Projekt

Adam Audio – Digital Branding

Technology Corporate Design made in Germany

Unser neues Corporate Design und die Überarbeitung des Markennamens schärft Adam Audios Profil, positioniert das Berliner Unternehmen klar als Top Marke und kommuniziert eindeutig seinen höchsten Qualitätsstandard und Zuverlässigkeit “Made in Germany”.

Das Corporate Design kommuniziert die Essenz dessen, was das Unternehmen sein möchte

Unternehmen, die ihr Image schärfen, neu bilden wollen oder festigen wollen, stehen immer wieder vor der gleichen Herausforderung: Sie müssen sich bewusst werden, wer sie sind, für was sie stehen, wie sie von ihren Kunden wahrgenommen werden und wer sie in Zukunft sein wollen.

Adam Audio hat viele Facetten und Aspekte, die das Unternehmen auszeichnen und die es wert wären genannt und herausgestellt zu werden: seine Präzision, sein erfinderischer Geist, seine zeitlose Qualität und vieles mehr. Nach intensiver Auseinandersetzung und durch die Anwendung verschiedener Techniken, wie z.B. der Personas Methode, Kunden- und Opinion Leader-Befragungen und der Erforschung der Markenpersönlichkeit, wurde immer deutlicher, wer Adam Audio ist, was es zu dem gemacht hat, was es ist und wofür es in Zukunft stehen wird.

Kein Spielzeug und auch kein Hifi – Adam Audio Monitore sind Präzisionstools

Alle, die Adam Audio Monitore kennen und nutzen, wissen: Adams sind kein Spielzeug, das sind keine HiFi Vergnügungs-Lautsprecher und auch keine schicke Deko. Adam Audio Monitore sind ein hochwertiges und sehr präzises Profi-Werkzeug: High Tech im Dienste der Musik. Genutzt und geschätzt von den besten Toningenieuren, Produzenten, Musikern und DJ’s weltweit. Dass Adam Audio Monitore in Deutschland hergestellt werden, spricht für die Branchenexperten schon sehr für die Hochwertigkeit und die technische Präzision der Monitore und stellt sie in die weltweit hochgeschätzte Tradition des „German Engineering“.

Agentur
Goldener Westen

Creative Director
Daniel Becker

Art Director
Stefan Wölfle

UX Designer
Felix Dorner
Sarah Hasenmaile

Front-End Entwickler
Felix Dorner

Projektmanagement
Eleni Manakou