ich will nochmal kurz auf einen Beitrag von rotglut.org hinweisen:
ht*tp://rotglut.org/nachricht,818

Der Beitrag bestätigt die Vermutung, dass es immer die gleichen Leute sind, die hinter diesen Firmen stecken...


Schon wieder ist ein Jahr rum.

Ich wünsche dir von ganzem Herzen ein frohes neues Jahr.
Und sei bitte zuversichtlich in diesem neuen Jahr.
Es wird schon alles gut enden...

So habe ich zum Jahr 2006 mal einem lieben Menschen alles Gute gewünscht, als man da nun wirklich kein Licht sehen konnte. Aber es ging dann auch aufwärts, wenn auch erst ganz langsam, und auch heute noch ist es ein weiter Weg. Ich hatte da mal jemanden unschuldig allein im Regen stehen sehen - und mich dann eingemischt.

Es gibt da nicht den einen einzigen überzeugenden Grund, warum ich das gemacht habe. Aber man kann die Gründe zusammenfassen mit "Dem Rad in die Speichen fallen". Denn das mache ich immer wieder gerne, erst recht wenn es um unschuldige Menschen geht. Und genau deshalb bleibe ich auch hier dabei.

"Dem Rad in die Speichen fallen" - zu diesem Spruch des evangelischen Theologen Dietrich Bonhoeffer aus dem Jahr 1934 habe ich im letzten Jahr zu Silvester mal etwas mehr geschrieben. Dieser Beitrag im Teil 1. von vor genau einem Jahr ist heute noch genauso aktuell wie damals. Es ist bestimmt einfacher, mit dem Strom zu schwimmen, aber wenn das alle machen, dann bleiben Ungerechtigkeiten wie sie sind. Ich finde es wichtig, wenn man nach der eigenen Überzeugung handelt - auch dann, wenn das Nachteile mit sich bringt.

Wieder mal muss ich an Katrin denken und ihre Mails, als sie noch nichts im Forum geschrieben hat. Da meinte sie noch, dass sie nichts machen kann. Inzwischen weiß sie es besser. Das hier kann gerade den Erwachsenen so einiges über "Dem Rad in die Speichen fallen" sagen:

"Ich wünsche mir gerade im Moment so sehr, dass ich schon erwachsen wäre, sodass ich auch "dem Rad in die Speichen fallen" könnte, und Strafanzeige gegen die stellen könnte, denn ich denke, je mehr Leute das tun, desto früher hat dieser Albtraum für viele Leute ein Ende. Allerdings kann ich in meinem Alter nicht mehr tun, als zu schauen, dass ich selbst unter dem Rad hervorkomme und zwar heil.
Deshalb gilt meine größte Hoffnung der Tatsache, dass in drei Ländern gegen die ermittelt wird und dass die endlich dahin kommen, wo sie hingehören, nämlich vor Gericht! Außerdem hätte dann für so viele Menschen dieser Albtraum ein Ende! Ich frage mich wirklich, was das für Menschen sind, die andere Leute um ihr Geld bringen, und vor allem mit diesen Methoden arbeiten! Denn bei dieser Firma stimmt alles nicht, von der Masche mit den Internetseiten bis hin zu den Methoden, um dieses Geld auch wirklich zu bekommen! Welche seriöse Firma würde mit solchen Einschüchterungsversuchen arbeiten?"

Für sie hat der Albtraum ein Ende, den ich glaube nicht, dass sie jemals noch was von denen hören wird. Aber das interessiert Katrin nur am Rande, denn sie will, dass der Albtraum auch für alle anderen sein Ende hat - "Dem Rad in die Speichen fallen" eben.

Ich denke mal, dass wir uns da noch etwas gedulden müssen, bis dass es mal wirklich dazu kommt, dass diese Firmen alle aus dem Verkehr gezogen werden. Ich bin aber davon überzeugt, dass das mal passieren wird und der Albtraum dann für viele Leute sein Ende hat...

In diesem Sinne guten Rutsch, liebe Grüße an alle und bis ins neue Jahr!! - wünscht M.B.


Moin

So will mich nochmal zum Jahres ende melden hab mich schon so lange net mehr gemeldet. Naja was soll ich sagen die haben sich das letzte mal vor über ein jahr bei mir gemeldet und bis heute nix mehr von den gehört.

Dann wünsch ich allen mal ein Frohes Neues Jahr


.


Heute wünsche ich allen hier ein frohes neues Jahr 2008. In diesem neuen Jahr 2008 werde ich da weitermachen, wo ich in 2007 aufgehört habe.

Ich sage das wieder mal an einem Beispiel. In Bangladesch hat Mohammed Junus, Professor und Wirtschaftswissenschaftler, eine Bank gegründet, die ohne Sicherheiten sogenannte "Mikrokredite" an arme Menschen in dem südasiatischen Land vergibt. Denn Junus hatte herausgefunden, dass arme Menschen nur wenig Kapital für großen Erfolg brauchen - meist nur, um Werkzeug oder Rohstoffe zu erwerben, die sie für ihre Arbeit brauchen. Dafür gab es in 2006 den Friedensnobelpreis. "Dauerhafter Frieden kann nur erreicht werden, wenn große Bevölkerungsgruppen Wege finden, um aus der Armut auszubrechen. Mikrokredite sind ein Mittel dazu", schrieb das Nobelpreiskomitee zur Begründung.

Vielleicht kommt euch die Situation ein bisschen bekannt vor. Den armen Leuten in Bangladesh nehmen die Großbanken mit Wucherzinsen und geforderten Sicherheiten jede Chance. Ganz ähnlich versuchen es hier bestimmte Firmen mit gewissen Seiten im Internet, um an Geld zu kommen, das denen nicht zusteht. Zwar geht es bei den Firmen hier nicht um Wucherzinsen und Sicherheiten - aber auch um das Verbreiten von Angst. Das ist genauso wie bei den Großbanken, die ihre Kredite von den armen Leuten zurück haben wollen, wobei die hohen Zinsen dafür sorgen, dass den Menschen nicht das Geld zum Leben bleibt.

Nun geht es hier ja "nur" um überschaubare Beträge von zunächst 59 Euro oder maximal so um die 100 Euro bei anderen Seiten. Aber für jemanden, der/die noch kein eigenes Geld verdient, ist das auch wieder ganz schön viel. So gesehen ist das schon vergleichbar mit den Mikrokrediten von dem Professor aus Bangladesh, wenn auch in einer kleineren Dimension. Die armen Menschen brauchen nur ein bisschen Kapital, um sich selbst helfen zu können, und etwas Vertrauen. Ich weiß inzwischen aus vielen Mails, dass es für die meisten am wichtigsten ist, ihnen nur etwas die Angst zu nehmen. Alles Weitere kommt dann von ganz allein. Und meistens reicht schon eine lieb gemeinte Mail, die nun wirklich keine Arbeit ist, um die Angst mal etwas zu nehmen. Bei vielen verängstigten Mails habe ich nämlich gemerkt, dass die von Menschen waren, die eigentlich ganz stark sind und das nur nicht so recht wussten.

Angst zu nehmen - das ist dann meine Art, hier ein bisschen "Kapital" zu geben, um in dem Beispiel von Professor Junus aus Bangladesh zu bleiben. Für mich ist das auch eine Art von "Dem Rad in die Speichen fallen" - denn dazu gehört auch, dass man anderen Chancen eröffnet, die sie sonst vielleicht nicht haben.

Deshalb darf sich auch im neuen Jahr jede/r auf m-b.anti-lepro@freenet.de bei mir melden...


Nach einiger Zeit habe ich mal wieder nach Urteil vom Amtsgericht Lübeck gesucht - und auch das gefunden, was ich erwartet habe:
http://www.schleswig-holstein.de/agluebeck/de/service/presse/presse.html

Weil ich nicht weiß, wie lange die Presse-Information da noch so drin ist, setze ich sie mal sicherheitshalber komplett hier rein. Sie lautet so:


PRESSEINFORMATION VOM 17.12.2007

Vorsicht - Inkassounternehmen "wirbt" mit Urteil des Amtsgerichts Lübeck

Viele Personen in Deutschland haben in den letzten Tagen eine Mahnung eines Inkassounternehmens erhalten mit der Aufforderung, eine Forderung einer Internet- Service-Gesellschaft mit Sitz in der Schweiz zu begleichen. Der Mahnung wird die erste Seite eines Originalurteils des Amtsgerichts Lübeck mit Wappen, Namen des Richters und Urteilstenor ( Urteil des AG Lübeck vom 28.09.2007 - 23 C 2423/07 - ) beigefügt. In der Mahnung wird angekündigt, dass die (vermeintliche) Gläubigerin auch gegenüber dem gemahnten (vermeintlichen) Schuldner einen rechtskräftigen Vollstreckungstitel erwirken wird, wie gegen den in dem Urteil erwähnten Schuldner.
Tatsächlich basiert das Urteil auf einem vorgerichtlichen Anerkenntnis der Beklagten und hat mit der Mahnung oder dem Fall, der der Mahnung zugrunde liegt, überhaupt nichts zu tun. Durch das Originalurteil und die Ankündigung gerichtlicher Maßnahmen lassen sich viele Mahnungsempfänger verunsichern. Dabei ist es ein Allgemeinplatz, dass die unterliegende Partei in einem gerichtlichen Verfahren Gerichts- und Anwaltskosten zu zahlen hat. Keinesfalls sollten sich die gemahnten Personen von dem erwähnten Urteil schrecken lassen und nur deshalb Zahlungen leisten, obwohl sie der Auffassung sind, keine Beträge zu schulden.

Das Urteil lautet folgendermaßen:

"Die Beklagte wird verurteilt, an die Klägerin 140,79 EURO nebst Zinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz seit dem 04.03.2007 zu zahlen.

Die Beklagte trägt die Kosten des Verfahrens.

Das Urteil ist vorläufig vollstreckbar.

Entscheidungsgründe:

Das Gericht konnte wegen des geringen Streitwertes gemäß § 495a ZPO durch streitiges Endurteil entscheiden, nachdem die Beklagte nicht binnen 2 Wochen nach Zustellung der Klageschrift ihre Verteidigungsbereitschaft angezeigt hat und das Gericht in der Zustellungsverfügung auf diese Entscheidungsmöglichkeit hingewiesen hatte.

Die zulässige Klage ist auch in der Sache begründet. Der Klägerin steht gegen die Beklagte aus dem Anerkenntnis vom 02.02.2007 ein Anspruch auf Zahlung von 140,79 € zu. Unstreitig hat die Beklagte auf die anerkannte Schuld von 140,79 € keinerlei Zahlungen erbracht.

Die Entscheidung zu den Nebenforderungen folgt aus §§ 286, 288 BGB.

Die Kostenentscheidung folgt aus § 91 ZPO, die Entscheidung über die vorläufige Vollstreckbarkeit aus §§ 708 Nr. 11, 711, 713 ZPO. Die Berufung wird mangels Vorliegen der in § 511 Absatz 4 ZPO normierten Voraussetzungen nicht zugelassen. Die Sache hat weder grundsätzliche Bedeutung noch ist eine Entscheidung des Berufungsgerichts zur Fortbildung des Rechts oder Sicherung einer einheitlichen Rechtsprechung erforderlich."


Soweit die Presseinformation zu dem Urteil - es ist also exakt so, wie ich schon vermutet habe. In dem Fall von dem Urteil gibt es nämlich ein Schuldanerkenntnis vom 02.02.2007, und mit einem Schuldanerkenntnis sieht die Sache anders aus. Aber hier wissen garantiert alle, dass man diese Ratenzahlungsvereinbarung von DIS Inkasso niemals unterschreiben sollte. Denn ohne das Schuldanerkenntnis wäre das Urteil nicht möglich gewesen. Das sagt das Gericht nämlich selbst, und das überdeutlich...


Jetzt hab ich mal was.
Heute in der Bild gelesen!
Kommt das euch irgendwie bekannt vor???

http://www.bild.t-online.de/BILD/news/politik/2008/01/09/beust-internet/beust-gulasch,geo=3438952.html


Hallo Alle

Es gibt mal wieder ein neues Opfer.Ein Arbeitskollege von meinem Sohn ist auf Lebenstest reingefallen.Die schicken erst die Rechnung über 60,-€ und einen Tag später die letzte Mahnung.
Mal sehn was daraus wird.Werde dann auf jeden fall berichten.
Bei uns nach wie vor nichts neues.

Susann


Heute will ich mich auch mal wieder melden. Es gibt einige interessante Meldungen von rotglut.org aus der letzten Zeit:
h*tp://rotglut.org/nachrichten.php?start=1

Man beachte z.B. diese:
h*tp://rotglut.org/nachricht,828
h*tp://rotglut.org/nachricht,831
Das wird z.B. Susann interessieren. Denn offensichtlich ist die Anschrift der Online Service Ltd. nicht nur in diesem Impressum falsch:
h*tp://www.lebenstest.de/index.php?ac=IMPRESSUM&w=

Außerdem fallen längst nicht nur unerfahrene "Kinder" auf solche Seiten rein. Ich musste richtig lachen, als ich den Link von Alex Megalos angeklickt habe. Da ist Ole von Beust, selbst Rechtsanwalt und Erster Bürgermeister in Hamburg, auf so eine Seite reingefallen. Auch dazu gibt's was auf rotglut.org:
h*tp://rotglut.org/nachricht,838
"Der Fall liefert eine wichtige Erkenntnis: Es sind nicht nur 'dumme', die auf solche betrügerischen Angebote hereinfallen, sondern ganz normale und sogar auch solche, die es zu hohen Positionen in der Politik brachten ..." so heißt es da auf rotglut.org, und da kann ich nur zustimmen.

Und hier gibt der rotglut-Autor noch einige nützliche Hinweise zu Kostenfallen im Internet:
h*tp://rotglut.org/nachricht,834

Ich muss sagen, dass ich das alles für richtig halte, was der rotglut-Autor da so meint. Es ist besser, nichts zu schreiben als was falsches. Es gibt sowohl für kurze Schreiben als auch für lange Schreiben einige gute Gründe. Und vor einem Mahnbescheid braucht man keine Angst zu haben - dann macht man ganz einfach einen Widerspruch, wenn er denn überhaupt kommt...


Hallo MB

War der Test deines Lebens eigentlich schon immer aus Deutschland ?

Leider hat der Kandidat gestern abend noch schnell das Geld überwiesen.Habe meinem Mann schon gesagt das der Arbeitskollege Montag gleich versuchen soll das Geld wieder zu holen.Ich hoffe es klappt.Weil am Wochenende passiert bei der Bank nicht ganz viel und gestern ist das Geld bestimmt nicht mehr raus gegangen.

Es wird aber wohl noch mehr so Schussels wie uns geben auch Promis und Politiker.Aber so mutig wie der Hamburger Bürgermeister werden die meisten nicht sein es zu zu geben.

Mein Kandidat ist ein Neuling im Internet und gleich in die Falle getappt.Hoffe ich kann ihm wenigstens ein wenig helfen denn Rechnungen und Mahnungen werden kommen. Auch wenn er das Geld nicht zurück holt.

Wenn du dir mittlerweile anschaust was die an Geld haben wollen.Ist ja erschreckend.
Denn wenn "dein ende kommt" bezahlst du 149,-€

Mal sehn was draus wird.Werde dann weiter berichten

Susann


Also, dann will ich mal was zu lebenstest.de sagen. So etwa vor einem Jahr war die VitaActive noch sehr aktiv. Doch dann gab es das Urteil vom Amtsgericht München, und die Firma ist dann in der Versenkung verschwunden. Dafür ist dann die Online Service Ltd. aufgetaucht, und zwar ganz offensichtlich mit den gleichen Hintermännern.

Ob von den Daten im Impressum bei lebenstest.de überhaupt was richtig ist, weiß ich nicht. Die Anschrift in Hanau stimmt schon mal nicht, wie rotglut.org weiß. Der angebliche "Director" bei der Anschrift in Berkshire (Großbritannien) dürfte auch frei erfunden sein. Und hinter der Anschrift in Berkshire wird wohl kaum mehr als ein Briefkasten stecken.

Da ist die Frage echt gut, ob der "Test des Lebens" schon immer aus Deutschland war. Ich würde sagen, sowohl Ja als auch Nein. Das Nein gilt aber nur sehr eingeschränkt, denn die wahren Hintermänner sind in der Nähe von Frankfurt zu vermuten.

In dem Fall würde ich ganz unbedingt raten, den Bankrückruf gleich am Montag morgens zu starten. Da kann es auf jede Minute ankommen. Üblicherweise erfolgt die Gutschrift bei einer Überweisung frühestens am nächsten Werktag, das wäre also Montag. Vom Gefühl her würde ich mal sagen, dass die Chancen gut sind, dass der Bankrückruf klappt.

Und Susann, was den Hamburger Bürgermeister von Beust (der selbst Rechtsanwalt ist) angeht, kann ich dir nur recht geben. Auch ich würde nie von mir selbst sagen, dass ich niemals auf sowas reinfallen würde. Sicherlich würde mir das jetzt nicht mehr so ganz schnell passieren, aber manchmal ist die Falle schon sehr raffiniert gemacht. Ich finde es gut, dass der Bürgermeister zugibt, da reingefallen zu sein und so andere vor den Fallen warnt. Denn das hat dann wieder die Folge, dass bestimmt einige mehr sich wehren und nicht bezahlen...


Hab eine Email bekommen:

Hallo "der Vor- und Nachname, den ich nur bei LP angegeben habe",

Klicke auf den Link, anschließend kannst Du deine Grußkarte senden.

www.l*velygr**tings.de...

Mit freundlichen Grüßen
l*velygr**tings.de


Neue Masche? Ein Versuch, ob ich auf den Link klicke?


Hmm, da wäre ich vorsichtig. Jetzt weiß ich natürlich nicht, wie der Link genau aufgebaut ist und ob der so funktioniert wie letztens mal bei einer anderen neuen Seite von denen (war nachbarschaft24.net, wen ich mich richtig erinnere), und da war man quasi schon angemeldet, wenn man auch nur den Link klickt.

Isabel, wenn du magst, kannst du mir den Link mal vollständig auf m-b.anti-lepro@freenet.de schicken. Ich habe hier noch Mails mit den Links von damals. Mich würde jetzt mal interessieren, ob das bei dir auch so aufgebaut ist, so dass die wieder eine automatische Anmeldung der Betroffenen versuchen.

Wenn das nämlich wirklich so ist wie ich das jetzt denke - dann wäre hier nämlich eine Warnung für alle fällig. Und dann setze ich hier bald mal was dazu rein...


Hallo alle!

Ich habe eine Mail von Neckermann (?) bekommen mit einem 10€-Gutschein und Link dazu...
Angeredet wurde ich mit dem Namen, den ich ausschließlich bei Lepro benutzt habe!!!
Habe sofort gelöscht ohne den Link anzuklicken.

LG
Peter


Die Beiträge von Isabel und Peter zeigen deutlich, dass es sehr viel Sinn macht, denen auch wegen Datenschutz was zu schreiben, wenn man denen eh was schreiben will.

Wenn es jetzt wirklich eine seriöse Firma (wie wohl Neckermann bei Peter) ist, dann würde ich die mal informieren. Dann sollten die mal überprüfen, wie die an die Adressen gekommen sind, denn da scheint ein falsches Spiel zu laufen. Wenn die Firma dann reagiert, wäre für mich die Sache in Ordnung - und wenn nicht, dann wüsste ich ganz genau, dass ich da wohl kaum noch was kaufen würde...


Heute will ich mal wieder was hier reinsetzen, was ich nach einigen gewechselten Mails geschrieben habe. Da hat sich jemand aus Österreich bei mir gemeldet, nicht mehr so ganz jung, aber auch nicht so ganz alt. In dem Fall wurde auch mal Geld an die überwiesen, nur war da das Konto von denen weg, und das Geld kam zurück. Die Anschrift war bei der Anmeldung auf der LePro-Seite richtig angegeben, was ich aber nun wirklich nicht schlimm finde. Ich finde es schon interessant, dass da wer seit Herbst 2006 alles ignoriert, bis heute aber nicht wirklich Ruhe hat. Jetzt kam mal wieder eine Mail von DIS Inkasso. Natürlich habe ich auf unser Forum hingewiesen, und auf rotglut.org auch.

Ich habe mal das hier geschrieben:

"Du bist also alt genug, um bei Bedarf aktiv zu werden. Andererseits bist du auch alt genug, um ein dickes Fell zu haben, so dass die dich nicht gleich aus der Ruhe bringen, wenn die sich nochmal melden sollten.

Du hast viel Glück gehabt, dass die dein Geld nicht gekriegt haben, aber immer so von Zeit zu Zeit ist das Konto von denen weg. Bei dir war es genau zur rechten Zeit weg. Ich würde aber nicht unbedingt sagen, dass du zu den Naiven zählst, denn wenn man ein seriöses Angebot erwartet, hat man auch keine Bedenken, Name und Anschrift korrekt anzugeben. Naiv war schon eher, denen das Geld geben zu wollen, obwohl man sich da fragen muss, wofür man was bezahlen soll. Nur solltest du dich in Zukunft fragen, wofür da wer deine Anschrift braucht - und ob man dir da eben doch noch eine Rechnung schicken will.

Wenn ich dich richtig verstehe, hast du bis jetzt alles ignoriert. Das ist auch nicht falsch. Wärest du jetzt so 20 Jahre jünger, würde ich raten, denen was zu schreiben. Erfahrungsgemäß ist es für ganz junge Menschen leichter, wenn sie nicht alles ignorieren. Aber du hast das jetzt schon so lange so durchgehalten, da solltest du auch dabei bleiben, finde ich.

Sollten die dich aber zu sehr mit weiteren Mails nerven, dann kann dir das helfen, was ich bei Talkingermany am 02.01.2007 im Teil 1. und am 14.01.2007 im Teil 2. geschrieben habe. Es gibt aber auch von Verbraucherzentralen etliche gute Muster. Außerdem finde ich diesen Link zu rotglut.org ganz nützlich:
ht*p://rotglut.org/nachricht,834
Wichtig ist nur immer, dass man auch zum Datenschutz was schreibt, wenn man denn schreibt.

Du kannst auch eine Strafanzeige geben die durchziehen - und die danach systematisch in die Enge treiben. Auf diese Weise habe ich in dem Fall von einer Freundin von mir, die auf die reingefallen ist, mal für Ruhe gesorgt. Die Ruhe hält bis heute an.

So, damit weißt du jetzt, was du machen kannst, wenn du willst. Wenn die dir irgendwann zu sehr auf den Geist gehen, dann kannst du ohne weiteres aktiv werden.

In Deutschland gibt es ein Urteil in einem ähnlichen Fall:
http://www.ag-m.bayern.de/Pressemitteilungen/070219%20-%20Lebenserwartung/070219%20-%20Lebenserwartung.htm
Ganz aktuell gibt es auch was aus Österreich:
http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-38830.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/101686
Wenn du an Internet Service was schreiben solltest, dann würde ich bei dir auf Widerruf und Anfechtung verzichten. Die Urteile sind für mich eindeutig genug, dass es keinen Vertrag gibt.

So kannst du jetzt ganz beruhigt abwarten, was passiert. Sollten die dich mal nerven, dann kannst du jederzeit zurückschlagen - du musst aber nicht...

Liebe Grüße nach Österreich!! – M.B."

Naja, wenn jemand so 1 1/2 Jahre ignoriert hat, dann würde ich Widerruf und Anfechtung eher nicht mehr machen. Wenn wider Erwarten mal ein Mahnbescheid kommen sollte, dann gibt es abwr kein Ignorieren mehr, dann muss der Widerspruch dagegen sein.

Man beachte auch die beiden Links nach Österreich. Da gibt es wirklich was Neues. Aber auch da hat das Gericht so entschieden, wie es mir gefällt...


Hallo,

nun auch mal was neues von mir.

Seit September habe ich nichts mehr von Lepro gehört. Keine Mahnungen, Rechtsanwalts- oder Gerichtsdrohungen. Vor einigen Tagen bekam ich dann eine Mail von denen, wo ich gebeten werde meinen Test zu erneuern, da der andere ja schon so lange her wäre.

