Design made in
Germany

HW.D Magazin

Das bimediale Magazin über Design, Kultur, Wirtschaft und Persönlichkeiten

Die Wahrnehmung von Inhalten hat sich in den vergangenen Jahren durch das Aufkommen und die Vernetzung unterschiedlicher Kommunikationsmedien fundamental gewandelt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen: Leser nutzen digitale Medien zunehmend parallel zu traditionellen Printmedien – und vice versa.

Der Nutzer verschafft sich durch diesen Medienkonsum entweder zusätzliche Informationen, möchte bestimmte Inhalte nochmals auf andere Art erleben oder fühlt sich von einer bestimmten medienspezifischen Umsetzung – von der Haptik eines Papiers oder einer interaktiven Animation – angesprochen.

hw.d geht neue Wege und entwickelte ein bimediales Magazin, das sowohl in einer Digital- als auch in einer Printfassung verfügbar ist. Zukünftig werden so mit einer jährlichen Ausgabe Beiträge über Design, Kultur, Wirtschaft und ausgewählte Persönlichkeiten veröffentlicht.

Das Motto des ersten Magazins lautet „Anfangen“. Nicht nur hw.d beginnt mit dem Magazin einen neuen Weg, jeder steht immer wieder vor einem Neuanfang. Daher haben wir das erste Magazin Menschen gewidmet, die am Anfang stehen, die sich mit dem Anfangen beschäftigen oder die ihren Berufsweg mit einer besonderen Idee begannen.

Die Geschichten und die Menschen, von denen erzählt wird, inspirieren. Sie machen deutlich, wie vielfältig wir uns mit unserer Welt auseinandersetzen können, wie vielfältig die Wege darin sind und wie vielfältig es ist, was ein einzelnes Individuum erreichen kann. In allen Geschichten zeigt sich: Wer sich treu bleibt und seine eigene Identität lebt, wird damit oftmals einen erfolgreichen Weg nehmen.

Die Digitalfassung ist als iPad-App kostenfrei verfügbar.

Für Bestellung der Printfassung verwenden Sie die Mailadresse: hwdmagazin(at)hwdesign.de

HW.D
http://www.hwdesign.de

Das bimediale Magazin über Design, Kultur, Wirtschaft und Persönlichkeiten Die Wahrnehmung von Inhalten hat sich in den vergangenen Jahren durch das Aufkommen und die Vernetzung unterschiedlicher Kommunikationsmedien fundamental gewandelt. Die aktuellen Entwicklungen zeigen: Leser nutzen digitale ...

Berauschend — Wein visualisiert

Das Thema Wein ist überaus komplex. Welcher Wein zu welcher Speise, welcher Jahrgang, aus welcher Region? Den richtigen Wein für einen gemütlichen Abend oder ein Abendessen zu finden, ist als „Wein-Einsteiger“ gar nicht so einfach.

Den Grundstein der Arbeit bildet deshalb die Entwicklung eines Visualisierungssystems für Weine, die einerseits eindeutige Informationen über den jeweiligen Wein und andererseits komplexe und abstrakte Charakterisierungen intuitiv vergleichbar macht. Vor allem junge, unerfahrene Konsumenten werden durch das System bei der Auswahl eines passenden Weines unterstützt.

Darüber hinaus wurde ein Buch gestaltet, das im ersten Teil neben vielen umfangreichen Infografiken und Illustrationen auch mit längeren Texten rund um das Thema aufwartet und den Einstieg in die Welt des Weines erleichtern soll. Im zweiten Teil wird das Visualisierungssystem im Detail erklärt und demonstriert.

Das Buch befindet sich zusammen mit zwei hochwertigen Weinen, auf deren Etiketten das Visualisierungssystem bereits angewendet zu sehen ist, und einem Siebdruck-Poster in einer edlen Holzbox.

Diese Arbeit entstand im 2. Semester an der HTWG Konstanz.

Gestaltung
Fabian Huber

Das Thema Wein ist überaus komplex. Welcher Wein zu welcher Speise, welcher Jahrgang, aus welcher Region? Den richtigen Wein für einen gemütlichen Abend oder ein Abendessen zu finden, ist als „Wein-Einsteiger“ gar nicht so einfach. ...

Ali Cola. Die Cola in Hautfarben.

Ali Cola ist ein Statement für mehr Toleranz in rauhen politischen Zeiten: Die erste Cola in verschiedenen Hautfarben. Sie sind alle gleich, nur von außen sind sie verschieden. So wie wir Menschen. Die Cola in Hautfarben ist keine Special Edition, sondern ein innovativer Produkt- und Marken-Relaunch. Übrigens: Alle sechs Farben schmecken natürlich genau gleich.

Agentur
Loved
Thjnk

Chief Creative Officer
Armin Jochum

Creative Direction
Karl Wolfgang Epple
Matthäus Frost

Account Managing
Ilker Yilmazalp
Philipp Stamer

Public Relations
Teresa Köster

Photography
Dirk Weyer

Retouching
David Kowalski

Final Artwork Operation
Manuel Caliebe
Louisa Bartholdi

Ali Cola ist ein Statement für mehr Toleranz in rauhen politischen Zeiten: Die erste Cola in verschiedenen Hautfarben. Sie sind alle gleich, nur von außen sind sie verschieden. So wie wir Menschen. Die Cola in ...