Modisches Design für füllige Kurven

0 Comments Blog 04.11.2013 - 10:46 Uhr

Design und Mode. Das sind zwei Begriffe, die aus unserer Gesellschaft nicht wegzudenken sind. Sie spiegeln nicht nur Technik und Wissen wieder, sondern auch den Zeitgeist. Darüber hinaus ist Mode Ausdruck unserer Persönlichkeit, unseres Lebens, unseres Tuns. Kurzum Mode soll zur Gelegenheit, zum Umfeld und zu uns selbst passen. Doch wer an Mode und Design denkt, denkt oft sogleich an schlanke, große Models. Das ist frustrierend für designorientierte Modefans ohne Idealfigur. Doch der Zeitgeist ändert sich und so gibt es immer mehr Designer, die sich auf Mode für besonders weibliche Frauen spezialisiert haben und moderne Kleidung in größeren Größen kreieren.

Alles nur nicht langweilig: Hochwertige Designermode für füllige Kurven

Wie ihr Name, so ist auch ihre Mode. Anna Aura arbeitet oft mit feinen, fließenden Stoffen und fantasievollen Mustern oder Prints. Ihr Design ist feminin, aber mit einem Touch Lässigkeit und Coolness. Sie designt aus weichen Stoffen Oberteile und fließende Kleider, teilweise mit femininer Spitze. Schöne Blusenshirts aus reiner Seide sind durch ihre legere Form figurumschmeichelnd geschnitten. Gerade junge Frauen, die trendorientiert sind, kombinieren zu den sehr femininen Kleidern und Blusen von Anna Aura eine der coolen Lederjacken der Designerin. Ein Lederblazer mit raffiniertem Revers und Ärmeln aus Veloursleder oder eine Jacke im Bikerstil sind perfekt für den Rockchic. Auch lange Röcke aus Strick, Jeans oder Jersey sind zusammen mit einem Lederblazer oder einer Bikerjacke der Trend für den Herbst. Natürlich sind bei Anna Aura auch Karo- und Jeanshemden im Angebot. Ein Must-have für die kühlere Jahreszeit. Egal ob zu Jeans, Cordhosen, Röcken oder Cargohosen, gerade die länger geschnittenen Hemden machen eine tolle Figur. Bei B2 by Via Appia wird dazu eine Weste und ein farblich abgesetzter Schal oder ein Tuch kombiniert. So können auch fülligere Damen die aktuelle Mode mitmachen.