Tztztz, ich finde das sowas von frech. Hab aber nur gelacht und die Mail in meinen Lepro-Ordner geschoben.

Diese Nachbarschaftsmails bekomme ich momentan auch ständig. Zum glück landen die immer gleich im Spam-Ordner und da kann ich die dann gleich löschen ohne sie zu öffnen.

LG Nicole


Im Zusammenhang mit meiner Suche für Österreich hatte ich ja schon diese Links gefunden:
http://www.arbeiterkammer.at/www-192-IP-38830.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/101686
Damit sollte auch für Österreich alles klar sein, auch wenn das Urteil noch nicht rechtskräftig ist.

Ich habe aber hier noch was:
http://www.heise.de/newsticker/foren/S-Re-Xentria-ein-Erfahrungsbericht/forum-130189/msg-14212578/read/

Da hat jemand eine vergleichbare Firma abmahnen lassen und auch eine Unterlassungserklärung erhalten. Und dann hat es da trotzdem nochmal einen Inkassobrief gegeben. Weil der Inkassobrief gegen die Unterlassungserklärung verstoßen hat, musste die Firma dann 5.000 Euro zahlen...


Hallo Forum,

Euch Allen natürlich nachträglich ein Gutes Neues Jahr 08 ohne böse Überraschungen.

Die WElle der "Abzocker" geht offenbar gerade so weiter, das Thema ist offenbar noch lange nicht durch. Tausende von Beschwerden häufen sich inzwischen bei den Verbraucherzentralen.

Diesen Link, dazu natürlich auch ein Bericht, fand ich heute auf der WEB.de Startseite, eine pdf datei:

http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Bei mir ist inzwischen Ruhe eingekehrt, es ist bei mir inzwischen auch schon über 1 Jahr her!
Was isch aber dennoch verwunderlich finde ist folgendes:

Ich habe hier irgendwann mal für einen User eine meiner mailaddy´s zwecks Verständigung gepostet, eben genau diese wird seit Monaten voll gespamt von Lebpro und Co, z.B. Nachbarn finden etc. Selbst wenn ich in dem mailprogramm eine Regel für die jeweilige Adresse schalte, werden die nächsten mails mit veränderten Adressen weiter gesendet.

Inzwischen ist es mir egal geworden, schaue halt alle paar Tage mal nach, lösche den ganzen "Mist" ungeöffnet und gut ist es.:-))

Ein Versuch, denen zu schreiben, sie mögen es doch bitte unterlassen mir mails dieser ARt zu denden, kommt bei denen nicht an, die mail ist in der Regel nicht zustellbar!

Ich habe allerdings so eine Art von Rückantwort , die dann re-geschickt wird, geht eine mail ein. Ob die dort ankommt, keine Ahnung...........

Es lohnt sehr wenig sich mit so einem Mist noch weiter zu beschäftigen, wunder mich aber dennoch, dass sowas über Monate munter weiter gehen kann, ohne rechtliche Folgen.
Dürfen wir uns sowas im täglichen Leben erlauben????? JEde 5-Minuten Parküberschreitung wird geahndet.....tztztzt was ist das für eine Gerechtigkeit?

Wünsche Euch noch ein paar tolle Tage mit Helauuuu und Allaf

Gesine :-))


Hallo Forum,
verspätet aber dennoch von Herzen euch allen ein gutes Neues Jahr 2008!
Von unsren Freunden aus der Schweiz höre ich wohl nichts mehr - dank eurer Hilfe! Natürlich bin ich weiter hier bei euch und verfolge alles mit, aber zum Jahresanfang bekamen wir eine Abmahnung wg. Urheberrechtsverletzung von einer Anwaltskanzlei (meine Jungs sollen im Jahr 2006 ein Computerspiel über eine Tauschbörse gezogen haben).Ihr könnt euch vorstellen, wie jetzt in abgewandelter Form bei uns alles wieder hochkommt...Ich bin also wieder mal ziemlich beschäftigt!
Wünsche euch allen noch schöne Karnevalstage und grüße euch mit einem kräftigen HELAU!! aus dem Rheinland!
Liebe Grüße,
Venus


Hallo Forum,

heut mal etwas, was eigentlich nichts mit unseren "Freunden" zu tun hat, aber genau so eine hinterlistige Abzocke ist, nur erheblich teurer! Und ich denke, jeder von uns könnte ahnungslos in diese Falle tappen!!! Kam heute bei "Plusminus" im ARD.

http://www.daserste.de/plusminus/beitrag_dyn~uid,p6asfy28zta9x7pj~cm.asp

Gruß
Peter


Hallöle...

Nach längerer Abwesenheit stressbedingt, schau ich doch auch mal wieder rein...
also, die "Nachbarschaftsmail" hab ich auch bekommen und so schnell wie sie kam, wart sie auch gelöscht. -grins-

Was Peter über die "Neckermannmail" schreibt, stimmt mich mistrauisch, ich schätze, dass das eine "Fakeseite" ist. Neckermann hat sowas eigentlich nicht nötig.

Ansonsten ist bei mir Ruhe, ich hab keine Zahlungsaufforderung oder irgendeine andere Schrottmail erhalten. Soll mir nur recht sein, schließlich ist das bei mir und vielen anderen auch ja eh nur vergebliche Liebesmühe.

-seufz- So, ich geh jetzt arbeiten! Ich wünsche einen schönen Tag!
LG, Steffi!


Jetzt will ich doch mal wieder was zu den Konten von DIS Inkasso sagen. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob das so alles stimmt, weil man ja immer nur über irgendwelche Inkassobriefe was rauskriegt. Und wer sagt denn, ob da nicht eine Bankverbindung drin ist, die es gar nicht mehr gibt - wundern würde mich das jedenfalls nicht.

In dem Fall von letztens aus Österreich war jedenfalls noch das Konto von denen bei der Wirecard-Bank genannt. Da ging es um eine Sache von Internet Service, weshalb DIS Inkasso da Geld haben wollte.

So um Weihnachten habe ich einige Mails gekriegt mit einem Konto bei der Frankfurter Volksbank, allerdings ging es da um eine Forderung von der Interserv AG.

Und dann war das noch ein Konto von DIS Inkasso bei der Volksbank Eisenberg, wo ich aber mal sagen würde, dass es das nicht mehr gibt. Dafür ist jetzt wohl die Frankfurter Volksbank im Spiel (oder vielleicht auch schon wieder nicht mehr).

Wenn es das Konto bei der Wirecard-Bank wirklich noch gibt, dann verstehe ich die Bank nicht. Ich habe denen nämlich selbst was über ihre Kundschaft gemailt, als das Konto neu war. Aber weil es jetzt in einem ganz aktuellen Inkassobrief wieder drin war, halte ich es für möglich, dass die gleichzeitig zwei Konten haben (oder gehabt haben) - einmal bei der Wirecard-Bank und einmal bei der Frankfurter Volksbank.

Zu den Spams muss ich sagen, dass ich auf m-b.anti-lepro@freenet.de auch jede Menge Spams kriege. Aber das nehme ich in Kauf, denn es gibt auch heute noch welche, die sich über diese Mail-Addy bei mir melden. Komischerweise war aber bis jetzt nichts dabei, wo ich sagen würde, dass das von den Betreibern dieser Seiten sein könnte. Ich mache es da genauso wie Gesine, die Spams werden ganz einfach gelöscht. Interessant finde ich auch, dass Gesine jede Menge Spams kriegt und Steffi nicht. Auch da gibt es keine Logik.

Und bei Venus würde ich mal sagen, dass ein Blick zu rotglut.org sich lohnen wird:
ht*p://rotglut.org/nachricht,868
Das ist jetzt mal nur ein aktuelles Beispiel, aber es gibt da noch viel mehr. Ich würde die Abmahnung auf jeden Fall nicht akzeptieren und mich genauso dagegen wehren wie Venus. Das ist vielleicht auch was, wo man die Verbraucherzentralen mal fragen sollte. Denn ganz so einfach wie bei unseren "Freunden" von Internet Service und DIS Inkasso ist es mit Abmahnungen nicht, da kann auch nicht mal eben einen Brief schreiben.

Zu Internet Service findet sich auch hier was Interessantes:
ht*p://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,530915,00.html
Es ist jetzt schon länger ruhig um die geworden - seit die Interserv AG z.B. auf lebensprognose.com im Impressum steht. Aber die Firma gibt es immer noch.

Dass es immer wieder Leute geben wird, die mit irgendwelchen Tricks an das Geld von anderen wollen, zeigt der Link von Peter. Ich verstehe da aber auch die Justiz in Deutschland nicht. Man sollte ruhig mal etwas mehr nachdenken, bevor man ein Unteil oder eine Verfügung trifft.

Und dann habe ich hier noch was sehr Interessantes von rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,869
Es geht das um DIS Inkasso. Die haben zwar eine einstweilige Verfügung erwirkt. Ich weiß aber nicht, ob die damit wirklich was erreicht haben. Übrigens kommt ein gewisser Herr Anwalt B. aus Hessen da auch wieder vor...


Wenn sich in letzter Zeit was Neues findet, dann fast immer auf rotglut.org - sonst ist es meist sehr ruhig. Aber es lohnt sich wirklich, öfter mal bei rotglut.org reinzuschauen.

Das hier hatte ich letzte Woche schon ins Forum gesetzt:
ht*p://rotglut.org/nachricht,869
Da geht es um DIS Inkasso und um den Anwalt B. aus Gießen.

Wenig später hat der Autor von rotglut.org noch was zu dem Thema geschrieben:
ht*p://rotglut.org/nachricht,870
Da geht es wieder um DIS Inkasso und um den Anwalt B. aus Gießen.

Und hier listet der Autor von rotglut.org mal auf, was da alles so zusammenhängt:
ht*p://rotglut.org/nachricht,874
Zum Teil ist mir das schon bekannt, und man konnte schon länger ahnen, dass alles zusammen gehört. Die Liste von rotglut.org reicht mir jetzt als Beweis, dass die ganzen Firmen nur auf dem Papier existieren und es immer die gleichen Leute sind, die dahinterstecken.

Man sollte sich diese 3 Artikel von rotglut.org ganz bestimmt mal durchlesen...


Kennt das schon einer? Hat LP "meine" Adresse verkauft?
Diesen Namen hab ich wirklich nur bei denen verwendet.
Komisch komisch...


Von: "Hoteltester-Einladung" <***.com>
An: "mich" ;-)
Betreff: Sie werden Hoteltester, Herzli chen Glückwunsch!
Datum: Tue, 19 Feb 2008 14:28:53 +0100
Guten Tag "der Name, den ich nur bei LP genommen habe",

wir freuen uns, Ihnen heute mitteilen zu dürfen, dass Sie ausgesucht
wurden, aus unserem 1900 Hotel- & Resort-Portfolio weltweit Hotels zu
testen.

Unsere Plätze sind begrenzt, daher bitten wir Sie nun, innerhalb von
2-3 Werktagen,Ihre Daten zu ergänzen. Nach dieser Frist müssen wir Sie,
laut unseren Regularien, leider ablehnen.

Zur Datenaufnahme klicken Sie bitte hier:
http://***meine Mailadresse.de
(Dieser Link ist nur für Sie bestimmt. Bitte geben Sie diesen Link
nicht weiter.)

Wir wünschen Ihnen, "der Name, den ich nur bei LP verwendet habe", viel Spaß und freuen uns, Sie als
Reisetester begrüßen zu dürfen.

Ihre Reisetest-Beauftragte

Roswitha ***-****


ja, ich hab das auch bekommen!!! auch gestern um die gleiche uhrzeit! ich hab rausgefunden, dass die ihren sitz in der schweiz haben... mehr brauch ich ja nicht sagen... es handelt außerdem sich um die "ask ag". hab ich gleich gegoogelt und in einem forum was gefunden. naja, das sind anscheinend auch solche ... wie unsere freunde, wenn das nicht eh dieselben sind... sie haben auf alle fälle die gleiche masche. es gab über die anscheinend schon enorm viele beschwerden, aber die haben den forenbetreibern dann mit ihren anwälten gedroht... naja...

hier ein paar links mit infos über die herrschaften:

ht*p://www.mein-parteibuch.com/blog/2007/08/23/neue-schweizer-masche-unter-umfragenscoutcom/

ht*p://forum.kijiji.de/about62070.html
sowie
ht*p://forum.kijiji.de/viewtopic.php?t=61962

ht*p://www.adressbuchbetrug.info/6-Online/Trickbetrug-weitere/Hintergrundmaterial/301-399-Firmenliste/302-swiss-einkaufsgemeinschaft.htm

ht*p://www.ombudsmann.at/ombudsmann.php/cat/41/aid/575/title/JOTO+Marketing+GmbH%2C+ASK+AG

uvm.

jedenfalls hat diese firma schon dreck am stecken und das anscheinend nicht zu wenig...


Nabend

wollte mich mal wieder melden aber gibt nix neues das letzte was ich von den gehört hab wahr vor gut 1,5 jahren


Schönen abend noch


Hallöchen,

auch ich gehöre jetzt zum auserwählten Kreis der Hotel-Tester :-)!
Man bin ich stolz !!! :-) Diese Ehre wird ausgerechnet mir zu Teil - ich bin unseren Freunden unendlich dankbar! Und Ihr alle seid so hässlich zu ihnen - schämt euch!

Gruß
Peter


Na, dann frag ich doch gleich mal nach, ob ich dir meine Einladung übertragen kann, da kannste noch jemanden mitnehmen :-)


Jetzt komme ich auch mal wieder dazu, mich hier zu melden. Es gibt einige interessante Neuigkeiten. Die Verbraucherzentralen sind mit ihrer Datei über Kostenfallen im Internet jetzt im Jahr 2008 angekommen. Deshalb funktioniert der alte Link nicht mehr, sondern dieser hier:
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2008.pdf

Neu ist bei Internet Service, dass die ihre Berufung zurückgenommen haben - damit ist das Urteil jetzt rechtskräftig. Bei der Online Service Ltd. gibt es auch eine Berufung gegen das Urteil vom Landgericht Hanau. Aber da sehe ich kaum eine Chance für die Berufung und würde mich nicht wundern, wenn die auch zurückgezogen wird.

Aber die scheinen es ja mal wieder mit was Neuem zu versuchen. Isabel, du sollst jetzt also Hotels testen. Coma White ist auch dabei, genauso wie Peter. Die scheinen euch und wohl auch noch einige andere also wirklich für so dumm zu halten, dass ihr wieder darauf reinfallt?? Aber da wird die Rechnung von denen nicht aufgehen. Eigentlich müssten die DocPsycho auch nerven, aber vielleicht haben die seine Mail-Addy gelöscht.

Ich muss allerdings zugeben, dass die schon sehr kreativ sind. Auf die ganzen Ideen muss man erst mal kommen - erst die Umfragen und die Nachbarschaftssache, dann die Grußkarten und jetzt die Hotels. Das ganze zeigt aber auch, dass man immer unbedingt auch was zum Datenschutz schreiben sollte, wenn man denn was schreibt. Denn formal werden die Daten der User von der einen Firma an die nächste weitergeleitet. Es sei aber dahingestellt, ob die Firmen wirklich so unterschiedlich sind.

Coma White, ich finde es auch sehr gut von dir, dass du deine Links "entschärft" ins Forum setzt. Bei einigen wäre es vielleicht nicht unbedingt nötig gewesen, bei anderen aber garantiert. Im Zweifel sollte man seine Links immer entschärfen, damit das Forum nicht angreifbar wird. Überhaupt muss man bestimmte Regeln beachten, Man darf halt keine Beleidigungen schreiben usw., aber das wissen hier ja alle. Seine Meinung darf man aber immer schreiben, man muss nur aufpassen, dass es bei Meinungen bleibt - und nicht zu behaupteten Tatsachen wird...


Hallo Forum,

der Dachverband der Verbraucherzentralen hat ein wichtiges Urteil gegen die
Abzocke im Internet erstritten (LG Hanau 07.12.2007 Az. 0 O 870/07).

Das gibt vielen "Hereingefallenen" doch wieder Hoffnung, die Sache so lange
auszusitzen, bis es ein Anbieter wirklich wagt, einen Mahnbescheid zu erlassen
und nach Widerspruch gegen selbigen zu klagen.

Gruss

Der Allgäuer


Der Allgäuer hat recht. Das gleiche Urteil meinte ich auch gestern, als ich was von der Berufung der Online Service Ltd. geschrieben habe. Dazu findet sich auch was auf rotglut.org:
ht*p://rotglut.org/nachricht,893
Und auch hier findet sich was:
http://medien-internet-und-recht.de/rss_druckversion_mir.php?mir_dok_id=1523
Und das ist das komplette Urteil:
http://medien-internet-und-recht.de/pdf/VT_MIR_2008_059.pdf

Wo ich schon mal damit angefangen habe, will ich wieder mal auf rotglut.org hinweisen, wo es noch weitere gute Beiträge zu lesen gibt. Als erstes kommt das hier:
ht*p://rotglut.org/nachricht,879
Man beachte da vor allem das Antwortschreiben, das der rotglut-Autor da verfasst hat. Wie er auf die Drohung mit dem Schufa-Eintrag reagiert hat, finde ich sehr gelungen. Ich würde da aber noch was zum Datenschutz dazuschreiben. Auch hier gibt es gute Ratschläge von rotglut.org zum gleichen Thema:
ht*p://rotglut.org/nachricht,834

Falls es hier jemanden gibt, der/die mit nachbarschaft24.net zu tun hat, dann ist dieser Bericht sehr wichtig:
ht*p://rotglut.org/nachricht,881
Da können also auch diejenigen, die bezahlt haben, ihr Geld zurückkriegen!! Die Chance besteht aber nur deshalb, weil die Staatsanwaltschaft München I ein sogenanntes Rückgewinnungshilfeverfahren zugunsten der Geschädigten durchgeführt hat. Sollte es hier betroffene geben, dann setzt euch bitte unbedingt ganz schnell mit einem Anwalt in Verbindung oder fragt bei der Verbraucherzentrale nach.

