Salon am Hof

Angelehnt an die privaten musikalischen Veranstaltungen des 18. Jahrhunderts, wird der traditionelle Salon im »Grand Salon« des Park Hyatt Wien wieder zum Leben erweckt. Der Salon am Hof präsentiert in regelmäßigen Veranstaltungen aufstrebende musikalische Künstler in einem exklusiven Ambiente.

Formdusche
http://www.formdusche.de

Angelehnt an die privaten musikalischen Veranstaltungen des 18. Jahrhunderts, wird der traditionelle Salon im »Grand Salon« des Park Hyatt Wien wieder zum Leben erweckt. Der Salon am Hof präsentiert in regelmäßigen Veranstaltungen aufstrebende musikalische Künstler ...

Moderat Typeface

Moderat ist eine zeitgenössische Sans-Serif-Schrift, die sich durch eine charakteristische Kombination aus geometrischen Formen und einigen kantigen Akzenten auszeichnet. Für die KD-Lounge, eine von Studenten initiierte und getragene Vortragsreihe an der HTWG Konstanz, die sich mit Design und allen angrenzenden Disziplinen beschäftigt, wurde eine Schrift entworfen, die nicht nur auf Einladungen und Plakaten für die Lounge Verwendung fand, sondern auch zur Refinanzierung ebendieser dient. Unter den bisherigen Gästen der KD-Lounge waren Gestalter wie Kurt Weidemann, David Carson, Ruedi Baur, Erich Brechbühl, Götz Gramlich oder Sven Lindhorst-Emme.

Preis
20-30 Euro
 
Design
Tightype
Fabian Fohrer
Fabian Huber

Moderat ist eine zeitgenössische Sans-Serif-Schrift, die sich durch eine charakteristische Kombination aus geometrischen Formen und einigen kantigen Akzenten auszeichnet. Für die KD-Lounge, eine von Studenten initiierte und getragene Vortragsreihe an der HTWG Konstanz, die sich ...

Konzerttheater Bern

Ein neuer visueller Auftritt für das Konzert Theater Bern.

Die schwarze Fläche ist zentrales Element und Projektionsfläche, um der Eigenständigkeit der einzelnen Sparten Raum zu lassen.

Künstler und Publikum sind eingeladen individuelle Assoziationen / Ideen zu interpretieren. Sie kann Raum für Bild oder Schrift sein. Ziel ist es das Corporate Design aus dem Theater heraus in interaktive Momente zu wandeln. Theater soll Berühren!

Der Clou des Covers der ersten Gesamtvorschau 2012.13: Es ist wärmeempfindlich. Durch Berühren der schwarzen Fläche wird das dahinterliegende Motiv freigelegt. Die Tradition eines ungewöhnlichen Covers wird in den Folgejahren fortgesetzt.

Corporate Design & Branding
Formdusche

Ein neuer visueller Auftritt für das Konzert Theater Bern. Die schwarze Fläche ist zentrales Element und Projektionsfläche, um der Eigenständigkeit der einzelnen Sparten Raum zu lassen. Künstler und Publikum sind eingeladen individuelle Assoziationen / Ideen zu interpretieren. ...

Printmedien in Unternehmen Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Stilvolle Arten, seine Terrasse zu beschatten 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Textilveredelung vom Profi: Wie Puncher die Stickerei-Branche prägen Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel 5 Geschenkideen mit Individualität Interview mit dem Firmeninhaber von Weihnachtskarten-Shop.com Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Studentischer Architekturwettbewerb 2015 – Urbane Wohnkonzepte Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig Was ist 99designs und wie funktioniert es? Responsive- und Mobile-Webdesign: Google möchte mobile Surfer zufriedenstellen Gebrauchte Software Die Fotoleinwand als Ergänzung in der Wohnraumgestaltung 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40