Projekt

Brigk

Seit Ende 2016 entsteht in Ingolstadt ein Digitales Gründerzentrum, das mit Dr. Franz Glatz einen bestens vernetzten und Coworking-Space-erfahrenen Geschäftsführer finden konnte. Der ehemalige Werk-1-Leiter betreut gemeinsam mit vielen weiteren Partnern wie Audi, Continental oder Here die weitere Entwicklung und Implementierung von Räumlichkeiten für bis zu 90 Gründer auf dem historischen Dallwigk-Gelände.

Aus einer Verbindung der außergewöhnlichen Schreibweise des Ortes (Dallwigk) mit seiner historischen Bausubstanz (Ziegelsteine) und dessen Analogie in der digitalen Welt (Pixel) haben wir den Namen „brigk“ für das Digitale Gründerzentrum Ingolstadt entwickelt. Daraus abgeleitet entstand das markante Logo mit dem abstrakten Ziegelstein, der fortan – sinngemäß als kleinster Baustein des Brand Designs – die Marke repräsentiert.

Agentur
Schmelter Brand Design

Langweilige Werbegeschenke waren gestern Herausforderungen einer E-Commerce Agentur Design-Highlights für zu Hause Karten online bestellen — Mein Erfahrungsbericht Die neusten Jeanstrends Verwandlungskünstler LED – von Fluter bis Medientechnik Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Open-Space-Büros für Kreative Ohne Marketing geht nichts mehr Kunst aus Stahl – Möglichkeiten einer Szene Ursprung der Kreativität: Der neue Ideenkatalog Flexible Personaleinsatzplanung für moderne Unternehmen Sammlermünzprägungen: Das gilt es zu wissen Modedesign-Trends für das Frühjahr 2018 Optimale Designs für die wirksame Werbung Edles Design – So sehen erfolgreiche Kundenumfragen aus Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Responsive Web Design – ein Segen und ein Fluch Geschmackvolle Pflanzkübel, Made in Germany Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Trachten made in Bavaria 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40