Ich denke mal, es wird so schnell keine Firma von denen mehr im Bereich der Staatsanwaltschaft München aufmachen. Vielleicht finden sich deshalb auch so viele Firmen dieser Art in Hessen. Dazu macht sich der rotglut-Autor hier seine Gedanken:
ht*p://rotglut.org/nachricht,882

Hier macht sich der rotglut-Autor mal seine Gedanken, wie viel sich mit solchen Seiten im Internet so verdienen lässt:
ht*p://rotglut.org/nachricht,888
Da ist es fast schon egal, ob die Zahlen so genau stimmen, die Dimension wird deutlich. Umso weniger verstehe ich, warum die immer noch weitermachen dürfen. Aber die Staatsanwaltschaft München I mit ihrem Rückgewinnungshilfeverfahren macht doch ein wenig Hoffnung.

Und zuletzt möchte ich noch auf das hier hinweisen:
ht*p://rotglut.org/nachricht,885
Die Seite ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com kannte ich bis jetzt noch nicht. Aber sie ist eindeutig nicht von DIS Inkasso, wie ein Blick ins Impressum zeigt:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/impressum.php

Wenn man genau hinschaut, fällt auch der Unterschied zu der Seite von DIS Inkasso auf:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.de (das ist DIS Inkasso selbst)
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com (das ist die alternative Seite)
Statt .de heißt es .com bei der etwas anderen Seite.

Ich finde die Seite sehr informativ. Hier sind mal zwei Beispiele:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/news/12/
Da eröffnet DIS Inkasso wohl ernsthaft ein Konto bei GLS-Bank (Bank für ethisch-ökologische Geldanlagen). Aber so wie es scheint ist das Konto schon wieder weg.
ht*tp://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/news/3/
Und wenn ich da lese, dass die eine/n Auszubildende/n suchen, da fehlen mir die Worte. Aber das stimmt wirklich, es steht gut sichtbar auf der "echten" Seite von DIS Inkasso.

Auch über den Anwalt B. aus Gießen gibt es da was zu lesen:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/news/4/
Das ist aber nur ein Hinweis auf rotglut.org, wie ich ihn auch schon gegeben habe.

Was den Aufruf für die Inkassobriefe wegen nachbarschaft24.net angeht, findet sich hier der Artikel:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/news/11/
Ich würde aber vorher mal nachfragen, was die genau vorhaben, und das kann man auch auf der Seite vom Impressum:
ht*p://www.deutsche-inkassostelle.com/zentral/blog/impressum.php
Ich vermute einen Zusammenhang mit dem Rückgewinnungshilfeverfahren von der Staatsanwaltschaft München I. Da kann es nicht schaden, wenn die da behilflich sind. Aber einfach so würde ich meine Daten nicht rausrücken. Auch bei mir haben sich die meisten erst anonym per Mail gemeldet, was ich auch sehr gut verstehen kann...


Also, ich weiß nicht warum, aber irgendwie kriege ich meine Mail an Tim, der sich bei mir gemeldet hat, nicht weg. Deshalb mache ich es jetzt über das Forum. Die Mail Tim ist so:


Hallo...
mein Name ist Tim XXX.
Ja...auch ich bin quasi reingefallen auf Interserv.....Führerschein-check.de....
Die Seite gibts es nicht mehr.
Anmeldung war Anfang Dezember.
Jetzt habe ich von der DIS Forderungen erhalten + Drohung.
Lächerlich. Habe Email zurück gesendet, dass ich nicht zahlen werde und mir nicht drohen lasse.
Es ist immer das gleiche. Werde mal abwarten was passiert.
Interserv kann man natürlich nicht per Email erreichen.

mfg Tim


Und das ist meine Antwort:


Hallo Tim!

Maine Antwort kommt etwas spät, aber sie kommt. Aus irgendwelchen technischen Gründen habe ich beim Verschicken immer eine Fehlermeldung gekriegt, obwohl ich sonst alle Mails absenden konnte.

Leider gibt’s die Seite doch noch, die ist unter dem Namen fuehrerscheincheck.com, und das hier ist das Impressum:
ht*p://www.fuehrerscheincheck.com/index.php?Site=impressum.html

Die Erfahrung lehrt, dass man mit eigenen Mails meist nicht so einfach Ruhe kriegt. Trotzdem bin ich der Meinung, dass man denen einmal vernünftig was per Mail schreiben sollte - nämlich, dass es keinen Vertrag gibt und so. Muster gibt es dazu genug, aber ich denke mal, du hast sowas in der Richtung auch schon gemacht. Wenn du mehr wissen willst, schau mal hier:
http://www.talkingermany.de/1202/ (Teil 1.)
http://www.talkingermany.de/2046/ (Teil 2.)
http://www.talkingermany.de/2317/ (Teil 3., aktuell)

Und vor DIS Inkasso brauchst du auch wirklich keine Angst zu haben. Die haben bis jetzt nur dann was erreicht, wenn jemand vor lauter Angst bezahlt hat oder denen eine Ratenzahlungsvereinbarung unterschrieben hat. Für mich ist es ganz offensichtlich, dass die Forderungen durchsetzen wollen, von denen sie ganz genau wissen, dass es sie nicht gibt.

Normal gibt es nach dem ersten Brief von DIS Inkasso noch einen zweiten, wo diese Ratenzahlungsvereinbarung mit dabei ist (die man denen natürlich nicht unterschreiben sollte). Es gab vor so einem Jahr mal Fälle, wo ein Rechtsanwalt (damals ein Herr G.G. aus Berlin) sein Glück versucht hat. Aber der Brief von dem war auch nur eine leere Drohung. Danach ist dann außer einigen sinnlosen Mails von denen nichts mehr gekommen. Du hast also aus meiner Sicht kaum noch was zu befürchten.

Was mich noch interessieren würde, ist die Bankverbindung von DIS Inkasso in dem Schreiben an dich. Ist das Konto bei der Wirecard-Bank, bei der Frankfurter Volksbank oder schon wieder bei einer anderen Bank? Im Moment weiß ich nämlich nicht, was da aktuell ist...

Viele Grüße - M.B.


So, jetzt hoffe ich nur, dass Tim auch hier ins Forum schaut...


Seitentitel: lebensprognose.com! Teil 3. (Aktuell)