Die Valentinstagskarte als kreatives Geschenk

0 Comments Blog 27.01.2021 - 13:04 Uhr

Am 14. Februar überraschen sich Liebende gegenseitig mit Geschenken. Das Überreichen einer Valentinstagskarte mit persönlicher Botschaft ist ein fester Bestandteil der Feierlichkeiten. Die Tradition des Valentinstags geht bis ins 14. Jahrhundert zurück und war zunächst der adligen Gesellschaft vorbehalten. Fünf Jahrhunderte später folgte die serienmäßige Produktion vorgedruckter Karten und der weltweite Siegeszug des Valentinstags. Bis heute wird er in mehr als 25 Ländern auf fünf Kontinenten gefeiert.

Mit einer Valentinstagskarte seine Gefühle zum Ausdruck bringen



Das Versenden einer Grußkarte zum Valentinstag hat eine lange Tradition. Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, haben die Hersteller ihre Auswahl an Valentinstagskarten in den vergangenen Jahren kontinuierlich vergrößert. Zu den klassischen Grußkarten mit traditionellen Motiven gesellen sich vermehrt individuelle Kreationen, die unkompliziert im Internet zusammengestellt werden können. Das Motiv, die Farbgebung und die Größe legt der Schenkende bei diesen Karten manuell fest. Dank der zeitgemäßen Möglichkeit zur Personalisierung hat die Valentinstagskarte nichts von ihrer Bedeutung eingebüßt.

Die Valentinstagskarte als Geschenkidee



Der Valentinstag ist nicht ausschließlich verliebten Pärchen vorbehalten. Es ist vielmehr der Tag, an dem die tiefe Bindung zu einem besonderen Menschen zum Ausdruck gebracht wird. Die Grußkarte eignet sich als liebevolle Überraschung für den Partner, die beste Freundin oder ein Familienmitglied. Ihr kommt eine besondere Bedeutung zu, denn:



Sie sorgt für Entspannung



Während der Gestaltung der Karte nimmt der Absender sich Zeit, um das richtige Motiv und die geeignete Form auszuwählen. Eine willkommene Flucht vor dem Alltag, der von Stress und Hektik geprägt ist. Auf den Empfänger hat das Lesen der Valentinstagskarte denselben Effekt. Sie bietet beiden Parteien die Gelegenheit, sich einen Tag lang auf das zu besinnen, was das Leben lebenswert macht.



Sie steht für Beständigkeit



Die Grußkarte am Valentinstag geht auf eine jahrhundertealte Tradition zurück. Damit stellt sie einen angenehmen Kontrast zu unserem modernen Alltag dar. Unser Zeitalter unterliegt einem ständigen Wandel, durch den Vertrautes schnell Neuem weicht. Das Festhalten an traditionellen Bräuchen – wie dem Versenden einer Valentinstagskarte – gibt den Menschen ein Gefühl der Sicherheit und Beständigkeit. 



Sie kann individuell gestaltet werden



Trotz ihrer langen Tradition präsentiert sich die neue Generation der Valentinstagskarte in einem zeitgemäßen Gewand. Auf den Internetseiten der Hersteller kann der Absender seine Karte personalisieren und an den Geschmack des Empfängers anpassen. Standardgrößen und altbackene Motive gehören der Vergangenheit an. Neben unterschiedlichen Farben und Formen stehen spezielle Veredelungen zur Auswahl, durch die der Grußkarte ein haptisches Erlebnis hinzugefügt werden kann. Der Kreativität des Schenkenden sind keine Grenzen gesetzt.



Sie drückt Wertschätzung aus



Die Valentinstagskarte kann alleine oder in Kombination mit anderen Geschenken überreicht werden. Im Gegensatz zu Blumen und Pralinen besticht sie durch die persönliche Note. Statt sie lediglich in den Warenkorb zu legen, lässt der Absender seine Gedanken und Gefühle in das Design der Karte einfließen. Ein Umstand, durch den sich der Beschenkte anerkannt und wertgeschätzt fühlt.

Fazit



Der Valentinstag bietet den perfekten Anlass, um einen besonderen Menschen mit einer liebevollen Grußkarte zu überraschen. Ihre tiefe Bedeutung hat sich die Valentinstagskarte über die Jahrhunderte bewahrt. Durch die modernen Möglichkeiten der Personalisierung kann sie auf den Geschmack des Empfängers abgestimmt werden. Das macht sie zu einer einzigartigen und kreativen Überraschung für den Partner, enge Freunde oder die Verwandten.

