Projekt

Corporate Design für die Freybauern

Die Freybauern wirtschaften im eigentlichen Sinne des Begriffes nachhaltig: ökologisch, sozial und ökonomisch. Ihre Äcker sind Nahrungsquelle sowie Biotop für den Artenschutz zugleich.

Für das Corporate Design gilt die Prämisse: die Freybauern haben eine Meinung. Die alte Schreibweise “Frey” ist Referenz zur jener Zeit, als Landwirtschaft noch im Einklang mit der Natur praktiziert wurde. So steht das Y im Kreis für die angestoßene Freyheitsbewegung, die Initiative für eine Rückbesinnung auf die kleinbäuerliche Landwirtschaft. Die eigenwillige Typo Massimo Grafia (Ubertype) unterstreicht den kantigen und schaffigen Charakter.

Das von Papa Tom entwickelte Verpackungsdesign transportiert die pure Reinheit der Erzeugnisse. Die kantige, aber auch bodenständig erdige Welt der Freybauern findet sich wieder in der Haptik des für die Geschäftsausstattung verwendeten Naturpapiers, Prägungen unterstreichen die greifbare Nahbarkeit der Ackerschaffer. Die Farbwelt erdig und naturverbunden – ergänzt durch eine skizzenhafte, unperfekte Formensprache, die sich in handschriftlichen Unterstreichungen, Markierungen und Scribbles ausdrückt.

Agentur
Papa Tom