Awe

Für uns geht Andy Wolf Eyewear über besseres Sehen hinaus. Wir wollen dabei helfen das Leben zu spüren. Weil Erfahrungen nicht gemacht werden, sondern gesammelt. Situationen nicht nur erlebt, sondern geschätzt. Diese unglaubliche Welt ist da, damit wir über sie staunen können.

In der englischen Sprache gibt es ein Wort, das dieses Gefühl perfekt beschreibt: „Awe“, ein kompliziertes Gefühl, das gut oder schlecht sein kann und für Ehrfurcht und Staunen, Freude oder Angst steht. „Awe“ überwältigt dich mit großer emotionaler Kraft und gibt dir eine völlig neue Perspektive.

Deswegen haben wir auch unsere neue Kollektion so genannt. Um uns alle daran zu erinnern, die Wunder in unserem Leben zu bestaunen. Egal ob groß oder klein, monumental oder scheinbar unwichtig. Im Versuch dieses Gefühl von „awe“ einzufangen bieten wir einige Geschichten von persönlicher Ehrfurcht in unserem  Lookbook, begleitet von Fotos der Andy Wolf Familie die dieses Gefühl interpretieren. So viele unterschiedliche Menschen machen Andy Wolf zu einem Teil ihrer Leben und Erfahrungen.

Davor haben wir Ehrfurcht.

Client
Andy Wolf Eyewear

Art Direction, Corporate Design & Graphic Design
Martina Kogler
Ricarda Schweigler

Hair
Jenny Bladek

Make up
Verena Rabl

Photography
Stefan Leitner

Styling
Sammy Zayed

Text
Thomas Pokorn

Website
Joris Riegerl
Marcus Pohorely

Für uns geht Andy Wolf Eyewear über besseres Sehen hinaus. Wir wollen dabei helfen das Leben zu spüren. Weil Erfahrungen nicht gemacht werden, sondern gesammelt. Situationen nicht nur erlebt, sondern geschätzt. Diese unglaubliche Welt ist ...

The Minimal Gramophone

The Minimal Gramophone macht Musik auf einfachster Weise erfahrbar. Ein simples Abspielgerät zwischen Design und Musikverständnis.

Ich habe das Minimalistische Grammophon 2012 in London entworfen und einen Prototypen gebaut, nun habe ich diesen mit einem Modellbauer finalisiert und möchte die erste Edition ‚Play Me‘ produzieren. Das Gramophone besteht aus Holz, Metall und Papier – ist mit einer Grammophon Nadel versehen und du spielst die Schellack-Platten (keine Vinyl Platten) ganz einfacher mit deiner eigenen Hand ab.

The Minimal Gramophone ist für Musik-Enthusiasten und Design interessierte. Es ist aber auch eine tolle Möglichkeit zu zeigen wie einfach Musik funktioniert – ein Papa setzt sich mit seinen Kids zusammen oder eine Lehrerin nimmt es mit in den Musikunterricht.

Auf einfachster Art werden Dachbodenschätze und Flohmarktfunde wieder zum Leben erweckt und die Musik vergangener Zeiten, mit dem typischen Knistern, eigenhändig abgespielt.

Bei Startnext könnt ihr ein Minimal Grammophone vorbestellen, oder dieses Projekt durch andere Dankeschöns wie Poster oder ein schicken Shopper unterstützen.

Livia Ritthaler
http://www.livia-ritthaler.de

The Minimal Gramophone macht Musik auf einfachster Weise erfahrbar. Ein simples Abspielgerät zwischen Design und Musikverständnis. Ich habe das Minimalistische Grammophon 2012 in London entworfen und einen Prototypen gebaut, nun habe ich diesen mit einem Modellbauer ...

Triporello

Kompakte Taschenkalender besitzen für nahezu jeden eine hohe Wichtigkeit. Diese müssen bei einer individuellen und ansprechenden Gestaltung gleichzeitig eine problemlose Bedienung gewährleisten.

Das Triporello besteht aus einer kompakten Box, welche mehrere einzelne Kalendarien enthält. Diese können dort aufbewahrt oder für unterwegs mitgenommen, sowie durch neue und zeitlich aktuelle Kalendarien in der Box ersetzt werden.

Ein Kalendarium fasst hier die Tage eines Monats zusammen. Ein Tag wird dabei immer auf einer Seite wiedergegeben und lässt somit ausreichend Platz für Notizen. Die einzelnen dreieckigen Hefte heben sich optisch durch verschiedenfarbige Hintergründe auf den Titelseiten voneinander ab, sowie entsprechend unterschiedliche Strukturen auf den Rückseiten der Hefte.

Das Besondere am Triporello ist das einzigartige und für diese Art von Kalender ideale Faltsystem, welches sich aus dem einem gleichschenkligen Dreieck entsprechenden Format ergibt. Beim Durchblättern erhalt man dabei stets eine Übersicht über zwei Seiten. Für eine Ansicht mehrerer Seiten lassen sich die Hefte weiter kreisförmig auffalten.

Für die typografische Gestaltung wurde die Schrift ‚Avenir Next‘ verwendet, da sie sich aufgrund ihrer geometrischen Formgebung sehr gut in das Gestaltungskonzept einfügt.

Da das Triporello in erster Linie als Typografieprojekt entwickelt wurde, enthält es neben den Kalendarien auch Hefte mit Anwendungsbeispielen für Gestaltung mit Schrift, wie beispielsweise ein Glossar über typografische Begriffe oder ein Schrift-Formular.

Das Triporello ist ein Designprojekt von Nils Hölscher und entstand im Rahmen des Kurses Typografie 3 an der Fachhochschule Münster / Fachbereich Design im Sommersemester 2014, betreut von Luise von Grebe.

Nils Hölscher
nils.hoelscher@fh-muenster.de
http://www.fh-muenster.de

Kompakte Taschenkalender besitzen für nahezu jeden eine hohe Wichtigkeit. Diese müssen bei einer individuellen und ansprechenden Gestaltung gleichzeitig eine problemlose Bedienung gewährleisten. Das Triporello besteht aus einer kompakten Box, welche mehrere einzelne Kalendarien enthält. Diese können ...

Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen

Print- vs. Onlinewerbung

Stilvolle Arten, seine Terrasse zu beschatten

Geschmackvolle Pflanzkübel, Made in Germany

3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber!

Die Wohnung ins rechte Licht rücken

Klick mich – Die Kunst der Landingpage

Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk

Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung

Textilveredelung vom Profi: Wie Puncher die Stickerei-Branche prägen

5 Geschenkideen mit Individualität

Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab

Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon

3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car

Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel

Mit den richtigen Werbeartikeln Emotionen wecken und in Erinnerung bleiben

Kennzeichen-Design aus Deutschland: 3D Lettern Carbon Look – Ein alltägliches Produkt wird stylish

Studentischer Architekturwettbewerb 2015 – Urbane Wohnkonzepte

Was dient Designern als Inspiration für ihre Produkte?

Einfach Möbel shoppen mit Livingo.de

E-Zigarette: Trend oder echte Alternative?

Individuelles Wohnen mit Farbe der Saison

Slow-Fashion: Nachhaltiges Modedesign aus Deutschland

Designmöbel: Exklusivität erfreut sich steigender Nachfrage

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40