Projekt

Mehrwert durch Gestaltung – Verständnis und Nutzung in Unternehmen

Gestaltung ist eine im mittelständischen Unternehmenskontext oft missverstan-dene Disziplin. Die 3-teilige Masterthesis analysiert unternehmerische und gestalterische Denk- und Handlungs-weisen. Sie generiert Erkenntnisse, fördert Verständnis und zeigt den Mehr-wert von sinnvoller Gestaltungsnutzung.

Berufliche und private Erfahrungen der Masterandinnen zeigen, dass die Tätigkeit von Gestalter/innen häufig auf eine reine Ästhetisierung, bzw. einen Verschönerungsprozess reduziert wird. In mittelständischen Unternehmen findet der Einsatz von Gestaltung und Gestalter-/innen zu spät und zu oberflächlich im Prozess statt. Der schwer fassbare Gestaltungsbegriff führt zu Missver-ständnissen. Diese Masterthesis macht die Denkweisen und Kompetenzen von Gestalter/innen transparent und sichtbar. Von guter Gestaltung profitieren inter-disziplinäre Teams. Eine Annäherung der Denk- und Arbeitsweise als Handlungs-empfehlungen für Gestalter/innen und Unternehmer/innen sollen zukünftig eine ebenbürtige Kommunikation unterstützen und die Zusammenarbeit verbessern. Eine vergleichende Gegenüberstellung unternehmerischer und gestalterischer Denk- und Handlungsweisen macht deutlich, dass die unterschiedlichen Disziplinen viel voneinander profitieren können.

Masterthesis innerhalb des Studiengangs „Strategische Gestaltung“ von Sandra Holbeck und Lia Kupferer

2015/16 an der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd und in Kooperation mit einem mittelständischen Unternehmen entstanden