Ähnliche Artikel

Abschied oder Aufbruch? Erste Gedanken zur Adobe Creative Cloud Funktionale Serifen? Designer = Schwamm. 10 Minutes Reading Time: Dumm und Dümmer Responsive Typography – Interview mit Oliver Reichenstein Die beliebtesten Werbegeschenke – Diese Präsente erzielen eine nachweisliche Werbewirkung Kreative Designs aus aller Welt: Heutzutage ein Kinderspiel Dark Academia & Light Academia – Social Media für Akademiker? Food-Design: So beeinflusst du den Geschmack Typografie in Berlin Möbel „Made in Germany“ – was spricht dafür? 3 technische Ausstattungen, die alle freiberuflichen Designer brauchen Die Zukunft im Netz – wie sich Unternehmen stets modernisieren Die Wohn-Trends der Zukunft Automobildesign – Perfektion in jedem Detail Wie man Design und Komfort im Schlafzimmer kombiniert Gutes Produktdesign ist mehr als eine gute Ästhetik Ästhetische Tisch-Designs von der Natur inspiriert Designorientierte Akzente bei der Gartengestaltung Made in Germany Erholsam schlafen – Inspiration für das Schlafzimmer Die Anwendungsgebiete der Vakuumtechnologie Grafikdesign — das Zusammenspiel von Kunst und Digitalisierung Zwischen Motion Design und Animationsfilm Edelsteine als Geldanlage und Altersvorsorge Der besondere Zauber von Briefen Freizeit im Freien – Outdoor-Erlebnisse als Ventil der Erholung Purpose Design – ökologisch, umweltfreundlich und sozial Designelemente bei der Gartengestaltung Stilvoller Blickfang für die Küche – Kaffeemaschinen im Design-Check Kunst der Gartengestaltung – Kreative Ideen verwirklichen Wünsche Wie das Treppendesign seit Jahrtausenden zwischen Optik und Nutzen changiert Modedesign im Wandel der Zeit Die Checkliste für einen garantiert perfekten Antrag! Yogastudio gestalten – Design für Klarheit und Entspannung Das Design der Werbegeschenke im Wandel der Zeit Interior Design – Räume optimal einrichten und gestalten Abgesichert als Freelancer? Webdesign aus Deutschland: Klare Formen und Minimalismus Zwischen Geschichte und Moderne: Design in Deutschlands Innenstädten Design in der Autobranche: Wie modernes Design den Verbrauch verringern soll Schmuck als zeitloser Klassiker Zeitloser Schmuck – für jede Gelegenheit das passende Geschenk Die Natur als neue Inspirationsquelle: Kreativblockaden überwinden Webdesign für eine erfolgreiche Website Möbeldesignerinnen aus Deutschland Licht Design: In jedem Raum das perfekte Licht So können Freelancer und Angestellte im Home-Office ihr Arbeitszimmer von der Steuer absetzen So schützen Sie Ihren Mac im Jahr 2021 Schachmatt Das Internet verlangt nach Einzigartigkeit Produktvideos und -fotos: Marketing im digitalen Zeitalter Corporate Fashion – Design made in Germany Couchtisch-Designs – Diese Couchtische passen zu jeder Einrichtung Die richtige Beleuchtung als passendes Designelement Gymdesign – Wie CAD bei der Planung hilft Online Sale – Möglichkeiten als Designer im Internet Geld zu verdienen Hebeschiebetüren – Energieeffizient, komfortabel und schick Wie man Cybersicherheit in das Webdesign integriert Trendige Design Inspirationen für Verlobungs- und Eheringe Schmucktrends für Frühling und Sommer 2021 Wie können kleine Goldschmiede im Zeitalter des E-Commerce mithalten? Der Wow-Effekt durch Special Effects Design und Produktion in Zeiten der Globalisierung Der lange Weg zum perfekten Verpackungsdesign Fotografie und Typografie – zwei Schwergewichte in der Werbung Kreative Online Teambuilding Ideen fürs Homeoffice Das moderne Büro im Grünen – aber wie? Die schönsten Luxusuhren – das sind die Lieblinge der Schönen und Reichen 5 Tipps zur Optimierung der Sichtbarkeit von Unternehmen Karrieresprung vom Mitarbeiter zum Chef 5 bahnbrechende minimalistische Designs Zwischen seriös und ausgeflippt: Vorstellungsgespräche in der Kreativbranche Jenseits von 08/15: die kreative Bewerbung Wohnung schön und praktisch einrichten Inspirierendes Design im gemütlichen Eigenheim Möbeldesigner – Ausbildung, Möglichkeiten und Gehalt Andreas Waldschütz und Trockland lassen das Eiswerk Berlin neu erscheinen Innovative Designs mit Hilfe von 3D-Druckdienstleister Hochwertige Möbel und Haustiere: So klappt das Zusammenspiel Microjobs als Nebenverdienst