Projekt

@><#!!!

Gibt es für uns einen Mehrwert, wenn Maschinen beginnen Dinge zu tun, Feedbacks geben, die wir auf emotionaler Ebene wahrnehmen? Wie abstrakt können solche Äußerungen sein, damit sie für uns noch emotional verständlich sind? Und wie lassen sich solche Äußerungen am Objekt durch eine Formveränderung gestalten?
Diese Fragen bildeten die Grundlage für das zweiwöchige Projekt TalkToMe unter der Leitung von Professor Andreas Muxel, Köln International School of Design. Der Schwerpunkt für unsere Arbeit liegt bei der Emotion der Überforderung, ausgedrückt durch eine einfache Fläche.

Durch die Faltung der Oberfläche wird die Transformation räumlich, sie bewegt sich dem Benutzer entgegen; die immer neu entstehende Struktur ist zufällig, beliebig und stets überraschend. Die Bewegung und somit Ausdruck und Deutlichkeit der Überforderung bestimmt der Benutzer durch seinen Umgang mit der Fläche.

Von
Till Maria Jürgens, Vitus Schuhwerk und Vera Hausmann

Tool
Arduino

Kontakt
mail@tilljuergens.de