Projekt

Sturmbrettchen

Projekt
Mit den Sturmbrettchen haben wir einen emotionalen, ökologischen, wie auch ökonomischen Kreislauf gebildet. Aus Teilen von 32 historischen, im Sturm gefallenen Bäumen sind rund 10.000 Schneidbrettchen entstanden, die als funktionales Erinnerungsstück an die Düsseldorfer zurückgeben wurden. Aus dem Erlös der Brettchen pflanzten wir 35 neue Bäume, sorgen für ihre Pflege und dafür, dass Düsseldorf wieder ein wenig grüner wird.

Produkt
Ein schlichtes Produkt wie ein Schneidebrettchen aus dem Holz gefallener Bäume braucht und will keine aufwendige Verpackung. Ein Schuber aus recycleter Graupappe und ein Faltblatt mit Informationen reichen völlig aus, denn der Wert liegt viel mehr im Emotionalen. Es ist nicht irgendein Küchenbrett, es ist die Erinnerung an einen Baum, einen Park, ein Picknick, einen Sommer. Deshalb sind auch die Daten des ensprechenenden Baumes eingelasert und erinnern an Alter, Standort und den Baum als Ganzes im Teil eines ökologischen Kreislaufes und biologischen, urbanen und sozialen Konstrukts.Trotz des emotionalen und geschichtlichen Aspektes ist die Gestaltung des Sturmbrettchens ganz pur gehalten. Es darf benutzt werden, Patina bekommen, angefasst werden. Somit wird die Erinnerung an die Bäume lebendig gehalten und in den Alltag integriert.

Dokumentation
Dank der weitreichenden Resonanz auf unser Projekt konnten wir viele Menschen erreichen. Für sie und haben wir mit Einpflanzung des letzten der 36 gespendeten Bäume ein Buch über das Projekt gemacht.

Agentur
Das Gute Ding

Designer
Philip Behrend
Philipp Bilke
Daniel Goll
Tobias Jochinke

Typografie – Eine kurze Geschichte von Typen, die Sätze formen und damit Druck erzeugen Open-Space-Büros für Kreative Kunst aus Stahl – Möglichkeiten einer Szene Lesen für die finanzielle Weiterbildung Ursprung der Kreativität: Der neue Ideenkatalog Als Deutscher Französisch lernen Wohnen im Einfamilienhaus – Zwischen Design und Funktionalität Flexible Personaleinsatzplanung für moderne Unternehmen Den Horizont erweitern – Design-Ideen aus dem Ausland Wie der 3D-Drucker unser Leben verändert Die Visitenkarte ist tot, es lebe die Visitenkarte! Marketing: Klassische Print-Werbung oder Online-Werbung? Aufnäher selbst gestalten – Das sollten Sie beachten Mit außergewöhnlichem Design Aufmerksamkeit erzielen – Unsere Top Designs für 2018 Sammlermünzprägungen: Das gilt es zu wissen Modedesign-Trends für das Frühjahr 2018 Touchpens für Smartphones und Tablet Edles Design – So sehen erfolgreiche Kundenumfragen aus Customization – individuelle Kleidung schaffen Mit Designhüllen Geld verdienen Geschmackvolle Pflanzkübel, Made in Germany Die Wohnung ins rechte Licht rücken Klick mich – Die Kunst der Landingpage Die perfekte Einrichtung für den erfolgreichen Friseursalon 3D-Speed Drawing: Star-Wars meets Car Danish Design Award – „it´s just a chair!“ Konzert-Marketing: Warum auch das Design eine wichtige Rolle spielt 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 60 60 61 62 63 64 65 66 67 68 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40