Projekt

Kendrick Lamar – good kid, m.A.A.d city – typografisch inszeniert

»If I told you that a flower bloomed in a dark room, would you trust it?«

Kendrick Lamar
Kendrick Lamar ist ein Rapper und Songschreiber, geboren und aufgewachsen in Compton, CA,US.

Die Geschichte
„Heldengeschichten werden auf „Good Kid, M.A.A.D. City“ nicht erzählt, stattdessen geht es um eine dumme Schießerei und einen toten Freund. Prahlereien über heiße Frauen und dicke Autos sucht man vergebens, die Gangster fahren mit einem Toyota durch die Gegend, und die wichtigste Frau im Leben der Hauptfigur ist seine Mutter. Sie ruft an und fragt, wann er endlich das Auto zurückbringt, einen Minivan – Kendrick hat ihn sich geliehen, um eine Frau zu besuchen. Auch die bekommt er natürlich nicht, stattdessen wird er von ihren Brüdern verprügelt. Dass Lamar und seine Kumpels nach einem Einbruch nicht erwischt werden, ist reines Glück und kein kriminelles Können.“ (Der Spiegel 46/2012)

Gestaltung
Das Ziel der typografischen Inszenierung war, eine visuelle Umsetzung des Albums zu erschaffen, die den Charakter der Musik wiedergibt und darüber hinaus die Geschichte nachvollziehbar in ihren Höhen und Tiefen abbildet. Das Buch hat das geschlossene Format von 190 x 260mm und einen Umfang von 122 Seiten.

Konzept, Gestaltung, Satz
Finn Reimer
finn-reimer@hotmail.de

Betreuung
Diese Semesterarbeit entstand im Rahmen des Kurses Typografie/Buchgestaltung unter der Leitung von Tom Wibberenz, Design Factory International, Hamburg.