Projekt

Bedrohte Ordnungen – Krisen anders denken

Gesellschaftliche Krisen gab es in der Antike genauso wie heute. Gesellschaften wandeln sich und Neues entsteht. Das Forschungsprojekt Bedrohte Ordnungen zeigt, wie sich Veränderungen nach bestimmten Mustern vollziehen und wie Menschen mit der Bedrohung umgehen. An der Universität Tübingen wird geforscht, was unsere Gesellschaft aus vergangenen Krisen und Katastrophen lernen kann. Die digitale Ausstellung stellt multimedial zwölf Fälle Bedrohter Ordnungen vor und eröffnet neue Perspektiven auf Krisen in Vergangenheit und Gegenwart.

Agentur
Ditho