Advertisement

After School Club II

asc2_poster01

Normalerweise sind Hochschulen dafür zuständig, die idealen Rahmenbedingungen für (Design-)Ausbildung zu schaffen. Während der Semester haben Studenten dafür genügend Zeit. Aber was passiert eigentlich in den Pausen dazwischen, in der vorlesungsfreien Zeit?
Manche nutzen das sicherlich, um das Konto wieder aufzufüllen oder Praktika zu machen. Jetzt bietet der After School Club eine weitere Möglichkeit.

Obwohl unter dem Deckmantel einer Hochschule organisiert, soll hier mit Design außerhalb der akademischen Strukturen experimentiert werden. Gearbeitet wird dabei in Teams unter der Anleitung verschiedener namhafter Designer.

Mit dem »HfG After School Club« soll eine Plattform geschaffen werden, um gemeinschaftliche Arbeitsweisen zu fördern. Einmal im Jahr werden während der vorlesungsfreien Zeit der HfG Offenbach die Räume für den After School Club geöffnet. Das Festival beinhaltet Workshops, Vorlesungen, Symposien, Konzerte und Ausstellungen. Für eine Woche sind Designstudenten eingeladen, an sechs verschiedenen Workshops teilzunehmen, jeder von einem anderen international anerkannten Designer geleitet. Er findet in diesem Jahr bereits das zweite Mal statt.

Der After School Club ist ein Projekt der »Königsklasse« und wird initiiert von Alexander Lis und Prof. Eike König.

Das Beste: Die Teilnahme ist kostenlos. Man muss sich lediglich bis zum 23.2.2013 bewerben, dafür hier das Bewerbungsformular downloaden und mit Arbeitsproben einreichen.

Termin: 18. bis 23. März 2013
Ort: Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main
Webseite: http://www.afterschoolclub.de