Design made in
Germany
Arbeit
einreichen
236 Agenturen 1.179 Designer 357 Jobs 276 Artikel
14.447 Projekte 1.742 Plakate 1.956 Illustrationen 3.384 Logos 1.462 Webseiten X Videos

Designpreis der Bundesrepublik Deutschland

Leicht hat der Preis es nicht, der Designpreis der Bundesrepublik Deutschland (Warum, könnt ihr hier nachlesen). Man hat sich die Kritik der letzten Jahre zu Herzen genommen und jetzt geht er mit neuem Ausrichter und neuen Bedingungen an den Start. Heute beginnt die Ausschreibungsfrist, bis zum 30. April können Arbeiten eingereicht werden. Die Teilnahme kostet 350 Euro netto, für Nachwuchsdesigner 250 Euro.

Macht euch am besten ein eigenes Bild.

Aus der Pressemitteilung:

DMY Berlin ist vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie damit beauftragt worden den offiziellen Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2012 durchzuführen. Der “Preis der Preise” wird seit 1969 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für herausragende Produkte und Leistungen in den Bereichen Produkt- und Kommunikationsdesign vergeben. Er gilt als Deutschlands höchste offizielle Auszeichnung im Bereich Design. In dem erstmalig öffentlich ausgeschriebenen Wettbewerbsverfahren zur Durchführung des Preises konnte sich DMY Berlin gegen neun weitere Agenturen und Institutionen als Ausrichter des Bundesdesignpreises durchsetzen.

Unter Einbezug von Anregungen und Kritik an dem bisherigen Preisverfahren wurden Regelwerk und Ausrichtung des Preises modernisiert und transparenter gestaltet. Erstmals können Designer und Unternehmen ihre Produkte und Arbeiten direkt einreichen und haben die Möglichkeit diese der Jury persönlich vorzustellen. Mit der Ausstellung aller Einreichungen während des DMY International Design Festivals (6.-10. Juni 2012) im Flughafen Berlin Tempelhof bietet DMY den einreichenden Firmen die Möglichkeit, ihre Leistungen sowohl dem Fachpublikum, der Presse als auch einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Des Weiteren werden in Zukunft nicht mehr alle Einreichungen automatisch als “nominiert” gelten. Die Jury wird die Nominierungen aus allen Einreichungen selektieren und diese zur Ausstellungseröffnung im Juni bekannt geben. Insgesamt werden jährlich jeweils bis zu fünf Preise (gold und silber) in den Kategorien Kommunikationsdesign, Produktdesign sowie – neu – im Bereich ökologisches Design vergeben. Hinzukommen die Auszeichnung einer Persönlichkeit, Personengruppe oder Organisation für besondere Leistungen sowie der mit 8000,- Euro dotierte Preis für eine/n Nachwuchsdesigner/in. Die Gewinner werden im Rahmen einer feierlichen Preisverleihung im Oktober in Berlin bekannt gegeben.

Informationen und Anmeldung
http://www.bundesdesignpreis.de