Projekt

Magazin Shitstorm

Das Magazin Shitstorm ist in meinem Kommunikationsdesignstudium entstanden. Es beschäftigt sich mit wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen, Berichten, Reportagen und Interviews. Es werden aktuelle Themen aus dem Weltgeschehen behandelt und auf ernste, satirische, illustrative und textreiche Art gelöst.

Die erste Ausgabe befasst sich mit dem aktuellen Flüchtlingsthema. Das Gestaltungskonzept des Shitstorm Magazins ändert sich in jeder Ausgabe, da sich auch immer die aktuellen Shitstorms ändern. Für die erste Ausgabe dieses Magazins steht die Eins im Fokus der Gestaltung. Ein Strich und ein Punkt, der für den Beginn, den Anfang steht und sich durch die Kapitel zieht. Die vielen weißen Seiten stellen eine Hommage an unsere Zukunft dar. Denn diese Ausgabe handelt von Zukunft. Zukunft für Menschen in Not.

Die Texte in diesem Magazin stammen nicht von mir. Sie sind mit Bedacht recherchierte Texte aus dem www und wurden aufbauend auf dem Konzept mit großer Sorgfalt ausgewählt. Für mich ist es ein besonderer Aspekt, da ich ohne diese Quellen das Magazin nicht hätte aufbauen können. Die Illustrationen sind von der Illustratorin Carolin Löbbert und Mrzyk & Moriceau. Die Text- als auch die Bildquellen sind im Magazin in jedem Artikel besonders hervorgehoben.

Caroline Rubik
Studium Kommunikationsdesign AKD Köln, Kursarbeit