Design made in
Germany

Der Panther

Das Gedicht »Der Panther« von Rainer Maria Rilke dient bei dieser Arbeit als Inspiration und Leitfaden. Das illustrierte Heft, bestehend aus 16 Seiten, zeigt meine Interpretation des Gedichts. In den Illustrationen werden Szenarien dargestellt, die sich in meiner Vorstellung um das im Gedicht beschriebene Geschehen herum abspielen.

Riikka Laakso
http://www.riikkalaakso.com

Das Gedicht »Der Panther« von Rainer Maria Rilke dient bei dieser Arbeit als Inspiration und Leitfaden. Das illustrierte Heft, bestehend aus 16 Seiten, zeigt meine Interpretation des Gedichts. In den Illustrationen werden Szenarien dargestellt, die ...

There’s someone in my head, but It’s not me.

Lexikon des Unbewussten

In jedem steckt ein Anderer, den wir nicht kennen. Das Thema führt auf eine Reise ins Zwischenbewusstsein – eine Welt zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Wer ist eigentlich dieses »Ich«, warum tun wir das, was wir tun? Wer trifft diese Entscheidungen? Über die meisten Handlungen, Gedanken und Gefühle haben wir keine Kontrolle. Unzählbar viele Programme laufen im Unterbewusstsein ab, ohne dass wir einen Zugang zu ihnen haben. Wer ist dieses »Ich«, das den Autopiloten steuert? Das alles hat seinen Ursprung in der unendlichen Faszination dieses 3 Pfund schweren wackelpuddingartigen grauen Wunderwerks – dem Gehirn. Die Arbeit sammelt Fundstücke auf dieser Reise: skurrile Erkenntnisse, spannende Experimente und Geschichten voller Aha-Effekte, die im Leben nützlich sein können – wenn man sich derer bewusst ist.

Wissenschaftliche Theorien werden spannend und vor allem verständlich und realitätsnah für Jedermann aufbereitet. Der Leser entdeckt sich selbst in Phänomenen wieder, die zum Nachdenken, Planen und Reflektieren anregen. Wir glauben, wir sehen die Welt so wie sie ist, doch wie jeder andere Mensch, verfallen wir dem mysteriösen Eigenleben unseres Gehirns und verfangen uns täglich in Selbsttäuschungen.

Preis
19,99 Euro

Editorial, Typografie und Illustration
Svenja Eisenbraun

Bachelor Thesis
FH Aachen

Betreuung
Prof. Ilka Helmig

Lexikon des Unbewussten In jedem steckt ein Anderer, den wir nicht kennen. Das Thema führt auf eine Reise ins Zwischenbewusstsein – eine Welt zwischen Bewusstem und Unbewusstem. Wer ist eigentlich dieses »Ich«, warum tun wir das, ...

Work Magazin N°1

„Work“ ist ein Gesellschaftsmagazin und betrachtet die Kreativgesellschaft, ihre Akteure und deren räumliche urbane Bewegung in einem Spannungsfeld zwischen dem Menschen und der Leidenschaft zu seiner Profession in Berlin. In diesem Pendeln und der permanenten Auseinandersetzung zwischen den Polen von Mensch, Arbeit und Ort, beleuchtet „Work“ an der Schnittstelle Mensch und Medium – Moral, Ethik, Kultur, Politik, Netzwerk und Ökonomie. Das Magazin ist keine Platform für Portfolios, sondern bietet Einblicke und Perspektiven in das inspirierende Leben, Netzwerk und Arbeiten von Menschen.

Work N°1 mit Interviews mit Eike König, den Architekten Karhard, Herbert Volkmann von cfa und Manuel Bürger – und mit Beiträgen von: Beate Scheder, Bianca Heuser, Georg Roske, Jan-Kristof Lipp, Joy Belgassem, Julia Büki, Natalie Meinert, Polina Goldberg, Regina Lechner, Dr. Sulgi Lie, Timo Feldhaus, Bekannte von Bekannten, Ernst Sylvester Lunz.

100 Exemplare, 100 Seiten, 2 farbig Offset, 11 Texte, 4 Interviews, 4 Fotostrecken, 65 Fotos, 14 Illustrationen, 1 Illustrationsstrecke, ca. 250.00 Zeichen Text, ca. 12.000 Zeichen Text p. Artikel.

Work N°.1 Edition – ist die Editions-12″-Vinyl “In The Water” von Christopher Rau und war in limitierten Auflage als 4-Track-Single zu haben.

Jan-Kristof Lipp
http://cargocollective.com/jves

„Work“ ist ein Gesellschaftsmagazin und betrachtet die Kreativgesellschaft, ihre Akteure und deren räumliche urbane Bewegung in einem Spannungsfeld zwischen dem Menschen und der Leidenschaft zu seiner Profession in Berlin. In diesem Pendeln und der permanenten ...