Artikel

5 Fragen an Alexander Egger zum Thema Selbständigkeit

Antworten von Alexander Egger

Welche Ausbildung hast du gemacht und wo?

Alexander: Visuelle Kommunikation am Politecnico in Mailand. Ich habe das Studium allerdings abgebrochen als sich die Möglichkeit geboten hat, direkt ins Berufsleben einzusteigen.

Was hast du gemacht, bevor du als Selbständiger gearbeitet hat?

Alexander: Zehn Jahre Art Director/Creative Director und Leiter des Design Departments in einer Designagentur.

Warum arbeitest du selbständig?

Alexander: Nach langen Jahren als Teil eines Systems in einer Festanstellung habe ich eine Herausforderung gesucht, um festgefahrene Arbeitsprozesse aufzubrechen, Gewohnheiten zu überdenken und um mir die Leidenschaft am Gestalten zu erhalten. Heute schätze ich die Autonomie, Unabhängigkeit, Freiheit der Selbstständigkeit. Interessanterweise habe ich das Gefühl, dass sich aus einer gewissen Angst zu scheitern und der Risikobereitschaft, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen, ein ganz neues sSelbstverständnis und -bewusstsein auch in der Qualität der Arbeiten niederschlägt.

Was rätst du angehenden Designern und Kreativen, die sich selbständig machen möchten?

Alexander: Diszipliniertes Arbeiten bringt eine gewisse Routine und Ruhe mit sich, auch wenn die Arbeitssituation meist anders aussieht und immer entweder zu viele oder zu wenige Projekte auf einmal zu bewältigen sind. Eine gute Balance zwischen dem forcieren der eigenen Entwicklung und Kreativität und auf der anderen Seite ökonomischen Gesichtspunkten zu finden, ohne sich allzu sehr selbst auszubeuten, erscheint mir machmal kompliziert. Eine gewisse Haltung und ein klarer eigener Standpunkt hilft nicht nur, fokussiert zu arbeiten und sein eigenes Profil zu schärfen, sondern erleichtert am Ende auch eine vertrauensvolle Kommunikation mit dem jeweiligen Auftraggeber.

Wie kommst du als Selbständiger an (neue) Kunden?

Alexander: Über ein funktionierendes Netzwerk an Leuten, mit denen ich mehr oder weniger regelmäßig zusammenarbeite. Ich habe eine tolle Agentin. Ab und an arbeite ich für verschiedene Corporate Design Agenturen als Freelancer. Mundpropaganda von zufriedenen Kunden bringt neue Kunden. Ich publiziere regelmäßig in verschiedenen Magazinen und Büchern, um innerhalb der Design-Welt sichtbar zu sein und versuche mir so, ein gewisses Standing zu erarbeiten. Freie Arbeiten und Projekte führen manchmal zu bezahlten Aufträgen. Wenige Jobs kommen auch ganz überraschend als Email-Anfrage über die Website. Im Regelfall gilt wie immer: es ist besser zu agieren, als zu reagieren.

Kommentieren

Sicherheit und Design – zwei Dinge, die sich nicht ausschließen TV-Koch Mirko Reeh gewährt Einblicke in seine außergewöhnlich-kreativen Messerdesigns Webdesign für verschiedene Usergruppen erstellen Schlaf Design für eine rastlose Gesellschaft – Eindrücke von Querdenkern und Kreativen Fenster – Abstand von bisherigen Standards Nähschule – verschiedene Sticharten ermöglichen unterschiedliche Designmerkmale Praktische Waschtipps – so verschwinden Flecken von Kinderkleidung Offline- versus Onlinemarketing Erlebt das DDR-Design ein Revival? Toilette wird durch neue Technik zum Designprodukt Mit Ätztechnik zu perfekten Werbeartikeln Made in Germany – deutsche Hersteller präsentieren Produkte mit Top-Design Design von Werbeartikel – darauf kommt es an Kreative Jobs: Designer zieht es in deutsche Großstädte Möbeltrends 2019: Spagat zwischen Naturmaterialien und alten Bekannten Wie der Einstieg zum Modedesign gelingen kann Texte in einem Unternehmen perfektionieren: Wie geht das? Das Abenteuer in der fremden Wüste wartet 7 Ideen für ein gemütliches Wohnzimmer Langweilige Werbegeschenke waren gestern Design-Highlights für zu Hause Karten online bestellen — Mein Erfahrungsbericht Verwandlungskünstler LED – von Fluter bis Medientechnik Lesen für die finanzielle Weiterbildung Flexible Personaleinsatzplanung für moderne Unternehmen Den Horizont erweitern – Design-Ideen aus dem Ausland Marketing: Klassische Print-Werbung oder Online-Werbung? Klick mich – Die Kunst der Landingpage