Projekt

Personen, Institutionen, Objekte, Sachen

»Personen, Institutionen, Objekte, Sachen (PIOS)« ist der Name einer Datenbank, die in den 1970er Jahren im Zuge der Terrorismusbekämpfung vom Bundeskriminalamt eingerichtet wurde. Das international bekannte Medienkünstler-Duo Korpys/Löffler zeigt in der gleichnamigen Ausstellung seine Arbeiten, in welchen die Methoden des Überwachungsstaates auf seine eigenen Organe – wie BKA oder BND – angewendet werden. Geheimdienste wie Künster-Duo sammeln massenhaft Informationen um darin Musterabweichungen erkennen zu können. Dieses akribische Archivieren und Kategorisieren von Daten spiegelt das Ausstellungsmotiv wider, indem es die künstlerischen Arbeiten der Schau, in Form von Fotos und Videostandbildern, als Dokumentensammlung collagiert.

Agentur
Studio KQ

Designer
Tobi Mania
Lars Sarzio

Fotograf
Hannes Woidich