Projekt

Buchdrucklettern im FDM-Verfahren

Der Buchdruck ermöglichte erstmals die Produktion von Dokumenten und Büchern in höheren Auflagen und löste damit die bis dahin übliche Praxis der handschriftlichen Vervielfältigung von Schriften ab. Heutzutage hat der Buchdruck in der Druckproduktion an Relevanz verloren, da er im Laufe der Zeit durch effizientere Druckverfahren ersetzt wurde. Jedoch wird er noch immer von Liebhabern originalgrafischer Drucke verwendet und vor allem in der Druckveredelung eingesetzt.

Mein Name ist Erik Seitz und bei dem vorgestellten Projekt handelt es sich um meine Bachelorarbeit im Fach Kommunikationsdesign an der Hochschule Trier. Es sollte untersucht werden, ob die Produktion von beweglichen Lettern für den Buchdruck durch das FDM-Verfahren ergänzt oder sogar ersetzt werden könnte.

Innerhalb eines Semesters entstand ein Schriftkonzept aus vier Schnitten, welches exemplarisch am Beispielwort „Honeypot“ umgesetzt und im FDM-Verfahren produziert wurde. Hiermit wurden je Schnitt ein Plakatmotiv gesetzt und in einer Auflage von 20 Stück im Buchdruck produziert. Hierzu wurde eine manuelle Abziehpresse und leinölbasierte Buchdruckfarbe verwendet.

Zusätzlich entstand eine Projektdokumentation in Form eines Buches, in welchem die während des Semesters durchgeführten Tests und Ergebnisse zusammengefasst sind. Das Buch wurde mit wechselndem originalgrafischen Cover und ausklappbarem Plakat ausgestattet.

Designer
Erik Seitz

Einrichtungstrends im Herbst – aktuelle Farben und Muster Sicherheit und Design – zwei Dinge, die sich nicht ausschließen TV-Koch Mirko Reeh gewährt Einblicke in seine außergewöhnlich-kreativen Messerdesigns Webdesign für verschiedene Usergruppen erstellen Schlaf Design für eine rastlose Gesellschaft – Eindrücke von Querdenkern und Kreativen Fenster – Abstand von bisherigen Standards Nähschule – verschiedene Sticharten ermöglichen unterschiedliche Designmerkmale Praktische Waschtipps – so verschwinden Flecken von Kinderkleidung Die 8 wichtigsten Wohntrends 2019 Offline- versus Onlinemarketing Erlebt das DDR-Design ein Revival? Toilette wird durch neue Technik zum Designprodukt Design als visuelle Sprache Mit Ätztechnik zu perfekten Werbeartikeln Made in Germany – deutsche Hersteller präsentieren Produkte mit Top-Design Möbeltrends 2019: Spagat zwischen Naturmaterialien und alten Bekannten Wie der Einstieg zum Modedesign gelingen kann Hochwertigkeit und Qualität – Zeichen deutscher Arbeiten Das Abenteuer in der fremden Wüste wartet Fünf Tipps, wie Freelancer ihre Kreditchancen verbessern können 7 Ideen für ein gemütliches Wohnzimmer Agentur Dreikon zum dritten Mal in Folge prämiert Design-Highlights für zu Hause Verwandlungskünstler LED – von Fluter bis Medientechnik Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Ohne Marketing geht nichts mehr Lesen für die finanzielle Weiterbildung Wohnen im Einfamilienhaus – Zwischen Design und Funktionalität Fast Fashion vs. Slow Fashion