Landingpage Design: Darauf kommt es an

0 Comments Blog 17.07.2020 - 17:48 Uhr

Landingpages sind in Deutschland längst auch auf dem Vormarsch, nachdem das Konzept in den USA sich so erfolgreich entwickelt hatte. Hierdurch ist es möglich, die Informationen zu einem digitalen oder physischen Produkt oder einer Dienstleistung zusammenzufassen. Das vorrangige Ziel ist es, entweder Buchungen / Kontaktanfragen zu erhalten oder eine E-Mail-Liste anzufertigen.

Sofern die Landingpage richtig gestaltet wurde, gibt es kaum eine andere Möglichkeit, welche derart effizient und effektiv ist. Das Landingpage Design und die jeweilige Zielgruppe spielen aber im Wesentlichen eine Rolle. In diesem Beitrag wird gezeigt, wie die Einstiegsseite so gestaltet werden kann, dass sie die bestmöglichen Ergebnisse liefert.

Was ist überhaupt eine Landingpage?

Der Name des Modells Landing Page verrät bereits, worum es überhaupt geht. Es handelt sich im Prinzip um eine Webseite, worauf der Nutzer landet, wenn er einen Link innerhalb einer E-Mail oder einer Werbeanzeige geklickt hat. Anders als eine gewöhnliche Webseite zeigt die Seite lediglich auf ein Produkt oder auf eine Dienstleistung — Teamseite, Über mich, Kontakt oder ähnliches fällt gänzlich weg.

Die konkrete Handlung wird auf die Zielgruppe spezifiziert. So kann die Seite aus einer Anmeldung zu einem Newsletter bestehen oder aus dem Download einer Datei (zum Beispiel eines eBooks). Ein eBook zu verschenken dürfte die geläufigste Variante sein. Der Nutzer erhält kostenlosen Content im Austausch gegen persönliche Daten (Name und E-Mail-Adresse).

Die jeweiligen Bezeichnungen unterschiedlicher Modelle:

  • Klick auf einen speziellen Link: Click-Through Landing Page
  • Austausch gegen Daten: Lead Generation Landing Page
  • Direkter Kaufabschluss: Sales Landing Page

In der folgenden Infografik sind die wichtigsten Elemente zusammengefasst. Mit diesen acht Faktoren lässt sich die Conversion stärken. Mit dieser Grafik ist jeder in der Lage selbstständig für mehr Umsatz zu sorgen.

Landinpage erstellen/><br /><span style=via https://hahn-david.com/landingpage-erstellen/

Wie funktioniert ein Landingpage Design am besten?

Aus der Werbepsychologie stammt das AIDA-Modell, hieran kann sich orientiert werden. So wird der Erfolg seiner eigenen Seite kein Zufall, sondern durchaus planbar. Aus folgenden Elementen besteht das AIDA-Modell (oder AIDA-Formel):

  1. Attention: Es geht darum, die Aufmerksamkeit des Besuchers zu gewinnen und diesen hierdurch zu binden. Zumeist wurde die Aufmerksamkeit aber schon zuvor über die Werbeanzeige gewonnen.
  2. Interest: Nun muss das Interesse gegenüber dem Produkt gewonnen werden, dies geschieht durch relevante Informationen, welche auf die Zielgruppe angepasst worden sind. Es geht darum, den Besucher zum Abschluss zu motivieren.
  3. Desire: Der Besucher muss den Bedarf erkennen und das Verlangen nach diesem Produkt entwickeln.
  4. Action: Der Besucher nimmt das Angebot an und kauft das Produkt (beziehungsweise er bucht die Dienstleistung).

Welche Designelemente sind ausschlaggebend?

Die AIDA-Formel lässt sich aber nicht so einfach umsetzen. Es geht auch darum, dass die Seite bestmöglich an den Nutzer angepasst wurde. Dafür ist eine Nutzerfreundliche Landing Page ausschlaggebend — dies wird durch Designelemente verwirklicht.

  • Hierarchie: Durch die Größe eines Elements auf der Seite wird die Bedeutung gemessen. Ein kleiner Button findet kaum Beachtung, dafür aber alle größeren Buttons. Der wichtigste Button sollte aber in Relation der Größe sein und gegebenenfalls mit einem Icon zusätzlich gekennzeichnet werden.
  • Abstände: Wenn Elemente zu nah aneinandergeraten, dann werden sie als ein Baustein vom Nutzer wahrgenommen. Die Abstände zu einem anderen Element sollten etwas größer sein, damit relevante Informationen nicht untergehen.
  • Auswahl: Texte oder Elemente können durch visuelle Arbeit auch hervorgehoben werden. Unterstreichungen, Fettschrift oder Grafiken können einzelne Absätze aufwerten.

Womit sollte eine Landingpage erstellt werden?

Zuerst geht es darum, den Nutzer zu zeigen, worum es denn überhaupt geht. Einzelne Stichwörter, ein Video und eventuell zusätzliche Informationen können helfen, das jeweilige Produkt oder die Dienstleistung greifbarer zu machen.

Es ist auch hilfreich, auf die Arbeit von Experten zu setzen. Eine vom Profi erstellte Infografik ergänzend zur Landingpage kann beispielsweise die Conversion-Rate um ein Vielfaches steigern, denn die jeweiligen Erfahrungen führen dazu, dass der Bedarf genau erkannt wird.

Hinsichtlich des Designs ist festzuhalten, dass dieses auf die Zielgruppe passend gestaltet sein sollte. Generell sollte eine Landingpage auch stets mit einem Anbieter erfolgen und nicht mit einem statischen HTML-Template, denn so gibt es weitaus mehr Möglichkeiten — der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann