404

Design made in Germany

Deutsches Design

Jetzt schreiben wir noch DDR - drauf und fast fertig ist es.


Design Magazin Design Agenturen Designer Design Weblogs Design Magazine Design Portale Design Communities Design Hochschulen Design Organisationen Design Ressourcen Design Shops Grafikdesigner Schriftdesigner Webdesigner Interfacedesigner Flashdesigner Motiondesigner Sounddesigner Fotodesigner 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,408704,00.html

So langsam frag ich mich ob man zur Wiedervereinigung wirklich alles hatte platt machen müssen. Gerade wenn im ehemaligen Osten gute Konzepte da waren - die heutzutage ein Revival feiern.

-Sero (noch dreimal besser) - Grüne Punkt
-nahezu kostenlose Kindergrippen und Kindergärten
-Ganztagsschulen
-Polikliniken (Ärztecluster)

Ich bin mal gespannt was noch so kommt...
Gst?

Hm.


Deutsches Design: Jetzt schreiben wir noch DDR - drauf und fast fertig ist es.

ohne die mauer is das alles mist.


Ich fand die DDR-Nationalhymne viel schöner als die Westdeutsche.

"Good by Johnny, good by ..."


So ein "Ärztecluster" hieß übrigens Ambulatorium.

Was noch kommt?

Heute sind es in der Schule unendlich freie und hochindividualisierte Kinder, in einer zwanghaft multikulturellen Gesellschaft, die zudem auch noch unbedingt antiautoritär behandelt werden müssen.
In der DDR waren Schüler die Pioniere der Gesellschaft.

..Mit gewissem Abstand kann man sich beim Umgang mit bestimmten gesellschaftlichen Problemen ruhig mal ein bisschen an der DDR orientieren.


-nahezu kostenlose Kindergrippen....

:D


Ja. Jetzt gibts nurnoch kostenlose Vogelgrippen...Und die sind schon recht unzuverlässig...


ouw. na wenn das nicht mal ein eindeutig zweideutiger Rechtschreibfehler ist...


Also mal ganz ehrlich, meint ihr tatsächlich das man ein System wie die DDR wieder aufleben lassen sollte???
Man sollte doch nicht das wesentliche aus den Augen verlieren.
Für viele Menschen war die DDR kein Zuckerschlecken!!!!
Da können die sozialen Vorteile auch nichts mehr reißen.


Die KinderGRIPPE ist noch heute nahezu kostenlos!

;-)


ich denke, niemand will die DDR wieder aufleben lassen. nur, man hätte bei der übernahme ja mal bestandsaufnahme machen können - soziales, familien- und bildungspolitik, sport, kunst, kultur...


ich finds auch witzig. ich mein man braucht sich nur mal das schulsystem anschauen. nach dem pisa-debakel hörte man überall, dass man sich vom norden europas was abschauen kann. tja die finnen haben aber vorher bei wem anderes geschaut, nämlich bei ...

mfg björn


…den schweden.


leider falsch. aber so schwer war das doch garnicht. ;-)

mfg björn


norwegern?


Nun sagen wir mal so, wir können schon davon ausgehen, dass die Bildungrreform in der DDR eine ziemlich gute war.
Ich bin nur etwas erstaunt darüber, dass etwas was vor 16 Jahren für nicht brauchbar erklärt wurde nun aufeinmal gar nicht so schlecht gewesen sein soll.
Wo ist denn der Sinn wenn wir immer nur zurückschauen statt neue Innovative Lösungen zu finden, die unseren Staat vieleicht wieder zurück zum Standart führen.
Vieleicht sollten mal die Überbezahlten achso interlektuellen Menschen , die sich auch Politiker schrein, mal was für ihr Geld tun, statt Altes mit den selben Problemen von Damals wieder aufleben zu lassen !!!!!!!


na das ist doch mal eine idee!!!


