Projekt

Das Recto-Verso der Gestaltung

Das Recto-Verso der Gestaltung thematisiert die Notwendigkeit, Wohlstand von materiellem Wachstum zu entkoppeln und regt zum Umdenken auf ökonomischer, gestalterischer und gesellschaftlicher Ebene an.

Die paradoxe Annahme, den Wohlstand einer Gesellschaft am wirtschaftlichen Wachstum messen zu können, entzieht sich der Logik, nach der steigender Verbrauch von Ressourcen und zunehmende Umweltverschmutzung das Ökosystem Erde zerstören. Dieses zu schützen und zu wahren ist Basis allen Lebens und damit auch allen Wohlstands.

Die Vision dieser Publikation liegt darin, Lebensstile zu gestalten, die ohne stetig steigende Konsumansprüche Lebensqualität sichern. Es werden die Phänomene einer sich wandelnden Gesellschaftsform vorgestellt, sowie deren Bedeutung für das Tätigkeitsfeld der Gestaltung. Die Herausforderungen, aber auch die Chancen, die mit diesem Paradigmenwechsel einhergehen, werden ausführlich behandelt. Aus der Vision leiten sich Qualitätswerte ab, die als Leitlinien und Orientierung für Gestaltende zu verstehen sind und darüber hinaus zum Handeln motivieren.

Designer
Juliane Lanig

Betreuer
Prof. Gabriele N. Reichert
Prof. Dr. Dagmar Rinker

Printmedien in Unternehmen Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Stilvolle Arten, seine Terrasse zu beschatten 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Textilveredelung vom Profi: Wie Puncher die Stickerei-Branche prägen Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel 5 Geschenkideen mit Individualität Interview mit dem Firmeninhaber von Weihnachtskarten-Shop.com Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Studentischer Architekturwettbewerb 2015 – Urbane Wohnkonzepte Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig Was ist 99designs und wie funktioniert es? Responsive- und Mobile-Webdesign: Google möchte mobile Surfer zufriedenstellen Gebrauchte Software Die Fotoleinwand als Ergänzung in der Wohnraumgestaltung 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40