Projekt

New Industries Festival

Von September 2013 bis März 2014 findet das New Industries Festival auf dem Gelände des Dortmunder U und im angrenzenden Stadtraum statt. In vielfältigen Formaten wie Ausstellungen, Installationen, Konferenzen, Workshops, Filmprogrammen und Performances beschäftigt sich das internationale Festival fünf Monate lang mit der Vergangenheit und der Zukunft der Industrie.

Der Strukturwandel in europäischen Regionen wie dem Ruhrgebiet, Nordengland, Belgien und Oberschlesien steht exemplarisch für die Transformation ganzer Gesellschaften – von Industriegesellschaften zu Wissens- und Dienstleistungsgesellschaften bis hin zur sogenannten ›kreativen Klasse‹.

Das New Industries Festival fragt danach, wie wir wurden, was wir sind, welche Industrien uns heute umgeben und prägen und welchen gestalterischen Einfluss wir auf die Mechanismen von Industrie- und Arbeitswelt haben.

Die internationale Ausrichtung des Festivals ermöglicht einen umfassenden Blick auf globale ökonomische, soziale und ökologische Zusammenhänge und schafft ein Bewusstsein für die Konsequenzen von individuellen wie kollektiven Entscheidungen.