Projekt

Gemeinsam – Autonomie & Zugehörigkeit

Die Masterarbeit “Gemeinsam – Autonomie & Zugehörigkeit”, die an der Hochschule Düsseldorf entstand, untersucht das unbändige Streben der Menschen nach Individualität und Gemeinschaft. Forschungsstandort ist ein kleines Dorf am Niederrhein – ein autonomer Microcosmos, der vom großen Ganzen, über den Schützenverein bis hin zum Schützen selbst als Individuum visuell erforscht wird.

Der visuellen Forschung voraus geht eine intensive theoretische Vorarbeit im Bereich der Soziologie, sowie der Psychologie, die sich mit dem widersprüchlichen Wunsch der Menschen nach Individualität und Gruppenzugehörigkeit beschäftigt.

Entstanden ist ein 316-Seiten dickes Buch, bezogen mit grünem Wollfilz, aus dem auch die Hüte der Schützen hergestellt werden. Im Inneren gibt es die Sicht frei auf die schweizer Broschur, die sich als grüner Faden sichtbar durch das Buch zieht.

Master of Arts
Léa Zier

Prüfer
Prof. Gabi Schillig
Prof. Victor Malsy