Projekt

Muthprobe

Der Obsthof Muth liegt am Rande des Odenwalds in Südhessen. Nach dem kompletten Markenrelaunch im Jahr 2016, wurde 2017 das Brennrecht sowie eine eigene Destille erworben. Die Gestaltung der Muthprobe geschah als zweite Stufe eines neuen Markenauftritts des Obsthof Muth. Im Gedanken daran, ein bezahlbares Produkt für den Kunden zu schaffen, welches preislich und optisch attraktiv gestaltet ist, entstand die Muthprobe. Der Name entstand aus dem Familiennamen der Hofinhaber: MUTH. Das Wortspiel in Kombination mit dem Familiennamen ergab den perfekten Produktnamen für das “Einführungsprodukt” der hauseigenen Brennerei.

Die enthaltenen Liköre oder Brände in der Muthprobe stammen zu 100% aus eigener Herstellung. Die Obstbäume werden selbst angepflanzt, gepflegt und in der Saison die Früchte geerntet. Viele Früchte werden im Hofladen verkauft, ein Teil der Früchte wird zu Maische verarbeitet und anschließend gebrannt.

Alle Bestandteile der Muthprobe werden von Hand erstellt und auf die Produkte gebracht: die Labels, die Abfüllung der Liköre und Brände und das Verpacken.

Mit bester Qualität aus dem aktuellen Sortiment bietet die Muthprobe Genussmomente für zwei Personen.

Die Muthprobe entstand mitunter als Teil der derzeit entstehenden Masterarbeit im Rahmen des Masterstudiums an der Diploma Hochschule. Neben exklusiven Produkten steht hier der digitale Wandel landwirtschaftlicher Betriebe im Fokus.

Konzeption, Gestaltung, Umsetzung
Christina Schwarzbach

Betreuung
Prof. Martina Wetzel / Diploma Hochschule