Tatsache ist nun mal, dass die DDr nicht funkioniert hat und die Menschen unzufrieden mit ihr waren. Da ist es nicht wunderlich wenn alles abgeschafft wurde, und auch einige gute Sachen dabei draufgegangen sind.

[quote]Vieleicht sollten mal die Überbezahlten achso interlektuellen Menschen , die sich auch Politiker schrein, mal was für ihr Geld tun, statt Altes mit den selben Problemen von Damals wieder aufleben zu lassen !!!!!!![/quote]
Erstens mal sind Politiker nicht überbezahlt, meiner Meinung verdienen die sogar zu wenig. Wenn es endlich mal ordentliche Löhne in der Politik geben würde, dann hätten auch endlich mal Leute die Wirtschaft oder Ähnliches studiert haben einen Anreiz in die Politik zu gehen. So geht jeder in die Marktwirtschaft, was natürlich sinnvoll ist da man dort sehr viel mehr verdient.
Außerdem liegt das nicht unbedingt an den Politikern wenn sie keine Reformen durchbringen, wenn sie ständig an die Gunst der Wähler denken müssen. Es sind doch andauernd Wahlen! Keine Partei will es sich mit seinen Wählern verscherzen, in dem sie eine reform durchzieht, die am Anfang hart sein mag. Und wenn es doch gemacht wird, kommt so etwas wie "Protestwählen" zustande.
Es ist also absolut flach immer alles auf die Politiker abzuwälzen, es hängt am System und das muss geändert werden.

Und btw:
Das mit den Gemeinschaftspraxen kommt nicht aus der DDR sondern aus der Schweiz. Die aktuelle Geshundeitsreform orientiert sich sehr stark daran, das nicht nur bei den Gemeinschaftspraxen so, sondern bei dem kompletten System


ich wär’ für ’ne automatische rechtschreibprüfung auf dmig. da würden dann die orthografischen bildungslücken nicht so auffallen.



ps: gross- und kleinschreibung natürlich aussen vor gelassen ;)


Zitat: ... Wo ist denn der Sinn wenn wir immer nur zurückschauen statt neue Innovative Lösungen zu finden, die unseren Staat vieleicht wieder zurück zum Standart führen. ...

Ich weiß gar nicht, was es sich da aufzuregen gibt. Im Sinne der Herrschenden/Vermögenden läuft doch seit der Wiedervereinigung alles super in Deutschland. Sich so locker die Taschen voll machen ... das ging noch nie!

Was nur ärgerlich ist, ist die Tatsache, daß man sich ständig dieser dämlichen Dauerpropaganda (Demografie, Sparen!, mehr/länger Arbeiten) ausetzen muß, welche auf nichts anderes als Umverteilung von unten nach oben zielt.


Genau in der DDR war alles so toll das die Bewohner zu Hauf über die tschechische Grenze geflüchtet sind. Und die nette Stasi hat dabei kräftig geholfen, denn die wollten doch auch nur alle Bürger der DDR glücklich machen. Auch die ganzen kostenlosen sozialen Dienste waren hervorragend, so hervorragend das man Sie auf Dauer nicht mal bezahlen konnte sich verschuldete und das System nicht mehr tragen konnte. Ich als dummer unneinsichtiger einfältiger Westbürger sage, baut die Mauer ruhig wieder auf, führt das alte System wieder ein, Planwirtschaft ist doch was, es war wunderbar es war toll es war einfach nur perfekt. Die DDR ist der Glanz des letzten Jahrhunderts, nichts ist mit dem genialen System zu vergleichen. Es ist wie ein Perpetuum Mobile...


totgesagte leben halt länger. siehe dmig.


@Bastian W(estbürger) ;-)

Falscher Hals? So hat der Daniel den Thread bestimmt nicht gemeint.
Nur zur Erinnerung: Es ging um Sero, nahezu kostenlose Kindergrippen und Kindergärten, Ganztagsschulen und Polikliniken. Die haben den Staat sicherlich nicht ruiniert.


Seitentitel: Jetzt schreiben wir noch DDR - drauf und fast fertig ist es.