Design made in
Germany

Interaktive Leuchte Rima

Inspiriert durch „Tangible Interaction“ wurde Leuchte RIMA für individuelles, flexibles Licht und für die direkte Interaktion zwischen Nutzer und Produkt entwickelt. RIMA wird nicht mehr per konventionellem Knopfdruck ein- und ausgeschaltet, sondern aktiv über Gesten kontrolliert und gesteuert. RIMAs Design bietet dem Nutzer (be)greifbare Interaktion.

Der Nutzer kann sich seine persönlichen, höchst individuellen Beleuchtungssituationen, durch Verschieben von bis zu vier Ringen über ein Band von LEDs der langgestreckten Beleuchtungseinheit, schaffen. Ein Verschieben der Ringe schaltet die jeweiligen LEDs zu oder ab – so einfach wie das Öffnen oder das Schließen eines Vorhanges. Lage und Größe der Lichtbereiche sind völlig frei und variabel einstellbar. Die handgesteuerte Lichtnavigation ruft ein hohes Selbstverständnis verbunden mit einem nachhaltigen, emotionalen Erlebnis im Nutzer hervor.

Mit der Leuchte Rima wird das Licht nicht mehr, wie herkömmlich, über einen passiven Lichtschalter an- und ausgeschalten, sondern wird aktiv über vier Ringe gesteuert. Der Nutzer wird in die Lage versetzt sich seine eigene Lichtsituation zu schaffen, indem er nicht mehr die ganze Leuchte bewegen muss, sondern indem er das Licht an die von ihm gewünschte Stelle bewegt. Möglich wird dies über mehrere in Reihe geschaltete LED´s welche beim Bewegen der Ringe über einen Prozessor angesteuert werden. Dieser erkennt die Position jedes einzelnen Rings und kann somit die davor oder dahinter befindlichen LED´s ansteuern und die Stromzufuhr freigeben oder abschalten.

Indem der Nutzer nun den ersten Ring nach rechts bewegt werden die LED´s, welche er überquert, sukzessive eingeschalten. Wenn man den ersten Ring wieder nach links schiebt, würden alle LED´s, die er überquert und vorher eingeschaltet hat, erlöschen. Der zweite Ring funktioniert genau in die entgegengesetzte Richtung. Er lässt die Stromzufuhr der LED´s bei einer Linksbewegung offen und bei einer Rechtsbewegung kappt er diese. Zwei weitere Ringe funktionieren auf dieselbe Weise. So kann der Nutzer sich unterschiedliche Bereiche ausleuchten, welche in ihrer Größe und Stellung zueinander äußerst variabel einstellbar sind.

Design
Matthias Pinkert

Designlabel
Holy Trinity

Inspiriert durch „Tangible Interaction“ wurde Leuchte RIMA für individuelles, flexibles Licht und für die direkte Interaktion zwischen Nutzer und Produkt entwickelt. RIMA wird nicht mehr per konventionellem Knopfdruck ein- und ausgeschaltet, sondern aktiv über Gesten ...

Der Panther

Das Gedicht »Der Panther« von Rainer Maria Rilke dient bei dieser Arbeit als Inspiration und Leitfaden. Das illustrierte Heft, bestehend aus 16 Seiten, zeigt meine Interpretation des Gedichts. In den Illustrationen werden Szenarien dargestellt, die sich in meiner Vorstellung um das im Gedicht beschriebene Geschehen herum abspielen.

Riikka Laakso
http://www.riikkalaakso.com

Das Gedicht »Der Panther« von Rainer Maria Rilke dient bei dieser Arbeit als Inspiration und Leitfaden. Das illustrierte Heft, bestehend aus 16 Seiten, zeigt meine Interpretation des Gedichts. In den Illustrationen werden Szenarien dargestellt, die ...

There’s someone in my head, but It’s not me.

Lexikon des Unbewussten

In jedem steckt ein Anderer, den wir nicht kennen. Das Thema führt auf eine Reise ins Zwischenbewusstsein – eine Welt zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Wer ist eigentlich dieses »Ich«, warum tun wir das, was wir tun? Wer trifft diese Entscheidungen? Über die meisten Handlungen, Gedanken und Gefühle haben wir keine Kontrolle. Unzählbar viele Programme laufen im Unterbewusstsein ab, ohne dass wir einen Zugang zu ihnen haben. Wer ist dieses »Ich«, das den Autopiloten steuert? Das alles hat seinen Ursprung in der unendlichen Faszination dieses 3 Pfund schweren wackelpuddingartigen grauen Wunderwerks – dem Gehirn. Die Arbeit sammelt Fundstücke auf dieser Reise: skurrile Erkenntnisse, spannende Experimente und Geschichten voller Aha-Effekte, die im Leben nützlich sein können – wenn man sich derer bewusst ist.

Wissenschaftliche Theorien werden spannend und vor allem verständlich und realitätsnah für Jedermann aufbereitet. Der Leser entdeckt sich selbst in Phänomenen wieder, die zum Nachdenken, Planen und Reflektieren anregen. Wir glauben, wir sehen die Welt so wie sie ist, doch wie jeder andere Mensch, verfallen wir dem mysteriösen Eigenleben unseres Gehirns und verfangen uns täglich in Selbsttäuschungen.

Preis
19,99 Euro

Editorial, Typografie und Illustration
Svenja Eisenbraun

Bachelor Thesis
FH Aachen

Betreuung
Prof. Ilka Helmig

Lexikon des Unbewussten In jedem steckt ein Anderer, den wir nicht kennen. Das Thema führt auf eine Reise ins Zwischenbewusstsein – eine Welt zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Wer ist eigentlich dieses »Ich«, warum tun wir das, ...