Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren

0 Comments Blog 26.08.2020 - 06:46 Uhr

Uhren gibt es in nahezu jeder Preisklasse. Schon für ein paar Euro gibt es billig produzierte Uhren aus Fernost. Wer eine hochwertige Uhr kaufen möchte, der muss aber deutlich mehr Geld ausgeben. Bei vielen Herstellern befinden sich schon die günstigen Modelle im vierstelligen Bereich und nach oben gibt es kaum eine Grenze. Enorm exklusive Uhren können mehrere hunderttausend Euro kosten und einige Modelle liegen sogar im Millionenbereich. Für die meisten Käufer kommen solche Uhren natürlich nicht in Betracht. Doch auch bei Uhren im Bereich von ein paar tausend Euro gibt es einige Besonderheiten, die man beachten sollte. Das gilt nicht nur beim Kauf, sondern auch beim Verkauf von Uhren. Wer seine Luxusuhr nach einigen Jahren wieder veräußern möchte, der muss einige Dinge beachten. In diesem Artikel zeigen wir, worauf es beim Verkauf einer hochwertigen Uhr ankommt.


Der Verkaufspreis hängt von vielen Faktoren ab


Wer eine Luxusuhr für mehrere tausend oder sogar zehntausend Euro kauft, der wird den Kaufpreis zumindest teilweise als Investition ansehen. Denn die meisten Luxusuhren sind relativ wertstabil. Gerade bei Uhren aus Edelmetall kann man von einer gewissen Preisstabilität ausgehen. Jeder der seine Uhr auch als Geldanlage sieht, der sollte schon beim Kauf darauf achten, dass er sich für ein Modell mit viel Potential entscheidet. In einigen Fällen ist der Kauf einer gebrauchten Uhr sinnvoll. Denn zumindest in den ersten Jahren gibt es häufig einen gewissen Wertverlust, der dann schon vom ersten Käufer getragen wurde, wodurch der Kauf als Geldanlage attraktiver wird. Gebrauchte Hublot-Uhren mit tollem Design bieten attraktive Einstandspreise. Und natürlich sind die entsprechenden Uhren nicht nur eine gute Geldanlage. Sie lassen sich auch hervorragend im Alltag tragen und werden einem Uhrenliebhaber stets ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Nicht jede Uhr lässt sich überall verkaufen


Je teurer eine Uhr ist, desto weniger potentielle Käufer gibt es. Wer eine Uhr der gehobenen Preisklasse veräußern möchte, der muss den passenden Rahmen dafür finden. Bei enorm teuren Uhren kann der Verkauf über einen Händler sinnvoll sein. Denn die Kunden werden in dieser Preisklasse immer anspruchsvoller und wer einen fünf- oder sechsstelligen Betrag für eine Uhr bezahlt, der möchte zumindest die Sicherheit und die Betreuung bei einem Händler haben.


Bei guten Onlineplattformen ist das aber gar nicht unbedingt notwendig. Hier gibt es mittlerweile seriöse Optionen, um die Uhr zu veräußern. Auf Plattformen wie Chronext werden die verschiedensten Uhren gehandelt. Dort können sich die Käufer ein Bild von den Bewertungen und der Historie des Verkäufers machen und auf dieser Grundlage entscheiden, ob sie die Uhr erwerben möchten.

Auf die richtige Präsentation kommt es an


Wenn eine Uhr für mehrere tausend Euro veräußert wird, dann ist ein seriöses Auftreten unabdingbar. Denn eine Transaktion in dieser Größenordnung ist auch immer ein Stück weit Vertrauenssache. Deshalb sollte das zum Verkauf stehende Objekt so ehrlich wie möglich beschrieben werden. Und gute Bilder sind sowieso ein Muss.
Wer dafür nicht die notwendige Zeit hat oder gar nicht weiß, wie er seine Uhr richtig vermarkten soll, der kann sie natürlich auch mit einem gewissen Abschlag an einen Händler verkaufen. Dann fallen keine weiteren Kosten an und man kann ohne große Probleme Geld für seine Uhr erhalten.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020 Fünf Tipps für ein gutes Portfolio Wohngebäudeversicherung abschließen: Kosten & Leistungen im Vergleich Was das Design des Bitcoin-Logos aussagt