Fotografie: Eine Kunst für sich

0 Comments Blog 28.04.2015 - 10:46 Uhr

In einer von Selfies dominierten Welt halten sich viele Menschen für den nächsten Russel James [1], wenn er seine selbst erstellen Werke mit einigen Filtern verschönert. Diese Ignoranz ist echten Fotografen, die viel Zeit investiert haben, diese Kunst zu erlernen, ein Dorn im Auge. Dennoch gibt es weiterhin Menschen, die die Fotografie schätzen und wissen, dass es sich um eine wichtige Form der modernen Kunst handelt.

Fotografie: Vom seltenen Objekt zur Massenware

Vor vielen Jahren blieb die Erstellung von Fotos Profis vorbehalten. Fotoapparate waren teuer, sodass sie sich nur Fotografen leisten konnten, die damit ihr tägliches Brot verdienen wollten. Nicht nur der Apparat war teuer, sondern auch die Leistung des Fotografen sowie das Bild. Fotos wurden folglich in geringer Stückzahl zu besonderen Ereignissen erstellt. Wer bei seinen Großeltern nachfragt, wie viele Fotos sie von ihrer Hochzeit haben, wird erstaunt sein: Es wird nur eine Handvoll sein.

Mit dem Fortschritt der Technik kamen die ersten Fotoapparate auf den Markt, die sich auch der Otto-Normalverbraucher leisten konnte. Spätestens seit der Verbreitung der Smartphones hat jeder einen solchen in der Hosentasche und scheut sich nicht, immer und überall von jedem (unwichtigen) Objekt ein Foto zu schießen. Was dabei häufig auf der Strecke bleibt, ist das gewisse Etwas. Die Fotografie ist eine Kunst, besondere, einzigartige Momente des Lebens kunstvoll einzufangen. Wenn diese Augenblicke jedoch massenweise abgelichtet werden, sind sie nichts Besonderes mehr.

Fotografie: Kunst oder Handwerk?

Wenn man mit Fotografen spricht, teilen sie sich in zwei Gruppen auf: Einige bezeichnen sich als Künstler, andere als Handwerker. Letztere argumentieren, dass Künstler werke erschaffen während Fotografen diese abbilden. Die Fotografie war schon in ihrer Anfangszeit ein Medium, eigenständige Kunstwerke ins Leben zu rufen, die mit keiner anderen Technik möglich waren.

Inzwischen hat sich die Fotografie als Kunstform allgemein durchgesetzt. Rund um den Globus gibt es Ausstellungen in Museen, Galerien und anderen Plattformen, wo fotografische Werke als künstlerisches Medium präsentiert werden.

Die Otto-Normalverbraucher tanzen mit ihren Schnappschüssen en masse aus der Reihe. So werden jede Mahlzeit und der einhundertste Besuch im lokalen Café in einem Foto festgehalten. Diese Fotografien sind ein krasser Kontrast zu den Werken, die spezielle Moment kunstvoll festhalten.

Die Kunst der Fotografie erlernen

Glücklicherweise gibt es auch Otto-Normalverbraucher, die sich für die Fotografie begeistern und es nicht in eine Massenware verwandeln möchten. Sie lesen Tutorials im Internet und informieren sich über das Thema, um selbst die bestmöglichen Fotos zu erstellen und die angesprochenen Momente einzufangen.

Unterstützt werden sie von professionellen Fotografen, die ihr Wissen weitergeben. Zu dieser Gruppe gehören auch die erfahrenen Profis von Stare Studio, die Einsteigern einen Crashcours im Bereich Fotografie anbieten. Im Rahmen des Kurses wird nicht nur Theorie vermittelt, sondern das Gelernte in die Praxis umgesetzt. Die Fotografie ist schließlich eine Tätigkeit, die man nicht mithilfe theoretischer Informationen erlernen kann.

Lerne dein Instrument kennen

Das Problem vieler Hobby-Fotografen ist ihr fehlendes Wissen. Ohne dieses wird niemand auf einem bestimmten Gebiet lobenswerte Resultate erzielen. Im Bereich der Fotografie beginnt das Wissen mit dem Fotoapparat. Nicht selten kaufen sich übereifrige Hobby-Fotografen eine Spiegelreflexkamera, ohne den geringsten Schimmer über die Grundfunktionen dieses Geräts zu haben. Ohne dieses Wissen kann die Auswahl dieses Produkts gar nicht erfolgen. Einen ausführlichen Leitfaden zum Kauf einer Spiegelreflexkamera gibt es hier.

Wer seine Kamera kennt, der benötigt nur noch Informationen zur Fotografie selbst:

  • Wie geht man mit verschiedenen Lichtsituationen um?
  • Was haben Belichtungszeit und Blende gemeinsam?
  • Welches Objektiv eignet sich für welche Situation?
  • Wofür stehen die verschiedenen ISO-Werte?
  • Wie unterscheiden sich die Foto-Dateiformate?

Die Kunst der Fotografie liegt in der Praxis

Kein Fotograf hat es von heute auf morgen geschafft, dass seine Kunstwerke in Ausstellungen rund um den Globus gezeigt werden. Dasselbe gilt für Hobby-Fotografen, die gar nicht dieses Ziel verfolgen, sondern einfach nur die schönsten Momente ihres Lebens so gut wie möglich festhalten möchten. Dieses Ziel erreichen sie, indem sie sich umfassend zum Thema Fotografie informieren, einen Workshop besuchen und ihr Wissen anschließend in die Praxis umsetzen. Aus Fehlern wird jeder Fotograf lernen und diese im nächsten Foto vermeiden. In einigen Monaten und Jahren wird man so voller Stolz auf seine Anfangsversuche zurückblicken und erkennen, wie sehr man sich weiterentwickelt hat.


[1] Hausfotograf von Victoria Secrets

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich