Projekt

Who But — Magazin der Fakultät Design an der TH Nürnberg

»But« heißt zweifeln, widersprechen und weiterdenken. »But« ist der treibende Gedanke, den man stets im Hinterkopf hat. »But« ist manchmal unbequem, immer aber konstruktiv. Gar ein Brandbeschleuniger für Diskussionen. Kein Satz endet mit einem »But«, immer muss ihm etwas folgen, wenn auch nur drei Pünktchen.

»But« prägte schon die Konzeptphase zur neuen Who wie kaum ein anderes Wort. Dachten wir am Abend, wir hätten die Lösung gefunden, offenbarten sich direkt am nächsten Tag genügend Argumente, um uns wieder auf einen anderen Weg zu bringen. Schließlich entschieden wir uns, genau dieses Wort zum Thema zu machen und haben uns unter der Philosophie des »But« aktuelle Entwicklungen und Verhältnisse aus Design und Gesellschaft angesehen. Wir haben widersprüch­liche, aber auch einander ergänzende Positionen gefunden, die buchstäblich »But« sagen.

Angeordnet sind die Inhalte nach dem Vorbild einer Unterhaltung, in der gezweifelt, widersprochen und weitergedacht wird. Im Anschluss an jeden Artikel finden sich kurze Überleitungen, die den Leser von Text zu Text begleiten, ihm die Gedanken hinter der Anordnung näherbringen und das Weiterlesen schmackhaft machen. So erfährt man, was Großwildjäger und Agenturchefs verbindet, wie amerikanische Trucker-Fahrer den Flow-Zustand widerspiegeln. Warum einsame Hütten in idyllischen Landschaften doch eine Internetverbindung haben, wie Supermarktregale und Schriftgestaltung zusammenhängen, wie der berühmte Typografiestreit in einer Doppelhaushälfte ausgetragen würde und was Sonnenaufgänge und die Occupy-Bewegung mit Grafikdesign zu tun haben. All das und mehr, veranschaulicht auf 298 Seiten in Beiträgen von Fotografen, Illustratoren, Gestaltern und Wissenschaftlern.

Konzipiert und gestaltet wurde die neue Ausgabe der Who von Peter Meyerhofer, Reinhard Thomas und Oliver Zuber unter der Leitung von Prof. Peter Krüll und betreut von Prof. Dr. Max Ackermann und Prof. Dr. Christoph Schaden an der Technischen Hochschule Nürnberg.

Who Magazin
http://www.who-magazin.de