Projekt

Neue Töne – Das Deutsche Symphonie Orchester Berlin

Für die Spielzeit 2015/16 hat die Berliner Agentur Preuss und Preuss das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin (DSO) ungewöhnlich in Szene gesetzt. Im Mittelpunkt der mit „Neue Töne“ betitelten Kommunikation steht die ganz spezielle Beziehung zwischen den Musikern und ihrem Instrument.

Die Einblicke in das Innenleben des Ensembles entstanden mit einer neuen Idee: Statt eines Fotografen wurden die Musiker mit ihrem Instrument von einem Fotoautomaten, der abgelichtet. Dabei entstanden sehr persönliche, intime Bilder, die Fotostreifen-Look den Kern der Kampagne bilden. Die in Farbe getauchten Einzelfotos, Streifen und Collagen geben der Kampagne eine künstlerische Freiheit und Tiefe, die es ermöglicht, die Idee auf verschiedenste Medien und Kanäle anzuwenden und damit auch ein jüngeres Publikum für Klassik zu begeistern, wie die 136seitige Saisonvorschau 2015/16 und die ersten Plakate zur Bewerbung der Abonnements in der Berliner Philharmonie veranschaulichen.

Agentur
Preuss und Preuss

Creative Director
Michael Preuss

Text
Johannes Keil

Art
Anna Rother
Christoph Laurisch

Beratung
Franka Eberlein