Projekt

Jägermeister Coolpack

Jägermeister und Cheil Germany arbeiten seit 2016 bei verschiedenen Entwicklungsthemen zusammen. Im Bereich Produkt-Innovation entstand daraus der Jägermeister Coolpack.

Das auffällige Design des Jägermeister Coolpack ist im wahrsten Sinne „Mittel zum Zweck“: Der berühmte Kräuterlikör aus 56 Zutaten entfaltet sein Aroma nämlich am besten bei einer Trinktemperatur von -18°Celsius. Da Konsumenten diesen Hinweis jedoch oft übersehen, wurde die Idee des Coolpacks geboren: Das Design der Flasche erinnert an das typischer Kühl-Akkus, der Lagerungsort liegt damit auf der Hand: das Eisfach des Kühlschranks. Die Verpackung wird zur Botschaft an den Verbraucher und ermöglicht diesem so ein optimales Geschmackserlebnis.

Agentur
Cheil

Creative Direction
Roland Rudolf
Jörn Welle

Design und Art Direction
Daniel Gumbert

Product Design
Ron Stasch
Bacon Design

Copywriter
Chris Drücks
Michaela Jahn

Agency Producer
Moritz Gillrath

Account Director
Frank Neuhaus

Printmedien in Unternehmen Stylische Textilkabel – Einsatzmöglichkeiten und Ideen Das neue iPhone 8 bzw. X – der Start der neuen iPhone-Generation Trends für die Küche 2017 – mehr als nur kochen Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Stilvoll visualisieren und organisieren mit individuellen Magneten und Magnetsystemen Stilvolle Arten, seine Terrasse zu beschatten 3 Tipps, wie Sie am stilvollsten DANKE sagen – Unser Ratgeber! Klick mich – Die Kunst der Landingpage Schmuckdesign: Das zeitlose Handwerk Leuchten-Trends 2017: Vier Stilrichtungen beeinflussen die Lichtgestaltung Textilveredelung vom Profi: Wie Puncher die Stickerei-Branche prägen Im Trend: Individuell gestaltbare Möbel 5 Geschenkideen mit Individualität Interview mit dem Firmeninhaber von Weihnachtskarten-Shop.com Neuer Trend in der Verpackungsindustrie: Individuelle Verpackungen lösen den Mainstream ab Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Gut eingehüllt: Verpackungen als Werbemittel Hiphop, Streetart und Mode made in Germany Designermöbel „made in Germany“ sind angesagter denn je Studentischer Architekturwettbewerb 2015 – Urbane Wohnkonzepte Kunden- und Partnerbeziehungen sind für Designer wichtig Was ist 99designs und wie funktioniert es? Responsive- und Mobile-Webdesign: Google möchte mobile Surfer zufriedenstellen Gebrauchte Software Die Fotoleinwand als Ergänzung in der Wohnraumgestaltung 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40