Projekt

Der AfE-Turm. Fotografien von Christian Engels und Per Schorn

Bis zu seiner Sprengung war der AfE-Turm vier Jahrzehnte lang ein wichtiger Bestandteil der Frankfurter Universität. Sowohl für die Studenten, als auch für die Architekturgeschichte der Stadt war der Turm von großer Bedeutung.

Wir erweisen dem AfE-Turm die letzte Ehre. Die Fotografien von Christian Engels und Per Schorn werden in einem würdevollen Buch gefasst.

Nach 40 Jahren in der Skyline von Frankfurt ging eine Ära zu Ende.

Zusammen mit der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität und den Frankfurter Fotografen Christian Engels und Per Schorn haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, dem Turm ein letztes Denkmal zu setzen. Neben der künstlerischen Betreuung dieses ehrwürdigen Projekts haben wir das Editorialdesign und die Gestaltung des Buches übernommen.
Unser Ziel ist es, ein Teil der Frankfurter Architektur- und Universitätsgeschichte vor dem Vergessen zu bewahren.

Während des Auszugs der Universität entstanden die Fotos von Christian Engels und Per Schorn. Die Räume standen zu diesem Zeitpunkt bereits größtenteils leer. Im Fokus lagen während des Shootings die ästhetischen Qualitäten der Architektur. Und was wäre schließlich besser geeignet als eine Fotokamera, um die Schönheit eines Gebäudes aufzuspüren?

Die Beschaffenheit des Buches lässt sich von der kompromisslosen Architektur des Turmes ableiten. Beton als sichtbar gelassener Werkstoff, in Form und Funktion klar und eindeutig zur Geltung gebracht. In Anlehnung an den Brutalismus erinnert das Buch als Gedenktafel an einen bedeutenden Teil der Frankfurter Geschichte.

Die klar strukturierten Bilder der Fotografen stehen im zeitlosen Glanz und unheimlicher, steriler Atmosphäre für sich. Unterstützt werden die Inhalte durch eine feine Generik, abgeleitet von der Architektur des Turms.

Herausgeber
Doris Reichert

Fotograf
Christian Engels, Per Schorn

Agentur
We Are:Now

Design, Editorial und künstlerische Betreuung
Tobias Masur
Steffen Holland-Nell
Tim Leinert