In den letzten Jahren ist die Trendbewegung des Tätowierens stetig gewachsen, allerdings zögern viele Menschen weiterhin, den Schritt zu einer dauerhaften Verzierung ihrer Haut zu wagen. Gründe dafür stellen z. B. die lebenslange Bindung an das Motiv oder die Angst vor den Schmerzen während des Tätowierens dar.

Als Europas erfolgreichstes Start-up für temporäre Tattoos hat sich inkster zum Ziel gesetzt, seinen Kundinnen und Kunden zu helfen, die Welt der Tattookunst und ihren eigenen Stil zu entdecken, ohne sich für immer an ein Tattoo binden zu müssen. Mit seinen 100% veganen und von der EU als kosmetisch sicher zertifizierten Zwei-Wochen-Tattoos revolutioniert inkster die traditionelle Tätowierkultur und ermutigt seine Kunden, ihre Persönlichkeit frei auszuleben.

Pitstop für eine Lovebrand

Das Startup der beiden Gründer, Melvyn und Michael, ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen, das Produkt extrem erfolgreich. Angesichts neuer Zielgruppen, Copycats und der geplanten Internationalisierung war es an der Zeit, dass auch die Marke mitwächst und den Sprung zu einer länderübergreifenden Love-Brand nimmt.

Durch einen konsistente Markenstrategie unter der Vision »We empower free expression« wurden die vorhandene Markenelemente für die neuen Märkte geschärft sowie professionalisiert. Die Funktionalität und der Markencharakter mussten in diesem Prozess in eine neue Balance gebracht werden, um die historisch gute Performance mit emotionaler Identität zu verbinden.

Die Kunst der Verfeinerung

Neben einem strahlenderen, sommerlicheren Look wurde besonderes Augenmerk auf die Typografie gelegt, um ein optimales Leseerlebnis auf Print- und Digitalmedien zu gewährleisten. Um den Markenkern visuell darzustellen, arbeitet die neue Bildsprache mit Unschärfen, die das “Sichtbarmachen des eigenen Stils” verdeutlichen und darüber hinaus den Lifestyle-Charakter der Marke unterstreichen, indem die Produkte direkt im Alltagsumfeld der Zielgruppe platziert werden.

Inkster

Inkster

In den letzten Jahren ist die Trendbewegung des Tätowierens stetig gewachsen, allerdings zögern viele Menschen weiterhin, den Schritt zu einer dauerhaften Verzierung ihrer Haut zu wagen. Gründe dafür stellen z. B. die lebenslange Bindung an das Motiv oder die Angst vor den Schmerzen während des Tätowierens dar.

Als Europas erfolgreichstes Start-up für temporäre Tattoos hat sich inkster zum Ziel gesetzt, seinen Kundinnen und Kunden zu helfen, die Welt der Tattookunst und ihren eigenen Stil zu entdecken, ohne sich für immer an ein Tattoo binden zu müssen. Mit seinen 100% veganen und von der EU als kosmetisch sicher zertifizierten Zwei-Wochen-Tattoos revolutioniert inkster die traditionelle Tätowierkultur und ermutigt seine Kunden, ihre Persönlichkeit frei auszuleben.

Pitstop für eine Lovebrand

Das Startup der beiden Gründer, Melvyn und Michael, ist in den letzten zwei Jahren stark gewachsen, das Produkt extrem erfolgreich. Angesichts neuer Zielgruppen, Copycats und der geplanten Internationalisierung war es an der Zeit, dass auch die Marke mitwächst und den Sprung zu einer länderübergreifenden Love-Brand nimmt.

Durch einen konsistente Markenstrategie unter der Vision »We empower free expression« wurden die vorhandene Markenelemente für die neuen Märkte geschärft sowie professionalisiert. Die Funktionalität und der Markencharakter mussten in diesem Prozess in eine neue Balance gebracht werden, um die historisch gute Performance mit emotionaler Identität zu verbinden.

Die Kunst der Verfeinerung

Neben einem strahlenderen, sommerlicheren Look wurde besonderes Augenmerk auf die Typografie gelegt, um ein optimales Leseerlebnis auf Print- und Digitalmedien zu gewährleisten. Um den Markenkern visuell darzustellen, arbeitet die neue Bildsprache mit Unschärfen, die das “Sichtbarmachen des eigenen Stils” verdeutlichen und darüber hinaus den Lifestyle-Charakter der Marke unterstreichen, indem die Produkte direkt im Alltagsumfeld der Zielgruppe platziert werden.

Inkster
Inkster
Inkster
Video
Video
Inkster
Video
Edit