Projekt

Das Recto-Verso der Gestaltung

Das Recto-Verso der Gestaltung thematisiert die Notwendigkeit, Wohlstand von materiellem Wachstum zu entkoppeln und regt zum Umdenken auf ökonomischer, gestalterischer und gesellschaftlicher Ebene an.

Die paradoxe Annahme, den Wohlstand einer Gesellschaft am wirtschaftlichen Wachstum messen zu können, entzieht sich der Logik, nach der steigender Verbrauch von Ressourcen und zunehmende Umweltverschmutzung das Ökosystem Erde zerstören. Dieses zu schützen und zu wahren ist Basis allen Lebens und damit auch allen Wohlstands.

Die Vision dieser Publikation liegt darin, Lebensstile zu gestalten, die ohne stetig steigende Konsumansprüche Lebensqualität sichern. Es werden die Phänomene einer sich wandelnden Gesellschaftsform vorgestellt, sowie deren Bedeutung für das Tätigkeitsfeld der Gestaltung. Die Herausforderungen, aber auch die Chancen, die mit diesem Paradigmenwechsel einhergehen, werden ausführlich behandelt. Aus der Vision leiten sich Qualitätswerte ab, die als Leitlinien und Orientierung für Gestaltende zu verstehen sind und darüber hinaus zum Handeln motivieren.

Designer
Juliane Lanig

Betreuer
Prof. Gabriele N. Reichert
Prof. Dr. Dagmar Rinker

Langweilige Werbegeschenke waren gestern Herausforderungen einer E-Commerce Agentur Design-Highlights für zu Hause Die neusten Jeanstrends Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Open-Space-Büros für Kreative Ohne Marketing geht nichts mehr Lesen für die finanzielle Weiterbildung Ursprung der Kreativität: Der neue Ideenkatalog Als Deutscher Französisch lernen Wie der 3D-Drucker unser Leben verändert Fast Fashion vs. Slow Fashion Aufnäher selbst gestalten – Das sollten Sie beachten Mit außergewöhnlichem Design Aufmerksamkeit erzielen – Unsere Top Designs für 2018 Sammlermünzprägungen: Das gilt es zu wissen Touchpens für Smartphones und Tablet Edles Design – So sehen erfolgreiche Kundenumfragen aus Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Print- vs. Onlinewerbung Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel Die neuesten Einrichtungstrends 2016 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40