Projekt

Die Welt Ohne Uns

In einer gar nicht so weit entfernten »Welt ohne uns« werden Menschen von Maschinen ersetzt, Künstliche Intelligenzen von anderen KIs optimiert und Algorithmen von selbstlernenden Algorithmen programmiert. So könnte eine radikal andere, post-anthropozentrische Welt entstehen, in der sich nicht-menschliche Lebensformen unter Umständen als anpassungsfähiger erweisen als der Mensch selbst. Die Künstler*innen der Ausstellung des HMKV im Dortmunder U thematisieren eine Ökologie nach dem Menschen. Dieses neue Zeitalter, das bereits unmerklich begonnen hat, ist das Zeitalter der nicht-menschlichen Akteure.

Entstanden ist ein Ausstellungskatalog der Szenerien einer überhöhten Natur zeigt, in der der Mensch keine Rolle mehr spielt. Die fast schon künstlich wirkende Natur wird im schillernden Cover ebenso thematisiert, wie über die Kupferstiche uns lang überlebender Sukkulenten.

Designer
Judith Anna Rüther