Artikel

5 Fragen an Strichpunkt zum Thema Ausbildung und Bewerbung

Antworten von Tobias Nusser, Creative Director bei Strichpunkt

Wie soll eine gute Bewerbung aussehen?

Nusser: Eine gute Bewerbung sollte in erster Linie gut aufbereitet sein: Übersichtlich, persönlich und: vollständig. Manchmal erreichen uns Bewerbungen in denen nicht mal steht für welche Stelle sich der- oder diejenige bewirbt. Wenn man dann noch ewig die Kontaktdaten suchen muss ist der erste Eindruck schon dahin. Ein kurzes Anschreiben zum persönlichen Hintergrund, ein paar Zeilen zur Motivation und eine kompakte Übersicht über ausgewählte Arbeiten. Das braucht eine gute Bewerbung. Eine sehr gute Bewerbung darf hingegen gerne auch überraschen und eine eigene Handschrift tragen – schließlich geht es nicht um eine Stelle beim Finanzamt.

Was erwartet ihr von Bewerbern?

Nusser: Engagement. Das bedeutet hinter seiner Arbeit zu stehen, Standpunkte zu vertreten, eine Meinung zu haben. Verantwortung zu übernehmen. Seine Arbeit ernst zu nehmen – aber nicht zu ernst. Man muss ganz einfach mögen, was man tut. 

Wie sollte ein gutes Portfolio aussehen?

Nusser: Die meisten Portfolios sind mittlerweile online. Bewerbungen bestehen daher größtenteils aus einer Email mit einem Link irgendwo in der Signatur. Manchmal gibt es noch ein PDF. Ich persönlich finde das sehr schade. Selbst Mappen, die im Grunde nur aus Printprojekten bestehen werden oft ausschließlich digital präsentiert. Das kann ich nur schwer nachvollziehen. Die wenigen Bewerbungen, die uns postalisch erreichen – und da reden wir wirklich nur von einer handvoll – fallen daher besonders auf. Der Eindruck, den ein gut gemachten Printportfolios hinterlassen kann, ein Anschreiben auf hochwertigem Papier, vielleicht sogar handschriftlich, wird als Ergänzung zum Webauftritt oder zum PDF viel zu selten genutzt. Viele Portfolios sind außerdem zu voll, jedenfalls für eine Bewerbung. Fünf wirklich gute Projekte hinterlassen am Ende einen besseren Eindruck als 25, unter denen man die fünf richtigen guten suchen muss. 

Wie wichtig ist ein Studium als Voraussetzung für die Arbeit in Agenturen?

Nusser: Ein Studium ist eine gute Grundlage. Ganz einfach weil es bedeutet, dass sich jemand über längere Zeiträume ausführlich mit einem Thema auseinandergesetzt hat. Und weil es etwas Zeit braucht ein ästhetisches Gespür zu entwickeln. Auch die Möglichkeit im Studium das Zusammenarbeiten im Team zu lernen und zu üben, dabei mit Feedback und Kritik umzugehen und gemeinsam Lösungen zu finden hilft bei der späteren Arbeit enorm. Schließlich ist Teamwork die Basis jeder Agenturarbeit. Ein Studium ist aber kein Muss – letztlich zählen Fähigkeiten, Engagement und Persönlichkeit. Wo auch immer das herkommt…

Ist für den Berufseinstieg eher eine große Agentur ratsam oder eine Kleine?

Nusser: Ich finde das kann man nicht pauschal beantworten. Das ist eher eine Typfrage. In großen Agenturen hat man oft die Möglichkeit für große Kunden zu arbeiten, in großen Teams und an komplexen Aufgaben. Dafür muss man in kleineren Agenturen oft schneller Verantwortung übernehmen. Kleinere Teams bedeuten einfach eigenständiger zu arbeiten und auch organisatorische Aufgaben zu lösen, auch mal Kunden zu betreuen und vielleicht kleinere Präsentationen zu halten. Man sollte sich also eher fragen wo die persönlichen Stärken und Interessen liegen.

Deutscher Designpreis

Projekte

Plakate Design

Illustrationen

Logos Design

Webseiten Design

Design Agenturen

Design Agenturen in Augsburg

Design Agenturen in Berlin

Design Agenturen in Bielefeld

Design Agenturen in Bochum

Design Agenturen in Bonn

Design Agenturen in Bremen

Design Agenturen in Dortmund

Design Agenturen in Dresden

Design Agenturen in Duisburg

Design Agenturen in Düsseldorf

Design Agenturen in Essen

Design Agenturen in Frankfurt

Design Agenturen in Freiburg

Design Agenturen in Hamburg

Design Agenturen in Hannover

Design Agenturen in Karlsruhe

Design Agenturen in Kiel

Design Agenturen in Köln

Design Agenturen in Leipzig

Design Agenturen in Mannheim

Design Agenturen in München

Design Agenturen in Münster

Design Agenturen in Nürnberg

Design Agenturen in Stuttgart

Design Agenturen in Wiesbaden

Design Agenturen in Wuppertal

Design Studios

Designer / Freelancer

Corporate Designer Freelancer

Verpackungs Designer Freelancer

Type Designer Freelancer

Foto Designer Freelancer

Ausstellungs Designer Freelancer

Interface Designer Freelancer

Game Designer Freelancer

Produkt Designer Freelancer

Textil Designer Freelancer

Schmuck Designer Freelancer

Mode Designer Freelancer

Editorial Designer Freelancer

Grafik Designer Freelancer

Typografie Freelancer

Werbegrafik Freelancer

Bildbearbeitung Freelancer

Satz Freelancer

Reinzeichnung Freelancer

Farbmanagement Freelancer

Illustration Freelancer

Informationsgrafik Freelancer

Computergrafik Freelancer

Character Freelancer

Handcrafted Freelancer

Lettering Freelancer

Storyboard Freelancer

Experience Designer Freelancer

Information Freelancer

Interaction Freelancer

Usability Freelancer

Interface Designer Freelancer

Screen Designer Freelancer

Web Designer Freelancer

Konzept Freelancer

Gestaltung Freelancer

Entwicklung Freelancer

Motion Designer Freelancer

Animation Freelancer

Graphics Freelancer

Sound Freelancer

Design Blog

Wohnung schön und praktisch einrichten

Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim

Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt

Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen

Microjobs als Nebenverdienst

Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke

Was muss man beim Webdesign beachten

Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich

Design Jobs

Konzepter Jobs

Entwickler Jobs

Manager Jobs

Sonstige Jobs

Praktika Praktikum Jobs

Grafikdesigner Jobs

UX/UI Designer Jobs

Art Director Jobs

Mediengestalter Jobs