Projekt

Octo – Gemeinsam. Vielfalt. Gestalten.

Octo ist die Vision eines inklusiven [Raum-] Konzeptes an Schulen und schafft mit vier grundlegenden Themenbereichen – Aktiv, Klug, Lecker, Ruhig – vielfältige Angebote für alle Schüler. Hierbei gilt es, den Raum sowohl im Inneren wie im Äußeren so auszustatten und zu gestalten, dass Lernen für alle gelingen kann und, ganz im Sinne der Inklusion, Barrieren abzuschaffen.

Inklusion »Raum« geben: Die namengebende Grundform ist das Achteck, welches architektonisch die ideale Wohnumgebung für den Menschen darstellt und seit der Antike für Vollkommenheit steht. Auf diesem Formkonzept bauen alle Octo-Elemente auf, die im gesamten Corporate Design die architektonische Inspiration weiterführen.

Plakative, lebendige Farben multiplizieren sich und werden zu einem neuen Ganzen vereint. Im Zusammenspiel mit der Collage, in der sich einzelne, unterschiedlichste Elemente treffen, wird Inklusion auf den ersten Blick sichtbar und Octo zu einem Ort der Begegnung, der sich ständig wandelt und sich immer wieder mit neuem Leben füllt.

Abschlussarbeit 2017 an der HTK – Akademie für Gestaltung in Hamburg.

Designer
Julian Bauer

Fotografie
Victoria Glaser