Keine Scheu vor Mustern und Prints

Wer als besonders weibliche Frau sonst einen Bogen um Prints und Muster gemacht hat, der kann bei dieser Designermode ruhig zugreifen. Animalprints, Paisley und andere fantasievolle Muster zieren Kleider, T-Shirts, Pullover und sogar Hosen. Der Trick dabei ist die Platzierung und die Farbgebung der Muster und Prints auf den Kleidungsstücken. Sie werden außermittig platziert und zur Seite hin farblich dunkler. Das lenkt ab und kaschiert gleichzeitig.
Selbst die sonst so verteufelten Streifen findet man bei den Designerinnen Doris Streich und Anna Aura. Entscheidend sind Schnitte und Linienführung. Das klassische Streifendesign wird z.B. durch Unterbrechungen zu einem markanten grafischen Muster. Raffungen bei Tuniken haben den gleichen Effekt und verschieben die Streifen von einer waagrechten zu einem dreieckigen Verlauf. Dies hat nicht nur eine streckende Wirkung, sondern kreiert auch ein interessantes Design. Bei B2 by Via Appia sind ebenfalls Streifen Programm. In leuchtenden Farben sind sie der Knaller auf dem schlichten grauen Pullover mit Fledermausärmeln. Die überschnittene kastige Form des Pullovers und die schmalen Ärmeln zaubern eine schöne Silhouette. Egal welchen Stil weiblichere Frauen bevorzugen oder ob sie gern experimentieren und Stile mixen, mit dieser Mode ist alles möglich.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst Corporate Branding: Diese Marketing-Maßnahmen stützen die Unternehmensmarke Was muss man beim Webdesign beachten Designermöbel: Fashion für die eigenen vier Wände Design zum (Wohl-) Sitzen im Objekt WARUM IST DER SUBLIMATIONSDRUCK SO BELIEBT? Alltagsgegenständen eine persönliche Note verleihen – mit diesen Tricks wird das möglich Qualität bei Bademänteln – darauf kommt es an! Design und Planung – worauf kommt es bei Lagerhallen an? Teppiche aus Naturfasern: ökologisch, nachhaltig und fair Möbeldesign für ein neues Miteinander von Mensch und Natur Wie richtet man sein neues Haus ein? Coole App Ideen Mehr verkaufen im Internet 6 hilfreiche Tipps für den Garagenbau Ein perfektes Duett: Acrylmalerei und Abstrakte Kunst Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk Kugelschreiber mit Design: Warum es den Unterschied macht Digitale vs. Traditionelle Kunst: Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten gibt es? Die perfekte Inszenierung von Kunst Handy in Raten zahlen – lohnt es sich? Handyhüllen Designed in Germany Die beliebtesten Werbeartikel in Deutschland Verpackungsdesign studieren – ein Beruf mit Zukunft Design-Grundlagen für den CBD-Verkauf im Internet Ansätze zur Erstellung des eigenen Online-Magazins Eventmarketing Homeoffice einrichten – kleine Räume optimal nutzen Router-Design und Internetgeschwindigkeit – warum beides zusammenhängt Wie bereitet man den Campingurlaub vor? Produktdarstellung im Onlinehandel Sportliche Aktivitäten für mehr Kreativität Hochwertige Inhalte auf einer Website Schritt-für-Schritt-Bestellung von Visitenkarten So profitieren Unternehmen von psychoanalytischem Coaching Eigenschaften, die ein gutes Design im digitalen Zeitalter erfüllen muss Warum ein modernes Corporate Design so wichtig ist Schluss mit der Aufschieberitis Hochzeitsplanung made in Germany: Genauigkeit und Pünktlichkeit Das ist für den Versand von Designermöbeln wichtig Selbstständigkeit als Ziel? Innovative Ideen, um an Kapital zu kommen – inspiriert durch Serien und Filme Hollenegger Designgespräche – Anregende Ideen für die Zukunft Kreativität in unterschiedlichsten Branchen – Diese Design-Berufe haben Zukunft Digitale oder haptische Werbemittel – was lohnt sich? Design im Detail Heiße Sache – 3D-Ofen produziert Glasdach Trendfarbe Terracotta: Augenblicke voller Wärme Tipps für den Verkauf von hochwertigen Uhren Design und Haustiere – eine immer stärker wachsende Vielfalt Wie der Fortschritt die Arbeit von Designern beeinflusst Flyer für Ausstellungen planen – diese Tipps helfen Design Möbel verkaufen im Internet Diese drei Marketing-Tipps sollte jeder Schlüsseldienst befolgen Die Trendfarben für den Herbst/Winter 2020/21 Das sitzende Arbeitsleben: Schmerz ist normal Freiberuflich durch Corona – das müssen Freelancer jetzt wissen! Landingpage Design: Darauf kommt es an Friseur Design – vom Logo bis zur Einrichtung Beste Online-Kurse: So findet man diese Bilder machen Leute Selbstständig als Designer – das muss beachtet werden 5 hilfreiche Tipps für ein nachhaltiges Zuhause K-Beauty: Was macht den Hype um koreanische Kosmetik aus? Hochwertige Marketing-Werkzeuge für das eigene Unternehmen Starfolder 3D – wenn Dialogpost zeigt, was sie kann Sekundenkleber – was man wissen sollte Die neuen Möbeldesign-Trends für 2020