Wie Food-Design den Konsum beeinflusst

0 Comments Blog 22.10.2019 - 12:27 Uhr

Was dem Auge schmeckt

Dem Lebensmitteleinzelhandel gehört die Zukunft. Die Gründe sehen Forscher in der voranschreitenden Digitalisierung und dem veränderten Konsumverhalten. Wer hier mithalten will, muss auf den Zug aufspringen und bereit sein, die Lücke zwischen den Bedürfnissen der Konsumenten und den rasanten Fortschreiten der Technologie zu schließen.

Lebensmittel als Designware

Autos, Uhren, Handys oder Staubsauger haben ein Design. Neue Modelle werden von den Kunden gespannt erwartet. Längst sind Lebensmittel nicht mehr allein der puren Befriedigung von Durst und Hunger verpflichtet. Um die Konsumenten anzusprechen und für neue Marktanteile zu sensibilisieren, rücken Food Stylisten die Lebensmittel ins rechte Licht, damit das Auge letztlich eifrig mitisst, statt sich gelangweilt abzuwenden und vom Anblick enttäuscht zu sein.

Pixabay.com / PublicCo / https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-feinschmecker-2203717/

Dem Verbraucher schmeckt, was ihn anspricht. Längst hat die Nahrungsmittelbranche zu einer Werbesprache gefunden, welche den Konsumenten aufhorchen lässt. Gesunde Bakterien im Joghurt, Vitamine in Säften und Smoothies oder Proteine im Vollkornbrot suggerieren Wohlbefinden und Vitalität.

Wenn sich Essen neu erfindet

Monotonie ist langweilig. Immer gleiches Essen schlägt uns auf den Magen. Food-Designer entwickeln neue Produktideen, um mit den Essgewohnheiten und dem Konsumverhalten der Verbraucher Schritt halten zu können. Der Markt wird mit neuen Schlagworten bereichert. Convenience food kommt der Bequemlichkeit der Kunden nach. Reis und Knödel im Kochbeutel, abgepackte Wurst und Käsescheiben, die perfekt auf eine Scheibe Toast passen fallen in diese Kategorie.

In der Kühltruhe lauert Chilled food. Ein Griff genügt und fertig geputzte Gemüsemischungen und frische Obstsalate warten auf Abnehmer. Novel food steht für die Befriedigung unserer Neugier. Exotische Zutaten und neuartige Kompositionen lassen die Bekanntschaft mit Wasabi, Noni, Goji oder Baobab zu.

Food Design erfindet sich täglich neu und hat dabei schon beachtliche Erfolge erzielt. Schließlich ist das Fischstäbchen auch für eingefleischte Nicht-Fischesser zum Alltag geworden und Kids, die jeglichem Gemüse feindlich gegenüberstehen, überschwemmen ihre Pasta mit Ketchup. Der Verbraucher darf also gespannt sein.

Die Deutschen sind und bleiben ein Volk von Fleischessern. Wie Linda Weber von Sternefood uns wissen lässt, bringt es der Deutsche jährlich auf beinahe 90 Kilogramm Fleisch. Das Steak aus der Tube scheint mit Spannung erwartet zu werden.

Geschmack ist lernfähig

Konsumenten essen, was ihnen schmeckt. Food-Stylisten sind bestrebt, Lebensmittel bestmöglich aussehen zu lassen. Dabei werden gezielt Farben eingesetzt und miteinander kombiniert. Das Essen wird mundgerechter, stylischer und handlicher.

Doch was wir essen, wird nicht zuletzt von der Kultur beeinflusst. Insekten oder Hunde und Katzen gehören nun mal nicht auf unseren Speiseplan, während sich Foodstylisten in China vergeblich abmühen, um den Verbrauchern Käsehäppchen oder Kaninchen in Rotweinsauce schmackhaft zu machen.

Schmecken und Hören

Schmecken allein reicht nicht aus. Unser Konsumverhalten wird auch davon beeinflusst, wie ein Bier beim Einschenken, ein Müsli beim Auslöffeln oder eine Bratwurst beim Reinbeißen klingen. Sound-Designer führen diese Prämissen in die Labore. Dort wird die notwendige Klangkulisse geschaffen, damit auch wirklich schmeckt, was auf den Teller kommt.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich