Der menschliche Körper als Kunstobjekt

0 Comments Blog 18.02.2014 - 16:59 Uhr

Kunst und Design begleiten den Menschen 24 Stunden am Tag. Je nach Stil und Vorlieben kleiden wir uns, suchen das Auto aus und richten unsere Wohnungen ein. Doch auch der Mensch selbst entwickelt sich zunehmend zu einem lebenden Kunstobjekt.

Totgesagte leben länger

Tätowierungen scheinen ein Trend zu sein, der niemals aus der Mode kommt. Die Hautverzierungen in allen möglichen Formen und Farben halten sich seit Jahrhuderten hartnäckig als Teil verschiedener Gesellschaften. Obwohl 2004 ein abschätziger Artikel in der “taz” das damals beliebte Massenphänomen als “Arschgeweih” bezeichnet und dieses somit zum Aussterben verurteilt hatte, ist die Haut der Menschen bunter denn je zuvor. Selbst obere Schichten tragen Bilder am Körper – so sieht man tätowierte Professoren, Ärzte und Anwälte. Doch das ist nicht die einzige Erscheinung, die partout nicht mehr aus der Mode kommen will. Vor einigen Jahren wurde zum Beispiel vorhergesagt, dass Metrosexualität in ist und bald alle Männer glattrasiert rumlaufen würden. Stattdessen sieht man heute überall 3-Tage- und sogar Vollbärte. Das, was sich verändert hat, ist aber die Art und Weise der Körperkunst. Früher ließen sich Menschen Tattoos von Freunden stechen und ihre Gesichtsbehaarung einfach wild wachsen. Heutzutage legt man viel mehr Wert auf die Qualität. Die Hautbemalung muss ausgefallen und gut gestochen sein, die Bärte gepflegt und gleichmäßig. Deswegen suchen viele Männer auch professionelle Barbiere auf, die Klingen, Pinsel, Seifen und Rasierschalen zur Verfügung haben, oder bestellen sich die entsprechenden Utensilien einfach im Netz.

Trends werden zu Mainstream

Phänomene, die sich besonders hartnäckig halten, bezeichnet man im Fachjargon als Makrotrend. Diese können über zehn Jahre überleben und als gesellschaftliche Bewegungen angesehen werden. Meist möchten Individuen dadurch ihre eigene Persönlichkeit zur Geltung bringen. Schließlich möchte sich ja jeder von uns als einzigartig inszenieren – so wird aus dem Menschen eine eigene Marke. Das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung scheint gigantisch zu sein: Schätzungsweise hat sich bereits jeder Vierte der 20- bis 40-Jährigen tätowieren stechen lassen, jeder dritte Mann trägt Bart. Von vorübergehenden Modeerscheinungen kann da kaum die Rede sein. Jedoch kann das Prinzip auch überspitzt werden – wie im Falle des Arschgeweihs, das früher als individuelle Tattooidee galt. Wer also Trendsetter sein möchte, kann auch ganz leicht in der Masse untergehen. Ähnlich verhält es sich mit Mikrotrends, die vom Laufsteg kommen. Diese kommen immer wieder und verbreiten sich extrem schnell.

© Thinkstock/Stockbyte

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020