Projekt

Exit Ego

Wo liegt die Fernbedienung für unser Gehirn? Was bin ich und wieso überhaupt? Ist unsere Existenz nur ein unendliches Konstrukt aus Gedanken? Wer ist der CEO im Kopf, der alles kommentiert? Was war zuerst, der Urknall oder das Bewusstsein? Gibt es Magie ohne Hokuspokus? Ist es wichtiger, Fragen zu stellen als Antworten zu wissen? Und was haben die Quanten damit zu tun?

Philosophische und spirituelle Themen sind in der Magazinkultur visuell meist mit einem Hauch von Kitsch behaftet. Im Zuge meiner Abschlussarbeit stellte ich meinem Ego und mir die Aufgabe, tiefgreifende Inhalte vom Kitsch zu befreien und mit Hilfe von Kommunikationsdesign zu entmystifizieren bzw. zu transportieren. Entstanden ist die erste Ausgabe von exit ego – neben Beiträgen über verschimmeltes Alibigemüse und einer KI in der Midlife-Crisis, wird das Ego höchstpersönlich und aus diversen Blickwinkeln beleuchtet.

Bachelorarbeit an der Hochschule Düsseldorf

Designer
Felix Steinhaus